News 2014

31. Dezember
PDC Weltmeisterschaft - Zehnter Tag
Während die Nachmittags Session des 10. Tages eine ziemlich einseitig Angelegenheit war und Peter Wright, Gary Anderson und Vincent van der Voort ziemlich problemlos in die Viertelfinale einzogen, entwickelte sich der Abend in einen einzigen, stundenlangen Thriller.
Adrian Lewis warf gegen Raymond van Barneveld einen Neun-Darter und schien das Spiel fest im Griff zu haben, aber der Sieger hieß Raymond van Barneveld. Phil Taylor hatte gegen Kim Huybrechts einen harten Kampf zu überstehen und einen Rückstand wettzumachen, erst im letzten Set konnte Huybrechts keinen wirklichen Widerstand mehr leisten und Taylor gewann mit 4:3. Im letzten Spiel kam Michael Smith zunächst auf keinen grünen Zweig und Bunting führte schon mit 3:0, als Smith noch zu einem Comeback ansetzte - da war es dann aber doch zu spät für den ehemaligen Jugendweltmeister der PDC.
Bericht Zehnter Tag Nachmittag
Bericht Zehnter Tag Abend



30. Dezember
PDC Weltmeisterschaft - Zehnter Tag
Heute werden die Spiele der dritten Runde fortgesetzt und abgeschlossen. Wieder werden zwei Sessions gespielt, wobei die Abendsession besonders hochklassige Spiele verspricht. Da werden unter anderem Adrian Lewis und Raymond van Barneveld aufeinandertreffen und auch Phil Taylor wird wieder am Oche stehen.
Ergebnisse



Darts Performance Centre

Das Darts Performance Centre greift ein Angebot von Rod Harrington auf und äußert starke Zweifel...
Der neunte Tag



PDC Weltmeisterschaft - Neunter Tag
Am Neunten Tag der Weltmeisterschaft wurden die letzten vier Partien der zweiten Runde und die ersten beiden Partien der dritten runde ausgetragen.
Das letzte Spiel der zweiten Runde brachte die größte Überraschung des Tages - James Wade schied gegen Stephen Bunting aus dem Turnier aus! Leider konnte Max Hopp nicht an seine gute Leistung gegen Mervyn King anknüpfen und schied gegen Vincent van der Voort ebenfalls aus dem Turnier aus. Die restlichen beiden Zweitrundenspiele brachten Siege für Michael Smith und Raymond van Barneveld, der allerdings gegen Jamie Caven schwer zu kämpfen hatte.
Sieger der beiden Partien der dritten Runde waren Titelverteidiger Michael van Gerwen und Robert Thornton.
Ergebnisse
Bericht Neunter Tag Nachmittag
Bericht Neunter Tag Abend



29. Dezember
PDC Weltmeisterschaft - Achter Tag
In der Nachmittags-Session des achten Tags gab es eine weitere Sensation bei dieser an Überraschungen wirklich nicht armen Weltmeisterschaft - der Spanier Cristo Reyes schlug nach seinem dramatischen Sieg gegen Wes Newton jetzt auch Kevin Painter und steht damit als erster spanischer Spieler überhaupt in der dritten Runde des Turniers, wo er auf Gary Anderson treffen wird.
In allen übrigen Spielen des Tages siegten die Favoriten, wobei einige ziemlich zu kämpfen hatten, und Andy Hamilton, Kim Huybrechts, Dean Winstanley, Phil Taylor und Adrian Lewis erreichten die dritten Runde.
Ergebnisse
Bericht Achter Tag Nachmittag
Bericht Achter Tag Abend



28. Dezember
PDC Weltmeisterschaft - Siebter Tag
Der Nachmittag des 7. Tags der PDC Weltmeisterschaft verlief ziemlich einseitig und Robert Thornton, Terry Jenkins und Peter Wright zogen recht bequem in die dritte Runde ein.
Die Abensession begann dann gleich mit einer Sensation - Benito van de Pas schaltete Dave Chisnall aus. Michael van Gerwen siegte dann doch ziemlich problemlos gegen Sascha Stein. Zum Abschluss folgte dann das bisher beste Spiel dieser Weltmeisterschaft, in dem sich am Ende ein anfangs gar nicht gut aussehender Gary Anderson mit einer tollen Leistungsteigerung noch mit 4:3 gegen Jelle Klaasen durchsetzte.
Bericht Siebter Tag Nachmittag
Bericht Siebter Tag Abend



27. Dezember
PDC Weltmeisterschaft
Heute wird die PDC Weltmeisterschaft mit den ersten Spielen der Zweiten Runde fortgesetzt. In einer Nachmittags - und einer Abend session werden jeweils drei Spiele ausgetragen. Dabei wird in der Abendsession Titelverteidiger Michael van Gerwen auf den Deutschen Sascha Stein treffen.
Ergebnisse



Darts Performance Centre

Das Darts Performance Centre nimmt den sechsten Tag unter die Lupe - besonders hat ihm das Spiel zwischen Max Hopp und Mervyn King gefallen!
Der sechste Tag



23.Dezember
PDC Weltmeisterschaft - Fünfter Tag
Der fünfte Tag der Weltmeisterschaft war der "österreichische" Tag der Weltmeisterschaft - Mensur Suljovic und Rowby-John Rodriguez standen am Oche.
Leider gab es für die beiden kein Happy End. Suljovic verlor trotz einer beeindruckenden Leistung mit 1:3 gegen Michael Smith und Rowby-John Rodriguez war Raymond van Barneveld einfach nicht gewachsen. Andere Sieger des Abends waren Jamie Caven, der sich knapp gegen einen stark spielenden Jason Hogg durchsetzte, und Brendan Dolan.
Ergebnisse



22. Dezember
PDC Weltmeisterschaft - Vierter Tag
Verglichen mit den vorausgegangen Tagen war der vierte Tag der PDC Weltmeisterschaft in eher langweiliger Tag. Die größte Überraschung war, dass Benito van de Pas Paul Nicholson aus dem Turnier warf, wobei das Angesichts der Form von Nicholson und van de Pas in den letzten Monaten vielleicht gar nicht so überraschend war.
In allen anderen Spielen setzten sich die gesetzten Spieler durch und Mark Webster, Dean Winstanley, Kevin Painter, Kim Huybrechts, Dave Chisnall, James Wade und Ian White zogen in die zweite Runde ein.
Ergebnisse
Bericht Vierter Tag Nachmittag
Bericht Vierter Tag Abend



21. Dezember
Debütanten
In diesem Jahr gibt es nicht nur besonders viele Weltmeister im Alexandra Palace sondern auch besonders viele und besonders erfolgreiche Debütanten. Und es bot sich natürlich an, mit einem von ihnen kurz zu sprechen - logischerweise mit Sascha Stein!
Debütanten - und ein kurzes Interview



Darts Performance Centre
Das Darts Performance Centre nimmt den dritten Tag unter die Lupe - es stechen ihm besonders Justin Pipe und Scott Kirchner ins Auge...
Der dritte Tag



PDC Weltmeisterschaft - Dritter Tag
Am dritten Tag der PDC Weltmeisterschaft wurden die Vorrunde und die Erste Runde in einer Nachmittags- und einer Abendsession fortgesetzt.
Dabei gab es erneut einige Überraschungen und sowohl für Justin Pipe als auch für Steve Beaton und Simon Whitlock ist die Weltmeisterschaft bereits vorrüber. Dabei beeindruckte vor allem auch der Debütant Lawrence Ryder, der sich als Sieger des DPA Australian Grand Prix Order of Merit für die Weltmeisterschaft qualifiziert hatte. In den Vorrunden Spielen dürfte wohl der Amerikaner Scott Kirchner bleibenden Eindruck hinterlassen haben, der sich durch eine ganz besondere Technik auszeichnet und Gary Anderson in der ersten Runde reichlich Probleme bereitete.
Ergebnisse
Bericht Dritter Tag Nachmittag
Bericht Dritter Tag Abend



20. Dezember
Wer ist Alexandra???
Wer ist denn eigentlich diese Alexandra, nach der der Alexandra Palace benannt ist? In England liegt es ja immer nahe, dass sie etwas mit dem Königshaus zu tun hatte... Aber natürlich geht es auch um die Darts des zweiten Abends, schließlich standen da gleich zwei deutsche Spieler am Oche!!!
Wer ist Alexandra???



PDC Weltmeisterschaft - Tag 2
Für die sicherlich größte und noch dazu aus deutscher Sicht erfreulichste Überraschung sorgte am zweiten Abend der PDC Weltmeisterschaft Sascha Stein, der erst gegen den Finnen Kim Viljanen ohne Probleme in der Vorrunde gewinnen konnte und sich dann auch in seinem Erstrundenspiel gegen Stuart Kellett durchsetzte. In der zweiten Runde wird wird er jetzt auf Michael van Gerwen treffen.
Andere Sieger des Abends waren Andy Hamilton, Peter Wright und Phil Taylor gegen einen leider nicht in Bestform spielenden Jyhan Artut.
Ergebnisse
Bericht Zweiter Tag



Darts Performance Centre
Natürlich macht sich auch das Darts Performance Centre seine Gedanken zur PDC Weltmeisterschaft!!!Außerdem kann man einen Gutschein in Höhe von 10 Pfund für einen Einkauf im Shop gewinnen...
Der erste Abend
Der zweite Abend



PDC Weltmeisterschafts-Gewinnspiel
Auch in diesem Jahr wieder: das PDC Weltmeisterschafts-Gewinnspiel! Der erste Preis ist wieder ein Set Performance Darts nach Wahl sowie ein Jahr Mitgliedschaft im Darts Performance Centre.
Gegenüber den Vorjahren hat sich nur verändert, die Stichfrage muss von allen Teilnehmern gleich mitbeantwortet werden!!!
PDC Weltmeisterschafts-Gewinnspiel



19. Dezember
Kein Interview mit dem Sieger...
Global Darts ist auch in diesem Jahr für beinahe die komplette erste Runde der PDC Weltmeisterschaft in London. Und auch dieses Mal wird es ein paar Artikel von mir zum Turnier geben, die ein bisschen persönlicher sind, als die nüchternen Spielberichte...
Hier der erste der Artikel, in dem es um die Darts des ersten Tages aber auch um Weltmeister geht!
Kein Interview mit dem Sieger...



18. Dezember
PDC Weltmeisterschaft - Erster Tag
Titelverteidiger Michael van Gerwen holte sich zwar einen 3:1 Sieg gegen Joe Cullen, hatte aber zu Beginn des Spiels aber einige Probleme mit seinem Gegner, der gleich mit einem 161er Finish in das Spiel eingestiegen war. Aber dann kam van Gerwen besser ins Spiel und beherrschte das Geschehen. Mit John Part und Christian Kist schieden zwei der ehemaligen Weltmeister bereits in der ersten Runde aus. Der Kanadier Part brauchte einfach viel zu lang um ins Spiel zu kommen. Im letzten Spiel des Abends hatte Nummer 13 der Welt mit dem Spanier Christo Reyes, der sein Vorrundenspiel gegenChristian Perez 4:0 gewonnen hatte, einen starken Gegner erwischt. Vollkommen unbeeindruckt gewann der Spanier am Ende in einem Sudden Death Leg mit 3:2
Ergebnisse
Bericht Erster Tag



17. Dezember
PDC Weltmeisterschaft
Morgen beginnt in London die PDC Weltmeisterschaft 2015. Es werden vier Erstrundenspiele und ein Vorrundenspiel ausgetragen. Mit John Part, Jelle Klaasen, Christian Kist und Michael van Gerwen werden gleich drei ehemalige und ein noch amtierender Weltmeister auf der Bühne stehen.
Teilnehmer, Zeitplan
Ergebnis Übersicht und Statistik
PDC Weltmeisterschafts-Gewinnspiel



15. Dezember
Interview mit Rowby-John Rodriguez
Einer der deutschsprachigen Teilnehmer an der diesjährigen PDC Weltmeisterschaft ist der junge Österreicher Rowby-John Rodriguez. Hier zur Einstimmung auf das Turnier ein Interview mit ihm, das ich während des Grand Slam mit ihm geführt habe.
Zum Interview



PDC Weltmeisterschafts-Gewinnspiel
Auch in diesem Jahr wieder: das PDC Weltmeisterschafts-Gewinnspiel! Der erste Preis ist wieder ein Set Performance Darts nach Wahl sowie ein Jahr Mitgliedschaft im Darts Performance Centre.
Gegenüber den Vorjahren hat sich nur verändert, die Stichfrage muss von allen Teilnehmern gleich mitbeantwortet werden!!!
PDC Weltmeisterschafts-Gewinnspiel



11. Dezember
Ergänzungen "Who is Who"

Die bevorstehenden Weltmeisterschaften machen Ergänzungen im Who is Who unumgängliche! Neu aufgenommen wurden: Ryan de Vreede, Gerwyn Price, David Pallett, Rowby-John Rodriguez, Scott Kirchner, Jermaine Wattimena und John Weber.




9. Dezember
Dr. Chaplins Ecke
Dr. Patrick Chaplin, einer der wenigen - und sicher der führende - Dart Historiker der Welt, hat mir freundlicherweise erlaubt Artikel seiner Seite Patrick Chaplin und seines monatlichen Newsletters auch auf meiner Seite zu veröffentlichen.
Sie werden in "Dr. Chaplins Ecke" zu finden sein.
Als erstes ein kurzer Text zum Thema"Dart in der Mongolei".
Dart in der Mongolei



Zuiderduin Masters
In diesem Jahr gab es bei den Zuiderduin Masters keinen einzigen niederländischen Sieger. Der Engländer Jamie Hughes gewann ein rein englisches Herrenfinale gegen Gary Robson, die Russin Anastasia Dobromyslova holte sich gegen Aileen de Graaf den Titel wieder zurück und der junge Engländer Callan Rydz setzte sich gegen den Niederländer Mike van Duijvenbode durch.
Hughes und Dobromyslova scheinen auf jeden Fall für die BDO Weltmeisterschaft gut gerüstet zu sein.
Ergebnisse



5. Dezember
Zuiderduin Masters
Heute beginnen die Zuiderduin Masters, für viele der Topspieler der BDO aus England und den Niederlanden ein letzter Test vor der BDO Weltmeisterschaft in Lakeside, die ab dritten Januar ausgetragen wird.
Der erste Spieler, der im Turnier einen Neun-Darter wirft, wird mit einem Sumaru Trezia belohnt!
Zuiderduin Masters
Turnier Information



Dartoids World

Diese Kolumne von Dartoids World stammt aus der Feder der amerikanischen Dartspielerin Stacy Bromberg. Und sie zeigt, dass Dartspieler manchmal auch ganz woanders eine Herausforderung suchen!
Die Besteigung des Fudschijama



4. Dezember
PDC Weltmeisterschaft 2015
Die PDC hat jetzt auch den detaillierten Zeitplan der Weltmeisterschaft 2015 veröffentlicht.
Wie im letzten Jahr wird der Kanadier John Part das Eröffnungsspiel der Weltmeisterschaft bestreiten, dieses Mal gegen den Jugendweltmeister Keegan Brown. Die Erste Runde und die Vorrunde werden dann bis zur Weihnachtspause gespielt. Nach der Weihnachtspause wird das Turnier mit der Zweiten Runde fortgesetzt. Titelverteidiger Michael van Gerwen wird ebenfalls bereits am ersten Tag des Turniers, dem 18. Dezember am Oche stehen, während Phil Taylor am 19. Dezember sein Erstrundenspiel gegen Jyhan Artut bestreiten wird.
Zeitplan



2. Dezember
PDC Weltmeisterschaft 2015
Im PDPA Qualifier, der gestern in Coventry ausgetragen wurde, holten sich noch Jason Hogg und Scott Mackenzie einen Platz im Teilnehmerfeld der Weltmeisterschaft. Jason Hogg wird in der Ersten Runde antreten und dort auf Jamie Caven treffen, Scott Mackenzie wird in der Vorrunde gegen den Iren Daryl Gurney spielen.
Dadurch, dass Richie Burnett aus dem Teilnehmerfeld der Weltmeisterschaft abgezogen wurde, rückte Ryan de Vreede über den Pro Tour Order of Merit nach.
Nachdem das Teilnehmerfeld komplett war, fand heute die Auslosung der Ersten Runde des Turniers statt. Dabei erhielten die deutschen und österreichischen Teilnehmer reichlich schwere Gegener zugelost: Jyhan Artut wird gegen Phil Taylor spielen, Max Hopp gegen Mervyn King, Sascha Stein bekommt es in der Vorrunde mit dem Finnen Kim Vijanen zu tun, in der ersten Runde würde Stuart Kellett auf ihn warten, Mensur Suljovic trifft auf Michael Smith und Rowby-John Rodriguez auf Raymond van Barneveld. Titelverteidiger Michael van Gerwen wird sein Erstrundenspiel gegen Joe Cullen bestreiten.
Teilnehmer, Auslosung Erste Runde



1. Dezember
PDC Weltmeisterschaft 2015
Heute findet in Coventry noch der PDPA Qualifier für die Weltmeisterschaft statt, bei dem noch je ein Platz in der Ersten Runde und in der Preliminary Round vergeben werden.
Gestern fand bereits die Auslosung für die Preliminary Round statt. Der deutsche Sascha Stein wird auf den Finnen Kim Vijanen treffen, ebenfalls ein Debütant im Ally Pally. Morgen werden dann die Spielpaarungen der Ersten Runde ausgelost.
Teilnehmer, Auslosung Preliminary Round



PDC Rankings
Der PDC Order of Merit wurde nach den Players Championship Finals aktualisiert. Der Pro Tour Order of Merit ist auf den letzten Stand gebracht worden.
PDC Rankings



30. November
Anderson gewinnt Players Championship Finals
Gray Anderson holte sich seinen ersten Titel in einem Ranking Turnier der PDC mit einem 11:6 sieg über Adrian Lewis.
Anderson war als der als Nummer 1 gesetzte Spieler ins Turnier gegangen und hatte auf seinem Weg ins Finale Christian Kist, Stephen Bunting, Phil Taylor und Vincent van der Voort geschlagen. Lewis hatte sich mit Siegen gegen Dave Chisnall, Andy Smith, Jamie Caven und Wes Newton ins Finale gespielt, konnte aber letztendlich gegen Anderson nicht mit halten.
Zeitplan, Ergebnisse
Bericht und Statistik, Finaltag



29. November
Players Championship Finals
Nachdem es bereits in der ersten Runde des Players Championship Finales einige überraschende Ergebnisse gabe, brachte die zweite Runde den größten Aufreger des Turniers: Titelverteidiger Michael van Gerwen schied gegen Terry Jenkins aus dem Turnier aus.
In den heutigen Viertelfinalen stehen neben Terry Jenkins Phil Taylor, Adrian Lewis, Gary Anderson, Wes Newton, Jamie Caven, Dean Winstanley und Vincent van der Voort, der als Einziger Niederländer noch im Rennen ist.
Zeitplan, Ergebnisse
Bericht und Statistik, Zweite Runde



28. November
Players Championship Finals
Heute beginnt in Minehead das Players Championship Finale mit der ersten Runde, die in einer Nachmittags- und einer Abendsession gespielt wird.
In der vierjährigen Geschichte des Spiels gab es vier verschiedene Sieger: Paul Nicholson, Kevin Painter, Phil Taylor und Michael van Gerwen - es ist also immer für eine Überraschung gut.
Zeitplan, Ergebnisse



27. November
Darts Performance Centre
In der Coaching Klinik geht es dieses Mal darum, wie ein "mechanisches" Problem die Leistung beeinträchtigen kann, dass man nicht immer seine Darts dabei haben muss, um zu trainieren und um ein Power Scoring Trainingsspiel.
Coaching Klinik 25



25. November
PDC Weltmeisterschaft 2015
Die internationalen Qualifikationen für die PDC Weltmeisterschaft haben inzwischen alle stattgefunden.
Für Japan wird bereits zum vierten Mal Haruki Muramatsu am Oche stehen, der auch schon am PDC World Cup teilgenommen hat. Da Max Hopp sich bereits über den Pro Tour Order of Merit qualifiziert hat, erhält sein Finalgegner im Bulls Super League Germany Finale Sascha Stein den Platz in der Vorrunde des Turniers. Ebenfalls einen Platz in der Vorrunde bekommt der Sieger der südeuropäischen Qualifikation, der Grieche John Michael.
Die letzten beiden Turnier Plätze werden am 1. Dezember im PDPA Qualifier in Coventry ausgespielt, für den sich bereits weit über 100 Spieler angemeldet haben. Am zweiten Dezember wird dann die Auslosung der Vorrundenspiele und der Erstrunden - Spiele stattfinden.
Teilnehmer



Players Championship Finals

Nach der Auslosung hat die PDC jetzt auch den genauen Zeitplan des am 28. November beginnenden Turniers veröffentlicht.
Wie bereit im letzten Jahr wird auch dieses Jahr Ian White mit seinem ersten Spiel - dieses Jahr gegen Jamie Caven - eröffnen. Titelverteidiger Michael van Gerwen wird in der Abendsession am Freitag gegen Landsmann Raymond van Barneveld spielen.
Teilnehmer, Zeitplan



WDF/BDO Ergebnisse
Sieger der North Ireland Open waren Glen Durrant und Paula Jacklin. Das Jugendturnier gewann Nathan Rafferty.
Die Titel des neuseeländischen Ted Clements Memorial Open gingen an Craig Pullen und Jannette Jonathan.
Engländer John Walton und Norwegerin Vibeke Solvik gewannen die Malta Open, an denen auch einige deutsche Spieler teilnahmen.
Die Sunpark Masters am vergangenen Wochenende wurden von den Niederländern Wesley Harms und Aileen de Graaf gewonnen. Die Titel bei den Jugendlichen sicherten sich der Niederländer Job ten Heuvel und die Deutsche Lena Edge.



24. November
Players Championship Finals

Nach den letzten beiden Players Championships, die am Wochenende ausgetragen wurden, stand das Teilnehmerfeld des Turniers fest. Die PDC hat jetzt die Auslosung für das Turnier veröffentlicht. Gespielt wird vom 28. - 30. November in Minehead. Vorjahressieger Michel van Gerwen wird sein erstes Spiel gegen seinen Landsmann Raymond van Barneveld bestreiten.
Teilnehmer, Auslosung, Zeitplan



White und Anderson siegen in Coventry
Sieger der letzten beiden Players Championships 2014 waren Ian White und Gary Anderson.
White gewann Players Championship 19 am Samstag und schlug dabei im Finale Dave Chisnall. In den Halbfinalen standen Gerwyn Price und Brendan Dolan.
Am Sonntag schlug Gary Anderson im Finale Peter Wright mit 6:5 und sicherte sich damit seinen sechsten Pro Tour Sieg des Jahres und die Führung im Pro Tour Order of Merit. In den Halbfinalen standen James Wade und Simon Whitlock.

Ergebnisse
Pro Tour



Bulls Super League Finale
Sieger des Finales der Bulls Superleague Germany war Max Hopp, das Finale der Superleague Eastern gewann der Kroate Robert Marijanovic. Beide Spieler werden dafür mit einem Platz in der Vorrunde der PDC Weltmeisterschaft belohnt. Für Hopp ist es bereits die dritte WM Teilnahme, Marijanovic ist zum zweiten Mal dabei.
Super League Germany
Super League Eastern



21. November
Grand Slam of Darts

Die Grand Slam Galerie ist jetzt endlich auch Online!!!
Galerie





PDC Pro Tour Wochenende
Dieses Wochenende werden in Coventry die letzten beiden Players Championships des Jahres gespielt. Beide zählen noch für die Qualifikation zum Players Championships Finale, das am nächsten Wochenende in Minehead ausgetragen wird, und für die Weltmeisterschaft.
Jyhan Artut, Rowby-John Rodriguez und Tomas Seyler werden in Coventry am Oche stehen, Phil Taylor hat wegen der Erkrankung seiner Mutter abgesagt.
Teilnehmer



Finale Super League
Sowohl in der Bulls Superleague Germany als auch in der Bulls Superleague Eastern findet an diesem Wochenende das Final Wochenende statt, für das sich jeweils die acht Spieler der oberen Hälfte der Abschlusstabelle qualifiziert haben.
Die Sieger der Finale erhalten einen Platz in der Preliminary Round der PDC Weltmeisterschaft 2ß15, die am 18. Dezember beginnen wird.
Super League Germany
Super League Eastern



20. November
WDF Asia Pacific Cup
Gesamtsieger des Asia Pacific Cups, an dem Dartspieler aus Australien, Malaysia, Hongkong, Japan, Brunei und Korea teilnahmen, war das Team aus Australien gefolgt von Team Malaysia und Team Hongkong. Den Einzelsieg bei den Damen holte sich die Japanerin Asako Hiyama, Sieger bei den Herren war der Malaysier Mohd Nasir Jantan. Bei den Damen Doppeln gewann das australische Doppel Corrine Hammond/Lorraine Burn, bei den Herren Doppeln die Australier Eddy Sims und Mitchell Clegg. Sieger des Team Events war das Team aus Malaysia.



19. November
Turnier Kalender 2015
Im Turnier Kalender 2015 wurden die von der PDC veröffentlichten Veränderungen eingetragen - so werden unter anderem die nächsten PDC Masters bereits Ende Januar/Anfang Februar stattfinden und im November wird statt dessen ein neues PDC Turnier ausgetragen werden, die World Series of Darts Finals. Daneben sind zahlreiche BDO/WDF Turniere neu in den Turnierkalender aufgenommen worden.
Turnierkalender 2015



PDC Weltmeisterschaft 2015
Inzwischen haben zahlreiche internationale Qualifikationen für die PDC Weltmeisterschaft stattgefunden. Die Teilnehmerliste wurde entsprechend erweitert.
Kommendes Wochenende finden sowohl in der Superleague Germany als auch in der Superleague Eastern die Finale statt, in denen sich je ein wietere Spieler für die Weltmeisterschaft qualifizieren wird.
Teilnehmer



DDV Ranglistenturnier Nürnberg

Beim letzten Ranglistenturnier des Jahres gewannen am Samstag in Nürnberg Irina Armstrong und Robert Allenstein die Einzel. Sieger bei den Jugendlichen waren Christina Schuler und Marc Heller. Die Einzel am Sonntag gewannen Steffie Zwitkowitsch und Kevin Münch. Steffie Zwitkowitsch gewann auch zusammen mit Anne Willkomm die Damen Doppel. Der Sieg bei den Herren ging an das Doppel Heinrich/Sensenschmidt.



18. November
WDF Ergebnisse

Sieger der Latvia Open waren der Engländer Dennis Harbour und die Niederländerin Danielle Ipelaar.
Weltmeisterin Lisa Ashton war beim Jersey Festival of Darts besonders erfolgreich - sie gewann sowohl die Jersey Classic als auch die Jersey Open. Das Herren Turnier der Jersey Classic gewann Tony O'Shea, das der Jersey Open Scott Mitchell.




16. November
Taylor gewinnt Grand Slam
Phil Taylor schlug im Finale des Grand Slam Dave Chisnall mit 16:13. Taylor hatte das Spiel zu Anfang dominiert und vor der ersten Pause mit 5:0 geführt. aber dann hatte sich Chisnalls Nervösität gelegt. Er kam immer näher heran und konnte schließlich zum 10:10 ausgleichen. Taylor holte sich im folgenden Leg die Führung zurück und gab sie nicht mehr ab, musste aber alles geben um über die Ziellin1e zu kommen.
Am Nachmittag hatte sich Chisnall in den Halbfinalen bereits ein noch engeres Spiel mit Kim Huybrechts geliefert und erst mit seinem letzten Dart für sich entschieden. Taylor hatte in den Halbfinalen Mervyn King geschlagen - ein deutlich einseitigeres Spiel.
Ergebnisse
Berichte Halbfinale und Finale, Statistiken



Grand Slam - Viertelfinale 2
Die zweiten Viertelfinale am Samstagabend waren lange nicht so spannend und eng wie die am Vortag, weil weder Stepehn Bunting noch Michael Smith an ihre vorhergehenden Leistungen anknüpfen konnten.
Während Stephen Bunting gegen Mervyn King wenigstens noch gute Phasen im Spiel hatte, brachte Michael Smith nur sehr wenig zustande und verlor gegen den wieder stark spielenden Phil Taylor mit 16:3.
Ergebnisse
Bericht, Statistik



15. November
Ich habe sie verpasst...

Mein letzter Artikel aus Wolverhampton in diesem Jahr den ich jetzt etwas verspätet online stelle. Dieses Mal geht es um Autos!!! Und die letzten Gruppenspiele der Gruppen E - H. Im Rückblick kann ich sagen, dass ich zumindest die Chancen von Michael van Gerwen und James Wade richtig eingeschätzt habe...
Ich habe sie verpasst...



Grand Slam - Viertelfinale 1
Kim Huybrechts zeigte eine sensationelle Leistung im Viertelfinale, warf einen Neun-Darter und eliminierte Michael van Gerwen vom Turnier. Van Gerwen kam zwar noch einmal zurück, aber es war schon zu spät um Huybrechts noch zu gefährden.
Dave Chisnall hingegen gelang sein spektakuläres Comeback und er schlug in einem engen Spiel Keegan Brown mit 16:14. Huybrechts und Chisnall werden jetzt im Halbfinale aufeinander treffen.
Ergebnisse
Bericht, Statistik



14. November
Grand Slam - Zweite Runde E - H
Die Zweite Runde der Gruppen E - H bot keine echten Überraschungen. Michael Smith und Mervyn King spielten weiter souverän und holten sich Siege über Christian Kist und Gary Anderson, der wieder einmal Probleme hatte, seine Doppel zu treffen. Titelverteidiger Phil Taylor ist weiter auf Kurs Richtung Titelvertedigung - Peter Wright konnte nur die ersten sechs Legs wirklich mithalten. Stephen Bunting hatte zunächst das Spiel gegen James Wade dominiert, der aber irgendwie wieder ins Spiel fand und immer näher kam. Aber Bunting ließ sich nicht beeindrucken und gewann 10:8.
Ergebnisse
Bericht, Statistik



13. November
Grand Slam - Zweite Runde A - D
In der Zweiten Runde der Gruppen A - D war es wieder der Jugendweltmeister Keegan Brown, der für die große Sensation sorgte - er schlug Raymond van Barneveld mit 10:7. Brown hatte das Spiel von Anfang an dominiert, aber als es 3:9 für ihn stand, hatte er Probleme das Spiel zu Ende zu bringen und van Barneveld holte Leg um Leg auf, bis er selbst im 17. Leg seine Doppel 4 nicht traf. Brown nutzte die Chance und gewann das Spiel mit einem 122er Bullseye Finish.
Die anderen Sieger des Abends waren Kim Huybrechts, Dave Chisnall und - mit einer für ihn sehr schwachen Leistung - Michael van Gerwen.
Ergebnisse
Bericht, Statistik



12. November
On the wire...

Der dritte Artikel aus Wolverhampton dreht sich um merkwürdige Ereignisse im Presse Raum. Daneben stehen natürlich die entscheidenden Gruppenspiele der Gruppen A - H im Mittelpunkt.
On the wire...



Grand Slam - letzte Gruppenspiele E - F
Durch die letzten Gruppenspielen der Gruppen E - F gab es kaum Veränderungen in den Gruppentabellen. Alle vier Tabellenersten blieben an der Tabellenspitze und auch die Tabellenzweiten, die ja ebenfalls in die nächste Runde einziehen, behielten ihren Tabellenplatz. Es gab eigentlich nur ein einziges enges Spiel, den 5:4 Sieg von Mervyn King über Jamie Caven. Alle anderen Spiele wurden vom späteren Sieger mehr oder weniger dominiert, das kürzeste Spiel des Abends spielte Gary Anderson: er schlug Wesley Harms in gerade einmal acht Minuten mit 5:0.
Ergebnisse
Bericht, Statistik



11. November
Grand Slam - letzte Gruppenspiele A - D
In den letzten Gruppenspielen der Gruppen A -D wurde entschieden, wer weiter kommt und wer aus dem Turnier ausscheidet. Die Tabellen veränderten sich aber durch die Spiele nicht mehr wesentlich. Am überraschendsten war, dass sich in Gruppe D im entscheidenden Spiel Robbie Green knapp gegen Vincent van der Voort durchsetzen konnte und neben Raymond van Barnevel in die nächste Runde einzog.
Ergebnisse
Bericht, Statistik



10. November
Wo die Pennys herkamen...

Hier der zweite Artikel aus Wolverhampton. Da geht es um Pennys, die Lunar Society, die englische Aufklärung und um Dampfmaschinen. Aber im wesentlichen um die zweiten Gruppenspiele am Sonntag...
Wo die Pennys herkamen...



Grand Slam - Zweite Gruppenspiele E -H
In den Abendspielen des zweiten Tages trafen dann die Verlierer und Gewinner der Gruppen E - H. Es war bis zur letzten Minute eine interessanter Abend an dem wieder einmal Phil Taylor mit seiner Leistung gegen Christian Kist herausragte. Wenn er so weiter spielt, dürfte ihn keiner aufhalten können. Ebenfalls beeindruckend spielte erneut Stephen Bunting, während James Wade und Gary Anderson nicht an ihre Leistung der ersten Spiele anknüpfen konnten und beide eine Niederlage hinnehmen mussten.
Ergebnisse
Bericht, Statistik



9. November
Grand Slam - Zweite Gruppenspiele A -D
In den zweiten Gruppenspielen am heutigen Sonntag traten zunächst die Verlierer der Gruppen A - D und dann die Gewinner dieser Gruppen gegeneinander an. Das veränderte die einzelnen Gruppentabellen ziemlich.
Die größte Überraschung dürfte sein, dass Adrian Lewis nach zwei Niederlagen bereits sicher ausgeschieden ist...Mit jeweils zwei Siegen führem Michael van Gerwen, Alan Norris, Dave Chisnall und Raymond van Barneveld ihre jeweiligen Gruppen an.
Ergebnisse
Bericht, Statistik



Dart und Grüne Männer

In meinem ersten Artikel aus Wolverhampton geht es um Feuerwerk und Grüne Männer. Und natürlich auch im den ersten Tag des Grand Slam. Wobei die Grünen Männer mehr mit Feuerwerk zu tun haben als mit Dart...
Dart und Grüne Männer




Grand Slam - Erste Gruppenspiele, Abend
Bei den Gruppenspielen des Abends waren einige doch eher einseitig und Titelverteidiger Phil Taylor, Stephen Bunting, Gary Anderson und James Wade hatten keinerlei Probleme gegen ihre Gegner. Christian Kist hatte mit seinen eigenen Anlaufsschwierigkeiten zu kämpfen, beherrschte dann aber sein Spiel gegen Andy Hamilton. Ähnlich erging es Peter Wright und Michael Smith - nachdem sie in Schwung gekommen waren, waren sie nicht mehr aufzuhalten. Eng war nur das Spiel zwischen Mervyn King und Tony O'Shea das King mit 5:4 knapp gewinnen konnte.
Bericht und Statistik



8. November
Grand Slam - Erste Gruppenspiele, Nachmittag
In den Gruppenspielen der Gruppen A - D sorgte Rowby-John Rodriguez für die größte Sensation: er schlug den zweifachen Weltmeister Adrian Lewis, der ziemlich unkonzentriert wirkte, mit 5:2. Auch Michael van Gerwen stand gegen den Wild Card Qualifikanten Darren Webster kurz vor einer Niederlage, konnte sich aber dann doch noch mit 5:4 retten. Den deutlichsten Sieg und den besten Durchschnitt konnte Dave Chisnall für sich verzeichnen. Die anderen Sieger des Nachmittags waren Kim Huybrechts, Terry Jenkins, Vincent van der Voort, Alan Norris und Raymond van Barneveld.
Bericht und Statistik



Grand Slam of Darts
Heute beginnt in der Civic Hall in Wolverhampton der Grand Slam of Darts.
In einer Nachmittags-und einer Abendsession werden in allen Gruppen die ersten Gruppenspiele gespielt, am Nachmittag in den Gruppen A - D, am Abend in den Gruppen E - H. Titelverteidiger Phil Taylor wird in der Abend Session auf Richie George treffen.
Global Darts ist in der ersten Runde vor Ort.
Ergebnisse



5. November
Adam "Thorn" Smith in den Niederlanden

Adam Thorn Smith kam auf seiner Resie um die Welt natürlich auch durch Holland. Heute berichtet er von seinem Aufenthalt in Delft.
Wenn das Oche in Delft liegt...



4. November
Grand Slam of Darts
Da es noch drei offene Plätze im Turnier gab, fand gestern der Grand Slam Wildcard Qualifier für das Turnier statt. Dabei qualifizierten sich Darren Webster, Jamie Caven und Brendan Dolan.
Anschließend fanden die Gruppenauslosung und die Auslosung für die ersten Gruppenspiele für das am Samstag, den 8. November beginnende Turnier statt. Titelverteidiger Phil Taylor bekommt es in seiner Gruppe E mit Andy Hamilton, Christian Kist und Richie George zu tun. Weltmeister Michael van Gerwen wird in Gruppe A auf Kim Huybrechts, Jan Dekker und Darren Webster treffen. In Gruppe G werden erneut James Wade und Mervyn King aufeinander treffen.
Teilnehmer, Auslosung, Zeitplan



PDC Rankings
Eine Reihe Turniere machte eine erneute Aktualisierung der PDC Ranglisten erforderlich.
PDC Rankings



3. November
Wade gewinnt die Masters
In einem extrem spannenden und hochklassigen Finale mit überraschendem Ausgang schlug James Wade Mervyn King mit 11:10. King hatte im Spiel bereits mit 9:2 geführt als Wade sein unglaubliches Comeback begann. Im entscheidenden letzten Leg hatte dann Wade den Wurf - ein spielentscheidender Vorteil, da beide Spieler bereits auf einem Finish standen. So hatte Wade als erster die Chance seine restlichen Punkte auszumachen und er behielt die Nerven.
Wade hatte sich mit Siegen gegen Adrian Lewis und Phil Taylor ins Finale gespielt, King schlug am Finaltag Justin Pipe und Michael van Gerwen.
Ergebnisse
Bericht Finaltag



Zuiderduin Masters
Die Gruppenauslosung für die Zuiderduin Masters fand am Wochenende statt.
Teilnehmer, Auslosung, Zeitplan



PDC Challenge Tour
Am Sonntag fanden in Wigan die letzten beiden Events der in diesem Jahr neu eingeführten Challenge Tour statt.
Das erste der beiden Turniere gewann Colin Fowler, das zweite Turnier Matt Clark. Der Challenge Tour Order of Merit wird von Mark Frost und Alan Tabern angeführt, die für ihre Leistung mit einer Zwei-Jahres Tour Card der PDC belohnt werden.
Ergebnisse, Abschluss-Ranking 2014



PDC Youth Tour
Am Samstag wurden in Wigan die letzten beiden Youth Tour Events des Jahres ausgetragen. Keegan Brown und Dean Reynolds waren die Sieger der beiden Events.
An der Spitze des Rankings stehen Dimitri van den Bergh und Josh Payne, die beide damit eine Zwei-Jahres Tour Card erhalten.
Ergebnisse, Abschluss-Ranking 2014



2. November
The Masters - Erste Runde
Gary Anderson überlebte als einziger von drei schottischen Spielern Dank eines 10:7 Siegs über Andy Hamilton die erste Runde der Masters in Edinburgh. Robert Thornton und Peter Wright schieden gegen Dave Chisnall und Justin Pipe aus.
Ebenfalls in den Viertelfinalen: Michael van Gerwen nach einem knappen Sieg gegen Raymond van Barneveld, Titelverteidiger Phil Taylor mit dem höchsten Durchschnitt der ersten Runde, James Wade, Adrian Lewis und Mervyn King.
Zeitplan, Ergebnisse
Bericht Erste Runde



1. November
The Masters
Heute beginnen in Edinburg die PDC Masters, an denen die Top 16 des PDC Order of Merit teilnehmen. Die erste Runde wird in einer Nachmittags - und einer Abend Session ausgetragen. Morgen werden dann ebenfalls in einer Nachmittags und einer Abend Session die Viertel - und Halbfinale und das Finale gespielt.
Titelverteidiger Phil Taylor trifft in der ersten Runde auf Wes Newton, Michael van Gerwen wird wieder einmal auf Raymond van Barneveld treffen.



30. Oktober
Darts Performance Centre

Die neue Coaching Klinik wirft noch einmal einen Rückblick auf die Winmau World Masters. Daneben geht es aber auch um Follow Through, darüber, dass man sich während des Spiels nicht Gedanken über mögliche Probleme machen sollte und vor dem Spiel schon gar nicht...
Coaching Klinik 39



28. Oktober
PDC Weltmeisterschaft 2015

Der Spanier Christo Reyes gewann den Iberian Qualifier für die PDC Weltmeisterschaft und sicherte sich damit einen Platz in der Preliminary Round. Ebenfalls für die Vorrunde qualifizierte sich auch der Amerikaner Scott Kirchner als Dartslive Repräsentant.
Teilnehmer



BDO/WDF Ergebnisse
Sieger der Turkish Open sind der Niederländer Willem Mandigers und die Engländerin Zoe Jones. Mandigers gewann zusammen mit Sam Hewson auch die Herren Doppel, Jones zusammen mit Micky Stocks die gemischten Doppel. Der Titel bei denm Damen Doppeln ging an Rachel Brooks und Paula Jacklin.
Die australischen Sunshine State Classic wurden von Harley Kemp und Corinne Hammond gewonnen, den Jugend Titel sicherte sich Jordan Ford. Sieger der Australian Masters sind Mitchell Clegg und Sandra Smith.



BDO Weltmeisterschaft 2015
Die BDO hat jetzt den detaillierten Zeitplan der Weltmeisterschaft 2015 veröffentlicht.
Das Vorrundenspiel zwischen Peter Sajwani und Sam Head wird am dritten Januar das Turnier eröffnen. Ebenfalls bereits am dritten Januar in der Naschmittags-Session wird die BDO Weltmeisterin Lisa Ashton gegen Deta Hedman am Oche stehen.
Teilnehmer, Zeitplan



Zuiderduin Masters
Auch die letzten freien Plätze bei den Zuiderduin Masters sind jetzt gefüllt. Bei den Herren erhielt Richard Veenstra den letzten Platz im Teilnehmerfeld, bei den Jugendlichen bekamen noch Mike van Duijvenbode und Nils Zonneveld eine Wildcard.
Teilnehmer, Zeitplan



27. Oktober
Van Gerwen gewinnt European Championship
Michael van Gerwen ist diesen Oktober einfach nicht aufzuhalten und gewinnt auch die European Championship in Mülheim - er schlug Terry Jenkins im Finale mit 11:4.
Zuvor hatte Michael van Gerwen im Halbfinale gegen seinen Landsmann einen Neun-Darter geworfen und in seinem Viertelfinale gegen Dave Chisnall mit 111 den höchsten Durchschnitt des Tages erzielt. Terry Jenkins war mit Siegen über Stephen Bunting und Mervyn King ins Finale eingezogen.
Bericht, Statistiken



24. Oktober
European Championship
Heute beginnt in Mülheim die European Championship der PDC.
Die erste Runde wird in einer Nachmittags - und einer Abendsession ausgetragen. Alle deutschsprachigen Teilnehmer - Jyhan Artut, Mensur Suljovic und Rowby-John Rodriguez - werden bereits am Nachmittag spielen, während Titelverteidiger Adrian Lewis am Abend gegen Jelle Klaasen am Oche stehen wird. Ergebnisse



23. Oktober
Winmau World Masters Galerien
Jetzt ist auch die Winmau World Masters Galerie online bzw. sind die Winmau World Masters Galerien. Da es so viele Bilder sind gibt es eine Galerie von den Qualifikationen und eine von den Bühnenspielen in der City Hall.
Galerie Qualifikationen
Galerie



Darts Performance Centre

Einer der Teilnehmer der WDDA World Championship, Rob Franks, hat das Darts Performance Centre besucht und seine Geschichte erzählt!
Eine besondere Dart Geschichte!



Zuiderduin Masters
Das Teilnehmer Feld der Zuiderduin Masters füllt sich weiter. Die letzte Wildcard bei den Damen ging an die Dänin Ann-Louise Peters. Bei den Herren kamen mit Ted Hankey, Martin Phillips und Madars Razma drei weitere Teilnehmer dazu. Razma ist der erste Spieler aus Lettland, der zu diesem Turnier eingeladen wurde. Bei den Jugendlichen bekam Callam Rydz eine Wildcard.
Teilnehmer, Zeitplan



BDO Rankings
Die BDO und WDF Rankings wurden nach den Winmau World Masters aktualisiert.
BDO/WDF Rankings



21. Oktober
Die Besten sollen gewinnen...


Der letzte Turniertag! Wieder ein Tag mit vielen spannenden Spielen und absolut verdienten Siegern... Dazu ein kleines Fazit meines ersten BDO Majors.
Die Besten sollen gewinnen...




PDC Unibet Masters
Die PDC hat jetzt die Teilnehmer und den genauen Zeitplan der Unibet Masters bekanngeben, die am ersten und zweiten November ausgetragen werden.
Titelverteidiger Phil Taylor wurde gegen Wes Newton ausgelost. Michael van Gerwen wird auf seinen Landsmann Raymond van Barneveld treffen und die drei "Local Heroes" Peter Wright, Robert Thornton und Gary Anderson bekommen es mit Justin Pipe, Dave Chisnall und Andy Hamilton zu tun.
Teilnehmer, Zeitplan




20. Oktober
Wade und van Gerwen siegen in Crawley
James Wade gewann das 17. Players Championship des Jahres am letzten Samstag in Crawley. Er schlug in Finale Kim Huybrechts mit 6:5. In den Halbfinalen standen Gary Anderson und Michael van Gerwen.
Im 18. Players Championship gelang es dem Deutschen Jyhan Artut sich bis in die Halbfinale zu spielen, wo er gegen Michal van Gerwen ausschied. Im zweiten Halbfinale trafen James Wade und Kim Huybrechts aufeinander. James Wade setzte sich durch, scheiterte dann aber im Finale an Michael van Gerwen.
Ergebnisse




Waterkant Trophy
Bei der Waterkant Trophy, die am Wochenende in Hamburg ausgetragen wurde, gewann Marko Puls sowohl die Herren Einzel am Samstag als auch die Zusatzeinzel am Sonntag. Bei den Damen war am Samstag Anne Willkomm erfolgreich, in den Zusatzeinzeln am Sonntag Stefanie Lück. Anne Willkomm gewann zusammen mit Steffi Zwitkowitsch auch die Dammen Doppel, bei den Herren Doppeln ging der Sieg an Alex Reiher und Alex Köhler.
Die Jugendtitel sicherten sich Christina Schuler und Kevin Troppmann.



Top of Ghent
Sieger dieses BDO/WDF Turniers waren Fallon Sherrock und Scott Mitchell. Auch sämtliche Doppeltitel gingen nach England: die Damen Doppel gewannen Paula Jacklin/Zoe Jones, die Herren Doppel Alan Norris/Jamie Hughes und die gemischten Doppel Casey Gallagher und Pip Blackwell. Lediglich der Titel bei den Junioren ging an einen niederländischen Spieler - an Colin Roelofs.
Bei den ebenfalls im Rahmen des Turniers ausgetragenen IBT Masters gewannen Martin Adams und Aileen de Graaf.



17. Oktober
Pro Tour Wochenende
Dieses Wochenende findet in Crawley ein weiteres Pro Tour Wochenende der PDC mit zwei Players Championships statt.
Phil Taylor hat sich im Gegensatz zu Michael van Gerwen und Raymond van Barnedveld nicht für das Wochenende registriert. Mit Jyhan Artut, Max Hopp, Zoran Lerchbacher, Mensur Suljovic und Rowby-John Rodriguez werden fünf deutschsprachige Spieler am Oche stehen.
Teilnehmer




BDO Weltmeisterschaft 2015
Am letzten Tag der Winmau World Masters fand die Auslosung für die BDO Weltmeisterschaft 2015 statt.
Der Sieger der Wimau World Masters, Martin Phillipps, wird sein Erstrundenspiel gegen Madars Razma bestreiten, sein Gegner im Finale, Jamie Hughes, wird auf den Sieger des Vorrundenspiels zwischen dem Kanadier David Cameron und den Niederländer Michel van der Horst treffen.Anastasia Dobromyslova wird in ihrem ersten Spiel gegen Irina Armstrong aus Deutschland antreten.
Auslosung, Zeitplan



Grand Slam of Darts
Die PDC hat bekanntgegeben, dass, weil noch zahlreiche Plätze im Turnier nicht vergeben waren, die Sieger der European Tour Events, die noch nicht qualifiziert waren, in diesem Jahr mit einem Platz im Grand Slam belohnt werden.
Es sind dies Gary Anderson, Vincent van der Voort, Michael Smith und Mervyn King.
Teilnehmer bisher



15. Oktober
European Championship
Die PDC hat jetzt auch den genauen Zeitplan der European Championship eröffnet.
Wes Newton wird am Freitag, den 24. Oktober die Nachmittags-Session gegen Ian White eröffnen. Alle deutschsprachigen Teilnehmer - Jyhan Artut, Mensur Suljovic und Rowby-John Rodriguez - werden ebenfalls bereits in der Nachmittags Session für ihr Erstrundenspiel auf der Bühne stehen. Titelverteidiger Adrian Lewis, Michael van Gerwen und Phil Taylor gehören zu den Spielern, die dann in der Abend Session spielen werden.
Zeitplan



Zuiderduin Masters
Nach den Winmau World Masters wurden zwei weitere Wildcards für das Turnier vergeben.
Fallon Sherrock und Willem Mandigers bekamen sie.
Teilnehmer, Zeitplan



PDC Rankings
Der PDC Order of Merit und der Pro Tour Order of Merit wurden nach den beiden Players Chmpionships in Dublin und dem World Grand Prix aktualisiert.
PDC Rankings



14. Oktober
SuperLeague Germany
Auch das letzte Turnierwochenende der Superleague Germany wurde am Wochenende gespielt. Colin Rice konnte aus beruflichen Gründen nicht mitspielen und auch Karsten Koch-Weikert war nicht dabei. Da er zum zweiten Mal nicht antrat, ist er damit bereits abgestiegen.
Kevin Münch führt die Tabelle an. Die ersten acht Spieler der werden am Finaltag um den Sieg und einen Platz bei der PDC Weltmeisterschaft spielen. Jyhan Artut hat bereits angekündigt, dass er nicht am Finale teilnehmen wird, das es vom Termin her mit den letzten Players Championships der PDC kollidiert.
Turnier Information, Tabelle



SuperLeague Eastern
Am Wochenende fand das letzte Turnierwochenende der Super League Eastern statt. Dabei blieb Mensur Suljovic weiter souverän an der Spitze des Rankings gefolgt von Zoran Lerchbacher. Abgerutscht auf den neunten Platz und damit im Finale nicht dabei ist Rowby-John Rodriguez. Auf Grund seines Fehlverhaltens wurden alle seine Spiele des Wochenendes als mit 0:6 verloren gewertet.
Turnier Information, Tabelle



European Championship
Nach Abschluss des World Grand Prix stand auch das Teilnehmerfeld der European Championship der PDC fest, die vom 24. - 26. Oktober ausgetragen werden wird. Einziger deutscher Teilnehmer ist Jyhan Artut, Österreich wird durch Mensur Suljovic und Rowby-John Rodriguez vertreten.
Artut trifft in der ersten Runde auf Dave Chisnall, Suljovic und Rodriguez werden gegen Jamie Caven bzw. Robert Thornton spielen. Titelverteidiger Adrian Lewis wurde gegen Jamie Caven ausgelost.
Auslosung, Zeitplan



Michael van Gerwen holt sich Titel zurück
Michael van Gerwen holte sich den World Grand Prix Titel zurück. Er besiegte im Finale des Turniers James Wade mit 5:3. Wade hatte die ersten beiden Sets des Spiels gewonnen, van Gerwen konnte ausgleichen und die Führung übernehmen, nachdem Wade Setdarts vergeben hatte. Wade gelang es noch einmal auszugleichen bevor er erneut und spielentscheidend Setdarts vergab und der Holländer sich das siebte und achte Set des Spiels zum Sieg holte.
Ergebnisse



Gurney gewinnt Irish Matchplay
Vor dem World Grand Prix Finale in Dublin wurde das Finale des Tom Kirby Memorial Irish Matchplays gespielt, in dem der Nordire Daryl Gurney auf den in Polen geborenen Radek Szaganski traf. Gurney schlug ihn mit 6:2 und wird dafür mit einem Platz bei der PDC Weltmeisterschaft belohnt. Für Gurney war es bereits der zweite Sieg bei diesm Turnier.



12. Oktober
Winmau World Masters - Finaltag
Am letzten Tag der Winmau World Masters stand zu Beginn das Finale der Weltmeisterschaft der WDDA auf dem Programm , das von Ricky Chilton gewonnen wurde.
Anschließend wurden die Viertelfinale und die Halbfinale des Herrenturniers gespielt. Lediglich eines der Viertelfinale war schnell vorüber - Martin Phillips schlug dabei Mark McGeenny 3:0. Alle anderen Spiele, auch die beiden Halbfinale, gingen bis in ein entscheidenes letztes Leg. Im dannfolgenden Damenfinale setzte sich Anastasia Dobromyslova mit 4:1 gegen Fallon Sherrock durch.
Im Finale der Herren setzte sich nachdem er die ersten beiden Sets verloren hatte Martin Phillips gegen Jamie Highes durch - auf Grund seiner Leistung während des gesamten Turniers ein verdienter Sieger!



Ein bisschen Drama muss sein...


Die ersten Entscheidungen fielen - die Jugendfinale der Winmau World Masters wurden gespielt. Daneben gab es noch die Damen Halbfinale, die Achtelfinale der Herren und einen Stromausfall...
Ein bisschen Drama muss sein...




Winmau World Masters - Finaltag
Heute ist der letzte Tag der Winmau World Masters.
Während die Finale der Jugendlichen bereits gestern gespielt wurden, folgen heute das Finale der Damen und die Viertelfinale, Halbfinale und das Finale der Herren.
Fallon Sherrock und Anastasia Dobromyslova spielten sich ins Damenfinale.
Ergebnisse, Zeitplan



World Grand Prix - Halbfinale
James Wade und Michael van Gerwen stehen im Finale des World Grand Prix.
In einem engen Spiel, in dem er bereits mit 1:3 zurückgelegen hatte, sicherte sich James Wade einen 4:3 Sieg über Gary Anderson den Einzug in sein drittes World Grand Prix Finale.
Im zweiten Halbfinale zwischen Michael van Gerwen und Stephen Bunting konnte Bunting nur in den ersten beiden Sets wirklich mithalten. Dann musste er den Niederländer, der das Turnier 2012 gewonnen hat. davon ziehen lassen.
Ergebnisse



11. Oktober
Wo die gesetzten Spieler fallen...


Am zweiten Tag griffen dann auch die gesetzten Spieler ins Turnier ein und nun wird in der City Hall in Hull gespielt, ein sehr schöner Austragungsort. Es war ein sehr langer, aber auch sehr unterhaltsamer Turniertag!
Wo die gesetzten Spieler fallen




World Grand Prix - Viertelfinale
James Wade sorgte in den Viertelfinalen für die Sensation des diesjährigen World Grand Prix - er besiegte Phil Taylor, der erneut mit den Doppeln zu kämpfen hatte, mit 3:1. Michael van Gerwen hingegen schaffte es gerade noch einmal sein Ausscheiden gegen Mervyn King zu verhindern.Ebenfalls weitergekommen sind Stephen Bunting und Gary Anderson.
Heute werden die folgenden Halbfinale gespielt: James Wade v Gary Anderson, Michael van Gerwen v Stephen Bunting.
Ergebnisse



Globaldarts vor Ort


In diesem Jahr hat es mich nicht zum World Grand Prix nach Dublin sondern zu den Winmau World Masters nach Hull verschlagen.
Hier mein erster Artikel zum Turnier!
Globaldarts vor Ort




Winmau World Masters


Bei den Spielen der letzten 32, die heute in der City Hall in Hull stattfanden, ist bereits die Hälfte der gesetzten Spieler ausgeschieden. Die Qualifikanten spielten zum Teil sehr stark. Den besten Durchschnitt des Abends erzielte ein Qualifikant gleich im ersten Spiel: Mark McGeeny mit 106.14.
Ergebnisse, Zeitplan





10. Oktober
Winmau World Masters
Heute werden in Hull die Winmau World Masters mit den Bühnenspielen in der City Hall fortgesetzt.
Bei den gestrigen Qualifikationen konnten sich dafür Mark McGeeny, Seigo Asada, Rhys Hayden, Andy Boulton, Bryan Dawyon, Jeffrey de Zwaan, Daniel Larsson, Paul Hogan, Chris Dobey, Madars Razma, Pip Blackwell, Shayne Burgess, Willem Mandigers, Matthew Medhurst, Nick Kenny und Dennis Harbour qualifizieren, die gegen die gestetzten Spieler ausgelost wurden.
Winmau World Masters



World Grand Prix - Tag 4
Am vierten Abend des World Grand Prix wurden die restlichen vier Spiele der zweiten Runde gespielt. In einem engen Spiel besiegte zum Beginn Stephen Bunting Peter Wright mit 2:3. Dann folgten zwei eher einseitige Spiele, in den sich Richie Burnett und Michael van Gerwen mit 3:1 durchsetzten, bevor ein bizarres Spiel geprägt durch Raymond van Barnevelds Problem das Eingangs-Doppel zu treffen und druch seine Rückenprobleme den Abend beendete. Van Barneveld verlor mit 1:3 gegen Mervyn King.
Ergebnisse



9. Oktober
World Grand Prix - Tag 3
Höhepunkt des dritten Abends beim World Grand Prix in Dublin war sicherlich das Zweitrundenspiel zwischen James Wade und Robert Thornton, in dem jeder der Spieler einen Neun-Darter warf. Sieger des Spiels war am Ende James Wade.
Außer James Wade spielten sich auch noch Kevin Painter, Phil Taylor und Gary Anderson in die Viertelfinale.
Ergebnisse



8. Oktober
Darts Performance Centre

Aidan Farelly nimmt den zweiten Abend in Dublin unter die Lupe!
Der zweite Abend



Party Poker World Grand Prix - Tag 2
Keine großen Überraschung am zweiten Abend der ersten Runde außer dass Richie Burnett Simon Whitlock aus dem Turnier wirft!
Die anderen Sieger des Abends waren Terry Jenkins, Peter Wright, Mervyn King, Dean Winstanley, Stephen Bunting, Michael van Gerwen und Raymond van Barneveld.

Bericht zweiter Tag



7. Oktober
Darts Performance Centre

Aidan Farelly nimmt den ersten Abend in Dublin etwas näher unter die Lupe!
Der erste Abend



Party Poker World Grand Prix - Tag 1
Mit Mickey Mansell überlebte wenigstens einer der irischen Qualifikanten die erste Runde. Brendan Dolan kam nie wirklich ins Spiel und schied gegen einen allerdings überragenden Gary Anderson mit 2:0 aus, Daryl Gurney kämpfte verbissen gegen Adrian Lewis, musste sich aber mit 2:1 geschlagen geben.
Ebenfalls eine Runde weiter sind Titelverteidiger Phil Taylor, Andrew Gilding, Robert Thornton, Kevin Painter und James Wade.

Bericht und Statistik, Erster Tag



6. Oktober
Party Poker World Grand Prix
Heute beginnt im City West Hotel in Dublin der PDC World Grand Prix mit der ersten Runde.
Dabei wird gleich am ersten Abend auch Titelverteidiger Phil Taylor am Oche stehen, er trifft auf den ehemaligen Weltmeister Steve Beaton. Taylor konnte das Turnier bisher schon elf Mal gewinnen und würde sich gerne Titel Nummer 12 holen. Am ersten Abend werden auch die drei irischen Qualifikanten Brendan Dolan, Mickey Mansell und Daryl Gurney spielen.

Teilnehmer, Zeitplan, Ergebnisse
Turnier Information



Darts Performance Centre

Das Darts Performance Centre macht sich erste Gedanken zum World Grand Prix. In den nächsten Tagen wird Aidan Farelly von dort berichten!
Vorschau



Pipe und Dolan siegen in Dublin
Das erste der beiden Players Championships in Dublin wurde von Justin Pipe gewonnen - Pipe hatte über zwei Jahre auf diesen Sieg warten müssen. Im spannenden Finale schlug er Michael van Gerwen mit 6:5. In den Halbfinalen standen Adrian Lewis und Brendan Dolan.
In sehr guter Form zeigte sich auch Brendan Dolan, der sich am Sonntag den Sieg in Dublin sicherte, nachdem er bereits am Samstag bis in die Halbfinale gekommen war. Er besiegte im Finale Gary Anderson. Die Halbfinale erreichten Stephen Bunting und Joe Cullen.
Ergebnisse



2. Oktober
Players Championships, Dublin
An diesem Wochenende werde werden in Dublin die Players Championships 15 und 16 ausgetragen, bevor dann am Montag der World Grand Prix beginnen wird.
Alle PDC Topspieler werden am Oche stehen - sie benutzen die beiden Turniere quasi zum Aufwärmen. Neben Tomas Seyler und Jyhan Artut werden auch Bernd Roith und Max Hopp in Dublin sein sowie auch Mensur Suljovic und Rowby-John Rodriguez.
Teilnehmer



Qualifikanten...
Der Südafrikaner Nolan Arendse qualifizierte sich als Sieger der South African Masters für die PDC Weltmeisterschaft 2015.
Darryl Fitton erhielt eine Wildcard für die Zuiderduin Masters.
PDC Weltmeisterschaft 2015
Zuiderduin Masters



1. Oktober
Dartoids World

Dart zu spielen ist nicht ganz ungefährlich - es kann süchtig machen. Dartoid hat eine Reihe von Symptomen zusammen gestellt, die auftreten können, wenn einem das passiert ist!
Du bist vielleicht dartsüchtig wenn...



30. September
Turnierkalender 2015

Sowohl die BDO als auch die PDC haben inzwischen Termine für 2015 veröffentlicht.
Einen vorläufigen Turnierkalender für 2015 findet ihr hier:
Vorläufiger Turnierkalender 2015



European Tour 2015
Die European Tour der PDC wird auch im nächsten Jahr gespielt werden. Statt acht Turnieren wie in diesem Jahr wird es neun Turniere geben - sechs in Deutschland und je eines in Gibraltar, Österreich und den Niederlanden. Die Austragungsstätten in Hildesheim, Dusseldorf, Leipzig und Sindelfingen werden beibehalten. Daneben gibt es erstmals Events in München, Hamburg, Venray und Innsbruck.

European Tour



WDF Europe Cup
Am Samstag ging in Bucharest der WDF Europe Cup zu Ende.
Bei den Damen gab es mit den Deutschen Irina Armstrong und Anne Willkomm erfreulicher Weise einen Europameister Titel im Damen Doppel. Den Damen Team Titel holte sich das Englische Team, die Damen Einzel gewann Anastasia Dobromyslova. Im abschließenden Punkteranking lagen die deutschen Damen hinter England und den Niederlanden auf dem dritten Platz.
Bei den Herren holte sich das walisische Team den Teamsieg, das englische Doppel Waites/Mitchell gewann das Doppelturnier, der Einzeltitel ging an David Concannon aus der Republik Irland. Hier belegte das deutsche Team im Ranking Platz 9. England steht auf Platz 1 gefolgt von Wales und der Republik Irland.
WDF Europe Cup



PDC Challenge Tour
Am Sonntag wurden ebenfalls in Coventry zwei Turniere der Challenge Tour gespielt, die beide von Mark Frost gewonnen wurden. Im ersten Challenge Tour Event schlug er dabei Prakash Jiwa, im zweiten Michael Douglas.
In den Halbfinalen standen David Copley und Terry Roach bzw. Dirk van Duijvenbode und Danny Pinhorne.
Challenge Tour



PDC Youth Tour
Am Samstag wurden in Coventry zwei Turniere der PDC Youth Tour ausgetragen. Sie wurden von Dimitri van den Bergh und Josh Payne gewonnen, die sich im Finale gegen Adam Smith-Neale bzw. Keegan Brown durchsetzten. Der Deutsche Max Hopp spielte sich bei beiden Turnieren unter die letzten 16, der Österreicher Rowby-John Rodriguez stand einmal in den Viertelfinalen und einmal im Halbfinale.
Youth Tour



The World

Der Amerikaner Darin Young gewann das vierte Turnier der diesjährigen E-Dart Serie, dass in Tokio in Japan ausgetragen wurde. Er schlug im Finale den Japaner Shintaro Inoue. In den Halbfinalen standen der Kroate Boris Krcmar und der Japaner Shin Higashida.
The World



26. September
WDF Europe Cup
Morgen werden sämtliche Finale des WDF Europe Cups, der in Bucharest in Rumänien stattfindet, gespielt. Anscheinend werden die Finale auch Live im Stream übertragen, wobei entsprechende Details noch fehlen.
Vor dem Abschluss der Einzelturniere stehen die deutschen Herren auf dem neunten Platz, die deutschen Damen auf Platz drei. Das deutsche Damen-Doppel Armstrong/Willkomm wird morgen im Finale auf das niederländisch Duo de Graaf/Kuijten treffen.



World Grand Prix
Die PDC hat den genauen Zeitplan des World Grand Prixs veröffentlicht, der ab Montag, den 6. Oktober in Dublin ausgetragen wird.
Titelverteidiger Phil Taylor wird gleich am ersten Abend auf den ehemaligen Weltmeister Steve Beaton treffen. Auch James Wade, der das Turnier bisher zwei Mal gewinnen konnte, trifft bereits am ersten Abend auf Andy Smith. Am zweiten Abend werden die restlichen acht Erstrundenspiele ausgetragen. Dann wird auch Weltmeister Michael van Gerwen am Oche stehen, der sich 2012 mit dem Gewinn des World Grand Prix Titels endgültig hatte an der Weltspitze etablieren können.
Teilnehmer, Zeitplan
Turnier Information



19. September
European Darts Trophy
Nachdem auch Adrian Lewis und Robert Thornton ihr Teilnahme an der European Darts Trophy abgesagt haben, sind Andy Hamilton und Wes Newton als gesetzte Spieler aufgerückt. Dadurch konnten gestern in der europäischen und in der Home Nation Qualifikation noch je ein weiterer Platz vergeben werden. Die sechs deutschen Qualifikanten sind Bernd Roith, Max Hopp, Tomas Seyler, Michael Hurtz, Jyhan Artut und Michael Rosenauer. Unter den europäischen Qualifikanten sind auch Raymond van Barneveld und Mensur Suljovic.
Heute wird ab 15 Uhr die erste Runde ausgetragen.
Ergebnisse, Streams



18. September
European Darts Trophy
Heute beginnt in Leipzig die European Darts Trophy, das letzte European Tour Turnier der PDC in diesem Jahr, mit dem European und dem Host Nation Qualifier.
Gary Anderson und Phil Taylor haben für das Turnier abgesagt. Dafür rücken Terry Jenkins und Michael Smith als gesetzte Spieler nach. Die zwei freien Plätze werden mit je einem zusätzlichen europäischen und einem Host Nation Qualifikanten besetzt.
Morgen startet dann das eigentliche Turnier mit der ersten Runde, in der die Qualifikanten gegeneinander antreten. Die gesetzten Spieler werden erst am Samstag in der zweiten Runde am Oche stehen. Das Turnier wird live gestreamt.
Teilnehmer, Zeitplan, Streams



Zuiderduin Masters
Die ersten Wildcards der Zuiderduin Masters wurden inzwischen vergeben. Als erster erhielt Co Stompe eine Wildcard. Drei weitere Wildcards erhielten die Gewinner der Champions League of Darts 2014 Yordi Meeuwisse, Sharon Prins und Justin van Tergouw.

Teilnehmer, Zeitplan



16. September
Ein Besuch im Coaching Zentrum des Darts Performance Centre

Bei unserem letzten England Urlaub haben wir auch dem neu eröffneten Coaching Zentrum des Darts Performance Centres einen Besuch abgestattet. Natürlich wollten wir dabei auch am "eigenen Leib" erfahren, was es denn mit der Video Analyse so auf sich hat. Hier mein Bericht:
Ein Besuch im Coaching Zentrum



PDC World Grand Prix,PDC Weltmeisterschaft und European Championship

Der Kampf um die Teilnehmer Plätze in diesen drei PDC Major Turnieren setzt sich fort. Bis zum Stichtag für den World Grand Prix finden nur noch zwei wird lediglich noch ein European Tour Event gespielt, dass Auswirkungen auf das Teilnehmerfeld hat. Bis zur European Championship und der Weltmeisterschaft ist noch etwas mehr Zeit, aber auch hier gilt jedes Turnier ist wichtig.
World Grand Prix
European Championship
PDC Weltmeisterschaft 2015



15. September
DDV Spree Cup
Sieger des DDV Spree Cups waren Daniel Zygla und Stefanie Lück, die in ihren jeweiligen Finalen Ingo Vogt und Steffi Zwitkowitsch schlugen. Bei den Jugendlichen gewannen Christiana Schuler und Kevin Troppmann.
Daniel Zygla gewann am Sonntag dann auch die Zusatzeinzel, bei den Damen gewann Irina Armstrong. Die deutsche Doppel Meisterschaft bei den Herren wurde vom Doppel Justin Webers/Marvin Wehder gewonnen, bei den Damen holten sich Heike Jenkins und Irina Armstrong den Titel.
Seniorenmeister wurden Anne Willkomm und Marko Puls.



Siege für Anderson und van Gerwen
Am Pro Tour Wochenende gab es in Crawley Siege für Gary Anderson und Michael van Gerwen.
Gary Anderson gewann das 13. Players Championship am Samstag, er besiegte im Finale Richie Burnett knapp mit 6:5. Für Anderson war es bereits der sechste Pro Tour Sieg des Jahres. Die Halbfinale erreichten Brendan Dolan und Adrian Lewis.
Am Sonntag siegte Michael van Gerwen, er schlug Michael Smith im Finale mit 6:4. In den Halbfinalen standen - erneut - Adrian Lewis und Ian White.
Teilnehmer, Ergebnisse



EDO Wochenende
Am Wochenende fanden auch zwei Turniere der EDO statt - die England Classic und das England Matchplay.
Bei den England Classic holten sich Natasha Eaves(Mädchen), George Cressey(Jungen), Anastasia Dobromyslova und Mark McGeeney die Einzeltitel. Die Damen Doppel gewann das Doppel Zoe Jones/Claire Ball, die Herren Doppel das Doppel Martin Atkins/Glen Durrant.
Die Titel des England Matchplay gingen an Casey Gallagher(Mädchen), Josh McCarthy(Jungen), Zoe Jones und Scott Mitchell.



PDC Rankings
Nach den beiden Players Championships am Wochenende wurden die PDC Rankings auf den neuesten Stand gebracht.
PDC Rankings



12. September
Pro Tour Wochenende in Crawley
An diesem Wochenende ist die Sommerpause für alle Tour Card Inhaber endgültig vorüber. Zwei Players Championships werden am Wochenende in Crawley gespielt, je eines am Samstag und am Sonntag. Bei beiden werden 128 Spieler am Oche stehen und darum kämpfen sich für den World Grand Prix,die European Championship, die Players Championship Finals und die PDC Weltmeisterschaft zu qualifizieren, die alle in den nächsten Monaten noch auf dem Programm stehen.
Teilnehmer, Ergebnisse



11. September
Adam "Thorn" Smith beim WDF World Cup

Mit der Abschlussfeier und dem Abschlussbankett geht der World Cup endgültig zu Ende. Aber Adam "Thorn" Smith verbringt noch einen weiteren Tag in Neufundland..
Der WDF World Cup 2013 - Teil 12



PDC World Grand Prix und PDC Weltmeisterschaft
Der Kampf um die Teilnehmer Plätze in beiden PDC Major Turnieren setzt sich fort. Bis zum Stichtag für den World Grand Prix finden nur noch zwei Players Championships statt, an denen alle Tour Card Inhaber in den Kampf eingreifen können, und ein European Tour Event. Bis zur Weltmeisterschaft ist noch etwas mehr Zeit, aber auch hier gilt jedes Turnier ist wichtig.
World Grand Prix
PDC Weltmeisterschaft 2015



PDC Rankings
Nach dem European Darts Grand Prix wurden die PDC Rankings auf den neuesten Stand gebracht.
PDC Rankings



10. September
King gewinnt European Darts Grand Prix
Mervyn King schlug in einem dramatischen Finale Michael Smith mit 6:5 und gewann den European Darts Grand Prix in Sindelfingen. Mit Siegen gegen Andrew Gilding, Rowby-John Rodriguez, Robert Thornton und Simon Whitlock hatte King das Finale erreicht. Michael Smith hatte sich mit Siegen über Kevin McDine, Gary Anderson, Adrian Lewis und Stephen Bunting ins Finale gespielt.
Mervyn King hatte bereits drei Mal im Finale von Events der European Tour gestanden, aber jedes Mal verloren.
Ergebnisse



5. September
European Darts Grand Prix
Heute beginnt in Sindelfingen das siebte Turnier der diesjährigen PDC European Tour - die European Darts Grand Prix.
In der ersten Runde, die ab 15 Uhr Ortszeit gespielt wird, treffen die Qualifikanten aufeinander. Für Deutschland qualifizierten sich gestern Abend Michael Rosenauer, Max Hopp, Jyhan Artut und Sascha Goldammer. Unter den Spielern, die sich über die europäische Qualifikation einen Platz im Turnier erspielten sind auch die beiden Österreicher Mensur Suljovic und Rowby-John Rodriguez und der in Deutschland lebende, aber für Kroatien startende Robert Marijanovic.
Teilnehmer, Zeitplan, Ergebnisse, Streams



4. September
Ergänzungen Who is Who


Dieses Mal in den Ergänzungen zu finden: Ronny Huybrechts, Zoe Jones, Carla Molema, Robert Wagner, der sich gerade für die European Championship qualifiziert hat, Michelle Sossong und der Neuseeländer Mark McGrath, der sich als erster Spieler für die PDC Weltmeisterschaft 2015 qualifizieren konnte.




PDC Weltmeisterschaft 2015
Mit dem European Darts Grand Prix ist die Sommerpause der PDC an diesem Wochenende vorbei.
Damit beginnt auch die heiße Phase im Kampf um die Weltmeisterschaftsplätze. Wie das Teilnehmerfeld momentan aussehen würde, könnt ihr hier sehen:

PDC Weltmeisterschaft 2015



2. September
Darts Performance Centre
Wie Paul Gillings auch bereits in seinem Interview mit mir erwähnte, kann man zwar auf einer Internet Seite Ratschläge geben, aber am meisten wird man als Dartspieler, der sich verbessern möchte, von einer perönlichen Trainingseinheit oder einer Video Analyse profitieren. Daher hat das Darts Performance Centre jetzt sein eigenes Coaching Centre eröffnet.
Unser Coaching Centre



1. September
Scandinavian Circuit
Am letzten Wochenende fanden in Kopenhagen die letzten beiden Turniere der SDC Tour und die SDC Qualifikation für die European Championship der PDC statt.
Sieger der Danish Darts Trophy war der Däne Per Laursen. Der Finne Kim Viljanen gewann die Danish Darts Open. Skandinavien wird bei der European Championship, die vom 24. - 26. Oktober in Mühlheim stattfinden wird, durch den Norweger Robert Wagner vertreten sein.
SDC Scandinavian Circuit



BDO/WDF Ergebnisse
Sieger der French Open sind Deta Hedman und Remco van Eijden.
Bei den Winmau Scottish Open holten sich Anastasia Dobromyslova und Alan Norris den Sieg. Anastasi Dobromyslova schlug im Finale Trina Gulliver, mit der zusammen sie die Damen-Doppel gewonnen hatte. Alan Norris besiegte Dobromyslovas Mann Tony Martin. Bei den Herren ging der Doppeltitel an das Doppel Adams/Montgomery.



30. August
Taylor gewinnt in Sydney

Wie im letzten Jahr konnte Phil Taylor die Sydney Darts Masters gewinnen. Er schlug im Finale Stephen Bunting mit 11:3. Zuvor hatte Taylor Kyle Andersons run in den Halbfinalen mit einem 10:4 Sieg beendet. Stephen Bunting war ebenfalls mit einem 10:4 Sieg gegen James Wade in die Halbfinale eingezogen.
Ergebnisse



29. August
Sydney Darts Masters - Tag 2
Am zweiten Tag der Sydney Darts Masters sorgte Kyle Anderson gleich für die nächste Sensation. Er schlug seinen Landsmann Simon Whitlock deutlich mit 8:3 und zog in die Halbfinale des Turniers ein, wo er morgen auf Phil Taylor treffen wird. Die anderen beiden Viertelfinalsieger, James Wade und Stephen Bunting, werden das zweite Halbfinale bestreiten.
Am Samstag finden die Halbfinale und das Finale statt.
Zeitplan, Ergebnisse



28. August
Sydney Darts Masters - Tag 1
Die Sydney Darts Masters begannen mit gleich zwei Aufregern:: die beiden niederländischen PDC Top Spieler Michael van Gerwen und Raymond van Barneveld were eliminated in the Schieden bereits in der ersten Runde aus. Michael van Gerwen verlor mit 5:6 gegen den Neuseeländer Warren Parry während Raymond van Barneveld mit dem gleichen Ergebnis von Kyle Anderson geschlagen wurde.
Morgen werden die Viertelfinale ausgetragen..
Zeitplan, Ergebnisse



27. August
Sydney Darts Masters
Morgen beginnen in Sydney die Sydney Darts Masters, das letzte World Series Turnier der PDC in diesem Jahr. Wieder werden acht Top Spieler der PDC - dieses Mal mit Stephen Bunting anstelle von Andy Hamilton - auf acht Qualifikanten aus dem ozeanischen Raum treffen, unter denen auch Kyle Anderson ist.
Das Turnier wird auf PDC TV live gestreamt.
Zeitplan, Auslosung, Ergebnisse



26. August
Dartoids World
Die nationale amerikanische Dart Organisation (ADO) steckt schon seit einigen Jahren in der Krise. Es gibt finanzielle Ungereimtheiten, ein mehr oder weniger unnützes Büro, das vollommen im Abseits liegt, Offizielle, die schon seit Jahren an ihren Posten festhalten und Neuerungen nicht zu lassen wollen. Jetzt gibt es mit David Hascup einen neuen Präsidenten, der zumindest versucht, an der Situation etwas zu verändern.
Kann die nationale amerikanische Dart Organisation (ADO) gerettet werden?



Uniboffin
In seinem neuesten Blog wendet sich der Uniboffin noch einmal dem Thema zu, welche Auswirkungen das Gewicht eines Darts auf seinen Flug hat. Daneben gibt es die älteren Blogs Sigmas auf ein Neues, Luftwiderstand? Oh je... und Schulden begleichen neu hier auf der Seite.
Etwas zu hoch, etwas zu tief



25. August
Taylor gewinnt in Perth
Phil Taylor setzte sich in einem spannenden Finale 11:9 gegen Michael van Gerwen durch und holte sich in Perth den Titel. Zuvor hatte er in den Halbfinalen Dave Chisnall geschlagen. Beide Male hatte sich Taylor von einem Rückstand wieder ins Spiel zurück gekämpft. Michael van Gerwen schlug in den Halbfinalen James Wade, zeigte dabei aber keine so herausragende Leistung wie gegen Paul Nicholson in den Viertelfinalen.
Ergebnisse



PDC Spectacular
Der Kanadier Dave Richardson gewann das PDC Spectacular in Kingston, Ontario, Kanada und wird damit Nord Amerika bei der PDC Weltmeisterschaft 2015 vertreten.
Richardson, der in diesem Jahr auch in den Halbfinalen der Canadian Open stand, hatte sich aus einem Feld von 32 Qualifikanten, darunter auch Spieler wie John Part, Gary Mawson, Larry Butler und Ken MacNeil ins Finale gespielt und schlug dort den jungen Kanadier Shaun Narain, der zusammen mit John Part dieses Jahr das kanadische Team des PDC World Cups gebildet hatte.
Das Damen Turnier des PDC Spectacular gewann die Kanadierin Robin Curry. In der ebenfalls an diesem Wochenende gespielten kanadischen Qualifikation für die PDC Unicorn World Youth Championship 2015 hatte Dawson Murschell die Nase vorne.



Swedish Open
Sieger der diesjährigen Swedish Open waren Alan Norris und Lorraine Winstanley. Alan Norris besiegte im Herren Finale Pip Blackwell, in den Halbfinalen standen Scott Mitchell und Dave Smith. Lorraine Winstanley setzte sich gegen Zoe Jones durch, die Halbfinale erreichten Deta Hedman und Anastasia Dobromyslova.
Bei den Jugendlichen holten sich die Dänin Sofie Jahn Bendorff und der Niederländer Colin Roelofs die Titel.



23. August
Perth Darts Masters - Tag 2
In der zweiten Runde der Perth Darts Masters waren die PDC Top Spieler wieder unter sich, alle Qualifikanten waren in der ersten Runde ausgeschieden.
Und so schlug James Wade knapp Peter Wright, Dave Chisnall besiegte Simon Whitlock, Phil Taylor beeindruckte gegen Raymond van Barneveld und Michael van Gerwen zeigte ein herausragendes Spiel gegen Paul Nicholson.
Morgen werden in den Halbfinalen Phil Taylor und Dave Chisnall aufeinandertreffen so wie Michael van Gerwen auf James Wade.Im Anschluss an die Halbfinale wird dann das Finale gespielt.
Zeitplan, Ergebnisse



22. August
Perth Darts Masters
Heute beginnen in Perth in Australien die Perth Darts Masters mit den Spielen der ersten Runde, in denen die 8 PDC Topspieler auf die 8 Qualifkanten aus dem ozeanischen Raum treffen. Das Turnier wird nicht live gestreamt, aber auf PDC kann man den ersten Tag über Updates verfolgen.
Teilnehmer, Zeitplan, Ergebnisse



Zuiderduin Masters
Das Feld der Zuiderduin Masters, die vom 5. - 7. Dezember ausgetragen werden, füllt sich zunehmend. Bei den Männern stehen sowohl die acht gesetzten Spieler als auch die acht ungesetzten Spieler fest, bei den Damen sind die beiden gesetzten Spielerinnen ebenfalls bekannt und werden bisher durch Deta Hedman ergänzt, auch bei den Jugendlichen steht mit Colin Roelofs der erste Teilnehmer bereits fest.
Teilnehmer, Zeitplan



20. August
Perth Darts Masters Draw
Die Perth Darts Masters sind das nächste Turnier der World Series of Darts der PDC und werden am kommenden Wochenende in Perth in Australien ausgetragen.
Dieses Mal sind neben acht PDC Topspielern - mit Paul Nicholson anstelle von Andy Hamilton - acht Qualifikanten aus dem ozeanischen Raum dabei, darunter auch die Brüder Kyle und Beau Anderson. Die Auslosung der ersten Runde hat heute statt gefunden.
Teilnehmer, Auslosung, Zeitplan



Flight School
In einem seiner ergänzenden Artikel zur Flight School macht sich George Silberzahn Gedanken zu der Phase des Wurfs vor dem Loslassen des Darts. In dieser Phase wäre es besonders wichtig, sich auf seinanvisiertes Ziel zu konzentrieren, statt sich von allem möglichen ablenken zu lassen...
Zurückziehen und Pausieren



Interview mit Paul Gillings
Paul Gillings, Begründer und Betreiber des englischen Darts Performance Centre, spricht in diesem Interview über seine Erfahrungen, die er in den Jahren seit des Bestehens seiner Coaching Seite mit Dartspielern und dem Sport überhaupt sammeln konnte. Dabei geht es natürlich auch Themen wie richtiges Training, richtige Einstellung, was man durch Niederlagen lernen kann und den Einsatz der Video Analyse.
Zum Interview



18. August
Antwerp Open
Die Antwerp Open, ein BDO/WDF Turnier wurden am Wochenende ausgetragen. Am Oche standen in den verschiedenen Events Spieler aus vielen Ländern Europas, so bei den Herren Doppeln auch die Huybrechts Brüder und Jelle Klaasen. Auch deutsche Spieler waren dabei, Ann Kathrin Wigmann erreichte mit einem Platz unter den letzten 16 der Damen Einzel die beste Platzierung.
Siegerin der Damen Einzel war Anastasia Dobromyslova, die im Finale Deta Hedman besiegte. Bei den Herren holte sich Jamie Hughes den Titel, er schlug im Finale Martin Adams. Jamie Huges war auch zusammen mit Paula Jacklin der Sieger der gemischten Doppel. Die Herren Doppel gewann das Doppel Joppe Balens/Jermaine Wattimena, die Damen Doppel das Doppel Lorraine Winstanley/Anastasia Dobromyslova.



The World

Sieger des dritten Turniers der World E-Dart Serie ist der Kroate Boris Krcmar, der im Finale den jungen Kanadier Shaun Narain besiegte. In den Halbfinalen standen Lourence Ilagan und Andy Vilamor, beide von den Philippinen.



16. August
Van Gerwen gewinnt Singapore Darts Masters
Sieger der ersten Singapore Dasrts Masters ist Michael van Gerwen. Er schlug im Finale Simon Whitlock mit 11:8. In den Halbfinalen standen Dave Chisnall und James Wade. Phil Taylor war in den Viertelfinalen überraschend gegen Dave Chisnall ausgeschieden.



The World
An diesem Wochenende findet das dritte Turnier der diesjährigen Turnier Serie in Shanghai in China statt. Neben vielen Spielern aus Asien werden erneut zahlreiche Spieler aus den USA und Kanada am Oche stehen und auch einige Europäer.
Turnier Information



15. August
Singapore Darts Masters
Heute beginnen die Singapore Darts Masters, das erste von drei World Series of Darts Turnieren, die die PDC im August veranstaltet. In Singapur stehen mit Peter Wright, James Wade, Simon Whitlock, Raymond van Barneveld, Phil Taylor, Dave Chisnall, Michael van Gerwen und Andy Hamilton lediglich Top Spieler der PDC am Oche, während es bei den beiden Turnieren in Australien auch australische Qaualifikanten geben wird.
Heute finden die Viertelfinale statt. Dabei treffen ab 12.30 britischer Zeit Peter Wright auf James Wade, Simon Whitlock auf Raymond van Barneveld, Phil Taylor auf Dave Chisnall und Michael van Gerwen auf Andy Hamilton.



12. August
Symptome von Stress
Stress gefährdet Fokus und Flow. Aber wie äußert sich eigentlich Stress? Eine Übersicht über die wichtigsten Symptome.
Symptome von Stress



BDO/WDF Rankings aktualisiert
Alle Rankings der BDO und der WDF wurden auf den neuesetn Stand gebracht.
BDO/WDF Rankings



BDO/WDF Ergebnisse
Deta Hedman und Alan Norris gewannen die BDO Winmau British Classic, Deta Hedman schlug dabei Lorraine Winstanley im Finale, Alan Norris Pip Blackwell. Bei diesem Turnier konnte auch Ted Hankey zum ersten Mal seit seiner Rückkehr zur BDO wieder Punkte fürs Ranking sammeln - er stand unter den letzten 16.

Bei den USA Dart Classic gewann Leonard Gates und Sandy Hudson die 501 Einzel Wettbewerbe, Sandy Hudson gewann auch das Damen Cricket. Bei den Herren ging der Sieg im Cricket Einzel an Darin Young.



8. August
Darts Performance Centre
In dieser beinahe sommerlichen Ausgabe der Coaching Klinik geht es darum, wie man vom Zuschauen lernen kann, in welchem Bereich Trinkhalme gute Hilfsmittel sein können und warum man auf einen "Sprint" zum Board verzichten sollte...
Coaching Klinik 24



5. August
Francis Hoenselaar beendet Karriere
Francis Hoenselaar, sicher eine der bekanntesten und erfolgreichsten Dartspielerinnen, muss ihre Karriere beenden. Sie hat sich bei einem Motorroller Unfall vor zwei Jahren eine Handverletzung zugezogen und gibt auf Grund dessen das Dart spielen jetzt ganz auf. Sie hatte sich schon vor einer aus internationalen Tunieren zurückgezogen.
Ihr Karriere Ende nehmen wir zum Anlass auf globaldarts ein Interview zu veröffentlichen, dass 2009 noch für darts1 während des Grand Slam enstanden ist.
Zum Interview



Neues von Ted Hankey
Ab dem 16. September wird Ted Hankey in Wolverhampton junge Dartspieler von 7 - 16 Jahren drei Monate lang einmal in der Woche in der Ted Hankey Darts Performance Academy unterrichten. Der Unterricht wird in zwei Altersgruppen aufgeteilt erteilt. Das Projekt findet in Zusammenarbeit mit Winmau statt und der Spieler, der sich am Ende des Kurses am meisten verbessert hat, wird ein Jahr lang von Winmau gesponsert werden und darf auch 2015 an den Winmau World Masters teilnehmen.
Das Ganze kostet 40 Pfund und wird von der BDO befürwortet.
Winmau



Belgium Open
Martin Phillips und Aileen de Graaf holten sich die Einzel Titel der diesjährigen Belgium Open. Ann-Kathrin Wigmann schied in den Viertelfinalen gegen Rachel Brooks aus. Bei den Turnieren der Jugendlichen siegten Colin Roelofs und Tamara van der Meirsch. Die gemischten Doppel gewannen James Wilson/Rachel Brooks, die Damen Doppel das Doppel Trina Gulliver/Zoe Jones und in den Herren Doppeln waren die Huybrechts Brüder erfolgreich.



4. August
Adam "Thorn" Smith beim WDF World Cup

Der Finaltag des WDF World Cup 2013 - wird Team USA den Team Wettbewerb gewinnen können? Und wird das Gastgeberland Kanada einen Finalsieg feiern können?
Der WDF World Cup 2013 - Teil 11



1. August
Grand Slam of Darts 2014
Die PDC hat jetzt den Zeitplan des diesjährigen Grand Slam bekanntgegeben, der vom 8. - 16. November in Wolverhampton ausgetragen werden wird.
Außerdem hat sie eine erste, noch unvollständige Teilnehmer Liste veröffentlicht. Anscheinend haben alle eingeladenen BDO Spieler die Einladung auch angenommen.
Grand Slam 2014



PDC Rankings
Der Order of Merit der PDc wurde nach dem World Matchplay aktualisiert.
PDC Rankings



Bulls Superleague Darts Eastern
Auch in der Bulls Superleague Darts Eastern wurde am letzten Wochenende gespielt.
Dort blieb Mensur Suljovic auch an diesem Wochenede der erfolgreichste Spieler und führt die Tabelle weiter. Mit 11 Punkten Rückstands folgt Zoran Lerchbacher auf dem zweiten Platz, noch vier Punkte zurück liegt Dietmar Burger auf Rang 3.
Das letzte Turnier Wochenende wird ebenfalls am 11./12. Oktober stattfinden.
Superleague Eastern



28. Juli
Bulls Superleague Darts Germany
Am Wochenende wurde das dritte Turnier Wochenende der Bulls Super League Darts Germany gespielt.
Besonders erfolgreich war an diesem Wochenende Kevin Münch, der nun mit 50 Punkten das Ranking anführt. Dicht auf den Fersen sind ihm Maik Langendorf und Max Hopp, alle drei dürften wohl sicher beim Finale im November dabei sein, wenn es um den Startplatz bei der PDC Weltmeisterschaft gehen wird. Andree Welge konnte an diesem Wochenende nicht teilnehmen.
Das letzte Turnier Wochenende wird am 11./12. Oktober stattfinden.
Superleague Germany



27. Juli
World Matchplay Finale

Phil Taylor konnte seinen World Matchplay Titel erfolgreich verteidigen. Er schlug Michael van Gerwen mit 18:9.
Das Finale entwickelte sich unerwartet einseitig. Ein müde und leicht verkrampft wirkender Michael van Gerwen konnte dem souverän auftretenden Phil Taylor in keiner Phase des Spiels gefährlich werden. Für Taylor war es der 15. World Matchplay Titel.
Bericht, Statistik



World Matchplay Galerie

Die Bilder der Galerie sind alle in der ersten und zweiten Runde des World Matchplay entstanden, während Global Darts live vor Ort war.
Galerie




26. Juli
World Matchplay Halbfinale
Im ersten Halbfinale des World Matchplay trafen Simon Whitlock und Michael van Gerwen aufeinander. Der Australier und der Niederländer lieferten sich bis zum 13:13 ein abolut ausgeglichenes Spiel. Erst dann konnte van Gerwen sich absetzen und gewann vier Legs in Folge zum Sieg. Im Finale wird er auf Phil Taylor treffen, der in einem noch engeren Spiel Gary Anderson mit 17:15 besiegte. Beide Spieler zeigten dabei eine herausragende Vorstellung.
Ergebnisse



25. Juli
World Matchplay Tag 7
Am 7. Tag des World Matchplay folgten die restlichen beiden Viertelfinale. Im ersten Spiel des Abends spielte ein brillanter Gary Anderson gegen eine reichlich ratlos wirkenden Adrian Lewis und zog mit einem 16:8 Sieg in die Halbfinale ein. Nachdem Wes Newton die ersten Legs des zweiten Viertelfinales gegen Phil Taylor gewonnen hatte, übernahm Taylor im eher glanzlosen Spiel das Kommando und dieses Mal gab es kein Comeback für Newton. So wird Taylor nach seinem 16:6 Sieg morgen in den Halbfinalen auf Gary Anderson treffen.
Ergebnisse
Bericht, Statistik



World Matchplay Tag 6
Am 6. Tag des World Matchplay wurden die ersten beiden Viertelfinale gespielt. Dabei trafen Michael van Gerwen und Dave Chisnall sowie Simon Whitlock und James Wade aufeinander. Dave Cisnall brachte Michael van Gerwen ziemlich ins Schwitzen, aber am Ende gewann der Niederländer das Spiel im 16:12 und zog in die Halbfinale ein. Dort wird er auch Simon Whitlock treffen, der James Wade mit 16:10 besiegte.
Ergebnisse



24. Juli
World Matchplay Tag 5
Der zweite Abend mit Spielen der zweiten Runde begann mit einem extrem engen Spiel zwischen Paul Nicholson und Lokalhelden Wes Newton. Wieder geriet Newton in Rückstand gegen einen sehr konzentriert spielenden Nicholson. Und wieder gelang Newton ein Comeback, das die Spiel in die Verlängerung zwang. Erneut bewies Newton Kampfgeist und setzte sich mit 15:13 gegen Nicholson durch. War das erste Spiel vor allem spannend gewesen, war das zweite Spiel vor allem durch eine hochklassige Vorstellung von Gary Anderson und Stephen Bunting beeindruckend. Anderson gewann mit 13:8. Dann folgte ein großartiger Auftritt von Phil Taylor gegen Michael Smith, den Taylor mit einem Neun-Darter krönte. Im letzten Spiel des Abends, dass nicht mehr recht zu fesseln wusste, schlug Adrian Lewis Mervyn King mit 13:8.
Ergebnisse



23. Juli
Der allererste "europäische Fußballspieler des Jahres"

In meinem zweiten Artikel zum World Matchplay bin ich unterwegs auf den Spuren des allerersten "europäischen Fußballspielers des Jahres", den rein geographisch gesehen einiges mit dem Dartsport verbindet...
Der allererste "europäische Fußballspieler des Jahres"



World Matchplay Tag 4
Am vierten Tag des World Matchplay fanden die ersten vier Spiele der zweiten Runde statt.
Zwei der Spiele waren vollkommen einseitig - James Wade schlug Richie Burnett mit 13:2, Michael van Gerwen Ian White mit 13:4. Weder Richie Burnett noch Ian White konnten dabei an ihre Leistungen aus der ersten Runde anknüpfen. Im ersten Spiel des Abends schlug Dave Chisnall Andy Hamilton mit 13:10. Im letzten Spiel des Abends trafen der mit ganz neuen Darts spielende Raymond van Barneveld und Simon Whitlock aufeinander.Während van Barneveld zu Beginn das Spiel beherrschte, gelang es Whitlock das Spiel zu drehen und am Ende noch mit 13:8 zu gewinnen.
Ergebnisse
Bericht, Statistik



22. Juli
Nach der Ersten Runde

Ich bin wieder in Blackpool und biete euch ein kurzes Zwischenfazit an, nachdem ich vor Ort die erste Runde verfolgt habe. Allerdings kann ich die Frage wer den Titel holen wird immer noch nicht beantworten!
Nach der Ersten Runde



21. Juli
World Matchplay - Dritter Tag
Heute wurden die letzten vier Spiele der ersten Runde gespielt.
Die ersten drei Spiele des Abends verliefen mehr oder weniger einseitig. Peter Wright fand überhaupt nicht ins Spiel und Stephen Bunting zog mit einem 10:6 Sieg in die zweite Runde ein. Noch blasser als Wright war Kim Huybrechts, der gegen Mervyn King nichts ausrichten konnte, und mit 10:4 verlor. Bärenstark präsentierte sich Adrian Lewis, der Andrew Gilding mit 10:0 überrollte. Erst im letzten Spiel des Abends wurde es spannend: Gary Anderson und Jamie Caven lieferten sich ein hochklassiges Kopf-an-Kopf Rennen, aus dem Anderson als Sieger hervorging.
Ergebnisse
Bericht, Statistik



Darts Performance Centre

Nachdem der Sonntagnachmittag eher ruhig verlaufen war, brachte der Abend doch Spannung, Überraschungen und einige bizarre Dinge mit sich...

Bet Victor World Matchplay 3



20. Juli
World Matchplay - Zweiter Tag, Abend
Die Abend Session begann mit gleich zwei denkbar knappen Spielen. Während sich Michael Smith schließlich mit 10:8 gegen Justin Pipe durchsetzen konnte, ging das Spiel zwischen den beiden Blackpooler Lokalhelden Wes Newton und Ronnie Baxter in die "Verlängerung". Dort gelang es dann aber Wes Newton auf Anhieb die nötigen zwei Legs Vorsprung zum 11:9 Sieg zu erzielen.
Die anderen beiden Spiele verliefen eher einseitig. Titelverteidiger Phil Taylor hatte kaum Probleme gegen Darren Webster, Raymond van Barneveld nur wenig mit seinem Landsmann Vincent van der Voort - zwei Mal 10:4.
Ergebnisse
Bericht, Statistik



World Matchplay - Zweiter Tag, Nachmittag
In der Nachmittags-Session am zweiten Tag des World Matchplays schieden mit Brendan Dolan und Robert Thornton überraschend zwei der gesetzten Spieler aus dem Turnier aus. Während Brendan Dolan gegen Richie Burnett nie wirklich im Spiel war, war das Spiel zwischen Paul Nicholson und Robert Thornton hart umkämpft. Am Ende gewann ein sehr emotionaler Paul Nicholson mit 10:8. In den anderen beiden Spiele gewannen mit Dave Chisnall und Andy Hamilton die gesetzten Spieler problemlos.
Ergebnisse
Bericht, Statistik



Darts Performance Centre

Der erste Tag hat sich so entwickelt, wie man es erwarten konnte. Was wird der Sonntag bringen??

Bet Victor World Matchplay 2




19. Juli
World Matchplay - Erster Tag
Die Erste Runde des World Matchplay begann mit Siegen für die gesetzten Spieler.
Im ersten Spiel des Abends zeigte der als Nummer 16 gesetzte Ian White eine fehlerlose Vorstellung und schlug Terry Jenkins mit 10:4. Etwas mehr Schwierigkeiten hatten Simon Whitlock und Michael van Gerwen, aber Kevin Painter verfehlte gegen Whitlock zu viele Doppelund Michael van Gerwen war für den gut spielenden Steve Beaton am Ende doch zu stark. Im letzten Spiel des Abends geriet James Wade durch Andy Jenkins Comeback ziemlich ins Schwitzen, zog aber doch mit einem 10:5 Sieg in die nächste Runde ein.
Ergebnisse
Bericht, Statistik



Darts Performance Centre

Das Darts Performance Centre wirft einen Blick auf das heute beginnende World Matchplay - wer wird es wohl in diesem Jahre gewinnen?

Bet Victor World Matchplay 1




WDF World Cup Youth
Gesamt Sieger der Jungen war das Team Netherlands, die Mädchen aus der Republik Irland waren die Gesamtsieger bei den Mädchen.
Die Jungen Einzel wurden von Colin Roelofs aus den Niederlanden, Team Netherlands gewann den Team Wettbewerb. Die Jungen Doppel wurden vom Doppel Rasmussen/Berge aus Dänemark gewonnen.
Die Mädchen Einzel gewann Robyn Byrne faus der Republik Irland und sie gewann als Doppel Byrne/Fox auch die Mädchen Doppel.
Die deutschen Jugendlichen schnitten leider schlecht ab, einziger Lichtblick war der Einzug des deutschen Jungen Doppels in die Halbfinale. Die Jungen belegten in der Gesamt-Tabelle den sechsten Platz, die Mädchen landeten auf dem letzten Platz.



18. Juli
World Matchplay
Morgen beginnt in Blackpool das Betvictor World Matchplay mit den ersten vier Spielen der ersten Runde. Dabei wird auch Michael van Gerwen, der von den Wettfirmen als Favorit auf den Turniersieg gehandelt wird, gegen Steve Beaton am Oche stehen.
Titelverteidiger Phil Taylor, den die Wettfirmen dicht hinter van Gerwen sehen, wird in der Abend Session am Sonntag sein erstes Spiel gegen Darren Webster absolvieren.
Teilnehmer, Zeitplan
Turnier Information



17. Juli
WDF Europe Cup Youth
Gestern Abend begann mit der Eröffnungsfeier der WDF Europe Cup in Wien.
Das deutsche Junioren Team besteht aus Janina Wunderlich, Lena Edge, Martin Schindler, Kevin Troppmann, Tim Simonsen und Marcus Kirchmann.




Dartoids World
In dieser ernsthaften Kolumne geht es um die Situation der amerikanischen Dartsports. Warum eigentlich gibt es bis heute keinen übergreifenden Verhaltens-Codex für Dartspieler, der von allen Dachverbänden gemeinsam getragen wird? Wie könnte man das und das Benehmen der Spieler in den Griff bekommen?
Amerika braucht eine nationale Dart Regulierungsbehörde



WDF America's Cup
Der WDF America's Cup fand dieses Mal in Tampa in Florida statt.
Der Team Wettbewerb wurden vom amerikanischen Team gewonnen, das im Finale Team Canada mit 8:3 besiegte. Die Einzeltitel holten sich die Kanadier Joanne Luke und Dave Cameron. Der Jugendtitel ging ebenfalls nach Kanada:Jaret Dion gewann das Jugend Turnier.



14. Juli
PDC Weltmeisterschaft
Als erster internationaler Qualifikant an der PDC Weltmeisterschaft 2015 steht jetzt der Neuseeländer Mark McGrath fest. Der in England geborene McGrath setzte sich in der Qualifikation der Darts Players New Zealand durch und schlug dabei unter anderen auch Rob Szabo, der im letzten Jahr für Neuseeland an der PDC Weltmeisterschaft teilnahm.
Zeitplan, Teilnehmer



EDO Ergebnisse
Am Wochenende wurden in Hull die EDO England National Singles und die England Masters gespielt.
Dabei holte sich Anastasia Dobromyslova beide Titel bei den Damen und Casey Gallagher der Mädchen. Die National Singles der Herren gewann Steve Carrett, den England Masters Titel bei den Herren holte sich Gary Robson. Bei den Jungen gewann George Cressey die England National Singles, Callan Rydz sicherte sich den England Masters Titel.
Die Damen Doppel der England Masters gewannen Lisa Ashton und Trina Gulliver, den Titel im Herren Doppel holten sich Robbie Green und Alan Norris.



WDF Ergebnisse
Sieger der australischen Central Coast Classic waren Jason Murdoch und Corrrine Hammond. Bei den Australian Grand Masters holten sich Craig Atze und Kim Kelly die Titel.



PDC Rankings
Natürlich haben sich wegen der European Darts Open der PDC Order of Merit und der Pro Tour Order of Merit erneut geändert. Die Rankings wurden auf den neuesten Stand gebrachte.
PDC Rankings



13. Juli
Peter Wright siegt in Düsseldorf
Peter Wright gewinnt die European Darts Open mit einem 6:2 Sieg gegen Simon Whitlock. Der Australier konnte lediglich während der ersten vier Legs mithalten, hatte dann aber Probleme seine Doppel zu treffen und Peter Wright holte sich verdient seinen ersten European Tour Sieg.
Wright war am Finaltag mit Siegen gegen Andy Hamilton und Kevin Painter ins Finale eingezogen, Whitlock hatte erst Dave Chisnall und dann Gary Anderson geschlagen.
Teilnehmer, Zeitplan, Ergebnisse
Bericht Finaltag



11. Juli
European Darts Open
Die European Darts Open, sechstes Turnier der PDC European Tour, beginnen heute in Düsseldorf. In der Nachmittags Session wird auf zwei Bühnen die erste Runde gespielt. anschließend werden in der Abend Session die als Nummer 9 - 16 gesetzten Spieler in der zweiten Runde gegen die Sieger antreten.
Eröffnet wird das Turnier auf der Hauptbühne mit dem Spiel zwischen Martin Schindler und Raymond van Barneveld. Michael Rosenauer wurde gegen Mensur suljovic ausgelost, Michael Hurtz wird gegen Stephen Bunting spielen und Arman Ertur steht gegen Rowby-John Rodriguez am Oche.
Teilnehmer, Zeitplan, Ergebnisse
Turnier Information



Qualifikationen European Darts Open
Gestern Abend fanden der European und der Host Nation Qualfier für die European Darts Open, die heute in Duesseldorf beginnen, statt.
Über den European Qaulifer qualifizierten sich unter anderen Raymond van Barneveld, Benito van de Pas und Mensur Suljovic für das Turnier. Michael Rosenauer, Michael Hurtz, Amann Ertur und Martin Schindler qualifizierten sich über den Host Nation Qualifier.



9. Juli
Darts Performance Centre

Wie hilfreich ist der so beliebte Drei-Dart-Durchschnitt wirklich? Oder gibt es vielleicht andere Werte, die mehr aussagen?

Coaching Klinik 23




7. Juli
PDC Developing Tour
Am letzten Wochenende fanden in Coventry je zwei Turniere der PDC Youth Tour und der PDC Challenge Tour statt.
Sieger der beiden Youth Tour Events am Samstag waren Dean Reynolds und Reece Robinson. Max Hopp spielte sich im ersten Event bis ins Finale. Die beiden Challenge Tour Turniere wurden von Mark Frost und Brett Claydon gewonnen.

Youth Tour
Challenge Tour



European Tour
Letzten Freitag fanden die UK Qualifikationen für die letzten beiden European Tour Events 2014 statt.
Dabei konnten sich unter anderen James Wade, Kevin Painter, Stephen Bunting und der junge Kanadier Shaun Narain sowohl für den European Darts Grand Prix in Sindelfingen als auch für die European Darts Trophy in Leizig qualifizieren.
Der European und der Host Nation Qualifier finden jeweils erst am Tag vor dem Turnierbeginn statt.



BDO Gold Cup
Wayne Warren und Trina Gulliver holten sich die Einzeltitel des BDO Gold Cup. Im Damen-Doppel setzten sich die Schwestern Zoe und Kim Jones durch, bei den Herren Doppeln das Doppel John Walton/Simon Birkett.



3. Juli
Ergänzungen Who is Who

Hier noch ein paar weitere Ergänzungen des Who is Who: Rob Szabo, Colin McGarry, Ian Moss, Ben Ward, Ann-Louise Peters und Sam Head.




World Matchplay
Die PDC hat jetzt auch den genauen Zeitplan des World Matchplays veröffentlich.
Eröffnet wird die Erste Runde, die über drei Tage gespielt wird, am Samstag, den 19. Juli mit dem Spiel zwischen Ian White und Terry Jenkins. Auch Michael van Gerwen wird bereits am ersten Tag des Turniers gegen Steve Beaton antreten, während Titelverteidiger Phil Taylor sein erstes Spiel in der Abensession am Sonntag gegen Darren Webster bestreiten wird.
Zeitplan



2. Juli
Adam "Thorn" Smith beim WDF World Cup

Am Tag nach dem großen Sieg des amerikanischen Teams bestimmen nicht nur die Darts Thorns Tag. Er lernt auch noch mehr von der kanadischen Kultur kennen.
Der WDF World Cup 2013 - Teil 10



PDC Rankings
Durch die Gibraltar Darts Trophy gab es wieder Veränderungen in den PDC Rankings. James Wade kehrte unter anderem im PDC Order of Merit auf den fünften Platz zurück.
PDC Rankings



30. Juni
World Matchplay

Nach der Gibraltar Darts Trophy stehen alle Teilnehmer am World Matchplay fest.
Die PDC hat jetzt die Namen der Teilnehmer und die Auslosung für die erste Runde veröffentlicht.
Teilnehmer, Auslosung erste Runde



29. Juni
Wade gewinnt Gibraltar Darts Trophy
James Wade holte sich mit einem 4:6 über Steve Beaton den Sieg bei der Gibraltar Darts Trophy. Wie in allen seinen Spielen an diesem Wochenende war Wade zunächst zurückgelegen. Er gewann dann aber fünf Legs in Folge und drehte das Spiel. Nach dem Spiel sagte er: "Dieser Sieg bedeutet mir mehr als als alle meine Siege bei TV Turnieren." Wade hatte sich über den UK Qualifier erst für das Turnier qualifizieren müssen
In den Halfinalen standen Michael Smith und Simon Whitlock.
Ergebnisse
Bericht



27. Juni
Gibraltar Darts Trophy
Heute Mittag beginnt in Gibraltar die Gibraltar Darts Trophy, das fünfte Turnier der PDC European Tour. Sie ist das letzte Turnier, das für die Qualifikation für das World Matchplay im Juli in Blackpool zählt. Das Turnier wird mit dem Spiel zwischen Adam Hunt und Ryan de Vreede eröffnet.
Ryan de Vreede gehört zu den Qualifikanten, die sich gestern über die europäische Qualifikation noch für das Turnier qualifizierten. Weitere europäische Qualifikanten sind unter anderem die Sieger des letzten European Turniers, Vincent van der Voort, der Belgier Kim Huybrechts und als einziger Deutscher Jyhan Artut. Über den Home Nation Qualifier qualifizierten sich Henry Zapata, Antony Lopez, Manuel Vilerio und Dyson Parody.
Teilnehmer, Zeitplan, Ergebnisse, Streams



25. Juni
Ablenkungen
Jeder Dartspieler hat bereits am eigenen Leib erfahren, wie Ablenkungen der Leistung schaden können.
In diesem kurzen Artikel findet man Informationen, wie man mit Ablenkungen fertig werden kann.
Wie bekomme ich Ablenkungen in den Griff?




WDF/BDO und PDC Rankings
Sowohl die WDF/BDO als auch die PDC Rankings wurden nach den letzten Turnieren auf den neuesten Stand gebracht.
WDF/BDO Rankings
PDC Rankings



23. Juni
Van der Voort gewinnt Austrian Darts Open
Vincent van der Voort holte sich zum ersten Mal seit 2011 wieder einen zum Ranking zählenden Titel, er besiegte im Finale der Austrian Darts Open Jamie Caven mit 6:5 und zeigte dabei seine beste Vorstellung des Turniers.
In den Halbfinalen standen Local Hero Mensur Suljovic und Peter Wright.
Ergebnisse
Bericht Finaltag



England Open
Wesley Harms und Anastasia Dobromyslova sind die Sieger der England Open. Wesley Harms setzte sich im Finale mit 7:2 gegen Scott Michtchell durch, Anastasia Dobromyslova schlug Aileen de Graaf mit 4:3.
Das Jugendfinale gewann Billy Holmes.



22. Juni
Austrian Darts Open - Zweite Runde
Fast die Hälfte der Zweit-Runden Spiele wurden von Qualifikanten gewonnen und Vincent van der Voort, Mensur Suljovic, Ronnie Baxter, John Part, Benito van de Pas, Stephen Bunting und Andy Smith zogen in die dritte Runde ein, während der nach Michael van Gerwens Absage als Nummer 1 gesetzte Gary Anderson die Liste der ausgeschiedenen gesetzten Spieler anführt. Die beste Leistung des Tages zeigte dabei Stephen Bunting, der dem als Nummer 4 gesetzten Dave Chisnall auch nicht den Hauch einer Chance ließ.
Streams, Spielplan, Ergebnisse



21. Juni
Austrian Darts Open - Erste Runde
Während Michael Rasztovits, Uwe Bacher und Max Hopp in der ersten Runde ausgeschieden sind, kamen Mensur Suljovic, Bernd Roith und Rowby-John Rodriguez eine Runde weiter. Größere Überraschungen gab es in der ersten Runde des Turniers nicht, in allen Spielen kamen die als stärker einzuschätzenden Spieler weiter, wobei Terry Jenkins den besten Eindruck hinterließ.
Michael van Gerwen musste seine Teilnahme am Turnier wegen einer erneut aufgetretenen Knöchelverletzung absagen, so dass sein Gegner Dean Winstanley kampflos in die dritte Runde einzog wo er auf Wes Newton treffen wird..
Streams, Spielplan, Ergebnisse



England Open
Auch die England Open der EDO finden an diesem Wochenende statt.
Für dieses Turnier gibt es einen Livestream, in dem am Samstag und Sonntag ausgewählte Spiele gezeigt werden.



20. Juni
Austrian Darts Open
Heute beginnen in Salzburg die Austrian Darts Open.
Heute wird die Erste Runde gespielt, in der die Qualifikanten gegeneinander um den Einzug in Runde Zwei kämpfen, wo die Sieger morgen auf die Top 16 des Pro Tour Order of Merit antreten werden. Die österreichischen Qualifikanten Rowby-John Rodriguez, Michael Rasztovits, Uwe Bacher und Mensur Suljovic werden in der Ersten Runde gegen Dirk van Duijvenbode, John Henderson, Dean Winstanley und Dennis Smith antreten, Bernd Roith und Max Hopp bekommen es mit den Niederländer Salmon Renyaan und mit Terry Jenkins zu tun.
Das Turnier beginnt um 15 Uhr Ortszeit und wird auf PDCTV sowie von diversen Wettfirmnen live gestreamt.
Streams, Spielplan, Ergebnisse



Qualifikationen Austrian Darts Open
Gestern fanden in Salzburg die European und die Host Nation Qualifikation für die Austrian Darts Open statt.
Für Gastgeberland Österreich qualifizierten sich Rowby-John Rodriguez, Michael Rasztovits, Uwe Bacher und Mensur Suljovic. Unter den europäischen Qualifikanten sind neben Niederländern wie Vincent van der Voort und Christian Kist auch die beiden Deutschen Bernd Roith und Max Hopp.
Teilnehmer



18. Juni
PDC in Nordamerika
In diesem Jahr wird es anscheinend keine Neuauflage der PDC North America Tour geben. Stattdessen findet vom 22. - 24. August in Kingston, Ontario, Kanada das PDC Spectacular statt, an dem 32 Teilnehmer aus vier im Rahmen des Turniers gespielten Qualifikationen teilnehmen werden. Der Turnier Sieger qualifiziert sich für die erste Runde der PDC Weltmeisterschaft. Möglicherweise werden darüberhinaus zusätzlich amerikanische Spieler zur Weltmeisterschaft eingeladen.



World Matchplay
Das nächste Major Turnier der PDC wird das World Matchplay sein, das vom 19. - 27. Juli in Blackpool stattfinden wird. Vor dem Stichtag finden jetzt lediglich noch die beiden European Tour Events in Salzburg und in Gibraltar statt.
Hier ein Überblick, welche Spieler nach dem heutigen Stand für das Turnier qualifiziert wären.
World Matchplay



The World
Der Japaner Haruki Muramatsu gewann das zweite Turnier der diesjährigen World E-Dart Turnierserie, das letztes in La Rochelle in Frankreich ausgetragen wurde. Für das Turnier hatten sich 256 Teilnehmer angemeldet, darunter außer Muramatsu auch noch weitere Spieler, die zuvor am PDC World Cup teilgenommen hatten wie die Amerikaner Larry Butler und Darin Young und der junge Kanadier Shaun Narain, der Muramatsus Final Gegner war. In den Halbfinalen standen Raymond Carver und Larry Butler.
The World



European Darts Open
Die European Darts Open, die am Wochenende vor dem World Matchplay in Duesseldorf ausgetragen werden, haben einen gegenüber anderen European Tour Events der PDC leicht veränderten Zeitplan.
Die erste Runde wird am Freitag, dem 11. Juli in der Nachmittags-Session auf zwei Bühnen gespielt, so dass am Freitag Abend bereits die Zweitrunden Spiele der als Nummer 9 - 16 gesetzten Spieler folgen werden. Am Samstag finden in der Nachmittags Session die restlichen Zweit Runden Spiele statt, am Abend wird die Dritte Runde gespielt. Am Sonntag gibt es dann nur eine Nachmittags Session, in der Viertelfinale, Halbfinale und Finale ausgetragen werden.
European Darts Open



16. Juni
German Masters
Am Wochenende wurden in Kirchheim die German Masters gespielt.
Die Team Wettbewerbe am Samstag wurden vom Herren Team aus Berlin und vom Damen Team aus Nordrhein Westfalen gewonnen. Da das Team aus Berlin auch bei den Damen das Finale erreichte, ging der Länderpokal an Berlin.
Am Sonntag standen dann die Einzel Wettkämpfe auf dem Programm. Bei den Herren gewann Jyhan Artut, bei den Damen Irina Armstrong, bei den Mädchen Lea Wüllner und bei den Jungen Martin Schindler.



Eintrittskarten PDC Weltmeisterschaft
Ab heute können die Abonnenten von LivePDCTV Eintrittskarten für die PDC Weltmeisterschaft 2015 erwerben. Am nächsten Montag beginnt dann der allgemeine Verkauf. Wie auch schon im letzten Jahr ist See Tickets die offizielle Kartenverkaufsstelle und die PDC hat noch einmal darauf hingewiesen, dass man die Karten nur dort erwerben sollte.



PDC Rankings
Nach den Players Championships 11 und 12 am letzten Wochenende wurde der Order of Merit und der Pro Tour Order of Merit aktualisiert.
PDC Rankings



Anderson und Whitlock siegen in Coventry
Sieger der beiden Players Championships am Wochenende in Coventry sind Gary Anderson und Simon Whitlock.
Gary Anderson gewann das 11. Players Championship am Samstag und schlug dabei im Finale seinen schottischen Landsmann Robert Thornton. Die Halbfinale erreichten Ronny Huybrechts und Joe Cullen. Das 12. Players Championship am Sonntag wurde von Simon Whitlock gewonnen, der im Finale James Wade besiegte. In den Halbfinalen standen Michael van Gerwen und Brendan Dolan.
Ergebnisse
Pro Tour



13. Juni
PDC Weltmeisterschaft 2015
Die PDC hat heute die ersten Details zur PDC Weltmeisterschaft 2015 bekanntgegeben.
Die Weltmeisterschaft wird vom 18. Dezember 2014 bis zum 4. Januar 2015 mit der üblichen Pause über die Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel stattfinden. Insgesamt hat sich das Preisgeld des dieses Mal vom Wettanbieter William Hill gesponserten Turniers erhöht, wobei das Preisgeld für den Sieger und die Teilnehmer an der Preliminary Round gleich bleiben wird. Die Teilnehmer, die dazwischen platziert sind, werden mehr Preisgeld bekommen als in den letzten Jahren.
Zeitplan
Turnier Information und Preisgeldübersicht



Pro Tour Wochenende
Heute beginnt in der Ricoh Arena in Coventry ein weiteres Pro Tour Wochenende.
Heute abend findet die UK Qualifikation für das sechste Event der European Tour - die European Darts Open - statt, am Samstag und Sonntag werden dann die Players Championships 11 und 12 gespielt.
Teilnehmer, Ergebnisse



12. Juni
Darts Performance Centre

In der Fortsetzung der letzten Coaching Klinik, geht es dieses Mal darum, dass man seine gesamte Aufmerksamkeit auf sein Ziel fokussieren und sollte und um die Bedeutung eines geschmeidigen Abwurfs.

Coaching Klinik 22




Adam "Thorn" Smith beim WDF World Cup

Natürlich musste der sensationelle Sieg des amerikanischen Teams über das sonst so dominante englische Team entsprechend gefeiert werden!
Der WDF World Cup 2013 - Teil 9




10. Juni
WDF/BDO Ergebnisse
Sieger der BDO Pontins International Open 2014 sind Deta Hedman - die im Finale Anastasia Dobromyslova schlug, Martin Adams, der Tony O'Shea besiegte, und der jugendliche Waliser Rhys Griffin.
Die Niederländer Aileen de Graaf und Remco van Eijden sind die Sieger der disjährigen Swiss Open. Der Jugendtitel ging ebenfalls an einen Niederländer - an Javanico Jansen.
Die neuseeländischen Canterbury Open wurden von Greg Moss und Tina Osborne gewonnen.



Team Niederlande gewinnt PDC World Cup
Turnier Favorit Team Niederlande gewann das Finale des PDC World Cup mit einem 3:0 Sieg über Team England. Michael van Gerwen schlug dabei sowohl Phil Taylor als auch Adrian Lewis, Raymond van Barneveld holte sich einen Sieg über Adrian Lewis.
Das niederländische Team hatte zuvor am Finaltag erst gegen Team Belgien und dann im Halbfinale gegen Team Nord Irland gewonnen, die Engländer waren mit Siegen über Süd Afrika und über Australien ins Finale eingezogen.
Bericht Finale



Interview mit Jyhan Artut
Als Einstimmung auf den PDC World Cup, der morgen in Hamburg beginnen wird, ein Interview mit Jyhan Artut, der seit der ersten Auflage des Turniers 2010 jedes Mal Teil des deutschen Teams ist.
Dieses Mal wird er zusammen mit Andree Welge am Oche stehen.
Zum Interview



7. Juni
PDC World Cup - Tag 1
Das deutsche Team ist leider bereits am ersten Tag des Turniers gegen das starke Team aus Süd Afrika aus dem Turnier ausgeschieden. Die beiden favorisierten Teams - Team England und Team Niederlande hatten mit ihren Gegener aus Thailand bzw. Italien keine Probleme und zogen in die zweite Runde ein. Neben Deutschland sind auch die gesetzten Teams aus Finnland, Kanada und der Republik Irland bereits ausgeschieden, überraschend weiter sind Team Polen und Team Singapur.
Bericht Tag 1



6. Juni
PDC World Cup
Heute beginnt in Hamburg der PDC World Cup.
Die erste Runde wird in einer Nachmittags - und einer Abendsession ausgetragen. Während das deutsche Team bereits am Nachmittag gegen Südafrika spielen wird, treten die Turnier Favoriten erst in der Abendsession ans Oche.
PDC World Cup, Zeitplan, Ergebnisse



4. Juni
Dartoids World
Wie nicht anders zu erwarten erlebt Dartoid auch bei seiner Reise durch Asien manches Abenteuer. Damit allerdings hätte noch nicht einmal er nicht gerechnet:
Stefan Lord versuchte mit zu töten!



Bulls Super League Eastern
Auch die Bulls Superleague Eastern hat inzwischen ihren zweiten Spieltag absolviert.
Wie auch im letzten Jahr dominiert Mensur Suljovic das Geschehen und führt die Tabelle bereits mit 10 Punkten Vorsprung auf Zoran Lerchbacher an.
Bulls Super League Eastern



2. Juni
PDC Challenge Tour
Am Sonntag wurden in Wigan zwei weitere Turniere der PDC Challenge Tour gespielt.
Im ersten Event holte sich Alan Tabern gegen Luke Woodhouse seinen dritten Challenge Tour Sieg des Jahres. Im zweiten Turnier ging der Sieg an Jay Foreman, der im Finale Max Hopp knapp mit 5:4 schlagen konnte.
Challenge Tour



PDC Youth Tour
Am Samstag spielte die PDC Youth Tour zwei Turniere in Wigan.
Adam Hunt holte sich mit einem 4:3 Sieg über Rowby-John Rodriguez seinen dritten Sieg auf der Youth Tour. Im zweiten Event gewann Nick Kenny das Finale mit 4:1 gegen Sam Hewson.
Youth Tour



PDC World Cup
Die PDC hat jetzt den genauen Zeitplan des PDC World Cup bekanntgegeben, der ab Freitag, dem 6. Juni in Hamburg ausgetragen wird.
Das Turnier wird am Freitagnachmittag mit dem Spiel zwischen dem finnischen und dem polnischen Team eröffnet. Auch das deutsche Team Artut/Welge spielt in der Nachmittags Session gegen Team Südafrika. Am Abend wird dann unter anderen Titelverteidiger Team England gegen das Team aus Thailand spielen.
PDC World Cup, Zeitplan



Van Gerwen gewinnt Dubai Darts Masters
Michael van Gerwen konnte die Dubai Darts Masters auch in diesem Jahr gewinnen - er besiegte im Finale Peter Wright mit 11:7.
Van Gerwen hatte sich mit Siegen über James Wade und Adrian Lewis ins Finale gespielt, während Wright zunächst Phil Taylor und dann Dave Chisnall aus dem Turnier warf.



28. Mai
Dubai Darts Masters
Die Dubai Duty Free Darts Masters werden von morgen an bis Freitag ausgetragen.
Titelverteidiger Michael van Gerwen wird dabei morgen gegen James Wade antreten, Adrian Lewis gegen Raymond van Barneveld, Simon Whitlock gegen Dave Chisnall und Phil Taylor gegen Peter Wright. Am Freitag folgen dann die Halbfinale und das Finale.
Das Turnier kann über den offiziellen PDC Stream live verfolgt werden.



PDC Rankings
Nach den Players Championships am letzten Wochenende wurde der Order of Merit und der Pro Tour Order of Merit aktualisiert.
PDC Rankings



WDF Ergebnisse
Sieger der Finish Open waren Jeffrey de Graaf aus den Niederlanden und die Schwedin Anna Forsmark. Den Jugendtitel holte sich der Schwede Matthias Flodin.
Die Hungarian Open wurden von Paul Coughlin aus Schottland und der Ungarin Veronika Ihasz gewonnen. Die Titel bei den Jugendlichen gingen an den Österreicher Franko Giuliani und die Ungarin Vivien Czipo.
Sieger der Lithunian Open waren der Lette Madars Razma und die Finnin Lumi Silvan.



26. Mai
Darts Performance Centre

Die Coaching Klinik gibt Ratschläge, wie man seine Nervosität in den Griff bekommen kann und stellt "Golfball-Schäfte" vor.

Coaching Klinik 21




Wright und Jenkins Sieger in Crawley
Peter Wright und Terry Jenkins gewannen die beiden Players Championships des Wochenendes in Crawley.
Am Samstag schlug Peter Wright im Finale Justin Pipe, Benito van de Pas und Jamie Caven standen in den Halbfinalen. Am Sonntag holte sich Terry Jenkins zum ersten Mal seit zwei Jahren wieder einen Titel, im Finale schlug er Stephen Bunting mit 6:3. Die Halbfinale erreichten Justin Pipe und Andy Hamilton. Johnny Haines warf in der dritten Runde gegen Jelle Klaasen einen Neun-Darter.
Beim UK Qualifier für die Gibraltar Darts Trophy qualifizierten sich unter anderen Richie Burnett, Wes Newton und Kevin Painter für das Turnier.
Ergebnisse



Polish Open/Police Masters

Die Titel der Polish Open gingen in diesem Jahr an Alan Norris, Aileen de Graaf, Kyana Fraunefelder und Maikel Verberk. Geert de Vos warf in den Halbfinalen einen Neun-Darter.
Sieger der Police Masters waren Scott Waites, ebenfalls Aileen de Graaf, Michelle Verberk und wieder Maikel Verberk.



23. Mai
Pro Tour Wochenende in Crawley
An diesem Wochenende werden in Crawley die Players Championships 9 und 10 gespielt.Phil Taylor hat für das Wochenende nicht gemeldet, sonst dürften alle Top Spieler am Oche spielen.
Das Wochenende beginnt bereits heute Abend mit der UK Qualifikation für das fünfte Turnier der European Tour - der Gibraltar Darts Trophy.
Teilnehmer, Ergebnisse



22. Mai
Van Barneveld gewinnt Premier League
Raymond van Barneveld setzte sich in einem rein niederländischen Finale gegen Michael van Gerwen mit 10:6 durch und holte sich zum ersten Mal den Premier League Titel. Van Barneveld war seit 2006 bei jeder Premier League dabei, hatte aber bisher nie das Finale erreicht. Heute schlug er erst im Halbfinale Phil Taylor mit 8:5 und gewann dann das hochklassige Finale, in dem beide Spieler einen Durchschnitt von über 100 hatten und insgesamt 11 180er warfen, Dank seiner besseren Doppelquote von beinahe 59 Prozent.
Van Gerwen war mit einem 8:7 Sieg über Gary Anderson ins Finale eingezogen.
Ergebnisse
Bericht und Statistik



Keegan Brown neuer PDC Unicorn World Youth Champion
Der Engländer Keegan Brown gewann das Finale der PDC Unicorn World Youth Championship, das nach den Halbfinalen der Premier League in der O2 Arena in London gespielt wurde. Er schlug den Österreicher Rowby-John Rodriguez mit 6:4. Rodriguez hatte zunächst geführt, dann aber zuviele Chancen liegen lassen.
PDC Unicorn World Youth Championship



21. Mai
Premier League
Morgen finden in London die Play-Offs der diesjährigen Premier League statt.
Das Spiel zwischen Michael van Gerwen und Gary Anderson wird den Abend eröffnen, danach spielt Phil Taylor gegen Raymond van Barneveld. Für die Wettfirmen geht Titelverteidiger Michael van Gerwen als Favorit in die Play-Offs.
Vor dem Finale der Premier League wird noch das Finale der PDC Unicorn World Youth Championship gespielt.
Spielplan, Ergebnisse



19. Mai
Welsh Open
Sieger der diesjährigen Open sind Anastasia Dobromyslova und Martin Adams.
Anastasia Dobromyslova schlug im Finale Deta Hedman mit 5:2, Martin Adams setzte sich mit 6:2 gegen Gary Robson durch.




PDC Challenge Tour
Auch auf der PDC Challenge Tour wurden am Wochenende zwei weitere Events gespielt.
Beim ersten Turnier holte sich Alan Tabern seinen zweiten Sieg des Jahres und übernahm damit die Tabellenführung. Das zweite Turnier gewann Alex Roy.

PDC Challenge Tour



PDC Youth Tour
Am Wochenende wurden zwei weitere Events der PDC Youth Tour gespielt.
Das erste Turnier wurde von Dimitri van den Bergh gewonnen, der sich dieses Jahr auf der Youth Tour bereits einen Sieg geholt hatte. Im zweiten Turnier setzte sich der ehemalige PDC Unicorn Jugend Weltmeister James Hubbard gegen die Konkurrenz durch.
PDC Youth Tour



Bulls Superleague Germany
Am Wochenende fand das dritte Wochenende der Bulls Superleague Germany statt.
Dominierender Spieler war Kevin Münch, der 14 Siege erzielen konnte und damit den beiden Tabellenführern Maik Langendorf und Max Hopp, die jeweils 36 Punkte auf dem Konto haben, mit jetzt 35 Punkten dicht auf den Fersen ist. Andree Welge folgt mit 34 Punkten auf dem vierten Platz der Tabelle. Karsten Koch-Weikert hatte aus beruflichen Gründen nicht am Wochenende teilnehmen können.
Bulls Superleague Germany



16. Mai
PDC World Cup
Die Auslosung für die erste Runde des PDC Worldcup hat stattgefunden.
So wird unter anderem Titelverteidiger Team England auf das Team aus Thailand treffen. Das als Nummer 2 gesetzte niederländische Team wird gegen Team Italien spielen. Das deutsche Team hat Team Südafrika zugelost bekommen, sicher keine ganz einfache Aufgabe.
PDC World Cup



15. Mai
Premier League
Phil Taylor und Gary Anderson qualifizierten sich mit Siegen über Robert Thornton und Raymond van Barneveld am letzten Spieltag der Premier League für die Play Offs. Peter Wright hingegen verlor gegen Michael van Gerwen und hat es nicht in die Play Offs geschafft. Im ersten Spiel des Abends besiegte Adrian Lewis Dave Chisnall und beendete so seine Premier League Saison noch versöhnlich.
In den Play Offs, die nächsten Donnerstag in der O2 Arena in London gespielt werden, treffen also Phil Taylor und Raymond van Barneveld aufeinander und Titelverteidiger Michael van Gerwen wird gegen Gary Anderson antreten.
Spielplan, Tabelle, Ergebnisse



13. Mai
PDC World Cup
Die PDC hat heute die ersten Details des PDC World Cups bekannt gegeben, der in diesem Jahr vom 6. bis 8. Juni in Hamburg ausgetragen.
In diesem Jahr wird das Teilnehmerfeld auf 32 Teams erweitert, von denen 16 gesetzt und die anderen 16 ungesetzt sind. Diese werden gegeneinander ausgelost. Das Turnier wird ab der ersten Runde im Knockout Format gespielt. Die Auslosung wird am 15. Mai stattfinden.
Team Deutschland wird wie im letzten Jahr aus Andree Welge und Jyhan Artut bestehen und ist als Nummer 9 gesetzt.
PDC World Cup



12. Mai
Bulls Münsterland Trophy und Classics
Die beiden Turniere wurden am Wochenende ausgetragen und bei beiden wurden WDF, BDO und DDV Rankingpunkte vergeben.
Bei der Bulls Münsterland Trophy am Samstag siegten Rick Hofstra und Deta Hedman. Bei den Bulls Classic am Sonntag holten sich Scott Mitchell und Lisa Ashton die Titel. Bei den Jugendturnieren gab es mit Lena Edge und Martin Schindler zwei deutsche Sieger.



9. Mai
Premier League
Auch nach dem 14. Spieltag kämpfen Phil Taylor, Gary Anderson und Peter Wright weiter um die letzen beiden Play Off Plätze. Anderson und Taylor haben nach dem Sieg über Dave Chisnall bzw. dem Unentschieden gegen Peter Wright jetzt beide mit 18 Punkten einen Punkt Vorsprung auf Peter Wright, der nächste Woche mit Michael van Gerwen einen besonders schweren Gegener hat.
Im Aufeinandertreffen der beiden Niederländer setzte sich van Gerwen gegen Raymond van Barneveld durch und Adrian Lewis holte sich gegen Robert Thornton seinen vierten Saison Sieg und steht jetzt auf Platz 6 der Tabelle.
Bericht



8. Mai
WDF/BDO Ergebnisse
Sieger der Estonia Open waren der Belgier Geert De Vos und die Finnin Kirsi Viinikainen. Die neuseeländischen North Island Masters wurden von Craig Pullen und Sha Hohipa gewonnen.
Deta Hedman gewann sowohl das Damenturnier der Denmark Masters als auch das der Denmark Open. Bei den Herren gingen die Titel an Jeffrey de Graaf und Alan Norris. Die Turniere der Jugendlichen bei den Denmark Masters wurden von Samantha Krop und Jaimy van Bavel gewonnen, Sieger der Jugendturniere der Denmark Masters waren Sofie Jahn Bendorff und Berry van Peer.



PDC Rankings
Nach den beiden Players Championships ergaben sich Veränderungen im PDC Order of Merit und im Pro Tour Order of Merit. Außerdem wurde der Scandinavian Order of Merit aktualisiert.
PDC Rankings



7. Mai
Ostergewinnspiel

Wir haben einen Sieger: Simon Metzger hat die Phil Taylor Darts gewonnen und bekommt sie in den nächsten Tagen zugschickt.
Vielen Dank allen Teilnehmern, sowohl die ursprüngliche Frage als auch die Stichfrage wurden von vielen richtig beantwortet, so dass am Schluss das Los entscheiden musste.



Premier League Darts
Am 14. und vorletzten Spieltag reist die Premier League morgen nach Newcastle.
Vielleicht bringt dieser Spieltag die endgültige Entscheidung über die Teilnehmer an den Play Offs. Noch sind fünf Spieler im Rennen. Gary Anderson wird zu Beginn auf Dave Chisnall treffen, der seine Hoffnungen auf einen Platz unter den Top Vier begraben musste. Im zweiten Spiel treffen mit Robert Thornton und Adrian Lewis zwei Spieler auf einander, die ebenfalls keine Chance mehr haben. Im dritten Spiel treffen Phil Taylor und Peter Wright aufeinander, die momentan auf den Plätzen drei und vier der Tabelle stehen. Das Spiel zwischen den beiden Spitzenreitern, Michael van Gerwen und Raymond van Barneveld beschließt den Abend.
Spielplan, Tabelle, Ergebnisse



5. Mai
Thornton Sieger in Wigan
Robert Thornton gewann beide Players Championships des Wochenendes.
Am Samstag schlug er im Finale Keegan Brown, Gary Anderson und Peter Wright standen in den Halbfinalen. Am Sonntag war Thorntons Finalgegner Terry Jenkins - beide Spieler hatten dabei ein Durchschnitt von über 105 -, die Halbfinalen erreichten Simon Whitlock und Stephen Bunting.
Teilnehmer, Ergebnisse



Austrian Darts Open
Alle der Top 16 Spieler des Pro Tour Order of Merit werden wohl an den Austrian Darts Open teilnehmen - unter anderen auch Michael van Gerwen, Gary Anderson und Phil Taylor.
Beim UK Open Qualifier am letzten Freitag konnten sich neben anderen Spielern auch Dean Winstanley, Terry Jenkins und John Part für das Turnier qualifizieren. Der European Qualifier und der Host Nation Qualifer werden erst am Freitag vor Turnierbeginn, dem 19. Juni, in Salzburg stattfinden.
Teilnehmer, Zeitplan



2. Mai
Pro Tour Wochenende Wigan
An diesem Wochenende findet in Wigan ein weiteres Pro Tour Wochenende statt.
Bereits heute findet zunächst der UK Qualifier für das nächste Turnier der European Tour - die Austrian Darts Open - statt. Am Samstag und Sonntag folgen die Players Championships 7 und 8. Von den deutschen Tour Card Inhaben wird lediglich Tomas Seyler in Wigan sein.



Premier League
Während nach dem 13. Spieltag der Premier League entschieden ist, dass neben Robert Thornton auch Dave Chisnall und Adrian Lewis keine Chance mehr haben, in die Play-Offs einzuziehen, kämpfen die restlichen fünf Spieler weiter um die vier Plätze unter den Top Vier. Michael van Gerwen und Raymond van Barneveld haben dabei mit je 20 Punkten die besten Chancen. Phil Taylor steht jetzt mit 17 Punkten auf Platz drei der Tabelle, Peter Wright und Gary Anderson folgen mit je 16 Punkten auf den Plätzen 4 und 5.
Bericht und Statistik



30. April
Premier League
An ihrem 13. Spieltag macht die Premier League morgen in Birmingham Station. Noch einmal stehen fünf Spiele auf dem Programm - dieses Mal sind es Phil Taylor und Dave Chisnall, die je zwei Mal am Oche stehen.
Dave Chisnall eröffnet den Spieltag gegen Robert Thornton, gefolgt vom Klassiker zwischen Phil Taylor und Raymond van Barneveld. Dann tritt Gary Anderson im Kampf um einen Platz in den Play Offs gegen Titelverteidiger Michael van Gerwen an. Adrian Lewis und Peter Wright treten im vierten Spiel gegeneinander an, bevor das Spiel zwischen Phil Taylor und Dave Chisnall den Abend beschließen wird.
Spielplan, Tabelle, Ergebnisse



Adam "Thorn" Smith beim WDF World Cup

In seinem achten Artikel berichtet Adam "Thorn" Smith über einen weiteren persönlichen Höhepunkt des Turniers, der eine echte Sensation war.
Der WDF World Cup 2013 - Teil 8




29. April
Weitere Ergänzungen Who is Who

Immer wieder sind Ergänzungen des Who is Who nötig. Heute sind es Fallon Sherrock, John Michael, Karin Krappen, Jeroen Geerdinck und Rick Hofstra.





28. April
SDC Tour
Die starken Finnen dominierten auch das zweite Wochenende der Scandinavian Tour, das in Schweden stattfand. Alle drei Events wurden von einem finnischen Spieler gewonnen. Sieger der Swedish Darts Masters war Jani Haavisto, Sieger der Swedish Darts Masters Marko Kantele und die Swedish Darts Open wurden von Jarkko Komula gewonnen, der jetzt auch den SDC Order of Merit anführt.
SDC Tour



PDC Development Tour
Am Wochenende wurden sowohl auf der PDC Challenge Tour als auch der PDC Youth Tour in Wigan je zwei Turniere gespielt.
Beide Turniere der Challenge Tour wurden von Colin Fowler, einem 51jährigen aus Birmingham gewonnen, der sich damit auch an die Spitze der Rangliste setzte.
Auch bei den Turnieren der Youth Tour holten sich zwei Spieler ihre ersten Turniersiege: Sam Hewson und George Killington.
Max Hopp spielte alle vier Turniere des Wochenendes, schied drei Mal in der dritten Runde aus und stand beim zweiten Youth Tour Turnier im Finale.
Challenge Tour
Youth Tour



DDV Ranglisten
Die Ranglisten des DDV wurden aktualisiert.
DDV Ranglisten



25. April
Premier League
Während Michael van Gerwen und Raymond van Barneveld nach Siegen in Machester ihren Platz in den Play Offs schon fast sicher haben, hat Robert Thornton, der gestern einmal verlor und im zweiten Spiel Unentschieden spielte, keine Chance mehr auf einen Platz unter den Top Vier.
Gary Anderson, der gestern ebenfalls zwei Mal am Oche stand und zwei Mal 6:6 spielte, hat genau wie Phil Taylor 14 Punkte und Peter Wright sicherte mit seinem Sieg über Thornton seinen dritten Tabllenplatz ab.
Bericht und Statistik



24. April
Premier League
Heute reist die Premier League zu ihrem 12. Spieltag nach Manchester.
Wieder werden fünf Spiele gespielt, wobei heute Robert Thornton und Gary Anderson je zwei Spiele absolvieren müssen. Dabei eröffnet Robert Thornton gegen Peter Wright den Abend. Als zweites spielt Gary Anderson gegen Phil Taylor. Anschließend spielen Raymond van Barneveld gegen Adrian Lewis und Michael van Gerwen gegen Dave Chisnall. Abschließend treten Gary Anderson und Robert Thornton gegeneinander an.
Ergebnisse, Tabelle



Ranglisten aktualisiert
Durch diverse Turniere gab es Veränderungen in den Ranglisten der PDC und der BDO. Die Ranglisten wurden entsprechend aktualisiert.
BDO/WDF Ranking
PDC Ranking



22.April
Taylor gewinnt German Darts Masters
In einem spannenden Finale schlug Phil Taylor bei den German Darts Masters Michael van Gerwen mit 6:4. Taylor hatte am Finaltag Dave Chisnall, Michael Smith und Stephen Bunting überzeugend geschlagen während sich Michael van Gerwen mit Siegen über David Pallett, Steve Beaton und Adrian Lewis ins Finale gespielt hatte.
Ergebnisse
Bericht, Statistik



Oster Gewinnspiel

Dank der Firma Target können wir in einem Oster Gewinnspiel ein Set der neuen Phil Taylor Target Darts verlosen.
Teilnahmebedingungen und zu beantwortende Fragen findet ihr hier:
Oster Gewinnspiel




19. April
German Darts Masters
Heute beginnen in Berlin die German Darts Masters mit der Nachmittags- und der Abendsession der Ersten Runde in der die Qualifikanten aufeinandertreffen.
Gestern fanden in Berlin die nationale deutsche und die europäische Qualifkation für das Turnier statt. Dabei qualifizierten sich Jyhan Artut, Max Hopp, Andree Welge und Marcel Hausotter als deutsche Teilnehmer. Unter den europäischen Qualifikanten sind Raymond van Barneveld, Vincent van der Voort und die beiden Finnen Jarkko Komula und Jani Haavisto.
Teilnehmer, Zeitplan, Ergebnisse



16. April
Uniboffin
In seinem ersten Technik Spotlight hat Uniboffin Phil Taylors Technik unter die Lupe genommen, wobei es allerdings nicht, wie man vom Titel her denken könnte, um Taylors Unfehlbarkeit geht...
Doch nicht unfehlbar...

Und hier findet ihr eine Wurf Analyse des Darts Performance Centres:
Phil "The Power" Taylor


Premier League
Morgen reist die Premier League zu ihrem 11. Spieltag nach Aberdeen. Natürlich werden dort die schottischen Spieler im Vordergrund stehen: Gary Anderson wird auf Adrian Lewis treffen, Peter Wright auf Dave Chisnall und Robert Thornton auf Raymond van Barneveld. Aber auch die anderen beiden Spiele des Abends verprechen Spannung: Michael van Gerwen hat zwei Spiele zu absolvieren - in seinem ersten Spiel tritt er gegen Phil Taylor an und im letzten Spiel des Abends gegen Adrian Lewis, der ebenfalls zwei mal am Oche stehen wird.
Spielplan, Tabelle, Ergebnisse



PDC Rankings
Durch die beiden Players Championships am letzten Wochenende ergaben sich ein paar Veränderungen im Pro Tour Order of Merit, aber auch im Order of Merit, wo unter anderem Robert Thornton durch seinen Sieg am Sonntag auf den 12. Platz aufgestiegen ist. Die beiden Rankings wurden entsprechend aktualisiert.
PDC Ranking



14. April
German Darts Masters

Die German Darts Masters wurden am Sonntag nach den Bulls German Open am gleichen Austragungsort gespielt.
Die Titel holten sich Martin Phillips, der bei den Bulls German Open in den Halbfinalen gestanden war und Deta Hedman, die im Finale Irina Armstrong schlug.



Bulls German Open
Sieger der diesjährigen Bulls German Open sind Darryl Fitton und Anastasia Dobromyslova, die in ihren Finalen James Wilson bzw. Lorraine Winstanley besiegten. Beste deutsche Teilnehmer waren bei den Herren Maik Langendorf, der sich bis in die Viertelfinale spielte , und Irina Armstrong, die in den Halbfinalen aussschied. Die Titel bei den Jugendlichen holten sich Shany Wastyn und Colin Roelops.
Bulls German Open



Brenden Dolan und Robert Thornton Sieger in Wigan
Brendan Dolan und Robert Thornton sind die Sieger der beiden Players Championships am Wochenende in Wigan.
Brendan Dolan gewann am Samstag und schlug im Finale Michael Smith. James Hubbard und Gary Anderson standen in den Halbfinalen.
Robert Thornton gewann das Players Championship 6 am Sonntag - er besiegte im Finale Ian White. Die Halbfinale erreichten Phil Taylor und Kyle Anderson.
Ergebnissse



Interview mit Steve Brown
Steve Brown ist einer der jüngeren Spieler auf der PDC Pro Tour. Neben seiner sportlichen Karriere verfolgt er bereits seit einigen Jahren das Ziel, bereits Kinder an den Dartsport heranzuführen.
Auf dem Rückweg von den UK Open in Minehead habe ich in Bristol Station gemacht und mit ihm über seine Darts Academy gesprochen.
Zum Interview



11. April
PDC Pro Tour Wochenende
Am Samstag und Sonntag werden in Wigan die Players Championships 5 und 6 gespielt.
Phil Taylor, Raymond van Barneveld und Michael van Gerwen haben sich für das Wochenende angemeldet, Adrian Lewis wird nicht dabei sein. Als einziger deutscher Teilnehmer ist Tomas Seyler in wigan, Österreich wird von Zoran Lerchnacher und Rowby - John Rodriguez vertreten sein.
Teilnehmer



Premier League
Raymond van Barneveld gewann in Sheffield seine beiden Spiele und schob sich an den zweiten Platz des Tabelle, während Peter Wright zwei Niederlagen hinnehmen mußte und jetzt auf Platz drei steht. Mit einem Sieg über Adrian Lewis zog Phil Taylor zum ersten Mal in dieser Spielzeit unter die Top Vier ein. Michael van Gerwen gewann ebenfalls und steht weiter auf Platz 1. Auch Gary Anderson konnte sein Spiel gewinnen, er bleibt aber weiter außerhalb der Top Vier auf dem sechsten Platz der Tabelle.
Ergebnisse, Tabelle
Bericht und Statistik



10. April
Darts Performance Centre
Die Coaching Klinik diskutiert darüber, ob die mentale Seite des Sports wirklich so wichtig??? Gute Vorbereitung ist nicht nur Training - ein Tip!

Coaching Klinik 20



9. April
Premier League
Zu ihrem zehnten Spieltag reist die Premier League morgen nach Sheffield, an dem fünf Partien ausgetragen werden.
Peter Wright und Raymond van Barneveld werden je zwei Mal am Oche stehen - Wright spielt gegen seinen schottischen Landsmann Gary Anderson und gegen Raymond van Barneveld, der Niederländer daneben noch gegen Dave Chisnall. Michael van Gerwen wird gegen Robert Thornton spielen und Phil Taylor gegen Adrian Lewis.
Spielplan, Tabelle



8. April
PDC Weltmeisterschaft 2015
Wie die PDC verlauten ließ, wird die PDC Weltmeisterschaft die nächsten beiden Jahre von der Online Wettfirma William Hill gesponsert, die bereits Hauptsponsor des Grand Slam of Darts war.
Der Kartenvorverkauf für die Weltmeisterschaft wird vorrausichtlich im Juni beginnen, dann werden auch nähere Einzelheiten zum Turnier veröffentlicht.



BDO/WDF Ergebnisse
Sieger der Riga Masters 2014 waren Darius Labanauskas und Irina Armstrong.
Bei den Gibraltar Open holten sich die Engländer Mark Budd und Paula Jacklin die Titel.



7. April
PDC Challenge Tour
Das vierte Event der PDC Challenge Tour gewann Matthew Edgar, der im Finale Mark Frost 5:4 schlug.
In den Halbfinalen standen Dirk van Duijvenbode, der am Samstag bereits die Halbfinale der PDC Unicorn World Youth Championship erreicht hatte, und Kevin Thomas.
Max Hopp, der an allen drei Turnieren des Wochenendes teilgenommen hat, erreichte die vierte Runde, seine beste Leistung an diesem Wochenende.
Challenge Tour



British Internationals
Bei allen Wettbewerben holten sich die englischen Teams den Sieg. Den zweiten Platz sicherten sich die schottischen Teams, das Team aus konnte lediglich bei den damen einen Sieg gegen Team Schottland feiern.



6. April
PDC Unicorn World Youth Championship
Der Österreicher Rowby-John Rodriguez und der Engländer Keegan Brown spielten sich in das Finale der PDC Unicorn World Youth Championship, dass während der Premiere League Play-Offs am 22. Mai in der O2 Arena in London ausgetragen werden wird.
In den Halbfinalen standen Dirk van Duijvenbode und Kurt Parry.
Beim anschließenden Youth Tour Event schlug der Belgier Dimitri van de Bergh im Finale den Kanadier Shaun Narain.
PDC Unicorn World Youth Championship
Youth Tour



British Internationals
Die British Internationals, bei denen die Teams von England, Schottland und Wales aufeinandertreffen, finden an diesem Wochenende statt. Das Turnier wird live gestreamt.



The World 2014 1
Adrian Gray gewann das erste Turnier der World Turnier Serie 2014, das in Hongkong ausgetragen wurde. Er schlug im Finale den Japaner Yuji Eguchi. In den Halbfinalen standen Christian Perez von den Philippinen und der Kroate Boris Krcmar.
The World



4. April
Premier League
Wes Newton ist der zweite Spieler, der neben Simon Whitlock aus der diesjährigen Premier League ausscheidet. Er verlor im Spiel des Überlebens mit 5:7 gegen Dave Chisnall. Durch Newtons Niederlage bleibt auch Robert Thornton - obwohl er gegen Phil Taylor mit 4:7 verlor - weiter in der Premier League.Michael van Gerwen behauptet sich mit einem Punkt Vorsprung auf Peter Wright auf dem ersten Tabellenplatz. Taylor steht jetzt auf Platz fünf in greifbarer Nähe zu den Play-Off Plätzen.
Bericht und Statistik



2. April
Judgement Night
Die Premier League Karawane reist morgen zur Judgement Night nach Cardiff.
Während Simon Whitlock bereits ausgeschieden ist, kämpfen noch drei Spieler ums Überleben. Sowohl Robert Thornton als auch Dave Chisnall und Wes Newton haben 6 Punkte auf ihrem Konto. Jeder von ihnen wäre mit einem Sieg sicher weiter, für Thornton und Chisnall würde auf Grund der Legdifferenz auch ein Unentschieden reichen. Newton würde mit einem Unentschieden überleben, wenn Thornton gegen Phil Taylor verlieren würde.
Die PDC hat den Ablaufplan entsprechend umgestellt und die beiden "Relegations-Spiele" beenden jetzt den Abend. Die Motorpoint Arena in Cardiff ist ausverkauft.
Ergebnisse, Tabelle



Adam "Thorn" Smith beim WDF World Cup

In seinem siebten World Cup Artikel berichtet Adam "Thorn" Smith von einem für ihn besonders bemerkenswerten Turnier Tag!
Der WDF World Cup 2013 - Teil 7



1. April
Dartoid im Gefängnis
Bereits gestern konnte man auf Dartoids Internetseite lesen, dass Dartoid in Ruanda verhaftet worden sein.
Heute wurde ein ausführliches Fax von ihm durch seinen Webmaster auf Dartoids World veröffentlicht:

Fax von Dartoid aus Ruanda



31. März
PDC Development Tour
Am Wochenende fand ein weiteres Development Tour Wochenende statt, dieses Mal wurde in Reading gespielt. Das Turnier der Youth Tour wurde vom Niederländer Mike Zuijdwick gewonnen, der sein Land auch bei der PDC Unicorn World Youth Championship vertreten wird. Das Turnier der Challlenge Tour gewann Alan Tabern.

Youth Tour
Challenge Tour



Bull's Superleague Germany
Am Wochenende fand das zweite Turnierwochenende der Bull's Super League Germany statt.
Maik Langendorf behauptete sich an der Tabellenspitze, er konnte zwölf Siege feiern. Ihm dicht auf den Fersen ist Max Hopp, der mit der gleichen Punktzahl auf Platz 2 der Tablle liegt. Andree Welge liegt mit nur einem Punkt Rückstand auf Rang drei.
Bull's Superleague Germany



PDC Unicorn World Youth Championship
Letzte Woche fanden die letzten internationalen Qualifkationen für die PDC Unicorn World Youth Championship statt, die am 5. April in Reading stattfindet wird. Dabei quailfizierten sich für Italien Vincenzo Masciarelli, für Österreich Fredi Gsellmann und für Deutschland Justin Webers und Martin Schindler.
PDC Unicorn World Youth Championship 2014



28. März
Premier League
Mit Simon Whitlock steht der erste Absteiger des diesjährigen Premier League fest. Er trennte sich mit einem Unentschieden von Wes Newton, hätte aber einen Sieg gebraucht, um im Turnier bleiben zu können. Über den zweiten Relegationsplatz wird erst nächste Woche entschieden - gefährdet sind noch Wes Newton, Dave Chisnall und Robert Thornton.
Phil Taylor rettete sich mit einem Unentschieden gegen Raymond van Barneveld. Michael van Gerwen entschied das Duell an der Tabellenspitze mit einem 7:5 Sieg über Peter Wright für sich, Adrian Lewis und Dave Chisnall trennten sich ebenfalls Unentschieden und Gary Anderson holte sich gegen Wes Newton einen 7:3 Sieg.
Bericht und Statistik



DDV Ranglistenturnier in Karlsruhe
Kevin Münch holte sich den Sieg bei den Herren, bei den Damen setzte sich Irina Armstrong durch. Bei den Jungen gewann Kevin Troppmann, den Titel bei den Mädchen holte sich Christina Schuler. Die Herren Doppel gewann das Doppel Gößwein/Schröder, die Damen Doppel das Doppel Willkomm/Zwitkowitsch. Sieger der Zusatz-Einzel waren Robert Allenstein und Stefanie Zwitkowitsch.
Die DDV Ranglisten wurden aktualisiert.
DDV Ranglisten



26. März
Premier League
Morgen reist die Premier League nach Dublin.
Es ist der vorletzte Spieltag der Hinrunde und der Kampf gegen den drohenden Abstieg ist noch nicht entschieden. Neben Simon Whitlock sind vor allem Wes Newton und Dave Chisnall gefährdet, wobei Wes Newton mogen gleich zwei Mal am Oche stehen wird, da er krankheitsbedingt einen Spieltag hatte ausfallen lassen. Newton wird gegen Simon Whitlock und Gary Anderson antreten.Daneben spielt Andrian Lewis gegen Dave Chisnall, Michael van Gerwen gegen Peter Wright und Phil Taylor gegen Raymond van Barneveld.
Ergebnisse, Tabelle



25. März
Dartoids World
In seiner neuesten Kolumne greift Dartoid drei Kontroversen auf, die die Dartwelt in den letzten Wochen bewegt haben und erläutert uns seine Ansichten dazu.
Taylor, Panuncialman und Eccles: drei Kontroversen, drei Ansichten



BDO/WDF und PDC Rankings
Die BDO/WDF und die PDC Rankings wurden aktualisiert.
Bei den BDO/WDF Rankings fällt vor allem auf, dass Martin Adams wieder sehr weit oben angekommen ist. Im PDC Order of Merit konnte sich Gary Anderson von Rang 16 auf Rang 13 verbessern und James Wade ist zurück auf dem fünften Platz.
BDO/WDF Ranking
PDC Ranking



24. März
Hal Open
Bei den Hal Open in Venray in den Niederlanden waren zwar überwiegend niederländische Spieler am Start, Sieger der Einzeltitel waren aber die Engländer Martin Adams und Deta Hedman, die in den jeweiligen Finalen Wesley Harms und Trina Gulliver schlugen.
Sieger der Herren Doppel war das Doppel Robbie Green/Jan Dekker, Sieger der Damen Doppel das Doppel Rebecca Rose/Casey Gallagher. Bei den gemischten Doppeln gewannen Martin Atkins/Rachel Brooks. Die Einzeltitel bei den Jugendlichen gingen an Kyana Frauenfelder und Colin Roelofs.



Anderson und Taylor gewinnen am Wochenende
Gary Anderson und Phil Taylor waren die Sieger der beiden Players Championships am Wochenende.
Am Samstag gewann Anderson das Players Championship 3, er schlug im Finale Phil Taylor ganz knapp mit 6:5. In den Halbfinalen standen Nigel Heydon und Christian Kist. Dave Chisnall und Michael van Gerwen warfen im Laufe des Turniers einen Neun-Darter, van Gerwen in seinem Spiel gegen Phil Taylor, das er dann aber mit 5:6 noch verlor.
Am Sonntag spielte sich ein beeindruckender Taylor erneut ins Finale und gewann es dieses Mal mit 6:0 gegen Ian White. In den Halbfinalen standen Mervyn King und Magnus Caris.
Tomas Seyler schied an beiden Tagen in der ersten Runde aus, Jyhan Artut an beiden Tagen in Runde zwei.
Ergebnisse



21. März
Pro Tour Wochenende in Crawley
Heute beginnt in Crawley ein Pro Tour Wochenende mit dem UK Qualifier für das dritte Turnier der European Tour - die German Darts Masters, das über Ostern in Berlin ausgetragen werden wird.
Am Samstag und Sonntag werden dann in Crawley die Players Championships 3 und 4 gespielt.
Teilnehmer



Premier League
Am siebten Spieltag der Premier League gab es gleich drei Unentschieden. Dabei teilten sich Dave Cisnall und Simon Whitlock, Robert Thornton und Adrian Lewis sowie Peter Wright und Raymond van Barneveld die Punkte. Lediglich für Michael van Gerwen, der damit die Tabellenführung übernahm, und Phil Taylor gab es Siege. Van Gerwen schlug Gary Anderson mit 7:5, Taylor holte sich mit der besten Leistung des Abends einen 7:1 Sieg über Wes Newton und ist endgültig aus der Relegations-Zone heraus.
Bericht und Statistik



20. März
Premier League
Heute kommt die Premier League zum allerersten Mal nach Leeds.
Dort werden mit Dave Chisnall und Simon Whitlock die beiden Tabellenletzten aufeinandertreffen. Phil Taylor sollte gegen Wes Newton punkten, um sich weiter aus der Abstiegszone zu entfernen. Daneben werden Tabellenführer Peter Wright und Raymond van Barneveld aufeinandertreffen, UK Open Sieger Adrian Lewis spielt gegen Robert Thornton. Spiel des Abends könnte das Spiel zwischen den beiden Siegern des letzten Pro Tour Wochenendes Gary Anderson und Michael van Gerwen werden.
Ergebnisse, Tabelle



19. März
PDC Termine
Die European Championship wird 2014 auf drei Tage verkürzt vom 24. - 26. Oktober in Mülheim ausgetragen. Die erste Runde wird an nur einem Tag in einer Nachmittags-und einer Abendsession gespielt und nicht wie bisher auf zwei Tage verteilt.
Da die Räumlichkeiten in Reading etwas beengt sind, werden dort an den Wochenenden 29./30. März und 5./6. April nur je ein Turnier der Youth Tour und der Challenge Tour gespielt. Dafür gibt es ein zusätzliches Wochenende mit je zwei Turnieren der Youth - und der Challenge Tour am 17./ 18. Mai in Coventry.
Daher wird die PDC Unicorn Youth World Championship jetzt nicht am 4. April in Reading stattfinden, sondern wird vor dem Youth Tour Event am 5. April ausgetragen. Dabei werden 64 Teilnehmer bis zum Finale spielen. Das Finale findet dann während der Premier League Play-Offs am 22. Mai in der O2 Arena in London statt.



18. März
BDO/WDF Ergebnisse
Sieger der Torremolinos Einzelwettbewerbe sind Peter Sajwani und Sarah Roberts. Peter Sajwani gewann zusammen mit Alan Norris auch die Herren Doppel, die Damen Doppel gewannen Anneke Kuijten und Paula Jacklin.
Der Littauer Darius Labanauskas und die Finnin Lumi Silvan gewannen den Trakai Castle Cup.
Bei den australischen West Coast Classic sicherten sich Laurence Ryder und Corrine Hammond die Einzeltitel.



PDC Rankings
Durch die UK Open und die beiden ersten Players Championships gab es Veränderungen im Order of Merit und dem Pro Tour Order of Merit der PDC. Die Rankings wurden entsprechend aktualisiert.
PDC Rankings



17. März
Minehead 3

Der dritte und letzte Artikel berichtet außer über die Darts des letzten Tages der UK Open auch über den Ort Minehead. Und ein persönliches Fazit des Turniers fehlt auch nicht...
Minehead 3




UK Open Galerie
Endlich ist auch die Galerie der UK Open online!!! Die Lichtverhältnisse waren sehr unterschiedlich und die Hauptbühne war ganz einfach zu fotografieren...

Galerie



Anderson und Van Gerwen siegen in Barnsley
Gary Anderson gewann das erste Players Championship des Jahres. Er schlug im Finale Andrew Gilding mit 6:5. In den Halbfinalen standen James Wade und Mervyn King. Adrian Lewis erzielte in der dritten Runde des Turniers einen Neun-Darter. Für Anderson war es bereits der dritte Turniersieg in diesem Jahr. Alle deutschen und österreichischen Teilnehmer schieden bereits in der ersten Runde aus.
Das zweite Players Champioship des Wochenendes gewann Michael van Gerwen, der im Finale Dean Winstanley besiegte. In den Halbfinalen des Sonntags standen Kim Huybrechts und Raymond van Barneveld. Jyhan Artut erreichte Runde zwei, die anderen deutschen und österreichischen Spieler schieden in Runde eins aus.
Ergebnisse



14. März
PDC Pro Tour
An diesem Wochenende werden in Barnsley die ersten beiden Players Championships des Jahres gespielt.
Außer Phil Taylor werden alle Top Spieler der PDC daran teilnehmen. Mit Jyhan Artut, Tomas Seyler und Zoran Lerchbacher werden auch zwei deutsche und ein österreichischer Spieler am Oche stehen.
Teilnehmer



Premier League
Am sechsten Spieltag der Premier League konnte sich Phil Taylor gegen Dave Chisnall seinen zweiten Sieg der Saison holen und sich damit etwas vom Tabellenletzten Simmon Whitlock absetzen, der auch gegen Tabellenführer Peter Wright keinen Sieg holen konnte.
Weitere Sieger des Abends waren Michael van Gerwen mit einer herausragenden Leistung gegen Wes Neton und UK Open Sieger Adrian Lewis. Zwischen Raymond van Barneveld und Robert Thornton gab es ein Unentschieden.
Ergebnisse, Tabelle
Bericht und Statistik



12. März
Premier League
Morgen wird die Premier League mit dem 6. Spieltag in Nottingham fortgesetzt. Wes Newton wird wohl wieder dabei sein nachdem er den letzten Spieltag in Exeter und auch die UK Open krankheitshalber verpasst hatte.
Gespannt darf man darauf sein, wie sich die beiden Tabellenschlusslichter Simon Whitlock und Phil Taylor nach ihrem frühen Ausscheiden bei den UK Open schlagen werden und ob Adrian Lewis seinen Uk Open Run auch in der Premier League fortsetzen kann.



Minehead 2

Im zweiten Artikel zu den UK Open geht es um den Begründer der Butlin's Resorts Sir Bill Butlin, sicherlich eine der schillernsten Persönlichkeiten seiner Zeit. Aber die Darts des zweiten Turniertages kommen natürlich auch nicht zu kurz!!! <
Minehead 2




Isle of Man Open
Sieger diesjährigen Isle of Man Open, eines BDO/WDF Turniers, sind Lorraine Winstanley, die das Damen Finale gegen Sharon Prins gewann, und Robbie Green, der sich im Herrenfinale gegen James Wilson durchsetzte.



9. März
Adrian Lewis gewinnt UK Open
Die diesjährigen UK Open hatten ein doch relativ überraschendes Finale, in dem Adrian Lewis und Terry Jenkins aufeinander trafen.
Terry Jenkins hatte sich mit einem hart erkämpften Sieg über den Favoriten Michael van Gerwen ins Finale gekämpft, Adrian Lewis hatte es gegen noch nicht wieder ganz von seinen Rückenproblemen befreiten Mervyn King um einiges leichter. So war es auch nicht weiter verwunderlich, dass Terry Jenkins Adrian Lewis nicht mehr allzuviel entgegen zusetzen hatte und Lewis holte sich mit einem deutlichen 11:1 Sieg den UK Open Titel.
Ergebnisse
Bericht



UK Open - Viertelfinale
Sieger der Viertelfinale am Sonntag Nachmittag waren Mervyn King, Terry Jenkins, Adrian Lewis und Michael van Gerwen.
Die größten Probleme hatte dabei Michael van Gerwen, dem Ian White erbitterten Widerstand leistete. In den Halbfinalen wird van Gerwen jetzt auch Terry Jenkins treffen, Adrian Lewis wird gegen Mervyn King spielen.
Ergebnisse
Bericht



Mit Raymond van Barnveld...

Auch in diesem Jahr ist Global Darts bei den UK Open vor Ort.
Im ersten Artikel aus Minehead geht es um den neuen Austragungsort der UK Open und natürlich um den ersten Tag der UK Open.
Mit Raymond van Barneveld durch den ersten Tag




UK Open - Zweiter Tag, Fünfte Runde
In der fünften Runde des Turniers sind sowohl Raymond van Barneveld als auch James Wade ausgeschieden, Michael van Gerwen kam mit einem deutlichen 9:4 Sieg über Mark Webster eine Runde weiter. Außerdem in den Viertelfinalen, die am Sonntagnachmittag alle auf der Hauptbühne gespielt werden, sind Mensur Suljovic, Kevin Painter, Terry Jenkins, Adrian Lewis, Ian White, Brendan Dolan und Mervyn King.
Abschließend fand die Auslosung für die Viertelfinale statt.
Ergebnisse, Auslosung Viertelfinale <
Bericht



8. März
UK Open - Zweiter Tag, Vierte Runde
Während Raymond van Barneveld, James Wade und Michael van Gerwen weiter unbeirrt Richtung UK Open Titel unterwegs sind, war für die restlichen beiden Rileys Amateure, Simon Stevenson und Paul Hogan, die vierte Runde Endstation. Unbeeindruckt setzte auch der PDC Youth Tour Spieler Aden Kirk seinen Weg weiter fort. Zu Beginn seines Spiels gegen Peter Wright geriet er in Rückstand, kam dann aber in Schwung und zog mit einem 9:5 Sieg in die fünfte Runde ein. Auch Adrian Lewis ist nach einem kanppen 9:8 Sieg üner Ronny Huybrechts noch im Rennen.
Abschließend fand die Auslosung für die fünften Runde statt.
Ergebnisse, Auslosung Fünfte Runde
Bericht



UK Open - Erster Tag, Abend
Die Abendsession des ersten Tages, an der die dritte Runde gespielt wurde, brachte die erste große Sensation des Turniers. Phil Taylor schied gegen den vollkommen unbekannten Aden Kirk aus dem Turnier aus.Ganz knapp konnte Stephen Bunting seinen ersten im Fernsehen übertragenen Sieg feiern: er besiegte im letzten Spiel des Abends Kevin Dowling mit 9:8
Abschließend fand noch die Auslosung für die vierte Runde statt.
Ergebnisse, Auslosung Vierte Runde
Bericht



7. März
UK Open - Erster Tag, Nachmittag
Raymond van Barneveld, der bereits in der ersten Runde des Turniers am Board gestanden war, spielte sich mit zwei sicheren Siegen über Tony Broughton und Martin Stead in die dritte Runde des Turniers.Von den Spielern der Vorrunde überstand lediglich Kevin McDine den Nachmittag. Ausgeschieden sind neben großen Namen wie John Part leider auch der einzige Deutsche Jyhan Artut und der junge Österreicher Rowby-John Rodriguez.

Ergebnisse
Bericht



UK Open 2014
Heute beginnen in Minehead die UK Open. In einer Nachmittags - und einer Abendsession werden die Vorrunde und die erste bis dritte Runde des Turniers ausgetragen. Während in Bolton bei den UK Open alle Board im gleichen Raum zu finden waren, gibt es hier in Bolton drei Veranstaltungsräume. Die Hauptbühne ist im großen Saal zu finden, die Board 3 - 8 sind einen Stock höher im gleichen Gebäude untergebracht und Bühne 2 befindet sich in einem Nebengebäude.
Zeitplan, Teilnehmer, Ergebnisse
Turnier Information



Drei Mal Unentschieden
Am fünften Spieltag der Premier League gab es im nicht weit von Minehead entferten Exeter gleich drei Unentschieden.
Robert Thornton absolvierte zwei Spiele, nachdem Wes Newton kranheitsbedingt ausgefallen war. Gegen Tabellenführer Peter Wright gab es ein Unentschieden, gegen den Tabellenletzten Simon Whitlock eine Niederlage. Auch Phil Taylor musste gegen Gary Anderson erneut eine Niederlage hinnehmen. Raymond van Barneveld und Dave Chisnall trennten sich ebenso 6:6 wie Michael van Gerwen und Adrian Lewis.
Ergebnisse, Tabelle



4. März
Dartitis
Ein weiterer Artikel, der sich mit diesem so gefürchteten Zustand beschäftigt.
Autor Rockford hat für sich eine Lösung des Problems gefunden...
Rockford



3. März
SDC Wochenende
Auch die SDC spielte am Wochenende ihre ersten beiden Turniere - die Scandinavian Darts Trophy und den Finland Cup. Bei beiden Turnieren lag die Teilnehmerzahl erfreulich hoch.
Die Scandinavian Darts Trophy gewann Jani Haavisto, im Finland Cup konnte sich endlich Ulf Ceder seinen ersten Sieg holen, der bei drei der Turniere im vergangenen Jahr im Finale gescheiterte war.
SDC Tour



PDC Turniere
Am Wochenende fanden die ersten Turniere der PDC Youth Tour und der PDC Challenge Tour in diesem Jahr statt. Am Samstag spielte die Youth Tour zwei Turniere, am Sonntag folgten zwei Turniere der Challenge Tour.
Die Youth Tour Turniere wurden von Nick Kenny und Lewis Venes gewonnen. Max Hopp erreichte einmal die Viertelfinale und einmal die vierte Runde, Rowby-John Rodriguez spielte sich einmal in die dritte Runde und einmal in die Viertelfinale.
Bei den Challenge Tour Events am Sonntag hießen die Sieger Jamie Robinson und Ron Meulenkamp. Neben Max Hopp, der beide Male in der dritten Runde ausschied, nahm auch Colin Rice an den Turnieren bei, schied aber beide Male früh aus.
Youth Tour
Challenge Tour



28. Februar
Erster Sieg für Taylor
Der vierte Spieltag der Premier League brachte endlich den ersten Sieg für Phil Taylor, der dem Australier Simon Whitlock keine Chance ließ. Alle drei schottischen Spieler blieben an diesem hochklassigen und unterhaltsamen Abend ungeschlagen: Peter Wright überrollte Adrian Lewis mit 7:1, Robert Thornton gelang gerade noch ein Unentschieden gegen Wes Newton und Gary Anderson überzeugte mit 7:5 gegen Dave Chisnall.Der bisher ungeschlagene Michael van Gerwen mußte gegen seinen eindrucksvoll spielenden Landsmann Raymond van Barneveld seine erste Niederlage einstecken.
Ergebnisse, Tabelle
Bericht und Statistik



Änderungen Turnierkalender
Die PDC hat in ihrem Turnier Kalender einige Veränderungen vorgenommen, so wechselte der Austragungsort verschiedener Pro Tour, Youth Tour und Challenge Tour Turniere. Außerdem wurden die letzten beiden Players Championships des Jahres von Anfang November auf den 22. und 23. November verlegt und der Grand Slam wird vom 8. - 16. Dezember ausgetragen, also ein Wocher früher als zunächst bekanntgegeben.
Aktualisierter Turnierkalender



27. Februar
Premier League
Am vierten Spieltag findet die Premier League im schottischen Glasgow statt. Im Mittelpunkt stehen daher auch die drei Spiele mit schottischer Beteiligung: Peter Wright spielt gegen Adrian Lewis, Robert Thornton gegen Wes Newton und Gary Anderson gegen Dave Chisnall. Daneben kommt es zu einem rein niederländischen Aufeinandertreffen von Tabellenführer Michael van Gerwen und Raymond van Barneveld. Die beiden Schlusslichter der Tabelle - Phil Taylor und Simon Whitlock werden ebenfalls gegeneinander antreten.
Tabelle, Ergebnisse



UK Open 2014
Die PDC hat jetzt die Auslosung für die Vorrunde und die ersten drei Runden sowie den Zeitplan des ersten Tages der UK Open veröffentlicht.
Dieses Jahr wird das Turnier zum ersten Mal nur über drei Tage gespielt, so dass auch am ersten Tag, Freitag, den 7. März, sowohl eine Nachmittags- als auch eine Abend-Session stattfinden. Am Nachmittag werden die Vorrunde und die Erste und Zweite Runde auf acht Boards gleichzeitig ausgetragen. Am Abend folgt dann die Dritte Runde, ebenfalls noch auf acht Boards.
Zeitplan, Teilnehmer
Turnier Information



26. Februar
Uniboffin
In seinem neuesten Blog versucht Uniboffin zu beweisen, dass es ihn wirklich gibt. Danaben geht es überwiegend um heiße Luft...
Heiße Luft
Außerdem gibt es ncoh zwei weitere "alte" Uniboffins:
Labor Künste und Der Trudel Doktor



Weitere Ergänzungen Who is Who

Neu dazu gekommen sind: Aileen de Graaf, Madars Razma, Harley Kemp, Zoran Lerchbacher und Julio Barbero.





25. Februar
Adam "Thorn" Smith beim WDF World Cup

Bei einem Aufenthalt in Neufundland sollte man natürlich auch eine traditionelle Küchen-Party erleben...
Der WDF World Cup 2013 - Teil 6



UK Open 2014
Nach Abschluss der letzten Rileys Qualifikationen ist das Teilnehmerfeld der UK Open inzwischen kopmplett.
Unter den Qualifikanten des letzten Wochenendes ist mit dem BDO Spieler Paul Hogan auch einer der Teilnehmer der allerersten Auflage dieses Turniers, die 2003 stattfand.
Teilnehmer



PDC Rankings
Der PDC Order of Merit, der Pro Tour Order of Merit und der UK Open Order of Merit wurden nach den letzten drei UK Open Qualifikationen aktualisiert.

PDC Rankings



24. Februar
UK Open 2014
Auch bei den letzten drei Qualifikationsturniern für die UK Open gab es mit Brendan Dolan, Gary Anderson und Michael van Gerwen drei verschiedene Sieger.
Am Freitag schlug Brendan Dolan im Finale Jamie Lewis, in den Halbfinalen standen Kim Huybrechts und Michael van Gerwen. Am Samstag besiegte Gary Anderson im Finale seinen schottischen Landsmann Robert Thornton und in den Halbfinalen standen Justin Pipe und Andy Hamilton. Am Sonntag hieß der Sieger Michael an Gerwen, er schlug im Finale Michael Smith und die Halbfinale erreichten Adrian Lewis und Wes Newton.
Insgesamt konnten sich 106 Spieler qualifizieren, darunter mit Jyhan Artut auch ein Deutscher. Die Auslosung für die erste Runde findet heute Nachmittag statt.
Teilnehmer



Offene internationale deutsche Dartsmeisterschaften
Den Titel bei den Daemn sicherte sich Stefanie Lück, bei den Herren gewann Daniel Zygla den Einzeltitel. Der Titel bei den Junioren ging an Martin Schindler, der bei den Juniorinnen an Lena Edge.
Die Damen Doppel gewannen Willkomm/Zwitkowitsc, die Herren Doppel Erkelenz/Patz. Bei den Zusatzeineln am Sonntag holte sich Stefanie Lück einen zweiten Sieg, bei den Herren gewann Klaus Rohlederer.



Winmau Six Nations Championship
Die Winmau Six Nations Championship, in dem die Nationalmannschaften von Nord Irland, der Republik Irland, Wales, Schottland, England und den Niederlanden aufeinander treffen, fand am Wochenede statt.
Sowohl bei den Damen als auch bei den Herren holte sich das englische Team den Sieg. Bei den Damen standen Deta Hedman, Trina Gulliver und Lisa Ashton am Oche, bei den Herren traten Scott Waites, Scott Mitchell, Tony O'Shea, James Wilson und Glen Durrant für England an.
Six Nations Championship



21. Februar
UK Open 2014
Dieses Wochenende werden in Wigan die restlichen drei Qualifikationsturniere für die UK Open ausgetragen, die in diesem Jahr vom 7. - 9. März in Minehead stattfinden werden.
Auch dieses Mal werden sehr viele Teilnehmer an den Turnieren teilnehme. Phil Taylor, der eines der ersten drei Turnier gewonnen hatte, wird allerdings nicht dabei sein
Teilnehmer, Ergebnisse



Taylor weiter ohne Sieg
Trotz einer Steigerung seiner Leistung und eines Durchschnitts von über 100 konnte Phil Taylor auch gegen den Premier League Debütanten Peter Wright nicht gewinnen und bleibt zusammen mit dem ebenfalls weiter sieglosen Simon Whitlock am Tabellen-Ende. Titelverteidiger Michael van Gerwen holte sich gegen einen tapfer kämpfenden Dave Chisnall seinen dritten Sieg und führt die Tabelle an. Sieger des Abends war aber sicherlich Robert Thornton gegen seinen Landsmann Gary Anderson, der Thornton nicht aufhalten oder gefährden konnte.
Ergebnisse, Tabelle
Bericht und Statistik



20. Februar
Premier League
Zum dritten Spieltag reist die Premier League heute in die nicht ganz ausverkaufte Odyssey Arena in Belfast.
Das Spiel des Abends dürfte wohl das Aufeinandertreffen der beiden Schotten Robert Thornton und Gary Anderson sein, wobei Gary Anderson, wenn er seine Doppel trifft, wohl im Vorteil sein dürfte. Interessant wird auch sein, wie Phil Taylor nach seinen beiden Niederlagen heute gegen Peter Wright auftreten wird. Der Tabellen-Erste Adrian Lewis bekommt es mit Wes Newton zu tun. Weltmeister Michael van Gerwen tritt gegen Dave Chisnall an und Raymond van Barneveld spielt gegen den Tabellen-Letzten Simon Whitlock.
Tabelle, Ergebnisse



BDO/WDF Ergebnisse
Anastasia Dobromyslova holte sich den Einzeltitel der Scottish Open und gewann zusammen mit Lorraine Winstanley auch die Damen Doppel. Bei den Herren machte es Robbie Green genauso: er holte sich den Einzeltitel und gewann zusammen mit Jamie Hughes die Herren Doppel.



19. Februar
Darts Performance Centre

Das Darts Performance Centre sucht nach einer Erklärung für Phil Taylors bisher so schwaches Auftreten in der Premier League.
Premier League 14 - Woche 3




18. Februar
Michael van Gerwen gewinnnt Dutch Darts Master
Michael van Gerwen gewann vor heimischen Publikum die Dutch Darts Masters. Er schlug in einem hochklassigen Finale, in dem beide Spieler eine Durchschnitt von über 100 hatten, Mervyn King mit 6:4.
In den Halbfinalen standen Brendan Dolan und Ian White.
Ergebnisse
Bericht



15. Februar
Dutch Darts Masters
In der zweiten Runde der Dutch Darts Masters schieden acht der Top 16 Spieler gegen Qualifikanten aus dem Turnier aus. Die Nachmittags Session "überlebte" nur Mervyn King, Dave Chisnall und Wes Newton. Am Abend waren es dann Brendan Dolan, Ian White, Kevin Painter, Michael van Gerwen und Adrian Lewis die Spieler aus den Top 16 des Pro Tour Order of Merit, die eine Runde weiter kamen.
Ergebnisse
Bericht



14. Februar
Dutch Darts Masters
Am ersten Tag der Dutch Darts Masters, an dem die Qualifkanten in der ersten Runde gegen einander spielten, gab es keine größeren Überraschungen. Von den niederländischen und den europäischen Qualifikanten sind bereits viele wieder aus dem Turnier ausgeschieden, nur Christian Kist, der sich mit 6:2 gegen Mensur Suljovic durchsetzte, Vincent van der Voort, ein herausragend spielender Ronny Huybrechts, der starke Finne Jarkko Komula und Dimitri van den Bergh werden auch morgen in Runde zwei noch am Oche stehen.
Ergebnisse
Bericht



13. Februar
Premier League
Am zweiten Spieltag machte die Premier League Station in Bournemouth.
Wes Newton konnte das erste Spiel des Abends noch drehen und sich gegen Raymond van Barneveld einen 7:5 Sieg holen. Ganz so erfolgreich war Dave Chisnall nicht, aber das Spiel zwischen ihm und Peter Wright endete nach Chisnalls anfänglichen Schwierigkeiten doch noch in einem Unentschieden. Gary Anderson dominierte sein Aufeinandertreffen mit Simon Whitlock deutlich und gewann 7:2. Phil Taylor mußte erneut eine Niederlage hinnehmen, gewann dieses Mal aber wenigstens drei Legs gegen Adrian Lewis. Michael van Gerwen hatte so seine Probleme mit Robert Thornton, setzte sich aber dann doch mit 7:5 gegen den Schotten durch.
Ergebnisse, Tabelle
Bericht und Statistik



Dutch Darts Masters
Nach dem European Qualifer ist das Teilnehmerfeld der Dutch Darts Masters jetzt komplett.
Qualifiziert haben sich Jyhan Artut, Dimitri van den Bergh, Ronny Huybrechts, Fabian Herz, Bernd Roith, Jarkko Komula, Mensur Suljovic und Max Hopp.
Das Turnier beginnt morgen Nachmittag mit der ersten Runde, in der die Qualifikanten aufeinander treffen werden. Das Turnier wird wieder über den Offizieller PDC Stream komplett übertragen.
Teilnehmer, Zeitplan



12. Februar
Dutch Darts Masters
Der Host Nation Qualifier für die Dutch Darts Masters wurde mit Rücksicht auf Raymond van Barneveld, der ja morgen wieder Premier League spielen wird, auf Dienstag vorverlegt worden. Allerdings gelang es van Barneveld nicht, sich erfolgreich durch die Qualifikation zu spielen. Die vier niederländischen Qualifikanten für das Turnier sind Jelle Klaasen, Kevin Voornhout, Vincent van der Voort und der ehemalige BDO Weltmeister Christian Kist.
Der European Qualifier für das Turnier findet morgen am Vorabend des Turniers in Veldhoven statt.
Teilnehmer, Zeitplan



UK Open 2014
Auch am letzten Wochenende wurden wieder in verschiedenen Städten Großbritanniens Rileys Qualifikationen ausgetragen und acht weitere Turnierplätze vergeben. Der bekannteste Qualifkant ist BDO Spieler Andy Boulton, der sich bereits zum fünften Mal für die UK Open qualifizieren konnte. 2011 hatte er sich bei diesem Turnier bis unter die letzten 16 gespielt.
Teilnehmer



11. Februar
Dartoids World

Die Gast-Kolumne zum Valentins-Tag: Was ein Acht-Jähriger zu diesem Tag zu sagen hat...

Valentins-Tage sind beschissen!




PDC und WDF/BDO Rankings
Die Rankings der PDC und der WDF/BDO wurden auf den neuesten Stand gebracht:
PDC Rankings
BDO/WDF Rankings



10. Februar
Siege für Hamilton, Bunting und Taylor in Wigan
Die drei UK Open Qualifkationen am Wochenende in Wigan hatten mit Andy Hamilton am Freitag, Stephen Bunting am Samstag und Phil Taylor am Sonntag drei unterschiedliche Sieger.Die Final Gegner waren Adrian Lewis, Andrew Gilding und noch einmal Adrian Lewis. Am Freitag und am Sonntag wurden insgesamt sechs Neun-Darter geworfen: am Freitag waren Terry Jenkins, David Ladley und Dave Chsinall erfolgreich, am Sonntag gab es einen Neun-Darter von David Pallett und zwei von Phil Taylor, einen davon im Finale.
Die deutschen Teilnehmer waren nicht besonders erfolgreich, aber an jedem der drei Tage spielte sich je einer in die dritte Runde und holte damit 250 Pfund Preisgeld: Bernd Roith, Jyhan Artut und Max Hopp. Besser machten es die Österreicher Mensur Suljovic und Rowby-John Rodriguez, die mit 1.250 Pfund und 1000 Pfund die Teilnahme an den UK Open in Minehead in der Tasche haben.



BDO Daily Mirror World Trophy
Sieger der ersten BDO Daily Mirror World Trophy sind Anastasia Dobromyslova und James Wilson.
Anastasia Dobromyslova setzte sich mit 9:7 gegen die neue BDO Weltmeisterin Lisa Ashton durch, James Wilson schlug in einem ebenso umkämpften Finale der Herren Ross Montgomery mit 13:11.

Insgesamt war es eine durchaus gelungene "Premiere", bei der erfreulicher Weise die meisten Spiele der Damen und der Herren von Eurosport übertragen wurde.



7. Februar
UK Open 2014
Ab heute bis Sonntag werden in Wigan die ersten drei Qualifikationsturniere für die UK Open ausgetragen, die in diesem Jahr vom 7. - 9. März in Minehead stattfinden werden.
An diesen Turnieren dürfen alle PDPA Mitglieder teilnehmen, auch die Associate Members, die an der Q School teilgenommen haben, aber keine Tour Card erspielt haben. Daher stehen auch an jedem der drei Tage weit mehr als 200 Spieler an den Oches.
Teilnehmer, Ergebnisse



Premier League
Die diesjährige Premier League begann gleich mit einem Paukenschlag: Weltmeister Michael van Gerwen schlug Phil Taylor mit 7:0.
Ebenfalls eine herausragende Leistung zeigte auch Raymond van Barneveld, der sich mit 7:2 gegen einen stark spielenden, aber machtlosen Gary Anderson durchsetzte. Daneben gab es Siege für Adrian Lewis und die beiden Debütanten Dave Chisnall und Peter Wright.
Ergebnisse, Tabelle
Bericht und Statistik



6. Februar
Premier League
Heute Abend startet die diesjährige Premier League in der Echo Arena in Liverpool, die mit dem Wettanbieter Betway einen neuen Hauptsponsor hat.
Mit besonderer Spannung erwartet wird das Aufeinandertreffen des neuen PDC Weltmeisters Michael van Gerwen mit dem 16fachen Weltmeister Phil Taylor. Interesseant wird auch sein zu sehen, wie sich die beiden Premier League Debütanten Dave Chisnall und Peter Wright schlagen werden, die gegen Robert Thornton und Wes Newton antreten werden.
Sport1 überträgt an 20 Uhr.
Teilnehmer, Tabelle, Ergebnisse



Darts Performance Centre

Natürlich hat sich auch das Darts Performance Centre Gedanken zu diesjährigen Premier League gemacht...
Premier League 14 - Vorschau




BDO Daily Mirror World Trophy
Nach Abschluss der Qualifikationen beginnt heute in Blackpool die Daily Mirror World Trophy, ein BDO Turnier, das in diesem Jahr zum ersten Mal ausgetragen wird. Heute wird die erste Hälfte der Ersten Runde bei den Damen und den Herren gespielt. Dabei wird bei den Herren auch der BDO Weltmeisterschafts-Finalist Alan Norris am Oche stehen, der gegen den ehemaligen BDO Weltmeister Andy Fordham antritt, der nach einem kurzen Intermezzo bei der PDC zur BDO zurückgekehrt ist.
Eurosport überträgt ab 22 Uhr.



UK Open 2014
In diesem Jahr werden die 32 Amateur-Plätze der UK Open wieder über Rileys Qualifikationen in verschiedenen Städten Englands vergeben.
Die ersten dieser Qualifikationen haben bereits stattgefunden. Qualifiziert haben sich bisher Aaron Holdstock, Carl Green, Ian Jones und der ehemalige PDC Spieler Lionel Sams.
Teilnehmer



3. Februar
Dutch Open
Sieger der Einzeltitel bei den Dutch Open sind der Schotte Ross Montgomery und die Niederländerin Aileen de Graaf. Die Titel bei den Jugendlichen gingen an die Niederländer Mike van Duijvenboden, Wesley Hurrebrink und die Dänin Michelle Lindhardt. Die Herren Doppel gewann das englische Doppel Richie George/Scott Mitchell, die Damen Doppel das englisch/russische Doppel Lorraine Farlam/Anastasia Dobromyslova.



2. Februar
Gary Anderson gewinnt German Darts Championship
Der Schotte Gary Anderson besiegte Justin Pipe im Finale der German Darts Championship knapp mit 6:5 und holte sich den Titel. Beide Spieler hatten am dritten Tag des Turniers starke Leistungen gezeigt und beide Spieler hatten durch sichere Finishs überzeugt. Im spannenden Finale wechselte die Führung mehrmals, im entscheidenden Leg vergab Pipe Darts auf den Sieg.
In den Halbfinalen hatte Pipe Jelle Klaasen mit 6:5 geschlagen, Anderson hatte sich mit 6:4 gegen Ronnie Baxter durchgesetzt.
Ergebnisse
Bericht Tag 3 - Dritte Runde
Bericht Tag 3 - Finale



German Darts Championship - Tag 2
PDC Weltmeister Michael van Gerwen gehörte zu den Sieger der zweiten Runde des Turniers - er schlug seinen Landsmann, den Qualfikanten Leon de Geus mit 6:2 und steht damit ebenso in der dritten Runde wie unter anderen Raymond van Barneveld, Gary Anderson, Mervyn King, Kim Huybrechts und Terry Jenkins.
Überraschend ausgeschieden sind von den gesetzten Spielern Dave Chisnall, Brendan Dolan und vor allem Peter Wright, der von seiner Weltmeisterschafts-Form weit entfernt war.
Ergebnisse
Bericht Tag 2



31. Januar
German Darts Championship - Tag 1
Nach der ersten Runde der German Darts Championship sind die vier deutschen Spieler alle bereits ausgeschieden. Max Hopp hatte gegen Terry Jenkins keine Chance genausowenig wie Tomas Seyler gegen Wayne Jones oder Fabian Herz gegen Stuart Kellett. Nur Rene Eidams hätte ein insgesamt schwaches Spiel gegen Joey Palfreymann auch gewinnen können, verlor aber am Ende mit 5:6.
In den anderen Spielen der ersten Runde gab es wenig Überraschungen - die Favoriten zogen fast alle in die nächste Runde ein, lediglich Mark Dudbridge verlor knapp gegen Dick van Dijk.
Ergebnisse



German Darts Championship
Heute beginnt in Hildesheim die German Darts Championship, das erste Turnier der PDC European Tour 2014. Das Turnier wird auf Offizieller PDC Stream live gestreamt. Ab 15 Uhr wird die erste Runde ausgetragen, in der die Qualifikanten aufeinander treffen.
Gestern fanden noch der European und der Host Nation Qualifier statt. Dabei sicherten sich folgende Spieler einen Platz in der ersten Runde des Turniers: Magnus Caris, Raymond van Barneveld, Dirk Van Dijk, Jelle Klaasen, Dirk Van Duijvenbode, Dimitri van den Bergh, Leon de Geus, Ron Meulenkamp, Tomas Seyler, Fabian Herz, Max Hopp und Rene Eidams.
Teilnehmer, Spielplan
Turnier Information



BDO/WDF Rankings
Alle BDO/WDF Rankings wurden aktualisiert.
BDO/WDF Rankings



30. Januar
Ergänzungen Who is Who
Wie immer bei größeren Turnieren hat sich herausgestellt, dass es im Who is Who doch einige Lücken gibt.
Hier kommen die ersten Ergänzungen: Rachel Brooks, Remco van Eijden, Glen Durrant, Beau Anderson und Dennis Lindskjold.



28. Januar
Adam "Thorn" Smith beim WDF World Cup

Was machen eigentlich die Spieler am Vorabend eines Turniers wenn die Eröffnungszeremonie vorbei ist? Adam war dabei und berichtet auch vom ersten Tag des Turniers.
Der WDF World Cup 2013 - Teil 5



BDO/WDF Ergebnisse
Paul Bolduc und Dianne Gobeil sind die Einzelsieger der Quebec Open.
Bei den Romanian Open holten sich Scott Mitchell und Amanda Abbott die Einzel-Titel.
Sieger der Las Vegas Open waren der walisische PDC Spieler und ehemaligen Weltmeister Richie Burnett und die Amerikanerin Cali West.



27. Januar
German Darts Championship
Die PDC hat heute die Auslosung für die German Darts Championship veröffentlicht, die ab Freitag, den 31. Januar ind Hildesheim stattfindet.
Am Freitag werden ab 15 Uhr die Qualifikanten die 16 Spiele der Ersten Runde ausstragen. Am Samstag spielen dann die 16 gesetzten Spieler in einer Nachmittags- und einer Abend-Session gegen die Sieger der ersten Runde. Phil Taylor, James Wade und Simon Whitlock werden in Hildesheim nicht am Oche stehen.
Die Qualifikation für die deutschen Spieler und der European Qualifier werden am Donnerstag in Hildesheim gespielt.
Auslosung
Turnier Information



German Gold Cup
Am Wochenende fand in Bremen der German Gold Cup statt - eine DDV Turnier, das auch zum WDF und BDO Ranking zählt. Entsprechend international war deshalb auch die Beteiligung. Bei den Damen stand unter anderen auch die Niederländerin Aileen de Graaf am Oche, die gegen Irina Armstrong das Finale des Damenturniers gewann und damit ein Ticket für die Winmau World Masters bereits sicher hat.
Bei den Herren standen sich im Finale mit Jermaine Wattimena und Jan Dekker zwei Holländer gegenüber und Wattimena holte sich den Titel. Die Herren-Doppel gewannen Tomas Seyler/Andree Welge, die Damen Doppel Steffi Zwitkowitsch/Andrea Beushausen. Bei den Jungen setzte sich Kevin Troppmann durch, bei den Mädchen holte sich die erst 12 Jahre alte Christina Schuler den Titel.
Turnier Information



24. Januar
UK Open 2014
Die UK Open Finale werden das nächste PDC Major Turnier sein, dass 2014 ausgetragen wird. Während die UK Open bisher immer Anfang June stattfanden, wurden sie in diesem Jahr auf den 7. - 9. März vorverlegt. Sie finden auch nicht mehr im Reebook Stadion in Bolton statt sondern im Butlin's Resort in Minehead.
Statt Speedy Hire ist Coral der Hauptsponsor und das Turnier wird nicht mehr von Sky Sports übertragen sondern von ITV4. Dafür gibt es in diesem Jahr wieder 32 Qualifikationen in Rileys Sports Bars, über die sich die 32 Amateure für das Turnier qualifizieren können. Die Anzahl der Qualifikationen für die PDPA Mitglieder ist von acht auf sechs geschrumpft, die an zwei Pro Tour Turnierwochenenden im Februar stattfinden werden.
Das Preisgeld wurde erhöht. Lediglich am Format des Turniers hat sich nichts geändert.
Turnier Information
UK Open 2014



23. Januar
Wechselspiele Teil 2
Während Ted Hankey verlauten ließ, dass er zur BDO zurückkehrt, weil er sich bei der PDC nie so richtig zuhause gefühlt hat, hat der neue BDO Weltmeister Stephen Bunting gestern erklärt, dass er zum Wohl seiner Familie zur PDC wechseln wird, obwohl er sehr gerne in der BDO spielt. Mit welchen Konsequenzen seitens der BDO er zu rechnen hat, ist noch nicht bekannt. Die PDC hat noch nicht auf diesen Wechsel reagiert.




Dartoids World
Für Dartoid hat das Neue Jahr nicht so gut angefangen! Nicht nur, dass er keine Ahnung hat, worüber er schreiben könnte. Nein, es schaut auch noch so aus, als würde er bei den Las Vegas Open weniger Zeit mit Dart spielen als an der Bar verbringen...

Der "Toid" ist in einer Krise!




Turnier Kalender aktualisiert
Der Turnier Kalender wurde aktualisiert und ergänzt. Zahlreiche BDO/WDF Turniere wurden ebenso hinzugefügt wie die Termine der SDC Scandinavian Tour und die ersten Daten der "World" E-Dart Turniere. Die Termine der PDC North American Tour wurden leider immer noch nicht bekanntgegeben.

Turnier Kalender 2014




21. Januar
PDC Awards Dinner
Gestern Abend fand in London das PDC Awards Dinner statt, bei dem die Spieler ihre Auszeichnungen für die Leistungen im letzten Jahr entgegennehemen konnten.
Zum ersten Mal seit vielen Jahren bekam Phil Taylor keine Auszeichnung, dafür wurde Michael van Gerwen sowohl Pro Tour Spieler des Jahres, PDC Spieler des Jahres als auch Fans Spieler des Jahres. Peter Wright ist der am meisten verbesserte Spieler des Jahres sowie der PDPA Spieler des Jahres. Michael Smith der Junge Spieler des Jahres. Sky Kommentator John Gwynne wurde in die PDC Hall of Fame aufgenommen und Simon Whitlock erhielt für sein Viertelfinale bei der European Championship die Auszeichnung für das beste Spiel im Fernsehen. Daneben wurden zahlreich Spieler für die von ihnen im vergangenen Jahr geworfenen Neun-Darter ausgezeichnet.



WDF Auszeichnungen
Auch bei der WDF gab es Auszeichnungen für die Leistungen der Spieler im vergangenen Jahr. Geldprämien in Höhe von 2000 US Dollar gingen in der Kategorie Weltspieler an James Wilson und Deta Hedman. Daneben gab es je 500 US Dollar an die ersten der Kategorien Europa, Asien/Pazifik und Amerika sowohl bei den Jugendlichen als auch bei den Senioren:Jan Dekker, Harley Kemp, Jim Widmayer, Fallon Sherrock, Lorraine Burn, Cindy Hayhurst, Colin Roelofs, Matthew Francois, Dawson Murschell, Casey Gallagher, Tiarna Smith und Alison Hall. In der Weltkategorie landete als die einzige Deutsche ausgezeichnete Spielerin Irina Armstrong auf dem dritten Platz und bekam 1000 US Dollar für ihre Leistungen.



20. Januar
Darts Performance Centre
Auch Dart Spieler sollten gut Vorsätze fassen, wenn ein neues Jahr beginnt!!! Dieses Mal gibt es in der Coaching Klinik Ratschläge, wie man überhaupt herausfindet, in welchen Bereichen man sich verbessern sollte und erfährt außerdem, dass Zielen wichtig ist.
Coaching Klinik 19




European Tour
Gestern fanden in Wigan die UK Qualifikationen für die German Darts Championship und die Dutch Darts Masters statt, die ersten beiden Turniere der European Tour 2014 statt.
Phil Taylor, der nicht unter den automatisch für diese Turnier qualifizierten Top 16 des Pro Tour Order of Merit steht, hatte sich nicht angemeldet, nimmt also definitiv an beiden Turnieren nicht teil. James Wade spielte zwar die Qualifikationen mit, konnte sich aber nicht qualifizieren. Dafür schafften acht Spieler die Qualifikation für beide Turniere: Terry Jenkins, Richie Burnett, Wayne Jones, Mark Walsh, Stuart Kellett, Dean Winstanley, Steve Maish und Glenn Spearing, der an den Tagen vorher an der Qualifying School teilgenommen hatte, sich aber keine Tour Card erspielt hatte.
German Darts Championship
Dutch Darts Masters
Turnier Information European Tour



19. Januar
Qualifying School - Tag 4
Am letzten Tag der Qualifying School gingen die vier Tour Cards für die Halbfinalisten alle an Spieler, die bereits Erfahrung auf der Pro Tour haben. Steve West und Nigel Heydon kehren beide nach Verletztungsproblemen auf die Pro Tour zurück, der Schotte Jason Hogg hatte letztes Jahr als PDPA Associate Member bei den UK Open Qualifikationen beeindruckt und Joe Murnan mußte erneut in die QS, nachdem seine Tour Card abgelaufen war.
Neben diesen vier Tour Cards wurden noch weitere 24 Tour Cards entsprecnehnd des QS Rankings ausgegeben. Leider hatte sich kein deutscher Spieler genügend Punkte erspielt, aber die beiden Österreicher Zoran Lerchbacher und Rowby-John Rodrigues konnten sich genauso eine Tour Card sichern wie der ehemalige BDO Weltmeister Christian Kist.
PDC Qualifying School



17. Januar
Qualifying School - Tag 3
Am dritten Tag der Qualifying School konnte sich der erste der teilnehmenden BDO Spieler eine Tour Card holen, der Schotte Gary Stone. Daneben sicherte sich mit Robert Owen ein weiterer Waliser eine Tour Card. Die anderen beiden Cards holten sich der Pro Tour Neuling Tony Newell und Matt Padgett, der auch die letzten beiden Jahre auf der Pro Tour gespielt hat.
Für die deutschen Teilnehmer war es heute in schlechter Tag und sie leigen im Ranking soweit hinten, dass sie morgen mindestens unter die letzten 16 kommen müssen, um noch eine Chance zu haben. Besser schaut es bei den Österreichern aus: Rowby -John Rodrigues liegt momentan im Ranking aus Platz 6 mit 13 Punkten, Zoran Lerchbacher hat immerhin 7 Punkte auf dem Konto - das ist Platz 23, den er mit zahlreichen anderen Spielern teilt.
PDC Qualifying School



16. Januar
Qualifying School - Tag 2
Tomas Seyler konnte sich am zweiten Tag der Qualifying School seine Tour Card zurückholen. Die anderen drei Spieler - die Engländer Andy Parsons, der letztes Jahr in der Q-School einen Neun-Darter warf, aber keine Tour Card holte, der Engländer Dave Bird und der Waliser Gerwyn Price - sind dagegen neu auf der Pro Tour.
Der junge Österreicher Rowby-John Rodriguez spielte sich bis in die Viertelfinale, wo er gegen Gerwyn Price verlor.
PDC Qualifying School



Schlechte Stimmung
Schlechte Stimmung kann sich in mangelnder Motivation und auch in mangelnder Konzentration in Training und Wettkampf niederschlagen.
Hier ein paar Tipps, wie man seine Stimmung in den Griff bekommen kann:
Wie man seine Stimmung kontrolliert




15. Januar
Qualifying School - Tag 1
Am ersten Tag der Qualifying School holten sich der Engländer Andrew Gilding und der Spanier Antonio Alcinas ihre Tour Card zurück, die sie Ende des Jahres hatten abgeben müssen, weil sie im Order of Merit eine entprechende Platzierung verpasst hatten.
Daneben gingen zwei Tour Cards an die Pro Tour "Neulinge" Kyle Anderson aus Australien und Benito van de Pas aus den Niederlanden.
Die deutschen und österreichischen Spieler schieden alle relativ früh aus, Max Hopp, Bernd Roith, Colin Rice, Zoran Lerchbacher und Rowby-John Rodriguez konnten sich aber wenigstens Punkte für das Ranking holen.
PDC Qualifying School



14. Januar
Qualifying School
Morgen beginnt in Wigan die diesjährige Qualifying School der PDC, zur der 360 Spieler am Oche stehen werden. Die Q-School besteht eigentlich aus vier Turnieren und die jeweiligen Halbfinalisten bekommen eine Tour Card. Zusätzlich werden noch über das Q-School Ranking Tour Cards vergeben, dieses Jahr könnten es bis zu 16 sein.
All die Spieler, die sich keine Tour Card erspielen können, haben ab diesem Jahr die Möglichkeit an der neu geschaffenen Challenge Tour teilzunehmen, die zusammen mit der Youth Tour die "Developing Tour" der PDC bildet.
Überraschende Teilnehmer hat die Q-School dieses Jahr nicht aufzuweisen, wenn man vom ehemaligen BDO Weltmeister Christian Kist absieht, der sein Glück bei der PDC versuchen möchte.
PDC Qualifying School



BDO Weltmeisterschafts-Gewinnspiel
Der erste Preis des BDO Weltmeisterschafts-Gewinnspiels geht an Elliot Allen. Da doch viele der Einsendungen ähnlich waren, gibt es zwei zweite Preise, die an Gregg Tong und Christian Hoebert (!) gehen sowie zwei Trostpreise für Rabsmith2 und Michael Putz. Herzlichen Glückwunsch!!! Ich bräuchte noch die Adressen von Rabsmith2 und Elliot Allen.
Viele der Teilnehmer hatten mit Stephen Bunting den richtigen neuen Weltmeister vorhergesagt, sein Final-Gegner Alan Norris und die neue Damenweltmeisterin Lisa Ashton wurden beide kein einziges Mal genannt...



13. Januar
PDC Premier League
Die PDC hat heute die Spielpläne für die einzelnen Tage der Premier League bekanntgegeben.
Auch in diesem Jahr werden wie in der letzten Saison 10 Spieler an der Hinrunde teilnehmen und es werden an jedem Spieltag fünf Spiele ausgetragen. Nach dem 3. April werden die beiden Spieler am Tabellen-Ende ausscheiden und das Turnier wird mit acht Spielern fortgesetzt.
Der erste Spieltag der Premier League ist der 6. Februar. Er wird in Liverpool ausgetragen und Spiel des Abends dürfte wohl das Spiel zwischen Phil Taylor und Michael van Gerwen werden.
Premier League 2014



Bulls Super League Darts
Am Wochenende fanden sowohl in der Super League Germany als auch in der Superleague Eastern die ersten beiden Turniere statt. Deshalb gibt es jetzt auch für beide Turnierserien ein erstes Ranking.
Einer der Qualifkanten der Super League Darts Eastern, Ali Ghafouri, hat seine Teilnahme gleich wieder abgesagt und wurde durch Martin Kurecka ersetzt.

Bull's Super League Darts Germany
Bull's Super League Darts Eastern



SDC Tour 2014
Die SDC hat die Daten für ihre Turniere 2014 bekannt gegeben.
In diesem Jahr gibt es drei Turnier Wochenenden, je eines in Finnland, Schweden und Dänemark. Ausßerdem wird eine Qualifkation für die European Championship ausgetragen.
Scandinavian Circuit



12. Januar
Stephen Bunting neuer BDO Weltmeister
Mit einem durchaus verdienten 7:4 Sieg über Alan Norris holte sich Stephen Bunting den BDO Weltmeistertitel.
Bunting war als Nummer 1 gesetzt und als Favorit ins Turnier gegangen und konnte alle seine Spiele überzeugend gewinnen. Zu Beginn des Finales hatte er zunächst etwas Schwierigkeiten seine Doppel zu treffen, warf aber von Anfang an höhere Scores als Norris, dessen Nervosität sich eher in seinen Scores niederschlug. Nach der Pause beim 3:3 gewann Bunting aber so langsam seine Sicherheit auf die Doppel zurück und holte sich mit seinem zweiten Matchdart den Sieg.
Bericht Finale
Ergebnisse
Ergebnis Übersicht und Statistik



11. Januar
Lisa Ashton holt sich Weltmeistertitel
Lisa Ashton besiegte im Finale der Damen Weltmeisterschaft Deta Hedman mit 3:2. Hedman hatte souverän mit 2:0 geführt, als sie im dritten Set Matchdarts vergab und Ashton sich das Set sichern konnte. Von diesem Schlag konnte sich Hedman nicht mehr erholen. Ashton hingegen wurde immer stärker und holte sich in einem insgesamt richtig guten Finale den Sieg.
Lisa Ashton hatte zuvor Titelverteidigerin Anastasia Dobromyslova ausgeschaltet, Hedman hatte gegen Ann Louise Peters gewonnen.
In den Halbfinalen der Herren holte sich Stephen Bunting einen deutlichen 6:1 Sieg über Robbie Green, der deutlich unterlegen war. Das zweite Halbfinale zwischen Jan Dekker und Alan Norris war heftig umkämpft. Alan Norris zeigte dann im entscheidenden Set weniger Nerven und zog ins Finale gegen Stephen Bunting ein.
Ergebnisse
Ergebnis Übersicht und Statistik



Bull's Super League Darts
Die Qualifikanten der Bull's Super League Darts Germany sind Thomas Obstfelder, Jieran Lindour, Colin Rice und Sladan Nedic.
Für die Bull's Super League Eastern konnten sich Ali Ghafouri, Dietmar Burger, Christian Kallinger und Patrik Kovacs qualifizieren.
Bull's Super League Darts Germany
Bull's Super League Darts Eastern



10. Januar
Wechselspiele
Co Stompe hat bekannt gegeben, dass er zur BDO zurückkehren wird. Stompe, der 2008 von der BDO zur PDC gewechselt hatte, hatte 2013 nur wenige PDC Turniere mitgespielt und war im Ranking weit abgerutscht.
Der ehemalige BDO Weltmeister Christan Kist hat hingegen angekündigt, dass er sein Glück in der PDC versuchen möchte und an der Qualifying School teilnehmen wird.



BDO Weltmeisterschaft
Am heutigen Abend wurden sowohl bei den Herren als auch bei den Damen die letzten beiden Viertelfinale gespielt.
Bei den Damen machte Lisa Ashton kurzen Prozess mit der Niederländerin Tamara Schurr und zog mit einem 2:0 Sieg in die Halbfinale ein, wo sie morgen auf Titelverteidigerin Anastasia Dobromyslova treffen wird. Dobromyslova hatte selbst alle Hände voll zu tun, um sich gegen die erst 19 Jahre Fallon Sherrock behaupten zu können, die allerdings im dritten Set etwas nachliess.
Bei den Herren setzte sich Jan Dekker in einem umkämpften Spiel gegen Martin Adams durch, der die ersten beiden Legs verschlief und dann einfach zu viele Doppel liegen ließ. Im besten Spiel des Abends schlug Alan Norris Dank seines sicheren Finishings James Wilson mit 5:2.
Morgen werden die Halbfinale der Herren und die Halbfinale und das Finale der Damen gespielt.
Ergebnisse, Zeitplan
Ergebnis Übersicht und Statistik



Bull's Super League Darts Eastern
Auch die BSDL Eastern startet am heutigen Freitag in die zweite Saison. 12 von 16 Plätzen in der Turnier Serie sind bereits vergeben, heute werden in einem Qualifikationsturnier die letzten vier Plätze besetzt, bevor dann am Wochenende die ersten beiden Turniere gespielt werden.
In diesem Jahr wird es für die Teilnehmer kein Preisgeld mehr geben, lediglich Startplätze bei den Qualifikationen für die European Tour. Der Sieger der Play-Offs wird aber wieder einen Platz in der Vorrunde der PDC Weltmeisterschaft bekommen.
Bull's Super League Darts Eastern



European Tour 2014
Bereits Ende Januar wird das erste Turnier der diesjährigen European Tour in Hildesheim beginnen. Bei der European Tour gibt es in 2014 eine grundlegende Änderung - statt der Top 32 des Pro Tour Order of Merit sind nur noch die Top 16 dieses Rankings automatisch qualifiziert. Die Anzahl der Plätze für Qualifikanten bleibt bei 32, da die Top 16 erst in der zweiten Runde des Turniers einsteigen werden. Die Qualifikanten werden die erste Runde alleine austragen - die Sieger werden dann in Runde 2 gegen die Top 16 antreten.
Die UK Qualifikationen für die ersten beiden Events finden im Anschluss an die Q-School in Wigan statt, der European und der Host Nation Qualifier werden am Tag vor Turnierbeginn - Donnerstag, den 30. Januar - in Hildesheim gespielt. Weder Phil Taylor noch Raymond van Barneveld noch James Wade sind momentan unter den Top 16 des Pro Tour Order of Merit, sie müssen alle erst durch die Qualifikation, um am Turnier teilnehmen zu können.
European Tour



9. Januar
BDO Weltmeisterschaft
Der 6. Tag brachte zum letzten Mal eine Nachmittags - und eine Abendsession. Am Nachmittag wurde die zweite Runde der Herren und die erste Runde der Damen zu Ende gespielt. Dabei gab es deutliche Siege für Jan Dekker und Martin Adams und ein herausragendes Damenspiel zwischen Aileen de Graaf und Lisa Ashton, dass die Engländerin mit 2:1 gewann.
Am Abend ging es dann mit den ersten Viertelfinalen sowohl der Damen als auch der Herren weiter und Julie Gore, die erneut einen schwarzen Tag erlebte, schied gegen die Dänin Ann Louise Peters aus. Im zweiten Damen Viertelfinale setzte sich Deta Hedman nach nervösem Beginn mit 2:0 gegen die für Deutschland am Oche stehende Irina Armstrong durch. Bei den Herren hatte Robbie Green - als Nummer 4 gesetzt - keine Probleme gegen Tony Eccles, während sich die Nummer 1 - Stephen Bunting - selbst das Leben schwer machte und gegen Rick Hofstra mit 0:2 in Rückstand geriet, bevor er sich etwas steigerte und fünf Sets in Folge zum Sieg holen konnte.
Ergebnisse
Ergebnis Übersicht und Statistik



8. Januar
BDO Weltmeisterschaft
Am fünften Tag der BDO Weltmeisterschaft wurden die ersten Zweit-Runden Spiele der Herren und ein weiteres Erst-Runden Spiel der Damen gespielt. Deutlich überlegen waren am Nachmittag Robbie Green und Stephen Bunting, beide zogen ungefährdet in die Viertelfinale ein. Das dritte Nachmittags-Spiel war dann spannend und und extrem eng: Tony Eccles schlug am Ende Wesley Harms mit 4:3.
Der Abend begann mit einem weiteren Erst-Runden Spiel der Damen, in dem Irina Armstrong eine gute Leistung zeigte und Sharon Prins mit 2:0 schlug. Im ersten Herrenspiel des Abends mußte Martin Atkins wegen einer Ellbogen-Verletzung aufgeben. Anschließend folgte die beste Partie des Tages zwischen Alan Norris und Glen Durrant. Wenn auch Durrant nie aufgab, so war er doch Norris' Feuerwerk nicht gewachsen. James Wilson zog als letzter Spieler des Tages in die Viertelfinale ein, er hatte aber gegen Scott Mitchell kein einfaches Spiel.
Ergebnisse
Ergebnis Übersicht und Statistik



Bull's Super League Darts Germany
Während die BDO Weltmeisterschaft in Lakeside noch lange nicht entschieden ist und die PDC Weltmeisterschaft auch erst ein paar Tage zurück liegt, beginnt bereits am Freitag mit der Qualifikation die neue Bull's Super League Germany. Auch dieses Mal erhält der Sieger des Finales einen Platz in der Vorrunde der PDC Weltmeisterschaft. Ansonsten hat sich aber die Struktur und Zusammensetzung des Preisgeld verändert: alle Teilnehmer erhalten je nach abschließender Platzierung Preigeld und müssen dazu ebenfalls je nach abschließender Platzierung bei 1 - 8 der Qualifikationsturniere für die PDC European Tour kein Startgeld bezahlen.
Dieses Mal werden dadurch, dass vier der Spieler vom letzten Jahr von der Teilnahme ausgeschlossen wurden, in der Qualifikation noch vier Plätze vergeben.
Bull's Super League Darts Germany



Qualifying School 2014
Die PDC Qualifying School wird vom 15. - 18. Januar in Wigan stattfinden. Noch kann man sich dafür anmelden. Auch in diesem Jahr wächst die Zahl der Anmeldungen von Tag zu Tag, wobei bisher keine besonderen Überraschungen zu verzeichnen sind.
Teilnehmer



Interview mit Scott Waites

Im Lakeside Country Club in Frinmley Green wird die BDO Weltmeisterschaft 2014 gespielt. Genau der richtige Zeitpunkt für ein Interview mit Scott Waites, der sich im letzten Jahr den Titel geholt hatte. Dieses Jahr schied er allerdings gleich in seinem ersten Spiel wieder aus - gegen den starken Alan Norris.
Zum Interview



7. Januar
BDO Weltmeisterschaft
Der letzte Tag der BDO Weltmeisterschaft mit Erst-Runden Spielen der Herren brachte mit dem Aussscheiden von Tony O'Shea eine weitere große Überraschung. In der Abend-Session schied mit Jim Williams noch ein weiterer gesetzter Spieler aus - er hatte gegen Glen Durrant keine Chance. War Scott Mitchell gegen Paul Hogan das Spiel des Nachmittags, entwickelte sich die letzte Erstrunden-Partie zwischen dem als Nummer 2 gesetzten James Wilson gegen den ehemaligen BDO Weltmeister Christian Kist zur bisher stärksten Partie des Turniers und Wilson mußte alles geben, um in die zweite Runde einzuziehen. Daneben sind auch Scott Mitchell und Stephen Bunting eine Runde weiter.
Begonnen hatte der Abend mit einem weiteren Erstrunden Spiel der Damen, das das vollkommene Gegenteil des gestrigen Damen Spiels war. Deta Hedman zeigte eine wirklich eindrucksvolle Leistung und zog mit einem 2:0 Sieg gegen Lorraine Farlam in die nächste Runde ein.
Ergebnisse
Ergebnis Übersicht und Statistik



BDO Weltmeisterschafts-Gewinnspiel
Die Erste Runde der Herren bei der BDO Weltmeisterschaft geht langsam zu Ende - und damit rückt auch der Einsendeschluss für das BDO Weltmeisterschafts Gewinnspiel näher!!! Es zählen nur Einsendungen, die vor dem Beginn der Nachmittags-Session morgen bei uns eintreffen!!!
Gewinnspiel



BDO Weltmeisterschaft
Heute geht in Lakeside die erste Runde der BDO Weltmeisterschaft bei den Herren zu Ende.
Es wird wieder eine Nachmittags - und eine Abend-Sessíon gespielt und es stehen einige interessante Begegnungen auf dem Programm. Am Nachmittag werden Tony O'Shea, Scott Mitchell und der als Nummer 1 gesetzte Stephen Bunting auf die Vorrundensieger Martin Adams, Paul Hogan und Jim Widmayer treffen. Am Abend spielt die als Nummer 1 der Damen gesetzte Deta Hedman gegen Lorraine Farlam. Das Spiel zwischen der Nummer zwei, James Wilson, und dem ehemaligen BDO Weltmeister Christian Kist wird die erste Runde der Herren als letztes Spiel des Abends beenden. Wilson zählt zu den Favoriten auf den Titel und Christian Kist hat beim Grand Slam gezeigt, dass er das Dartspielen nicht vollständig verlernt hat!
Teilnehmer, Zeitplan, Ergebnisse
Gewinnspiel
Ergebnis Übersicht und Statistik



6. Januar
BDO Weltmeisterschaft
Im bisher von den Durchschnitten her schwächsten Spiel der Damen Weltmeisterschaft konnte sich Julie Gore mit 2:0 gegen die Norwegerin Rachna David durchsetzen, Gore ließ ein paar Mal ihr wirkliches Können aufblitzen - insgesamt war das Spiel aber keine gute Werbung für den Frauendartsport.
In den beiden Vorrundenspielen setzten sich mit Paul Hogan und Dave Prins die beiden britischen Spieler durch. Mit Darryl Fitton schied ein weiterer gesetzter Spieler aus dem Turnier aus, während Jan Dekker, Geert de Vos und Ross Montgomery, der allerdings gegen den Iren Michael Meaney ziemlich zu kämpfen hatte, in die zweite Runde einzogen.
Teilnehmer, Zeitplan, Ergebnisse
Ergebnis Übersicht und Statistik



4. Januar
BDO Weltmeisterschaft
Heute beginnt im Lakeside Country Club die BDO Weltmeisterschaft 2014. In einer Nachmittags- und einer Abendsession werden jeweils ein Vorrundenspiel der Herren, ein Spiel der Damen Weltmeisterschaft und zwei Erstrundenspiele der Herren ausgetragen.
Teilnehmer, Zeitplan, Ergebnisse
Gewinnspiel
Turnier Information, Herren
Turnier Information, Damen



3. Januar
PDC Weltmeisterschafts-Gewinnspiel
Die Sieger des Weltmeisterschaftsgewinnspiels sind Christian Hoebert, Tobias Pietsch und Matti Baumgarten. Christian Hoebert gewinnt ein Set Performance Darts nach Wahl sowie ein Jahr Mitgliedschaft im Darts Performance Centre! Er hat tatsächlich als Einziger drei von vier Spielern im Halbfinale richtig vorhergesagt, dazu noch einen Finalspieler und mit Michael van Gerwen den richtigen Sieger.
Ich bräuchte von allen drei Gewinnern bitte noch die Adressen!!!
Vielen Dank auch allen anderen, die mitgemacht haben! Und vielleicht versucht ihr euer Glück beim BDO Gewinnspiel gleich noch einmal...
BDO Weltmeisterschafts-Gewinnspiel



2. Januar
PDC World Championship - Galerie


Und endlich ist auch die PDC World Championship Galerie online!
Galerie





1. Januar
Van Gerwen gewinnt PDC Weltmeisterschaft
Der nach dem frühen Ausscheiden von Phil Taylor als Favorit ins Finale gegangene Michael van Gerwen gewann das Spiel gegen Peter Wright mit 7:4.
Van Gerwen hatte schnell geführt, aber Peter Wright gelang ein Comeback und er kam auf 4:6 heran. Im 11. Set ging es in ein entscheidendes fünftes Leg, in dem Wright noch einmal Darts auf den Setgewinn hatte. Er traf aber nicht und van Gerwen holte sich den Sieg, den Titel und löste auch Phil Taylor als Nummer 1 der PDC ab.
Ergebnisse
Bericht Finale




Einen guten Rutsch und viel Glück im Neuen Jahr!!!








Kontakt © Global Darts. All Rights Reserved. Impressum