European Championship




Die European Championship ist ein PDC Turnier, das erstmals 2008 stattfand.
Es wird auf dem europäischen Festland ausgetragen und die PDC möchte damit vor allem auch verstärkt europäische Spieler, die nicht unter die Top 16 des Order of Merit fallen und die nicht die Möglichkeit haben, die gesamten englischen Pro Tour Events mitzuspielen, die Chance eröffnen, an einem Major Turnier teilzunehmen.
Es nehmen insgesamt 32 Spieler daran teil.

Der Qalifikations - Modus war zum Teil ziemlich kompliziert und hat sich bisher jedes Jahr geändert.
2010 schaut er so aus: Mit dabei sind auf jeden Fall, wie bei allen Major Turnieren, die Top 16 des Order of Merit sowie die Top acht des European Order of Merit, die nicht durch den Order of Merit bereits qualifiziert sind und die restlichen der 32 Teilnehmer werden aus dem Players Championship Order of Merit "aufgefüllt". Da der EuropeanOrder of Merit 2014 abgeschafft wurde, setzten sich die Teilnehmer 2015 wie folgt zusammen: Top 16 der PDC Order of Merit, acht englische bzw. nicht europäische Spieler aus dem Pro Tour Oder of Merit, sieben nicht englische europäische Spieler aus dem Pro Tour Order of Merit und ein skandinavischer Qualifikant.
Zum European Order of Merit zählten alle Pro Tour Events, die von der PDC Europe organisiert werden. Diesen European Order of Merit giab es von 2014 - 2015 nicht - alle Pro Tour Events und die Turniere der European Tour zählten jetzt zum Pro Tour Order of Merit. 2016 wurde der European Tour Order of Merit wieder eingeführt, zu dem jetzt alle European Tour Events zählen. Teilnehmer an der European Championship sind die Top 32 des European Tour Order of Merit.

Das Turnier wurde zunächst über vier Tage gespielt - am Donnerstag und Freitag findet die erste Runde statt mit jeweils acht Spielen pro Session, am Samstag folgen die acht Spiele der zweiten Runde und am Sonntag werden Viertelfinale, Halbfinale und Finale gespielt. Das wurde 2014 geändert. Das Turnier findet jetzt an nur an drei Tagen statt, wobei am Freitag alle Spiele der ersten Runde in einer Nachmittag- und einer Abend-Session gespielt werden.
Es werden Legs gespielt, in der ersten Runde Best of 11, Runde zwei und in den Viertelfinalen Best of 19, Halbfinale und Finale Best of 21.

Im ersten Jahr fand das Turnier in Frankfurt am Main statt, in Jahr zwei in Hoofdorp in Holland und im dritten Jahr kehrt es wieder nach Deutschland, nach Dinslaken, zurück. 2011 findet das Turnier in Düsseldorf statt. 2013 und 2014 wird es in Mühlheim ausgetragen. 2015 fand es zum ersten Mal in Belgien, in Hasselt, statt.
Es ist nicht bekannt, ob der Ortswechsel sich weiter fortsetzen wird.
Während aber in den vorherigen Jahren das Turnier in Deutschland nicht im Fernsehen zu sehen war, wird es ab 2010 von Sport1, ehemals DSF, übertragen. 2014 übernimmt ITV4 die Übertragung - auch dann wird es im deutschen Fernsehen auf Sport1 zu sehen sein.



Sieger
2008Phil Taylor11:5Adrian Lewis
2009Phil Taylor11:3Steve Beaton
2010Phil Taylor11:1Wayne Jones
2011Phil Taylor11:8Adrian Lewis
2012Simon Whitlock11:5Wes Newton
2013Adrian Lewis11:6Simon Whitlock
2014Michael van Gerwen11:4Terry Jenkins
2015Michael van Gerwen11:10Gary Anderson



Preisgeld
SiegerFinalistHalbfinaleViertelfinaleLetzte 16Letzte 32
201250 000 Pfund20 000 Pfund10 000 Pfund7500 Pfund5000 Pfund2500 Pfund
201455 000 Pfund25 000 Pfund12 500 Pfund7500 Pfund5000 Pfund3000 Pfund
201565 000 Pfund35 000 Pfund17 000 Pfund11 500 Pfund7000 Pfund4000 Pfund
2016100 000 Pfund40 000 Pfund20 000 Pfund15 000 Pfund10 000 Pfund5000 Pfund








Kontakt © Global Darts. All Rights Reserved. Impressum