Andy Fordham
Geburtstag: 2.Februar 1962
Wohnt in: Dartford, Kent
Geboren in: Charlton, London
Spitzname: The Viking
Darts: 21 g Winmau "Viking Raiders"
Walk-On-Musik: I am too sexy (Right Said Fred)
Verband: PDC
Ranglistenplatz:
Internet-Seite: www.andyfordham.co.uk




Andy Fordham ist eine der Legenden des Dartsports. In den Jahren 1994 bis 2009 spielte er für die BDO, stand viermal im Finale der Weltmeisterschaft in Lakeside und wurde 2004 BDO Weltmeister, nachdem er Mervyn King im Finale besiegt hatte. 1999 holte er sich den Winmau World Masters Titel. In den Jahren nach 2004 stand er noch drei Mal in Lakeside auf der Bühne konnte aber kein einziges Spiel mehr gewinnen - er hatte ernsthafte gesundheitliche Probleme auf Grund seines hohen Alkoholkonsums. Außerdem war er viel zu dick und hatte auf der Bühne Probleme durch die Hitze der Scheinwerfer.
2007 konnte er in Lakeside nicht zu seinem Erstrundenspiel antreten, sondern mußte ins Krankenhaus eingeliefert werden. Er hatte Wasser in der Lunge und seine Leber funktioniert kaum mehr. Kurz darauf erlitt er einen Zusammenbruch und mußte wieder ins Krankenhaus. Die Ärzte sagten ihm, er müsse sofort mit dem Trinken aufhören und Gewicht verlieren. Er befolgte ihren Rat und hat nach seiner Aussage seither keinen Tropfen Alkohol mehr getrunken und wesentlich an Gewicht verloren. So konnte er sogar eine drohende Lebertransplantation verhindern.
Im September 2007 nahm Fordham zunächst in der BDO seine Dartkarriere wieder auf, konnte aber nicht an seine alte Form anknüpfen. Im Januar 2009 wechselte er überraschend zur PDC, allerdings bisher ohne nennenswerte Erfolge.
In seiner Jugend war Fordham begeisterter Leichtathlet und hat auch Fußball gespielt. Heute ist er Fan der Glasgow Rangers. Fordham betreibt zusammen mit seiner Frau einen Pub.



Kontakt © Global Darts. All Rights Reserved. Impressum