Daryl Gurney
Geburtstag: 22. März 1986
Wohnt in: Londonderry, Nord Irland
Geboren in: Londonderry, Nord Irland
Spitzname: SuperChin
Darts: 23 g Winmau Daryl Gurney
Walk-On-Musik: Sweet Caroline (Neil Diamond)
Verband: PDC
Ranglistenplatz:
Internet-Seite: Darryl Gurney



Der Nordire Daryl Gurney begann seine Karriere in der BDO, deren Circuit er von 2004 - 2013 spielte. 2008 stand er zum ersten Mal in einem Finale und verlor es beim WDF Europe Cup gegen Mark Webster. 2009 und 2010 konnte er sich für die BDO Weltmeisterschaft qualifizieren, wo er beide Male in der zweiten Runde gegen Martin Adams verlor. 2012 gewann Gurney neben den England Masters und den Northern Ireland Open auch die Tom Kirby Memorial Trophy und war dadurch für die Vorrunde der PDC Weltmeisterschaft 2013 qualifiziert. Er verlor in der zweiten Runde gegen Dave Chisnall, beschloss aber, an der PDC Qualifying School teilzunehmen und sicherte sich am zweiten Tag eine zwei-jahres Tour Card.
2014 qualifizierte er sich zum ersten Mal für die UK Open und den World Grand Prix in Dublin. Er gewann erneut das Tom Kirby Memorial Irish Matchplay und stand deshalb wieder in der Vorrunde der PDC Weltmeisterschaft, wo er in der ersten Runde gegen Ronnie Baxter ausschied. 2015 war für den Spieler aus Nord Irland ein recht erfolgreiches Jahr auf der PDC Tour. Er nahm wieder an den UK Open und am World Grand Prix teil und zum ersten Mal auch an den Players Championship Finale, wo er für eine Sensation sorgte, als er Weltmeister Gary Anderson in der zweiten Runde aus dem Turnier warf, um selbst in sein erstes Major Viertelfinale einzuziehen. Gurney qualifizierte sich auch für die PDC Weltmeisterschaft 2016. Bei den Dutch Darts Masters erreichte er im gleichen Jahr sein erstes PDC Finale, verlor aber gegen Michael van Gerwen. Beim World Cup spielte er sich zusammen mit Brendan Dolan in die Halbfinale. Gurney nahm auch am World Matchplay und dem World Grand Prix teil, wo er die Viertelfinale erreichte. Bei der European Championship und den Players Championship Finals war er nicht so erfolgreich, spielte sich aber insgesamt unter die Top 32 des Order of Merit.
An der PDC Weltmeisterschaft 2017 nahm er deshalb zum ersten Mal als gesetzter Spieler teil und stand in den Viertelfinalen. Bei den UK Open stand er in den Halbfinalen. Er gewann sein erstes Players Championship und konnte später im Jahr beim World Grand Prix in Dublin seinen ersten Major Titel holen.
Damit war Gurney endgültig unter den Top Ten des PDC Order of Merits angekommen und erhielt 2018 auch eine Einladung zur Premier League. Er erreichrt bei seinem Debüt den fünften Platz und verpasste die Play-Off Plätze nur kanpp.


Ergebnisse
Major Turniere
BDO WeltmeisterschaftLetzte 162009, 2010
PDC WeltmeisterschaftViertelfinale2017
World MastersLetzte 242009
World MatchplayHalbfinale2017
World Grand PrixSieger2017
UK OpenHalbfinale2017
Grand Slam of DartsViertelfinale2017
Premier LeagueTeilnehmer2018
European ChampionshipHalbfinale2017
Players Championship FinalsHalbfinale2016
PDC World Cup of DartsHalbfinale2016
The MastersLast 162018









Kontakt © Global Darts. All Rights Reserved. Impressum