News 2011

30. Dezember
PDC Weltmeisterschaft 13 - Viertelfinale, Abend
In den Viertelfinalen am Abend setzten sich Simon Whitlock und Titelverteidiger Adrian Lewis durch und zogen in die Halbfinale ein.
Whitlock hatte keinerlei Probleme mit Gary Anderson, an dem das Spiel nicht nur wegen der bekannten Doppelprobleme vollkommen vorbei ging.
Lewis hatte sich im Spiel gegen Terry Jenkins rasch eine deutliche Führung erspielt, ließ dann aber deutlich nach, während Jenkins immer stärker wurde und ausgleichen konnte. Lewis fing sich wieder und gewann das Spiel noch mit 5:3.
An Sylvester pausiert die Weltmeisterschaft. Am 1. Januar geht es dann mit den beiden Halbfinalen zwischen James Wade und Adrian Lewis sowie Andy Hamilton und Simon Whitlock weiter.



PDC Weltmeisterschaft 13 - Viertelfinale, Nachmittag
Globaldarts kam gerade rechtzeitig aus London wieder zuhause an, um das unglaublich spannende Viertelfinale zwischen James Wade und John Part verfolgen zu können.
James Wade hatte sich zunächst eine 3:1 Führung erspielen können, dann kam John Part endlich in Schwung und übernahm die Führung. Wade glich zum 4:4 aus. Im entscheidenden Set lieferten sich die beiden Spieler ein Kopf-an Kopf-Rennen bis in ein Sudden Death Leg, in dem Wade sich als Erster über die Ziellinie rettete während der Kanadier bereits auf 40 Punkten Rest stand. Wie John Part hinterher meinte, war es das "tollste Spiel, dass ich je verloren habe".

Im ersten Viertelfinale schlug Andy Hamilton mit einer eindrucksvollen Leistung den jungen Belgier Kim Huybrechts mit 5:2. Hamilton warf im Spiel 11 Maxima und erzielte einen Durchschnitt von über 100.



29. Dezember
PDC Weltmeisterschaft 12 - Abend
Am Abend fanden die letzten drei Spiele der dritten Runde statt.
Im ersten Spiel schlug Simon Whitlock Michael van Gerwen 4:3, mußte aber um seinen Sieg bangen. Whitlock hatte bereits mit 3:0 geführt, als van Gerwen sein Comeback startete und drei Sets in Folge gewinnen konnte.
Dave Chisnall war gegen Andy Hamilton absolut chancenlos, es schien als sei dem Spieler, der Phil Taylor aus dem Turnier geworfen hatte, die Luft aus- gegangen. Hamilton gewann souverän ohne Setverlust mit 4:0.
Gary Anderson hatte es im letzten Spiel des Abends eilig und führte gegen Colin Lloyd in Rekordzeit mit 3:0. Dann gelang es Lloyd ein Set zu gewinnen, was er entsprechend feierte. Aber Anderson zu stoppen war unmöglich und mit einem Durchschnitt von über 100 zog er ins Viertelfinale ein.



PDC Weltmeisterschaft 12 - Nachmittag
Kim Huybrechts sorgte im dritten Spiel der Nachmittags-Session am Tag 12 der PDC Weltmeisterschaft für eine weitere Überraschung. Der junge Belgier, der erst seit dem Sommer bei der PDC spielt, warf Paul Nicholson mit 4:1 aus dem Turnier und zog selbst in die Viertelfinale ein.
In den weiteren Nachmittagsspielen gab es einen deutlichen 4:0 Sieg von James Wade gegen Steve Farmer und einen 4:2 Sieg des dreifachen Weltmeisters John Part über Kevin Painter in einem sehr fesselnden Spiel.
Spielberichte - Tag 12, Nachmittag



28. Dezember
PDC Weltmeisterschaft 11 - Abend
Das erste Spiel der Abend-Session war das letzte Spiel der zweiten Runde zwischen Gary Anderson und dem Südafrikaner Devon Petersen. Wieder musste Anderson hart arbeiten, schlug dann aber Devon Petersen mit 4:2.
Die dritte Runde begann mit dem Spiel zwischen dem amtierenden Weltmeister Adrian Lewis und Wayne Jones, das Lewis klar mit 4:0 gewinnen könnte. Im zweiten Achtelfinale schlug Terry Jenkins Justin Pipe mit 4:1. Wie Jenkins nach dem Spiel meinte, war für ihn Justins langsamer Wurfstil kein Problem, eher eine Hilfe, weil er ihn selbst dazu brachte etwas langsamer zu werfen, statt seinen Wurf zu beschleunigen, worunter sein Spiel manchmal leidet.
Spielberichte - Tag 11, Abend



Treppen, Treppen und noch mehr Treppen...

Treppen findet man in London mehr als genug.
Und manche sind etwas ganz besonderes
Treppen, Treppen und noch mehr Treppen...




PDC Weltmeisterschaft Tag 11 - Nachmittag
Alle drei Spiele der Nachmittags-Session endeten mit 4:1 Siegen, wobei allerdings die Spiel nicht so einseitig waren, wie die Ergebnisse erscheinen.
Michael van Gerwen schlug Mervyn King, der einfach zu viele Chancen ausließ, und ist jetzt der einzige Holländer, der noch im Turnier ist.
Simon Whitlock bezwang Steve Beaton - auch hier war es für Beaton ein Spiel der vergebenen Chancen.
Colin Lloyd war letztendlich für Scott Rand noch eine Nummer zu groß, obwohl auch Rand durchaus Chancen hatte, das Spiel zu seinen Gunsten zu wenden.
Spielberichte - Tag 11, Nachmittag



27. Dezember
PDC Weltmeisterschaft Tag 10 - Abend
In der Abend-Session sorgte Dave Chisnall für den größten Schock in der Geschichte der PDC Weltmeisterschaft und warf den 15-fachen Weltmeister Phil Taylor mit einem 4:1 Sieg aus dem Turnier. Vollkommen ungewohnt zeigte sich Phil Taylor unsicher auf den Doppeln. Nach dem Spiel meinte Taylor, die Hitze auf der Bühne habe ihm ziemlich zu schaffen gemacht, was bisher noch nie geschehen wäre. Chisnall erwies sich ungemein nervenstark und vollkommen unbeeindruckt von seinem Gegner.
In den anderen beiden Spielen des Abends schlug Kim Huybrechts James Richardson deutlich mit 4:1 und Paul Nicholson gab gegen Alan Tabern kein einziges Set ab.
Spielberichte - Tag 10, Abend



PDC Weltmeisterschaft Tag 10 - Nachmittag
In der Nachmittags-Session überzeugten Terry Jenkins und John Part durch gute Leistungen, die ihren Gegner Co Stompe und Richie Burnett nur wenig Chancen ließen. Allerdings war Stompe durch einen Hundebiß in seine Wurfhand beeinträchtigt. Er kam genauso wie auch Richie Burnett, der einfach zuviele Doppel nicht traf, nie richtig ins Spiel und sowohl Terry Jenkins als auch John Part führten in ihren jeweiligen Spielen schnell mit 3:0, was beide Gegner einfach nicht mehr aufholen konnte.
Im letzten Spiel der Nachmittags-Session lieferten sich Andy Hamilton und Vincent van der Voort ein Kopf-an-Kopf-Renner, in dem sich am Ende Andy Hamilton Dank seiner besseren Nerven durchsetzen konnte.
Spielberichte - Tag 10, Nachmittag



Walk-On Girls
Die Walk-On Girls sind zumindest heute nicht die beiden jungen Irinen, sondern Nicola Cowell und Sarah Tunnicliffe, die wir beide zuletzt beim Grand Slam gesehen haben.



PDC Weltmeisterschaft
Heute wird die PDC Weltmeisterschaft mit weiteren Spielen der zweiten Runde fortgesetzt.
Es findet eine Nachmittags- und eine Abendsession statt und es dürfte einige spannende Spiele geben. Am Abend werden sowohl James Richardson, der Raymond van Barneveld aus dem Turnier geworfen hatte, als auch Phil Taylor ihre Zweit-Runden Spiele absolvieren.



24. Dezember



Fröhliche Weihnachten!!!



PDC Weltmeisterschaft - Tag 9
Am letzten Abend vor der Weihnachtspause lieferten sich Kevin Painter und Mark Walsh ein enges Spiel, bei dem sich schließlich Painter mit 4:3 durchsetzte.
Ein sehr souveräner James Wade traf auf einen ziemlich schwach spielenden Jelle Klaasen und schlug ihn 4:0. Klaasen gewann im ganzen Spiel lediglich vier Legs.
Im letzten Spiel des Abends konnte Steve Farmer seinen zweiten Sieg feiern. Farmer hatte in der ersten Runde Ronnie Baxter aus dem Turnier geworfen. Dieses Mal schlug er nach einigen Anfangsschwierigkeiten in einem nicht wirklich guten Spiel den jungen Deutschen Kevin Münch mit 4:2.



23. Dezember
PDC Weltmeisterschaft - Tag 8
Der achte Tag der PDC Weltmeisterschaft 2012 brachte die ersten Spiele der zweiten Runde.
Der Abend begann mit einem deutlich von Wayne Jones dominierten Spiel gegen Roland Scholten. Jones selbst spielte kein überragendes Spiel, aber Scholten hatte einfach noch zuwenig entgegenzusetzen und verlor mit 0:4.
Im zweiten Spiel hatte Adrian Lewis ziemliche Probleme sich gegen Robert Thornton duchzusetzen, der erneut ein gutes Spiel ablieferte, während Lewis zwar weit von seiner Bestform entfernt war, aber doch im entscheidenden Moment traf.
Das letzte Spiel des Abends entwickelte sich Dank Justin Pipe zu einer epischen Angelegenheit. Wes Newton hatte zunächst deutlich geführt, hatte aber zunehmend Schwierigkeiten mit Pipes langsamem Wurfstil und wirkte genervt. Pipe liess sich nicht aus der Ruhe bringen und gewann das Spiel noch mit 4:3.



22. Dezember
PDC Weltmeisterschaft - Tag 7
Die ersten drei Spiele des siebten Tags der PDC Weltmeisterschaft 2012 waren eine ziemlich einseitige Angelegenheit, wobei am überraschendsten daran war, wie deutlich Scott Rand und vor allem Simon Whitlock, der immer noch Probleme mit seinem linken Fuss hat, gewinnen konnten. Beide schlugen ihre Gegner mit 3:0 und dominierten ihre Spiele. Das gleiche Ergebnis erzielte auch John Part gegen John Henderson, auch er hatte keinerlei Probleme.
Dramatisch entwickelte sich das letzte Spiel des Abends, das gleichzeitig das letzte Erst-Rundenspiel war, zwischen Steve Brown und dem Südafrikaner Devon Petersen, der seit diesem Jahr die Pro Tour mitspielt. Brown vergab im entscheidenden Set einen Matchdart und Petersen nutzte seine Chance und zog in die zweite Runde ein, wo er auf Gary Anderson treffen wird.
Spielberichte siebter Tag
Teilnehmer, Übertragungszeiten, Zeitplan, Ergebnisse
Turnier Information
Ergebnis Übersicht und Statistiken



The World
Die Legende Paul Lim konnte sich im Finale des E-Dart Turniers in Hongkong gegen den Japaner Sho Katsumi durchsetzen und die knapp 100 000 Euro Preisgeld gewinnen.
John Part spielte sich unter die letzten Acht, bevor er nach London zur PDC Weltmeisterschaft weiterreiste.



WDF Ergebnisse
Lourance "The Gunner" Ilagan gewann sowohl die PhilMasters als auch den Philippine International Darts Open Herren Einzel Titel.
Da bei beiden Turnieren WDF Ranking Punkte vergeben wurde, nahmen auch Spieler aus Malaysia, Dänemark, Kanada, England und anderen Ländern daran teil.
Der Boxer Manny "Pacman" Pacquiao hatte die beiden Turniere ermöglicht.



21. Dezember
PDC Weltmeisterschaft - Tag 6
Gary Anderson undd Jyhan Artut spielten ein unglaublich dramatisches Spiel, in dem sich Anderson schließlich im Sudden Death Leg durchsetzen konnte. Artut hatte schon mit 2:0 geführt, bevor Anderson endlich anfing die Doppel zu treffen.
Außer Anderson zogen Michael van Gerwen, Colin Lloyd, und Terry Jenkins in die zweite Runde ein. Joe Cullen gewann sein Preliminary Round Spiel, verlor dann aber gegen Terry Jenkins. Teilnehmer, Übertragungszeiten, Zeitplan, Ergebnisse
Turnier Information
Ergebnis Übersicht und Statistiken



20. Dezember
Eine deutsch-schottische Zusammenarbeit...

Wenn man die Zeit, in der man nicht im Alexandra Palce verbringt, für Spaziergänge nutzt, kann man so manches entdecken.
Und manchmal lernt man sogar noch etwas dazu!!!
Eine deutsch-schottische Zusammenarbeit...



PDC Weltmeisterschaft - Tag 5
Am fünften Tag der PDC Weltmeisterschaft Hatte lediglich Mervyn King gegen den Australier Geoff Kime einen unproblematischen Sieg zu verzeichnen.
Andy Hamilton und Antonie Alcinas lieferten sich ein sehr ausgeglichenes und spannendes Match - Hamilton gewann. Kevin Painter hatte gegen Arron Monk ein schwieriges Spiel und James Wade stiess beim Finnen Petri Korte, der zuvor Per Laursen im Vorrunden-Spiel geschlagen hatte, auf unerwartet heftigen Widerstand.
Spielberichte fünfter Tag
Teilnehmer, Übertragungszeiten, Zeitplan, Ergebnisse
Turnier Information
Ergebnis Übersicht und Statistiken



19. Dezember
Krank...

Die Weltmeisterschaft ist sicher für alle Spieler der Höhepunkt des Jahres, das Ziel auf das sie hinarbeiten.
Leider geschieht es aber immer wieder, dass Spieler körperlich nicht fit sind...
Krank...




PDC Weltmeisterschaft - Vierter Tag
Der mehr oder weniger unbekannte James Richardson sorgte am vierten Tag bei der PDC Weltmeisterschaft für die größte Sensation in der Geschichte des Turniers. Er besiegte den fünffachen Weltmeister Raymond van Barneveld mit einem 3:0 Sieg und zeigte dabei eine eindrucksvollte Leistung.
Ausser Richardson erreichten noch Dave Chisnall, Mark Walsh und Kim Huybrechts die zweite Runde.
Spielberichte vierter Tag
Teilnehmer, Übertragungszeiten, Zeitplan, Ergebnisse
Ergebnis Übersicht und Statistiken



18. Dezember
PDC Weltmeisterschaft - Dritter Tag, Abend
Der Abend des dritten Tags der PDC Weltmeisterschaft verlief dramatisch. Steve Beaton schlug knapp Magnus Caris, der vom Publikum reichlich unfair behandelt wurde. Vincent van der Voort setzte sich gegen Mark Hylton durch.
Paul Nicholson erkämpfte sich gegen Mensur Suljovic einen Sieg und Kevin Münch fiel das Spiel sozusagen in den Schoß, weil Denis Ovens zwar antrat, aber beim besten Willen wegen eines eingeklemmten Ners im Rücken nicht spielen konnte, da sein Wurfarm ihm nicht gehorchte.
Spielberichte dritter Tag - Abend
Teilnehmer, Übertragungszeiten, Zeitplan, Ergebnisse
Turnier Information
Ergebnis Übersicht und Statistiken



17. Dezember
Phil Taylor und ein Viertel Interview
Auch Globaldarts ist wieder einmal live bei der PDC Weltmeisterschaft in London dabei und wird wieder mit persönlichen Artikeln die offizielle Berichterstattung begleiten.
Dieses Jahr habe ich gleich etwas ganz besonderes anzubieten - ein Viertel Interview mit Phil Taylor!!!
Phil Taylor und ein Viertel Interview



PDC Weltmeisterschaft - Dritter Tag, Nachmittag
In den Nachmittags-Spielen am Samstag schied Ronnie Baxter gegen Steve Farmer aus, Jelle Klaasen zeigte gegen Peter Wright sein bestes Spiel seit einiger Zeit und Robert Thornton meldete sich nach seiner Lungenentzündung zurück. Alan Tabern kämpfte sich gegeb den philippinischen Qualifikanten durch, der in der Vorrunde den Österreicher Dietmar Burger deutlich mit 4:0 geschlagen hatte.
Spielberichte dritter Tag - Nachmittag



PDC Weltmeisterschaft
Der zweite Abend der PDC Weltmeisterschaft brachte lauter ziemlich deutliche Ergebnisse.
Das schwerste Spiel hatte Justin Pipe gegen den Australier Sean Reed zu überstehen. Reed führte sogar im Spiel mit 1:0. Wie Pipe selbst sagte, hatte er sich den Sieg hart erkämpfen müssen.
Die anderen Spiele wurden alle ohne Setverlust gewonnen. Ausser Pipe stehen noch Wes Newton, Co Stompe und Phil Taylor, der gegen den Japaner Haruki Muramatsu siegte, in der zweiten Runde.
Spielberichte zweiter Tag
Teilnehmer, Übertragungszeiten, Zeitplan, Ergebnisse
Turnier Information
Ergebnis Übersicht und Statistiken



16. Dezember
PDC Weltmeisterschaft
Der erste Abend der PDC Weltmeisterschaft 2012 brachte gleich die erste große Überraschung - Mark Webster schied gegen seinen walisischen Landsmann Richie Burnett aus dem Turnier aus. Beide Spieler hatten während des ganzen Spiels immer wieder mit ihren Doppeln zu kämpfen, Burnett behielt aber im entscheidenden Moment die Nerven und traf das Doppel zum Sieg.
Auch Weltmeister Adrian Lewis, der leicht unkonzentriert wirkte, stand gegen Nigel Heydon am Rand einer Niederlage, fing sich aber wieder und gewann sein Spiel noch mit 3:2.
Wayne Jones und Roland Scholten zogen ebenfalls in die zweite Runde ein.
Spielberichte erster Tag
Teilnehmer, Übertragungszeiten, Zeitplan, Ergebnisse
Turnier Information
Ergebnis Übersicht



15. Dezember
PDC Weltmeisterschafts-Gewinnspiel
Global Darts wird dieses Jahr sowohl zur PDC Weltmeisterschaft als auch zur BDO Weltmeisterschaft im Januar ein Gewinnspiel anbieten.
Beim PDC Weltmeisterschaftsgewinnspiel gibt es eine professionelle Analyse der Wurftechnik zu gewinnen, die hilft Fehler auszumerzen und den Wurf zu optimieren.
Zum Gewinnspiel



PDC Weltmeisterschaft

Die Walk-on Girls des heutigen Abends sind zwei alte Bekannte: Hazel O'Sullivan und Kelly Donegan .
Sie waren zuletzt beim World Grand Prix in Dublin im Einsatz.




The World
Am Wochenende findet das Finale dieses bisher größten E-Dart Turniers statt, am Samstag wird noch eine Qualifikation gespielt, am Sonntag das eigentliche Finale.
Der Sieger erhält ein Preisgeld von fast 100.000 Euro.
Unter den Teilnehmern sind drei Spieler, die auch bei der PDC Weltmeisterschaft in London am Oche stehen werden: John Part, Antonio Alcinas und Scott MacKenzie.
Teilnehmer und Turnier Informationen



14. Dezember
PDC Weltmeisterschaft
Morgen beginnt im Londoner Alexandra Palace die PDC Weltmeisterschaft 2012 mit der ersten Runde.
Im erste Spiel des Turniers werden Roland Scholten und Jamie Caven am Oche stehen. Während der ersten Runde werden pro Session immer vier Erstrunden-Spiele und ein Vorrundenspiel gespielt.
Titelverteidiger Adrian Lewis wird am ersten Abend auf Nigel Heydon treffen. Phil Taylor wird dann am Freitag Abend ins Geschehen eingreifen. Er trifft auf den Sieger des Vorrundenspiels zwischen dem Japaner Haruki Muramatsu und dem Schweden Dennis Nilsson.
Kevin Münch spielt am Samstag in der Abendsession, Jyhan Artut am Dienstag.
Wie schon seit Jahren wird Sky Sport das Turnier übertragen. Sport1 hat viele Stunden davon übernommen. Gerüchten zufolge wird Sid Wadell, der gerade wegen einer Krebsbehandlung in medizinischer Behandlung ist, zumindest am Sonntag, den 20. Dezember, auf Sky Sport kommentieren.
Teilnehmer, Übertragungszeiten, Zeitplan, Ergebnisse
Turnier Information
Ergebnis Übersicht



13. Dezember
Jyhan Artut im ZDF Morgenmagazin
Heute morgen war Jyhan Artut, der sich über das deutsche Qualifikationsturnier für die PDC Weltmeisterschaft 2012 qualifizieren konnte, ins ZDF Morgenmagazin eingeladen.
Artut wird am Dienstag, dem 20. Dezember sein Erstrunden-Spiel gegen Gary Anderson bestreiten.



Darts Performance Centre
Das Darts Performance Centre zieht eine Bilanz der Players Championship Finals.
Wer sind die Aufsteiger, wer die Absteiger und wie schneidet ITV 4 im Vergleich ab?
Die Höhen und Tiefen der Players Championship Finals



12. Dezember
Players Championship Finals
Kevin Painter konnte sich im Finale gegen Mark Webster durchsetzen und seinen ersten PDC Major Titel gewinnen.
Kaum einer dürfte wohl diesen Ausgang des Turniers vorhergesehen haben, aber Painter überzeugte sowohl im Halbfinale als auch im Finale des Turniers durch seine Leistung und ist der verdiente Sieger eines spannenden Turniers.
Ergebnisse, Teilnehmer, Zeitplan
Spielberichte Halbfinale und Finale
Ergebnis Übersicht



Zuiderduin Masters
Die Sieger der diesjährigen Zuiderduin Masters sind Deta Hedman, Scott Waites und Jimmy Hendriks.
Für Scott Waites war es der dritte Major Titel in diesem Jahr, er schlug in einem guten und spannenden Finale Darryl Fitton mit 5:4.
Deta Hedman, bei den Damen ähnlich dominant wie Scott Waites bei den Herren, besiegte die Holländerin Aileen de Graaf.
Bei den Jugendlichen dominiert Jimmy Hendriks momentan - er gewann auch dieses Finale gegen Mike Zuydwijk.
Teilnehmer, Gruppenauslosung, Ergebnisse



11. Dezember
Players Championship Finals
Kevin Painter und Mark Webster bestreiten das Finale des Turniers.
Mark Webster überzeugte in seinem Spiel gegen Wes Newton. Kevin Painter hatte gegen Scott Rand einen schweren Stand, erzwang aber ein entscheidendes Leg und setzte sich dann hauchdünn mit 10:9 durch.
Ergebnisse, Teilnehmer, Zeitplan
Ergebnis Übersicht



Darts Performance Centre
Auch das Darts Performance Centre wirft einen Blick auf die Players Championships Finals.
Am dritten Abend schenkt das DPC den Zwischenrufern Aufmerksamkeit - alles Zufall, oder könnte so etwas auch geplant sein?:
Players Championship Finals - Dritter Abend



Players Championship Finals
In den Viertelfinalen der Players Championship Finals gab es Siege für Wes Newton, Scott Rand, Kevin Painter und Mark Webster.
Ausgeschieden sind Mark Walsh, James Wade, Mervyn King und Dave Chisnall.
In den Halbfinalen werden nun Wes Newton und Mark Webster aufeinander treffen und Scott Rand wird auf Kevin Painter treffen.
Ergebnisse, Teilnehmer, Zeitplan
Spielberichte Viertelfinale
Ergebnis Übersicht



Players Championship Finals
Das Favoritensterben ging am Samstag Abend in den Zweitrunden-Spielen weiter.
Sowohl Phil Taylor als auch Gary Anderson verloren ihre Spiele gegen Mervyn King und Kevin Painter und schieden aus dem Turnier aus. Weiter gekommen in die Viertelfinale sind Dave Chisnall, Mark Webster, der ein ganz enges Spiel gegen Justin Pipe gewinnen konnte, Kevin Painter und Mervyn King.
Die folgenden Viertelfinale werden am Sonntag Nachmittag gespielt: Mark Walsh gegen Wes Newton, James Wade gegen Scott Rand, Kevin Painter gegen Mervyn King und Dave Chisnall gegen Mark Webster. Am Abend folgen dann die Halbfinale und das Finale.
Ergebnisse, Teilnehmer, Zeitplan
Ergebnis Übersicht



Zuiderduin Masters
Die Zuiderduin Masters gehen heute mit den Viertelfinalen und Halbfinalen der Herren weiter.
Den Abschluss bilden dann die Finale der Jugendlichen, Damen und Herren.
Das Damenfinale werden die Engländerin Deta Hedman und die Niederländerin Aileen de Graaf bestreiten, bei den Jugendlichen werden Jimmy Hendriks und Mike Zuydwijk aufeinandertreffen.
Teilnehmer, Gruppenauslosung, Ergebnisse



10. Dezember
Players Championship Finals
Scott Rand sorgte in der zweiten Runde der Players Championship Finals am Samstag Nachmittag für eine Sensation und warf Raymond van Barneveld mit einem 8:6 Sieg aus dem Turnier.
Ausser Rand zogen James Wade, Mark Walsh und Wes Newton in die Viertelfinale ein.



Players Championship Finals
Bei den Erstrundenspielen am Freitag Abend setzten sich bis auf Vincent van der Voort die Favoriten durch.
Phil Taylor, Mark Webster, Gary Anderson, Kevin Painter, Dave Chisnall, Co Stompe, Mervyn King und Justin Pipe zogen in die zweite Runde ein. Phil Taylor hatte aber gegen einen entschlossen auftretenden Terry Jenkins einen schweren Stand. Die beste Leistung des Abends zeigte Gary Anderson, der Michael van Gerwen ohne Legverlust mit 6:0 schlug.
Ergebnisse, Teilnehmer, Zeitplan
Ergebnis Übersicht



9. Dezember
Darts Performance Centre
Auch das Darts Performance Centre wirft einen Blick auf die Players Championships Finals.
Besonders interessant war am ersten Abend aus sportwissenschaftlicher Sicht Scott Rand...
Players Championship Finals - Erster Abend



Zuiderduin Masters
Heute Abend beginnen die diesjährigen Zuiderduin Masters mit den ersten Gruppenspielen.
Interessante Auskünfte über die Form des amtierenden BDO Weltmeisters Martin Adams dürfte sein Spiel gegen Alan Norris liefern. Ebenfalls interessant dürfte das Aufeinandertreffen von Trina Gulliver und Anastasia Dobromyslova ausfallen.

Teilnehmer, Gruppenauslosung



Players Championship Finals
Am ersten Abend der Players Championship Finals gab es einige überraschende Ergebnisse.
John Part und Paul Nicholson sind bereits aus dem Turnier ausgeschieden, ebenso wie Jamie Caven, Mark Hylton, Denis Ovens, Richie Burnett, Ronnie Baxter und Andy Smith. John Part wurde von Wayne Jones regelrecht überrollt, es gelingt ihm einfach nicht, die guten Leistungen bei den Floor Turnieren auf die Bühne zu bringen. Paul Nicholson unterlag ganz knapp Steve Brown. Raymond van Barneveld zeigte gegen Ronnie Baxter eine herausragende Leistung. Mark Walsh, Scott Rand, James Wade, Peter Wright und Wes Newton zogen mit soliden Leistungen in die zweite Runde des Turniers ein.
Ergebnisse, Teilnehmer, Zeitplan
Spielberichte
Ergebnis Übersicht



8. Dezember
Players Championship Finals
Heute Abend beginnen in Doncaster die Players Championship Finals mit den ersten acht Spielen der ersten Runde.
Das Turnier gehört zu den neueren Turnieren der PDC, es fand bisher drei Mal statt. Zwei Mal hieß der Sieger Phil Taylor, einmal gewann Paul Nicholson das Turnier. Es nehmen die Top 32 des Players Championship Order of Merit teil, also die Spieler, die bei den Players Championships das ganze Jahr über die beste Leistung gezeigt haben. Darunter sind nicht nur bis auf Adrian Lewis, der sich nicht qualifizieren konnte, und Simon Whitlock, der wegen seiner Knöchelverletzung ausfällt, die Top Ten der Welt, sondern auch Spieler, wie Justin Pipe oder Scott Rand, die im Order of Merit nicht so weit vorne platziert sind. Man darf gespannt sein, wie diese Spieler abschneiden werden, wobei es bei Phil Taylors gegenwärtiger Form schwierig sein dürfte, an ihm vorbeizukommen wenn es um den Turniersieg geht.
Das Turnier wird in Großbritannien von ITV4 übertragen und wird deshalb nicht von Sport1 übernommen, man kann es aber über Live PDC tv verfolgen.
Teilnehmer, Zeitplan
Turnier Information
Erstrunden Auslosung



PDC World Cup 2012
Der PDC World Cup 2012, der Anfang Februar stattfinden wird, wird in der Alsterdorfer Sporthalle in Hamburg ausgetragen werden.
Wie auch bei der ersten Auflage des Turniers werden Teams aus insgesamt 24 Ländern daran teilnehmen.
Der World Cup wird von Sky Sport übertragen werden.



6. Dezember
Die Winmau World Masters
Dr. Patrick Chaplin stellte uns als Ergänzung zum Interview mit Eddie Norman und dem kurzen Portrait seine kurze Geschichte der Winmau World Masters zur Verfügung.
Die Winmau World Masters waren eine Idee von Eddie Norman, der dieses Turnier ins Leben rief. Die World Masters waren das allererste "World" Turnier und sie finden bis heute statt.
Die Winmau World Masters - eine kurze Geschichte



Deutschland gewinnt Lorna Croft Friendship Cup
Am vergangenen Wochenende wurde der 6. Lorna Croft Friendship Cup zur Erinnerung an Olly Crofts verstorbene Frau Lorna gespielt.
Das Turnier ist ein Ländervergleichskampf zwischen deutschen und niederländischen Dartspielerinne.Die deutschen Frauen gewannen sowohl den Team Wettkampf als auch das Doppel-Turnier und wurden lediglich in den Einzeln geschlagen.
Es ist das erste Mal, dass die deutschen Frauen die Gesamtwertung gewinnen konnten.



2. Dezember
Zeitplan PDC Weltmeisterschaft
Die PDC hat jetzt den genauen Zeitplan der PDC Weltmeisterschaft 2012 bekannt gegeben.
Jamie Caven wird am Donnerstag, den 15. Dezember das Turnier gegen Roland Scholten eröffnen.
Adrian Lewis beginnt seinen Kampf um die Titelverteidigung am gleichen Abend gegen Nigel Heydon, während Phil Taylor am zweiten Abend gegen den Sieger aus der Vorrunden-Begegnung zwischen Haruki Muramatsur und Dennis Nilsson in das Geschehen eingreifen wird.
Kevin Münch muss am Samstag Abend gegen Lee Choon Peng antreten, Jyhan Artut wird am Dienstag, dem 20. Dezember gegen Gary Anderson spielen.
Auslosung Erste Runde, Zeitplan, Teilnehmer



Lorna Croft Friendship Cup
Dieses Wochenende findel im SportCentrum Kamen Kaiserau die sechste Auflage des Turniers statt, das Olly Crofts verstorbener Frau Lorna gewidmet ist.
Das Turnier ist ein Ländervergleich zwischen deutschen und niederländischen Dartspielerinnen.
Der DDV hat dafür zwei Mannschaften nominiert, das Team Rot mit Michelle Sossong, Bianka Strauch, Anne Willkomm und Ann-Kathrin Wigmann und das Team Blau mit Heike Jenkins, Irina Armstrong, Marene Westermann und Morena Wolf.
Die beiden niederländischen Teams schauen so aus: Team Rot: Floortje van Zanten, Sharon Prins, Karin Krappen und Marilou Daamen und Team Blau: Aileen de Graaf, Petra Marcus, Tamara Schuur und Kaylee de Priester.



1. Dezember
Players Championship Finals
Die PDC hat jetzt auch den genauen Zeitplan der Players Championship Finals veröffentlicht.
Jamie Caven wird im ersten Spiel des Turniers auf Scott Rand treffen und Paul Nicholson wird gegen Steve Brown den ersten Abend beschliessen.
Phil Taylor spielt am Freitag gegen Terry Jenkins sein erstes Spiel, da wird auch der als Nummer 1 gesetzte Spieler des Turniers, Justin Pipe, gegen John Henderson am Oche stehen und Gary Anderson wird gegen Michael van Gerwen spielen.
Teilnehmer, Zeitplan
Turnier Information
Erstrunden Auslosung



30. November
Profis am Trainingsboard


Vincent van der Voort gibt Einblick in sein Training.
Vincent van der Voort




Players Championship Finals
Nach den letzten beiden Players Championships, die in Wigan gespielt wurden, stehen auch die 32 Spieler fest, die an den Players Championship Finals im Dezember teilnehmen werden.
Justin Pipe geht als Nummer 1 des Players Championship Order of Merit ins Turnier, Adrian Lewis hat es nicht geschafft sich zu qualifizieren. Simon Whitlock mußte auf Grund seiner Knöchelverletzung absagen, für ihn rückte John Henderson nach.
Das Turnier wird von Cash Converters gesponsert und von ITV 4 übertragen.
Teilnehmer, Zeitplan
Turnier Information
Erstrunden Auslosung



Max Hopp gewinnt Italian Grand Masters
Max Hopp, die Nummer 1 der DDV Jugend, konnte am Wochenende die Italian Grand Masters gewinnen. Er schlug im Finale Luca Catollo.
Bereits am ersten Tag hatte er sich zusammen mit seinem Vater in den Doppeln auf den zweiten Rang gespielt.
Giada Ciofi gewann das Damen Turnier.



Center Parc Masters
Die Center Parc Masters wurden von Robbie Green und Deta Hedman gewonnen.



29. November
Auslosung erste Runde PDC Weltmeisterschaft
Heute fand die Auslosung für die erste Runde der PDC Weltmeisterschaft 2012 statt.
Die Numnmer 1 der Welt, Phil Taylor, wird dabei in der ersten Runde auf den Sieger aus der Vorrunden Begegnung zwischen dem Japaner Haruki Muramatsu und dem Schweden Dennis Nilsson treffen. Weltmeister Adrian Lewis beginnt seinen Weg zur Titelverteidigung gegen Nigel Heydon. Raymond van Barneveld hat es mit dem vom SOD Forum gesponserten James Richardson zu tun.
Jyhan Artut hatte nicht unbedingt Losglück und muss gegen die Nummer 4 der Welt, Gary Anderson, antreten. Sollte Kevin Münch sein Vorrundenspiel gewinnen, wartet in der ersten Runde Denis Ovens auf ihn und Mensur Suljovic dürfte es gegen Paul Nicholson auch nicht gerade leicht haben.
Auslosung Erste Runde, Teilnehmer



28. November
Auslosung Vorrunde PDC Weltmeisterschaft
Heute fand bereits die Ausslorung der Vorrundenspiele der PDC Weltmeisterschaft 2012 statt.
Kevin Münch wird auf den Sieger des Qualifikationsturniers Süd Asien, Lee Choon Peng, treffen.
Die Auslosung der ersten Runde findet Morgen um 11.30 britischer Zeit live auf Sky Sport News statt.
Auslosung Vorrunde, Teilnehmer



Arron Monk gewinnt PDPA Qualifikation
Der erste PDC Unicorn Youth Weltmeister, Arron Monk, gewann das Finale der PDPA Weltmeisterschaft Qualifikation und steht damit in der ersten Runde der PDC Weltmeisterschaft 2012. Sein Gegener Joe Cullen erhält einen Platz in der Vorrunde.
Monk war in diesem Jahr auf der Youth Tour nicht sonderlich erfolgreich und konnte sich nicht für das Finale der U 21 Weltmeisterschaft 2012 qualifizieren um seinen Weltmeister-Titel zu verteidigen-
Dennis Priestley scheiterte kanpp in den Viertelfinalen des Turniers und wird deshalb zum ersten Mal seit 19 Jahren nicht an der Weltmeisterschaft teilnehmen.
Teilnehmer und Ergebnisse



26. November
...und Phil Taylor gewinnt auch am Sonntag
Phil Taylor konnte auch das letzte Players Championship 2011 gewinnen. Er schlug dabei im Finale Justin Pipe mit 6:4.
Die Halbfinale erreichten außerdem noch Adrian Lewis und Wes Newton. Für Adrian Lewis war die Halbfinalteilnahme aber nicht ausreichend, um sich noch für die Teilnahme an den Players Championship Finals zu qualifizieren, das Turnier wird also ohne den amtierenden Weltmeister stattfinden.
Kevin Painter hatte heute nicht teilgenommen.
Teilnehmer und Ergebnisse



Phil Taylor gewinnt Players Championship 30
Phil Taylor war beim Samstags Players Championship in Wigan nicht aufzuhalten und holte sich im Finale gegen Ronnie Baxter einen deutlichen 6:1 Sieg.
In den Halbfinalen standen daneben noch Steve Beaton und Mark Webster.
Simon Whitlock und Gary Anderson hatten ihre Teilnahme kurzfristig abgesagt.
Teilnehmer und Ergebnisse



Interview mit Eddie Norman
Es dürfte kaum viele andere Menschen geben, die den Dartsport weltweit in solchem Maß gefördert und bekannt gemacht haben, wie Eddie Norman. Norman ist dabei stets eigene Wege gegangen, er hat sich von keiner der Organisationen und auch nicht von den Dart-Herstellern vereinnahmen lassen.
Sein Blick war und ist auch immer noch nicht auf den Dartsport in Großbritannien beschränkt, sein Blick war und ist global.

Zum Interview



25. November
Darts Performance Centre
In der neuesten Ausgabe der Coaching Klinik beschäftigt sich das Darts Performance Centre mit einem Problem, dass sicher auch einige Leser hier kennen dürften. Warum gelingt es einfach nicht, dass man alle drei Darts in der gleichen kontrollierten Weise Richtung Board befördert? Warum "rutscht" einem manchmal ein Dart einfach so aus der Hand bzw. wie es das Darts Performance Centre bezeichnet, warum "schnappt" man ihn?
Es gibt eine ganz einfache Erklärung dafür und auch einen einfachen Weg, das abzustellen.
Daneben geht es auch noch um den sinnvollen Einsatz des Practice Boards, also des Boards mit kleineren Doppel und Tripel-Feldern.
Das "Schnappen" und vom Schicksal eines Practice Boards



Lakeside Zeitplan - Erste Runde
Die BDO hat den Zeitplan für die erste Runde der Herren und die Viertelfinale der Damen der BDO Weltmeisterschaft bekanntgegeben.
Der Titelverteidiger Martin Adams wird gleich im zweiten Spiel des ersten Tags, am 7. Januar, auf Scott Mitchell treffen. Trina Gulliver wird am Sonntag, 8. Januar, gegen Lisa Ashton ihren Kampf um die Titelverteidigung beginnen.

Zeitplan, Teilnehmer



24. November
Internationale Teinehmer PDC Weltmeisterschaft 2012
Mit dem Finnen Petri Korte und Lee Choon Peng, der sich für Süd Asien qualifizieren konnte, ist das Feld der internationalen Qualifikanten für die PDC Weltmeisterschaft 2012 komplett. Darin Young wird erneut die USA representieren.
Zeitplan, Teilnehmer



PDPA Qualifikationsturnier für die PDC Weltmeisterschaft
Nächste Woche Montag, also nach den beiden Players Championships, haben alle PDPA Mitglieder, die sich nicht über die PDC Rankings für die Weltmeisterschaft 2012 qualifizieren konnten, noch eine letzte Chance.
Der Sieger bekommt einen Platz in der ersten Runde der Weltmeisterschaft, der Finalist einen in der Vorrunde.
Teilnehmer



Players Championships 30 + 31 Wigan
Die beiden Players Championships, die am Wochenende in Wigan gespielt werden, sind die letzten PDC Players Championships in diesem Jahr.
Für die PDC Spieler geht es noch um die Teilnahme sowohl an den Players Championship Finals als auch an der PDC Weltmeisterschaft.

Teilnehmer



22. November
PDC Weltmeisterschaft 2012
Neben Kevin Münch, der sich dieses Wochenende über das deutsche PDC Europe Qualifikationsturnier für die Vorrunde der PDC Weltmeisterschaft qualifizieren konnte, haben sich jetzt auch noch weitere Spieler für die Vorrunde qualifiziert.
Dietmar Burger gewann erneut den Eastern Europe Qualifier, der Portugiese Jose Oliviera de Sousa gewann den West Europe Qualifier, Paul Barham wird als erst platzierter des PDC Youth Tour Order of Merit an der Vorrunde teilnehmen, Per Lausen gewann wieder einmal die dänische Qualifikation und für Schweden wird Dennis Nilsson antreten.
Nach bisher unbestätigten Meldungen wird die Auslosung für die Vorrunden - und Erstrunden-Spieler der Weltmeisterschaft nächsten Dienstag um die Mittagszeit stattfinden.
Zeitplan, Teilnehmer
Turnier Information



Zuiderduin Masters

Die Auslosung der Gruppen für die Zuiderduin Masters, die vom 9. - 11. Dezember gespielt werden, hat inzwischen stattgefunden.
Die Spielpaarungen findet man auf der offiziellen Zuiderduin Homepage:Homepage
Teilnehmer, Gruppenauslosung



WDF Ergebnisse
Das Ted Clements Memorial in Neuseeland wurde von Peter Hunt und Janette Jonathan gewonnen.
Bei den Malta Open setzten sich die Engländer Paul Harvey und Diane Nash durch. Am Turnier nahmen auch ettliche deutsche Teilnehmer teil, dabei belegte Colin Rice den zweiten Platz bei den Herren, Benny Sensenschmidt landete auf Platz fünf. Beste deutsche Spielerin war Silke Goebel auf Platz 9.



Winmau steigt in China ein
Winmau wird zunächst einmal die China National Darts Open 2011 sponsern, die von der Chinese Darts Association veranstaltet werden. Daneben wird Winmau auch Sponsor der Shanghai Super Darts League, einer Liga, die jedes Jahr eine enorme Wachstumsrate aufzuweisen hat.
Dart ist in China seit 1999 ein anerkannter Sport.



21. November
Phil Taylor holt sich den Grand Slam Titel zurück
Mit einem deutlich von Phil Taylor dominierten Finale ging gestern abend der Grand Slam 2011 zu Ende.
Phil Taylor schlug Gary Anderson mit 16:4 und stand dabei nie unter Druck, da Gary Anderson auch nie zu seinem von ihn sonst gewohnten hohen Scoring fand.
Für Phil Taylor ist es der vierte Grand Slam Titel und sein fünfter Major Titel in Folge in diesem Jahr.
Am Nachmittag hatte Phil Taylor im Halbfinale Adrian Lewis mit 16:9 geschlagen, Gary Anderson hatte sich nach einem langsamen Start mit 16:11 gegen Mark Walsh durchgesetzt.
Teilnehmer,Ergebnisse, Zeitplan
Spielberichte Halbfinale und Finale



Deutsche Qualifikation für PDC WM
Die deutsche Qualifikation um einen Platz in der Vorrunde der PDC Weltmeisterschaft 2012 wurde von Kevin Münch gewonnen.
Kevin Münch besiegte im Finale des am Samstag und Sonntag ausgetragenen Qualifiktionsturnier der PDC Europe Bernd Roith mit 10:8.
Insgesamt waren 16 deutsche Spieler zu diesem Turnier eingeladen worden, darunter neben Bernd Roith mit Andree Welge, Tomas Seyler und Michael Rosenauer auch Spieler, die bereits an der PDC Weltmeisterschaft teilgenommen haben. Kevin Münch wird zum ersten Mal an der PDC Weltmeisterschaft teilnehmen.



19. November
Viertelfinale Abend
Sieger der Viertelfinale am Abend waren Phil Taylor und Adrian Lewis, die beide ihre Gegner deutlich schlagen konnten.
Damit werden die beiden im zweiten Halbfinale morgen nachmittag aufeinandertreffen.
Teilnehmer,Ergebnisse, Zeitplan



Viertelfinale Nachmittag
Bei den Viertelfinalen am Nachmittag setzten sich Mark Walsh und Gary Anderson durch, die jetzt morgen im ersten Halbfinale aufenandertreffen werden.
Mark Walsh hatte zu Beginn des Spiels kaum Probleme gegen Ted Hankey, der erst spät in Schwung kam, dann aber zu einer verspäteten Aufholjagd ansetzte. Mark Walsh rettete sich zu einem 16:14 Sieg.
Gary Anderson und Terry Jenkins lagen in ihrem Spiel lange Zeit gleich auf, dann konnte sich Gary Anderson aber absetzen und gewann das Spiel mit 16:12.
Teilnehmer,Ergebnisse, Zeitplan



Kommentatoren und Journalisten
Beim Grand Slam ist uns aufgefallen, dass wir doch glatt zwei der Sky Sports Kommentatoren in unserer Liste vergessen haben.
Aber jetzt findet Ihr auch Nigel Pearson und Rod Studd in dieser Rubrik!!!



Darts Performance Centre

Auch das Darts Performance Centre beschäftigt sich mit dem Grand Slam.
Im Blog über den siebten Abend geht es überwiegend um Paul Nicholson und die Art und Weise, wie er sein Finishing analysiert.
Eine Studie in Darts



Grand Slam - Zweite Runde 2
Gestern Abend fanden die letzten vier Spiele der zweiten Runde des Grand Slam statt.
Während Phil Taylor gegen Wes Newton mit 10:3 einen "komfortablen" Sieg holen konnte und dabei den mit 112.37 den höchsten Durchschnitt spielte, der jemals beim Grand Slam erzielt worden war, waren die anderen drei Spiele hart umkämpft.
Paul Nicholson und Mark Webster setzten sich nach Rückständen zu Beginn der Spiele am Ende gegen Steve Beaton und Martin Phillips durch, Adrian Lewis gelang es gerade noch ein fast unglaubliches Comeback von John Part anzufangen und sich über die Ziellinie zu retten.
Heute werden die Viertelfinale in einer Nachmittags- und einer Abend-Session ausgetragen. Am Nachmittag spielen Mark Walsh gegen Ted Hankey und Gary Anderson gegen Terry Jenkins, am Abend trifft Adrian Lewis auf Mark Webster und Phil Taylor auf Paul Nicholson.
Teilnehmer,Ergebnisse, Zeitplan
Spielberichte



18. November
Let's Eat...
Wenn auch die Spieler während der Majors nie zu essen scheinen, müssen doch die ganzen übrigen Leute, die an einem solchen Turnier beteiligt sind, irgendwann etwas essen...
Let's Eat...



Grand Slam - Zweite Runde 1
Gestern Abend wurde der erste Teil der zweite Runde gespielt.
Der Abend begann mit zwei spannenden und engen Spielen, in denen sich Mark Walsh und Ted Hankey gegen Dean Winstanley und Michael van Gerwen durchsetzten.
Dann schlug ein sehr überzeugender Gary Anderson, der dieses Mal sehr sicher die Doppel traf, James Wade bevor Terry Jenkins den Lokalfavoriten Wayne Jones mit einer eindrucksvollen Leistung aus dem Turnier warf.
Teilnehmer,Ergebnisse, Zeitplan
Spielberichte



17. November
Letzte Gruppenspiele E-H
Die größte Überraschung der Gruppenspiele E-H war, dass Martin Phillips gegen Co Stompe gewinnen konnte und als Gruppenzweiter in die nächste Runde einziehen konnte.
In allen anderen Gruppen setzten sich die Favoriten durch, wobei es Dank Jan Dekker für John Part in Gruppe H ziemlich eng wurde und Magnus Caris es mit einer erneut guten Leistung für Wes Newton noch ein bisschen spannend machte.

Lewis, Webster und Taylor haben alle drei Siege auf dem Konto, Vincent van der Voort, Barrie Bates und Arron Monk konnten kein einziges Spiel gewinnen.
Teilnehmer,Ergebnisse, Zeitplan
Spielberichte



WDF Ergebnisse
Der Engländer Paul Jennings und Anastasia Dobromyslova für Russland holten sich die Einzeltitel der Latvia Open.
Die Hongkong Open wurden von Edward Santos von den Phillipinen und der Japanerin Mayumi Ouchi gewonnen.



16. November
Grand Slam - Letzte Gruppenspiele A-D
In den entscheidenden Gruppenspielen der Gruppen A-D gab es doch noch einige Überraschungen.
Michael van Gerwen schlug Tony O'Shea und ist als Gruppen-Erster der Gruppe A in der nächsten Runde, wo er auf Ted Hankey treffen wird, der mit einer starken Leistung gegen Ian White gewinnen konnte.
Dean Winstanley ist der einzige Spieler in diesen vier Gruppen, der drei Siege auf dem Konto hat, als Gruppenerster der Gruppe B wird er am Donnerstag auf Mark Walsh treffen.
Gary Anderson holte sich gegen Nigel Heydon seinen zweiten Sieg und ist Gruppen-Erster der Gruppe C. Zweiter ist der Lokalfavorit Wayne Jones.
Dramatisch verlief der Abend in Gruppe D, wo Justin Pipe nach seiner zweiten Niederlage und Terry Jenkins Sieg über James Wade doch noch aus dem Turnier ausschied. Völlig überraschend nach seinem schlechten Start ins Turnier ist Terry Jenkins Gruppen-Erster vor James Wade.
Teilnehmer,Ergebnisse, Zeitplan
Spielberichte



15. November
Von Einem, der auszog, das Dart spielen zu lernen...
Das verstärkte Interesse der Deutschen am Dartsport führte gestern für mich im Presseraum zu einer überraschenden Begegnung. Es war überhaupt das erste Mal für mich, dass ich dort auf deutsche Journalisten getroffen bin, auch wenn sie nur auf der Durchreise waren.
Von Einem, der auszog, das Dart spielen zu lernen...



Grand Slam - Zweite Gruppen Spiele E-H
Die zweiten Gruppenspiele der Gruppen E-H brachten starke Leistungen des jungen Niederländers Jan Dekker, der Walisers Martin Phillips und Mark Webster und eine überragende Vorstellung des regierenden Weltmeisters Adrian Lewis, der den bisher höchsten Durchschnitt des Turniers erzielte.
Wirklich sicher in der zweiten Runde stehen bisher lediglich Phil Taylor und Adrian Lewis, so dass die letzten Gruppenspiele am Mittwoch ziemlich spannend werden dürften.
Heute Abend wird in den Gruppen A - D um die Plätze in der zweiten Runde gekämpft. Auch hier ist noch wenig entschieden.
Teilnehmer,Ergebnisse, Zeitplan
Spielberichte - heute mit besonders vielen Bildern


14. November
Walk-on Girls


Nicola Cowell ist wieder da!! Zusammen mit Sara Tunnicliffebegleitet sie während des Grand Slam die Spieler auf die Bühne.




13. November
Grand Slam - Zweite Gruppenspiele A-D
Während es in der Nachmittags Session relativ ruhig zu ging, brachte der Abend mit den zweiten Gruppenspielen der Gruppen A-D erneut einige überraschende Ergebnisse.
Nach seiner zweiten Niederlage ist Scott Waites - Sieger des letzten Jahres - ausgeschieden. Auch Raymond van Barneveld, der ebenfalls seine zweite Niederlage - dieses Mal gegen Ted Hankey - hinnehmen mußte, ist ziemlich sicher ausgeschieden. James Wade, Mark Walsh, Dean Winstanley und Wayne Jones konnten zum zweiten Mal gewinnen.
Morgen Abend werden die zweiten Gruppenspiele der Gruppen E-H gespielt.
Teilnehmer,Ergebnisse, Zeitplan
Spielberichte


Remembrance Day
Da Global Darts vor Ort in Wolverhampton ist, wird es auch zu diesem Turnier wieder eine Reihe von Artikeln geben, die nicht unbedingt nur mit Dart zu tun haben.
Heute stehen erst einmal die roten Mohnblumen im Mittelpunkt, die man auch an den Spielern des Turniers zum Teil sehen konnte und die hier bestimmt mehr als die Hälfte der Leute momentan trägt.
Remembrance Day



Grand Slam - Erste Gruppenspiele E-H
Bei den ersten Gruppenspielen der Gruppen E-H am Sonntag Nachmittag gab es keine großen Überraschungen.
Erwartungsgemäß gewannen Phil Taylor, Mark Webster, John Part, Adrian Lewis, Wes Newton und Paul Nicholson ihre Spiele. Co Stompe setzte sich gegen Vincent van der Voort durch und Mervyn King mußte sich Steve Beaton geschlagen geben.
Teilnehmer,Ergebnisse, Zeitplan
Spielberichte



12. November
Grand Slam - Erster Abend
Der Grand Slam begann gleich mit mehreren Überraschungen. Der Sieger des letzten Jahres - Scott Waites - verlor mit 3:5 gegen Michael van Gerwen. Raymond van Barneveld verlor mit 4:5 gegen den Qualifkanten Ian White und auch Gary Anderson verlor gegen einen Qualifikanten - gegen Nigel Heydon. Und Terry Jenkins wurde 5:1 von Justin Pipe geschlagen.
Von den vier BDO Spielern des ersten Abends konnte lediglich Dean Winstanley sein Spiel gewinnen - gegen seinen BDO Kollegen Ted Hankey. Das beste Spiel des Abends war wohl die Begegnung zwischen James Wade und Dave Chisnall, die James Wade mit 5:4 gewinnen konnte.
Teilnehmer,Ergebnisse, Zeitplan
Spielberichte



10. November
Darts Performance Centre
Das Darts Performance Centre hat einen Ausflug nach Nord Irland gemacht.
Dort war das Team nicht nur bei den Northern Ireland Open, sondern hat auch in Belfast bei der Belfast Darts Academy Station gemacht. Eine wirklich interessante Erfahrung!
Die Belfast Darts Academy



9. November
Promoter, Offizielle und andere Personen
Neben Spielern, Schiedsrichtern, Callern, Kommentatoren und Walk-on Girls gibt es noch jede Menge anderer Personen, die für den Dartsport von Bedeutung waren oder auch noch sind und die in keine der Kategorien passen.
Diese Personen werden nun in der neuen Rubrik des Who-is-who vorgestellt. Vielen dürften da wahrscheinlich gleich Barry Hearn oder Olly Croft einfallen, aber die erste Person die vorgestellt wird ist jemand, der lange nicht so im Rampenlicht stand und auch immer noch steht, der aber wie kein Anderer die Bezeichnung "global" verdient - Eddie Norman, mit dem hier auch demnächst ein Interview erscheinen wird.
Eddie Norman



PDC Weltmeisterschaft
Nach den Qualifikations Turnieren für die PDC Weltmeisterschaft 2012 in Greater China, auf den Phillipinen und der Qualifikation für Süd Ost Europa stehen drei weitere Teilnehmer der Vorrunde fest.
Greater China wird wie letztes Jahr von Scott Mackenzie vertreten. Für die Phillipinen tritt Christian Perez an, der schon bei der Weltmeisterschaft 2010 in London war. Bei der Süd Ost Europa Qualifikation setzte sich der Serbe Oliver Ferenc durch.
Teilnehmer
Turnier Information



8. November
Spielplan GSOD
Nach der Gruppeneinteilung hat die PDC heute auch den Spielplan des Grand Slam of Darts veröffentlicht. Das Turnier beginnt am Samstag.
Wayne Jones, der in Wolverhampton zuhause ist, wird gegen Brendan Dolan das Turnier eröffnen. Auch Scott Waites, der Sieger des letzten Jahres, wird bereits am ersten Abend gegen Michael van Gerwen am Oche stehen.

Teilnehmer, Gruppenauslosung, Spielplan
Turnier Information


Auslosung Lakeside
Gestern fand die Auslosung für die BDO Weltmeisterschaft in Lakeside statt.
Die Weltmeisterschaft wird vom 7. Januar - 15. Januar 2012 ausgetragen und von ESPN und BBC übertragen.

Teilnehmer, Auslosung, Zeitplan



7. November
Gruppenauslosung Grand Slam

Die Gruppen Auslosung für den Grand Slam hat heute Abend stattgefunden und ist jetzt online.
Der genaue Spielplan wird morgen von der PDC veröffentlicht.

Teilnehmer, Gruppenauslosung



Johann Peltzer neuer DDV Präsident

Am Wochenende standen beim DDV Verbandstag auch Ergänzungswahlen im DDV Präsidium auf der Tagesordnung.
Johann Peltzer wurde dabei zum neuen DDV Präsidenten gewählt, Claudia zum Felde ist die neue Vizepräsidentin, Ingo Schmidt Schriftführer und Holger Frommann der neue Teammanager. Damit ist der Vorstand jetzt wieder komplett!!.



Simon Whitlock sagt Grand Slam ab
Wegen eines gebrochenen Knochens am Knöchel muss Simon Whitlock seine Grand Slam Teilnehme absagen. Er war letztes Wochenende während der Players Championships in Benidorm ausgerutscht und hatte sich verletzt.
Für Whitlock rückt nun der Sieger des Spiels um den dritten Platz des Qualifikationsturniers - Ian White - nach.
Heute Abend findet die Auslosung statt.

Teilnehmer, Zeitplan
Turnier Information



Profis am Trainingsboard


Colin Osborne ist der nächste Profi, der über seinen Trainingsplan berichtet.
Colin Osborne




Zuiderduin Masters

Die letzte noch zu vergebende Wildcard für die Zuiderduin Masters erhielt der Belgier Geert de Vos.
Damit sind auch bei den Herren alle Plätze des Turniers besetzt. Die Auslosung findet am 16. November statt.
Teilnehmer



WDF Ergebnisse
Bei den Northern Ireland Open holten sich Sarah Thornbury aus Nord Irland und Tony O'Shea die Einzeltitel. Sarah Thornbury schlug im Finale Anastasia Dobromyslova, Tony O'Shea setzte sich gegen den aus der Republik Irland stammenden Martin McCloskey durch.
Die Titel der Iranian Open gingen an Alireza Ghafouri Fard und Sonya Jorjani, beide aus dem Iran.
Sieger der Czech Open waren Deta Hedman und Dean Winstanley.



6. November
Dave Chisnall Sieger am Sonntag

Dave Chisnall gewann das Players Championship am Sonntag - er schlug im Finale den Sieger vom Samstag, Justin Pipe.
In den Halbfinalen standen ausser ihnen noch Co Stompe und Brendan Dolan.
Players Championship 29



Justin Pipe siegt in Crawley

Justin Pipe holte sich seinen dritten Pro Tour Titel. Er schlug im Finale des Players Championships am Samstag Vincent van der Voort mit 6:3.
In den Halbfinalen standen außerdem Matt Clark und Co Stompe. Für Clark war es das erste Halbfinale seit Juni 2010.
Heute wird das Wochenende mit dem Players Championship 29 fortgesetzt.
Players Championship 28



5. November
Grand Slam Qualifikation
Die zwei Finalisten des Grand Slam Qualifikationsturniers, das am Freitagabend nach der Youth World Championship in Crawley gespielt wurde, waren Nigel Heydon und Magnus Caris.
Reserve Spieler für den GSOD sind Ian White und Keith Ronney, die anderen beiden Halbfinalisten.
Für beide Finalisten wird es das Grand Slam Debut und mit ihnen ist das Teilnehmerfeld des Turniers jetzt komplett. Die Auslosung für das Turnier, das am nächsten Samstag beginnen wird, findet am Montag Abend statt.
GSOD Qualifikation



4. November
PDC Unicorn Youth World Championship
Michael van Gerwen und James Hubbard sind die beiden Finalisten der zweiten PDC Unicorn Youth World Championship.
Michael van Gerwen - der den Youth Tour Order of Merit anführt und der vier Events der Youth Tour gewonnen hat - schlug in seinem Halbfinale Shaun Griffiths während James Hubbard das andere Halbfinale gegen Paul Barham gewinnen konnte.
Beide Spieler werden jetzt am Grand Slam of Darts teilnehmen und haben sich ausserdem eine Tour Card für zwei Jahre gesichert.
Youth World Championship



Pro Tour Wochenende in Crawley
Das Pro Tour Wochenende beginnt bereits heute mit der Youth World Championship.
Arron Monk, Sieger der ersten PDC Unicorn Youth World Championship, ist bereits in der ersten Runde ausgeschieden.

Youth World Championship



3. November
BDO Weltmeisterschaft 2012
Wie die BDO angekündigt hat, werden sich ESPN und die BBC die Übertragung der BDO Weltmeisterschaft im Januar aufteilen.
Während die Evening Sessions, das zweite Halbfinale und Höhepunkte des Finales auf ESPN verfolgt werden können, wird die BBC für die Afternoon Sessions, das erste Halbfinale, das Finale und diverse Highlight Sendungen zuständig sein.
Der Chefmoderator auf ESPN wird Ray Stubbs sein, während das BBC Team aus Colin Murray, Bobby George, David Croft und Tony Green bestehen wird.



Mehr Kommentatoren und Moderatoren
Das Who ist Who wurde durch mehr Kommentatoren und Moderatoren weiter ergänzt! Darunter sind auch all die, die für die Übertragung der BDO Weltmeisterschaft im Januar 2012 verantwortlich sein werden.
Kommentatoren und Journalisten



Zuiderduin Masters

Zwei weitere Wildcards für die Zuiderduin Masters wurden vergeben.
Der letzte freie Platz im Damenturnier ging an die 21 Jahre alte Niederländerin Aileen de Graaf.
Eine Wildcard für das Herren Turnier bekam der niederländische Nationalspieler Salmon Renyaan, der die NDB Play-offs gewonnen hat.
Zuiderduin Masters



2. November
Pro Tour Wochenende in Crawley
Dieses Wochenende macht die Pro Tour zum dritten Mal in diesem Jahr Station in Crawley.
Das Wochenende beginnt bereits am Freitag Mittag mit der zweiten PDC Unicorn World Youth Championship. Am Freitag Abend wird es mit dem GSOD Wildcard Qualifier fortgesetzt. Am Samstag und Sonntag werden die Players Championships 28 und 29 gespielt.

Youth World Championship
GSOD Qualifikation
Players Championships 28 und 29



31. Oktober
Oceanic Masters
Geoff Kime gewann die diesjährigen Oceanic Masters und qualifizierte sich damit für die PDC Weltmeisterschaft 2012.
Kime schlug im Finale Barry Jounannet.
Teilnehmer, Zeitplan



Grand Slam of Darts
Die PDC gab heute drei weitere Grand Slam Teilnehmer bekannt.
Mark Walsh erhält einen Platz als höchst platzierter Spieler des PDC Order of Merit, der noch nicht für das Turnier qualifiziert ist, Justin Pipe kommt als höchster platzierter nicht qualifizierter Spieler des Players Championship Order of Merit zurück und Vincent van der Voort nimmt als der höchste noch nicht qualifizierte Spieler des European Order of Merit teil.
Am Wochenende werden die letzten freien Plätze mit Spielern, die am Grand Slam Qualifier teilnehmen und den Finalisten der PDC Unicorn U21 World Championship gefüllt.
Teilnehmer, Zeitplan
Turnier Information



Mervyn King Sieger am Sonntag
Zum ersten Mal seit Januar diesen Jahres konnte Mervyn King wieder ein Pro Tour Event gewinnen. Er schlug im Finale Wes Newton mit 6:3.
In den Halbfinalen des Players Championships standen außerdem Jamie Caven und Raymond van Barneveld. Van Barneveld hatte im Verlauf des Tages seinen zweiten Sieg des Wochenendes über Phil Taylor feierin können. Jamie Caven erreichte die Halbfinale nach einem Spielabbruch von Gary Anderson im Viertelfinale, der Grund für diesen ungewöhnlichen Vorfall ist noch nicht bekannt. Mark Webster warf in seinem Erstrunden-Spiel einen Neun-Darter.
Keiner der deutschen Teilnehmer kam über Runde zwei hinaus, sollte sich also auf Grund der noch anstehenden Players Championships keine Veränderung mehr im Players Championship Order of Merit mehr ergeben, wird sich Jyhan Artut als einziger deutscher Spieler über den European Order of Merit für die PDC Weltmeisterschaft qualifizieren. Neben ihm wären noch Kim Huybrechts, Antonio Alcinas und Mensur Suljovic die über diesen Order of Merit qualifizierten Spieler.
Teilnehmer und Ergebnisse



30. Oktober
James Wade gewinnt Players Championship 26 in Benidorm
James Wade besiegte im Players Championship am Samstag in Benidorm Raymond van Barneveld im Finale.
Für Wade war es der zweite Sieg in Folge und er sicherte ihm einen Platz bei den Players Championship Finals im Dezember. Raymond van Barnevelds erhöhete seine Chancen sich noch für dieses Turnier zu qualifizieren.
Raymond van Barneveld hatte in den Halbfinalen in einem engen Match Phil Taylor schlagen können während James Wade gegen Dave Chisnall siegte.
Alle deutschen Teilnehmer waren bereits nach der ersten Runde ausgeschieden, Mensur Suljovic spielte sich bis in Runde 4.
Teilnehmer und Ergebnisse



28. Oktober
Geschichte des Dartsports in Deutschland
Es ist nicht ganz einfach einen Überblick über die Entwicklung des Dartsports in Deutschland zu bekommen. Während die Jahre seit der Gründung des DDV ziemlich gut dokumentiert sind, finden sich kaum Hinweise darauf, wie es davor um den Dartsport in Deutschland bestellt war.
Es gab aber mit Sicherheit schon so etwas wie eine "Dartszene", Dart Vereine und Darthändler.
Geschichte des Dartsports in Deutschland



Ganz besonderes "Mitglied" eines Dart Teams
Ein ganz besonderes Mitglied hat ein Pub Team im englischen Rochdale.
Die Hündin des Pub Besitzers ist seit ihrer Jugend ein begeisterter Dart Fan:
Video



26. Oktober
Zuiderduin Masters

Nach Darryl Fitton hat jetzt auch der Winmau World Masters Winner und WDF Singles Champion Scott Waites eine Wildcard für die vom 9. - 11.Dezember stattfindenden Zuiderduin Masters erhalten.
Noch sind nicht alle Plätze des Turniers besetzt.
Teilnehmer



PDC Unicorn U21 World Championship
Mit dem Österreicher Frank Schrammel und Sergio Gapcia, der Spanien representieren wird, stehen zwei weitere internationale Teilnehmer des Turniers fest.
Am Wochenende finden sowohl die niederländische Qualifikation als auch die Rileys Qualifikationsturniere statt. Nach dem Wochenende ist dann also das Teilnehmerfeld komplett.
Teilnehmer



Players Championships in Benidorm, Spanien
Am Wochenende werden in Benidorm, Spanien, die Players Championships 26 + 27 gespielt - die letzten beiden Events, die zum European Order of Merit zählen.
Alle PDC Top 8 Spieler werden nach Spanien reisen.
Teilnehmer



Weitere WDF Ergebnisse
Beide Einzeltitel der Lithuania Open gingen an Spieler aus Littauen. Im Herrren Einzel gewann Darius Labanauskas, bei den Damen ging der Titel an Erika Bagdonaviciene.
Das Bob Jones Memorial in Trenton, Kanada, wurde von Debralee Roberts und Guy Connelly aus Kanada gewonnen.



25. Oktober
WDF Ergebnisse
Die Turkish Open wurden vom Finnen Ulf Ceder und der Engländerin Karen Lawman gewonnen.
Bei "Top of Ghent" gingen die Plätze 1 und 2 an die Engländer Stephen Bunting und Steve West. Bei den Damen belegten die Russinen Anastasia Dobromyslova und Irina Armstrong die Plätze 1 und 2.




Neuer Sponsor für Grand Slam
Der Grand Slam of Darts wird dieses Jahr vom größten Buchmacher Großbritanniens, von William Hill, gesponsert.



PDC Unicorn U21 Weltmeisterschaft 2012

Nach dem Youth Tour Event in Gladbeck stehen jetzt die 28 Spieler fest, die sich über den Youth Tour Order of Merit für die U21 Weltmeisterschaft qualifizieren konnten.
Das deutsche Qualifikationsturnier in Gladbeck wurde von Max Hopp gewonnen.
Teilnehmer



24. Oktober
Performance Darts
Die Perfomance Darts, kreiert von einem Dartspieler für Dartspieler, beweisen, dass ein guter Dart nicht teuer sein muss. Und sie zeigen auch, dass auch ein mehr oder weniger "No Name" Dart durchaus Qualitäten haben kann.
Hier findet Ihr den Testbericht:

Performance Darts




Sieg für Colin Osborne
Colin Osborne konnte in Gladbeck am Sonntag das Players Championship gewinnen, für Osborne war es der erste Sieg seit 2009.
Osbornes Finalgegener war James Richardson, der im Augenblick vom SOD Forum gesponserte Spieler. Wie auch für den vor ihm gesponserten Justin Pipe scheint die finanzielle und auch moralische Unterstützung durch das Dartforum ihm zum Durchbruch als Dartprofi zu verhelfen.
Außer Osborne und Richardson standen noch Mark Walsh und Paul Nicholson in den Halbfinalen. Wes Newton warf in seinem Zweit-Runden-Spiel gegen William O'Connor einen Neun-Darter, verlor dann aber das Spiel.
Alle deutschen Spieler, auch der am Samstag so erfolgreiche Jyhan Artut, schieden spätesten in der zweiten Runde aus.
Teilnehmer und Ergebnisse



PDC Youth Tour
Paul Barham holte sich in Gladbeck seinen dritten Sieg auf der PDC Youth Tour.
Er besiegte im Finale den Holländer Dirk van Duijvenboden mit 4:1. Damit belegt Barham nun nach dem letzten Youth Tour Event 2011 im Youth Tour Order of Merit den zweiten Platz hinter Michael van Gerwen und erhält eine PDC Tour Card für 2012.



22. Oktober
James Wade siegt in Gladbeck
James Wade siegte beim heutigen Players Championship in Gladbeck. Er schlug im Finale Justin Pipe mit 6:3.
In den Halbfinalen standen außerdem noch Mervyn King und der Deutsche Jyhan Artut, der damit noch Chancen auf einen Platz bei der PDC Weltmeisterschaft hat.
Bernd Roith, Mensur Suljovic und Michael Rosenauer spielten sich bis in die dritte Runde.
Teilnehmer und Ergebnisse



21. Oktober
PDC Unicorn U21 Weltmeisterschaft 2012
Die PDC hat weitere Einzelheiten zu der am 4. November in Crawley stattfindenden U21 Weltmeisterschaft bekanntgegeben. Das Finale wird dann nächstes Jahr am 17. Mai während der Premier League Play-offs gespielt.
Dieses Wochenende finden in Gladbeck sowohl das letzte Youth Tour Event statt, über dass sich die Spieler noch fürs Turnier qualifizieren können, als auch die deutsche Qualifikation.
Teilnehmer



Profis am Trainingsboard

Mark Hylton, sicherlich einer der Newcomer des Jahres auf dem PDC Circuit und erst seit kurzer Zeit Profidarter, gibt einen Einblick in seinen wöchentlichen Trainingsplan während der Pro Tour.
Mark Hylton




Taylor holt sich Titel zurück
Phil Taylor beherrschte gestern die Sieger Gruppe der Championship League Darts unangefochten und holte sich den Titel zurück. Für Taylor ist es bereits der vierte Major Titel in diesem Jahr.
Taylor gewann alle seine sieben Round Robin Matches, warf dabei gegen Mervyn King einen Neun-Darter, besiegte im Halbfinale Steve Beaton und im Finale Paul Nicholson, beide waren chancenlos.
Nicholson hatte wie Mervyn King im Laufe des Tages vier Spiele gewonnen, schlug dann aber King im Halbfinale mit 6:3. Mit seinem Einzug ins Finale hat er jetzt zwei Jahre einen Platz im Grand Slam of Darts sicher.
Am Tabellenende der Sieger Gruppe stand Simon Whitlock, der lediglich ein einziges Spiel hatte gewinnen können.
Spielplan, Teilnehmer, Ergebnisse
Turnier Information



20. Oktober
Championship League Darts
In den Halbfinalen der Championship League Darts werden Phil Taylor und Steve Beaton sowie Mervyn King und Paul Nicholson aufeinander treffen.

Spielplan, Teilnehmer, Ergebnisse, Streams



Championship League Darts
Dennis Priestley gewann die Gruppe 8 und zog als letzter Spieler in die Sieger Gruppe des Turniers ein. Priestley besiegte im Finale Kevin Painter. Im Halbfinale hatte er John Part geschlagen, der den ganzen Tag über herausragend gespielt hatte, gegen Priestley dann aber die Doppel 13 zum Spielgewinn verfehlte.
Heute spielt die Siegergruppe den Turniersieger aus. Das Format ist genauso wie an den bisherigen acht Spieltagen - zunächst Round Robin und dann die Play-offs der vier Spieler an der Spitze der Tabelle. In der Sieger Gruppe treffen heute Gary Anderson, Phil Taylor, Paul Nicholson, Mark Walsh, Mervyn King, Simon Whitlock, Steve Beaton und Dennis Priestley aufeinander. Die beiden Finalisten bekommen - sollten sie nicht schon qualifiziert sein - einen Platz im Grand Slam of Darts.
Spielplan, Teilnehmer, Ergebnisse, Streams
Turnier Information



19. Oktober
Tickets für die PDC Weltmeisterschaft
Wie die PDC bekanntgab, arbeitet sie jetzt zumindest für die Weltmeisterschaft mit einem großen Tickethändler zusammen.
Man kann jetzt also seine Tickets für das Turnier auch über Viagogo beziehen und zwar zum gleichen Preis wie von der PDC direkt!
Tickets PDC Weltmeisterschaft



Championship League Darts
Steve Beaton gewann die Gruppe 7 der Championship League Darts. Er besiegte im Finale John Part mit 6:5.
Ausgeschieden sind gestern Andy Smith und Robert Thornton. In Gruppe 8 haben heute John Part, Vincent van der Voort, Kevin Painter, Alan Tabern und Mark Dudbridge ihre nächste Chance. Die Gruppe wird durch Steve Brown, Dennis Priestley und Nachrücker Jelle Klaasen ergänzt.
Das Turnier beginnt wieder um 11.30 deutscher Zeit und wird von den üblichen Streams übertragen. Die Ergebnisse werden im Laufe des Tages immer wieder auf den neuesten Stand gebracht.
Spielplan, Teilnehmer, Ergebnisse, Streams
Turnier Information



Mehr "Schafzimmer" Darts
Steve Brown beschäftigt sich dieses Mal damit, wie man denn seine Treffsicherheit auf die einzelnen Zahlensegmente des Dartboards verbessern kann.
Fest steht auf jeden Fall, dass nicht die Menge des Trainings ausschlaggebend ist, sondern die Qualität der Trainingseinheiten.
Mehr Schlafzimmer Darts



WDF Ergebnisse
Die Einzeltitel der Luxemburg Open holten sich der Engländer Alan Norris und die Niederländerin Aileen de Graf. Demsar Necla und Max Hopp belegten als beste deutsche Teilnehmer jeweils den fünften Platz.
Den Herrentitel der Australian Masters sicherte sich Pat Orreal, der in einem spannenden Finale Rob Modra schlug. Der Damentitel ging an Carol Forwood, die Corrine Hammond schlug.
Der Japaner Kuwatori Kengo gewann die Korean Open, bei den Damen siegte Nammee Kim.



18. Oktober
Players Championships, Gladbeck
Am Wochenende finden in Gladbeck die Players Championships 24 + 25 statt, eine weitere Chance für Dartspieler vom Kontinent sich über den European Order of Merit für die PDC Weltmeisterschaft 2012 zu qualifizieren.
Am Samstag wird auch ein Turnier der Youth Tour ausgetragen, während am Sonntag noch die deutsche Qualifikation für die PDC Unicorn Youth World Championship gespielt wird.
Teilnehmer



Championship League Darts
Heute werden die Championship League Darts mit der Gruppe 7 fortgesetzt.
Durch den krankheitsbedingten Ausfall von Co Stompe ist der dreifache Weltmeister John Part in Gruppe 7 aufgerückt. Neben ihm werden heute Vincent van der Voort, Andy Smith, Kevin Painter, Alan Tabern, Steve Beaton, Robert Thornton und Mark Dudbridge um den Einzug in die Sieger Gruppe kämpfen.
Auch heute beginnt das Turnier wieder um 11.30 deutscher Zeit und wird von den üblichen Streams übertragen. Die Ergebnisse werden im Laufe des Tages immer wieder auf den neuesten Stand gebracht.
Spielplan, Teilnehmer, Ergebnisse, Streams
Turnier Information



17. Oktober
BDO Lakeside Weltmeisterschaft
Martin Adams und Deta Hedman werden als die auf Nummer 1 gesetzten Spieler in die BDO Weltmeisterschaft 2012 gehen.
Die kompletten Teilnehmer-Listen wurden jetzt bekannt gegeben.
Mit Carlsberg UK konnte die BDO Weltmeisterschaft darüberhinaus einen neuen Sponsor gewinnen.
Teilnehmer und Spielplan



Pipe siegt in Killarney
Zum zweiten Mal nacheinander gewann Justin Pipe ein Players Championship. Dieses Mal schlug er im Finale Gary Anderson mit 6:5.
In den Halbfinalen standen außerdem noch Mark Hylton und Paul Nicholson.
Mit diesem Sieg über seinen Trainingspartner Anderson klettert Pipe auf Platz 4 des PDC Players Championship Order of Merit.
Teilnehmer und Ergebnisse




Colorado Open
Bei den Colorado Open, einem ADO/WDF Turnier holten sich Larry Butler und Darylann Hardwick die Einzeltitel.



Walsh gewinnt Irish Masters

Mark Walsh gewann die Irish Masters, ein nicht zum PDC Ranking zählendes Turnier, das im Rahmen des Killarney Darts Festivals am Samstag ausgetragen wurde.
Er besiegte im Finale Paul Nicholson mit 6:4. Viele der PDC Spieler, die zum Players Championship nach Killarney gefahren waren, hatten das Turnier zum "Aufwärmen" genutzt.



16. Oktober
Youth Tour Event Killarney

Beim PDC Youth Tour Turnier während des Darts Festivals in Killarney holte sich Michael van Gerwen seinen vierten Youth Tour Sieg.
Er schlug im Finale Joe Cullen mit 4:2.




Championship League Darts
Co Stompe musste seine Teilnahme an den Championship League Darts wegen einer Handverletzung absagen.
Für ihn rückt John Part in Gruppe 7 am Dienstag nach. Jelle Klaasen bekommt den dadurch frei gewordenen Platz in Gruppe 8.

Spielplan, Teilnehmer, Ergebnisse, Streams
Turnier Information



14. Oktober
Profis am Trainingsboard
Die PDPA hat auf ihrer Homepage eine Fanzone eingerichtet, in der seit ein paar Monaten auch PDC Profis über ihr Training berichten.
Freundlicherweise hat sich die PDPA einverstanden erklärt, dass hier auf Global Darts eine deutsche Übersetzung der Texte erscheinen darf.
Als erster Profi tritt heute Andy Hamilton an sein Trainingsboard.
Andy Hamilton



Turnierkalender 2012
Sowohl die PDC als auch die WDF/BDO haben inzwischen vorläufige Turnierkalender für 2012 veröffentlicht.
Die bereits bekannten Turniertermine findet Ihr jetzt gesammelt hier:
Turnierkalender 2012



Championship League Darts
Simon Whitlock hat es doch noch geschafft, sich für die Winners Group zu qualifizieren. Er schlug im Finale der Gruppe 6 Vincent van der Voort knapp mit 6:5.
Ausgeschieden sind gestern Colin Osborne und Denis Ovens. Vincent van der Voort, Kevin Painter, Alan Tabern, Andy Smith und Steve Beaton werden am Dienstag nächster Woche in Gruppe 7 weiter spielen. Ergänzt wird die Gruppe durch Co Stompe, Robert Thornton und Mark Dudbridge.
Spielplan, Teilnehmer, Ergebnisse, Streams
Turnier Information



13. Oktober
Championship League Darts
Simon Whitlock entwickelt sich langsam zum Pechvogel der Championship League Darts. Zum vierten Mal erreichte er die Play-offs, zum dritten Mal stand er im Finale und zum dritten Mal wurde er geschlagen, dieses Mal von Mervyn King, der damit in die Sieger Gruppe einzog. Dabei hatte Whitlock gestern sogar einen Neun-Darter erzielt.
Ausgeschieden sind Jamie Caven und Colin Lloyd. Neben Simon Whitlock haben heute Vincent van der Voort, Andy Smith, Colin Osborne und Kevin Painter ihre nächste Chance, in die Sieger Gruppe zu kommen. Ergänzt wird die Gruppe 6 durch Alan Tabern, Denis Ovens und Steve Beaton.
Wie immer werden die Ergebnisse im Laufe des Spieltages auf den neuesten Stand gebracht.
Spielplan, Teilnehmer, Ergebnisse, Streams
Turnier Information



PDC Rankings
Durch die beiden Players Championships in Dublin und den World Grand Prix gab es in den Rankings der PDC einige Veränderungen.
Brendan Dolan schaffte es durch seine Final Teilnahme am World Grand Prix unter die Top 32 des Order of Merit einzuziehen. Damit dürfte ihm wohl ein Platz bei der PDC Weltmeisterschaft sicher sein. Auf jeden Fall wird er die nächsten beiden Jahre am Grand Slam teilnehmen.
PDC Rankings



Players Championship Killarney
Am Sonntag, 16. Oktober, findet im Rahmen des Killarney Darts Festivals ein weiteres PDC Players Championship statt.
Sehr viele der Top Spieler werden nicht erneut nach Irland reisen, Brendan Dolan, Finalist des World Grand Prix, wird aber dabei sein.
Am Samstag findet nach Abschluß der nicht zum PDC Ranking zählenden Irish Masters ein Event der PDC Youth Tour statt.
Teilnehmer




12. Oktober
WDF Ergebnisse
Die Austin Halloween Open, ein ADO/WDF Turnier, wurden von Joseph Huffmann und Stacy Bromberg gewonnen.
Bei den Klondike Open in Kanada setzten sich Rick Arnott und Cindy Pardy durch.
Den Herren Einzeltitel der Romanian International Open sicherte sich der Engländer Joe Murnan, bei den Damen ging der Einzeltitel an Lorraine Farlam ebenfalls aus England. Die Herren Doppel gewannen Boris Krcmar/Dragan Martic aus Kroatien, die Damen Doppel Jane Shearing/Marit Liri aus England und Finnland.



Championship League Darts
Sieger der Gruppe 4 war Mark Walsh. Mit einem Sieg über Mervyn King im Gruppenfinale zog er in die Sieger Gruppe ein.
Wayne Jones und Ronnie Baxter sind gestern ausgeschieden. Simon Whitlock, der wieder in den Play-offs stand und sich wieder nicht für die Sieger Gruppe qualifizieren konnte, Colin Lloyd, Mervyn King, Jamie Caven und Vincent van der Voort bekommen heute ihre nächste Chance. Zu ihnen stoßen Andy Smith, Colin Osborne und Kevin Painter.
Spielplan, Teilnehmer, Ergebnisse, Streams
Turnier Information



11. Oktober
D'art9
Der niederländische Hersteller der innovativen D'art9 Darts hat freundlicherweise Global Darts ein Set zum Testen zur Verfügung gestellt.
Hier findet Ihr den Testbericht:
D'art9




Darts Performance Centre
Im abschließenden Blog zum World Grand Prix steht Brendan Dolan mit seiner erstaunlichen Leistung im Mittelpunkt des Blogs. Schließlich preist das Darts Performance Centre schon eine ganze Weile die Vorzüge der Video Analyse an. Ist Dolan nicht der beste Beweis dafür,was man mit dem Einsatz dieser Methode erreichen kann???
Nächstes Jahr, gleiche Zeit, Rodders!



Championship League Darts
Heute findet der 4. Spieltag der Championship League statt.
Simon Whitlock, Colin Lloyd, Mark Walsh, Wayne Jones und Mervyn King sind aus Gruppe drei übrig geblieben, Ronnie Baxter, Vincent van der Voort und Jamie Caven kommen heute neu ins Turnier. Die Streams übertragen wie immer ab 11.30 Uhr.
Spielplan, Teilnehmer, Ergebnisse, Streams
Turnier Information



9. Oktober
Phil Taylor gewinnt World Grand Prix
Der World Grand Prix ging mit einem Sieg des Favoriten Phil Taylor zu Ende. Er schlug den Nord Iren Brendan Dolan mit 6:3.
Der Nord Ire zeigte erneut eine gute Leistung, konnte aber Phil Taylor doch nicht Stand halten und hatte vor allem immer wieder Probleme in die Legs zu kommen. Taylor spielte nicht so souverän wie in den vorherigen Spielen, aber Dolan gelang es nicht alle Chancen, die sich ihm boten, auch wahrzunehmen.
Teilnehmer, Zeitplan, Ergebnisse



8. Oktober
World Grand Prix Halbfinale
Der Nord-Ire Brendan Dolan wurde endgültig zum Überflieger des diesjährigen World Grand Prix. Die Nummer 36 der Welt schlug nicht nur eindrucksvoll die Nummer 3 der Welt, James Wade, mit 5:2. Dolan erzielte in diesem Spiel auch noch den allerersten Neun-Darter, der jemals in diesem Turnier geworfen wurde.
Im zweiten Halbfinale setzte sich der wieder eindrucksvoll spielende Phil Taylor mit 5:2 gegen Richie Burnett durch.
So werden beim Finale am Sonntagabend Phil Taylor und Brendan Dolan aufeinandertreffen, eine Finalpaarung, die bestimmt keiner erwartet hatte.
Teilnehmer, Zeitplan, Ergebnisse



World Grand Prix
Phil Taylor schlug in eindrucksvoller Manier Mark Webster mit 4:0. Webster hatte auch nicht den Hauch einer Chance, obwohl er eine gute Leistung zeigte. Richie Burnett setzte sich mit 4:1 gegen Mark Hylton durch, Brendan Dolan überzeugte mit einem 4:1 Sieg über John Henderson. James Wade hatte gegen Andy Smith schwer zu kämpfen, gewann aber dann doch mit 4:2.
So treffen heute Abend im ersten Halbfinale James Wade und Brendan Dolan aufeinander, im zweiten Spiel bekommt es Phil Taylor mit Richie Burnett zu tun.
Teilnehmer, Zeitplan, Ergebnisse
Turnier Information



7. Oktober
Darts Performance Centre

Das Darts Performance Centre nimmt erneut den World Grand Prix unter die Lupe.
Dieser Blog beschäftigt sich am Beispiel von James Wade mit der Sieger-Mentalität und damit, was die Interviews nach einem Spiel verraten:
World Grand Prix 2



Walk-on Girls
Seit gestern sind beim World Grand Prix auch wieder die Walk-on Girls dabei.
Vielleicht sind sie Euch ja noch vom letzten Jahr her bekannt gewesen es sind Hazel O'Sullivan und Kelly Donegan.



World Grand Prix
Am zweiten Abend der zweiten Runde schied mit Simon Whitlock auch noch die Nummer 5 des Order of Merit aus dem Turnier aus, Mark Hylton schlug ihn mit 3:1.
Mark Webster hatte mit Alan Tabern wenig Probleme, Phil Taylor schlug Paul Nicholson mit 3:0 und der wieder erstarkte Richie Burnett setzte sich mit 3:1 gegen Denis Ovens durch.
Heute Abend werden die Viertelfinale gespielt - mit Phil Taylor, Mark Webster und James Wade sind noch drei Top Ten Spieler dabei.
Teilnehmer, Zeitplan, Ergebnisse
Spielberichte vierter Tag
Turnier Information



6. Oktober
World Grand Prix
Auch in der zweiten Runde des World Grand Prix setzte sich das "Favoriten-Sterben" weiter fort und mit Wes Newton und Raymond van Barneveld sind zwei weitere Spieler aus den Top Ten aus dem Turnier ausgeschieden.
Wes Newton verlor eher überraschend gegen den stark spielenden John Henderson, Raymond van Barneveld mußte sich trotz aller Anstrengung gegen Andy Smith geschlagen geben.
Sicher auch überraschend war das Aussscheiden von John Part gegen den Nord-Iren Brendan Dolan. Titelverteidiger James Wade hatte zwar gegen Vincent van der Voort ziemlich zu kämpfen und lag mit 0:2 zurück, setzte sich dann aber doch noch durch und zog in die Viertelfinale ein.
Heute Abend geht die zweite Runde weiter.
Teilnehmer, Zeitplan, Ergebnisse
Spielberichte dritter Tag
Turnier Information



5. Oktober
Darts Performance Centre

Natürlich beschäftigt sich auch das Darts Performance Centre mit dem World Grand Prix.
Im ersten Blog wird noch einmal ein Rückblick auf den ersten Abend geworfen und - natürlich - auf die Doppel:
World Grand Prix 1



World Grand Prix
Während es am ersten Abend des World Grand Prixs viele "eindeutige" Spiele gab, zeichnete sich der zweite Abend durch heftig umkämpfte Partien aus.
Für die größte Überraschung sorgte Richie Burnett, dem es gelang einen der Mitfavoriten auf den Turnier-Sieg - Gary Anderson - aus dem Turnier zu werfen. Dabei zeigten beide Spieler eine herausragende Leistung und Anderson wurde wieder einmal für seine Doppelprobleme bestraft.
Einen etwas überraschenden Sieger hatte auch die Partie zwischen Dave Chisnall und Alan Tabern. Chisnall hatte die Begegneung eindeutig dominiert, aber im entscheidenden Moment liessen ihn seine Nerven im Stich.
Daneben zogen auch noch Denis Ovens, der zum ersten Mal die erste Runde des World Grand Prix überstehen konnte, Mark Webster, Simon Whitlock, Paul Nicholson, Mark Hylton und Phil Taylor, dem in der Partie gegen Peter Wright einiges abverlangt wurde in die zweite Runde ein.
Heute Abend geht der World Grand Prix mit den ersten vier Spielen in die zweite Runde.
Teilnehmer, Zeitplan, Ergebnisse
Spielberichte zweiter Tag
Turnier Information



French Open
Sieger der diesjährigen French Open sind der Engländer Alan Norris und die Russin Irina Armstrong.
Bester deutscher Teilnehmer war Colin Rice auf Platz neun. Ebenfalls auf Platz neun landete Necla Demsar.



EDO British Classics
Bei den British Classics holten sich Stephen Bunting und Julie Gore die Einzel Titel.
Dean Winstanley und Clive Barden gewannen die Herren Doppel, die Damen-Doppel wurden von Dee Bateman und Zoe Jones gewonnen.



4. Oktober
World Grand Prix
Am ersten Abend des World Grand Prix entwickelte sich das Spiel zwischen Weltmeister Adrian Lewis und John Part zum Spiel des Abends. Lewis hatte bereits das erste Set gewonnen und lag im zweiten Set mit 2:0 in Führung, als John Part überraschend wieder ins Spiel fand, den Spielverlauf auf den Kopf stellte und noch mit 2:1 gewinnen konnte.
Neben dem Kanadier zogen noch Brendan Dolan, John Henderson, Vincent van der Voort, Wes Newton, James Wade, Raymond van Barneveld und Andy Smith in die zweite Runde ein.
Heute Abend werden die übrigen acht Erst Runden Spiele gespielt, dabei greift auch Phil Taylor ins Geschehen ein.
Teilnehmer, Zeitplan, Ergebnisse
Spielberichte erster Tag
Turnier Information



3. Oktober
World Grand Prix
Heute Abend beginnt in Dublin der PDC World Grand Prix mit den ersten acht Spielen der ersten Runde.
Beide teilnehmenden irischen Spieler müssen gleich heute Abend spielen, Brendan Dolan trifft im ersten Spiel des Turniers auf Wayne Jones, William O'Connor zum Abschluss des Abends auf Andy Smith. Spiel des Abends könnte das Aufeinandertreffen des immer wieder schwächelnden Weltmeisters Adrian Lewis mit dem auf der Pro Tour stark spielenden John Part werden.
Der World Grand Prix ist das einzige PDC Turnier, bei dem DoubleIn-DoubleOut gespielt wird, so daß Spieler, die sicher auf den Doppeln sind, einen großen Vorteil haben. Daher wird von den Wettfirmen auch Phil Taylor als deutlicher Favorit gehandelt. Allerdings ist auch Phil Taylor schon ein paar Mal über die weitere Besonderheit des Turniers gestolpert - über das kurze Format der Erstrunden-Spiele, das schon für zahlreiche Überraschungen gesorgt hat.
Teilnehmer, Auslosung erste Runde, Zeitplan
Turnier Information



2. Oktober
PDC Weltmeisterschaft
Mit Devon Peterson und Haruki Muramatsu stehen zwei weitere internationale Teilnehmer an der Vorrunde der PDC Weltmeisterschaft fest.
Beide Spieler haben bereits einmal an der PDC Weltmeisterschaft teilgenommen.
Devon Peterson gewann auch dieses Jahr die South African Masters. Anfang des Jahres hatte er auch an der Qualifying School der PDC teilgenommen, sich eine Pro Tour Card erspielt und eine Zeit lang am Pro Tour Circuit teilgenommen.
Haruki Muramatsu gewann die PDJ Qualifikation, er schlug im Finale Morihiro Hashimoto, der an der letzten PDC Weltmeisterschaft teilgenommen hatte.
Zeitplan und Teilnehmerfeld
Turnier Information



Justin Pipe holt sich ersten Titel
Am heutigen Sonntag gewann Justin Pipe das Players Championship. Es war für ihn sein erster Titel auf dem Pro Tour Circuit. Pipe schlug im Finale Phil Taylor 6:5, nachdem er gestern noch in den Viertelfinalen von Taylor mit 6:5 besiegt worden war.
In den Halbfinalen standen noch Gary Anderson und Wes Newton.
Beim heutigen Players Championship erzielten sowohl Phil Taylor(gegen Kevin McDine) als auch Raymond van Barneveld(gegen Phil Taylor) einen Neun-Darter.
Teilnehmer und Ergebnisse



Phil Taylor und Joe Cullen gewinnen in Dublin
Phil Taylor gewann das Players Championship am Samstag in Dublin. Er schlug im Finale Michael van Gerwen.
In den Halbfinalen standen außerdem noch Scott Rand und Mervyn King. Raymond van Barneveld schied wie James Wade und Mark Webster bereits in der ersten Runde aus.
Beim anschließenden Youth Tour Event holte sich Joe Cullen dern Sieg. Für Cullen war es der dritte Sieg auf der Youth Tour. Er schlug im Finale Michael Smith.
Teilnehmer und Ergebnisse



30. September
WDF Generalversammlung
Im Rahmen des WDF World Cups fand auch die Gerneralversammlung der WDF statt. Dabei wurden alle Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern bestätigt.
Daneben wurde bekannt gegeben, dass der nächste Europe Cup nächstes Jahr im Oktober in Antalya, Türkei, stattfinden wird, nachdem Belgien sich von der Organisation des Turniers zurückgezogen hatte.
Der nächste World Cup im Jahr 2013 wird in St. John's in Neufundland statt finden, der World Cup des Jahres 2015 wurde ebenfalls nach Antalya in der Türkei vergeben.



PDC Premier League 2012
Gestern hat die PDC die Termine und die Austragungsorte der Premier League 2012 bekanntgegeben.
Als neuer Austragungsort kommt das O2 in Dublin dazu, dafür fällt die Wembley Arena weg. Die Premier League wird von 9. Februar bis 17. Mai gespielt, Karten sind an den einzelnen Austragungsorten erhältlich oder über die PDC.



Dart Wunderkind???
Ein kleiner Junge versetzt die englische Dart-Welt gerade in Erstaunen.
Der dreijähriger Kane Luter ist das jüngste Mitglied von Steve Browns Dart Acadamy in Bristol, die normalerweise erst Kinder ab acht Jahren aufnimmt. Der kleine Junge zeigt aber soviel Talent, dass er jetzt schon aufgenommen wurde.
Kane spielt schon seit seinem ersten Geburtstag Darts. Berechnen kann er noch nicht, was er trifft, aber er trifft schon ziemlich genau!
Dreijähriger in Darts Academy aufgenommen



Paul Nicholson Sieger der Gruppe 3
Paul Nicholson zog mit einem überzeugenden Auftritt in der Gruppe 3 der Championship League Darts als dritter Spieler nach Gary Anderson und Phil Taylor in die Gewinner Gruppe ein. Simon Whitlock mußte sich hingegen zum zweiten Mal in einem Gruppenfinale geschlagen geben.
Simon Whitlock, Colin Lloyd, Mark Walsh, Wayne Jones und Mervyn King haben in Gruppe 4 am 11. Oktober die nächste Chance. Neu dabei werden dann Ronnie Baxter, Vincent van der Voort und Jamie Caven sein.
Ausgeschieden aus dem Turnier sind gestern Wes Newton und Andy Hamilton.
Spielplan, Teilnehmer, Ergebnisse, Streams
Turnier Information



29. September
Players Championships Dublin
Direkt vor dem World Grand Prix, der nächsten Montag in Dublin beginnen wird, werden am gleichen Austragungsort noch zwei Players Championships und ein Youth Tour Event der PDC gespielt.
All die Top Spieler, die letztes Wochenende nicht in Nuland waren, werden in Dublin spielen. Trotzdem ist das Teilnehmerfeld mit jeweils unter 100 Spielern nicht allzu groß.
Teilnehmer



Phil Taylor siegt in Gruppe 2
Im zweiten Anlauf gelang Phil Taylor in Gruppe zwei der Gruppen-Sieg, mit dem auch er in die "Sieger Gruppe" des Turniers einzieht. Mark Webster und Titelverteidiger James Wade sind aus dem Turnier ausgeschieden. Paul Nicholson, Mervyn King, Andy Hamilton, Simon Whitlock und Wes Newton spielen heute in der Gruppe 3 weiter.
Zu ihnen stossen neu Colin Lloyd, Wayne Jones und Mark Walsh.
Spielplan, Teilnehmer, Ergebnisse, Streams
Turnier Information



28. September
Darts Performance Centre
Wie auch Steve Brown in seiner letzten Kolumne beschäftigt sich dieses Mal das Darts Performance Centre mit "richtigem Training".
Ein Spieler aus Wolverhampton hatte das Darts Performance Centre um einen "Trainingstag" gebeten.
Wilds Ding - Wir bringen Deine Darts zum Singen



Anderson Sieger der Gruppe 1
Gary Anderson gewann die Play-Offs der ersten Gruppe der Championship League Darts und zog als erster Spieler in die "Gewinner-Gruppe" ein, die den Turnier Sieger ausspielen wird.
Terry Jenkins und Adrian Lewis schieden aus dem Turnier aus, Phil Taylor, der die Tabelle nach dem ersten Tag anführte, aber im Halbfinale gegen Wes Newton verlor, wird heute in der zweiten Gruppe weiter spielen wie auch Simon Whitlock, Mark Webster, Wes Newton und Titelverteidiger James Wade, der gestern beinahe ausgeschieden wäre.
Neu dazu kommen heute Andy Hamilton, Mervyn King und Paul Nicholson.
Spielplan, Teilnehmer, Ergebnisse, Streams
Turnier Information



27. September
Kommentatoren und Journalisten
Kommentatoren und Journalisten prägen wesentlich die Fernsehübertrageungen des Dartsports. Manche, wie Sid Waddell , errreichen sogar Kultstatur.
Daher gibt es jetzt hier auf Globaldarts im WHO is Who auch eine Rubrik Kommentatoren und Journalisten. Vollständig ist sie noch nicht, aber die ersten sind jetzt online.
Kommentatoren und Journalisten



Championship League Darts
Heute findet der erste Spieltag der diesjährigen Championship League Darts.
Dabei spielt heute die erste Gruppe einen Gruppensieger aus, der in die Gruppe der Sieger einzieht und im Oktober mit den Gruppensiegern der sieben anderen Gruppen um den Turniersieg spielen wird. Die beiden Tabellenletzten des heutigen Spieltages scheiden aus dem Turnier aus. Die verbleibenden ffünf Spieler spielen ergänzt um drei neue Spieler morgen in der Gruppe zwei nach dem gleichen Modus weiter.
Heute in Gruppe 1 werden Phil Taylor, James Wade - Champion des letzten Jahres, Adrian Lewis, Simon Whitlock, Wes Newton, Mark Webster, Gary Anderson und Terry Jenkins an Oche treten. Raymond van Barneveld hat auf die Teilnahme am Turnier verzichtet.
Das Turnier wird lediglich im Internet von LivePDC.tv sowie verschiedenen Wettfirmen übertragen.
Spielplan, Teilnehmer, Streams
Turnier Information



26. September
Auslosung für den World Grand Prix

Nach dem Players Championship am Sonntag ist das Teilnehmerfeld für den World Grand Prix in Dublin jetzt komplett.
Die Auslosung für die erste Runde fand noch gestern Abend statt.
Das komplette Teilnehmer-Feld, die Auslosung und Zeitplan findet Ihr hier:

Teilnehmer, Auslosung erste Runde, Zeitplan
Turnier Information



25. September
Sieg für Richie Burnett am Sonntag
Richie Burnett, BDO Weltmeister 1995, gewann zum ersten Mal seit 10 Jahren ein zum Ranking zählendes Turnier und sicherte sich damit noch einen Platz im World Grand Prix.
Er schlug im Finale Dave Chisnall, der ebenfalls für den World Grand Prix qualifiziert ist. Bis ins Halbfinale kamen daneben mit Mark Webster noch ein weiterer Waliser und daneben der eher unbekannte Belgier Kurt van de Rijk, der unter anderen auch Mensur Suljovic schlagen konnte und sich im European Order of Merit weit nach vorne spielte.
Michael Rosenauer erreichte erneut die dritte Runde, alle anderen deutschen Spieler schieden vorher aus.
Teilnehmer und Ergebnisse



Youth Tour Event, Nuland
Das Youth Tour Turnier wurde von Paul Barham gewonnen. Er schlug im Finale den Niederländer Willem Mandigers.
Für den 22-jährigen aus Basildon war es der zweite Sieg auf der Youth Tour. In den Halbfinalen standen noch Chris Aubrey und Arron Monk, der Sieger der ersten PDC Unicorn World Championship im Januar.
Teilnehmer und Ergebnisse



24. September
Gary Anderson gewinnt am Samstag
Gary Anderson holte sich beim Players Championship am Samstag in Nuland seinen achten Pro Tour Sieg in diesem Jahr.
Im Finale schlug er Colin Lloyd mit 6:2. Die Halbfinale erreichten auch noch Scott Rand und Tony Ayres. Scott Rand wäre damit vor dem heutigen Players Championship für den World Grand Prix in Dublin qualifiziert.
Fast alle deutschen Spieler schieden bereits in der ersten Runde aus, lediglich Bernd Roith kam in Runde 2 und Michael Rosenauer bis in die dritte Runde. Für die deutschen Spieler geht es darum, sich bei den nächsten Players Championship Wochenenden noch über den Players Championship Order of Merit für die erste Runde der PDC Weltmeisterschaft zu qualifizieren.
Teilnehmer und Ergebnisse



WDF World Cup
Der WDF World Cup im irischen Castlebar wurde ein Triumpgh für das englische Team. In fast allen Finalen gab es englische Teilnehmer, die dann auch noch die Finale gewannen. Lediglich im Jungen-Einzel gab es eine niederländisch-deutsche Finalpaarung, Jimmy Hendriks aus den Niederlanden gewann den Titel.
Trina Gulliver gewann sowohl das Damen-Einzel als auch zusammen mit Deta Hedman die Doppel, Scott Waites holte sich nach den Winmau World Masters jetzt auch den World Cup Einzel Titel, im Doppel gewannen Martin Adams/Tony O’Shea. Auch das englische Team holte sich im Finale einen kanppen Sieg gegen das Team aus Finnland. Bei den Mädchen siegte Fallon Sherrock, die sich zusammen mit Jake Jones auch den Mixed Titel gegen das deutsche Doppel Hopp/Wigmann holte.
Ganz herzliche Glückwünsche aber auch an die deutschen Jugendlichen, die sich zusammen einen tollen zweiten Platz in der Gesamtwertung der Jugendlichen sicherten.
Teilnehmer, Spielplan, Ergebnisse



23. September
WDF World Cup
Gestern wurden die Herren Einzel, die Damen Doppel und die Einzel der Jungen bis zu den Finalen gespielt, die Finale finden alle am Samstag statt.
Im Herren Einzel werden im Finale Scott Waites und Martin Adams aufeinandertreffen, bester Deutscher war Olaf Tupuschis, der sich bis unter die letzten 16 spielte. Bei den Damen Doppeln spielten sich Trina Gulliver/Deta Hedman bis ins Finale, wo sie gegen Karin Krappen/Francisca Hoenselaar antreten werden. Das deutsche Doppel Heike Jenkins/Maren Westermann schied im Achtelfinale gegen die starken Schwedinnen aus.
Im Finale der Jungen wird der in diesem Jahr sehr starke Jimmy Hendriks aus den Niederlanden auf das deutsche Nachwuchs-Talent Max Hopp treffen.
Heute finden die Damen Einzel, die Herren Doppel und die gemischten Doppel der Jugendlichen statt. Am späten Nachmittag werden noch die Viertel- und Halbfinale des Herren Team Wettbewerbs gespielt.
Teilnehmer, Spielplan, Ergebnisse




22. September
Sid Waddell an Krebs erkrankt
Wie die PDC verlauten ließ, ist Sid Waddell an Darmkrebs erkrankt.
Das Kommentatoren-Urgestein, Waddell kommentiert seit 1972 Darts im Fernsehen, wird sich in den nächsten Monaten einer Behandlung unterziehen, zumindest der World Grand Prix wird ohne ihn stattfinden.
Wir wünschen Sid eine rasche und vollständige Genesung, der Presseraum wird ohne ihn nicht der Gleiche sein...



WDF World Cup
Am gestrigen ersten Tag wurde das Mädchen Einzel bis zum Finale ausgespielt, dass nun am Samstag von der Engländerin Fallon Sherrock und der Südafrikanerin Courtney Mulder bestritten wird. Ann-Kathrin Wigman schied leider im Viertelfinale gegen die Russin Valerie Shvets aus.
Im Team Wettbewerb der Herren wurde bis zu den Viertekfinalen gespielt, leider unterlag das deutsche Team unter den letzten 16 den stark spielenden Schweden. Überraschenderweise ist auch das niederländische Team bereits aus dem Turnier ausgeschieden.
Die Damen Doppel spielten bis zu den Achtelfinalen, das deutsche Doppel Jenkins/Westermann hinterließ mit vier Siegen in der Round Robin Phase eine starken Eindruck und wird nun heute im Achtelfinale ebenfalls auf Gegnerinnen aus Schweden treffen.
Neben den Achtel-, Viertel- und Halbfinalen der Damen Doppel stehen heute auch noch die Herren Einzel bis zum Halbfinale sowie die Jungen-Einzel bis zu den Halbfinalen auf dem Spielplan.
Teilnehmer, Spielplan, Ergebnisse



PDC Unicorn Youth World Championship
Die PDC hat weitere Details zu dem am 4. November zum zweiten Mal stattfindenden Event bekanntgegeben.
Teilnehmen werden am Turnier die Top 20 des PDC Youth Tour Order of Merit, der von Michael van Gerwen angeführt wird. Dazu kommen 32 Qualifikanten, die sich bei Rileys Qualifikationen qualifizieren werden, die am 23. Oktober und 30. Oktober ausgetragen werden, sowie eine Reihe von internationalen Qualifikanten.



Deutscher Qualifikant für PDC Weltmeisterschaft
Die PDC Europe wird ein Qualifikationsturnier um den Platz für einen deutschen Qualifikanten in der Vorrunde der PDC Weltmeisterschaft veranstalten. Dazu hat die PDC Europe 16 deutsche Spieler eingeladen, die auf dem PDC Europe Circuit unterwegs sind, darunter auch solche, die in den letzten Jahren schon an der PDC Weltmeisterschaft teilgenommen haben.
Das Turnier findet am 19./20. November in Münster statt. <



21. September
Championship League Darts
Die PDC hat jetzt die Spielpaarungen und den Zeitplan für den ersten Spieltag der Championship League Darts nächsten Dienstag, den 27. September, bekanntgegeben.
Daneben gibt es jetzt eine Liste der Wettanbieter, über deren Stream man das Turnier verfolgen kann.
Spielplan, Stream Anbieter
Turnier Information



WDF World Cup
Heute ist der erste Tag des WDF World Cup im irischen Castlebar.
Gespielt werden der Team - Wettbewerb der Herren, die Damen Doppel und die Einzel der Mädchen. Das deutsche Herren Team spielt in Gruppe 6 zusammen mit Indien, Spanien, Finnland und dem Iran. Das deutsche Damen Doppel hat es mit Gegnerinnen aus der Republik Ir,and, dem Iran, Polen und von den Bahamas zu tun. Ann-Kathrin Wigman muss gegen schwedische, australische und schweizer Konkurrenz antreten. Der DDV hat einen Live-Ticker zum Turnier eingerichtet:



Ergebnisse
Beim Baltic Cup konnten Arunas Ciplys aus Litauen und Avelina Lace Lettland sich die Titel holen.
Die australischen Auckland Open wurden von Jonathan Silcock und Jannette Jonathan gewonnen.
Bei den Carinthian Open setzten sich Rowby-John Rodriguez aus Österreich und die Ungarin Veronika Ihasz durch.



20. September
Schlafzimmer Darts
In seinem neuesten Blog beschäftigt sich Steve Brown mit dem Training.
Nicht alles, was man unter "Training" versteht ist tatsächlich effektiv. Steve gibt Ratschläge, wie man so trainieren kann, dass es tatsächlich positive Auswirkungen auf die Leistung hat...
Schlafzimmer Darts 1




World Grand Prix
Der World Grand Prix in Dublin ist das nächste Major Turnier der PDC.
Er wird in diesem Jahr vom 3. - 9. Oktober in Dublin ausgetragen. Der Zeitplan steht schon länger fest, ebenso die meisten Teilnehmer. Beim Players Championship Wochenende in Nuland dieses Wochenende, wird auch einmal um die Teilnahme an diesem Turnier gekämpft.
Zeitplan und Teilnehmerfeld
Turnier Information



Phil Taylor
Was macht eigentlich Phil Taylor während der Turniere?
Nun, im Augenblick reist er wohl durch Großbritannien und besucht verschiedene Rileys Dartzones. Daneben spielt er, wie andere der Top Spieler auch bei kleineren Turnieren mit. Gerade hat er auf den Shetlands einen Titel gegen Adrian Lewis verteidigt.
Einen Bericht von diesem Turnier findet Ihr hier:
Phil retains Shetland title
Und anläßlich seiner Rileys Tour hat er auch ein ganz interessantes Interview gegeben:
Rileys Tour



19. September
BDO British Open
Am vergangenen Wochenende fanden in Bridlington die BDO British Open statt.
Den Titel bei den Herren holte sich erneut Scott Waites, der vor knapp zwei Wochen auch die Winmau World Masters gewinnen konnte. Bei den Damen setzte sich Lorraine Farlam gegen Trina Gulliver durch.
Beide Spieler standen auch zusammen mit ihren Partnern Garry Thompson beziehungsweise Anastasia Dobromyslova der offenen Pairs. Das Doppel Waites/Thompson konnte sich den Sieg holen, während Farlam/Dobromyslova von Deta Hedman/Karen Lawman geschlagen wurden.



PDC Weltmeisterschaft
Die PDC hat jetzt einen Überblick über das Teilnehmerfeld der PDC Weltmeisterschaft 2012 veröffentlicht, die vom 15. Dezember 2011 bis zum 2. Januar 2012 in London ausgetragen werden wird.
Neben den Spielern, die sich über die PDC Rankings qualifizieren, bekommen auch der PDPA Qualifkant, der Oceanic Masters Sieger und der Sieger des DPA Australian Grand Prix, Sean Reed, einen Platz in der ersten Runde.
16 Plätze für weitere Qualifikanten gibt es in der Vorrunde, der Neuseeländer Warren French steht als Vertreter seines Heimatlandes bereits fest.
Zeitplan und Teilnehmerfeld
Turnier Information



Players Championships, Nuland
Mit einem Players Championship Wochenende in Nuland geht die Jagd nach Plätzen beim PDC World Grand Prix in Dublin Anfang Oktober jetzt in die heiße Phase. Das Players Championship Wochenende direkt vor dem World Grand Prix in Dublin zählt nicht mehr für die Qualifikation zum World Grand Prix.
In Nuland werden viele der bereits qualifizierten Top Spieler nicht dabei sein.
Teilnehmer



16. September
Australian Grand Prix
Nach einem Sieg und einem Halbfinal-Auftritt in Redcliff am letzten Wochenende steht der Australier Sean Reed uneinholbar an der Spitze des australischen Grand Prix Rankings und dürfte damit einen Platz bei der PDC Weltmeisterschaft 2012 sicher haben.
Für die zweite PDC Unicorn Youth World Championship qualifizierten sich Guy Holland und Robbie King.



D'art9
D'art9 ist ein in den Niederlanden entwickelter Dart, der jetzt auf den Markt gekommen ist.
Neu an ihm ist das DSS, ein spezielles Schaftsystem, dass eine geradliniger Flugbahn der Darts bewirken soll.
Die Darts können nur über den Online-Shop erworben werden. Um die Darts kennen zu lernen und auch ausprobieren zu können, arbeitet d'art9 daran, in Holland, England und Deutschland Dart Center einzurichten. In Deutschland wird das erste d'art9 Center im House of Darts in Rodgau am Montag, 19. September eröffnet. Außerdem kann man die Darts dieses Wochenende auch beim Jubiläumsturnier des Nordrhein-Westfälischen Dartverbands testen.



14. September
PDC Players Championship Finals
Die vierte Auflage der Players Championship Finals wurde von der PDC auf den
8. - 11. Dezember "vorverlegt", so dass dieses Turnier 2011 zwei Mal ausgetragen wird. Die PDC begründet es damit, dass es sinnvoll erscheint, die Finals kurz nach dem Abschluss der Players Championship Turnierserierie eines Jahres zu spielen und nicht erst im Februar des folgenden Jahres.
Am Turnier werden die Top 32 des Players Championship Order of Merit teilnehmen.
Das Turnier wird von ITV4 übertragen werden.



BDO/WDF Rankings
Auch bei den BDO/WDF Rankings hat sich auf Grund der Winmau World Masters einiges verändert.
Die aktualisierten Rankings sind jetzt online:
BDO/WDF Rankings



13. September
Championship League Darts
Die vierte Auflage dieses Turniers ohne Zuschauer der PDC wird am 27. September beginnen.
Die PDC hat jetzt die Gruppen-Teilnehmer bekannt gegeben. Raymond van Barneveld verzichtet auf die Teilnahme, so konnte Dennis Priestley in der achte Gruppe noch einen Platz bekommen.
Zeitplan und Gruppeneinteilung
Turnier Information



PDC Rankings aktualisiert
Durch die zwei Players Championship Wochenenden in Kanada und in Derby haben sich der Order of Merit und vor allem auch der Players Championship Order of Merit verändert.
Interessant ist das besonders im Hinblick of den World Grand Prix in Dublin Anfang Oktober. Die Top 16 des Order of Merit und die Top 14 des Players Championship Orders of Merit sowie die beiden am besten im Players Championship Order of Merit platzierten irischen Spieler, die nicht anderweitig bereits qualifiziert sind, werden daran teilnehmen.
Im Order of Merit dürfte es trotz des noch bevorstehenden Players Championship Wochenendes in Nuland wohl keine größeren Veränderungen mehr geben, aber über Players Championship Order of Merit dürften sich noch einige Spieler Chancen ausrechnen.
PDC Rankings



Sport 1 verlängert Vertrag mit der PDC
Sport 1 hat den Vertrag mit der PDC um fünf Jahre verlängert, so dass auch in den kommenden Jahren die großen PDC Turniere wenigstens teilweise auf Sport 1 zu sehen sein werden.
Darts ist freilich nur ein Teil des mit Matchroom Sport abgeschlossenen Vertrags, auch die Übertragung von Sportarten wie Bowling, Pool, Snooker, Boxen, Golf und Sport Fischen wurden mit Barry Hearn, dem Vorsitzenden von Matchroom Sport ausgehandelt.



12. September
DDV Spree Cup
Am Wochenende fand in Berlin der Spree Cup statt, ein DDV Ranglisten Turnier.
Bei den Herren gewann Marko Puls das Finale gegen Tomas Seyler, beim Zusatz-Turnier am Sonntag hieß der Sieger Karsten Koch und im Herrren-Doppel setzte sich das Doppel Karsten Koch/Kevin Münch durch.
Siegerin des Damen Einzels war sowohl am Samstag als auch am Sonntag Irina Armstrong, die auch zusammen mit Heike Jenkins den Doppel-Wettbewerb gewinnen konnte.
Anna-Maria Schulze und Max Hopp gewann die Junioren-Titel.



Winmau World Masters
Bei den diesjährigen Winmau World Masters in Hull holten sich Scott Waites und Lisa Ashton die Titel. Scott Waites setzte sich problemlos gegen Dean Winstanley durch, Lisa Ashton gewann im Finale ähnlich eindrucksvoll gegen Trina Gulliver.
Stefanie Lück und Kevin Münch kamen bis in die letzten 32.
Den Titel bei den Mädchen holte sich die Schottin Emily Davidson, bei den Jungen gewann der Niederländer Jimmy Hendriks. Drei deutsche Mädchen spielten sich bis in die Viertelfinale: Anna-Maria Schulze, Ann-Kathrin Wigmann und Stefanie Haller. Nico Rempert kam unter die letzten 32.
Teilnehmer, Spielplan und Ergebnisse



Lakeside Play Offs
Während der Winmau World Masters wurden auch die Lakeside Play Offs ausgetragen.
Über die internationalen Play Offs sicherten sich Joey ten Berge und Christian Kist - beide aus den Niederlanden - einen Platz bei der BDO Lakeside Weltmeisterschaft. Die britischen Qualifikanten waren Andy Boulton, Dave Prins, Alan Norris und Gary Stone.



PDC Players Championships Derby
Zum zweiten Mal fand dieses Jahr ein PDC Players Championship Wochenende in Derby statt.
Am Samstag konnte Raymond van Barneveld zum ersten Mal seit drei Jahren wieder einen Pro Tour Event gewinnen, er schlug im Finale John Part.
Am Sonntag holte sich Gary Anderson seinen fünften Pro Tour Sieg in diesem Jahr, er setzte sich gegen Peter Wright durch.
Beim Youth Tour Turnier am Samstag konnte Michael van Gerwen seinen dritten Youth Tour Sieg feiern.
Teilnehmer und Ergebnisse



PDC Players Championships Kanada
Das Players Championship Wochenende in Kanada war in diesem Jahr der einzige Ausflug der PDC nach Nord Amerika.
Am Samstag gab es mit dem erneut stark spielenden John Part einen kanadischen Sieger, er gewann das Finale gegen Wes Newton. Für Part war es der dritte Pro Tour Sieg in diesem Jahr.
Am Sonntag konnte Ronnie Baxter das Players Championship gewinnen, sein Finalgegner war Kevin Painter, der sich zum ersten Mal in diesem Jahr bis in ein Finale der Pro Tour spielen konnte.
Am Samstag fand im Anschluss an das Players Championship noch das nordamerkanische Qualifikationsturnier für die PDC Unicorn Youth World Championship 2011 statt, dabei setzte sich der Kanadier Shaun Narain durch.
Teilnehmer und Ergebnisse



25. August
SightRight
SightRight ist ein Hilfsmitteln, dass Dartspielern zur größerer Treffsicherheit verhelfen soll.
Funktioniert das wirklich?
Globaldarts empfielt es auszuprobieren:
SightRight




PDC Players Championships, Derby
Am 3. und 4. September kommt die PDC Pro Tour mit zwei Players Championships in Derby wieder ins Rollen.
Alle Top Spieler - einschliesslich Raymond van Barneveld und Phil Taylor - werden teilnehmen.
Nach dem Players Championship am Samstag findet noch ein Youth Tour Event statt.
Teilnehmer



24. August
Darts Perfomance Centre
Wieder bekommt das Team der Coaching Clinic Arbeit.
Aber haben wirklich alle Probleme eine mentale Ursache??.

Focus, Concentration and Solid Base



23. August
PDC Players Championships, Canada
Dieses Wochenende beendet die PDC ihre Sommerpause mit zwei Pro Tour Events in Kanada.
Es werden die einzigen Pro Tour Events in Nordamerika dieses Jahr sein und viele nordamerikanische Dartspieler werden daran teilnehmen. Von den Tour Card Inhabern werden lediglich 48 nach London, Ontario fahren.
Am Samstag wird auch die nordamerikanische Qualifikation für die PDC Unicorn Youth World Championship gespielt.
Teilnehmer



22. August
Swedish Open
Bei den diesjährigen Sweden Open, einem schon sehr lang ausgetragenen und renomierten WDF Turnier, konnten Scott Waites und Irina Armstrong die Einzel-Titel gewinnen.
Waites Finalgegner war Tony O'Shea, Irina Armstrong setzte sich gegen Deta Hedman durch. Im Halbfinale des Turniers stand zum ersten Mal auch der junge Anthony Urmston-Toft, den wir letztes Jahr im Zusammenhang mit dem neu gegründeten Darts Performance Centre interviewt hatten.



Neue DDV Homepage online
Am Wochenende hat der DDV jetzt eine neue Homepage online gestellt. Noch ist sie nicht komplett fertig gestellt - das, was bisher im Internet zu finden ist, ist zwar wie alle neu gestalteten Homepages gewöhnungsbedürftig, wirkt aber vielversprechend!!!
Die Homepage findet man hier:
DDV Homepage



Stacy Bromberg darf nicht beim WDF World Cup starten
Stacy Bromberg, die vor zwei Jahren beim WDF World Cup den Einzeltitel der Damen gewinnen konnte, wurde von der WDF für das Turnier im irischen Castlebar gesperrt, obwohl sie auf Grund ihrer Leistungen von der ADO für die amerikanische National Mannschaft nominiert worden war.
Eine wirklich überzeugende Begründung gab die WDF nicht, es ist aber anzunehmen, dass die Sperre deshalb ausgesprochen wurde, weil Bromberg an ein paar wenigen PDC Turnieren teilgenommen hatte. Eigentlich gilt die Regelung, dass man nominiert werden kann, wenn man mehr WDF Turniere als PDC Turniere spielt, dies ist aber bei Stacy Bromberg der Fall, so dass die Sperre etwas willkürlich erscheint.



17. August
Zum letzten Mal für die Niederlande am Oche
Francisca Hoenselaar hat angekündigt, dass sie beim WDF World Cup im September in Castlebar zum letzten Mal für die niederländische Nationalmannschaft ans Oche treten wird.
Beim World Cup 1991 war sie zum ersten Mal für Holland dabei gewesen, 20 Jahre lang war sie die erfolgreichste Spielerin ihres Teams.
Ihre Karriere will die Lakeside Weltmeisterin 2009 aber noch nicht beenden, sie möchte noch weiter im Dartsport aktiv bleiben.



15. August
Nationale amerikanische Meisterschaften

Bei den nationalen amerikanischen Meisterschaften holte sich Stacy Bromberg zum wiederholten Male den Titel bei den Damen. Sie schlug im Finale Cali West.
Der Titel bei den Herren ging an Robbie Phillips, der sich im Finale gegen Gordon Dixon durchsetzte.




Australian Open
Beim Australian Open Wochenende konnte Rob Modra an den Tagen zwei, drei und vier gleich drei Siege nacheinander feiern. Lediglich am ersten Tag des Turnier-Wochenendes gab es mit Phil Hazel einen anderen Sieger.
Modra schlug Warren Parry, Phil Hazel und Josh Kime in den Finalen, Phil Hazel besiegte am ersten Tag Geoff Kime.



12. August
Neuer BDO Vorstand
Inzwischen ist die Ämterverteilung im neuen BDO Vorstand bekannt gegeben worden.
Barry Gilbey, Vorsitzender
Martin Adams, Spieler/Medien
Wayne Williams, Turnierdirektor
Sue Getty, BICC, Schriftverkehr
Derek Weston, Jugend
Vic Sexton, Reglement



BDO British Classics Open
Dean Winstanley gewann die diesjährigen British Classics Open, er schlug im Finale Garry Thompson.
Bei den Damen ging der Titel an Trina Gulliver, ihre Gegnerin im Finale war Lorraine Farlam.



Puma New Zealand Open
Die diesjährigen Puma New Zealand Open Titel gewannen Greg Moss und Meta Reid.
Die New Zealand Open sind neben den New Zealand Masters eines der wichtigsten Turniere Neuseelands, sie werden seit 1983 ausgetragen.



Japan Open
Bei den Japan Open holten sich Hiroaki Shimizu den Titel bei den Herren. Bei den Damen gewann Naoko Komine.



8. August
Dartitis
Bob Johnson, selbst viele Jahre lang von Dartitis betroffen, berichtet, wie er mit der Situation umging und wie er die Dartitis schließlich doch überwinden konnte. Er hofft, mit seinem Bericht auch Anderen helfen zu können.
Ein möglicher Weg zur Heilung



PDC Rankings aktualisiert
Durch die beiden Major Turniere der letzten Wochen, das World Matchplay und die European Championship, gab es im PDC Order of Merit und im European Order of Merit einige Veränderungen.
Die Ranglisten sind jetzt aktualisiert.
PDC Ranglisten



Belgium Open
Am Wochenende wurden die 30. Belgium Open ausgetragen.
Bei den Damen gewann Deta Hedmann den Einzeltitel, den Doppeltitel holte sich das Doppel Julie Gore/Lorraine Farlam.
Der Einzeltitel bei den Herren ging an Ross Montgomery, der Doppeltitel an Dirk van Duivenbode/Vincent van der Meer.
Bei den Mädchen gewann die Niederländerin Kaylee de Priester, bei den Jungen der Belgier Kenny Neyens.



7. August
Olly Croft nicht mehr im Vorstand der BDO
Die heutige Jahreshauptversammlung der BDO endete mit einer Sensation.
Bei der jährlichen Vorstandswahl wurde lediglich Vic Sexton als Vorstandsmitglied wieder gewählt. Alle anderen Vorstandsmitglieder - allen voran Olly Croft, der Begründer der BDO - verloren ihre Ämter.
In den Reihen der BDO hatte sich schon eine Weile Unmut breit gemacht, möglicherweise hat die Tatsache, dass die Winmau World Masters nicht mehr länger von der BBC übertragen werden, jetzt das Fass zum Überlaufen gebracht.
Der neu gewählte Vorstand besteht aus Martin Adams, Sue Getty, Barry Gilbey, Derek Weston, Wayne Williams und dem wieder gewählten Vic Sexton. Für Olly Croft ist es ein schwerer Schlag, für die BDO aber eine Chance zur Erneuerung.



5. August
Grand Slam of Darts
Die PDC hat jetzt die für dieses Jahr geltenden Qualifikations-Kriterien für die Teilnahme am Grand Slam veröffentlicht.
Das Turnier findet vom 12. - 20. November in Wolverhampton statt und wird dieses Jahr zum ersten Mal von Sky Sport übertragen, bisher war es ITV 4.
Neu unter den Teilnehmern sind dieses Jahr Sieger und Zweite des PDC World Cup. Außerdem kommen ehemalige PDC und BDO Weltmeister dazu, so dass sowohl Ted Hankey als auch John Part unter den Teilnehmern sein werden. Das Format des Turniers bleibt unangetastet. Die PDC meldet, dass der Vorverkauf der Eintrittskarten dieses Jahr besser als je zuvor.
Teilnehmer und Spielplan
Turnierinformation



4. August
Darts Performance Centre
Nicht nur die Fernsehkommentatoren haben während der letzten PDC Majors immer wieder John Hendersons ungewöhnlichen Wurfstil hervorgehoben.
Auch die Crew der Video Analyse Abteilung des Darts Performance Centres hat ihn einmal näher unter die Lupe genommen. Man könnte ihn vielleicht schon noch etwas optimieren...

John "Hendo" Henderson



2. August
Dartitis
Dartitis ist eine Störung, die bei Dartspielern auftritt und die ernsthafte Auswirkungen auf die Leistung hat.
Ähnliche Störungen sind auch aus anderen Sportarten bekannt, zum Beispiel der "Yips" im Golfsport oder ein Störung bisher "ohne Namen", die beim Bogenschiessen auftreten kann.
Dartitis kann überwunden werden, einer, dem das gelungen ist, ist Mark Walsh, die Nummer 13 der PDC. Es braucht aber viel Geduld herauszufinden, was einem denn nun hilft.
Als erstes findet Ihr in der Rubrik "Dartitis" einen Artikel, den David "The Scorpion" Fatum kürzlich verfasst hat.
Dartitis - warum? Und wie überwindet man sie?



31. Juli
Phil Taylor holt sich vierten European Championship Titel
Bei der vierten European Championship holte sich Phil Taylor zum vierten Mal den Titel.
In einem spannenden Finale konnte sich Phil Taylor gegen Adrian Lewis mit 11:8 durchsetzen. Er erzielte dabei mit über 109 den höchsten Durchschnitt des gesamten Turniers.
Vorher hatte Adrian Lewis im Halbfinale Raymond van Barneveld knapp mit 11:10 geschlagen. Dabei hat Lewis einen Neun-Darter gerworfen.
Phil Taylor hatte deutlich weniger Schwierigkeiten gegen Simon Whitlock, der nicht an seiner vorhergehenden Leistungen anknüpfen konnte.
Teilnehmer und Spielplan
Ergebnis-Übersicht
Turnierinformation



European Championship - Viertelfinale
Bei den Viertelfinalen der European Championship setzten sich Adrian Lewis, Raymond van Barneveld, Phil Taylor und Simon Whitlock durch.
Der deutlichsten Sieg gelang Simon Whitlock gegen Peter Wright, während alle anderen Spiele heftig umkämpft waren. Raymond van Barneveld gewann sogar lediglich mit einem Leg Vorsprung.
Heute Abend werden nun in den Halbfinalen Phil Taylor und Simon Whitlock aufeinander treffen sowie Raymond van Barneveld und Adrian Lewis. Anschließend an die Halbfinale wird noch das Finale gespielt.
Teilnehmer und Spielplan
Ergebnis-Übersicht



30. Juli
European Championship - Zweite Runde
Bei den Spielen der zweiten Runde gab es sowohl in der Nachmittags- als auch in der Abend-Session Überraschungen.
Am Nachmittag konnten sich Phil Taylor, Simon Whitlock und Paul Nicholson erwartungsgemäß durchsetzen, Gary Anderson allerdings schied überraschend gegen Peter Wright aus, wieder einmal ließen den Schotten seine Doppel im Stich.
Am Abend war es erneut Kim Huybrechts, der für ein überraschendes Ergebnis sorgte, mit einer wirklich guten Vorstellung besiegte er Wes Newton in einem engen Spiel. Adrian Lewis spielte weltmeisterlich und Dave Chisnall hatte keine Chance, Ein leicht angeschlagener James Wade setzte sich gegen Ronnie Baxter durch. Zum Abschluss des Abends besiegte Raymond van Barneveld Mark Walsh in einer hochklasseigen Partie.
Teilnehmer und Spielplan
Ergebnis-Übersicht
Turnierinformation



European Championship
Am zweiten Abend der ersten Runde wurden in Düsseldorf sehr viele spannende Spiele gespielt.
Durchsetzen konnten sich Mark Walsh nachdem Wayne Jones ein paar Matchdarts vergeben hatte, Dave Chisnall, Ronnie Baxter, Kim Huybrechts bei seinem PDC Bühnen Debüt, James Wade, der gegen Magnus Caris einen problemlosen Sieg hatte, Adrian Lewis, Wes Newton und Raymond van Barneveld, der gegen Andy Hamilton schon weit zurückgelegen hatte.
Heute werden in einer Nachmittags - und einer Abend-Session die Spiele der zweiten Runde ausgetragen.
Teilnehmer und Spielplan
Ergebnis-Übersicht
Turnierinformation



29. Juli
European Championship
Die erste Runde der European Championship begann weitgehend ohne große Überraschungen.
Sieger des ersten Abends waren Mervyn King, Colin Lloyd, Peter Wright, Paul Nicholson, Phil Taylor, Terry Jenkins und Gary Anderson.
Beindruckend war der erste Auftritt eines griechischen Spielers, John Michael, bei einem Major Turnier der PDC, während Mensur Suljovic gegen Simon Whitlock keine Chance hatte und eher enttäuschte.
Heute Abend geht es mit den letzten acht Spielen der ersten Runde weiter. Dabei greifen auch Raymond van Barneveld und James Wade ins Geschehen ein.
Spielberichte
Teilnehmer und Spielplan
Ergebnis-Übersicht
Turnierinformation



28. Juli
European Championship
Heute beginnt in Düsseldorf die vierte European Championship der PDC, die bis zum Sonntag gespielt wird.
Heute Abend werden die ersten acht Spiele der ersten Runde ausgetragen, mit Phil Taylor und Gary Anderson werden gleich am ersten Abend zwei der Favoriten am Oche stehen. Phil Taylor wird auf den Griechen John Michael treffen, Gary Anderson auf Jamie Caven.
Deutsche Spieler konnten sich nicht qualifizieren, aus dem deutschsprachigen Raum ist nur Mensur Suljovic dabei, der gegen Simon Whitlock spielen wird.
Vorschau
Teilnehmer und Spielplan
Turnierinformation



Interview mit Scott MacKenzie
Scott MacKenzie war bei der letzten PDC Weltmeisterschaft als Vetreter von "Greater China" im Alexandra Palace. Ich wollte ihn schon damls interviewen, einmal, weil er natürlich perfekt in den Rahmen einer globalen Dartseite passt, zum anderen aber auch, weil er den Eindruck auf mich machte, als hätte er auch wirklich etwas zu sagen.
Das Schnee-Chaos hatte damals aber meinen Plan zum Scheitern gebracht. Jetzt hat sich aber unerwartet doch noch die Chance auf ein Interview ergeben und Scott hat freundlicherweise alle meine Fragen beantwortet.
Zum Interview



Darts Performance Centre - Coaching Klinik
In der Coaching Klinik erscheint ein "Patient", der unter etwas leidet, was wahrscheinlich viele Dart Spieler kennen, dem gefürchteten "Drift".
Kann die Coaching Klinik helfen?

Der gefürchtete Drift



25. Juli
Winmau World Masters
Der DDV hat die deutschen Spieler bekannt gegeben, die an den Winmau World Masters Anfang September in Hull teilnehmen werden.
Bei den Damen werden Stefanie Lück und Marene Westermann ans Oche treten, bei den Herren sind es Marko Puls, Klaus Rohleder, Kevin Münch, Olaf Tupuschis, Swen Seifert, Daniel Zygla und Colin Rice.
Die deutschen Mädchen werden von Ann-Kathrin Wigmann, Anna-Maria Schulze, Cindy Schulz, Michelle Wagner, Lisa Gray, Jenny Steiert und Stefanie Haller vertreten. Bei den Jungen werden Max Hopp, Daniel Stangl, Marvin Wehder, Kevin Knopf und Nico Rempert nach Hull fahren.



Pacific Masters
An den 34. Pacific Masters, die dieses Jahr in Tasmanien ausgetragen wurden, nahmen über 200 Spieler teil.
Bei den Herren gewann Damon Heta aus Perth gegen Jason Murdoch. Der ehemalige BDO Weltmeister Tony David spielte sich bis in die Halbfinale.
Bei den Damen siegte Pam Burr, die im Finale Carol Forwood 4:0 schlagen konnte.



British Classic
Am Wochenende fanden die British Classic in Kettering statt.
Trina Gulliver holte sich bei den Damen zum sechsten Mal den Titel mit einem Sieg über Lorraine Farlam, bei den Herren schlug der Finaliost der letzten BDO Weltmeisterschaft, Dean Winstanley, Garry Thompson.
Im Rahmen der British Classic fanden auch die British Teenage Championship statt, an der auch zahlreiche Spieler der PDC Youth Tour teilnahmen. Im Finale besiegte Matthew Dicken Kurt Parry. In den Halbfinalen standen daneben noch Reece Robinson, UK Open Teilnehmer, und Ash Kayat.



Charlotte Open
Die Charlotte Open der American Darts Organisation waren dieses Jahr fest in kanadischer Hand.
Bei den Herren gab es ein rein kanadisches Finale, in dem Shawn Brennemann Terry Hayhurst besiegte. Bei den Damen gewann die Kanadierin Cindy Pardy das Finale gegen die Amerikaniern Cali West.



24. Juli
Phil Taylor behält den Titel
Phil Taylor besiegte im Final des World Matchplay James Wade mit 18:8 und konnte damit seinen World Matchplay Titel erfolgreich verteidigen.
In der Mitte des Spiels zeigte Taylor seine stärkste Leistung und holte sich eine klare Führung. Auch wenn Wade nicht aufgab, durchaus ein gutes Spiel spielte und noch beinahe einen Neun-Darter erzielte, hatte er keine Chance mehr, wieder heran zu kommen.
Taylor widmete seinen Pokal Eric Bristow, der ihn während seiner "sieglosen Phase" immer unterstützt hatte und nie den Glauben an ihn verloren hatte.
Spielplan und Ergebnisse
Spielbericht
Ergebnisübersicht



European Championship
Die PDC hat jetzt die Auslosung für die Spielpaarungen der ersten Runde und den Zeitplan der ersten beiden Abende bekanntgegeben.
Das Turnier beginnt am Donnerstag, den 28. Juli in Düsseldorf und dauert bis zum Sonntag.
Leider konnte sich kein deutscher Spieler für das Turnier qualifizieren, letztes Jahr noch hatte Bernd Roith für Aufmerksamkeit gesorgt. Das Turnier wird von ITV 4 übertragen.
Auslosung und Zeitplan
Turnier Informationen



23. Juli
World Matchplay - Halbfinale
Im ersten Halbfinale des heutigen Abends besiegte Phil Taylor ungefährdet Andy Hamilton mit 17:9. Hamilton, der nur stellenweise an seine Leistung gegen Simon Whitlock anknüpfen konnte, hatte nach den ersten paar Legs keine Chance mehr gegen einen erneut stark aufspielenden Taylor, der sich nur wenige schwache Momente erlaubte.
Das zweite Halbfinale lag bei den Durchschnitte rund 10 Punkte niedriger als das erste Halbfinale, hatte aber in James Wade einen fast ebenso eindeutigen Sieger und mit 17:10 auch fast das gleiche Ergebnis. Adrian Lewis wirkte leicht desinteressiert und spielte unterhalb seiner Möglichkeiten, wofür ihn James Wade immer wieder bestrafte, in dem er ihm mit den Finishs zuvor kam.
Morgen Abend wird nun also im Finale Titelverteidiger Phil Taylor auf James Wade treffen, der das Turnier 2007 gewinnen konnte.
Spielplan und Ergebnisse
Spielberichte
Ergebnisübersicht



Die Soft-Tip Weltmeisterschaft in Hongkong
Soft-Tip ist die englische Bezeichnung für E-Dart. Da diese Weltmeisterschaft aber so ein erstaunliches Turnier ist und weit über das hinaus geht, was man bei uns unter E-Dart versteht, schien es uns gerechtfertig, die englische Bezeichnung zu verwenden.

Die Soft-Dart Szene ist lange nicht so gut strukturiert, wie der Steel-Dart Bereich, was einer der Gründe dafür war, dass ein japanischer Automaten Hersteller beschloss, eine "wirkliche" Weltmeisterschaft ins Leben zu rufen. Diese Weltmeisterschaft wird in Hongkong ausgetragen, sozusagen im Zentrum des Soft-Dart. Das Turnier besteht aus einer Turnierserie von acht Turnieren, über die sich die teilnehmenden Spieler für das abschlließende "Grand Final" qualifizieren können.
Beim Turnier geht es um ein sehr hohes Preisgeld, dass nur knapp hinter dem Preisgeld der PDC Weltmeisterschaft liegt. Der Sieger des Grand Final wird rund
80 000 Pfund mit nach Hause nehmen. Gespielt wird natürlich auf dem modernsten, was die Automaten und Computer Industrie im Augenblick hergibt.
Dieses Wochenende wird das vierte Turnier gespielt - die Top-Spieler Asiens werden in Hongkong versammelt sein und auch einige amerikanische Spieler sind angereist, darunter auch David Fatum, dessen Kolumnen auf Globaldarts veröffentlicht werden.
Die Turnier- Homepage findet Ihr hier: Homepage
Weitere Details könnt Ihr auch in Dartoids neuester Kolumne nachlesen, die allerdings nur zur Hälfte von Dartoid selbst stammt. Sein Co-Autor war Scott MacKenzie, der bei der letzten PDC Weltmeisterschaft gegen Jyhan Artut gespielt hat und der einer der besten Spieler Asiens ist.
Die Soft-Tip Weltmeisterschaft 2011 in Hongkong



22. Juli
World Matchplay - Viertelfinale Abend
Die Viertelfinale der Abend Session begannen mit einem überzeugenden Sieg von James Wade über Raymond van Barneveld. Die beiden Spieler lieferten sich zu Beginn einen heftigen Schlagabtausch, bis es Wade gelang davon zu ziehen.
Im zweiten Viertelfinale trafen Wes Newton und Phil Taylor aufeinander. Newton erspielte sich einen 4:1 Vorsprung zur Pause, konnte dann aber trotz einer guten Leistung nur noch ein einziges Leg gegen den stark spielenden Phil Taylor gewinnen, der seinen Durchschnitt noch einmal auf 108.39 verbesserte.
Morgen wird in den Halbfinalen James Wade auf Adrian Lewis treffen, Andy Hamilton wird gegen Phil Taylor ans Oche treten.
Spielplan und Ergebnisse
Spielberichte
Ergebnisübersicht



World Matchplay - Viertelfinale Nachmittag
Bei den ersten beiden Viertelfinalen in der Nachmittags Session zeigte Andy Hamilton eine erstaunliche Leistung.
Er lag bereits mit 8:15 gegen Simon Whitlock zurück, dem nur noch ein Leg zum Sieg fehlte, als er zu einem unglaublichen Comeback ansetzte. Etwas unterstützt durch plötzlich auftretende Doppel Probleme von Whitlock konnte er neun Legs in Folge gewinnen und sich noch den 17:15 Sieg holen.

Im zweiten Viertelfinale hatte Adrian Lewis kaum Probleme mit Mark Webster und zog mit einem 16:12 Sieg in die Halbfinale ein.
Spielplan und Ergebnisse
Spielberichte
Ergebnisübersicht



World Matchplay
Die letzten vier Spiele der zweiten Runde des World Matchplay brachten keine großen Überraschungen.
Simon Whitlock schlug Denis Ovens erstaunlich hoch mit 13:1, aber Ovens konnte auch nicht an seine Leistungen aus der ersten Runde anknüpfen. Andy Hamilton und John Henderson lieferten sich das am heftigsten umkämpfte Spiel des Abends, bei dem sich schließlich Andy Hamilton mit 13:11 durchsetzen konnte.
Phil Taylor fand gegen einen guten spielenden Wayne Jones zu alter Stärke zurück und spielte mit 108 den bisher höchsten Durchschnitt des Turniers. Im letzten Spiel des Abends trafen Wes Newton und Justin Pipe aufeinander - Wes Newton gewann mit 13:8, aber es war nicht nur wegen Pipes langsamem Wurfstil ein hartes Stück Arbeit.
Heute werden die Viertelfinale in zwei Sessions gespielt, am Nachmittag werden die Spiele zwischen Andy Hamilton und Simon Whitlock sowie Adrian Lewis und Mark Webster ausgetragen, am Abend finden die Partien zwischen Phil Taylor und Wes Newton sowie Raymond van Barneveld und James Wade statt.
Spielplan und Ergebnisse
Spielberichte
Ergebnisübersicht



21. Juli
Darts Performance Centre
Beim vierten Abend des World Matchplay fiel dem DPC besonders der Stand der Spieler am Oche auf.
Sollte man sich da wirklich nur von persönlichen Vorlieben leiten lassen? Oder es vielleicht doch besser einmal von der Mitte des Oche aus probieren?

Spiel des Tages



World Matchplay
Gestern Abend wurden die ersten vier Partien der zweiten Runde gespielt. Dabei setzten sich alle Top Spieler durch.
Mark Webster hatte nicht allzuviel Mühe, gegen Steve Beaton zu gewinnen, der nur bis zur Hälfte des Spiels mithalten konnte. Adrian Lewis zeigte eine überzeugende Vorstellung und hatte keine Probleme mit Vincent van der Voort. Raymond van Barneveld und Paul Nicholson lieferten sich ein heftig umkämpftes Spiel, indem der Holländer mit einem Run über fünf Legs dann doch das Kommando übernahm. James Wade wehrte ein Comeback von Mark Walsh ab und zog mit einem 13:11 Sieg in die Viertelfinale ein. Dort wird er am Freitag auf Raymond van Barneveld treffen, Mark Webster wird gegen Adrian Lewis antreten.
Heute Abend werden die restlichen vier Zweit-Runden Partien ausgetragen.
Spielplan und Ergebnisse
Spielberichte
Ergebnisübersicht



20. Juli
Darts Performance Centre
Auch das Darts Performance Centre macht sich so seine Gedanken zum World Matchplay.
In diesem Blog geht es um Dart bedingte Verletzungen und darum, dass man sich besser vor einem Wurf darüber im Klaren sein solte, was man eigentlich werfen sollte oder möchte.

Es tut nur weh, wenn ich Dart spiele!



World Matchplay - Vierter Abend
Am vierten Abend des World Matchplay gab es einige überraschende Ergebnisse und von den gesetzten Spielern kam lediglich Simon Whitlock eine Runde weiter.
Gleich im ersten Spiel schied Ronnie Baxter gegen einen Nerven starken Denis Ovens aus. Colin Lloyd wurde von John Henderson mit 10:7 geschlagen. Die größte Überraschung war aber sicherlich, dass Gary Anderson gegen Andy Hamilton verlor, der das Spiel von Anfang an dominierte, während Anderson zwar die von ihm gewohnten hohen Scores erzielte, aber bei den Doppeln wieder einmal keinen Fuss auf den Boden bekam.
Im letzten Spiel des Abends setzte sich mit Simon Whitlock der gesetzte Spieler durch, auch er hatte aber zu Beginn des Spiels gegen Peter Wright heftig zu kämpfen.
Heute Abend geht das Turnier mit den ersten vier Partien in die zweite Runde.
Spielplan und Ergebnisse
Spielberichte
Ergebnisübersicht



19. Juli
World Matchplay - Dritter Abend
Am dritten Abend des World Matchplays griff auch Phil Taylor ins Geschehen ein. Er hatte keinen leichten Stand gegen einen stark spielenden Mark Hylton, setzte sich aber am Ende mit 10:8 durch und wird nun in der zweiten Runde des Turniers auf Wayne Jones treffen, der Scott Rand 10:6 schlagen konnte.
Eine Überraschung brachte das Spiel zwischen Justin Pipe und Mervyn King. Justin Pipe konnte gewinnen und er warf Mervyn King, der Probleme mit seinem Ellbogen am Wurfarm hat, aus dem Turnier. Mervyn King ist erst der zweite gesetzte Spieler, der in der ersten Runde ausscheidet.
Im letzten Spiel des Abends hatte Wes Newton, unterstütz von seinem Heim-Publikum, keine Probleme mit Andy Smith, der einfach nicht zu seinem Spiel fand. Newton wird in Runde zwei am Donnerstag auf Justin Pipe treffen.
Heute Abend geht die erste Runde des Turniers mit den letzten vier Spielen zu Ende. Dabei wird auch einer der Favoriten, Gary Anderson, ans Oche treten.
Spielplan und Ergebnisse
Spielberichte
Ergebnisübersicht



18. Juli
EDO - Turniere in Blackpool
Nicht nur die PDC hat am Wochenende in Blackpool gespielt, auch die EDO=English Darts Organisation, die nationale Dart Organisation Englands, veranstaltete am Wochenende eine Reihe von Turnieren in Blackpool, die zum Teil Open Turniere waren und die auch von PDC Spielern genutzt wurden, um sich für das World Matchplay "warm zu spielen".
So wurde das Norbreck Open von Wes Newton und Deta Hedman gewonnen.
Bei den England National Singles setzten sich Lisa Ashton und Gary Robson durch, die England Masters wurden von Anastasia Dobromyslova und John Walton gewonnen. Bei den Jugendlichen siegte Jake Jones. Die Doppel der English Masters gewannen das Doppel Trina Gulliver/Lisa Ashton und das Herren-Doppel Dean Winstanley/Robbie Green.
Bei einem Länderwettkampf der Jugendlichen, an dem England, Schottland und Wales teilnahmen, setzten sich die englischen Mädchen und Jungen durch.



17. Juli
World Matchplay - Zweiter Abend
Am zweiten Abend des World Matchplay gab es neben drei ziemlich einseitigen Spielen ein heftig umkämpftes.
Gleich im ersten Spiel lieferten sich Paul Nicholson und Colin Osborne ein Kopf-an-Kopf Rennen, in dem sich schließlich Paul Nicholson durchsetzen konnte. Die anderen Spiele hatten alle einen klaren Sieger - Mark Walsh, James Wade und Raymond van Barneveld dominierten ihre Gegner Dave Chisnall, Jamie Caven und Steve Brown souverän, James Wade gab kein einziges Leg ab und gewann mit 10:0. Raymond van Barneveld hatte bis zum Spiel auch seinen Schrecken darüber, dass er seine eigenen Darts zuhause in Holland vergessen hatte, überwunden. Mit seinen "Ersatz-Barrels" und den Schäften von Gary Anderson war er sehr zufrieden!
Spielplan und Ergebnisse
Spielberichte
Ergebnisübersicht



World Matchplay
Am ersten Abend des World Matchplay schlug Steve Beaton Terry Jenkins klar mit 10:3. Vincent van der Voort setzte sich mit 10:7 gegen Alan Tabern durch, der sich ins Spiel zurückgekämpft hatte.
Adrian Lewis schlug Kevin Painter 14:12 im besten und spannendsten Spiel des Abends nachdem dieser insgesamt sechs Matchdarts vergeben hatte.
Im letzte Spiel zwischen Mark Webster und John Part führte Webster schon deutlich als John Part im 11. Leg aus dem Nichts einen Neun-Darter hervorzauberte, es war der aller erste Neun-Darter, den Part in seiner Karriere bei einem im Fernsehen übertragenen Turnier erzielen konnte. Das Spiel gewann dadurch eindeutig an Format, Webster gelang aber doch noch ein 10:8 Sieg.

Spielplan und Ergebnisse
Spielberichte
Ergebnisübersicht




16. Juli
World Matchplay
Heute Abend werden in Blackpool die ersten vier Erstrundenspiele des World Matchplays gespielt.
Terry Jenkins wird das Turnier im Spiel gegen Steve Beaton eröffnen. Das interessanteste Spiel des Abends dürfte das Aufeinandertreffen von Weltmeister Adrian Lewis und dem gerade an den Augen operierten Kevin Painter sein.

Beginn ist um 20.10 Uhr deutscher Zeit.
Als Walk-on Girls des Abends wurden Sarah Tunicliffe und Tina Brodick angekündigt.

Teilnehmer und Spielplan
Turnierinformation



15. Juli
World Matchplay
Morgen beginnt in Blackpool das World Matchplay, neben der PDC Weltmeisterschaft das wichtigste und älteste Turnier der PDC.
Dieses Jahr hat das Turnier, bei dem bisher lediglich zwei Neun-Darter erzielt wurden - 2002 von Phil Taylor und 2010 von Raymond van Barneveld - mit Sky Bet Mobile einen neuen Sponsor gefunden.
Zwei Dinge unterscheiden das World Matchplay von anderen Turnieren. Zum einen...Vorschau



Thema "Australien
Die Ranglisten der DPA und von darts australia sind online - allerdings werden hier auf Globaldarts lediglich die Top 30 aufgeführt.
DFA/darts australia Ranglisten
DPA Rangliste



13. Juli
Bob Andersons Ratschläge
Bob Anderson, Weltmeister von 1988, hat für Unicorn eine Reihe von kurzen, englischsprachigen Videos eingespielt, in denen er Ratschläge zu den verschiedensten Aspekten des Dartsports gibt.
Man findet eher praktische Tipps zum Thema "Wie werfe ich eigentlich" oder "Wie finde ich den richtigen Dart für mich" aber auch Gedanken zum Thema Training oder "Wie mache ich richtig aus".
Eine Übersicht mit den entsprechenden Links findet Ihr hier:
Sport/Wissen



Thema "Australien"
Eigentlich gehört das Turnier nicht unbedingt nur zu Australien, aber Australien hat es schon oft organisiert und immer mitgespielt - beim WDF Asia-Pacific Cup, der ursprünglich ein reiner Pacific Cup war, wenn auch mit Teilnehmern aus Amerika und Kanada.
WDF Asia-Pacific Cup



World Cup Team
Der DDV hat das World Cup Team für den WDF World Cup, der Ende September in Castlebar in Irland ausgetragen wird, bekanntgegeben.
Das Herren Team besteht aus Kevin Münch, Marko Puls, Swen Seifert und Olaf Tupuschis, das Damen Team aus Stefanie Lück und Marena Westerman. Die deutsche Jugend wird von Ann-Kathrin Wigmann und Max Hopp vertreten.



12. Juli
"League of Legends" kommt zurück
Wie John Lowe ankündigte, wird es 2012 eine Neuauflage der "League of Legends" geben. Die "League of Legends" war nach zwei Jahren 2009 wieder eingestellt worden, nachdem der Fernsehsender Setanta, der die League übertragen hatte, in finanzielle Schwierigkeiten geraten war.
2012 soll sie jetzt zurückkommen, in einem neuen Format, das für mehr Spannung sorgen soll und mit zum Teil neuen Spielern. John Lowe, Eric Bristow, Bob Anderson, Bobby George und Keith Deller werden wieder dabei sein, Dennis Priestley, Steve Beaton und Wayne Mardle sollen dazustoßen.



Forum sponsert Spieler
Nach Tony Eccles und Justin Pipe ist James Richardson der dritte Dartspieler, der vom TSOD Dartforum für ein Jahr gesponsert wird.
In einem sehr engen Auswahlverfahren setzte er sich in der letzten Runde der Wahl ganz knapp gegen den PDC Youth Tour Spieler David Coyne durch.
Richardson selbst ist seit Anfang des Jahres auf dem PDC Circuit unterwegs. Das Sponsorengeld wird ihm jetzt helfen, die komplette Pro Tour mitzuspielen, vor allem auch die Turniere außerhalb Englands, an denen er bisher nicht teilnehmen konnte.



11. Juli
Thema "Australien"
Nach dem mit der DFA bereits die eine der wichtigen Dart Organisationen Australiens vorgestellt wurde folgt jetzt noch die DPA.
Die DPA steht der PDC nahe und möchte auch australischen Dart Spielern ein Profi Leben ermöglichen.
Dart Players Australia



BDO British Gold Cup
Die Damen-Einzel des British Gold Cup gewann Lorraine Farlam, bei den Herren hieß der Sieger Ross Montgomery.
Den Doppel-Titel bei den Damen holten sich Trina und Sue Gulliver, bei den Herren setzen sich Scott Waites und Garry Thompson durch.



WDF Europe Cup Youth
Beim WDF Europe Youth Cup wurden die Engländerinnen dbei den Mädchen Gesamtsiegerinnen vor den Mädchen aus Schottland und Schweden. Die deutschen Mädchen belegten den siebten Rang, bei den Jungen wurden die Niederländer deutlich vor den Engländern Gesamtsieger. Die deutschen Jungen landeten zusammen mit den Walisiern auf dem fünften Platz. Max Hoppe und Denis Knopf hatten sich beide im Einzel unter die letzten 16 gespielt und im Doppel kamen sie bis in die Viertelfinale. Auch Anna-Maria Schulze kam unter die letzten 16 und das Mädchen-Doppel stand ebenfalls im Viertelfinale.



8. Juli
Darts Performance Centre
Das Thema "Aufwärmen" steht im Mittelpunkt des Blogs.
Auch im Dartsport ist richtiges "Aufwärmen" vor dem Spielen wichtig und das sollte nicht nur aus dem Werfen von ein paar Darts bestehen!
Manche mögens heiß...



Atemberaubend
Im Unicorn Blog geht Uniboffin dieses Mal der Frage nach, warum das Design der Darts eigentlich nie irgendwelche "innovativen" Änderungen aufweist. Was verändert sich denn überhaupf und werden die Darts wirklich besser???
Atemberaubend!!



7. Juli
Manny Pacquiao
Wie die WDF mitteilt, ist der Profiboxer Manny "Pacman" Pacquiao neuer Vorsitzender des Darts Council of the Philippines.
Paquiao, der als der beste Boxer der Welt gilt, spielt selbst sehr gerne Darts, muss wohl auch ganz gut spielen und hat in den USA bereits zwei Turniere mit dem Namen Pacmania veranstaltet, deren relativ hohes Preisgeld von ihm selbst bezahlt wurde.



WDF Europe Cup Youth
Ab heute bis zum kommenden Sonntag, den 10. Juli, findet im schottischen Aberdeen der WDF Europe Cup Youth statt.
Die deutsche Jugendmannschaft besteht aus Ann-Kathrin Wigmann, Anna-Maria Schulze, Marvin Wehder, Florian Menzel, Max Hopp und Kevin Knopf.
Insgesamt nehmen Jugendliche aus 14 Ländern Europas teil, wobei die deutschen Jungen beim Team Wettbewerb ausgerechnet in der gleichen Gruppe spielen, wie die starken Niederländer. Ann-Kathrin Wigmann hat im Einzel eine schottische, eine schwedische und eine irische Teilnehmerin in der Gruppe, Anna-Maria Schulze trifft auf eine Schwedin und eine Dänin.



6. Juli
Thema "Australien"
Nachdem Warren Ackary und Adam "Thorn" Smith das Thema "Australien" auf unterhaltsame Weise eröffnet haben, geht es jetzt mit einem kurzen geschichtlichen Überblick über den Dartsport in Australien weiter. Daneben wird die DFA, die Darts Federation Australia, vorgestellt, der nationale Dartsportverband Australiens.
Darts in Australien
Darts Federation Australia



Winmau World Masters 2011
Die BDO hat nun endlich Näheres über die World Masters 2011 bekannt gegeben.
Das Turnier wird dieses Jahr bereits von 2. - 4. September stattfinden, also noch vor dem WDF World Cup in Irland, der Ende September ausgetragen wird.
Gespielt wird in der Hull Arena, nicht wieder im Bridlington Spa, worauf viele der Spieler gehofft hatten. Das Turnier wird nicht mehr von der BBC übertragen, sondern vom Pay TV Sender ESPN, ob irgendetwas außerhalb Großbritanniens zu sehen sein wird oder ob es vielleicht einen offiziellen Stream geben wird, ist noch nicht bekannt.
Es ist schwierig, diese Entwicklung schon richtig einzuschätzen. Vielleicht ist es ja einen Chance, auf eine bessere Aussendarstellung des Turniers, es kann aber auch passieren, dass das Turnier ganz aus dem Fernsehen verschwindet - ESPN ist auch in Großbritannien nicht sehr verbreitet, die Leute haben eher Sky Sport.



4. Juli
Adam "Thorn" Smith unterwegs in Australien
Passend zu den Turnier-Ergebnissen aus Australien ist das nächsten von Adam "Thorn" Smiths Interviews - er trifft in Australien auf Warren Ackary, Dartspieler, Dart-Sammler und Dart-Seiten Produzent.
Mit diesem kurzen Interview eröffnet Global Darts das Thema "Australien".
Weiter nach Australien



Australian Central Coast Classics
Die Australian Central Coast Classics sind ein Turnier der Darts Federation Australia, die Mitglied der WDF ist.
Das Einzel Turnier der Herren gewann Mick Mullany, er schlug im Finale den Neuseeländer Koha Kokiri, der letztes Jahr die Herren Einzel des Asia Pacific Cups gewonnen hatte. Unter den Turnierteilnehmern war auch der Engländer Peter Evison.
Bei den Damen setzte sich die für Tasmanien angetretene Sandra Smith gegen die Australierin Natalie Carter-David durch.
Mick Mullany gewann auch zusammen mit Lindsay Wells das Herren-Doppel, bei den Damen waren Fran Shore/Lavinia Hogg erfolgreich.



1. Juli
PDC World Championship
Letzte Woche konnten sich bereits die Abonnenten des PDC TV ihre Karten für die PDC Weltmeisterschaft 2012 sichern, ab Montag gibt es die Karten auch im allgemeinen Verkauf. Man kann die Karten direkt bei der PDC kaufen, es gibt aber auch deutsche Vorverkaufsstellen.
Rechtzeitig dazu hat die PDC auch den Spielplan für die Weltmeisterschaft veröffentlicht - er schaut ganz ähnlich aus, wie der im letzten Jahr. Anscheinend hat sich auch die Kombination von einem Vorrundenspiel und vier Erst-Runden Spielen zu Beginn des Turniers bewährt.
Spielplan
Turnier-Information



Kevin Painter läßt sich Augen lasern
Nach Paul Nicholson ist Kevin Painter jetzt der zweite PDC Spieler, der seine Augen einer Laserbehandlung unterzogen hat.
Er hatte wohl schon seit rund 18 Monaten Schwierigkeiten, konnte das Board nicht mehr richtig sehen und auch die Zahlen waren für ihn undeutlich. Daraufhin hatte er sich von Paul Nicholson beraten lassen. Er meint, er kann jetzt schon wieder besser sehen und hofft natürlich, dass es beim World Matchplay für ihn wieder besser laufen wird.



29. Juni
Darts Performance Centre
Das Darts Performance Centre macht sich Gedanken darüber, was eigentlich einen Champion ausmacht. Ist es wirklich die sogenannte "natürliche Begabung"?

Der 10 000 Stunden Mann



DPA Turniere, Adelaide
In Adelaide wurden zwei DPA Turniere gespielt, die zum Australian Grand Prix Order of Merit zählen.
Am Samstag konnte Anthony Fleet gewinnen, der Führende des Australian Grand Prix Order of Merit.
Am Sonntag setzte sich David Platt durch.



Austrian Open
Bei den Austrian Open, die am Wochenende in Wien stattfanden, holten sich der Tscheche Michal Kocik und die aus der Slowakei stammende Katarina Nagyova die Einzel-Titel.
Bei den Jungen holte sich der für Östereich startende Rowby John Rodriguez den Sieg, das Mädchen Turnier wurde von der Deutschen Stefanie Haller gewonnen.



27. Juni
Durchschnitte
Ob Durchschnitte aussagekräftig sind, ist ziemlich umstritten.
Wenn man sich die höchsten, jemals erzielten Durchschnitte aber einmal genauer anschaut, belegen auch sie, dass Phil Taylor ein Ausnahmespieler ist.
Steve Brown hat diesem Thema eine Kolumne gewidmet:
Er ist gut, nicht wahr???



England Open
Bei den England Open holten sich Gary Robson und Karen Lawman die Einzel-Titel. Gary Robson schlug im Finale Ted Hankey, Karen Lawman hatte es mit Kirsi Vinikanainen zu tun.
Im Herren Doppel siegten Paul Hogan/Paul Gibbs, bei den Damen Trina Gulliver/Lisa Ashton.
Das Mädchenturnier gewann Stacey Ellis, das der Jungen Craig Brown.



25. Juni
European Championship
Die European Championship wird jetzt doch im Fernsehen zu sehen sein.
Wie die PDC jetzt bekanntgegeben hat, wird das Turnier auf ITV4 übertragen.
ITV4 hatte bis letztes Jahr den Grand Slam of Darts übertragen, sich dann aber wegen finanzieller Probleme aus dem Dartsport zurückgezogen. Anscheinend will der Fernsehsender jetzt aber doch wieder mit der PDC zusammen arbeiten.



World Matchplay
Die PDC hat bekanntgegeben, dass das World Matchplay dieses Jahr von Sky Bet Mobile gesponsert wird.
Ausserdem wurde der Spielplan für die Runden 1 und 2 veröffentlicht.

Spielplan



Ergebnisse, Ergebnisse...
Letztes Wochenende fanden in mehreren Ländern WDF Turniere statt.
Auf den Philippinen wurden der Philippine Cup und die Philippine Open ausgetragen. Beim Philippine Cup siegten Lourence Llagan und Nancy Dela Cruz, die Titel der Philippine Open sicherten sich Ian Perez und Arnie Ticman.
In Neuseeland fanden die Puma New Zealand Masters statt, eines der wichtigsten neuseeländischen Turniere. Sieger bei den Herren war Craig Caldwell und bei den Damen Corrine Hammond.
Bei den Canadian Open setzten sich Dave Cameron und Robin Curry durch.



DDV Präsident tritt zurück
Der erst Anfang des Jahres gewählte DDV Präsident Kai Pfeiffer hat sein Rücktritt erklärt.
Es erscheint ihm unmöglich, die Arbeit für den DDV und seinen Beruf zeitlich unter einen Hut zu bringen, entweder leidet der Beruf oder er kann seinen Aufgaben als Präsident des DDV nicht entsprechend wahrnehmen.

Ebenfalls zurück getreten ist Elke Unterberg, die seit Anfang des Jahres Schriftführerin war. Allerdings hat ihr Rücktritt nichts mit dem des DDV Präsidenten zu tun, sie hat gesundheitliche Probleme.



19. Juni
Auslosung World Matchplay
Noch vor den Halbfinalen des Players Championships fand die Auslosung der Erstrunden-Paarungen des World Matchplays in Blackpool statt.
Die erste Runde wird an vier Abenden von Samstag, 16. - Dienstag, 19. Juli gespielt, der genaue Zeitplan wurde noch nicht bekannt gegeben.
Auslosung



Gary Anderson gewinnt auch am Sonntag
Auch im zweiten der in Nuland ausgetragenen PDC Players Championships konnte sich Gary Anderson durchsetzten. Dieses Mal schlug er im Finale Andy Smith mit 6:3.
In den Halbfinalen standen daneben noch Vincent van der Voort und Simon Whitlock.
Steve Beaton spielte sich bis in die Viertelfinale und sicherte sich dadurch noch einen Platz im World Matchplay.
Teilnehmer und Ergebnisse



European Darts Championship ohne deutsche Beteiligung
Schon lange vor dem Ende des heutigen PDC Players Championships in Nuland stand fest, dass die European Darts Champion in Düsseldorf dieses Jahr ohne deutsche Beteiligung stattfinden wird.
Vor dem Wochenende waren sowohl Jyhan Artut als auch Andree Welge noch im European Order of Merit unter den Top 8 zu finden, die einen Platz im Turnier sicher hatten. Für beide Spieler war es aber ein rabenschwarzes Wochenende - sie kamen an keinem Tag über die zweite Runde hinaus, während ihre direkten Verfolger eine bessere Leistung zeigten. Bernd Roith und Michael Rosenauer, die ebenfalls noch eine Chance gehabt hätten, erging es nicht besser als Artut oder Welge.
Aus dem deutschsprachigen Raum wird nun lediglich der Österreicher Mensur Suljovic am Turnier teilnehmen.
Teilnehmer



Joe Cullen Sieger des Youth Tour Events
Joe Cullen gewann in Nuland sein zweites Turnier der PDC Youth Tour. Er schlug im Finale den Holländer Gino Vos.
Die Halbfinale erreichten außerdem noch Michael von Gerwen und Reece Robinson.





18. Juni
Gary Anderson gewinnt Players Championship 13
Zum dritten Mal in diesem Jahr konnte Gary Anderson ein Pro Tour Event gewinnen. Er schlug im Finale ganz knapp Wes Newton, der zuvor zwei Matchdarts vergeben hatte.
Die Halbfinale erreichten daneben noch Mark Walsh und Simon Whitlock. Whitlock hatte in der dritten Runde des Turniers gegen Nigel Heydon einen Neun-Darter geworfen. Raymond van Barneveld schied bereits in der zweiten Runde gegen John Henderson aus.
Leider hatten die deutschen Teilnehmer einen schwarzen Tag erwischt, Bernd Roith, der die schlechtesten Chancen hat, sich über den European Order of Merit für die European Championship zu qualifizieren, war der Einzige, der es wenigstens in die zweite Runde schaffte. Ob sich überhaupt einer und wenn ja, wer von den deutschen Spielern sich noch für die European Championship im Juli qualifizieren kann, hängt jetzt ganz von den Leistungen im Players Championship am Sonntag ab.
Teilnehmer und Ergebnisse



17. Juni
Termine BDO
Die BDO hat jetzt das genaue Datum der BDO Weltmeisterschaft 2012 bekanntgegeben.
Sie wird vom 7. - 15. Januar 2012 im Lakeside Country Club ausgetragen werden, es wird also nicht wieder zu einer Termin-Überschneidung mit der PDC Weltmeisterschaft kommen.



Termine PDC
Die PDC hat bekanntgegeben, dass das Players Championship Final vom Januar 2012 auf den 1. - 4. Dezember 2011 vorgezogen werden wird.
Daneben ist geplant, im Februar 2012 die zweite Auflage des PDC World Cups zu spielen.



16. Juni
Players Championships Nuland
Am Wochenende werden in Nuland, Holland die letzten beiden Players Championships vor dem World Matchplay und der European Championship ausgetragen - es ist die letzte Möglichkeit für alle Spieler sich für die beiden Majors zu qualifizieren. Beide Turniere werden auf den PDC Order of Merit, den Players Championship Order of Merit und den European Order of Merit angerechnet. Auch in Nuland findet am Samstag anschließend an das Players Championship ein Event der Youth Tour statt.
Teilnehmer



Karten PDC Weltmeisterschaft
Wie die PDC angekündigt hat, werden die Karten für die PDC Weltmeisterschaft ab Ende Juni für PDC.tv Abonnenten erhältlich sein und ab Anfang Juli für alle anderen Interessenten. Man kann sie dann über die PDC Homepage bestellen. Rechtzeitig zu Beginn des Kartenverkaufs soll auch der genaue Zeitplan der WM stehen.



Australischer Grand Prix
Letztes Wochenende fanden in Penrith zwei Turnier des australischen Grand Prix statt.
Sieger war am Samstag Phillip Hazel und am Sonntag Bill Aitken.
Auch für Sean Reed war es ein erfolgreiches Wochenende - einmal erreichte er das Finale und einmal die Halb-Finale - er hat jetzt nur noch 20 Punkte weniger als Anthony Fleet, der den Order of Merit anführt.



15. Juni
Scoring for Show, Doubles for Dough
Zusammen mit Dr.Patrick Chaplin hat Bobby George ein Buch geschrieben, dass jetzt erschienen ist. Es ist Buch über die im Dartsport gebräuchlichen Redensarten und Ausdrücke, die auf humorvolle, aber durchaus wissenschaftlich fundierte, Weise erklärt werden.
Ich kann es nur empfehlen - mir ist aber auch klar geworden, dass vieles der englischen Dartsprache einfach nicht ins Deutsche (oder in irgendeine andere Sprache) zu übersetzen ist...

Bobby George und Dr.Patrick Chaplin: Scoring for Show, Doubles for Dough



14. Juni
Darts Performance Centre
Lee setzt auch in der vierten Woche seinen Trainingsplan fort.
Allerdings gibt es immer wieder Schwierigkieten, wirklich genügend Zeit für die geplanten Trainingseinheiten zu finden. Trotzdem denkt Lee, dass er duraus schon Fortschritte zu verzeichnen hat.
Training - Blog Woche 4



BDO International Open
Die BDO International Open fanden am Wochenende in Brean Sands statt.
Das Herren Einzel Turnier wurde vom jungen Niederländer Wesley Harms gewonnen, im Damen Einzel konnte Anastasia Dobromyslova ihren ersten Einzel-Sieg seit ihrer Rückkehr zur BDO feiern.
Im Jugendturnier gab es ein heiß umkämpftes walisisches Finale, es siegte Rhys Griffin.
Daneben gab es noch ein Mixed Doubles Turnier, in dem Anastasia Dobromyslova/Stephen Bunting siegten und die Mixed Triples, in denen sich Martin Adams/Louise Hepburn/Gary Stone durchsetzten.



12. Juni
Andy Smith holt sich Sieg am Sonntag
Andy Smith gewann das Bobby Bourne Memorial Championship am heutigen Sonntag in Barnsley. Er schlug im Finale Dave Chisnall, der am Samstag im Halbfinale ausgeschieden war. Daneben standen noch Mark Hylton und James Wade in den Halbfinalen.
Auch für John Part war es ein erfolgreiches Wochenende, er spielte sich zwei Mal bis in die Viertelfinale. Simon Whitlock erzielte gegen Devon Peterson einen Neun-Darter, schied aber dann in der vierten Runde gegen Dave Chisnall aus.
Leider hatte Michael Rosenauer an beiden Tagen schwierige Auslosungen und überstand die erste Runde nicht.
Teilnehmer und Ergebnisse



Robinson gewinnt Jugend Turnier
Reece Robinson, der sich kürzlich bei den UK Open bis unter die letzten 32 gespielt hatte, holte sich den Sieg gegen Shaun Griffith. Es war Robinsons erster Youth Tour Sieg.
Michael von Gerwen kam bis in die Halbfinale, wo er von Shaun Griffiths ausgeschaltet wurde.



11. Juni
Nicholson siegt in Barnesley
Paul Nicholson gewann heute das Eddie Cox Memorial Players Championship in Barnsley. Er schlug im Finale Steve Brown mit 6:4.
Das Halbfinale erreichten daneben noch Dave Chisnall und Justin Pipe.
Für Nicholson war es der dritte Pro Tour Sieg 2011.
Teilnehmer und Ergebnisse



10. Juni
Happy Birthday, Mr. Magoo!!!
Heute feiert der nordirische Dartspieler John MaGowan seinen 70. Geburtstag.
Leider hatte er - obwohl qualifiziert - wegen einer Hüftverletzung an den UK Open nicht teilnehmen können, aber sonst ist er immer noch auf der PDC Pro Tour unterwegs.
In Crawley hatte ich mit ihm anläßlich seines bevorstehenden Geburtstags ein Interview geführt:
Zum Interview



Players Championships 11 + 12
Am Wochenende werden in Barnsley das Eddie Cox Memorial und das Bobby Bourne Memorial Players Championship der PDC gespielt. Es ist das vorletzte Players Championship Wochenende vor den nächsten beiden Major Turnieren - dem World Matchplay in Blackpool und der European Championship in Düsseldorf, also eine der letzten Möglichkeiten für die Spieler, sich noch für sies Turniere zu qualifizieren.
Im Anschluß an das Eddie Cox Memorial Players Championship findet am Samstag noch das neunte Turnier der Youth Tour statt.
Teilnehmer und Ergebnisse



Der Geist des Sports
Der letzte UK Open Artikel über den Finaltag.
Und natürlich über den Geist des Sports.

Der Geist des Sports




7. Juni
Ergebisse Swiss Open
Am Wochenede wurde nicht nur in Bolton Dart gespielt, es fanden auch die Swiss Open statt.
Bei den Herren gewann der Engländer Paul Jennings, die besten Schweizer Teilnehmer landeten - wie auch die besten Deutschen Tobias Müller und Swen Seifert - auf dem 17. Platz. Im Herren-Doppel siegte das Doppel Scott Mitchell/Martin Atkins.
Bei den Damen war es ein erfolgreiches Wochenende für Irina Armstrong, die sowohl das Einzel als auch das Doppel zusammen mit Karina Känzig gewinnen konnte. Die beste Deutsche war Bianca Strauch auf dem enunten Platz. Den zweiten Platz belegte als beste Schweizerin Fiona Gaylor.



PDC Order of Merit
Der PDC Order of Merit UK Open wurde nach den UK Open aktualisiert.
James Wade it zurück auf dem dritten Platz, Vincent van der Voort ist vom 17 auf den 15. Platz vorgerückt. Dennis Ovens vom 25. auf den 23. Colin Osborne ist aus den Top 19 herausgefallen.
Ranking PDC



6. Juni
James Wade gewinnt UK Open
Zum zweiten Mal konnte James Wade die UK Open für sich entscheiden.
Im Finale gegen Wes Newton gab es lange Zeit ein Kopf an Kopf Rennen, in dem auch Newton für einige Zeit in Führung lag. Aber dann gewann Wade mehrer Legs in Folge zum Sieg.
Im Halbfinale hatte Wade zuvor erst im Entscheidungsleg Mark Webster mit 10:9 schlagen können, während Wes Newton gegen Denis Ovens ein etwas einfacheres Spiel zu bestreiten hatte, das er mit 10:6 gewinnen konnte.



Viertelfinale UK Open
Die Viertelfinalen der UK Open brachten Siege von Denis Ovens über einen sehr nervösen Mark Hylton, der sehr spät aus den Startlöchern kam, von Mark Webster gegen Robert Thornton, von Wes Newton gegen einen tapfer kämpfenden Dave Chisnall und von James Wade in einem etwas zerfahrenen Spiel hervorgerufen durch irgeneine akustische Störstelle auf oder in der Nähe der Bühne, über Paul Nicholson.
In der abschliessenden Ziehung wurden folgende Halbfinal-Paarungen gezogen:

James Wade v Mark Webster und
Denis Ovens v Wes Newton
Ergebnisse Viertelfinale und Auslosung Halbfinale
Spielberichte Viertelfinale



Eine Frage des Gewichts...
Worüber reden denn eigentlich die Zuschauer während eines Spiels??? Auf jeden Fall nicht nur über die Scores, die da geworfen werden...
Aber es gab noch weitere Highlights, das Spiel zwischen Phil Taylor und Paul Nicholson gehörte auf jeden Fall dazu.

Eine Frage des Gewichts...



Nicholson wirft Taylor aus dem Turnier
Nachdem Paul Nicholson bereits in der vierten Runde mit Gary Anderson einen der Favoriten aus dem Turnier geworfen hatt, besiegte er in der fünften Runde in einem überaus spannenden Spiel auch Titelverteidiger Phil Taylor.
Ebenfalls in die Vierteldinale eingezogen sind Wes Newton, der Raymond van Barneveld keine Chance ließ, Denis Ovens, Mark Hylton, Robert Thornton, Mark Webster, Dave Chisnall und James Wade, der Richie Burnett ausschaltete.

Teilnehmer,Auslosung Viertelfinale und Ergebnisse

Spielberichte Runden 4 und 5



5. Juni
Speedy Hire UK Open
Die Spiele der vierten Runde begannen gleich mit einer Überraschung: Gary Anderson, seit seinem Premier League Sieg sicher eine der Favoriten auch für dieses Turnier, verlor knapp gegen Paul Nicholson und ist ausgeschieden.
Auch nach seiner gestrigen Leistung eher überraschend war, dass Terry Jenkins von einem stark spielenden James Wade aus dem Turnier geworfen wurde.
Bis auf Andy Boulton und John Bowles sind alle Qualifikanten ausgeschieden, daneben aber auch John Part, Mark Walsh und Co Stompe, der gegen Mark Webster ganz knapp verlor.
Heute Abend gehen die UK Open mit der Fünften Runde weiter.

Teilnehmer, Ergebnisse und Auslosung für die fünfte Runde

Spielberichte Runde 4



"Umbau"
Am Ende des zweiten Tags der UK Open steht immer der Umbau des Austragungsorts, weil ja die vierte Runde nur noch auf vier Boards gespielt wird.
Aber vorher gab es jede Menge gute Darts zu sehen!!!

Umbau



4. Juni
Speedy Hire UK Open
Einer der Big Names der im Laufe der dritten Runde ausgeschieden ist, war Colin Lloyd, der sich im letzten Spiel des Abends einen epischen Kampf mit Richie Burnett Lieferte. Burnett war schon weit in Führung gewesen, als Lloyd zu seiner Aufholjagd startete. Aber Burnett behielt die Nerven und holte sich den Sieg.
Ebenfalls ausgeschieden ist Weltmeister Adrian Lewis, der sich gegen einen stark spielenden Terry Jenkins nicht durchsetzen konnte. Denis Ovens schlug Kevin Painter und Mark Hylton gewann gegen Andy Jenkins ohne ein Leg abzugeben. Eine Überraschung dürfte auch der Sieg von Co Stompe über Simon Whitlock gleich zu Beginn des Abends gewesen sein.
Von den Riley's Qualifikanten sind immer noch vier dabei - Andrew Gilding, der Andy Hamilton schlug, der BDO Spieler Andy Boulton, der Vincent van der Voort aus dem Turnier warf, Joe Murnan, der sich knapp gegen Mark Dudbridge durchsetzte und John Bowles, der Justin Pipe ausschaltete.
Überraschend ist auch, mit welcher Nervenstärke sich der erst 19 Jahre alte Reece Robinson bisher behauptete. Heute gewann er knapp gegen Wayne Jones.
Teilnehmer, Ergebnisse und Auslosung für die vierte Runde
Turnierinformation
Spielberichte Runde 3



Der erste Abend
Ein kurzer Artikel über den ersten Abend der UK Open - der wie jedes Jahr überwiegend hektisch war.
Zumindest, wenn man nicht nur als Zuschauer daran teilnimmt, sondern auch noch versucht, nebenher seine Dart Seite auf dem Laufenden zu halten...

Der erste Abend



Speedy Hire UK Open
Der erste Abend der UK Open brachte das Aussscheiden für Wayne Mardle und Peter Manley, die beide keine Chance hatten. Weitergekommen sind unter anderem James Wade, Colin Lloyd und Roland Scholten.
Leider sind auch die deutschen Teilnehmer Michael Rosenauer und Jyhan Artut, Mensur Suljovic kam nicht im vorgeschriebenen Zeitrahemen zum Board und wurde vom Turnier ausgeschlossen.



2. Juni
Speedy Hire UK Open
Heute Abend beginnen in Bolton die Speedy Hire UK Open.
108 PDC Spieler und 64 Qualifikanten werden im Laufe des Turniers am Oche stehen.
Heute werden die Vorrunde und die Runden 1 und 2 ausgetragen. Zum Abschluss wird dann die dritte Runde ausgelost, bei der dann Morgen auch die Top 32 des UK Open Order of Merit ins Geschehen eingreifen werden.
Global Darts wird versuchen, die Ergebnisse so schnell wie möglich zu aktualisieren, allerdings gibt es im Press Room im Reebok Stadium lediglich fünf Internetanschlüsse...
Teilnehmer und Spielplan
Turnierinformation



1. Juni
Darts Performance Center

Das DPC setzt seine Blogs zu den UK Open in Bolten mit einer mehr allgemeinen Betrachtung über die Qualifikanten und ihre Chancen im Turnier fort.
Und gibt ein paar Ratschläge:
Gegen das Board spielen? Oder gegen den Gegner? Warum nicht einfach nur Dart spielen?




Thorn reist nach Neuseeland
Als vorläufigen Abschluss der Neuseeland Reihe auf Global Darts folgt noch ein kurzes Interview von Adam "Thorn" Smith mit Brian, einem Dartspieler aus Dunedin der einen eher ungewöhnlichen Arbeitsplatz hat...

Reiseziel Neuseeland



31. Mai
Auf dem Weg nach Bolton 2

Durch seine Qualifikation für die UK Open ist Darren Hawken zu einer lokalen Berühmheit geworden. Über die Auswirkungen und über seine Vorbereitung auf das Turnier in Bolton erzählt er uns im zweiten UK Open Blog des DPC.

Sei vorbereitet!




PDC Youth Tour
Die PDC hat bekanntgegeben, mit welchen "Belohnungen" die Teilnehmer der PDC Youth Tour rechnen können.
Am 4. November wird in Crawley die PDC Youth World Championship bis zum Finale ausgespielt, das Finale findet dann wieder im Januar während der PDC Weltmeisterschaft statt.
Die beiden Finalisten bekommen eine Einladung zum Grand Slam of Darts 2011 und eine Tour Card für zwei Jahre inklusive aller Startgelder.
Auch die beiden führenden des Youth Tour Order of Merit bekommen die Tour Card für zwei Jahre inklusive alles Startgelder, der Tabellen-Erste darf außerdem an der Vorrunde der PDC Weltmeisterschaft 2012 teilnehmen.
Der Youth World Champion 2011, Arron Monk, erhält eine Einladung zum Grand Slam 2011.
Der Youth World Champion 2012 wird zum Grand Slam 2012 eingeladen.
Barry Hearn ist sehr erfreut, dass die Youth Tour so gut angenommen worden ist.




30. Mai
Auf dem Weg nach Bolton
Darren Hawken ist einer der Amateur Spieler, der sich über die Rileys Qualifikationen für die UK Open qualifizieren konnte. Er wird in der ersten Runde auf den jungen Iren William O’Connor treffen.
Das DPC begleitet ihn auf dem Weg nach Bolton.
Ein Spieler berichtet über seinen nicht so "speedy" (schnellen) Weg nach Bolton



DDV Bundesliga
Am Wochenende fand die Bundesliga-Endrunde statt, für die sich je die Top 4 Mannschaften der Bundesliga Nord und Bundesliga Süd qualifiziert hatten. Die Halbfinale wurde zu einer rein "norddeutschen" Angelegenheit, alle "Süd" Mannschaften waren ausgeschieden.
Das Finale bestritten der SC Diedersen Treble Bull und der DC Vegesack Bremen, der sich den Meistertitel sicherte.



29. Mai
Darts Performance Centre
Lee ist Mitglied des Darts Performance Centre und er möchte sich verbessern.
In der dritten Trainings-Woche hat er Probleme mit einem Auge und ist müde von der Arbeit..
Training - Blog Woche 3



27. Mai
Das Players Championships Wochenende in Crawley
Kurz vor den UK Open war Globaldarts noch beim Players Championship in Crawley. Phil Taylor und Raymond van Barneveld waren zwar nicht da, aber es gab genügend andere Spieler, die hervorragende Darts spielten.
Und dann gab es dort natürlich auch noch ein weiteres, interessantes Youth Tour Event.
Players Championships Wochenende in Crawley



James Wade leidet unter Depressionen
Wie in einem Artikel der englischen Zeitung "The Sun" zu lesen war, leidet James Wade seit einiger Zeit unter Depressionen und anderen seelischen Erkrankungen. Inzwischen ist es ihm wohl gelungen, mit Hilfe von Medikamenten eine Verbesserung seines Zustands zu erreichen.
Der Inhalt des Zeitungsartikels wurde durch ein offizielles Statement James Wade bestätigt.
Hier findet Ihr den Zeitungsartikel:
Mental Problems...



25. Mai
Interview mit Colin Lloyd
Zwischen 2005 und 2007 war er die Nummer 1 der PDC Rangliste. Jetzt steht er auf Platz 13, ist aber ganz bestimmt immer noch einer der populärsten Spieler des PDC Circuit.
Ich hatte die Möglichkeit, ein Interview mit ihm zu machen - ein unvergessliche Erlebnis!

Interview



24. Mai
PDC Rankings aktualisiert
Der PDC Order of Merit und der Players Championship Order of Merit wurden heute aktualisiert.
Auch der European Order of Merit wurde auf den neuesten Stand gebracht.
Paul Nicholson führt nun den Players Championship Order of Merit an und ist im PDC Order of Merit um zwei Plätze auf Rang 14 vorgerückt.
PDC Rankings



Paul Nicholson Sieger des Players Championships am Sonntag
Für Paul Nicholson war es seine zweiter Pro Tour Sieg 2011, er hat schon ein Players Championship im März am gleichen Austragungsort gewonnen.
Terry Jenkins stand zum zweiten Mal an diesem Wochenende im Finale und zum zweiten Mal wurde er geschlagen.
In den Halbfinalen standen am Sonntag auch noch Scott Rand und Wes Newton.
Michael Rosenauer schied in der zweiten Runde gegen Ronnie Baxter aus.
Teilnehmer und Ergebnisse



Zweiter Youth Tour Sieg für Michael van Gerwen

Michael van Gerwen feierte seinen zweiten Sieg auf PDC Youth Tour. Er besiegte Co Stompe jr im Finale mit 4:1.
Beide Spieler hatten sich in den Halbfinalen gegen starke Gegner durchgesetzt. Van Gerwen schlug Chris Aubrey, Co Stompe siegte gegen Michael Smith. Beide - Chris Aubrey und Michael Smith - haben bereits eines der Youth Tour Turniere gewonnen.



Gary Anderson gewinnt Players Championship 9

Gary Anderson am Samstag im Players Championship nicht aufzuhalten und gewann im Finale mit 6:3 gegen Terry Jenkins.
Beide Spieler zeigten während des ganzen Turniers eine eindrucksvolle Leistung mit vielen hohen Scores und hohen Finishs..
In den Halbfinalen standen außerdem noch Alan Tabern und Simon Whitlock.
Michael Rosenauer spielte sich bis in die dritte Runde, wo er gegen Terry Jenkins verlor.
Teilnehmer und Ergebnisse




20. Mai
Players Championships 9 + 10
Am Wochenende werden in Crawley die Players Championships 9 + 10 gespielt.
Phil Taylor und Raymond van Barneveld werden nicht dabei sein, sonst sind alle Premier League Spieler am Oche. Auch Michel Rosenauer reist wieder nach England.
Im Anschluß an das Players Championship am Samstag wird noch das 7. PDC Youth Tour Event ausgetragen.

Teilnehmer



Darts Performance Centre
Lee ist Mitglied des Darts Performance Centre und er möchte sich verbessern.
In seinem dritten Blog berichtet er über seine zweite Trainingswoche mit Trainingsplan.
Training - Blog Woche 2




19. Mai
Gary Anderson gewinnt Premier League Titel
Gary Anderson holte sich mit einer überzeugenden Leistung seinen ersten PDC Major Titel und besiegte Adrian Lewis im Finale der Premier League mit 10:4.
Lewis, der im Halbfinale noch Phil Taylor deutlich mit 8:3 geschlagen hatte, fand überhaupt nie richtig ins Spiel und blieb unter seinem Niveau. Anderson war im Finale einfach zu stark für ihn und traf auch seine Doppel meistens sehr sicher. Rückblickend auf die gesamte Premier League 2011 hat Anderson sicher den Titel durchaus verdient.
In einem etwas lustlos wirkenden Spiel um den dritten Platz besiegte Phil Taylor Raymond van Barneveld mit 8:6.
Ergebnisse und Tabelle
Spielberichte Final-Tag



Ergebnisse Premier League Halbfinale
Wie auch in ihrem ersten Aufeinandertreffen in der Premier League 2011 konnte sich Adrian Lewis auch im Halbfinale gegen Phil Taylor durchsetzen. Taylor erreichte nie seine Bestleistung während Lewis unbeeindruckt sein Spiel spielte. Es war am Ende ein deutlicher 8:3 Sieg für Lewis.
Im zweiten Halbfinale schlug Gary Anderson Raymond van Barneveld in einem engen Match, dass von vielen verfehlten Doppeln mitbestimmt wurde. Anderson gewann verdient mit 8:6 und trifft nun in einer Wiederholung des Weltmeisterschaftsfinales 2011 im Finale auf Adrian Lewis.
Phil Taylor und Raymond van Barneveld bestreiten das Spiel um den dritten Platz.



Premier League
Heute abend finden in der Wembley Arena in London die Play-offs der Premier League Saison 2011 statt, für die sich Titelverteidiger Phil Taylor, Debütant Gary Anderson, Weltmeister Adrian Lewis und Raymond van Barneveld qualifiziert haben.
In den Halbfinalen treffen Phil Taylor und Adrian Lewis so wie Gary Anderson und Raymond van Barneveld aufeinander.
Adrian Lewis hatte Phil Taylor am ersten Abend der Premier League geschlagen, Taylors einzige Niederlage in diesem Jahr. Gary Anderson und Raymond van Barneveld trafen zuletzt am vorletzten Spieltag aufeinander, damals konnte sich der Holländer durchsetzen.
Nach den Halbfinalen folgt das Spiel um den dritten Platz. Das Finale ist dann Höhepunkt und Abschluss des Dart-Abends.
Walk-on Girls werden am Finaltag Jacqui Adams und Erica Wild sein.
Sport1 überträgt ab 21 Uhr.

Spielplan und Tabelle
Turnierinformation



17. Mai
Flight School
Während Steve Brown in seinem letzten Blog "Equal Darts" als mögliches Spiel-Format vorstellt, überlegt George Silberzahn in seinem Artikel, ob "Equal Darts" nicht möglicherweise das Format der Zukunft sein wird. Für ihn ist es Dank des Könnens der heutigen Spieler inzwischen vor allem im E-Dart Bereich zu wichtig geworden, wer sich das Recht auf den ersten Wurf geholt hat. Wer der bessere Spieler ist, scheint immer mehr in den Hintergund zu treten.
Equal Darts




Speedy Hire UK Open
Inzwischen ist auch die Board-Aufteilung der Spiele des ersten Abends der UK Open bekannt gegeben worden.
So hat man jetzt doch einen besseren Überblick über das Geschehen!
Teilnehmer, Spielplan
Turnier Information



16. Mai
PDC Ranglisten
Der PDC Order of Merit und der Players Championship Order of Merit wurden aktualilsiert.
Durch die beiden Players Championships am Wochenende gab es besonders im Players Championship Order, der jetzt von John Part angeführt wird, einiges verändert.
PDC Ranglisten



Welsh Open
Der Schotte Ross Montgomery schlug in den Herren-Einzeln der Waliser Martin Phillips. Die Damen-Einzel wurden von Deta Hedman gewonnen, die sich gegen Karen Lawman durchsetzte.
Am Samstag waren Deta Hedman und Karen Lawman Zweite in den Damen Doppeln, die vom Doppel Martin/Carroll gewonnen wurden. Bei den Herren siegten Pallett/Kayat, die Nicol/Haines schlugen.



Hungarian Open
Sieger Hungarian Open waren Dave Prins und Irina Armstrong.
Engländer Prins schlug den Niederländer Jerry Hendirks, die Russin Irina Armstrong setzte sich gegen Veronika Ihasz aus Ungarn durch.



15. Mai
Vincent van der Voort gewinnt Players Championship am Sonntag
Vincent van der Voort schlug im Finale des zweiten Players Championships in Wiener Neustadt Phil Taylor mit 6:5.
Neben ihnen standen Justin Pipe und Mark Hylton in den Halbfinalen. John Part, der Sieger vom Samstag, erreichte am Sonntag die Viertelfinale.
Die deutschen Spieler waren alle spätestens nach der zweiten Runde ausgeschieden, auch Mensur Suljovic, der am Samstag noch die Viertelfinale erreicht hatte, verlor in Runde 2.
Teilnehmer und Ergebnisse



Winmau Dortmund Open
Bei den Winmau Dortmund Open wurden am Sonntag noch die Doppel und die Einzel-Turniere der Jugendlichen gespielt.
Jenkins/Westermann setzten sich bei den Damen gegen Funk/Lauridsen durch. Das Herren-Doppel wurde von Koch/Puls gewonnen, die im Finale Piegsa/Sagenschneider besiegten.
Bei den Jungen schlug Manuel Stangl Max Hopp, bei den Mädchen siegte Lisa Gray über Stefanie Haller.



14. Mai
Joe Cullen gewinnt Youth Turnier
Joe Cullen gewann das erste PDC Youth Tour Event auf dem Kontinent.
Nur 41 junge Spieler hatten sich angemeldet, viele davon aus Großbritannien.
Joe Cullen schlug im Finale Paul Barham, den führenden des Youth Tour Order of Merit.




John Part gewinnt Players Championship 7
Für John Part war es der zweite Sieg bei einem Players Championship in diesem Jahr. Part schlug im Finale Denis Ovens mit 6:0. Auf dem Weg ins Finale hatte er bereits in der vierten Runde Phil Taylor mit 6:2 besiegt und den "local hero" Mensur Suljovic im Viertelfinale aus dem Turnier geworfen.
Ausser Ovens und Part standen noch Peter Wright und Kim Huybrechts in den Halbfinalen.
Andree Welge hatte es als bester deutscher Teilnehmer in die vierte Runde geschafft, Jyhan Artut kam bis in Runde drei, während Michael Rosenauer und Tomas Seyler bereits in der ersten Runde ausgeschieden waren.
Teilnehmer und Ergebnisse



Winmau Dortmund Open

Die Einzel Sieger der Winmau Dortmund Open sind die Holländerin Tamara Schuur und Jean Marie Rubais aus Belgien.
Tamara Schuur besiegte im Finale Marene Westermann, Jean Marie Rubais schlug den Holländer Salmon Renyaan.




12. Mai
Premier League Ergebnisse
Am letzten Spieltag der Premier League sicherte sich Adrian Lewis mit einem Unentschieden gegen Gary Anderson den vierten Play-off Platz. Zunächst hatte es nach einem klaren Sieg für Lewis ausgesehen, aber Anderson überwand seine Frustration und war am Ende dem Sieg näher als Lewis.
James Wade holte sich gegen Terry Jenkins einen 8:4 Sieg, der ihm aber außer einen positiven Abschluss der Premier League Saison nichts mehr einbrachte - er beendete die Saison auf dem fünften Tabellenplatz.
Raymond van Barneveld besiegte Mark Webster mit dem gleichen Ergebnis. Van Barneveld ist jetzt Tabellen-Zweiter und Webster Tabellenschlusslicht.
Phil Taylor besiegte Simon Whitlock problemlos mit 8:3 in einem Spiel, das keine Auswirkungen auf die Play-offs mehr hatte.
Die Play-offs werden nächste Woche in London in der Wembley Arena gespielt. Phil Taylor wird gegen Adrian Lewis antreten, Gary Anderson gegen Raymond van Barneveld.
Tabelle und Ergebnisse
Spielberichte



Speedy Hire UK Open
Wie angekündigt hat heute die Ziehung der Vorrunde, der Ersten und der Zweiten Runde der diesjährigen UK Open stattgefunden.
140 Spieler werden am ersten Abend ans Oche treten. Am zweiten Abend geht es dann mit Runde 3 weiter, dann werden auch die Top 32 des UK Open Order of Merit in das Geschehen eingreifen. Allerdings wird vorher wieder neu ausgelost, so dass die Paarungen für diese Runde noch nicht feststehen.
Schon am ersten Abend gibt es einige interessante Partien zu sehen, zum Beispiel Colin Lloyd gegen Jelle Klaasen oder Brian Woods gegen Mark Hylton.
Michael Rosenauer muss erst einmal in die Vorrunde, würde in Runde 1 auf Jon Bott treffen und in Runde 2 möglicherweise auf den recht starken BDO Spieler Andy Boulton. Jyhan Artut trifft in der ersten Runde auf Tony Ayres, der letztes Jahr bei den UK Open sehr erfolgreich war. Mensur Suljovic bekommt es mit dem Speedy Hire Qualifikanten Brandon Walsh zu tun.

Teilnehmer, Spielplan, Auslosung



Darts Performance Centre
Lee hat sich aufgerafft und ist einem Pub Dart Team beigetreten.
Wie läuft sein erstes Wettkampf-Spiel? Und hilft ihm, was er bisher beim DPC gelernt hat?

Erinnerst Du Dich noch an Dein "erstes Mal"?




Premier League
Der letzte Spieltag der diesjährigen Premier League Saison wird in Newcastle ausgetragen.
Da schon weitgehend entschieden ist, wer in den Play-offs spielen wird, geht es bei den meisten Spielen heute Abend um nicht mehr allzuviel.
Simon Whitlock hat noch eine minimale Chance, Adrian Lewis vom vierten Tabellen-Platz zu verdrängen. Dazu müsste er allerdings Phil Taylor schlagen, der ihm sicher keinen Sieg "schenken" wird, und Adrian Lewis müsste recht deutlich gegen Gary Anderson verlieren. Aber wird Anderson, der ja schon für die Play-offs qualifiziert ist, motiviert genug sein, um gegen Adrian Lewis noch einmal "Aufzudrehen"?
Es spielt Terry Jenkins gegen James Wade, ein Spiel, in dem es nur noch um die Ehre geht, Raymond van Barneveld gegen Mark Webster, auch da geht es nur um die Ehre, Adrian Lewis gegen Gary Anderson und Phil Taylor gegen Simon Whitlock.
Neben Jessica Simpson wird heute eine neues Walk-on Girl dabei sein: Kim Mellor . Sport1 überträgt ab 22.30.

Spielplan und Tabelle
Turnierinformation



10. Mai
Players Championships 7 + 8
Am Wochenende werden in Wiener Neustadt die Players Championships 7 + 8 gespielt.
Es ist das zweite Wochenende, das zum PDC European Order of Merit zählt und außer den Tour Card Inhabern werden auch zahlreiche Spieler am Oche stehen, die nicht Mitglied der PDPA sind.
Im Anschluß an das Players Championship am Samstag wird noch das 6. PDC Youth Tour Event ausgetragen, das erste auf dem Kontinent.

Teilnehmer
PDC Youth Tour Ranking und andere PDC Rankings



9. Mai
DDV Bundesliga
Südmeister wurde dieses Jahr der DV Kaiserslautern. Mit ihm fahren der TSV Ginnheim, der DC Hotzenplotz Lichenroth und der DC Rainbow Bad Waldsee zur Endrunde nach Winnweiler. Die DSC Bandits Kastellaun und der DC Flatliners Karlsruhe sind die beiden Absteiger.
Nordmeister ist der 1. DSC Bochum. Er wird vom DC Vegesack, den Vikings DC und der SC Diedersen Treble Bull zur Bundesliga-Endrunde begleitet. Absteigen werden der DC Ruhrpott Essen und der ESV Munster.



Termin Änderung
Das zweite Players Championship Wochenende der PDC Europe in Nuland wurde um eine Woche verschoben und findet jetzt am 24./25. September statt.



Scottish Open
Die Einzel der Scottish Open wurden von Andy Boulton und Frances Lawson gewonnen.
Boulton, der sich für kurzem über die Rileys Qualifikationen für die UK Open der PDC qualifizieren konnte, schlug im Finale den Schotten Allan Small.



Australian Matchplay
Das Australian Matchplay, das dieses Wochenende in Redcliffe in Australien ausgetragen wurde, wurde von Anthony Fleet gewonnen, der im Finale Jeremy Fagg 6:2 besiegte.
Fleet steht jetzt nahezu nicht mehr einholbar mit 48 Punkten Vorsprung an der Spitze des Australian Grand Prix Order of Merit. Es ist also ziemlich wahrscheinlich, dass er bei der PDC Weltmeisterschaft 2012 für Australien am Oche stehen wird.



5. Mai
Premier League Ergebnisse
Raymond van Barneveld sicherte sich seinen Platz in den Play-offs endgültig mit einem sicheren 8:4 Sieg über einen nicht so überzeugend wie sonst spielenden Gary Anderson.
Adrian Lewis schlug Terry Jenkins deutlich mit 8:3. Bis zur Pause war es ein ausgeglichenes Spiel gewesen. Aus der Pause kam Lewis deutlich stärker zurück und Jenkins konnte nicht mehr mithalten. Lewis liegt nun mit zwei Punkten Vorsprung auf dem vierten Play-off Platz.
Mark Webster zeigte endlich einmal wieder sein können und er und Simon Whitlock trennten sich mit einem Unentschieden. Da James Wade von Phil Taylor geschlegen wurde haben Whitlock und Wade jetzt beide 11 Punkte. Beide könnten mit einem Sieg nächste Woche Lewis noch Probleme bereiten, der allerdings ausser seinem Punkte- Vorteil auch noch ein viel besseres Legverhältnis hat.
Ergebnisse und Tabelle
Spielberichte



Darts Performance Centre
Lee ist Mitglied des Darts Performance Centre und möchte sich gerne verbessern.
In einem vom Darts Performance Centre kommentierten Blog berichtet er über sein Training und seine Fortschritte. Hier zunächst der Plan, den er sich für eine Trainingseinheit aus den Angeboten des DPC zusammengestellt hat.
Trainings Einheiten




Premier League
Am vorletzten Spieltag kommt die Premier League nach Bournemouth.
Bisher haben nur Phil Taylor und Gary Anderson ihre Plätze im Play-off sicher, dass sich Raymond van Barneveld qualifiziert ist ziemlich sicher. Aber der vierte Platz ist noch ziemlich umkämpft, Chancen haben noch Simon Whitlock, Adrian Lewis, James Wade und eher minimal Terry Jenkins.
Whitlock spielt heute gegen den glücklosen Mark Webster, Gary Anderson und Raymond van Barneveld treffen aufeinander, Adrian Lewis bekommt es mit dem hartnäckigen Terry Jenkins zu tun und James Wade muss gegen Phil Taylor spielen, sicher ein schwieriges Spiel für ihn.
In Bournemouth werden wohl Jacqui Adams und Erica Wild die Spieler auf die Bühne begleiten.
Spielplan und Tabelle
Turnierinformation



3. Mai
Gary Anderson jetzt von Unicorn gesponsert
Wie Unicorn heute ankündigte, wird Gary Anderson jetzt zunächst für drei Jahre von Unicorn gesponsert.
Er wird Mitglied der Gruppe Maestro Premium bei Unicorn, zu der auch Adrian Lewis, James Wade und Terry Jenkins gehören. Seine Darts sollen ab bei Unicorn erhältlich sein.
Daneben wurde noch angekündigt, dass Gary Anderson zusammen mit seinem Manager zwei Spieler der PDC Youth Tour sponsern wird, die Namen werden demnächst bekannt gegeben.



Premier League
Wie zu Beginn der Premier League angekündigt wurde, fand ja auch Team Wettbewerb zwischen Team Gruen (Lewis, Wade, Whitlock, Webster) und Team Blau (Taylor, Anderson, Van Barneveld, Jenkins) statt.
Zwei Spieltage vor Ende der Saison steht schon fest, dass das Team Blau gewonnen hat, Team Gruen kann es nicht mehr einholen.
Daher kann man jetzt auf der PDC Homepage darüber abstimmen, welche "Strafe" Team Gruen auferlegt bekommen soll, dabei gibt es drei Möglichkeiten: ein pantomimisches Pferderennen, einen Kampf der Sphären oder einen Gastauftritt eines Gruppen-Mitglieds in einer Fussball Fernsehshow, die immer Samstag Vormittags ausgestrahlt wird.



DDV Kings Cup der Jugend
Der Kings Cup wurde am Wochenende ausgetragen.
In den Einzeln siegten Manuel Stangl (BWDV) und Lisa Gray (NDV).
Bei den Doppeln setzten sich die Doppel Wigmann/Wunderlich und Knopf/Rempfert durch.
Im Vierer Team siegte das Team des NWDV durch und Gesamtsieger wurde sowohl bei den Mädchen als auch bei den Jungen der NWDV 1.



2. Mai
UK Open Teilnehmerliste
Die Liste der Teilnehmer der diesjährigen UK Open ist vollständig.
Neben den UK Open Qualifikationen fand am Wochenende auch die letzte Rileys Qualifikation in Cardiff statt. Dort konnte sich Phil Daniels durchsetzen.
Am ersten Abend der UK Open werden 13 Vorrundenspiele und die gesamte erste und zweite Runde gespielt werden. Die Auslosung für die Vorrunde und die erste Runde findet nächste Woche statt.
Der Order of Merit und der UK Order of Merit wurden aktualisiert.
Teilnehmer, Spielplan
PDC Ranglisten



1. Mai
Phil Taylor gewinnt am Sonntag
Phil Taylor gewann das heutige Finale des letzten Qualifikationsturniers für die UK Open mit 6:3 gegen Colin Osborne, hatte aber anscheinend für seine Verhältnisse ziemliche Probleme mit den Doppeln.
In die Halbfinale kamen außerdem noch Gary Anderson, der dieses Mal von Taylor geschlagen wurde, und Wes Newton.
Damit ist die Teilnehmerliste für die UK Open komplett. Mit dabei werden auch Jyhan Artut, Michael Rosenauer und Mensur Suljovic sein. Am Donnerstag, den 12. Mai werden die Paarungen der ersten Runde ausgelost.
Teilnehmer und Ergebnisse UK Open Qualifikationen







Michael van Gerwen gewinnt Youth Tour Event

Der 22jährige Michael van Gerwen besiegte im Finale des 6. Youth Tour Turniers den aus Wolverhampton stammenden Ash Khayat mit 4:0.
In den Halbfinalen standen auch Co Stompe Jnr, der gerne wie sein Vater Profi werden würde, und Chris Aubrey aus Swindon.



30. April
Anderson gewinnt 7. Qualifikationsturnier
Zum zweiten Mal konnte Gary Anderson ein Qualifikationsturnier für die UK Open gewinnen und wieder besiegte er dabei im Finale Phil Taylor, dieses Mal mit 6:2 doch recht deutlich.
In den Halbfinalen standen außerdem noch Mervyn King und Wayne Jones.
Dank einer unglücklichen Auslosung traf Michael Rosenauer in der ersten Runde auf Mensur Suljovic. Rosenauer konnte das Spiel gewinnen, schied aber ebenso wie Jyhan Artut in der zweiten Runde aus.
Auch heute gab es wieder einen Neun-Darter, der wieder von Dave Chisnall in seinem Erstrundenspiel gegen Mark Webster erzielt wurde. Chisnall verlor das Spiel.
Teilnehmer und Ergebnisse



29. April
UK Open Qualifikationen 7 + 8
Am Wochenende finden in Wigan die letzten beiden Qualifikationsturniere für die UK Open 2011 statt.
Sie sind die letzte Möglichkeit für PDPA Mitglieder sich für das Turnier zu qualifizieren, entsprechend hoch ist daher auch die Anzahl der Teilnehmer, an beiden Tagen werden über 130 Spieler antreten, unter ihnen auch Phil Taylor.
Auch Michael Rosenauer, Jyhan Artut und Mensur Suljovic werden wieder dabei sein.
Im Anschluss an das Qualifikationsturnier am Samstag findet wieder ein Event der PDC Youth Tour statt.
Teilnehmer und Ergebnisse



Königliche Darts
Unter den Geschenke für Prinz William und seine Kate befinden sich tatsächlich auch Darts.
Martin Adams hatte, wie nach der Weltmeisterschaft angekündigt, nachgefragt, ob seine Darts als Geschenk willkommen wären und eine positive Antwort erhalten. So hat er jetzt das Set, dem er seinen Weltmeistertitel verdankt an das Brautpaar geschickt. Trina Gulliver fand die Idee so gut, dass sie ihre Weltmeisterdarts mit eingepackt hat und Martin Adams hat noch eines seiner "Wolfie Dartboards" dazugepackt.
Jetzt ist das junge Paar also bestens ausgerüstet!



28. April
Premier League Ergebnisse
Im ersten Spiel des Abends holte sich Terry Jenkins - nachdem Mark Webster am Anfang durchaus mitgehalten hatte - doch noch einen deutlichen 8:4 Sieg.
Noch deutlicher schlug Phil Taylor Gary Anderson mit 8:3, Anderson fand einfach nicht zur üblichen Stärke. Trotzdem ist Anderson jetzt genauso wie Phil Taylor sicher für die Play-offs qualifiziert.
James Wade und Raymond van Barneveld teilten sich im dritten Spiel des Abends die beiden Punkte und beide Spieler waren nicht wirklich zufrieden. Vor allem James Wade hat es auf seinem Weg Richtung Play-offs nicht wesentlich weiter gebracht.
Das letzte Spiel des Abends wurde bis zur Pause von Lewis dominiert, der allerdings nach der Pause ein paar Legs den Faden verloren hatte, so dass Whitlock ausgleichen konnte. Lewis fing sich aber wieder und gewann 8:5, momentan steht Lewis auf einem Play-off Platz steht.
Ergebnisse und Tabelle
Spielberichte



Premier League
Der 12. Premier League Spieltag wird in Liverpool ausgetragen.
Während sich Phil Taylor schon für die Play-offs qualifiziert hat, kämpfen Gary Anderson, Raymond van Barneveld, Simon Whitlock, Adrian Lewis und überraschenderweise auch James Wade um die restlichen drei Plätze.
James Wade hatte sehr schwach begonnen, steht jetzt aber vor Adrian Lewis auf dem 5. Tabellenplatz.
Gary Anderson trifft heute Abend auf Phil Taylor, Mark Webster bekommt es mit Terry Jenkins zu tun - ein Spiel bei dem es wahrscheinlich nur noch um die Ehre geht, James Wade trifft auf Raymond van Barneveld und Simon Whitlock auf Adrian Lewis, zwei enorm wichtige Spiele.
Auch heute werden die Walk-on Girls Jessica Berry und Jessica Simpson sein. Sport1 überträgt ab 21 Uhr.

Spielplan und Tabelle
Turnierinformation



27. April
Ranglisten
Sämtliche Ranglisten der PDC und der BDO/WDF wurden auf den neuesten Stand gebracht.
Allerdings dürfte sich bereits an diesem Wochenende wieder etwas ändern, besonders bei der PDC. Da findet nämlich das letzte der UK Open Qualifikations- turniere in Wigan statt.
BDO und WDF Ranglisten
PDC Ranglisten



25. April
Antwerp Open
Bei den Antwerp Open holten sich Tony West und Francisca Hoenselaar die Einzeltitel, West schlug den Holländer Frans Harmsen, Hoenselaar die Russin Anastasia Dobromyslova.
Bei den Mädchen siegte die Niederländerin Sharon Jansen, bei den Jungen der ebenfalls aus den Niederlanden kommende Mike Zuydwijk.
Sieger der Doppelwettbewerbe, die am Samstag stattfanden, waren im Damen Doppel Deta Hedman/Karen Lawman, im Herren Doppel Garry Thompson/Dave Calvert und im gemischten Doppel Robbie Green/Deta Hedman.



Rileys Qualifikation
Bei der vorletzten Rileys Qualifikation für die UK Open setzte sich der BDO Spieler Dave Prins in Sunderland im Finale gegen den PDC Youth Tour Spieler Michael Wood durch.
Teilnehmer, Spielplan



21. April
Premier League Ergebnisse
Ein sicherlich bemerkenswerter Premier League Abend! James Wade setzte sein Comeback gegen Mark Webster fort, der nur ein einziges Leg gewinnen konnte.
Terry Jenkins kämpfte und holte sich ein Unentschieden gegen Raymond van Barneveld.
Gary Anderson hatte mit den Doppeln zu kämpfen, scorte aber herausragenden und stellte mit 11 Maxima einen neuen Premier League Rekord auf. Er konnte das Spiel gegen Simon Whitlock gewinnen.
In den ersten Legs des Spiels zwischen Taylor und Lewis hatten beide Spieler einen sensationellen Durchschnitt, was aber Adrian Lewis nicht half, er verlor deutlich gegen Phil Taylor.
Phil Taylor steht weiter an der Tabellenspitze, Gary Anderson dürfte einen Play-off Platz sicher haben. Auch für van Barneveld schaut es gut aus, während sich Whitlock, Wade und Lewis, der heute auf den fünften Tabellenplatz abgerutscht ist, um den letzten freien Platz in den Play-offs streiten.
Ergebnisse und Tabelle
Spielberichte



Premier League
Heute Abend wird der 11. Spieltag der Premier League in Birmingham gespielt.
Während Phil Taylor schon sicher in den Play-offs steht, ist über die anderen drei Play-off Plätze noch keine Entscheidung gefallen. Die Spannung wächst.
Im Spiel des Abends treffen Phil Taylor und Adrian Lewis aufeinander. Im Hin-Spiel hatte Taylor verloren, er ist also auf Revanche aus. Lewis sollte das Spiel aber gewinnen, um weiter eine Chance auf die Play-offs zu haben.
Auch im Spiel Whitlock gegen van Barneveld könnte der Sieg heftig umkämpft sein. Gary Anderson, momentan Tabellen Zweiter, wird auf Terry Jenkins treffen, James Wade, bei dem ein Aufwärtstrend festzustellen war, tritt gegen Mark Webster an.
Auch heute hört man werden die Walk-on Girls Jessica Berry und Jessica Simpson sein.
Sport1 überträgt ab 20.30.

Spielplan und Tabelle
Turnierinformation



19. April
Darts Performance Centre

Das Thema "180er" liefert genug Material für einen weiteren Blog: Werfen die erfolgreichsten Spieler auch die meisten 180er?
180er Analyse Teil 2




Rileys Qualifikationen
Auch am Sonntag und Montag fanden weitere Amateur Qualifikationen in den Rileys Dart Zones statt, das Feld der teilnehmenden Amateure ist jetzt nahezu komplett, nur noch die Ergebnisse der Qualifikationen in Cardiff und Sunderland stehen aus.
Teilnehmer, Spielplan



18. April
Bull's German Open
Im Turnier der Jungen gab es ein rein Niederländisches Finale, dass Tim van de Hoek gewinnen konnte.
Bei den Mädchen stand die in Deutschland beheimatete Lisa Gray im Finale, verlor aber gegen die Niederländerin Kaylee der Priester.
Sowohl bei den Herren als auch bei den Damen hatten die Doppel englische Sieger, bei den Damen schlug das Doppel Hedman/Lawman das russisch/englische Doppel Armstrong/Farlam, bei den Herren setzten sich Adams/Montgomery gegen Smith/Lewis durch.



UK Open Qualifikation 6
Die sechste UK Open Qualifikation der PDPA Mitglieder wurde gestern von Phil Taylor gewonnen, der im Finale den jungen Joe Cullen mit 6:1 schlug. Für Phil Taylor war es der erste Pro Tour Sieg 2011. Am Samstag war er ebenfalls im Finale gestanden, dort aber von Gary Anderson geschlagen worden. Gary Anderson spielte sich am Sonntag in die Viertelfinale.
Die Halbfinale am Sonntag erreichten außerdem Steve Brown und Robert Thornton.
Mensur Suljovic schied bereits in der ersten Runde aus, Michael Rosenauer und Jyhan Artut in Runde zwei.
Teilnehmer und Ergebnisse



17. April
Rileys Qualifikationen
Gestern fanden sechs weitere Rileys Qualifikationen in verschiedenen Städten Englands statt.
Dabei qualifizierten sich drei Neulinge und drei Spieler, die bereits UK Open Erfahrung haben, für das Turnier.
Teilnehmer, Spielplan



Youth Tour Barnsley
Das fünfte Turnier der PDC Youth Tour wurde vom 20jährigen Ricky Evans gewonnen.
Er schlug auf dem Weg ins Finale gegen David Coyne auch dem bisher auf dem ersten Platz des Youth Tour Rankings stehenden Shaun Griffiths und übernahm selbst die Führung.
Teilnehmer und Ergebnisse



Bull's German Open
Bei den Einzelturnieren der Bull's German Open gab es Siege für die Engländerin Deta Hedman bei den Damen und - etwas überraschend - für den jungen Niderländer Benito van de Pas bei den Herren.
Deta Hedman besiegte im Finale Landsfrau Lorraine Farlam, während sich Benito van de Pas gegen Tony O'Shea durchsetzen konnte.
Die beste Platzierung für die deutschen Teilnehmer erreichte Bianca Strauch, die sich unter die letzen 8 der Damen-Konkurrenz spielte.



16. April
Gary Anderson gewinnt 5. UK Open Qualifikation
Das 5. Uk Open Qualifkationsturnier heute in Barnsley wurde von Gary Anderson gewonnen, der im Finale Phil Taylor mit 6:4 schlagen konnte.
Bis in die Halbfinale hatten sich noch Wes Newton und John Part gespielt. Ein weiterer Premier League Teilnehmer, Simon Whitlock, kam immerhin bis in die Viertelfinale.
Michael Rosenauer wurde für die Vorrunde ausgelost und schied gleich wieder aus, Jyhan Artut endete gegen Jason Crawley in Runde zwei. Mensur Suljovic hatte in der ersten Runde ein Freilos und spielte sich dann bis in die vierte Runde, war dort aber gegen John Part ohne Chance.
Gleich zwei Spieler warfen im Lauf des Turniers einen Neun-Darter: Wayne Atwood und Dennis Priestley in seinem Spiel gegen Mensur Suljovic, dass er dann verlor.
Teilnehmer und Ergebnisse



Bull's German Open
Gestern Abend begannen in Bochum die 23. Bull's German Open mit einem Warm-Up Turnier. Heute beginnt das eigentliche Turnier mit den Einzeln der Damen und Herren. Am Sonntag werden dann Herren-und Damen-Doppel so wie die Einzel der Jungen und Mädchen gespielt.
Die Bull's German Open sind das einzige DDV Turnier das als WDF/BDO Turnier der höchsten Kategorie gewertet wird, entsprechend groß ist auch immer die internationale Beteiligung und auch dieses Jahr sind alle BDO Topspieler einschließlich der Weltmeister Martin Adams und Trina Gulliver mit dabei.



15. April
UK Open Qualifikationen 5 + 6
Während die Amateur Qualifikationen für die UK Open so langsam ihrem Ende zugeht, nähern sich auch die Qualifikationen für die PDPA Mitglieder der heissen Phase.
Dieses Wochenende finden in Barnsley die Qualifikationen 5 + 6 statt, das vorletzte Qualifikations Wochenende.
Bis auf Raymond van Barneveld werden alle Premier League Spieler dabei sein.
Michael Rosenauer bekommt dieses Mal Gesellschaft - sowohl Jyhan Artut als auch Mensur Suljovic haben für Barnsley gemeldet.
Nach dem Qualifikationsturnier am Samstag findet wieder ein Youth Tour Turnier statt.
Teilnehmer und Ergebnisse



Speedy Hire Qualifikationen
In Stoke-on-Trent und in Glasgow fanden die letzten beiden Speedy Hire Qualifikationen für die UK Open statt.
Sowohl in Stoke-on-Trent als auch in Glasgow war der Andrang wohl enorm und besonders in Glasgow traten anscheinend auch sehr viele gute Dartspieler ans Oche.
Unter den Qualifikanten aus Stoke sind mit Robbie Green und Andrew Beardmore auch zwei bekanntere BDO Spieler.
Teilnehmer, Spielplan



14. April
Premier League Ergebnisse
James Wade knüpfte tatsächlich an seine Leistung von letzter Woche an und schlug Simon Whitlock mit 8:5, wobei ihm auch half, dass Whitlock mehr mit den Doppeln zu kämpfen hatte, als man das von ihm gewohnt ist.
Für Gary Anderson schaut es nach dem deutlichen 8:1 über Mark Webster gut aus. Während Webster weiter am Tabellen-Ende steht, festigte Anderson trotz einer nicht herausragenden Vorstellung seinen zweiten Tabellen-Platz.
Nach dem heutigen Abend hat Phil Taylor nach seinem 8:2 Sieg über Terry Jenkins den ersten Tabellenplatz und seinen Platz in den Play-offs sicher.
Die Partie zwischen Raymond van Barneveld und Adrian Lewis war sicher nicht die Partie auf die man gehofft hatte, beide Spieler kamen nicht in die Nähe ihrer Bestleistung, was van Barneveld allerdings auch nicht nötig hatte um Adrian Lewis 8:3 zu schlagen. Van Barneveld ist Tabellendritter, Lewis jetzt in Gefahr von James Wade überholt zu werden.
Ergebnisse und Tabelle
Spielberichte



Speedy Hire UK Open
Gestern haben sich weitere acht Spieler in Dartford über die Speedy Hire Qualifikation für die UK Open qualifiziert, darunter auch Ian Covill und Jamie Robinson, die beide bereits bei den UK Open dabei waren.
Unter den Teilnehmern war auch der PDC Vorsitzende Barry Hearn, dessen Score von 124 Punkten nach 15 Darts allerdings nicht zum Weiterkommen reichte.
Gestern fand auch eine Rileys Qualifikation in Middlesbrorough statt, die von Davey Dodds gewonnen wurde.
Teilnehmer, Spielplan



Premier League
Am heutigen Donnerstag erreicht die Premier League Sheffield. So langsam wird es eng für die Spieler, die gerne einen der Play-off Plätze ergattern möchten. Phil Taylor braucht nur noch einen Sieg um sicher dabei zu sein, Gary Anderson, Simon Whitlock, Raymond van Barneveld und Adrian Lewis kämpfen um die restlichen drei Plätze, während James Wade, Terry Jenkins und Mark Webster keine große Chance mehr haben.

Aus dieser Konstellation heraus kann man das Aufeinandertreffen von Raymond van Barneveld und Adrian Lewis als Spiel des Abends bezeichnen. Allerdings war bei James Wade letzte Woche ein Aufwärtstrend festzustellen, die Partie zwischen Whitlock und Wade könnte also durchaus spannend werden.Phil Taylor geht als eindeutiger Favorit in sein Spiel gegen Terry Jenkins und Gary Anderson trifft auf Tabellenschlusslicht Mark Webster.
Es könnte durchaus sein, dass heute Abend Jessica Berry und Jessica Simpson als Walk-On Girls dabei sind...
Sport1 überträgt ab 20.05.

Spielplan und Tabelle
Turnierinformation



13. April
Speedy Hire Qualifikationen
Gestern fanden die ersten der Speedy Hire Qualifikationen für die UK Open in Bristol statt.
Bei den Speedy Hire Qualifikationen, die an vier Orten in Grossbritanien ausgetragen werden, muss jeder der Teilnehmer 15 Darts werfen. Die Teilnehmer mit den höchsten Scores treten dann in einem Leg 501 gegen einander an, die besten 8 kommen weiter.
Weitere Qualifikationen finden diese Woche noch in Dartford, Stoke-on-Trent und Glasgow statt.
Turnierinformationen
Teilnehmer, Spielplan



Darts Performance Centre und Premier League
Nachdem das Darts Performance Centre sein Darts Experiment abgeschlossen hat, wendet es sich jetzt der Premier League zu.

Zu jedem der restlichen Liga-Tage wird ein Blog erscheinen, bei dem aus eher unüblichen Blickwinkeln das Geschehen der Premier League begutachtet wird.
Im ersten Blog geht es um die 180er an den ersten acht Spieltagen.
180er Analyse



11. April
Rileys Qualifikationen
Am Wochenende fanden die ersten Rileys Qualifikationen für die UK Open Anfang Juni in Bolton statt.

Bei den für alle Dartspieler offenen Qualifikationsturnieren, die in Rileys Dart-Zones in ganz Großbritannien stattfanden, konnten sich Andy Boulton, Pul Harvey, Andrew Gilding, Jamie Hagan, Richie Howson, Darren Hagan, Curtis Hammond, Matthew Jordan, Eddie Lovely, Joe Murnan, Richard North, Tony Broughton, Ian Cleeson, Steve Douglas, Jon Bott, Paul Whitworth und Steve Clews einen Platz in dem von Speedy Hire gesponserten Tunier sichern

Die restlichen Qualifikationen werden bis zum 21. April gespielt.



EDO British Internationals
An diesem Turnier, das am Wochenende ausgetragen wurde, nahmen Mannschaften aus England, Schottland und Wales teil.
Gesamtsieger wurden bei den Damen und bei den Herren die englischen Teams.
Es wurden einige sehr gute Darts gespielt, wobei bei den Damen Rhian Edwards 3:0 Sieg über Trina Gulliver, bei dem Edwards einen Drei Dart Durchschnitt von über 90 hatte, und bei den Herren Tony O'Sheas 3:0 Sieg über David Smith Hayes, bei dem O'Shea ein Durchschnitt von beinahe 110 erzielte, herausragten.



7. April
Premier League Ergebnisse
In Aberdeen verhielt sich das Publikum durchaus fair, obwohl es natürlich Gary Anderson frenetisch begrüßte. Gary Anderson behielt selbst auch die Nerven und zeigte vor seinen Landsleuten gegen Terry Jenkins eine überlegene Leistung, die ihm einen nie gefährdeden 8:3 Sieg einbrachte, so dass er sich auf dem zweiten Tabellenplatz behaupten konnte.
Ähnlich überlegen erwies sich überraschenderweise James Wade, der sich mit dem 8:3 über Adrian Lewis seinen dritten Sieg der Saison holte.
Die heftigste Niederlage fing sich Mark Webster gegen den Tabellenführer Phil Taylor ein, er gewann nur ein einziges Leg.
Zu einem offenen Schlagaustausch auf höchstm Niveau entwickelte sich das letzte Spiel des Abends zwischen Simon Whitlock und Raymond van Barneveld. Whitlock scorte besser, hatte aber mehr Probleme mit seinen Checkouts. Am Ende gewann er mit 8:5.
Und: zum zweiten Mal in der diesjährigen Premier League gab es keine Walk-on Girls...
Ergebnisse und Tabelle
Spielberichte



Premier League
Der zweite Abend der Rückrunde findet im schottischen Aberdeen statt und Gary Anderson hat noch einmal an die schottischen Fans appeliert, damit sie ihn nicht wieder so blamieren wie in Glasgow.
Allerdings hat die PDC heute sein Spiel als erstes angesetzt und darüberhinaus spielt er auch noch gegen Terry Jenkins, der normalerweise nicht so ein Problem mit den Zuschauern hat wie Adrian Lewis.
Lewis wird heute auf Wade treffen, beide Spieler ernten oft genug Pfiffe, von daher also ein ausgeglichenes Spiel. Tabellenführer Phil Taylor bekommt es mit dem doch eher schwachen Mark Webster zu tun und zum Abschluss treffen Raymond van Barneveld und Simon Whitlock aufeinander, die sich beide gerade ihrer Bestform nähern. In der Publikumsgunst dürfte van Barneveld deutlich vorne liegen, kein einfaches Spiel für Whitlock.

Wer die Walk-on Girls sind, ist nicht bekannt, vielleicht sehen wir zwei neue Gesichter?
Sport1 überträgt ab 22 Uhr.

Spielplan und Tabelle
Turnierinformation




5. April
John Part drückt Mitgfühl aus
John Part, der IDart großzügig unterstützt, hat sich jetzt mit folgendem Brief an Ichiro Sakamoto, den Vorsitzenden der japanischen Dart Organisation gewandt:

Hallo!

Ich möchte mein Mitgefühl und meine Unterstützung für ganz Japan zum Ausdruck bringen, besonders aber für alle meine Freunde und Kameraden im Dartsport. Bei all den schweren Verlusten ist es hart, jedem neuen Tag und jeder neuen Herausforderung entgegenzutreten. Die Charakterstärke der Dart-Gemeinschaften auf der ganzen Welt schlägt sich in ihrem Zusammenhalt nieder. In Japan ist das besonders ausgeprägt. Es ist diese Verbundenheit miteinander die, so hoffe ich, Euch geistig und physisch Mut machen wird. Darts ist nur ein Spiel, aber es ist auch eine Disziplin, die aus jedem von uns das Beste herauskehrt. Ich hoffe, dass gegen alle Widerstände, auch jetzt alle ihr Bestes geben werden, um euch durch diese schreckliche Zeit zu bringen. Jedes Mal, wenn ich einen Dart werfe, bin ich dankbar dafür, dass ich es tun kann, in dieser Zeit ganz besonders.

Aufrichtig

John Part



4. April
IDart - Dart Spieler helfen Dart Spielern
Am Tag des Erdbebens und des Tsunamis in Japan war ausgerechnet in Sendai ein großes Dart Turnier geplant, zu dem viele Dartspieler aus ganz Japan anreisten.
Manche hatten großes Glück, aber die meisten sind in irgendeiner Weise von der Katastrophe betroffen.
Um die betroffenen Dartspieler und ihre Familien von der globalen Gemeinschaft der Dartspieler zu unterstützen, wurde IDart ins Leben gerufen.
IDart - Dart Spieler helfen Dart Spielern



Coaching and Analysis
Das Darts Performance Centre hat eine "Unterabteilung" für Analyse eröffnet. Ohne Mitglied des Darts Performance Centres zu sein kann man dort jetzt ein Video seines Dart Wurfes einrreichen, der dann von Paul Gillings und Andy Humphrey wissenschaftlich analysiert wird.
Die beiden haben in den letzten Monaten reichlich Erfahrung im Umgang mit der Video Analyse gesammelt und sie auch auf ihre Wirksamkeit hin überprüft. Sie sind davon überzeugt, dass sie jetzt mit Hilfe der Video Analyse jedem Dart Spieler helfen können, sich zu verbessern. Für eine Video Analyse mit ausführlichem Bericht enstehen Kosten in Höhe von 19.95 Pfund, zumindest für die ersten 50 Dart Spieler, die die Dienste von Coaching and Analysis in Anspruch nehmen möchten.

Die neue Seite findet Ihr hier: Darts Coaching



Polish Open
Von den Polish Open gibt es deutscher Sicht Erfreuliches zu berichten, sowohl bei den Jungen als auch bei den Mädchen gab es deutsche Sieger. Bei den Jungen gewann Kevin Knopf das Finale gegen Santino Broer, bei den Mädchen gewann Anna Maria Schulze.
Deta Hedman war die Siegerin des Damen Turniers, sie setzte sich gegen Rachna David durch, bei den Herren gab es zum ersten Mal seit längerer Zeit wieder einmal einen Sieg für Darryl Fitton, der im Finale seinen Landsmann Stephen Bunting schlug.
Am Sonntag wurden dann noch die Polish Masters gespielt, bei den Jungen gab es mit Nico Rempert wieder einen deutschen Sieg, bei den Damen gewann erneut Deta Hedman, bei den Herren setzte sich Paul Jennings durch.



2. April
Ergebnisse Spring Cup
Der erste Tag des Spring Cups verlief für die deutsche Mannschaft erfreulich. Die Herren besiegten in den Einzeln die Mannschaften von Luxemburg und der Schweiz und mußten sich lediglich den Niederländern geschlagen geben.
Bei den Damen Doppeln gab es am Freitag ebenfalls Siege gegen die Schweiz und Luxemburg und gegen die Niederländer immerhin ein Unentschieden.

Am Samstag gab es einen Sieg im Einzel der Herren gegen Österreich und ein Unentschieden gegen Belgien, die Herren Doppel mussten nur gegen Belgien eine Niderlage hinnehmen.
Die Damen Doppel gewannen gegen Österreich und verloren gegen die Belgier, im Einzel gab es Siege über Luxemburg und Österreich, ein Unentschieden gegen die Schweiz und Niederlagen gegen Belgien und die Niederlande.

In der Anschlusstabelle der Nationenwertung landete Deutschland auf dem zweiten Rang hinter den Niederlanden und, bei den Damen nur knapp, vor Belgien. Bester deutscher Spieler war Peter Waldau auf Rang 6, beste Spielerin Stefanie Lück ebenfalls auf Rang 6.



1. April
Stammt der Dart Sport doch nicht aus England?
Wie der Doktor of Darts, Patrick Chaplin, in seinem gerade erschienen 13. Newsletter mitteilt, wurde heute bei Ausgrabungen von Amateur Archäologen in Rom menschliche Überreste in einem antiken Abfallhaufen entdeckt, die eindeutig auf einen Dart Spieler schliessen lassen.
Der gut erhaltene Körper eines Mannes hielt in der linken Hand eine Art Pokal, in der rechten drei kleine hölzerne, Pilum ähnliche Pfeile mit metallener Spitze und hatte unter sich eine Zielscheibe aus Kork, die in 20 Segmente aufgeteilt war, begraben.
Professor Singleton-Pratt, der Leiter der Ausgrabungen meinte: "Wahrscheinlich war der Dart Spieler auf dem Heimweg vom Forum, hatte zuviel getrunken, fiel in den Abfallhaufen und erstickte".
Genaueres wird man erst nach dem Abschluss der noch laufenden wissenschaftlichen Untersuchungen erfahren.
Den ausführlichen Bericht könnt Ihr hier finden:Newsletter 13



31. März
Premier League Ergebnisse
Am ersten Abend der Rückrunde gab es keine Überraschungen, in allen Spielern setzen sich die Favoriten durch. Lediglich die Partie zwischen James Wade und Gary Anderson brachte ein knappes Ergebnis und Wade hätte das Spiel auch gewinnen können.
Alle anderen Spiele wurden von den Siegern Whitlock, Taylor und Lewis klar dominiert, wobei Raymond van Barneveld durchaus eine gute Leistung zeigte. Eher enttäuschend spielte Mark Webster, der genau wie Terry Jenkins einfach viel zu viele Doppel nicht traf.
Ergebnisse und Tabelle
Spielberichte



Spring Cup
Morgen Abend beginnt in Mol in Belgien der Spring Cup.
Neben Teams aus Österreich, Belgien, Holland, Luxemburg und der Schweiz ist auch ein deutsches Team dabei.
Bei den Herren treten Marko Puls, Andrew Beeton, Jürgen Heinrich, Kevin Münch, Tobias Müller, Marco Salmen, Benny Sensenschmidt und Peter Waldau an, bei den Damen Heike Jenkins, Stefanie Lück, Michelle Sossong und Marene Westermann.



Premier League
Heute Abend beginnt in Cardiff in Wales die Rückrunde der Premier League Saison 2011.
Das Spiel des Abends wird das zweite Aufeinandertreffen von Phil Taylor und Raymond van Barneveld in der diesjährigen Premier League sein. Beide sind in Top-Form, es könnte also spannend werden.
Adrian Lewis wird gegen Lokalmatador Mark Webster antreten, der sich in der Premier League in schwankender Form präsentiert, James Wade bekommt es mit Gary Anderson zu tun, der drei Spiele in Folge verloren hat und Terry Jenkins wird gegen Simon Whitlock spielen, ein Spiel mit schwer vorherzusagendem Ausgang.

Walk-On Girls sind diese Woche Erica Wild und Jacqui Adams.

Sport1 überträgt ab 22 Uhr.

Spielplan und Tabelle
Turnierinformation



30. März
Team 2
Das Darts Experiment

Was es mit der Musik auf sich hatte, wird immer noch nicht verraten, aber wir erfahren, wie wichtig Team-Sitzungen sind und was es mit dem TÜV jetzt auf sich hatte...
Das Darts Experiment 10 - Der fünften Abend



Team 1
Wie zu Beginn der Premier League angekündigt, gibt es ja dieses Jahr auch so etwas wie ein Teamwertung bei den Premier League Spielern.
Diese wurden in zwei Teams aufgeteilt, Team Blau mit Phil Taylor, Raymond van Barneveld, Gary Anderson und Terry Jenkins und Team Grün mit Adrian Lewis, Mark Webster, Simon Whitlock und James Wade.
Zur Halbzeit der Premier League Saison liegt Team Blau mit 35 Punkten deutlich vor Team Grün mit 21 Punkten.



29. März
Das Darts Experiment
Am fünften Abend wird die Wurftechnik des Team Kasbah dem TÜV unterzogen - haben sich etwa alte Fehler wieder eingeschlichen???
Daneben gibt es noch Musik und zum Abschluss natürlich ein Spiel!

Das Darts Experiment 9 - Vorschau auf den fünften Abend



Virginia Beach Classic
Bei den Virginia Beach Classics, an denen Spieler aus den USA und Kanada teilnahmen, gab es Siege für Tom Sawyer und Stacy Bromberg.



Denmark Open
Bei den Denmark Open wurde das Herren-Einzel vom Engländer Steve West gewonnen, der im Finale den Dänen Vladimir Andersen schlug.
Das Damen-Einzel gewann die für Russland spielende Irina Armstrong. Sie besiegte im Finale Deta Hedmann.
Unter den internationalen Teilnehmer waren auch deutsche Dartspieler: Paul Lauritzen landete bei den Herren auf dem neunten Platz, die best platzierte Deutsche war Sabine Schmidt auf Rang 5.



28. März
Interview mit Bernd Roith
Der deutsche Dartspieler Bernd Roith war, da er nicht an DDV Turnieren teilnimmt, selbst in Deutschland eher unbekannt.
Letztes Jahr im Sommer änderte sich das schlagartig, als er sich mit einem Sieg über Denis Ovens in die zweite Runde der PDC European Championship spielte. Vor Bernd Roith war das keinem der deutschen Spieler gelungen.
Wie sich dieses Jahr für ihn entwickeln wird kann man noch nicht sagen, da erst ein Players Championship Wochenende, das zum PDC European Order of Merit zählt, stattgefunden hat.
Interview mit Bernd Roith



27. März
Wes Newton siegt bei 6. Players Championship
Wes Newton ist der Sieger des 6. Players Championships der PDC am heutigen Sonntag in Crawley.
Im Finale schlug er den Gewinner des gestrigen Players Championships, Paul Nicholson. Paul Nicholson meldete sich mit seiner eindrucksvollen Leistung an diesem Wochenende wieder zurück.
In die Halbfinale kamen daneben noch Justin Pipe und Gary Anderson.
Michael Rosenauer schied heute bereits in der erste Runde gegen Denis Ovens aus.
Teilnehmer und Ergebnisse



26. März
Paul Barham holt sich Sieg bei Youth Tour

Das vierte Event der PDC Youth Tour wurde vom 21jährigen Linkshänder Paul Barham gewonnen, der im Finale Chris Aubrey mit 4:2 bezwang.
In die Halbfinale spielten sich außerdem noch Curtis Hammond und Shaun Griffiths.




Paul Nicholson gewinnt Players Championship 5
Das Players Championship am heutigen Samstag wurde von Paul Nicholson gewonnen, der im Finale Adrian Lewis mit 6:4 schlagen konnte. Für Nicholson war es der erste Pro Tour Sieg seit 2009.
In den Halbfinalen standen außerdem noch Gary Anderson und Ronnie Baxter.
Michael Rosenauer spielte sich bis in die Viertelfinale, wo er gegen Paul Nicholson verlor.
Teilnehmer und Ergebnisse



25. März
PDC Players Championships
Am Wochenende finden in Crawley die Players Championships 5 + 6 der PDC statt.
Phil Taylor, Raymond van Barneveld und Dennis Priestley werden nicht daran teilnehmen.
Im Rahmen des Players Championships am Samstag findet das vierte PDC Youth Tour Event statt.
Information und Teilnehmer



24. März
Premier League Ergebnisse
Am siebten Abend der Premier League gab es im ersten Spiel einen deutlichen Sieg für Simon Whitlock, Whitlock hatte dabei eine Quote auf Doppel von 50 Prozent, der Webster einfach nichts entgegenzusetzen hatte.
Terry Jenkins gelang es noch seinen Rückstand gegen Adrian Lewis in ein Unentschieden zu drehen - ein gerechtes Ergebnis für ein ausgeglichenes Spiel.
Raymond van Barneveld ist weiter in guter Form und besiegte Gary Anderson sicher mit 8:5.
Phil Taylor gewann überlegen mit 8:1 gegen James Wade, der eigentlich gar nicht so schlecht spielte, aber dennoch keine Chance hatte.

Ergebnisse und Tabelle
Spielberichte


Turnier Ergebnisse
Letztes Wochenende fanden mehrere kleinere BDO/WDF Turniere statt.
Bei den Cyprus International Open gewannen der Grieche John Michael, der auch schon bei PDC Pro Tour Events mitgespielt hat, und die Finnin Marit Liiri die Einzel Titel.
Bei den Gibraltar Open gab es mit Shelley Bontoft Gash und Andrew Gilding zwei englische Sieger, bei den Jugendlichen konnte sich allerdings ein "Einheimischer" durchsetzen, Alex Nunez.
Die Torremolinos Open wurden vom erst 17-Jährigen Jake Jones gewonnen, dem Kapitän der englischen Jugend National Mannschaft. Bei den Damen gewann die für Spanien spielende Paula Jacklin.



Premier League
Heute Abend kommt die Premier League Karawane ins südenglische Seebad Brighton.
Nach den beim letzten Spiel außer Rand und Band geratenen schottischen Zuschauern, Barry Hearn hat inzwischen Konsequenzen angekündigt, um so etwas in Zukunft zu vermeiden, werden sich die Engländer heute hoffentlich respektvoller den Spielern gegenüber benehmen.
Heute Abend treffen die sich in schwankender Form befindlichen Mark Webster und Simon Whitlock aufeinander, Adrian Lewis trifft auf den schwächelnden Terry Jenkins, der wieder erstarkte Raymond van Barneveld bekommt es mit Gary Anderson zu tun und zum Abschluss des Abends spielen Phil Taylor und Tabellenschlusslicht James Wade gegen einander.
Sport1 überträgt ab 22 Uhr
Spielplan und Tabelle
Turnierinformation



23. März
Das Darts Experiment
Am vierten Abend wurde Team Kasbah erläutert, wie eine ideale Trainingseinheit aussehen sollte.
Dann wurden verschiedene Trainingsspiele ausprobiert, die einerseits Spaß machen sollten, bei denen man andrerseits aber auch etwas Lernen sollte.

Das Darts Experiment 8 - Der vierte Abend




22. März
RTL 7 International Masters
Ein herausragender Phil Taylor gewann die ersten RTL 7 International Masters. Mit einem neuen Rekorddurchschnitt für ein im Fernsehen übertragenes Finale von 113.60 ließ er dem ebenfalls stark spielenden Raymond van Barneveld keine Chance und schlug ihn mit 8:3.
Vorher hatte Taylor in den Halbfinalen Gary Anderson geschlagen, gegen den er zu Beginn des Spiels in Rückstand geraten war.
Raymond van Barneveld hatte im Halbfinale seinen Landsmann Vincent van der Voort in einer guten Vorstellung deutlich mit 8:2 besiegt.

Teilnehmer, Auslosung, Ergebnisse



Das Darts Experiment
Das Darts Experiment geht in die vierte Woche.
Heute Abend steht eine Trainingseinheit auf dem Programm - und zwar sozusagen das "ideale" Training.

Das Darts Experiment 7 - Vorschau auf den vierten Abend




21. März
Mariflex Open
Am Wochenende fanden in Holland die Mariflex Open statt, ein BDO/WDF Turnier, während dem allerdings nicht nur Darts gespielt wurde: Es begann am Freitag Abend mit einem Fussballspiel Holland gegen England, an dem auch einge der Dartspieler teilnahmen, darunter Darryl Fitton und Jan Dekker.

Beim Damen Turnier konnte Anastasia Dobromyslova ihren ersten Sieg seit ihrer Rückkehr zur BDO feiern, sie schlug im Finale Lorraine Farlam.
Das Herrenturnier wurde vom Niederländer Jan Dekker gewonnen, der im Finale Tony West besiegte.
Bei den Jugendlichen gewannen mit Mike Zuijdwjk und Annet van Elten zwei Niederländer.
Als Turniersieger sind Anastasia Dobromyslova, Jan Dekker und Mike Zuijdwjk für die Zuiderduin Masters im Dezember qualifiziert.



Deutsche Meisterschaften in Marl
Neuer Deutscher Meister bei den Herren wurde Thomas Rohleder, der im Finale Tomas Seyler besiegte.
Bei den Damen setzte sich Irina Armstrong gegen Marene Westermann durch.
Die neuen deutschen Meister bei den Jugendlichen sind Michelle Wagner und Max Hopp. Bei der Two Persons Meisterschaft schlug das Doppel Stefanie Lück/Michelle Sossong das Doppel Heike Jenkins/Marene Westermann. Bei den Herren ging der Sieg an Andreas Kröckel/Kevin Münch, die im Finale Karsten Koch/Olaf Tupuschis schlagen konnten.
Bei den Zusatz-Einzeln am Sonntag gewannen sich Marene Westermann und Kevin Münch.



RTL 7 International Masters
Bei den Gruppenspielen der Gruppe D konnten sich Gary Anderson und James Wade durchsetzen.
Gary Anderson schlug in den Viertelfinalen den Gruppenzweiten der Gruppe B, Adrian Lewis, James Wade wurde vom Gruppen Ersten der Gruppe B, Phil Taylor, besiegt.
Bei den Viertelfinalspielen der niederländischen Spieler setzten sich Vincent van der Voort und Raymond van Barneveld durch, die heute Abend erneut im Halbfinale aufeinandertreffen werden. Bei ihrem Gruppenspiel der Gruppe C hatte Raymond van Barneveld gewonnen.
Im zweiten Halbfinale werden Phil Taylor und Gary Anderson aufeinandertreffen.
Anschließend an die Halbfinale wird heute Abend noch das Finale ausgetragen.

Teilnehmer, Auslosung, Ergebnisse



20. März
RTL 7 International Masters
Bei den International Masters in Zuiderduin gab es bei den Gruppenspielen der Gruppen A - C keine größeren Überraschungen.
Gruppenerste mit jeweils zwei Siegen wurden Co Stompe, Phil Taylor und Raymond van Barneveld.
Heute Abend finden noch die Gruppenspiele der Gruppe D statt und anschließend die Viertelfinalspiele.
In den Viertelfinalen werden Co Stompe und Vincent van der Voort aufeinander treffen sowie Raymond van Barneveld und Roland Scholten. Für den ersten der Gruppe B, Phil Taylor, und den Gruppenzweiten, Adrian Lewis, werden die Gegner erst in den Guppenspielen der Gruppe D ermittelt.

Teilnehmer, Auslosung, Ergebnisse



18. März
Deutsche Meisterschaften in Marl
Am Wochenende finden auch die deutschen Meisterschaften des DDV in Marl statt.
Insgesamt haben 235 Herren und 65 Damen dafür gemeldet.



Der 15. März
Viele Menschen haben einen Tag im Jahr, der für sie eine besondere Bedeutung hat.
Beim amerikanischen Dartspieler Steve Brown ist es der 15. März. In seinem neuen Blog erzählt er, warum das so ist - ein kleiner Einblick in die Dartsszene Anfang der 1970er Jahre.
An diesem Tag...



RTL 7 International Masters
Die neuen PDC RTL 7 International Masters werden an diesem Wochenende zum ersten Mal ausgetragen.
Dabei treffen die Top 6 Spieler des PDC Order of Merit auf die 6 besten niederländischen Spieler des Order of Merit.
Das Turnier wird lediglich vom niederländischen Fernsehsender RTL 7 live übertragen und nicht von PDC TV gestreamt.

Turnierinfo, Teilnehmer, Auslosung



17. März
Ergebnisse Premier League
Der sechste Spieltag der Premier League in Glasgow brachte Siege für James Wade, Raymond van Barneveld, Phil Taylor und Adrian Lewis.
Terry Jenkins hatte gegen James Wade durchaus Chancen, Mark Webster konnte mit dem wieder erstarkten Raymond van Barneveld nicht so recht mithalten. Phil Taylor hatte einige Probleme mit den Doppeln, aber Simon Whitlock blieb zu blass.
Beim Spiel zwischen Adrian Lewis und Gary Anderson spielte auch das Publikum eine unrühmliche Rolle. Gary Anderson hatte damit größere Probleme als Adrian Lewis, der gnadenlos ausgebuht wurde. Gary Anderson wirkte absolut nicht glücklich über das unfaire Verhalten und fand, nachdem er die ersten drei Legs gewonnen hatte, nicht mehr richtig ins Spiel.
Ergebnisse und Tabelle



Premier League
Heute Abend macht die Premier League in Glasgow Station. Natürlich ist vor dieser Kulisse das Aufeinandertreffen von Gary Anderson, dem Tabellenführer, und dem Weltmeister Adrian Lewis das Spiel des Abends. Anderson möchte sich natürlich an Lewis für seine Niederlage im Weltmeisterschafts-Finale 2011 rächen, meint aber, dass er wohl in Glasgow besonders nervös sein dürfte.

Auch das Weltmeisterschafts-Finale von 2010 erlebt eine Neuauflage - Phil Taylor und Simon Whitlock treffen ebenfalls heute Abend aufeinander.
Daneben wird noch Terry Jenkins gegen James Wade spielen - wie es um Wades Form bestellt ist, kann man nicht einschätzen - und Raymond van Barneveld wird auf Mark Webster treffen. Van Barneveld scheint zu seiner Form zurückgefunden zu haben, er stand letzten Sonntag gegen Vincent van der Voort im Finale des UK Open Qualifiers.
Sport 1 überträgt ab 22 Uhr.
Spielplan und Tabelle
Turnierinformation



16. März
Trina Gulliver auf der Isle of Man
heißt der neueste Beitrag im Darts Sammelsurium



Das Darts Experiment
Der Sport Psychologe Jamie Sims und das Team Kasbah diskutieren darüber, welche mentalen Fähigkeiten einem Dartspieler helfen können, in die "Zone" zu kommen. Kann man das denn lernen???

Das Darts Experiment 6 - Der dritte Abend



Unicorn sponsert weiteren Spieler
Wie Unicorn bekannt gegeben hat, wird auch der Südafrikaner Devon Peterson ab sofort Mitglied von Team Unicorn. Der junge Spieler hatte sich als Vertreter Südafrikas für die letzte PDC Weltmeisterschaft qualifizieren können und in der Vorrunde den Vertreter Guyanas schlagen könne, bevor er in der ersten Runde gegen Jamie Caven ausschied. Peterson erspielte sich dann über die Qualifying School eine Tour Card. Er lebt seit mehreren Monaten in Yorkshire.
Deneben hat Unicorn angekündigt, dass der Sponsorenvertrag mit dem jungen Joe Cullen verlängert wird, der seit letzten Jahr die Pro Tour mitspielt.



Turniere in Kanada
An den letzten beiden Wochenende fanden in Kanada das Greater Vancouver Open und das Halifax Open statt.
Bei den Damen wurden beide Einzelturnier von Cindy Pardy gewonnen. Das Herren Einzel des Halify Open gewann Jeff Smith, dass des greater Vancouver Open Norm Tremblay.



15. März
Shot! 905 Two - 23 g
Der neuseeländische Dart Hersteller Puma bringt seine Produktlinie "Shot!" auf den europäischen Markt.
Der getestete Dart überzeugte aber nur teilweise.
Shot! 905 Two - 23 g



Das Darts Experiment
Am dritten Abend besucht ein Sport Psychologe Team Kasbah!

Das Darts Experiment 5 - Vorschau auf den dritten Abend





14. März
Darts in Neuseeland
Zum Thema Neuseeland findet Ihr jetzt noch einen kurzen Artikel über den Darthersteller Puma auf der Seite.
Morgen wird er noch durch ein Testbericht über ein Dart-Set der Firma Puma ergänzt.
Puma Darts



Isle of Man Open
Das renommierten BDO/WDF Isle of Men International Darts Festival fand am Wochenende statt.
Das Herren Einzel wurde von Ted Hankey gewonnen, der sich mit 4:1 gegen den Niederländer Ron Meulenkamp durchsetzte. Am Herrenturnier namen insgesamt 527 Spieler teil.
Bei den Damen gewann Deta Hedman zum fünften Mal, 13 Jahre nach ihrem letzten Sieg. Sie schlug im Finale Julie Gore, die den Titel vier Jahre in Folge geholt hatte.



13. März
Van der Voort gewinnt UK Open Qualifier 4
In einem rein niederländischen Finale konnte sich Vincent van der Voort im Finale des vierten Qualifikationsturniers für die UK Open gegen Raymond van Barneveld durchsetzen. Beide Spieler zeigten sich vor den International Masters der PDC, die nächstes Wochenende in Zuiderduin ausgetragen weden, in guter Form.
Weitere Halbfinalisten waren Mervyn King und John Part.
Michael Rosenauer schied wie am Samstag in der zweiten Runde aus.
Teilnehmer und Ergebnisse



12. März
Ryan Harrington gewinnt 3. Youth Tour Turnier
Ryan Harrington, Sohn von Rod Harrington - ehemaliger PDC Spieler und heute einer der Direktoren der PDC -, gewann das dritte PDC Youth Tour Turnier. Er besiegte im Finale Steve Haggarty.
Michael van Gerwen, sicher der bekannteste Teilnehmer der Youth Tour, spielte sich bis in die Viertelfinale.




Lewis gewinnt 3. Uk Open Qualifikation
Am heutigen Samstag konnte Adrian Lewis das dritte Qualifikationsturnier für die UK Open in Bolton gewinnen. Er knüpte damit an seine Leistung vom 5. Premier League Spieltag in Manchester an. Sein Gegner im Finale war Robert Thornton.
Die beiden anderen Halbfinalisten waren Andy Jenkins und Gary Anderson.
Raymond van Barneveld schied genauso wie Michael Rosenauer in der zweiten Runde aus.

Teilnehmer und Ergebnisse



Neuer Sponsor für UK Open
Wie die PDC bekannt gegeben hat, werden die diesjährigen UK Open in Bolton von Speedy Hire gesponsert.
Speedy Hire ist eine Firma, von der man Baumaschinen und Dienstleistungen anmieten kann.
Die Firma wird auch an der Börse notiert.
Von den 64 Amateur Qualifikanten, die am Turnier teilnehmen werden, werden 32 Kunden und Angestellte von Speedy Hire sein.



11. März
UK Open Qualifikationen - Wigan
Am kommenden Wochenende finden die Qualifikationen 3 und 4 für die UK Open in Bolton in Wigan statt.
Am Samstag Nachmittag wird außerdem das dritte Event der PDC Youth Tour gespielt.
Dieses Mal ist auch Raymond van Barneveld am Start und auch Michael Rosenauer ist wieder dabei!
Information und Teilnehmer



10. März
Premier League - Ergebnisse
Auch der fünfte Spieltag der Premier League brachte ein paar Überraschungen.
Gleich im ersten Spiel schlug Terry Jenkins, bisher Tabellenletzter, überraschend den letzte Woche noch so überragenden Mark Webster. Ähnlich unerwartet war der deutliche 8:2 Sieg von Adrian Lewis, der die letzten paar Wochen eher schwache Leistungen zeigte, über Simon Whitlock.
Wie auch bisher in der Premier League brachte James Wade keinen Fuss auf den Boden und ist nach seiner Niederlage gegen Raymond van Barneveld jetzt Tabellenschlusslicht. Im Spiel zwischen Phil Taylor und Gary Anderson sah es lange nach einem Unentschieden aus, bevor Taylor dann die letzten beiden Legs des Spiels gewinnen konnte und sich doch noch den Sieg holte. Anderson bleibt aber noch an der Tabellen-Spitze.

Ergebnisse und Tabelle
Spielberichte



Das Darts Experiment
Am zweiten Abend des Darts Experiment durchliefen die Mitglieder des Team Kasbah drei Stationen: Viedeo Aufnahme und Wurf-Analyse, biomechanische Beratung und den Ausrüstungs-Workshop.
Das Darts Experiment 4 - Der zweite Abend



Premier League
Heute Abend macht die Premier League in der Manchster Evening News Arena in Manchester Station.
Im Spiel des Abends wird der bisher ungeschlagenen Tabellenführer Gary Anderson auf den Tabellenzweiten Phil Taylor treffen. Aus ihren bisherigen Aufeinandertreffen ging bis auf ein einziges Mal immer Phil Taylor als Sieger hervor.
Daneben spielt der letzte Woche so überragende Mark Webster gegen Tabellenschlusslicht Terry Jenkins, Raymond van Barneveld und James Wade werden aufeinandertreffen und der so langsam wieder in Form kommende Simon Whitlock bekommt es mit dem unbeständigen Weltmeister Adrian Lewis zu tun.
Es heißt, diese Mal wären auch die Walk-On Girls wieder dabei. Ob sie für letzte Woche nicht gebucht waren oder ob ihr Fehlen doch mit Taylors Po-Tätscheln zusammenhing, ist nicht bekannt. Wie schon letzte Woche angekündigt werden es Jess und Jess sein: Jessica Berry und Jessica Simpson.

Spielplan und Tabelle
Turnierinformation




8. März
Das Darts Experiment
Heute findet der zweite Abend statt.
Aber zunächst einmal ein paar Informationen zu den Team Mitgliedern:
Das Darts Experiment 3 - Die Team Mitglieder werden vorgestellt



Darts in Neuseeland
Sowohl Näheres über die beiden großen nationalen Organisationen als auch ein kurzer Überblick über den Dartsport in Neuseeland sind jetzt online.
Demnächst folgt auch noch ein Testbericht über ein Set Darts des neuseeländischen Dartherstellers Puma, das mir freundlicherweise von premierdarts zum Testen zur Verfügung gestellt wurde.
New Zealand Darts Council
Clubs New Zealand Darts Association
Darts in Neuseeland



Finnish Open
Am Wochenende wurden die WDF/BDO Finnish Open gespielt.
Bei den Herren gab es mit dem auf Platz 16 gesetzten Paul Jennings einen englischen Sieger, er schlug im Finale den Finnen Sami Sanssi, Mitglied des finnischen Nationalteams.
Bei den Damen gab es ein rein schwedisches Finale, in dem sich Anna Forsmark gegen Maud Jansson durchsetzte.



7. März
Das Darts Experiment
Der erste Abend und das erste Aufeinandertreffen von Wissenschaftlern und Pub Team.
Und: Ohne Hausaufgaben geht es nicht!!!
Das Darts Experiment 2 - Der erste Abend




3. März
Premier League - Vierter Spieltag
Gary Anderson blieb auch am vierten Spieltag der Premier League ungeschlagen und setzte sich mit 8:3 gegen den weiter nach seiner Form suchenden James Wade durch.
Terry Jenkins kassierte seine dritte Niederlage und verlor mit 1:8 deutlich gegen Simon Whitlock, der bereits in Barnsley am Wochenende wieder aufsteigende Form gezeigt hatte. Auch Adrian Lewis kassierte seine dritte Niederlage und wurde von einem sehr starken Mark Webster mit 2:8 und einem Durchschnitt von 110 geschlagen.
Leider konnte Raymond van Barneveld nicht an seine Leistungen in den letzten beiden Wochen anknüpfen - er blieb gegen Phil Taylor mehr oder weniger chancenlos und konnte sich nur drei Legs holen, in denen Taylor auf den Doppeln schwächelte.
Entgegen den Ankündigungen waren heute Abend überhaupt keine Walk-On Girls dabei...
Ergebnisse und Tabelle
Spielberichte



Das Darts Experiment
Das Darts Performance Centre hat sich wieder etwas Neues ausgedacht - es erprobt seine Methoden an einem lokalen Pub Team, dem Team Kasbah.
Sieben Wochen lang wird das Experiment dauern - wird sich das Pub Team verbesseren? Wird das Experiment ein Erfolg?
Im ersten Blog wird das Experiment zunächst einmal vorgestellt:
Das Darts Experiment - Blog 1



Premier League
Heute Abend findet der vierte Spieltag der Premier League in der Westpoint Arena in Exeter statt.
Dabei werden wieder einmal Phil Taylor und Raymond van Barneveld aufeinander treffen - beide hatten eine Zeitlang mit ihrer Form zu kämpfen, scheinen sich aber gefangen zu haben. In ihren bisherigen Premier League Aufeinander-Treffen konnte sich immer Phil Taylor behaupten.
Tabellenführer Gary Anderson wird auf James Wade treffen, der schon seit einiger Zeit in einer Formkrise ist.
Adrian Lewis wird gegen Mark Webster spielen und Tabellen-Schlusslicht Terry Jenkins gegen Simon Whitlock, der in Barnsley an beiden Tagen im Halbfinale stand.

Walk-On-Girls des heutigen Abends - und wahrscheinlich an allen noch folgenden Premier League Spieltagen - werden Jess und Jess sein: Jessica Berry und Jessica Simpson.

Spielplan und Tabelle
Turnierinformation



1. März
PDC Wochenende Barnsley
Am Wochenende fanden in Barnsley die ersten beiden Qualifikationen für die UK Open Anfang Juni in Bolton.
Weder Raymond van Barneveld noch Phil Taylor waren dabei, auch James Wade und Ronnie Baxter hatten nicht gemeldet. Da nicht nur Tour Card Inhaber an den Qualifikationen teilnehmen dürfen, sondern alle PDPA Spieler, war das Teilnehmerfeld entsprechend groß.
Beide Qualifikationen waren sehr spannend - ausführlicher Bericht folgt - und hatten durchaus überraschende Sieger.
Am Samstag gewann Steve Brown, der im Finale den eher unbekannten Ian White schlug, am Sonntag konnte sich Michael Smith durchsetzen, der bereits am Samstag im Finale der Youth Tour gestanden hatte und im Laufe des Jugendturniers einen Neun-Darter geworfen hatte. Bei der Youth Tour hatte er das Finale gegen Shaun Griffith verloren. Sein Final Gegner am Sonntag war Dave Chisnall.
Michael Rosenauer spielte sich am Samstag in die zweite Runde, schied aber am Sonntag leider schon in der ersten Runde aus.
Teilnehmer und Ergebnisse
PDC Turnier Wochenende in Barnsley



24. Februar
Premier League - Dritter Spieltag
Gary Anderson bleibt auch am dritten Spieltag der Premier League ungeschlagen. Er besiegte einen chancenlosen Mark Webster mit 8:1 und festigte seinen Platz an der Tabellenspitze.
Simon Whitlock holte sich gegen einen erneut nicht zündenen James Wade seinen ersten Sieg, Raymond van Barneveld wehrte ein Comeback von Adrian Lewis ab und überzeugte erneut.
Terry Jenkins blieb gegen Phil Taylor blaß und zeigte eine für seine Verhältnisse schwache Lesitung, so dass Taylor kaum Probleme hatte sich seinen zweiten Sieg zu holen.
Von den Walk-on Girls des heutigen Abends ist bisher lediglich bekannt, dass sie Claire und Louise heißen!
Ergebnisse



UK Open Qualifier 1 + 2
Am Wochenende finden in Barnsley die ersten beiden von insgesamt acht Qualifikationsturnieren für die UK Open Finals Anfang Juni in Bolton gespielt.
Über 140 Spieler sind am Start, allerdings fehlen neben einigen internationelen Tour Card Inhabern auch Phil Taylor und Raymond van Barneveld.
Michael Rosenauer hat auch dieses Mal als einziger deutscher Spieler gemeldet.
Information und Teilnehmer



Preston Ridd unverletzt
Der Neuseeländer Preston Ridd ist erfreulicherweise genau wie auch seine Frau bei dem verheerenden Erdbeben in seiner Heimatstadt Christchurch unverletzt geblieben. Auch sein Haus steht noch. Allerdings gibt es trotzdem jede Menge aufzuräumen...




Premier League
Heute Abend findet in der Odyseey Arena in Belfast der dritte Spieltag der Premier League statt.
Gary Anderson, bisher als einziger ungeschlagen, wird auf Mark Webster treffen, für den es ebenfalls die erste Premier League Saison ist. Phil Taylor hat es mit Terry Jenkins zu tun und würde gerne an seine Leistung von letzter Woche anknüpfen. Adrian Lewis trifft auf Raymond van Barneveld und das Tabellenschlusslicht Simon Whitlock hofft bei seinem Spiel gegen James Wade auf seinen ersten Punktgewinn.
Spielplan und Tabelle
Turnierinformation



23. Februar
PDC kündigt neues Turnier an
Die PDC kündigt für den März 2011 ein neues Turnier an, bei dem die Top 6 des PDC Order of Merit auf die im Order of Merit am besten platzierten sechs niederländischen Spieler treffen werden. Die Vertreter Hollands sind Raymond van Barneveld, Vincent van der Voort, Co Stompe, Jelle Klaasen, Michael van Gerwen und Roland Scholten. Der "Rest der Welt" besteht aus Phil Taylor, Adrian Lewis, James Wade und Terry Jenkins, dem Australier Simon Whitlock und dem Schotten Gary Anderson.
Das Turnier wird von 18. - 21. März im Hotel Zuiderduin in Zuiderduin/Holland ausgetragen und live auf RTL 7 übertragen.
Turnierinfo, Teilnehmer, Auslosung



Turniere in Australien
Letztes Wochenende fanden in Australien Turnier der DPA Tour und des DFA Circuit statt.
Auf dem DFA Circuit dominiert weiter Anthony Fleet, der auch die West Coast Classic gewinnen konnte.
Beim Turnier Wochenende der DPA Tour in Queensland gab es zwei verschiedene Sieger, am Samstag gewann Jeremy Fagg, am Sonntag setzte sich Gwen Jones durch.



21. Februar
Scottish Open
Bei den Scottish Open, einem WDF/BDO Turnier, gewann Robbie Greeen das Einzel der Herren, bei den Damen setzte Lorraine Farlam durch.
Anastasia Dobromyslova, die ja wieder zur BDO zurück gewechselt hat, belegte den fünften Platz.
Im Herren-Doppel gewann das niederländische Doppel Dekker/Meulenkamp, das Damen-Doppel wurde vom Doppel Farlam/Dobromyslova gewonnen, das für England startete.



Donnersberg Cup
Bei den Doppeln am Sonntag gewann bei den Herren das Doppel Rice/Funke, bei den Damen das Doppel Spörle/Beute.

Die Zusatz-Einzel wurden von Stefanie Lück und Franz Höschele gewonnen.




20. Februar
John Part Sieger am Sonntag
Das zweite Players Championship des Pro Tour Wochenendes in Derby wurde von dem Kanadier John Part gewonnen. Er besiegte Mark Walsh im Finale mit 6:0.
Part war seit dem Gewinn des Weltmeister-Titels 2008 immer weiter im PDC Order of Merit abgesackt. Seine einzigen Erfolge in den letzten drei Jahren waren der Sieg bei einem Pro Tour Event in Gibraltar direkt nach der Weltmeisterschaft und der Gewinn der North American Open letztes Jahr in Las Vegas.

Die Halbfinale erreichten außerdem noch Mervyn King und Wes Newton.
Michael Rosenauer schied in der zweiten Runde gegen Ronnie Baxter aus
Teilnehmerlisten und Ergebnisse



Donnersberg Cup
Beim Donnersberg Cup, einem Ranglisten Turnier des DDV, gewann Karsten Koch das Herren Einzel - er besiegte Michael Kiebel im Finale mit 3:2.
Bei den Damen schlug Marene Westermann Sabrina Spörle.
Das Jungen-Turnier wurde von Max Hopp gewonnen, der Kevin Knopg im Finale schlug, bei den Mädchen setzte sich Ann Kathrin Wiegmann gegen Lisa Gray durch.




Adam Hunt gewinnt erstes Youth Tour Event
Der 18 Jahre alte Adam Hunt konnte gestern das erste Youth Tour Turnier in Derby mit einem 4:2 Sieg über Josh Jones für sich entscheiden.
Hunt hatte vorher auch im Pro Tour Event gespielt und in der ersten Runde überraschend Andy Smith geschlagen.
Der PDC Junioren-Weltmeister Arron Monk spielte sich bis unter die letzten 32.



19. Februar
Jamie Caven gewinnt
Das erste der beiden Players Championships in Derby wurde von Lokamatador Jamie Caven gewonnen, der Adrian Lewis im Finale mit 6:2 besiegte.
Die beiden anderen Halbfinalisten waren Wes Newton und Ronnie Baxter.

John Henderson warf bei seinem Sieg über Andy Hamilton in der zweiten Runde einen Neun-Darter.Phil Taylor, der ursprünglich für das Wochenende gemeldet hatte, sagte bereits am Freitag seine Teilnahme ab.
Michael Rosenauer schied leider schon in der ersten Runde gegen Nigel Birch aus.
Teilnehmerliste und Ergebnisse



18. Februar
PDC Players Championships 3 + 4
Dieses Wochenende finden in Derby die ersten beiden Players Championships 2011 in England statt.
Es sind nicht alle Tour Card Inhaber dabei, vor allem viele der internationalen Spieler fehlen. Von den spielberechtigten deutschen Spielern wird nur Michael Rosenauer nach Derby reisen.
Von den Top Spielern fehlt lediglich Raymond van Barneveld, der aber gestern Abend angekündigt hat, dass er 2011 doch wieder mehr Pro Tour Events spielen wird.
Im Rahmen der Players Championships findet ab Samstag Nachmittag auch das erste Event der PDC Youth Tour statt.
Informationen und Teilnehmerliste



17. Februar
Premier League - zweiter Spieltag
Am zweiten Spieltag der Premier League meldeten sich Raymond van Barneveld, James Wade und Phil Taylor mit überzeugenden Leistungen wieder zurück.
Die schwächste Leistung eines wirklich hochklassigen Premier League Abends zeigte Simon Whitlock, der gegen Raymond van Barneveld genauso chancenlos war, wie Terry Jenkins im letzten Spiel des Abends gegen den erneut stark spielenden Schotten Gary Anderson.
James Wade schlug Adrian Lewis und Phil Taylor setzte sich gegen Mark Webster durch.
Ergebnisse und Tabelle
Spielberichte



Premier League
Heute Abend findet in Nottingham der zweite Spieltag der Premier League statt.
Die Capital FM Arena ist nicht ausverkauft.
Mit Spannung dürfte das Spiel zwischen Mark Webster und Phil Taylor erwartet werden. Nachdem Taylor gegen Lewis letzte Woche hatte eine deutliche Niederlage hinnehmen müssen, wird es interessant sein zu sehen, wie sich Taylors Form entwickelt hat.
Lewis wird auf James Wade treffen, der in letzter Zeit ebenfalls in einer Formkrise steckt.
Auf die Bühne begleitet werden die Spieler am heutigen Abend von einer "alten Bekannten", Jess Berry, und einem als Walk-on-Girl bisher noch nicht so erfahrenen Model: Tina Brodick.

Teilnehmer und Spielplan
Turnierinformation



15. Februar
Darts in Neuseeland
In den nächsten Wochen könnt Ihr hier auf der Seite etwas über den Dartsport in Neuseeland erfahren.
Am Anfang steht ein Interview mit Preston Ridd, der 2011 bei der PDC Weltmeisterschaft Neuseeland vertreten hat.
Obwohl Preston Ridd schon lange in Neuseeland erfolgreich Dart spielt, war es für ihn die erste Weltmeisterschaft - Teinahme, zu einem Zeitpunkt, zu dem er sich selbst eigentlich schon als "pensionierten" Dart Spieler betrachtet.
Zum Interview...



14. Februar
Darts Performance Centre Video Analyse - Phil Taylor
In einer lockeren Folge wird das Darts Performance Centre mit Hilfe der Video Analyse auch den Wurf der Top Spieler unter die Lupe nehmen.
Dabei geht es immer auch darum, in wie weit der normale Durchschnitts Darter sich dort etwas abgucken kann.
Dieses Mal wird Phil Taylor analysiert.
Video Analyse - Phil "The Power" Taylor



10. Februar
Lewis schlägt Taylor
Adrian Lewis hat einem anscheinend Grippe geschwächten Phil Taylor eine weitere empfindliche Niederlage zugefügt - er schlug ihn am ersten Spieltag der Premier League 2011 mit 8:2.
Neben Lewis konnte auch Mark Webster, Terry Jenkins und Gary Anderson ihre Spiele gewinnen.
Ergebnisse und Tabelle
Spielberichte



Walk-On Girls
Natürlich gehören auch zur Premier League die Walk-On Girls dazu.
Heute Abend wird neben Jacqui Adams, die ja schon einige Erfahrung bei der PDC gesammelt hat, Erica Wild die Spieler auf die Bühne begleiten.



John Part wechselt Sponsor
Der dreifache Weltmeister John Part wird ab sofort vom japanischen Darthersteller Cosmo gesponsert.
Part, der in letzter Zeit heftig mit seiner Form zu kämpfen hatte, erhofft sich von diesem Schritt einen deutlichen Aufschwung seiner Karriere.
Cosmo Darts ist in Europa noch so gut wie unbekannt, hat aber in Amerika schon einige Bedeutung erlangt. Cosmo Darts ist auch der Hersteller des FitFlight Systems



9. Februar
888.com Premier League
Morgen findet der erste Spieltag der Premier League in London in der O2 Arena statt. Sport1 überträgt von 21.30 bis 23.30
Die PDC konnte für diese Saison die Wett- und Spielfirma 888.com als Sponsor gewinnen, die bereits Hauptsponsor der allerersten Premier League Saison war. Von Anfang an wird Sky Sport in 3D übertragen. Der erste Spieltag bringt gleich das mit Spannung erwarteten Aufeinandertreffen von Phil Taylor und Adrian Lewis
Der Hauptsponsor hat ein Team-Element neu in die Premier League eingebracht - die acht Spieler wurden in zwei Teams aufgeteilt, Sieger ist das Team, das insgesamt die meisten Punkte erspielt hat.
Team Blau besteht aus Phil Taylor, Raymond van Barneveld, Gary Anderson und Terry Jenkins, Team Grün aus Adrian Lewis, Mark Webster, Simon Whitlock und James Wade. Auf der Homepage von 888.com kann man über eine Strafe abstimmen, die dem schlechteren Team auferlegt werden wird.
Teilnehmer und Spielplan
Turnierinformation



8. Februar
Flight School
Es reicht nicht aus, dass man lediglich seine Trainings-Übungen absolviert, damit das Training effektiv wird gehört nach Ansicht von George Silberzahn auch die entsprechende Einstellung dazu. Auch diese möchte die Flight School vermitteln.
Ich möchte etwas klar stellen...



Who is Who ergänzt
Im Who is Who findet man jetzt auch eine ganze Reihe von Callern und MCs, schliesslich sind auch sie wichtige Mitglieder der Dart Welt und bei den im Fernsehen übertragenen Turnieren unverzichtbar.
Callers und Masters of Ceremony



7. Februar
Dutch Open
Bei den Dutch Open am Wochenende wiederholte sich bei den Herren das Lakeside Finale - erneut trafen Martin Adams und Dean Winstanley aufeinander. Martin Adams gewann auch dieses Mal mit 7:5.
Bei den Damen setzte sich Weltmeisterin Trina Gulliver mit 5:2 gegen Julie Gore durch.
Martin Adams war zusammen mit Ross Montgomery auch im Herren Doppel erfolgreich, die beiden schlugen das Doppel Walton/Atkins. Das Damen Doppel gewannen Sue Gulliver und Zoe Jones, die Bateman/Armstrong im Finale schlagen konnten.



6. Februar
Phil Taylor gewinnt Players Championship Finals
Phil Taylor setzte sich in einem heftig umkämpften Finale gerade so mit 13:12 gegen Gary Anderson durch und holte sich den Titel zurück.
Zuvor hatte Taylor bereits ein knappes Halbfinale gegen Mervyn King überstanden, in dem er mit 0:5 und 1:6 zurückgelegen hatte. Erst das Auswechseln seiner Barrels verhalf ihm zu einem Comeback und er besiegte den unter Migräne leidenden Mervyn King noch mit 10:8.
Gary Anderson hatte sich im Halbfinale gegen Steve Farmer behauptet, der erneut eine starke Leistung zeigte und sich von einem 0:4 Rückstand zum 6:6 Ausgleich zurück kämpfte, von den folgenden fünf Legs dann aber nur noch eines gewinnen konnte.
Ergebnisse
Spielberichte Halbfinale und Finale
Ergebnis-Übersicht



Players Championship Finals
In den Viertelfinalen setzte Steve Farmer seinen Run in diesem Turnier fort und besiegte nach Mark Walsh und Colin Osborne auch Colin Lloyd. Ebenfalls in den Halbfinalen stehen Mervyn King, Phil Taylor und Gary Anderson.
Steve Farmer trifft im Halbfinale heute Abend auf Gary Anderson. der eine Weile brauchte, bis er gegen Andy Smith in Schwung kam. Im anderen Halbfinale werden Phil Taylor und Mervyn King aufeinander treffen.
Ergebnisse
Spielberichte Viertelfinale
Ergebnis-Übersicht



5. Februar
Players Championship Finals - Abend
In den letzten vier Zweitrunden-Spielen, die heute Abend in Doncaster gespielt wurden, gab es zwei eher überraschende Ergebnisse.
Wes Newton konnte sich gegen Mark Webster knapp durchsetzen, Mervyn King schlug den als Nummer 1 gesetzten Spieler Simon Whitlock mit 8:5. In den anderen beiden Spielen schlug Terry Jenkins Steve Beaton und Phil Taylor James Wade.
Morgen Nachmittag werden die Viertelfinale gespielt, am Abend dann die Halbfinale und das Finale.
Ergebnisse
Spielberichte 3.Tag
Ergebnis-Übersicht



Players Championship Finals
Bei den Spielen der zweiten Runde am Nachmittag setzten sich ein erneut überzeugender Andy Smith, Steve Farmer mit einer weiteren starken Leistung, Gary Anderson, der wieder einen Durchschnitt von über 100 hatte und ein sauber spielender Colin Lloyd durch.
Heute Abend geht es mit den restlichen vier Spielen der zweiten Runde weiter.

Ergebnisse
Spielberichte 3.Tag
Ergebnis-Übersicht



4. Februar
Neues aus dem Darts Performance Centre
Ein Team des Darts Performance Centres war letztes Wochenende bei den Eastbourne Open und hat dort Spieler einer Viedeo Analyse unterzogen. Im neuen Blog berichten sie darüber und stellen auch zwei Fälle vor, wo die Viedeo Analyse sofort zu einer Verbesserung der Leistung verholfen hat.
Ein Blick auf unsere "Trainings-Reise" nach Eastbourne...



Players Championship Finals
Am ersten Abend der Players Championship Finals sorgte wohl Steve Farmer für die größte Überraschung, als er sich mit 6:1 gegen Mark Walsh durchsetzen konnte. Ronnie Baxter, der am Wochenende noch eines der beiden Players Championships in Halle hatte gewinnen können, verlor gegen Andy Smith.

In den anderen Erstrundenspielen setzten sich mit Colin Osborne, Dennis Priestley, Jamie Caven, Kevin Painter, Gary Anderson und Colin Lloyd die leicht favorisierten Spieler durch, wobei lediglich Jamie Cavens Sieg über Barrie Bates deutlich ausfiel.

Heute Abend geht es mit den restlichen Spielen der ersten Runde weiter, dabei werden auch Phil Taylor und der neue Weltmeister Adrian Lewis ans Oche treten.
Ergebnisse
Spielberichte 1.Tag



3. Februar
Players Championship Finals
Heute Abend beginnen in Doncaster die Players Championship Finals mit den ersten acht Spielen der ersten Runde.
Das Turnier kann lediglich per Stream auf pdc.tv verfolgt werden, Beginn ist 19 Uhr britischer Zeit, also 20 Uhr deutscher Zeit. Der Titelverteidiger Paul Nicholson hat sich nicht über den Players Championship Oder of Merit qualifizieren können, es wird also dieses Jahr auf jeden Fall einen neuen Champion geben.
Auch Raymond van Barneveld ist nicht dabei, er hat letztes Jahr kaum Players Championships gespielt.
Teilnehmer und Auslosung
Turnierinformation



2. Februar
Mit dem Profi trainieren
Diese Möglichkeit gibt es tatsächlich und zwar nicht nur bei der Darts Academy der PDC Europe und nur für ausgewählte Spieler.
Es gibt inzwischen sogenannte "PDPA Approved Senior Coaching Professionals", zumindest kenne ich einen - Bob Anderson. Und tatsächlich kann man ihn nicht nur für Exhibitions mieten - man kann auch ihn auch für 2x2 Trainerstunden buchen und zwar jeder der Lust dazu hat.
Näheres könnt Ihr über seine Fanseite auf Facebook erfahren:
Bob-The-Limestone-Cowboy-Anderson-fans-page



1. Februar
Players Championship Final
Wie die PDC ankündigte wird es tatsächlich dieses Jahr keine Fernsehübertragung des Turniers geben. Aber man kann es über pdc.tv dank eines Live-Streams der Firma Perform, die auch die Championship League Darts überträgt, verfolgen.
Allerdings ist der Stream kostenpflichtig - man muss sich dazu über die Homepage der PDC registrieren. Wenn man nur dieses eine Turnier anschauen möchte, reicht dazu ein "Monthly International Pass", der momentan 6.99 Pfund kostet.



Las Vegas Open
Dominierende Spieler der Las Vegas Open waren Stacy Bromberg und Larry Butler. Stacy Bromberg holte sich im 501 Einzel den Titel, landete beim Cricket Einzel auf dem zweiten Platz, gewann zusammen mit Darin Young auch die Mixed Doubles und - ergänzt durch Sean Moran - auch noch die Mixed Triples.
Larry Butler siegte im Herren Einzel und belegte den zweiten Platz im Herren Cricket und landete zusammen mit Bob Sinnaeve beim Open Doubles Cricket auf Rang 1.
Darin Young gewann zusammen mit Bill Davis noch das Herren Doppel Turnier, Siegerinnen des Damen Doppel Turniers waren Cali West und Robin Curry.



German Gold Cup
Beim German Gold Cup in Bremen sicherten sich der für die Schweiz startende Thomas Junghans und die Niederländerin Aileen de Graf die Einzeltitel bei den Herren und Damen. Bei den Jugendlichen setzten sich mit Ann Kathrin Wigmann und Max Hopp zwei deutsche Spieler durch.
Den Doppel Titel der Frauen holte sich das Doppel Jenkins/Westermann, den der Herren das Doppel Salmen/Seifert.



30. Januar
Baxter Sieger am Sonntag
Das zweite Players Championship der PDC in Halle wurde von Ronnie Baxter gewonnen, der im Finale den Spanier Antonio Alcinas mit 6:4 besiegte. Bis in die Halbfinale kamen daneben noch Mark Walsh und Denis Ovens.
Bester deutscher Spieler war Jyhan Artut, der sich bis in die dritte Runde spielte, wo er gegen Richie Burnett ausschied.

Phil Taylor - mit neuen Darts - kam eine Runde weiter als am Samstag und verlor im Viertelfinale gegen Denis Ovens, Raymond van Barneveld, der gestern in den Viertelfinalen gestanden hatte, schied heute in Runde drei gegen Mark Webster aus.
Teilnehmer und Ergebnisse



29. Januar
King gewinnt erstes Players Championship
Das erste PDC Players Championship des Jahres wurde von Mervyn King gewonnen. Er besiegte im Finale Vincent van der Voort mit 6:1.
Bis in die Semifinale spielte sich neben Simon Whitlock auch der ehemalige BDO Spieler John Henderson, der sich kürzlich erst über die Qualifying School eine Tour Card erspielt hatte. Dave Chisnall, ebenfalls bis vor ein paar Wochen noch BDO Spieler, warf einen Neun -Darter.
Die meisten der deutschen Spieler schieden bereits in der ersten Runde aus, lediglich Michael Rosenauer, Bernd Roith und der Österreicher Mensur Suljovic kamen bis in Runde zwei.
Teilnehmer und Ergebnisse



28. Januar
German Gold Cup
Dieses Wochenende wird in Bremen der WDF/DVV German Gold Cup gespielt.
Viele der deutschen Top Spieler konnten sich ja eine PDC Tour Card sichern und spielen deshalb das Players Championship Wochenende in Halle, auch die Nummer 1 der deutschen Frauen hat nicht für Bremen sondern für Halle gemeldet.
So dürfte es ein interessantes Wochenende in Bremen geben.
Info



27. Januar
PDC Players Championships in Halle
Dieses Wochenende finden in Halle die ersten beiden Players Championships 2011 statt.
Es sind auch die ersten beiden Players Championships seit der Einführung der Tour Card, weil sie aber in Deutschland stattfinden, können auch Tagesmitglieder mitspielen und nicht nur Tour Card Inhaber. Zusätzlich gibt es am Freitag auch noch ein Qualifikations-Turnier.
Nicht alle 128 Tour Card Inhaber werden anreisen. Unter denen, die zuhause bleiben, sind auch der neue Weltmeister Adrian Lewis und der Weltmeister- schafts Zweite Gary Anderson.
Info und Teilnehmer



25. Januar
Keine weitere PDC Women's World Championship
Es ist noch nicht wirklich offiziell, aber Rod Harrington hat gegenüber Stacy Bromberg, der ersten und wie es jetzt auch ausschaut einzigen Damen Weltmeisterin der PDC, bestätigt, dass es höchst wahrscheinlich kein weiteres derartiges Turnier mehr geben wird, auf keinen Fall in diesem Jahr.
Anscheinend war die PDC mit der Resonanz des Wettbewerbs nicht zufrieden - vor allem damit nicht, dass doch viele der BDO Top Spielerinnen auf eine Teilnahme verzichtet haben. Die niedrigen Teilnahmzahlen lagen aber nicht nur am mangelnden Interesse der Damen, die PDC hatte das Turnier relativ kurzfristig lanciert und es gab Überschneidungen mit wichtigen BDO Turnieren.



Players Championship Finals
Bisher schaut es danach aus, als würden die Players Championship Finals nicht im Fernsehen übertragen werden.
Die Fernsehübertragung ist der Finanzkrise bei ITV zum Opfer gefallen und die PDC konnte wohl so kurzfristig keinen anderen Fernsehsender finden, der das Turnier übertragen möchte.



Grand Slam of Darts 2011
Die PDC hat heute bekannt gegeben, dass der Grand Slam of Darts in den nächsten drei Jahren von Sky Sports übertragen wird. Der Fernsehsender ITV, der das Turnier bisher übertragen hatte, ist in fianziellen Schwierigkeiten.
Ausserdem war zu erfahren, dass auch weiter Spieler der BDO am Turnier teilnehmen würden, wobei aber nur noch die letzten vier der BDO Weltmeisterschaft eingeladen werden und nicht mehr die Finalisten der World Masters.
Ebenso gestrichen wurden die Plätze für weiblicher Teilnehmer. Nach Francisca de Hoenselaar werden also auch Stacy Bromberg und Tricia Wright kein zweites Mal zum GSOD eingeladen werden.



Australian Grand Prix
Beim ersten Turnier Wochenende des Australian Grand Prix gab es Siege für Arnel Galvez und Bill Aitken.
Galvez gewann am Samstag - er schlug im Finale Steve Duke.
Das Turnier am Sonntag gewann Bill Aitken, er bezwang im Finale Anthony Fleet.



24. Januar
Die DRA hat wieder zugeschlagen
Wie bereits erwartet, hat die DRA Colin Lloyd für sein Verhalten im Spiel gegen Andree Welge bei der PDC Weltmeisterschaft mit einer Geldstrafe von insgesamt 2000 Pfunde belegt, 1000 dafür, dass er auf das Board geschlagen hat und 1000 dafür, dass er seine Darts nach Ende des Spiels auf die Bühne geworfen hat.
Lloyd ist aber nicht der einzige "Übertäter" - auch Adrian Lewis hatte sich beim World Grand Prix und Paul Nicholson während der Weltmeisterschaft daneben benommen und wurden bestraft. Daneben gab es noch eine Geldstrafe für James Wade für eine obszöne Geste während des World Grand Prix und der U 21 Weltmeister Arron Monk beginnt seine Zeit auf dem Pro Tour Circuit 2011 gleich einmal mit einer drei Monate dauernden "Pause" weil er sich gleich bei mehreren Turnieren der letzten Saison durch schlechtes Benehmen ausgezeichnet hatte...



Darts Sammelsurium
Immer wieder stolpert man über Meldungen aus dem Dartsport, die für die "Erste Seite" einfach nicht geeignet sind, bei denen es aber schade wäre wenn man sie ganz übergehen würde.
Für diese Meldungen gibt es jetzt in der Abteilung "Vermischtes" das Darts Sammelsurium.
Als erstes findet Ihr dort noch eine Weltmeisterschafts-Nachlese - die "Weltmeisterschafts-Splitter"



22. Januar
DDV Sitzung 22. Januar
Am heutigen Samstag fand die entscheidende Sitzung statt, in der ein neuer Vorstand des DDV gefunden werden sollte, nachdem der alte Vorstand zum Jahresende komplett zurückgetreten war.
Es konnten noch nicht alle Positionen wieder besetzt werden, momentan schaut der Vorstand so aus:
Präsident: Kai Pfeiffer
Vizepräsident: Johann Peltzer
Schatzmeisterin: Sabine Köhler
Schriftführerin: Elke Unterberg
Herzlichen Glückwunsch!!!



Quebec Open
Bei den Quebec Open, die am letzten Wochenende ausgetragen wurden, setzten sich Robin Curry bei den Damen und Marcel Simmard bei den Herren durch.
Robin Curry schlug die kanadische Nummer 1, Cindy Pardy, die auch an der PDC Unicorn Women World Championship teilgenommen hat, Marcel Simmard gewann gegen die kanadische Nummer 1 der Herren, Terry Hayhurst.



PDC Youth Tour
Die PDC hat weitere Details zur PDC Youth Tour veröffentlicht.
Die Youth Tour wird im wesentlichen parallel zu den Pro Tour Turnieren veranstaltet - bei 15 Turnier-Wochenenden der Pro Tour wird jeweils am Samstag ein Youth Tour Turnier stattfinden, so auch bei den Wochenenden der PDC Europe in Wien, Gladbeck und Nuland.
Teilnehmen können Spieler im Alter von 14 - 20 Jahren. Es wird einen eigenen Order of Merit geben - die Top 20 sind automatisch für die PDC Youth World Championship qualifiziert.



16. Januar
Turnierkalender 2011
Der Turnierkalender für 2011 wurde auf den neuesten Stand gebracht - alle bis jetzt bekannten Daten von WDF, BDO, DDV und PDC Turnieren wurden erfasst.
Sollten weitere Turnier-Termine bekannt gegeben werden, wird der Terminkalender aktualisiert.
Turnier Kalender



Qualifying School - Tag 4
Am letzten Tag der PDC Qualifying School erspielten sich Mick Todd, Peter Hudson, Ian Jodrill und Prakash Jiwa noch eine Tour Card. Sowohl Jodrill als auch Jiwa haben bereits an den Uk Open Finals in Bolton teilgenommen, während Mick Todd erste vor 18 Monaten zum ersten Mal ein Turnier mitgespielt hat.
Um das Feld der Tour Card Inhaber auf 128 Spieler aufzufüllen, wurden neun weitere Tour Cards entsprechend dem Ranking der Qualifying School ausgegeben.
Qualifying School



15. Januar
Qualifying School - Tag 3
Am dritten Tag der Qualifying School der PDC konnte sich mit dem Schotten John Henderson ein weiterer BDO Spieler eine Tour Card holen. Henderson, der im November am Grand Slam of Darts teilgenommen hatte, war überglücklich und freut sich auf einen Neuanfang in der PDC.
Neben Henderson sicherten sich noch Matt Jackson, der Nord Ire Michael Mansell, der dieses Jahr an der PDC Weltmeisterschaft teilgenommen hatte, und Dyson Paraody aus Gibraltar, der beim PDC World Cup Teil des Teams Gibraltar gewesen ist.
Qualifying School



14. Januar
Qualifying School - Tag 2
Tag 2 der Qualifying School entwickelte sich zu einem Tag der internationalen Qualifkanten.
Neben Michael Rosenauer (herzlichen Glückwunsch!) holten sich heute auch der Schwede Magnus Caris und der junge Südafrikaner Devon Petersen drei der Tour Karten, die vierte konnte sich erneut ein BDO Spieler, Brian Woods, erspielen.
Qualifying School



Premier League 2011
Gleich im Anschluss an die Players Championship Finals beginnt die PDC Premier League 2011.
Wieder wird sie an 14 Donnerstagen + dem Play-Off Tag in Städten in ganz Großbritannien ausgetragen.
Mit dabei sind als Teilnehmer dieses Jahr Phil Taylor, Adrian Lewis, Raymond van Barneveld, Gary Andeson, James Wade, Mark Webster, Simon Whitlock und Terry Jenkins.
Premier League 2011



13. Januar
Qualifying School heute
Die vier PDC Tour Cards haben sich heute James Richardson, Shane O'Connor, Shaun Griffiths und Dave Chisnall erspielt.
Die beiden letztgenannten sind zwei der BDO Spieler, die an der Qualifying School teilnehmen.
Heute waren nicht alle der gemeldeten Spieler angetreten, auch Dietmar Burger und Frank liebeton waren nicht da. Michael Rosenauer gewann sein erstes Spiel, schied dann aber gegen Adam Smith-Neale aus.
Qualifying School



PDC Players Championship Finals
Die Players Championship Finals sind das erste Major Turnier des Jahres nach der PDC Weltmeisterschaft.
Sie werden vom 3. - 6. Februar ausgetragen
Für das Turnier qualifiziert sind die Top 32 des Players Championship Order of Merit teil. Dieser Order of Merit ist immer nur ein Jahr gültig, nach den Finals beginnen alle Spieler wieder bei Null.
Deshalb ist auch der Vorjahressieger Paul Nicholson dieses Mal nicht dabei, er hat bei den Players Championships 2010 zu wenig Geld erspielt.

Players Championship Finals



12. Januar
Nicht alle berechtigten Spieler...
haben die PDC Tour Card angenommen. Unter denen, die abgelehnt haben sind auch die Amerikaner Scotty Burnett und David Fatum.
David hat in zwei Kolumnen beschrieben, was ihn in den letzten Wochen bewegt hat. Erst hat er sich ja darüber gefreut, dass er die Tour Card angeboten bekommen hat, er spielt sehr gerne in der PDC. Aber je länger er darüber nachgedacht hat, um so grösser wurden seine Zweifel...

Entscheidungen - oder doch nicht?
Meine Entscheidung bezüglich der PDC



PDC Qualifying School
Morgen beginnt in Wigan die Qualifying School der PDC, bei der die letzten 32 von insgesamt 128 Tour Cards vergeben werden.
Ohne Tour Card kann man ab diesem Jahr nicht mehr an der Players Championships der PDC in Großbritannien teilnehmen.

An der Qualifikation nehmen neben vielen PDC Spielern, die sich nicht über den Order of Merit qualifiziert hatten, auch einige BDO Spieler sowie internationale Spieler teil, darunter mit Frank Liebeton, Michael Rosenauer und Dietmar Burger auch zwei Deutsche und ein Österreicher.

Andree Welge, Jyhan Artut, Bernd Roith, Tomas Seyler und Mensur Suljovic hatten sich bereits über den Order of Merit eine Tour Card gesichert.
Qualifying School



9. Januar
Martin Adams wieder BDO Weltmeister
Zum zweiten Mal in Folge konnte sich Martin Adams den BDO Weltmeistertitel holen. Insgesamt ist es sein dritter Weltmeistertitel.
Während Martin Adams zu Beginn und in den letzten beiden Sets des Spiels souverän wirkte, brachte ihn Dean Winstanley in der Mitte des Spiels ziemlich ins Schwitzen. Adams warf auf einmal schwache Scores und traf vor allem auch die Doppelfelder nicht mehr und der Weltmeisterschafts-Debütant schien keine Nerven zu haben und konnte sogar 5:4 in Führung gehen. Erst dann hatte sich Adams wieder im Griff und konnte eine Überraschung noch einmal verhindern.
Ergebnisse
Ergebnis-Übersicht



Weltmeisterschaftsblog 17

Rückblick auf die Halbfinale und Vorschau - Richtung PDC Qualifying School
Blog 17




8. Januar
PDC Weltmeisterschafts Galerie
Als kleinen Rückblick auf die PDC Weltmeisterschaft findet Ihr jetzt noch eine kleine Weltmeisterschafts-Galerie auf der Seite.
Galerie



BDO Weltmeisterschaft Halbfinale
Heute fanden in Lakeside die beiden Halbfinale der BDO Weltmeisterschaft statt.
Martin Adams setzte sich mit 6:4 gegen Martin Phillips durch und spielte erneut den höchsten Durchschnitt von über 90.
Im zweiten Halbfinale kämpfte der junge Niederländer Jan Dekker tapfer, musste sich dann aber doch Dean Winstanley, der genau wie Dekker zum ersten Mal bei der BDO Weltmeisterschaft mitspielt, mit 2:6 geschlagen geben.
So wird im Finale morgen der Titelverteidiger Martin Adams gegen den Debütanten Dean Winstanley ans Oche treten.
Ergebnisse
Ergebnis-Übersicht



Weltmeisterschaftsblog 16

Flitzer und andere Personen, die auf der Bühne auftauchen. Und Vorbilder und Mentoren...
Blog 16




7. Januar
Trina Gulliver zum neunten Mal BDO Weltmeisterin
Mit einer souveränen Leistung konnte sich Trina Gulliver gegen die nur teilweise stark spielende Rhian Edwards durchsetzen. Vor allem auf den Doppeln war Gulliver deutlich sicherer. Für Trina Gulliver war es die 11. Teilnahme an einem Damen Finale, seit elf Jahren gibt es auch die Damen Weltmeisterschaft. Zum neunten Mal gewann sie den Titel.

Die beiden Herren Viertelfinale des heutigen Abends waren gute Spiel. Das erste zwischen Stephen Bunting und Dean Winstanley wurde von Winstanley dominiert, der 5:1 gewinnen konnte.
Im zweiten Viertelfinale sah Gary Thompson zunächst nach dem eindeutigen Sieger aus, aber der junge Holländer Jan Dekker drehte dann doch noch auf, schaffte den 3:3 Ausgleich und dann auch den 4:4 Ausgleich. Gary Thompson vergab im achten Set mehrer Matchdarts und hätte auch im entscheidenden Set noch Chancen auf den Sieg gehabt. Aber am Ende gelang es Deller sich den Zwei-Leg Vorsprung zum Sieg zu sichern und er zieht gleich bei seinem Lakeside Debüt in die Halbfinale des Turniers ein.
Ergebnisse
Ergebnis-Übersicht



Erste Dartausrüstung
Ihr seid Anfänger und sucht ein paar Tips, worauf Ihr beim Kauf Eurer ersten Ausrüstung achten sollt?
Ich habe einmal ein paar Punkte zusammengestellt, die Euch weiterhelfen können.
Einkauf der ersten Dart Ausrüstung



Weltmeisterschaftsblog 15

Heute ist es uns gelungen eine Verbindung zwischen Leonardo di Caprio, Kate Winslet und dem Grad der Erregung herzustellen und es gibt noch mehr von unserem üblichen Quatsch...
Blog 15




6. Januar
BDO Weltmeisterschaft - Tag 6
Das Finale der Damen wird wie im letzten Jahr zwischen Trina Gulliver und Rhian Edwards ausgetragen werden, beide besiegten heute ihre Gegnerinnen mit 2:0. Irina Armstrong nahm Trina Gulliver lediglich zwei Legs ab, war aber immer dicht an ihr dran,
während Deta Hedman gegen Rhian Edwards keinen Fuss auf den Boden brachte.
Die beiden Viertelfinale der Herren waren gute Spiele, Martin Adams dominierte sein Spiel und gewann mit 5:1 deutlich gegen Ross Smith, während beim zweiten Viertelfinale zwischen Gary Robson und Martin Phillips Robson zu Beginn deutlich überlegen war und mit 3:1 führte. Martin Phillips konnte das Spiel noch einmal drehen und sich im entscheidenden neunten Set Dank seiner Sicherheit auf den Doppeln die nötigen zwei Legs Vorsprung sichern und zieht nach 2010 zum zweiten Mal in die Halbfinale ein. Er wird am Samstag auf Martin Adams treffen.

Morgen finden die restlichen beiden Viertelfinalspiele bei den Herren und das Damen Finale statt.
Ergebnisse
Ergebnis-Übersicht



Weltmeisterschaftsblog 14

Glückbringende Unterhosen, nagel-kauende Sportler und Dartspieler, die schlecht rechnen können, findet Ihr im heutigen Blog.
Blog 14




5. Januar
BDO Weltmeisterschaft - Tag 5
Nach dem Abschluss der zweiten Runde der BDO Weltmeisterschaft sind von 16 gesetzten Spielern gerade noch vier im Turnier - Martin Adams, Gary Robson, Gary Thompson und Dean Winstanley.
Heute waren mit Scott Waites und Robbie Green noch zwei gesetzte Spieler ausgeschieden. Waites Aussscheiden ist eine Überraschung, hatte er doch erste im November letzten Jahres den Grand Slam of Darts der PDC überzeugend gewonnen. Heute hat er aber gegen Stephen Bunting eine schwache Leistung in einem ohnehin nicht besonders guten Spiel gezeigt.
Im letzten Spiel des Abends hatte der als Nummer drei gesetzte Dean Winstanley eine starke Vorstellung und besiegte Robbie Green mit 4:1.
Morgen werden die Damen ihre beiden Halbfinalspiele absolvieren. Ausserdem finden die ersten beiden Viertelfinalspiele der Herren statt.
Ergebnisse
Ergebnis-Übersicht



PDC Order of Merit aktualisiert
Durch die PDC Weltmeisterschaft hat es einige Veränderungen im PDC Order of Merit gegeben.
Ihr findet die aktualisierte Version hier:
Order of Merit



Teilnehmer der PDC Premiere League 2011
Die PDC hat jetzt die Namen der Teilnehmer an der diesjährigen Premier League bekannt gegeben.
Über den PDC Order of Merit haben sich Phil Taylor, Adrian Lewis, James Wade und Gary Anderson als die Top Vier qualifiziert.
Die vier Wild Cards wurden an Terry Jenkins, Simon Whitlock, Raymond van Barneveld und Mark Webster vergeben.
Die Premier League beginnt am 10. Februar in der O2 Arena in London. Gleich im ersten Spiel des Abends werden Phil Taylor und Adrian Lewis aufeinandertreffen.



PDC Awards Dinner
Beim PDC Awards Dinner erhielt Phil Taylor gleich mehrere Auszeichnungen - er zog in die PDC Hall of Fame ein, wurde zum PDC Spieler des Jahres ernannt und erhielt auch wieder den Preis als Fans Player of the Year.
Adrian Lewis erhielt den Preis für die beste Vorstellung im Fernsehen für sein Finale bei der PDC Weltmeisterschaft, Simon Whitlock wurde zum PDPA Spieler des Jahres und zum Pro Tour Spieler des Jahres ernannt. Den Preis für den besten Newcomer bekam Mark Hylton überreicht, Arron Monk wurde bester Nachwuchs Spieler des Jahres.



4. Januar
BDO Weltmeisterschaft - Tag 4
Mit Stuart Kellet ist in den heutigen Zweitrunden Spielen der als Nummer 2 gesetzte Spieler aus dem Turnier ausgeschieden. Der junge Holländer Jan Dekker besiegte ihn in einem insgesamt schwachen Spiel mit 4:1. Kellett erreicht dabei noch nicht einmal einen 80ziger Durchschnitt, Dekker lag knapp über 80.
Auch das Spiel zwischen Martin Phillips und Joey ten Berge war nicht unbedingt hochklassig, aber dafür sehr spannend. Phillips setzte sich mit seinem letzten Dart zum 4:3 durch.
Das beste Spiel des Abends lieferten sich Vorjahres-Finalist Dave Chisnall, der immerhin fünf 180er erzielte, und Gary Robson. Gary Robson verhinderte den 3:3 Ausgleich durch Dave Chisnall und holte sich einen 4:2 Sieg.
Ergebnisse
Ergebnis-Übersicht



Weltmeisterschaftsblog 13

Adrian Lewis und ein Ausflug nach Lakeside stehen heute im Mittelpunkt des Blogs.
Blog 13





3. Januar
Adrian Lewis ist neuer Weltmeister
In einem spannenden Finale setzte sich am Ende Adrian Lewis mit 7:5 gegen Gary Anderson durch, der nicht ganz an seine brillanten Leistungen während des Turniers anknüpfen konnte.
Gleich im ersten Set setzte Lewis ein Ausrufezeichen - er warf einen Neun-Darter, erst der dritte Neun-Darter überhaupt, der bei einer PDC Welmeisterschaft erzielt wurde, die beiden anderen hatte Raymond van Barneveld geworfen.
Über weite Strecken des Spiels war Lewis der dominierende Spieler, er leistete sich aber auch mehrere "Schwächephasen", in denen Anderson immer wieder heran kommen konnte. Insgesamt gesehen hatte aber Anderson viel zu sehr mit seinen Doppeln zu kämpfen, als dass er Lewis hätte ernsthaft gefährden können.
Ergebnisse
Ergebnis-Übersicht und Statistiken
Spielbericht Finale



BDO Weltmeisterschaft - Tag 3
Heute überstanden bis auf Brian Woods, der gegen Stephen Bunting verlor, alle gesetzten Spieler ihre Erstrundenspiele. Scott Waites gewann mit 3:0 deutlich gegen Ted Hankey, auch Robie Green gewann mit 3:0 während Dean Winstanley gegen Martin Atkins ziemlich zu kämpfen hatte.
Grosse Aufregung gab es dann freilich im ersten Zweitrundenspiel, Titelverteidiger Martin Adams konnte sich erst im Sudden Death Leg gegen den ehemaligen Weltmeister John Walton durchsetzen. Im zweiten Spiel schaltete Ross Smith den auf Platz 9 gesetzten Willy van de Wiel aus.
Ergebnisse
Ergebnis-Übersicht



U 21 Finale
Das erste Finale des heutigen Abends konnte Arron Monk mit 6:4 für sich entscheiden. Monk hatte rasch mit 4:1 geführt, dann spielte van Gerwen einige sehr gute Legs und glich zum 44 aus. Monk holte sich mit einem sicheren 121er Bullseye Finish das neunte Leg und hatte auch im letzten Leg einfach die höheren Scores.
Eine beachtliche Leistung von Arron Monk, der zum ersten Mal überhaupt auf der grossen Bühne eines im Fernsehen übertragenen Turniers stand.
U 21 World Championship



Zwei PDC Weltmeisterschafts-Finale
Heute Abend findet bevor dem großen Weltmeisterschaftsfinale noch das Finale der ersten PDC Unicorn Youth World Championship statt, in dem Arron Monk, der Sohn von Colin Monk, und der junge Niederländer Michael van Gerwen aufeinander treffen werden. Michael von Gerwen hatte auch bei der "anderen" Welmeisterschaft mitgespielt, aber in der ersten Runde gegen Mensur Suljovic verloren. Es könnte ein interessantes Spiel werden, Arron Monk ist ein sehr talentierter junger Spieler, aber van Gerwen hat wesentlich mehr Erfahrung auf der großen Bühne. Ausserdem ist es für van Gerwen die letzte Möglichkeit, sich diesen Titel zu holen, er ist eigentlich schon dieses Jahr zu alt, um bei der "Jugend" mitzuspielen.
Auch das zweite Finale könnte eine spannende Angelegenheit werden. Sowohl Lewis als auch Anderson scoren gut und werfen viele 180er. Lewis hat die Angewohnheit sich im Spiel ab und zu eine Auszeit zu nehmen, dass könnte sich heute Abend rächen. Ausserdem wirkt er manchmal etwas leichtsinnig und schlampig. Anderson hat dieses Jahr brillante Spiele gezeigt und war eigentlich nicht zu schlagen. Allerdings tauchen bei Anderson manchmal heftige Doppelprobleme auf - das kann er sich heute Abend auf keinen Fall leisten. Anderson scheint etwas konsequenter zu spielen als Lewis - was zu seinen Gunsten spricht. Talent haben beide Spieler, da stehen sie einander in nichts nach...Selbst die Buchmacher können keinen eindeutigen Favoriten ausmachen!



Weltmeisterschaftsblog 12
Das Darts Performance Centre wirft einen Blick auf die "andere" Weltmeisterschaft. Und unternimmt einen Ausflug, von dem wir im nächsten Blog mehr hören werden.
Blog 12





Noch mehr Walk-on Girls
Wie Euch vielleicht aufgefallen ist, waren gestern Abend zwei andere Walk-on Girls im Einsatz. Die beiden werden auch beim Finale dabei sein und sie heissen nicht Jess und Jess sondern Sam und Sam...

Walk-on-Girls



2. Januar
PDC Weltmeisterschaft - Halbfinale
Auch ein Mitglied des britischen Königshauses sass bei den Halbfinalen im Publikum des Alexandra Palace!!
Im ersten Halbfinale des Abends besiegte Gary Anderson Terry Jenkins recht deutlich mit 6:2. Jenkins konnte einfach mit Anderson nicht mithalten.
Das zweite Halbfinalspiel zwischen Adrian Lewis und Mark Webster war heftig umkämpft, am Ende setzte sich Lewis, der nicht ganz so stark spielte wie in seinen vorhergehenden Spielen, mit 6:4 durch.
Das Finale morgen Abend wird also zwischen Gary Anderson und Adrian Lewis ausgetragen.

Ergebnisse
Ergebnis-Übersicht und Statistiken
Spielberichte Halbfinale



Neue PDC Jugendturnier Serie
Die PDC kündigte heute eine neue Serie von 15 Turnieren für jugendliche Spieler an. Teilnehmen können alle Spieler, die zwischen 14 und 21 Jahren alt sind. Die Turniere werden während der Pro Tour Wochenenden ausgetragen.
Es wird einen getrennten Order of Merit für die jungen Spieler geben. Daneben wird auch nächstes Jahr wieder eine PDC Unicorn Youth Championship stattfinden.



BDO Weltmeisterschaft - Tag 2
Auch am zweiten Erstrunden Tag schied ein weiterer gesetzter Spieler aus dem Turnier aus - Tony O'Shea, dem man eigentlich zugetraut hatte weit im Turnier zu kommen, wurde von Ross Smith mit 3:1 geschlagen. Leider verlor auch Arno Merk sein Spiel gegen Gary Thompson mit 1:3
In den Viertelfinalspielen der Damen setzte sich Rhian Edwards gegen Julie Gore durch und Deta Hedman gewann gegen Patricia de Peuter.
Ergebnisse
Ergebnis-Übersicht



Weltmeisterschaftsblog 11
Schwaches Finishing und ein aufgebrachter Bulle stehen im Mittelpunkt des Weltmeisterschaftsblogs...
Tag 13





PDC Weltmeisterschaft
Phil Taylors Ausscheiden aus der Weltmeisterschaft bewegt die Dartwelt. Wird der 15-fache Weltmeister noch einmal zurückkommen können? Diese Frage kann momentan wohl noch keiner beantworten. Sicher ist, dass Taylor dieses Jahr nicht so gut vorbereitet wie sonst an den Start gegangen war - zum einen beschäftigte ihn sein neuer Enkelsohn, der viel zu früh geboren wurde und einige Zeit auf der Intensivstation verbringen mußte, zum anderen brachte die BBC Wahl zur Sports Personality des Jahres, bei der er den zweiten Platz belegte, einige Unruhe mit sich und erforderte auch Zeit, die er sonst sicherlich am Practice Board verbracht hätte. Darüberhinaus ist es ja nicht so, dass sein Augenproblem auf einmal aus der Welt ist.
Die nächsten Monate dürften also spannend werden - wird es Taylor noch einmal gelingen seine Dominanz wieder zu finden? Und falls nicht würde er sich damit zufrieden geben, einfach noch eine Weile als einer von mehreren sehr starken Spielern weiter zu spielen?
Global Darts freut sich jedenfalls auf die interessanten Halbfinale, aber Angesichts von vier sehr unterschiedlichen Spielern, die alle auf verschiedene Weise stark sind, traue ich mich nicht so recht vorherzusagen, wer letztendlich den Sieg davon tragen wird...Gary Anderson wird von den Wettfirmen im Augenblick als wahrscheinlichster Sieger gehandelt. Wenn er es schafft so weiter zu spielen, wie bisher, wird er nicht aufzuhalten sein. Die Frage ist nur - gelingt es ihm noch weitere zwei Spiele seine Nerven in Zaum zu halten?



1. Januar 2011
Global Darts wünscht allen ein glückliches Neues Jahr!!


PDC Weltmeisterschaft - Viertelfinale Abend
Die beiden Viertelfinale des Abends nahmen beide einen überraschenden Verlauf - Raymond van Barneveld als auch Phil Taylor wurden von Gary Anderson und Mark Webster deutlich geschlagen und sind aus dem Turnier ausgeschieden. Damit wird es dieses Jahr auf jeden Fall einen neuen PDC Weltmeister geben.
Morgen Abend finden die beiden Halbfinalspiele statt - Terry Jenkins wird auf Gary Anderson treffen, Adrian Lewis auf Mark Webster.

Ergebnisse
Ergebnis-Übersicht und Statistiken
Spielberichte Viertelfinale



BDO Weltmeisterschaft - Tag 1
Am ersten Tag der BDO Weltmeistschaft sind bei den Herren mit Ross Montgomery, Mark Barilli und Dave Prins bereits drei gesetzte Spieler aus dem Turnier ausgeschieden. Titelverteidiger Martin Adams gewann sein Spiel gegen Steve West nach Anlaufschwierigkeiten noch deutlich mit 3:1.
Bei den Damen setzten sich mit Trina Gulliver und Irina Armstrong die beiden gestzten Spielerinnen durch.
Ergebnisse
Ergebnis-Übersicht



PDC Weltmeisterschaft - Viertelfinale Nachmittag
Bei den ersten beiden Viertelfinalspielen am Nachmittag gab es Siege für Terry Jenkins und Adrian Lewis.
Während Jenkins gegen Newton einen harten und engen Kampf durchzustehen hatte, hatte Lewis mit van der Voort keine großen Probleme.
Terry Jenkins wird jetzt morgen in den Halbfinalen entweder auf Gary Anderson oder Raymond van Barneveld treffen, Adrian Lewis auf Phil Taylor oder Mark Webster.


Ergebnisse
Ergebnis-Übersicht und Statistiken
Spielberichte Viertelfinale



Dart Weltmeisterschaften
Heute stehen in London bei der PDC Weltmeisterschaft die Viertelfinale an.
Bei der BDO Weltmeisterschaft, die heute in Lakeside beginnt, werden sechs Erstrundenpartien der Herren und zwei Viertelfinalpartien der Damen gespielt.
Global Darts wird alle Ergebnisse updaten.



Weltmeisterschaftsblog 10
Im Weltmeisterschaftsblog des Darts Performance Centre zum Jahreswechsel geht es heute allgemein darum, welchen Nutzen die Leistungs-Analyse in verschiedensten Sportarten haben kann.
Tag 12






Kontakt © Global Darts. All Rights Reserved. Impressum