PDC World Matchplay

Vom 20. bis 28. Juli findet in Blackpool das World Matchplay statt. Die Top 16 des PDC Order of Merit und die Top 16 des PDC Pro Tour Order of Merit nehmen teil.
Teilnehmer, Spielplan, Ergebnisse
Turnier Information


Neue Kolumnen
27. Mai

Coaching Klinik 55:
Flights und Schäfte

Was haben wir bloß vor DartConnect gemacht?? Nicht wirklich von Dartoid:
In den Tagen vor Dart Connect

Adam "Thorn" Smith in Costa Rica:
Yo, wirf und eine Flasche voll Rum





Interview mit Chuck Puleo

Der Amerikaner Chuck Puleo qualifizierte sich für die PDC Weltmeisterschaft 2019 und nahm zusammen mit Darin Young für Amerika am PDC World Cup teil.
Prag Zum Interview





23. Juli
World Matchplay -Tag 2
Am zweiten Tag des World Matchplay gab es sowohl am Nachmittag als auch am Abend je ein wirklich heftig umkämpftes Spiel. Am Nachmittag war es das Spiel zwischen Daven Chisnall und Max Hopp, indem Hopp Nervenstärke bewies und mit 11:9 gewinnen konnte, am Abend war es das an Spannung kaum zu überbietende Spiel zwischen James Wade und Jeffrey de Zwaan, das am Ende von Wade im Sudden Death Leg gewonnen wurde. Die herausragende Leistung zeigte der dreimalige BDO Weltmeister Glen Durrant, der zum Abschluss des zweiten Tages Adrian Lewis mit 10:4 schlug. Michael van Gerwen spielte ein eher durchwachsenes Spiel, besiegte aber dennoch Steve Beaton mit 10:6.
Spielplan, Ergebnisse
Statistik



22. Juli
Kein Badewetter...
Auch in diesem Jahr ist Global Darts wieder in Blackpool live dabei - für die erste und zweite Runde des Turniers - und natürlich gibt es wieder ein paar Artikel, in denen in diesem Jahr neben dem Turnier das Thema Unterhaltung eine Rolle spielt. Im ersten Artikel geht es um den Eröffnungs-Abend des World Matchplay und darum, warum das World Matchplay so gut nach Blackpool passt.
Kein Badewetter...



World Matchplay
Am zweiten Tag des World Matchplay wird eine Nachmittags- und eine Abendsession mit jeweils vier Erstrundenspielen gespielt.
In der Nachmittagsession wird unter anderen Max Hopp gegen Dave Chisnall spielen. In der Abendsession steht mit Mensur Suljovic der zweite deutschsprachige Spieler am Oche, er spielt gegen Jermaine Wattimena. Im Mittelpunkt des Interesses werden natürlich das Spiel zwischen der Nummer 1 der Welt Michael van Gerwen und Steve Beaton und das letzte Spiel des Abends zwischen Adrian Lewis und Glen Durrant stehen.



21. Juli
World Matchplay - Tag 1
Am ersten Abend des World Matchplay blieben die drei Debütanten ohne Erfolg. Nathan Aspinall verlor mit 5:10 gegen einen stark spielenden Mervyn King. Gary Anderson spielte zwar nicht besonders gut, aber Danny Noppert hatte dennoch keine Chance. Rob Cross überzeugte im letzten Spiel des Abends gegen Chris Dobey. In ein Sudden Death Leg ging es im spannensten Spiel des Abends zwischen Gerwyn Price und Stephen Bunting. Bunting besiegte am Ende Price mit 13:12.
Teilnehmer, Spielplan, Ergebnisse
Statistik, Bericht



20. Juli
World Matchplay
Heute Abend beginnt in Blackpool das World Matchplay - in diesem Jahr von der Wettfirma Betfred gesponsert. Die erste Runde wird von heute bis am Montag ausgetragen. Eröffnet wird das Turnier vom Spiel zwischen Nathan Aspinall und Mervyn King. Daneben wird heute auch Titelverteidiger Gary Anderson gegen Danny Noppert ins Turnier starten.

Vorschau
Teilnehmer, Spielplan, Ergebnisse



19. Juli
World Matchplay

Teil 2 der Debütanten Vorstellung des World Matchplays beschäftigt sich mit Glen Durrant, Jamie Hughes, Chris Dobey und Danny Noppert.
Die Debütanten - Teil 2




18. Juli
World Matchplay

Dieses Jahr gibt es beim World Matchplay gleich sieben Debütanten. Wir nehmen sie etwas genauer unter die Lupe.
Im heutigen ersten Teil geht es um Nathan Aspinall, Krzysztof Ratajski und Ricky Evans.
Die Debütanten - Teil 1



Wright gewinnt auch Players Championship 20
Peter Wright gewann auch das 20. Players Championship des Jahres in Barnsley. Sein Finalgegner war Joe Cullen, der aber keine Chance hatte. In den Halbfinalen standen Adrian Gray und Adrian Lewis.
Die deutschsprachigen Spieler schieden bis auf Christian Bunse und Mensur Suljovic alle in der ersten Runde aus. Bunse endete in Runde zwei, Suljovic in Runde drei.
Teilnehmer, Ergebnisse



PDC Rankings
Der PDC Order of Merit, der Pro Tour Order of Merit und der Players Championship Order of Merit wurden aktualisiert.
PDC Rankings
Pro Tour



17. Juli
Darts Performance Centre

Das Darts Performance Centre macht sich Gedanken über das kurz bevor stehenden World Matchplay. Dabei steht im Mittelpunkt der Überlegungen die Frage, ob Gary Anderson seinen Titel verteidigen kann.
World Matchplay 2019



Wright gewinnt Players Championship 19
Peter Wright sicherte sich zum zweiten Mal in nur vier Tagen einen PDC Titel - er gewann das 19. Players Championship des Jahres in Barnsley. Dazu schlug er im Finale Justin Pipe. Wright spielte ein starkes Turnier mit zahlreichen Durchschnitten von über 100 und zeigte sich bestens vorbereitet für das World Matchplay. In den Halbfinalen schlug er Gary Anderson, der ebenfalls einen guten Eindruck hinterließ. Aus deutscher Sicht erfreudlich - Gabriel Clemens spielte ähnlich stark wie bei den German Darts Masters und musste sich erst in den Halbfinale Justin Pipe geschlagen geben.
Kyle Anderson warf im Laufe des Turniers einen Neun-Darter. Martin Schindler und Mensur Suljovic standen unter den letzten 16, Max Hopp schied in Runde zwei aus, Christian Bunse, Zoran Lerchbacher und Rowby-John Rodriguez verloren in Runde 1.
Heute wird in Barnsley das 20. Players Championship ausgetragen.
Teilnehmer, Ergebnisse



16. Juli
PDC Pro Tour
Heute und morgen werden in Barnsley die Players Championships 19 und 20 ausgetragen. Viele der Teilnehmer am World Matchplay, das am Samstag in Blackpool beginnen wird, nutzen die Events als Turniervorbereitung.
Michael van Gerwen und James Wade haben nicht gemeldet, auch Robert Marijanovic ist nicht dabei.



15. Juli
PDC Challenge Tour
Am Wochenende wurden in Peterbrorough vier Turniere der PDC Challenge Tour ausgetragen und es gab vier verschiedene Sieger. Am Samstag gewannen Cody Harris und Nick Fullwell, am Sonntag waren Berry van Peer und Andy Jenkins erfolgreich. Jenkins warf darüberhinaus am Samstag noch einen Neun-Darter.
Stephen Burton behauptet sich weiter an der Spitze des Challenge Tour Order of Merit gefolgt von Boris Koltsov auf dem zweiten Platz und Andy Jenkins auf Platz drei.
Challenge Tour



WDF Europe Cup Youth
In Ankara wurde bis zum Sonntag der WDF Europe Cup Youth ausgetragen. Den Einzeltitel der Jungen sicherte sich der englische Überflieger Leighton Bennett. Der Doppel Titel ging an das niederländische Doppel Jurjen van der Velde/Luke van der Kawast. Den Team Wettbewerb gewann das Team der Republik Irland. Gesamsieger der Jungen waren die Niederlande. Bei den Mädchen ging der Einzeltitel überraschend an die Ungarin Tamara Kovacs. Die Mädchendoppel gewann das englische Duo Shannon Reeves/Beau Greaves. Gesamtsieger der Mädchen waren die Engländerinnen.
Auch Deutschland und Österreich waren mit Mädchen und Jungen Teams dabei, blieben aber ohne Erfolg.
WDF Europe Cup Youth



14. Juli
Wright gewinnt German Darts Masters
Zum zweiten Mal innerhalb von drei Jahren konnte Peter Wright die German Darts Masters gewinnen. Er schlug dazu im spannenden Finale Gabriel Clemens mit 8:6. Auch wenn Clemens am Ende verlor war es für ihn ein Erfolg und sein erstes im Fernsehen übetragene Bühnenfinale. Wright schlug am Finaltag Nico Kurz und James Wade, Clemens setzte sich gegen Rob Cross und Mensur Suljovic durch.
Die World Series of Darts wird im August mit dem Event in Brisbane fortgesetzt.
Ergebnisse, Bericht Finale, Statistiken



13. Juli
German Darts Masters - Tag 1
Am ersten Tag der German Darts Masters gab es gleich drei Siege für die deutschen Spieler. Gabriel Clemens schlug Raymond van Barneveld, Nico Kurz gewann gegen Gary Anderson und Martin Schindler schaltete mit einem unglaublichen Comeback Michael van Gerwen aus. Etwas Pech hatte Max Hopp, der zwar mit 106.62 den höchsten Durchschnitt spielte, dennoch aber an Rob Cross scheiterte.
Heute wird das Turnier in einer Abendsession zu Ende gespielt.
Spielplan, Ergebnisse, Statistik



12. Juli
German Darts Masters

Hier noch eine kurze Vorstellung der deutschen Teilnehmer!

Deutsche Teilnehmer




11. Juli
German Darts Masters
Morgen beginnen die dritten German Darts Masters, das zweite Turnier der World Series of Darts in diesem Jahr. Ausgetragen wird das Turnier in der Lanxess Arena in Köln. Acht PDC Repräsentanten werden auf acht deutsche Spieler treffen. Titelverteidiger Mensur Suljovic spielt in seinem ersten Spiel gegen Maik Langendorf.
Vorschau



10. Juli
PDC Weltmeisterschaft
Die PDC Weltmeisterschaft 2019/2020 wird von Freitag, dem 13. Dezember 2019 bis zum 1. Januar 2020 ausgetragen.
Der Kartenvorverkauf für die PDCTV-HD Annual Members beginnt am 22. Juli um 10 Uhr britischer Zeit für alle, die bis um 12 Uhr britischer Zeit am 17. Juli ein Jahresabo haben. Daneben wird es einen zweites Zeitfenster ab 24. Juli um 10 Uhr britischer Zeit geben, die sich bis zu diesem Zeitpunkt registriert haben. Am 26. Juli beginnt dann um um 10 Uhr britischer Zeit der normale Vorverkauf.
Alle Informationen zum Vorverkauf findet ihr hier: World Championship Ticket Sale



PDC World Matchplay
Die PDC hat die Auslosung und der Zeitplan der ersten Runde des Turniers bekanntgegeben, das ab 20. Juli in Blackpool ausgtragen werden wird. Das Spiel zwischen Nathan Asspinall und Mervyn King wird das Turnier eröffnen. Titelverteidiger Gary Anderson wird ebenfalls am ersten Turniertag gegen Danny Noppert am Oche stehen. Der einzige deutsche Teilnehmer, Max Hopp, spielt am zweiten Turniertag in der Nachmittags-Session gegen Dave Chisnall. In der Abendsession spielt Mensur Suljovic gegen Jermaine Wattimena, Michael van Gerwen gegen Steve Beaton und Adrian Lewis gegen Glen Durrant. Das letzte Spiel der ersten Runde ist am Montag, den 22. Juli, das Spiel zwischen Peter Wright und Vincent van der Voort.
World Matchplay 2019



8. Juli
German Darts Masters
Die PDC hat die Auslosung für die German Darts Masters bekannt gegeben, das zweite World Series Turnier des Jahres, das in diesem Jahr am 12. und 13. Juli in Köln stattfinden wird. Auch dort werden acht PDC Repräsentanten auf acht nationale Spieler treffen, wobei statt Gerwyn Price und Nathan Aspinall Mensur Suljovic und Raymond van Barneveld am Oche stehen werden. Die acht deutschen Spieler sind Max Hopp, Martin Schindler, Gabriel Clemens, Maik Langendorf, Nico Kurz, Kevin Münch, Christian Bunse und Robert Marijanovic. Titelverteidiger Mensur Suljovic wird gegen Maik Langendorf antreten.
Auslosung Erste Runde



World Series of Darts
Nach dem Turnier in Deutschland folgen auf der World Series im August noch Events in Brisbane und Melbourne in Australien sowie zum Abschluss das Turnier in Hamilton in Neuseeland.
Auch für diese Turniere ist nach den DPA Qualifikationen das Teilnehmerfeld jetzt komplett.
World Series of Darts



6. Juli
Aspinall gewinnt U.S. Darts Masters
Nathan Aspinall holte sich bei seinem World Series Debüt gleich den Titel - er besiegte im Finale der U.S. Darts Masters Michael Smith mit 8:4. Am zweiten Tag des Turniers, an dem die Viertelfinale, die Halbfinale und das Finale stattfanden, war Aspinall der herausragende Spieler, der in jedem Spiel einen Durchschnitt von über 100 hatte. In den Viertelfinale schlug er Rob Cross, in den Halbfinalen Peter Wright. Michael Smith spielte sich mit Siegen über Michael van Gerwen im schwächsten Spiel des Tages und Gerwyn Price, der zuvor Titelverteidiger Gary Anderson aus dem Turnier geworfen hatte, ins Finale.
Ergebnisse, Statistik



5. Juli
Baggish gewinnt North American Championship
Beim zweiten Turnier des gestrigen Tages waren dann die acht nordamerikanischen Qualifikanten unter sich. Am Ende triumphierte der 35 Jahre Danny Baggish und schlug im finale Vorjahressieger Jeff Smith mit 6:5. Smith hatte einen Matchdart aufs Bullseye vergeben.
Damit ist Baggish der erste Spieler, der sich für die PDC Weltmeisterschaft qualifiziert hat.
Ergebnisse, Bericht, Statistik



U.S.Darts Masters - Tag 1
Keiner der nordamerikanischen Qualifikanten überstand die erste Runde der U.S.Darts Masters, wenn auch einige der PDC Spieler, unter ihnen auch Titelverteidiger Gary Anderson, ziemlich zu kämpfen hatten. Besonders knapp war es für Peter Wright, der sich erst im Entscheidungsleg gegen den Kanadier Jeff Smith durchsetzen konnte. Die beste Leistung der ersten Runde zeigte Rob Cross, der als einziger Spieler einen Durchschnitt von über 100 spielte.
Zeitplan, Ergebnisse, Statistik



4. Juli
World Series of Darts
Heute beginnt die diesjährige World Series of Darts der PDC mit dem Turnier in Las Vegas, den U.S.Darts Masters. Über die vier Qualifikations Turniere konnten sich die vier Sieger qualifizieren - es waren Jeff Smith, Leonard Gates, Daniel Baggish und Elliot Milk. Daneben qualifizierten sich die vier Besten des Qualifier Order of Merit: Gary Mawson, Shawn Brenneman, Jim Long und Darin Young. Die acht nordamerikanischen Spieler werden in der ersten Runde auf acht PDC Repräsentanten treffen.
Nach der ersten Runde der U.S.Darts Masters spielen die acht nordamerikanischen Spieler unter sich in der North American Championship einen Platz in der nächsten PDC Weltmeisterschaft aus.
U.S.Darts Masters
World Series of Darts



Momentum Performance Darts

Die Momentum Performance Darts - designt vom jungen Niederländers Joeri Wienen und ganz neu auf dem Markt - wurden getestet.
Hier findet ihr den Testbericht:
Momentum Performance Darts



1. Juli
PDC World Matchplay
Nach den Czech Darts Open am Wochenende steht die Teilnehmerliste für das World Matchplay fest. Dank ihrer Leistungen konnten sich Jamie Hughes und Keegan Brown noch ins Teilnehmerfeld spielen - sie verdrängten Kyle Anderson und Ryan Searle. Insgesamt sieben Spieler werden in diesem Jahr in Blackpool ihr Debüt geben: Nathan Aspinall, Krzysztof Ratajski, Ricky Evans, Glen Durrant, Chris Dobey, Danny Noppert und Jamie Hughes. Die Auslosung fürs Turnier wird laut PDC nächste Woche stattfinden.
World Matchplay 2019



Hughes gewinnt Czech Darts Open
Mit einem 8:3 Sieg über einen am Ende doch müde wirkenden Stephen Bunting sicherte sich Jamie Hughes in Prag seinen ersten PDC Titel. Damit gelang ihm auch überraschend noch der Einzug ins World Matchplay, der tatsächlich auch nur durch den Sieg in Prag möglich war. Hughes spielte ein ungemein konstantes Turnier, bei dem er am Finaltag außer Bunting auch noch Ron Meulenkamp, Ian White und Simon Whitlock schlug. Auch die große Hitze auf der Bühne schien ihm im Gegensatz zu vielen anderen Spielern nicht allzuviel auszumachen. Mit Bunting und Hughes standen bei der Erstauflage des European Turniers in Prag zwei ungesetzte Spieler im Finale.
Ausser Hughes konnte sich auch Keegan Brown mit seinem Einzug ins Halbfinale der Czech Open Darts noch in letzter Minute einen Platz im World Matchplay schnappen.
Statistik
Bericht Finale



PDC Rankings
Der PDC Order of Merit, der Pro Tour Order of Merit und der European Tour Order of Merit wurden aktualisiert.
PDC Rankings
European Tour



30. Juni
Czech Darts Open - Tag 3
Am dritten Tag der Czech Open wird das Turnier in einer Nachmittags-und einer Abendsession zu ende gespielt. Am Nachmittag findet die dritte Runde statt, am Abend folgen Viertelfinale, Halbfinale und das Finale.
Am zweiten Tag des Turniers schieden gleich 11 der 16 gesetzten Spieler aus dem Turnier aus, was möglicherweise auch an den sehr hohen Temperaturen auf der Bühne lag. Angeführt wurden die eliminierten Spieler von Michael van Gerwen, der erneut gegen Keegan Brown eine Niederlage kassierte. Gerwyn Price hingegen zeigte sich von der Hitze unbeeindruckt und warf bei seinem Sieg über Glen Durrant im letzten Leg einen Neun-Darter. Corey Cadby setzte sein European Tour Debüt mit einem knappen 6:5 Sieg über Michael Smith fort und wird heute auf Mervyn King treffen.
Spielplan, Ergebnisse



29. Juni
Czech Darts Open - Tag 2
Heute wird in Prag der zweite Tag der Czech Darts Open gespielt, an dem die gesetzten Spieler ins Turnier kommen und gegen die Sieger der ersten Runde antreten.
Bis auf Karel Sedlacek sind am ersten Tag des Turniers alle Host Nation Qualifier ausgeschieden. Die beste Leistung des ersten Tages zeigte Glen Durrant, der bei seinem 6:1 Sieg über Daniel Larsson einen Durchschnitt von 110.12 hatte.
Spielplan, Ergebnisse
Statistik



28. Juni
Czech Darts Open
Heute beginnen in Prag die Czech Darts Open, das neunte Turnier der European Tour 2019.
In einer Nachmittags-und einer Abendsession wird die erste Runde ausgetragen, an der nur die Qualifikanten teilnehmen.
Über den Host Nation Qualifier qualifizierten sich gestern Jan Hlavacek, Vaclav Shieferdecker, Ondrej Plsek und Karel Sedlacek für das Turnier. Sieger des East European Qualifiers war Sebastian Steyer.
Teilnehmer, Spielplan, Ergebnisse
Statistik



26. Juni
Trefft unsere Designer
Vor einiger Zeit gab es von Performance Darts einen Wettbewerb, in dem jeder Teilnehmer "seinen" Dart entwerfen konnte. Zwei der Designs wurden dann tatsächlich ausgewählt und die Darts sind gerade auf den Markt gekommen.
In diesem Blog stellt einer der beiden Gewinner - der junge Niederländer Joeri Wienen - sein Design vor.
Trefft unsere Designer - 1



PDC World Matchplay
Vor dem letzten Event, dass noch für die Qualifikation zum World Matchplay zählt, den Czech Darts Open am Wochenende, steht fest, dass es für Raymond van Barneveld keinen Auftritt mehr in Blackpool gegeben wird, er hat sich nicht qualifiziert. Es gibt aber insgesamt noch 11 Spieler, die unterschiedliche Chancen haben, sich über ihre Teilnahme an den Czech Darts Open noch über den Pro Tour Order of Merit für das World Matchplay zu qualifizieren, allen voran Keegan Brown, dem schon das Erreichen der zweiten Runde in Prag reichen würde.
Wie die Teilnehmerliste für Blackpool vor den Czech Darts Open aussieht, findet ihr hier:
World Matchplay 2019



Ergebnisse...
Beau Greaves gewinnt die LDO Ladies Classic, sie schlägt im Finale Anastasia Dobromyslova mit 5:4.
Sieger des Six Nation Cups der EDO waren bei den Damen das englische Team und bei den Herren Team Niederlande.
Beim amerikanischen Cherry Bomb International in Florida holten sich Danny Baggish und Kris Grimal die Titel. Sieger der BDO Austrian Open waren der Belgier Sven Verdonck und die Finnin Kaisu Rekkinen. Den Doppel Titel sicherten sich der Deutsche Michael Unterbuchner zusammen mit dem Ungarn Patrick Kovacs.
Beim vierten Turnier Wochenende der PDC Asian Tour warf Lourence Ilagan nicht nur einen Neun-Darter sondern sicherte sich auch noch bei beiden Events den Sieg - beide Male gegen seinen World Cup Partner Noel Malicdem.



24. Juni
Ratajski und Wade siegen in Wigan
Krzysztof Ratajski gewann am Samstag das 17. Players Championship des Jahres mit einem 8:3 Sieg über Nathan Aspinall. Für Ratajski war es der erste Titel in diesem Jahr. In fünf seiner sieben Spiele hatte der "Polish Eagle" einen Durchschnitt von über 100. In den Halbfinalen standen Ron Meulenkamp und James Wilson, der damit seine Chancen auf eine Teilnahme am World Matchplay erhöhte.
Beim 18. Players Championship am Sonntag sicherte sich James Wade bereits seinen vierten Titel des Jahres. Er schlug den Portugiesen Jose de Sousa im Finale mit 8:5. De Sousa stand zum ersten Mal im Finale eines PDC Events. Die Halbfinale erreichten Krzysztof Ratajski und Dimitri van den Bergh.
Für Max Hopp, Christian Bunse und Zoran Lerchbacher war es ein schlechtes Wochenende. Lerchbacher schied an beiden Tagen in der ersten Runde aus, Hopp und Bunse standen wenigstens einmal in Runde zwei. Martin Schindler scheiterte einmal in Runde Eins und spielte sich beim anderen Event in die dritte Runde. Für Rowby-John Rodriguez und Gabriel Clemens lief es ganz gut. Rodriguez Bilanz war einmal Runde zwei und einmal Letzte 16, Clemens erreichte am Samstag die dritte Runde und stand am Sonntag unter den Letzten 16.
Ergebnisse



Qualifikationen European Tour
Am Freitag fanden ebenfalls in Wigan die UK und die Süd/West European Qualifikationen für die Events Neun und Zehn der European Tour statt. Insgesamt 11 Spieler konnten sich über den UK Qualifier sowohl für Prag als auch für Wien qualifizieren darunter auch Corey Cadby, William O'Connor, Jamie Hughes und Stephen Bunting. Über den Süd/West European Qualifier qualifizierten sich Jermaine Wattimena und Rowby-John Rodriguez für beide Events. Von den deutschen Tourcard Inhabern konnte sich lediglich Christian Bunse für das Turnier in Wien qualifizieren.
European Tour Event 9
European Tour Event 10



PDC Rankings
Der PDC Order of Merit, der Pro Tour Order of Merit und der Players Championship Order of Merit wurden aktualisiert.
PDC Rankings
Pro Tour



21. Juni
Pro Tour Wigan
Heute beginnt in Wigan ein Pro Tour Wochenende mit den UK und den West/Süd Europäischen Qualifikationen für die European Tour Events 9 und 10. Morgen und am Sonntag finden dann die Players Championships 17 und 18 statt.
Es ist ein wichtiges Wochenende für die Qualifikation für das World Matchplay. Raymond van Barneveld hat überraschend aus persönlichen Gründen für das Wochenende abgesagt - er kann sich daher in seinem letzten Jahr bei der PDC nicht mehr für das World Matchplay qualifizieren. Ebenfalls nicht in Wigan ist Gary Anderson und von den deutschsprachigen Tour Card Inhabern Robert Marijanovic.
Teilnehmer



20. Juni
Ergebnisse...
Erfolgreichste Spielerin der England Open und der England National Singles war die 15 Jahre alte Beau Greaves, die sowohl beide Damen Einzel als auch das Mixed Youth und das Mädchen Turnier gewinnen konnte. Wesley Harms gewann die England National Singles, Jim Williams die England Open.
Bei den Canadian Open Champions gingen die Titel an Dianne Gobiel und Jeff Smith.



The World
Sieger des zweiten Turniers der diesjährigen World E-Dart Serie war der Kroate Boris Krcmar, der sich im Finale gegen den Österreicher Michael Rasztovits durchsetzte. Neben Rasztovits nahmen auch die österreichischen Brüder Rowby-John und Rusty-Jake Rodriguez am Turnier teil, das in La Rochelle in Frankreich ausgetragen wurde. Auch die Deutschen Rene Eidams und Michael Unterbuchner, der Belgier Kim Huybrechts, der Niederländer Jelle Klaasen und die Engländer Andy Jenkins und Scott Waites standen am Oche.
The World



18. Juni
PDC Rankings
Der PDC Order of Merit, der Pro Tour Order of Merit und der European Tour Order of Merit wurden aktualisiert.
PDC Rankings
European Tour



DDV Saison Finale

Letztes Wochenende fanden in Kirchheim die German Masters statt. Dabei wurden der Länderpokal sowie die deutschen Meisterschaften der Juniorinnen und Junioren, der Damen und der Herren und die deutsche Mixed Meisterschaft ausgetragen.
Bericht



17. Juni
Chisnall gewinnt Danish Darts Open
Dave Chisnall gewann in Kopenhagen das Finale der Danish Darts Open mit 8:3 gegen Chris Dobey. Für Chisnall war es in diesem Jahr nach zwei Players Championship Siegen bereits der dritte PDC Titel, Chris Dobey stand zum ersten Mal in einem Bühnenfinale. Die Halbfinale erreichten Gerwyn Price und Jonny Clayton.
Die beiden deutschen Turnier Teilnehmer Gabriel Clemens und Martin Schindler schieden in der zweiten Runde des Turniers aus.
Teilnehmer, Ergebnisse
Turnierstatistik
Bericht Finale



12. Juni
World Series of Darts
Die PDC hat heute bekannt gegeben, dass James Wade und Raymond van Barneveld das Aufgebot der PDC Spieler in den Events in Australien und Neuseeland vervollständigen werden. Auch die meisten der ozeanischen Repräsentanten sind bereits bekannt. die noch freien Plätze werden über Qualifikationsturniere besetzt.
World Series of Darts



Grand Slam of Darts
Sowohl die Sieger des PDC World Cup - Gary Anderson und Peter Wright - als auch die Finalisten Steve Lennon und William O'Connor sicherten sich einen Platz im Grand Slam of Darts im November in Wolverhampton.
Einen Überblick über die bereits für das Turnier qualifizierten Spieler findet ihr hier:
Grand Slam of Darts



Ergebnisse...
Sieger der Swiss Open waren Thomas Junghans und Deta Hedman. Junghans war seit 1984 der erste Schweizer Sieger bei den Swiss Open. Das Jugendturnier der Swiss Open gewann der Schweizer Emir Mujanovic, die Doppel das englisch/belgische Doppel Dave Evans/Brian Raman.
Bei den Helvetia Open sicherten sich Alan Soutar (gegen Thomas Junghans) und Fallon Sherrock die Titel. Das Jugendturnier gewann der Deutsche Lucca Scheuch.
Bei den neuseeländischen Canterbury Open holten sich Darren Herewini und Tina Osborne die Titel.



PDC Development Tour
Am letzten Wochenende wurden vier Events der PDC Development Tour in Milton Keynes ausgetragen.
Besonders gut lief es für Ted Evetts, der gleich zwei der Turniere gewinnen konnte und sich damit an die erste Position des Development Tour Order of Merit setzt. Ebenfalls ein gutes Wochenende hatte der junge Niederländer Geert Nentjes, der das neunte Event gewinnen konnte und im elften Event einen Neun-Darter warf. Ebenfalls ein Turnier des Wochenendes konnte Luke Humphries gewinnen.
Development Tour



9. Juni
Schottland gewinnt World Cup
Mit einem 3:1 Sieg über das Überraschungs-Team des diesjährigen World Cups, das Team der Republik Irland, konnte das schottische Team den World Cup gewinnen. Mit Schottland gewann das souveränste und konstanteste Team des Turniers.
Schottland hatte in der zweiten Runde und am Finaltag bis zum Finale alle Spiele mit 2:0 für sich entschieden und war daher wahrscheinlich auch etwas ausgeruhter als die Iren, die am Finaltag ihre Spiele sowohl gegen Österreich als auch gegen die Niederlande erst in starken Doppel-Spielen für sich entscheiden konnten. Im Finale verlor Gary Anderson gegen Steve Lennon während sich Peter Wright sowohl gegen Steve Lennon als auch gegen William O'Connor einen Sieg holte. Das Doppel gewannen die Schotten mit 4:0.
Ergebnisse
Bericht, Statistik



PDC World Cup
Heute wird der World Cup in einer Nachmittags- und einer Abend-Session zu Ende gespielt.
Am Nachmittag werden die Viertelfinale gespielt, am Abend Halbfinale und Finale. Wieder werden zunächst zwei Einzel gespielt und dann - wenn notwendig - ein Doppel. Im Finale werden zwei Einzel und auf jeden Fall ein Doppel ausgetragen. Wenn dann noch keine Entscheidung gefallen ist, können bis zu zwei weitere Einzel folgen.
Spielplan



8. Juni
PDC World Cup - Tag 3
Auch in der zweiten Runde des Turniers blieben große Überraschungen nicht aus und mit Australien und England sind zwei weitere gesetzte Mannschaften und Titelaspiranten aus dem Turnier ausgeschieden. Auch das deutsche Team überstand die zweite Runde nicht - Max Hopp hatte einen schwachen Tag und war Dimitri van den Bergh nicht gewachsen während Martin Schindler etwas unglücklich gegen Kim Huybrechts verlor. Schottland - vor allem durch Gary Anderson - überzeugte erneut und erreichte ebenso wie Team Österreich und Team Niederlande die Viertelfinale.
Das ungesetzte Kanada sorgte mit einem erneut nevenstarken Auftritt für das Ausscheiden von Australien, während zwei starke Iren Mitfavoriten England zur Strecke brachten. William O'Connor spielte dabei gegen Rob Cross das Spiel seines Lebens und mit einem Durchschnitt von 115.10 den bisher höchsten des diesjährigen Turniers.
Ergebnisse
Bericht, Statistik



PDC World Cup
Am dritten Tag des Turniers findet in einer Nachmittags-und einer Abendsession die zweite Runde statt.
Nachmittags sind als gesetzte Teams noch Schottland und Belgien dabei, wobei Belgien gegen Deutschland antreten wird. In der Abendsession stehen vier gesetzten Teams am Oche, die jeweils gegen einen ungesetzten Gegner spielen. Heute werden in allen Spielen zunächst zwei Einzel gespielt. Wenn es nötig ist folgt noch ein Doppel.
Spielplan



7. Juni
Interview Chuck Puleo
Einen der Debütanten des PDC World Cups möchte ich in einem eigenen Interview etwas ausführlicher vorstellen - den Amerikaner Chuck Puleo, der ja bereits an der PDC Weltmeisterschaft 2019 teilgenommen hat. Er bildet zusammen mit Darin Young, der bisher noch keinen World Cup ausgelassen hat Team America.
Zum Interview



PDC World Cup - Tag 2
Am zweiten Erstrundentag blieben große Überraschungen aus und alle vier gesetzten Mannschaften kamen eine Runde weiter - auch wenn es für Österreich nicht ganz einfach war und Australien gegen das finnische Team ziemlich zu kämpfen hatte. England und die Niederlande gewannen ihre Spiele souverän. Den höchsten Durchschnitt des zweiten Tages hatte mit 97.56 allerdings keine der gesetzten Mannschaften sondern das kanadische Team, das sich mit dem ebenso überraschend guten Team aus Italien einen spannenden Schlagabtausch lieferte.
Ergebnisse
Bericht, Statistik Tag 2



PDC World Cup
Am zweiten Tag des Turnieres wird die erste Runde zu Ende gespielt.
Wie gestern werden wieder vier gesetzte und 12 ungesetzte Nationen am Oche stehen. Die gesetzten Nationen sind Titelverteidiger Niederlande, Team England, Team Australien und Team Österreich. England spielt gegen das hochgehandelte Team Philippinen, Österreich gegen Russland, Australien gegen Finland und die Niederlande gegen Spanien.
Teilnehmer, Spielplan



6. Juni
PDC World Cup - Tag 1
Heute begann in Hamburg der PDC World Cup mit den ersten acht Spielen der ersten Runde.
Am ersten Tag des Turniers gab es gleich zwei überraschende Ergebnisse und mit Nord Irland und Wales schieden zwei gesetzte Mannschaften gegen die ungesetzten Teams aus Süd Afrika und Singapur aus dem Turnier wieder aus. Vor allem Paul Lim spielte sich einmal mehr in die Herzen der Zuschauer. Das deutsche Team holte sich gegen die schwächste Mannschaft des ersten Tages, das ungarische Team, einen sicheren Sieg. Belgien, ebenfalls gesetzt, beeindruckte gegen Hongkong. Zum Abschluss des Abends zeigten die als Nummer zwei gesetzten Schotten Gary Anderson und Peter Wright die überragende Leistung des ersten Turniertags. Sie holten sich gegen Dänemark mit dem einzigen Durchschnitt von über 100 einen 5:0 Sieg.
Teilnehmer, Spielplan, Ergebnisse
Bericht, Statistik Tag 1



Interview mit Magnus Caris
Beim heute in Hamburg beginnenden World Cup gibt es nicht nur Debütanten. Es gibt auch einen Spieler, der nach dem World Cup den Dartsport an den Nagel hängen wird - endgültig und vollständig. Der Schwede Magnus Caris hat nach 40 Jahren Dartsport genug. Ein Interview von Mads Plagborg Magnussen.
Zum Interview



PDC World Cup
Auch die PDC wirft in ihrer Vorschau auf das Turnier einen Blick auf die teilnehmenden Teams und spricht mit Michael van Gerwen, Michael Smith und Simon Whitlock. Für alle drei ist das Turnier etwas besonderes und sie freuen sich bereits darauf, die Nationaltrikots anzuziehen.
Vorschau



5. Juni
PDC World Cup
Kurzfristig gab es noch eine Änderung im chinesischen Team - statt des Debutanten Quingyu Zhan, der Probleme mit dem Visum hatte, spielt Yuanjun Liu seinen dritten PDC World Cup.
Aber es gibt natürlich auch eine ganze Reihe Debütanten, die nicht abgesagt haben und um die dreht sich der heutige Vorschau Artikel.
Die Debütanten 2



4. Juni
PDC World Cup
Am 6. Juni beginnt der PDC World Cup, der in diesem Jahr in Hamburg ausgetragen wird.
Wie in jedem Jahr gibt es auch dieses Jahr wieder einige Debütanten - so zum Beispiel im englischen Team Michael Smith, der zum ersten Mal am World Cup teilnimmt. Und manchmal gibt es aus debütierende Nationen - in diesem Jahr nimmt Litauen zum ersten Mal am Turnier teil.
Die Debütanten 1



Vorletzter Höhepunkt der DDV Darts Saison

An einem Tag der Entscheidungen in Hanau holen sich The Vikings Berlin Holen den DDV-Pokal, der DC Kroko Eifel gewinnt den Verbandspokal und Wolfenbüttel, Goch, Mus und Vilsbiburg steigen in die Winmau Bundesliga auf.
Bericht



3. Juni
PDC World Cup
Am 6. Juni beginnt der PDC World Cup, der in diesem Jahr in Hamburg ausgetragen wird.
Zur Einstimmung werfen wir schon einmal einen Blick auf den Titelverteidiger Team Niederlande, dass in diesem Jahr aber nicht mehr aus den letztjährigen Siegern Raymond van Barneveld und Michael van Gerwen bestehen wird. Statt van Barneveld wurde in diesem Jahr Jermaine Wattimena nominiert!
Der Titelverteidiger - Team Niederlande



31. Mai
WDF/BDO Rankings
Alle WDF/BDO Rankings wurde aktualisiert.
WDF/BDO Rankings



PDC World Matchplay

Noch sind es knapp zwei Monate zum World Matchplay und vier Events müssen noch gespielt werden, bevor die Turnier Teilnehmer endgültig feststehen.
Wie die Teilnehmerliste momentan aussieht, findet ihr hier:
World Matchplay 2019



27. Mai
White siegt in Zwolle
Ian White gewinnt in Zwolle das Finale der Dutch Darts Masters gegen Michael van Gerwen mit 8:7 und sicherte sich einen zweiten European Tour Titel in Folge. Beide Spieler wirkten im Finale etwas müde, White traf aber seine Doppel besser und van Gerwen lag den größten Teil des Spiels hinten.
White schlug auf dem Weg ins Finale am dritten Turniertag Jermaine Wattimena, Vincent van der Voort und Peter Wright. Van Gerwen gewann zunächst ein enges Spiel gegen seinen niederländischen Rivalen Raymond van Barneveld. anschließend ein ebenso enges Viertelfinale gegen Dave Chisnall und setzte sich auch im Halbfinale nur knapp gegen Gerwyn Price durch.
Bericht Finale



DC Dartmoor neuer deutscher Mannschaftsmeister
Am Wochenende fand in Walldorf die Endrunde der Bundesliga statt, an der die jeweils vier besten Mannschaften der DDVWinmau Bundesligen Süd und Nord teilnehmen.
Neuer Deutscher Mannschaftsmeister wurde der DC Dartmoor Darmstadt.
Bericht



PDC Rankings
Der PDC Order of Merit, der Pro Tour Order of Merit und der European Tour Order of Merit wurden aktualisiert.
PDC Rankings
European Tour



26. Mai
Dutch Darts Masters - Tag 3
In Zwolle werden heute die Dutch Darts Masters zu Ende gespielt. In der Nachmittags-Session findet die dritte Runde statt, in der Abendsession werden die Viertelfinale, die Halbfinale und das Finale ausgetragen.
Von den deutschprachigen Teilnehmern waren in der dritten Runde noch Max Hopp und Rowby-John Rodriguez mit dabei, verloren aber gegen Vincent van der Voort bzw. Mervyn King. Glen Durrant beeindruckte in Runde drei mit einem 6:0 Sieg über Dennis Nilsson und dem höchsten Durchschnitt der dritten Runde.
Spielplan, Ergebnisse
Statistik



25. Mai
Dutch Darts Masters - Tag 2
Heute wird in Zwolle der zweite Tag der Dutch Darts Masters gespielt, an dem die gesetzten Spieler ins Turnier kamen und gegen die Sieger der ersten Runde antraten.
Bis auf Danny van Trijp sind am ersten Tag des Turniers alle Host Nation Qualifier ausgeschieden. Alle deutschsprachigen Qualifikanten zogen in die zweite Runde ein, dabei spielte der Österreicher Rowby-John Rodriguez mit 108.79 den höchsten Durchschnitt des Tages. James Wade hat kuzfristig abgesagt, daher hat Glen Durrant in Runde Zwei ein Freilos und zieht in die dritte Runde ein.
Spielplan, Ergebnisse
Statistik



24. Mai
Dutch Darts Masters
Heute beginnen in Zwolle in den Niederlanden die Dutch Darts Masters, das siebte Turnier der European Tour 2019.
In einer Nachmittags-und einer Abendsession wird die erste Runde ausgetragen, an der nur die Qualifikanten teilnehmen.
Da Rob Cross kurzfristig abgesagt hatte, wurden im Host Nation Qualifier gestern fünf Plätze ausgespielt. Es qualifizierten sich Erik Hol, Jimmy Hendriks, Danny van Trijp, Wesley Plaisier und Alexander Merkx.
Teilnehmer, Spielplan, Ergebnisse
Statistik



23. Mai
Van Gerwen gewinnt Premier League
Michael van Gerwen holte sich seinen fünften Premier League Titel. Er schlug in einem leider etwas einseitigen Finale Rob Cross mit 11:5. Cross war nicht chancenlos im Finale, nutzte aber nur wenige der Chancen und traf zu viele Doppel nicht.
In den Halbfinalen spielte van Gerwen nicht so stark wie im Finale und hatte deutlich mehr Probleme mit seinem Gegner Daryl Gurney, der aber ähnlich wie Cross auf den Doppeln nicht besonders sicher war. Rob Cross gewann sein Halbfinale gegen James Wade überzeugend und überlegen, Wade fand einfach nie wirklich in sein Spiel.
Bericht, Statistik



Premier League - Vorschau Play-Offs
Heute findet das Finale der Premier League in der Londoner O2 Arena statt.
In den Halbfinalen werden zunächst Titelverteidiger Michael van Gerwen und Daryl Gurney aufeinander treffen. Gurney hat in dieser Saison seine beiden Ligaspiele gegen van Gerwen gewinnen können. Im zweiten Halbfinale treten James Wade und Rob Cross gegeneinander an. Die gleich Spielpaarung gab es auch am letzten Ligatag letzte Woche in Leeds. Dort konnte Wade Cross mit 8:6 schlagen. Anschließend an die beiden Halbfinale findet das Finale statt.
Vorschau



21. Mai
European Tour - Associate Members Qualifkation
Am Wochenende fanden in Hildesheim drei Associate Members Qualifikationen für die European Tour Events in den Niederlanden, in Dänemark und in Tschechen statt. Michael Rasztovits warf dabei einen Neun-Darter, konnte sich aber für keines der Turnier qualifizieren.
Für die Dutch Darts Masters qualifizierten sich Florian Hempel und Mike de Decker, für die Danish Darts Open Mike de Decker und Cody Harris und für die Czech Darts Open Stefan Bellmont und Wessel Nijman.
Dutch Darts Masters
Danish Darts Open
Czech Darts Open



Durrant und Ward siegen in Barnsley
Glen Durrant gewann am Samstag das fünfzehnte Players Championship des Jahres und holte sich seinen zweiten PDC Titel. Im Finale schlug er Darius Labanauskas mit 8:1. In den Halbfinalen hatte Durrant Michael van Gerwen ausgeschaltet während sich Labanauskas gegen Ron Meulenkamp durchsetzte. Dave Chisnall warf einen Neun-Darter.
Das sechzehnte Players Championship am Sonntag wurde von Harry Ward gewonnen, der im Finale Max Hopp knapp mit 8:7 schlug. Für Ward war es der erste Titel auf der Pro Tour. Die Halbfinale erreichten Robert Thornton und Joce de Sousa. Robert Thornton warf einen Neun-Darter.
Max Hopp konnte sich am Samstag in die dritte Runde spielen, Christian Bunse in Runde zwei. Alle anderen deutschsprachigen Spieler überstanden die erste Runde nicht. Am Sonntag war es Zoran Lerchbacher, der der dritte Runde erreichte, Martin Schindler und Rowby-John Rodriguez konnten ihre Erstrundenspiele gewinnen. Gabriel Clemens und Christian Bunse verloren ihre Auftaktspiele.
Ergebnisse



Ergebnisse
Sieger der Police Open waren der Niederländer Toon Greebe und die Dänin Fie Skinnes, die im Finale Stefanie Rennoch schlug. Bei den Police Masters holten sich der Waliser Mark Blandford und die Engländerin Deta Hedman die Titel.
Die Finnin Kirsi Viinikainen gewann sowohl die Lithunian als auch die Vilnius Open. Bei den Herren gingen die Titel an den Engländer Martin Barrett und den Niederländer Jeffrey Sparidaans.
Beau Greaves dominierte bei den Welsh Open die Damen Turniere und holte sich den Jugendtitel und die Damen Titel der Welsh Classic und der Welsh Open. James Beeton gewann das Jugendturnier der Jungen. Der Niederländer Martijn Kleermaker holte sich bei den Welsh Open den Titel, die Welsh Classic wurden von Dave Parletti gewonnen.



PDC Rankings
Der PDC Order of Merit, der Pro Tour Order of Merit, der European Tour Order of Merit und der Players Championship Order of Merit wurden aktualisiert.
PDC Rankings
European Tour
Pro Tour



17. Mai
Pro Tour Barnsley
Heute beginnt in Barnsley wieder ein Pro Tour Wochenende mit den UK und den West/South Europe Tour Card Inhaber Qualifikationen für die European Tour Events sieben und acht in Zwolle und Kopenhagen. Am Samstag und Sonntag folgen dann die Players Championships fünfzehn und sechzehn.
Einige Tour Card Inhaber haben für das Wochenende nicht gemeldet bzw. abgesagt - darunter Rob Cross, Mensur Suljovic und Robert Marijanoivic. Sie werden durch Spieler des Challenge Tour Orders of Merit ersetzt.
Teilnehmer, Ergebnisse
Dutch Darts Masters
Danish Darts Open



PDC World Cup
Auch der genaue Zeitplan der ersten Runde des Turniers wurde jetzt von der PDC veröffentlicht. Das Spiel zwischen Gibraltar und Japan wird am Donnerstag, dem 6. Juni das Turnier eröffnen. Team Deutschland spielt im vorletzten Spiel des Donnerstags gegen Ungarn bevor der Zweite des letzten Jahres Team Schottland, den ersten Turniertag gegen Team Dänemark beenden wird. Am zweiten Turniertag wird die erste Runde zu Ende gespielt. Dann wird auch Team Österreich gegen das russische Team antreten. Im letzten Spiel der ersten Runde trifft Titelverteidger Team Niederlande auf das Team aus Spanien.
Auslosung erste Runde, Zeitplan, Teilnehmer



16. Mai
Premier League - Sechzehnter Spieltag
Am letzten dramatischen Spieltag der Premier League beeindruckten vor allem Gerwyn Price und Daryl Gurney bei ihren 8:3 Siegen über Peter Wright und Michael Smith durch starke Vorstellungen. Gerwyn Price aber verpasst trotz seinem Sieg die Play-Offs weil auch Gurney und James Wade ihre Spiele gewannen und daher vor ihm auf den Plätzen 3 und 4 der Abschlusstabelle stehen. Den Kampf um den ersten Tabellenplatz konnte Michael van Gerwen für sich entscheiden - er gewann mit 8:5 gegen Mensur Suljovic, der dadurch ebenfalls keine Chance mehr auf die Play-Offs hatte. Rob Cross verlor gegen James Wade und muss sich mit dem zweiten Tabellenplatz begnügen. In den Halbfinalen werden nächsten Donnerstag Michael van Gerwen und Daryl Gurney aufeinandertreffen - gegen van Gerwen beide Spiele der Saison verlor - und Rob Cross wird wie heute gegen James Wade spielen.
Abschlusstabelle, Ergebnisse
Statistik



PDC World Cup
Die PDC hat heute die Auslosung für die erste Runde des Turniers bekanntgegeben, das vom 6. - 9. Juni in Hamburg stattfinden wird. Titelverteidiger Niederlande - in diesem Jahr in der Aufstellung Michael van Gerwen und Jermaine Wattimena - wird gegen Spanien antreten. Team Schottland, Finalist des letzten Jahres, spielt in der ersten Runde gegen Dänemark. Team England, als Nummer 1 gesetzt - in diesem Jahr mit Rob Cross und Michael Smith - beginnt gegen die Philippinen. Erster Gegner des deutschen Teams wird Team Ungarn sein. Das als Nummer 8 gesetzte österreichische Team spielt in Runde 1 gegen Team Russland.
Auslosung erste Runde, Teilnehmer



15. Mai
Premier League - Vorschau Sechzehnter Spieltag
Der sechzehnte und letzte Spieltag der Premier League findet in Leeds statt und die Entscheidung um die Tabellenplätze fällt an diesem Abend.
Für Rob Cross und Michael van Gerwen geht es um die Tabellenspitze, für Gerwyn Price, Daryl Gurney, Mensur Suljovic und James Wade um die beiden noch zu vergebenden Plätze in den Play-Offs. Alle vier ausgetragenen Spiele sind von entscheidender Bedeutung.
Vorschau



13. Mai
PDC World Cup
Die PDC hat jetzt alle Teilnehmer am PDC World Cup bekanntgegeben, der vom 6. - 9. Juni in Hamburg stattfinden wird. Während Schottland erneut mit Gary Anderson und Peter Wright antreten wird, wird der niederländische Titelverteidiger in diesem Jahr zum ersten Mal mit Michael van Gerwen und Jermaine Wattimena am Oche stehen. Auch im als Nummer 1 gesetzten englischen Team gab es eine Veränderung - Rob Cross spielt in diesem Jahr zusammen mit Michael Smith für sein Heimatland. Team Deutschland besteht wieder aus Max Hopp und Martin Schindler, Team Österreich aus Mensur Suljovic und Zoran Lerchbacher.
Die Schweiz wird durch Litauen - Darius Labanauskas, Mindaugas Barauskas ersetzt.
Teilnehmer



PDC Challenge Tour
Am Wochenende fanden in Wigan vier weitere Turniere der PDC Challenge Tour statt und wieder gab es vier verschiedene Sieger. Die Turniere 5 und 6 am Samstag wurden von Darren Beveridge und Cameron Menzies gewonnen - für Beveridge war es der allererste PDC Titel, für Menzie der zweite. Am Sonntag holten sich Jesus Naguera und Stephen Burton je einen Sieg. Für den Spanier war es der erste Sieg bei der PDC, für Burton bereits der zweite Challenge Tour Sieg in diesem Jahr. Burton übernimmt damit die Führung im Challenge Tour Order of Merit. Im siebten Event warf Geert de Vos einen Neun-Darter.
Challenge Tour



White siegt in Sindelfingen
Ian White schlug im Finale des European Darts Grand Prix Peter Wright knapp mit 8:7 und holte sich seinen zweiten European Tour Titel. Mit White gewann der beständigste Spieler des Turniers. Sein Weg ins Finale führte am Finaltag über Keegan Brown, Jeffrey de Zwaan und Steve Beaton. Wright schaltete am Finaltag zunächst Jonny Clayton aus, besiegte in den Viertelfinalen Titelverteidiger Michael van Gerwen und schlug in den Halbfinale Jamie Hughes. Für Hughes war es das erste PDC Halbfinale.
Spielplan, Ergebnisse
Statistik



12. Mai
European Darts Grand Prix - Tag 2
Gestern wurde in Sindelfingen der zweite Tag des European Darts Grand Prix gespielt, an dem die gesetzten Spieler ins Turnier kamen und gegen die Sieger der ersten Runde antraten.
Alle deutschsprachigen Qualifikanten waren in der ersten Runde gleich wieder ausgeschieden, so dass die Hoffnungen der deutschen Zuschauer auf den Gesetzten Mensur Suljovic und Max Hopp ruhten, die aber beide ihre Spiele verloren. Suljovic verlor etwas unglücklich gegen Steve Beaton während Hopp trotz aller lautstarken Unterstützung einfach nicht wirklich mit Nathan Aspinall mithalten konnte. Titelverteidiger Michael van Gerwen agierte ungewohnt schwach und konnte sich gegen Brendan Dolan gerade noch über die Ziellinie retten.
Spielplan, Ergebnisse
Statistik



10.Mai
European Darts Grand Prix
Heute beginnt in Sindelfingen der European Darts Grand Prix, das sechste Turnier der European Tour 2019.
In einer Nachmittags-und einer Abendsession wird die erste Runde ausgetragen, an der nur die Qualifikanten teilnehmen.
Über die West/Süd Europa Associate Members Qualifikation qualifizierten sich Michael Rasztovits und Stefan Bellmont. Da Dave Chisnall für das Turnier abgesagt hat, wurden über die Host Nation Qualifikation fünf Turnier Plätze vergeben. Es qualifizierten sich Daniel Klose, Michael Hurtz, Dragutin Horvat, Ricardo Pietrezko und Michael Rosenauer.
Teilnehmer, Spielplan, Ergebnisse
Statistik



Premier League - Fünfzehnter Spieltag
Auch nach dem fünfzehnten Spieltag der Premier League ist der Kampf um die Play-Off Plätze noch nicht entschieden. Bisher steht lediglich fest, dass sowohl Titelverteidiger Michael van Gerwen als auch Rob Cross bei den Play-Offs dabei sein werden - beide haben heute ihre Spiele gewonnen und Rob Cross führt die Tabelle weiter mit einem Punkt Vorsprung vor van Gerwen an. James Wade verschaffte sich mit seinem Unentschieden gegen Michael Smith einen kleinen Vorsprung vor seinen Verfolgern und steht einen Punkt vor Mensur Suljovic und Daryl Gurney auf dem dritten Tabellenplatz. Gerwyn Price hat einen Punkt weniger als Suljovic und Gurney - es bleibt also spannend.
Tabelle, Ergebnisse
Statistik



9. Mai
Premier League - Vorschau Fünfzehnter Spieltag
Der fünfzehnte und vorletzte Spieltag der Premier League findet in Sheffield statt und der Kampf um die Play-Off Plätze ist immer noch nicht entschieden.
Im vorletzten Spiel des Abends findet ein direkter Kampf um die Play-Off Plätze statt, wenn Daryl Gurney und Gerwyn Price aufeinander treffen werden. Michael Smith und Peter Wright haben keine Chance mehr auf einen Play-Off Platz und daher auch gegen James Wade und Michael van Gerwen nichts mehr zu verlieren. Der momentane Tabellenführer Rob Cross tritt gegen Mensur Suljovic an.
Vorschau



3. Mai
Austrian Darts Open
Heute beginnen in Premstätten bei Graz in Österreich die Austrian Darts Open, das fünfte Turnier der European Tour 2019.
In einer Nachmittags-und einer Abendsession wird die erste Runde ausgetragen, an der nur die Qualifikanten teilnehmen.
Über die West/Süd Europa Associate Members Qualifikation qualifizierten sich Patrick van den Boogaard und Diogo Portela. Über die Host Nation Qualifikation qualifizierten sich Dietmar Burger, Michael Rasztovits, Benjamin Fasching und Patrick Tringler für das Turnier. Fasching und Tringler werden ihr Debüt auf der European Tour geben.
Teilnehmer, Spielplan, Ergebnisse
Statistik



2. Mai
Premier League - Vierzehnter Spieltag
Mit einem deutlichen 8:1 Sieg über Michael Smith spielte sich Rob Cross zurück an die Tabellenspitze der Premier League und hat als erster Spieler seinen Play-Off Platz sicher während Michael Smith mit dieser Niederlage endgültig aus dem Rennen um die Top Vier Plätze heraus fällt. Michael van Gerwen hingegen verlor zum zweiten Mal in dieser Saison gegen Daryl Gurney und hat wieder einen Punkt weniger als Cross. Gurney schob sich mit dem Sieg auf den fünften Tabellenplatz vor und hat lediglich einen Punkt Rückstand auf die Plätze drei und vier. Ebenfalls nicht mehr im Rennen um die Top Vier Plätze ist auch Peter Wright, der gegen Mensur Suljovic verlor. Im letzten Spiel des Abends trafen die direkten Konkurrenten James Wade und Gerwyn Price aufeinander. Price hatte keinen guten Tag und verlor gegen einen sicher spielenden Wade. Dadurch fiel Price finter Gurney auf den sechsten Tabellenplatz zurück.
Tabelle, Ergebnisse
Bericht, Statistik



1. Mai
O'Connor und de Zwaan siegen in Barnsley
William O'Connor und Jeffrey der Zwaan gewannen die Players Championships 13 und 14 in Barnsley.
William O'Connor holte sich seinen ersten PDC Titel und schlug dazu im Finale des dreizehnten Players Championships am Dienstag Nathan Aspinall. Die Hallbfinale erreichten Adrian Lewis und Daryl Gurney. Jeffrey de Zwaan gewann heute das vierzehnte Players Championship mit einem Sieg über Stephen Bunting. Arron Monk und Darius Labanauskas standen in den Halbfinalen.
Für die deutschsprachigen Teilnehmer war der heutige Tag erfolgreicher. Beim 13. Players Championship endete Christian Bunse in der zweiten Runde und Max Hopp in Runde drei, alle anderen überstanden die erste Runde nicht. Heute konnte sich Gabriel Clemens unter die letzten 16 spielen, Max Hopp und Mensur Suljovic, der gestern nicht dabei war, erreichten Runde drei und bis auf Zoran Lerchbacher, der wieder in Runde eins ausschied, konnten die Anderen wenigstens ihr erste Spiel gewinnen.
Ergebnisse



Premier League - Vorschau Vierzehnter Spieltag
Der vierzehnte Spieltag der Premier League findet in Manchester statt und der Kampf um die Play-Off Plätze geht in die nächste Runde.
Gerwyn Price und James Wade treffen im letzten Spiel des Abends im direkten Kampf um die Play-Off Plätze aufeinander während es Mensur Suljovic mit dem auf dem letzten Tabellenplatz stehenden Peter Wright zu tun bekommt. Rob Cross und Michael van Gerwen könnten ihre Play-Off Plätze endgültig klar machen. Rob Cross spielt gegen den so glücklos agierenden Michael Smith, Michael van Gerwen gegen Daryl Gurney, der ihn in der Hinrunde in Berlin schlagen konnte.
Vorschau












Kontakt © Global Darts. All Rights Reserved. Impressum
>