Steve Beaton
Geburtstag: 5.April 1964
Wohnt in: Wellesbourne, Warwickshire, England
Geboren in: Coventry, Warwickshire, England
Spitzname: The Bronzed Adonis
Darts: B & W 22 g
Walk-On-Musik: Stayin Alive (Bee Gees)
Verband: PDC
Ranglistenplatz:
Internet-Seite: www.stevebeaton.co.uk




Steve Beaton begann seine Karriere als Dartspieler 1992 bei der BDO. Bei seinem zweiten Auftritt bei der BDO Weltmeisterschaft 1993 erregte er einiges Aufsehen, weil er sowohl Dennis Priestley, den Favoriten, als auch Bob Anderson schlagen konnte. Noch im gleichen Jahr, allerdings erst nach dem Split und nachdem viele der Topspieler zur PDC gewechselt hatten, gewann Steve Beaton die Winmau World Masters. So ging Beaton dann als auf Platz 1 gesetzter Spieler in die Weltmeisterschaften 1994 und 1995, schied aber beide Jahre schon in der ersten Runde aus. 1996 konnte er die Weltmeisterschaft gewinnen und spielte sich auch 1997 bis in die Halbfinale. Beaton spielte noch bis 2001 bei der BDO und gewann auch zahlreiche Open.
2002 wechselte er zur PDC, konnte allerdings an die Erfolge in der BDO nicht mehr anknüpfen, er stand allerdinsg drei Mal in den Halbfinalen von Major Turnieren. 2009 zeigte er sich auf einmal wieder in Top Form, konnte einen Pro Tour Titel holen und stand im Finale der European Championship.
Bis heute ist Steve Beaton kein Vollzeit Profi sondern arbeitet in seinem Beruf als Fahrlehrer.



Das Bild wurde uns freundlicherweise von Lawrence Lustig zur Verfügung gestellt.



Kontakt © Global Darts. All Rights Reserved. Impressum