Premier League

Die Premier League wurde erstmals 2005 ausgetragen. 2005 hieß sie nach dem Sponsor 888.com League, 2006 und 2007 Holsten Premier League, seit 2008 Whyte & Mackay Premier League. 2011 stieg der Sponsor der ersten Jahres wieder ein und sie heißt wieder 888.com League. 2012 wurde McCoy als Titelsponsor gewonnen. Inzwischen sponsert die Wettfirma Betway das Turnier.

Sie wird in den ersten Monaten des Jahres gespielt, von Februar bis Mai, an 14 Spieltage und einem Final-Tag, jeweils Donnerstags an Spielorten in ganz England.

2005 und 2006 hatte sie sieben Teilnehmer, dann wurde auf acht Teilnehmer aufgestockt. Die Spieler spielen jeweils zweimal gegeneinander in einer Hin - und einer Rückrunde, die vier Erst-Platzierten spielen dann Finale und Halbfinale gegeneinander aus, es gewinnt also nicht unbedingt der Tabellen - Erste.

An den normalen Spieltagen werden pro Spiel 14 Legs 501 gespielt. Sieger ist der Spieler, der als erster acht Legs gewonnen hat. Bei diesem Spielmodus ist es auch möglich, dass es ein Unentschieden gibt, da nie mehr als 14 Legs gespielt werden. Im Semifinale wird Best of 21, im Finale Best of 31 Legs gespielt.

Die Teilnahme an der Premier League ist für die Spieler sehr attraktiv. Das Preisgeld fließt zwar nicht in den Order of Merit ein, es ist aber (265000 britische Pfund) sehr hoch.
Die PDC verändert immer wieder ihre Kriterien für die Teilnahme an der Premier League. Bisher immer dabei waren die Top vier des PDC Order of Merit, in vielen Jahren waren es die Top 6, der Rest der Plätze wird als Wild Cards vergeben, wobei da oft die Leistungen der Spieler während der PDC Weltmeisterschaft eine Rolle spielt. 2011 wurde vier der Plätze als Wild Cards vergeben.

In den ersten vier Auflagen der Premier League konnte Phil Taylor die Premier League für sich entscheiden, ehe er in der fünten Saison völlig überraschend von Debütant Mervyn King im Halbfinale geschlagen wurde. Im Finale konnte King die Form allerdings nicht mehr aufrecht erhalten, so dass James Wade den Titel und das Rekordpreisgeld von 125.000 Pfund entgegen nahm.

Anfang Januar 2013 gab die PDC bekannt, dass ab der Premier League 2013 10 Spieler am Turnier teilnehmen werden, von denen zwei anch dem neunten Spieltag aus dem Turnier ausscheiden. Während der neun Spieltage werden jeder Spieler einmal gegen die anderen neun Spieler spielen. An den folgenden fünf Spieltagen werden die restlichen Spieler alle noch einmal gegeneinander antreten, bevor die Top 4 dann in die Play-Offs einziehen.


Teilnehmer:
2017: Michael van Gerwen, Gary Anderson, Peter Wright, Adrian Lewis, James Wade, Phil Taylor, Dave Chisnall, Jelle Klaasen, Raymond van Barneveld und Kim Huybrechts

2016: Michael van Gerwen, Gary Anderson, Adrian Lewis, Phil Taylor, Peter Wright, James Wade, Robert Thornton, Michael Smith, Raymond van Barneveld und Dave Chisnall

2015: Phil Taylor, Michael van Gerwen, Gary Anderson, Adrian Lewis, Peter Wright, James Wade, Raymond van Barneveld, Dave Chisnall, Stephen Bunting, Kim Huybrechts

2014: Phil Taylor, Michael van Gerwen, Raymond van Barneveld, Gary Anderson, Peter Wright, Robert Thornton, Adrian Lewis, Simon Whitlock, Wes Newton, Dave Chisnall

2013: Phil Taylor, Adrian Lewis, James Wade, Michael van Gerwen, Simon Whitlock, Andy Hamilton, Wes Newton, Raymond van Barneveld, Gary Anderson, Robert Thornton

2012: Phil Taylor, Adrian Lewis, James Wade, Gary Anderson, Raymond van Barneveld, Simon Whitlock, Kevin Painter, Andy Hamilton

2011: Phil Taylor, Adrian Lewis, James Wade, Gary Anderson, Raymond van Barneveld, Simon Whitlock, Terry Jenkins, Mark Webster.

2010: Phil Taylor, Raymond van Barneveld, James Wade, Terry Jenkins, Mervyn King, Ronnie Baxter, Simon Whitlock, Jelle Klaasen.
Raymond van Barneveld wirft gegen Terry Jenkins einen Neun-Darter, Phil Taylor wirft im Finale gegen James Wade gleich zwei Neun-Darter.

2009: James Wade, Mervyn King, Phil Taylor, Raymond van Barneveld, Terry Jenkins, John Part, Jelle Klassen, Wayne Mardle (fiel krankheitsbedingt nach der neunten Woche aus

2008: Phil Taylor, James Wade, Raymond van Barneveld, Adrian Lewis, Wayne Mardle, Peter Manley, Terry Jenkins, John Part

2007: Phil Taylor, Raymond van Barneveld, Terry Jenkins, Dennis Priestley, Colin Lloyd, Peter Manley, Adrian Lewis, Roland Scholten

2006: Phil Taylor, Raymond van Barneveld, Roland Scholten, Colin Lloyd, Ronnie Baxter, Peter Manley, Wayne Mardle.
Raymond van Barneveld wirft gegen Peter Manley einen Neun-Darter.

2005: Phil Taylor, Colin Lloyd, Peter Manley, Roland Scholten, Mark Dudbridge, John Part, Wayne Mardle






Sieger
2005Phil Taylor16:4Colin Lloyd
2006Phil Taylor16:6Roland Scholten
2007Phil Taylor16:6Terry Jenkins
2008Phil Taylor16:8James Wade
2009James Wade13:8Mervyn King
2010Phil Taylor10:8James Wade
2011Gary Anderson10:4Adrian Lewis
2012Phil Taylor10:7Simon Whitlock
2013Michael van Gerwen10:8Phil Taylor
2014Raymond van Barneveld10:6Michael van Gerwen
2015Gary Anderson11:7Michael van Gerwen
2016Michael van Gerwen11:3Phil Taylor



Preisgeld
SiegerFinalistHalbfinaleFünfterSechsterSiebterAchterNeunterZehnter
2012150 000 Pfund70 000 Pfund50 000 Pfund40 000 Pfund35 000 Pfund30 000 Pfund25 000 Pfund--
2013150 000 Pfund75 000 Pfund55 000 Pfund45 000 Pfund40 000 Pfund35 000 Pfund30 000 Pfund20 000 Pfund15 000 Pfund
2014150 000 Pfund75 000 Pfund60 000 Pfund50 000 Pfund45 000 Pfund35 000 Pfund30 000 Pfund25 000 Pfund20 000 Pfund
2015, 2016200 000 Pfund100 000 Pfund75 000 Pfund60 000 Pfund50 000 Pfund45 000 Pfund40 000 Pfund30 000 Pfund25 000 Pfund
2017250 000 Pfund120 000 Pfund80 000 Pfund65 000 Pfund55 000 Pfund50 000 Pfund45 000 Pfund30 000 Pfund25 000 Pfund

2016 wurde zusätzlich zu den Preisgeldern noch ein Bonus in Höhe von 25 000 Pfund für den Tabellenführer eingeführt.



Premier League 2011
Premier League 2012
Premier League 2013
Premier League 2014
Premier League 2015
Premier League 2016







Kontakt © Global Darts. All Rights Reserved. Impressum