Michael Smith
Geburtstag: 1990
Wohnt in: St.Helens, England
Geboren in: England
Spitzname: Bully Boy
Darts: 24g Unicorn Maestro Silver 90% Tungsten Darts
Walk-On-Musik: Shut Up and Dance (Walk the Moon)
Verband: PDC
Ranglistenplatz:
Internet-Seite:



Michael Smith spielt seit 2008 bei der PDC und konnte 2012 auf der Youth Tour fünf Turniere gewinnen, bevor er 2013 PDC Youth World Champion wurde.
2010 konnte sich Smith zum ersten Mal für die UK Open qualifizieren und spielte sich bis unter die letzten 32. 2011 gewann Smith auf der Pro Tour einen UK Open Qualifier und qualifizierte sich für die PDC Weltmeisterschaft 2012, verlor aber in der ersten Runde. 2012 gewann er ein Players Championship und nahm zum ersten Mal am World Matchplay teil, kam aber dabei wie auch beim World Grand Prix nicht über die erste Runde hinaus. Ende des Jahres hatte er sich aber bis auf den 25. Platz im PDC Pro Tour Order of Merit gespielt und nahm 2013 zum zweiten Mal an der PDC Weltmeisterschaft teil, verlor aber wieder in der ersten Runde. Dafür gewann er ein paar Monate später den Jugendweltmeistertitel und war damit für seinen ersten Grand Slam of Darts qualifiziert, überstand aber die Gruppen Phase nicht.
Für die Weltmeisterschaft 2014 qualifizierte sich Smith zum ersten Mal über den Pro Tour Order of Merit und sorgte für einen der größten Aufreger des Turniers, als er Phil Taylor in der zweiten Runde schlagen konnte. Im Januar erhielt er die Auszeichung "Young Player of the Year", gewann weiter Pro Tour Turniere und erreichte die Viertelfinale des Grand Slam of Darts. Die Saison 2015 verlief ganz ähnlich - er gewann sein zweites European Tour Event und spielte sich dieses Mal in die Halbfinale des Grand Slam. Daneben stieg er im Order of Merit unter die Top 16 auf. 2016 stand Smith bei der Weltmeisterschaft in den Viertelfinalen und wurde zur Premier League eingeladen, schied aber in der Judgement Night als Tabellen Letzter aus. Insgesamt war 2016 kein gutes Jahr für Michael Smith. 2017 konnte er sich bei der Weltmeisterschaft in die dritte Runde spielen und die Gibraltar Darts Trophy gewinnen - sein erster Turniersieg seit fast zwei Jahren. Auf der European Tour erreichte er 2017 noch weitere gute Platzierungen und war auch bei der World Series of Darts dabei. Bei der PDC Weltmeisterschaft 2018 schied Smith in der zweiten Runde aus, wurde aber ein zweites Mal zur Premier League eingeladen, die er deutlich erfolgreicher spielte als beim ersten Mal - er zog ins Finale ein und verlor dort gegen Michael van Gerwen. Daneben konnte er bereits zwei Siege auf der Pro Tour feiern und stand in einem European Tour Event im Finale. 2019 war das bisher erfolgreichste Jahr von Michael Smith - er konnte zwar noch kein Major Event gewinnen, stand aber bei der Weltmeisterschaft und beim World Matchplay im Finale und bei den UKO Open, der European Championship und bei den World Series of Darts Finals in den Halbfinalen. Bei der PDC Weltmeisterschaft 2020 schied er allerdings bereits in der Runde 2 gegen Luke Woodhouse aus, beim Masters 2020 zog er aber wieder ins Finale ein, bevor er beim Premier League Abend in Dublin einen Neun-Darter warf.


Ergebnisse
Major Turniere
PDC WeltmeisterschaftFinale2019
World MatchplayFinale2019
World Grand PrixLetzte 162015, 2019
UK OpenHalbfinale2019
Grand Slam of DartsHalbfinale2015
Premier LeagueFinalist2018
European ChampionshipHalbfinale2019
Players Championship FinalsLetzte 162012, 2015, 2019
PDC World Cup of DartsLetzte 162019
The MastersFinale2020
Champions League of DartsHalbfinale2019
World Series of Darts FinalsFinale2018
PDC World Youth ChampionshipSieger2013


European Tour Events, Siege
European Darts Trophy2014, 2015
Gibraltar Darts Trophy2017
International Darts Open2015








Kontakt © Global Darts. All Rights Reserved. Impressum