ii Global Darts
 


PDC World Championship - Bericht und Statistik Halbfinale

Van Gerwen Und Smith erreichen Finale
Michael van Gerwen und Michael Smith werden nach ihren Siegen in den Halbfinalen im Finale der Weltmeisterschaft aufeinandertreffen.
Die beiden Spieler zeigten am vorletzten Turniertag herausragende Vorstellungen und schlugen Gary Anderson und Nathan Aspinall.


In einer Wiederholung des Premier League Finales 2018 werden zum ersten Mal seit 1983 wieder zwei Spieler aufeinandertreffen, die beide unter 30 Jahre alt sind. Der Sieger erhält ein Preisgeld in Höhe von 500 000 Pfund und die Sid Waddell Trophy.

Van Gerwen holte sich einen deutlichen 6:1 Sieg über Gary Anderson in einem Spiel in dem zwei zweifache Weltmeister gegeneinander antraten. Van Gerwen dominierte das Spiel und sicherte sich gleich das aller erste Leg mit einer Doppel 20. 12 der folgenden 13 Legs gingen ebenfalls an den Niederländer, der damit 5:0 in Führung ging. Im entscheidenden Leg des sechsten Sets traf dann Anderson die Doppel 12 zum Setgewinn mit seinem letzten Dart, aber schon im nächsten Set holte sich van Gerwen mit einem 90er Finish den Sieg.


"Ich glaube, ich habe wirklich gut gespielt, Gary fand einfach seine Form nicht und ich habe das ausgenutzt", sagte van Gerwen, der einen 104.76 Durchschnitt spielte. "Durch den Druck, den ich auf ihn ausübte konnte Gary nicht seine Bestleistung abrufen, ich habe ihm Dank meines Finishing keine Zeit zum Atmen gelassen. Gegen Michael wird es ein phänomenales Finale geben, ich habe gegen ihn eine positive Bilanz und ich freue mich darauf. Ich arbeite Woche für Woche hart, ich war froh, dass ich bei dieser Gelegenheit auch einmal mein Topspiel zeigen konnte."

Smith erreichte sein erstes Weltmeisterschaftsfinale mit einem6:3 Sieg über den Überraschungsspieler der Turniers, Michael Aspinall, und brach dabei mit 17 180ern den bisherigen Rekord von Maxima in einem Halbfinale.
Mit einer erstaunlichen Vorstellung sicherte sich Smith die ersten sieben Legs des Spiels, bevor Debütant Aspinall erst zum 2:2 und dann zum 3:3 ausgleichen konnte. Mit einem 90er Bullseye Finish konnte die Nummer 10 der Welt, Smith, sich die Führung zurückholen, die er anschließend unter anderem mit zwei 12-Dartern nacheinander auf zwei Sets ausbaute. Auch im letzten Set gab er kein Leg mehr ab, sondern machte mit einem 121er Checkout alles klar.

"Ich habe mich noch nie so während eines Spiels gefühlt, im Augenblick könnte ich gar nicht glücklicher sein", meinte Smith, dessen bisher bestes Ergebnis bei einer Weltmeisterschaft das Erreichen der Viertelfinale war. "Die ersten beiden Sets flog ich nur so dahin, aber Hut ab vor Nathan, er wurde besser und besser. ,Ich habe aber alle Chancen, die sich mir boten genutzt - dadurch hatte ich einen Vorteil. Ich denke der kritische Augenblick kam, als ich das siebte Set gewonnen hatte und 4:3 fühlte. Da dachte ich, dass ich gewinnen würde. ,Ich war so nervös und hätte fast noch Mist gebaut, ich bin froh, dass ich standhalten konnte und meinen Job erledigt habe. Jetzt fehlt mir nur noch ein Schritt, um meinen Traum wahr zu machen."




Statistik - Halbfinale
Ave180sDoublesPlayervPlayer Ave180sDoubles
97.351114/41J.Lewis 1:6Taylor99.87520/38
102.441627/85v.Gerwen 5:6Cross100.971527/71








Kontakt © Global Darts. All Rights Reserved. Impressum