European Tour 9
Die Dutch Darts Masters sind das neunte Turnier der PDC European Tour und werden vom 1. - 3. September in Maastricht, Niederlande, ausgetragen. Die Top 16 des Pro Tour Order of Merit und 32 Qualifikanten nehmen teil.
Teilnehmer, Zeitplan
Turnier Information

Neue Kolumnen
7. Juni

Coaching Klinik 44:
Wie können wir trainieren, die Doppel zu treffen?

Warum gibt es dieses Mal kein Team von den Philippinen im PDC World Cup?
Ein offener Brief an Barry Hearn - wegen der Philippinen.

Adam "Thorn" Smith auf Mallorca:
Mein Oche auf Mallorca





Interview mit Diogo Portela

Diogo Portela ist der erste Dartspieler aus Brasilien auf dem PDC Circuit.
Zum Interview



18. August
Melbourne Darts Masters - Tag 1
Corey Cadby war auch in Melbourne nicht aufzuhalten - er schlug in der ersten Runde Raymond van Barneveld mit 6:4. Alle anderen lokalen Qualifkanten überlebten die erste Runde nicht. Auch der Sieger von Auckland, Kyle Anderson, musste in Melbourne eine deutliche 1:6 Niederlage gegen Landsmann Simon Whitlock hinnehmen - im besten Spiel des ersten Tages.

Ergebnisse, Statistik Tag 1
Spielpaarungen Tag 2




17. August
Melbourne Darts Masters
Die PDC Karawane ist inzwischen nach Melbourne in Australien weiter gereist, wo morgen die Melbourne Darts Masters beginnen werden.
Der Sieger von Auckland, Kyle Anderson, wird in der ersten Runde auf seinen Landsmann Simon Whitlock treffen. Die beiden Australier waren beim PDC World Cup als Team Australia gemeinsam am Oche gestanden. Kyle Andersons Finalgegner Corey Cadby für Melbourne gegen Raymond van Barneveld ausgelost.
Spielpaarungen, Zeitplan
World Series of Darts



15. August
Die geheime Formel...
Gibt es denn so etwas wie ein Geheimrezept, wenn man sein Dartspiel verbesseren will??? Karl Hartmann hat sich, als er wieder einmal während des Trainings verzweifelte, diese Frage gestellt und eine doch eher ernüchternde Antwort gefunden.
Die geheime Formel...



Ergebnisse...
Sieger der Nordic und Baltic Tour Events am Wochenende waren Kim Viljanen und Marko Kantele. Über die Qualifikationsturniere für die Events der European Tour qualifizierte sich Daniel Larsson (ET10), Dennis Nilsson (ET11) und Madars Razma (ET12).
Sieger der Antwerp Open waren Jim Williams und Deta Hedman. Die Titel bei den Jugendlichen gingen an Owen Roelofs und Lerena Rietbergen. Bei den Antwerp Masters sicherten sich Martin Atkins und Deta Hedman den Sieg. Bei den Jugendlichen gewannen Lerena Rietbergen und Danny de Graaf.
Sieger New Zealand Open waren Darren Herewini und Judy Fenton. Die USA Classic wurden von Larry Butler und Paula Murphy gewonnen. Die Jugentitel gingen an Tyler Burnett und Jenna Yazbek.
Sieger der Belgium Open waren Derek Telnekes und Aisleen de Graaf. Bei den Jugendlichen gewannen Daan Bastiaansen und Beau Greaves. Bastiaansen und Greaves holten sich auch bei den Belgium Masters den Sieg. Die Titel der Senioren gingen an Deta Hedman und Andy Baetens.
Nordic und Baltic Tour



13. August
Kyle Anderson gewinnt Auckland Darts Masters
Zum ersten Mal konnte einer der einheimischen Spieler eines der World Series Turniere für sich entscheiden: Mit einem knappen 11:10 über seinen Landsmann Corey Cadby holte sich der Australier Kyle Anderson den Sieg. Zuvor hatte Anderson in den Halbfinalen James Wade ausgeschaltet, Cady hatte sich gegen Phil Taylor durchgesetzt, der heute seinen 57. Geburtstag feiert.
Ergebnisse, Statistik Finaltag



12. August
Auckland Darts Masters - Tag 2
Die lokalen Spieler behaupteten sich auch am zweiten Tag der Auckland Darts Open: Kyle Anderson besiegte Simon Whitlock und Corey Cadby schlug den in Runde 1 noch so stark spielenden Michael Smith. Von den PDC Top Spielern sind nach dem zweiten Tag nur noch James Wade und Phil Taylor im Rennen. In den Halbfinalen morgen wird James Wade gegen Kyle Anderson spielen und Phil Taylor tritt gegen Corey Cadby an.
Ergebnisse, Statistik Tag 2



11. August
Auckland Darts Masters - Tag 1
Während sich in den ersten sechs Spielen am ersten Tag der Auckland Darts Masters die PDC Top Spieler Michael Smith, Daryl Gurney, James Wade, Raymond van Barneveld, Phil Taylor und Simon Whitlock durchsetzen konnten, verloren Gary Anderson und Peter Wright gegen die starke lokale Konkurrenz Kyle Anderson und Corey Cadby.
Ergebnisse, Statistik



10. August
Auckland Darts Masters
Morgen beginnen in Neuseeland die Auckland Darts Master, ein Turnier der World Series of Darts der PDC.
Michael van Gerwen und Adrian Lewis werden an dem Turnier nicht teilnehmen, von den PDC Top Spielern werden Gary Anderson, Phil Taylor, Peter Wright, James Wade, Michael Smith, Daryl Gurney, Raymond van Barneveld und Simon Whitlock am Oche stehen und gegen Spieler aus Neuseeland und Australien antreten.
Titelverteidiger Gary Anderson bekommt es mit Kyle Anderson zu tun und Phil Taylor wird seine letzten Auckland Darts Masters gegen den Neuling Darren Herewini eröffnen.
Spielpaarungen, Zeitplan
World Series of Darts



Outshot Tabelle
Es gibt ganz verschiedene Möglickeiten, von 501 Punkten auf Null zu kommen. Kopfzerbrechen bereiten einem oft die Finishwege. Auch George Silberzahn hat im Rahmen seiner Flightschool eine Outshot Tabelle veröffentlicht, die wir hier vorstellen.
Outshot Tabelle Flightschool



7. August
Kyle Anderson und Dave Chisnall siegen in Barnsley
Kyle Anderson konnte am Samstag in Barnsley sein erstes Pro Tour Event gewinnen. Er schlug im Finale Kevin Painter. Die Halbfinale erreichten Jermaine Wattimena und Michael Smith. Anderson gewann aber nicht nur das Players Championship, er warf auch in der vierten Runde gegen Kim Hyubrechts einen Neun-Darter. Ebenfalls einen Neun-Darter warf Jamie Lewis in seinem Spiel gegen John Part.
Am Sonntag holte sich dann Dave Chisnall den Sieg. Er besiegte im Finale Richard North. In den Halbfinalen standen Stephen Bunting und Ryan Searle.
Ergebnisse



Qualifikationsturniere ET 10 und 11
Das Pro Tour Wochenende in Barnsley hatte bereits am Freitag mit den Qualifkikationstunrieren für die European Tour Events 10 und 11 begonnen. Auch dabei war Kyle Anderson erfolgreich und konnte sich ebenso wie Darren Webster, Mick McGowan, Steve Beaton und Keegan Brown. Mickey Mansell warf während des ET 10 Qualifiers einen Neun-Darter, Rob Hewson während des ET 11 Qualifiers.

ET 10, bisher bekannte Teilnehmer
ET 11, bisher bekannte Teilnehmer



Auckland Darts Masters
Die Auckland Darts Masters sind nächste World Series of Darts Turnier. Sie werden vom 11. - 13. August in Auckland, Neuseeland, ausgetragen. Das Teilnehmerfeld ist jetzt komplett - über den DPNZ Qualifier konnten sich noch Mark Cleaver, Darren Herewini und Mob Modra für das Turnier qualifizieren.
World Series of Darts



PDC Rankings
Der PDC Order of Merit, der Pro Tour Order of Merit und der Championship Order of Merit wurden nach dem Pro Tour Wochenende in Barnsley aktualisiert.
PDC Rankings



3. August
Pro Tour Weekend
An diesem Wochenende findet in Barnsley ein weiteres Pro Tour Wochenende der PDC statt.
Das Wochenende beginnt am Freitag mit den UK Qualifikationen für die European Tour Events 10 und 11 in Mannheim und Riesa. Am Samstag und Sonntag werden dann die Players Championships 17 und 18 gespielt. Alle deutschen und österreichischen Tour Card Inhaber werden am Oche stehen. Von den Top Spieler haben Gary Anderson, Michael van Gerwen, Peter Wright und Raymond van Barneveld nicht für Barnsley gemeldet.
Teilnehmer
German Darts Grandprix
International Darts Open



Coaching Klinik
Eine gute Technik ist ein absolutes Muss für einen Dartspieler mit Ambitionen. Was muss man beachten, wenn man seine Technik trainiert?
Daneben findet ihr in der Coaching Klinik ein Trainingsspiel, dass ihr mit einem Partner spielen könnt.
Wir reden über Technik und haben ein weiteres Trainingsspiel für dich!



Ergebnisse...
Sieger der Mongolia Open waren Ganzorig Sharavsambuu und Erdenechimeg Dondov. Das Jugendturnier gewann Purevsuren.B. Auch bei den Mongolia Masters gewann Erdenechimeg Dondov das Damen Turnier, bei den Herren setzte sich Sainbayar Khayankhyarvaa durch.
Die Pazifik Masters, die in diesem Jahr in Australien ausgetragen wurden, gewannen Andrew Townes und Tori Kewish, beide aus Australien.
Sieger der India Nationals waren bei den Jugendlichen Manav Babaria und Sanyogita. Das Damen Turnier gewann Aneesha Mehta, das der Herrren Piyush Chauhan.



2. August
Champions League
Das Teilnehmerfeld der Champions League 2017, die am 16. und 17. September in Cardiff stattfinden wird, wurde bekannt gegeben. Neben Titelverteidger Phil Taylor werden auch Michael van Gerwen, Peter Wright, Adrian Lewis und Gary Anderson wieder am Oche stehen. Dazu kommen mit Raymond van Barneveld, Dave Chisnall und Mensur Suljovic drei Debütanten.
Teilnehmer, Gruppen



World Series Of Darts
Auf Grund seiner Leistungen während des World Matchplays wurde Daryl Gurney zu den World Series of Darts Events in Auckland, Melbourne und Perth eingeladen. Damit ist das Feld der PDC Top Spieler komplett.
David Platt, Dave Marland und Koha Kokiri qualifizierten sich über die DPA Qualifier für das World Series Event in Melbourne. Cody Harris ist der DPNZ Qualifikant des Turniers. Auch zwei DPA Qualifikanten für das Turnier in Perth stehen bereits fest - es sind Adam Rowe und wie in Melbourne Koha Kokiri.
World Series of Darts



31. Juli
World Matchplay Galerie

Die World Matchplay Galerie mit meinen Bildern von der ersten und zweiten Runde in Blackpool ist jetzt online.


Galerie



PDC Rankings
Der PDC Order of Merit wurde nach dem World Matchplay aktualisiert.
PDC Rankings



30. Juli
Taylor gewinnt World Matchplay
Das Märchen von Blackpool hatte für Phil Taylor ein Happy End: mit einem 18:8 Sieg über Peter Wright sicherte sich Phil Taylor seinen 16. World Matchplay Titel. Taylor und Wright hatten sich zu Beginn ein ziemlich enges Match geliefert, aber irgendwann konnte Wright, der insgesamt eine gute Vorstellung zeigte, vor allem auch wegen seiner Probleme mit den Doppeln nicht mehr mithalten und Taylor zog Leg für Leg weiter davon.
Taylor hatte das World Matchplay viele Jahre dominiert, dass er es zum Abschluss seiner Karriere noch einmal gewinnen konnte war Dank seiner Leistung während des Turniers absolut verdient - er war der beste und beständigste der teilnehmenden Spieler.
Ergebnisse
Bericht und Statistik Finale



World Matchplay - Halbfinale
Im ersten der beiden Halbfinale konnte sich am Ende eines etwas zähen, aber engen Spiels Peter Wright mit 17:15 gegen Daryl Gurney durchsetzen. Das zweite Halbfinale war deutlich besser, wenn auch etwas von einem erneut überzeugend spielenden Phil Taylor dominiert, der Adrian Lewis mit 17:9 besiegte.
Morgen im Finale werden also Phil Taylor und Peter Wright gegeneinander antreten.
Ergebnisse
Bericht und Statistik Halbfinale



29. Juli
World Matchplay - Viertelfinale 2
Ein sensationeller Phil Taylor setzte sich in den Viertelfinalen gegen den Titelverteidiger Michael van Gerwen mit 16:6 durch. Im ersten Viertelfinale des Abends gewann Adrian Lewis mit 16:13 gegen Alan Norris.
Ergebnisse
Bericht und Statistik Tag 7



28. Juli
World Matchplay - Sechster Tag - Viertelfinale 1
Am sechsten Turniertag wurde die ersten beiden Viertelfinale gespielt. Beide Spiele waren spannend, eng und endeten mit einem Comeback Sieg. Im ersten Spiel schlug Daryl Gurney Mensur Suljovic mit 16:13, im zweiten Spiel Peter Wright Darren Webster mit 12:16
Ergebnisse
Bericht und Statistik Tag 6



27. Juli
World Matchplay - Fünfter Tag
Auch der zweite Abend mit Zweitrundenspielen war ein überwiegend interessanter Dartabend, der gleich mit einem weiteren Thriller begann - Alan Norris schlug Dave Chisnall in der Verlängerung des Spiels mit 12:14. Ein spannendes und hochklassiges Spiel entwickelte sich auch zwischen Adrian Lewis und Rob Cross, das von Lewis gewonnen wurde. Die letzten beiden Spiele des Abends waren dann deutlich einseitiger: Phil Taylor schlug einen schon am Anfang resignierenden Raymond van Barneveld und Simon Whitlock hatte auch nicht den Hauch einer Chance gegen Michael van Gerwen.
Ergebnisse
Statistik Tag 5



26. Juli
Crosby, Stills, Nash & Young
Teil der Unterhaltungsveranstaltungen in Blackpool sind und waren auch immer die Konzerte der bekannten Pop- und anderen Musik Gruppen. In einem Fall kann man die Wurzel tatsächlich nach Blackpool zurückverfolgen! Nach dem musikalischen Teil konzentriere ich mich aber wieder auf die Unterhaltung durch das World Matchplay.
Crosby, Stills, Nash & Young



World Matchplay
Heute Abend wird beím World Matchplay die zweite Runde fortgesetzt.
Im Mittelpunkt des Interesses wird das Spiel zwischen Phil Taylor und Raymond van Barneveld stehen. Daneben wird Titelverteidiger Michael van Gerwen zum zweiten Mal auf der Bühne stehen, sein Gegner wird Simon Whitlock sein. Ebenfalls seinen zweiten Auftritt hat Debütant Rob Cross, der gegen Adrian Lewis spielen wird.
Zeitplan



World Matchplay - Vierter Tag
Am vierten Tag des World Matchplays wurden die ersten vier ZWeitrundenspiele absolviert.Während die ersten beiden Spiele nicht wirklich überraschende Siege für Mensur Suljovic und Darren Webster brachten, wurde es im dritten Spiel zwischen Gary Anderson und Daryl Gurney dramatische und am Ende war Anderson ausgeschieden. Peter Wright hingegen hatte keinerlei Probleme mit Cristo Reyes, der nicht an die Form seines Erstundenspiels anknüpfen konnte.
Ergebnisse
Bericht und Statistik Tag 4



25. Juli
So ein Theater
In der Zeit bevor das World Matchplay nach Blackpool kam gab es bereits andere Unterhaltungsmöglichkeiten. Eine davon war das Grand Theatre, das bis heute existiert. Aber natürlich beschäftigt sich der Artikel auch mit dem dritten Tag des World Matchplay.
So ein Theater



World Matchplay
Heute beginnt beim World Matchplay die zweiten Runde.
Von den gesetzten Spielern, die noch im Turnier sind, werden Mensur Suljovic, Gary Anderson und Peter Wright am Oche stehen. Dazu kommt eine Spielpaarung mit zwei ungesetzten Spieler: Darren Webster v Steve West.
Zeitplan



Nichts als Dart
Im zweiten Artikel geht es ausschließlich um Dart - genauer gesagt um die Spiele und Spieler des zweiten Tags des World Matchplay, an dem gleich acht Erstrundenspiele absolviert wurden.
Nichts als Dart



24. Juli
World Matchplay - Tag 3
Am dritten Tag des World Matchplay wurde die erste Runde zu Ende gespielt und zum ersten Mal war auch ein ausgesprochen gut gelaunter Titelverteidiger Michael van Gerwen im Einsatz. Genau wie Simon Whitlock, dem Kyle Anderson überraschend wenig Widerstand leistete und Adrian Lewis konnte auch er sein Spiel gegen Stephen Bunting gewinnen. Lediglich der ebenfalls gesetzte Ian White schied gegen den dann doch etwas gerührten Rob Cross aus dem Turnier aus.
Ergebnisse
Bericht und Statistik Tag 3



World Matchplay - Tag 2
Der zweite Tag des World Matchplay war ein spannender und langer Darttag, an dem natürlich Phil Taylor im Mittelpunkt des Interesses stand. Am Nachmittag überstand von den gesetzten Spielern lediglich Mensur Suljovic die erste Runde, wobei am beeindruckensten die Vorstellung von Cristo Reyes war. Am Abend setzten sich mit dann Dave Chisnall, Phil Taylor und Raymond van Barneveld die gesetzten Spieler durch. Lediglich Kim Huybrechts verlor gegen einen triumphierenden Alan Norris.
Ergebnisse
Bericht, Statistik Tag 2



23. Juli
Der erste Tag
Natürlich werde ich solange ich in Blackpool bin auch eigene Artikel zum Turnier schreiben. In meinem ersten Artikel geht es um die Darts des ersten Turniertags, aber auch um einen Spieler, den wir im diesen Jahr gar nicht mehr beim World Matchplay sehen, weil er seine Karriere so gut wie beendet hat.
Der erste Tag



World Matchplay - Tag 2
Am zweiten Tag des World Matchplay werden in einer Nachmittags-und einer Abendsession acht Erstrundenspiele ausgetragen.
Die Nachmittagssession wird vom Spiel zwischen Mensur Suljovic und John Henderson beendet. Am Abend werden dann Phil Taylor und Raymond van Barneveld ihre ersten Spiele bestreiten.



Darts Performnce Centre und das World Matchplay
Natürlich verfolgt auch das Darts Performance Centre das World Matchplay. Im Blog über den ersten Abend geht es näher auf Gary Andersons Vorwurf ein, dass die Top Spieler sich wegen des engen Zeitplans der PDC nicht wirklich auf das Turnier hätten vorbereiten können.
Der erste Tag



22. Juli
World Matchplay - Tag 1
Am ersten Tag des World Matchplay machten die Debütanten den Topspielern das Leben schwer. Steve West schlug einen matt wirkenden Michael Smith im Eröffnungspiel mit 5:10. Auch Gary Anderson geriet gegen Christian Kist in unerwartete Schwierigkeiten und James Wilson brachte einen schwach spielenden Peter Wright ins Schwanken. Ein dramatisches Spiel entwickelte sich zwischen Darren Webster und James Wade, der nach anfänglicher Führung am Ende in der Verlängerung mit 11:13 verlor.
Ergebnisse
Bericht und Statistik Tag 1



World Matchplay
Heute beginnt in Blackpool das World Matchplay.
Am ersten Abend des Turniers werden vier Erstrundenspiele gespielt. Von den Topspielern werden Michael Smith, James Wade, Gary Anderson und Peter Wright auf der Bühne stehen. Global Darts ist vor Ort.
Zeitplan, Ergebnisse



21.Juli
PDC Weltmeisterschaft
Die PDC Weltmeisterschaft 2018 wird am 14. Dezember beginnen und dauert bis zum 1. Januar 2018 hat die PDC heute bekanntgegeben. Die erste Runde und die Vorrunde werden vom 14. - 21. Dezember gespielt, die zweite Runde vom 22. Dezember bis 27. Dezember mit der Weihnachtspause am 24., 25. und 26. Dezember, die dritte Runde beginnt am 27. Dezember und geht am 28. Dezember zu Ende, am 29. Dezember folgen die Viertelfinale, die Halbfinale finden am 30. Dezember statt und das Finale am 1. Januar 2018.
Der Eintrittskarten Vorverkauf beginnt für die Leute, die ein Jahresabo bei PDC TV haben am 26. Juli, ab 31. Juli können sich auch alle anderen um Eintrittskarten bemühen.
PDC Weltmeisterschaft 2018



19. Juli
World Matchplay Vorschau 2 - Die Favoriten
Im zweiten Teil der World Matchplay Vorschau geht es um die Spieler, die bei den Wettfirmen als Favoriten auf den Turniersieg gehandelt werden: Dave Chisnall, Phil Taylor, Peter Wright, Gary Anderson und Michael van Gerwen. Wie sieht es mit ihren Chancen tatsächlich aus und wer sind ihre möglichen Gegner?
Die Favoriten



17. Juli
World Matchplay Vorschau 1 - Die Debütanten
Am Samstag wird in Blackpool das World Matchplay beginnen - das zweitwichtigste PDC Turnier nach der Weltmeisterschaft. In diesem Jahr werden fünf Debütanten dort am Oche stehen: Christian Kist, Steve West, James Wilson, Cristo Reyes und Rob Cross. In dieser Vorschau werden sie und ihre Chancen im Turnier genauer unter die Lupe genommen.
Die Debütanten



Target Superleague Darts Germany
Am Wochenende wurde das dritte Superleague Darts Wochenende in Darmstadt gespielt. Dabei wurde die Tabelle gründlich durcheinander gewirbelt. Am erfolgreichsten waren Rene Berndt und Stefan Stoyke, die sich beide je 12 Siege holte. Damit übernahm Stefan Stoyke die Tabellenführung und Rene Berndt kam einem Finalplatz deutlich näher - er liegt jetzt auf Platz 9 der Tabelle. Nicht so gut lief es für Martin Schindler, der lediglich fünf seiner Spiele gewinnen konnte.
Target Superleague Darts Germany



Ergebnisse...
Gesamtsieger des WDF Europe Cup Youth wurden sowohl bei den Jungen als auch bei den Mädchen die Teams aus den Niederlanden, die deutschen Teams landeten jeweils auf Platz sechs. Die Einzeltitel gingen an den Engländer Jarred Cole und die Türkin Emine Dursan. Das Jungen Doppel Event gewann das österreichische Doppel Rodriguez/Langer, bei den Mädchen Doppeln war das niederländische Doppel Rietbergen/Brussel erfolgreich. Den Team Wettbewerb der Jungen gewann das niederländische Team. Das beste deutsche Ergebnis holte sich bei den Mädchen-Einzeln Christina Schuler, die sich in die Halbfinale spielte.
Sieger der Wolverhampton Open war Ross Mongomery, die Wolverhampton Classic gewann Glen Durrant.
Sieger der Australian Grand Masters waren Peter Machin und Judy Fenton. Bei den serbischen Apatin Open holten sich der Serbe Oliver Ferenc und die Ungarin Veronika Ihasz die Titel.



16. Juli
Van Gerwen gewinnt in Las Vegas
Mit einem 8:6 Sieg über den Debütanten Daryl Gurney holte sich Michael van Gerwen auch bei den ersten U.S. Darts Masters in Las Vegas den Sieg.
Von den acht nordamerikanischen Qualifikanten hatten nur die Kanadier Dawson Murschell und Dave Richardson die zweite Runde erreicht. Dort hatten sie aber gegen Gerwyn Price und Michael van Gerwen keine Chance. Während der deutsche PDC Debütant Max Hopp in Runde 1 keinen Fuß auf den Boden brachte und gegen Dave Richardson ausschied, zeigte der nordirische PDC World Series Debütant Gurney ein starkes Debüt, bei dem er Dennis Sayre, Perter Wright und Gary Anderson ausschaltete und erst im Finale an Michael van Gerwen scheiterte.
Bericht Finale



14. Juli
U.S. Darts Masters
Heute beginnen in Las Vegas die U.S. Darts Masters, ein in diesem Jahr zum ersten Mal ausgetragenes World Series of Darts Event der PDC. Adrian Lewis und Phil Taylor hatten beide ihre Teilnahme aus gesundheitlichen Gründen abgesagt, für sie werden James Wade und Gerwyn Price am Oche stehen. Ihr Debüt bei der Turnierserie geben Max Hopp und Daryl Gurney.
Die acht PDC Spieler werden in der ersten Runde gegen acht nordamerikanische Qualifikanten antreten.
Spielpaarungen, Ergebnisse, Statistik
Turnier Information



PDC Weltmeisterschaft
Über die North American Championship qualifizierte sich gestern der 35 Jahre alte Willard Bruguier für die PDC Weltmeisterschaft in London. Bruguier nimmt zum ersten Mal an der Weltmeisterschaft teil.
Auch Neuseeland wird durch einen Debütanten bei der Weltmeisterschaft vertreten werden: Cody Harris gewann das neuseeländische Qualifikationsturnier.



13. Juli
World Matchplay - Zeitplan
Nach der Auslosung hat die PDC jetzt auch den genauen Zeitplan des World Matchplays bekannt gegeben. Eröffnen wird das Turnier am Samstag, den 22. Juli das Spiel zwischen Michael Smith und Steve West. Mensur Suljovic wird in der Nachmittagssession am Sonntag gegen John Henderson spielen, Phil Taylor tritt in der Abandsession am Sonntag gegen Gerwyn Price an. Titelverteidiger Michael van Gerwen wird am Montag Abend das vorletzte Erstrundenspiel gegen Stephen Bunting bestreiten.
Teilnehmer, Zeitplan, Auslosung



PDC Turniere Las Vegas
Bei den Qualifikationen in Las Vegas qualifizierten sich acht Spieler, die sowohl an den US Masters am Freitag teilnehmen als auch heute in der North American Championship den amerikanischen Teilnehmer an der PDC Weltmeisterschaft ausspielen werden. Alle wirklich bekannten nordamerikanischen Spieler konnten sich nicht qualifizieren, es wird bei der Weltmeisterschaft also wohl einen amerikanischen Debütanten geben - es sei denn Dave Richardson gewinnt. Qualifiziert haben sich Chris White, Jayson Barlow, Shawn Brenneman, Willard Bruguier, Dawson Murschell, Dave Richardson, Dennis Sayre und David Cameron. David Cameron hat bereits vier Mal als Vertreter Kanadas an der BDO Weltmeisterschaft teilgenommen, Dawson Murschell spielt seit letztem Jahr Turniere der PDC Development Tour und der PDC Challenge Tour. Im Development Tour Order of Merit steht er auf Rang 13.
World Series of Darts



12. Juli
Level 5 Darts - Testbericht
Die Level 5 Darts wurden von Neil Birkin designt, der sich auch selbst benutzt. Wichtig war für ihn, dass "sein" Dart einen hochgradigen Grip hat, der keine scharfen Kanten hat und sehr dauerhaft ist. Der Dart kann über den Darts Performance Centre Shop bezogen werden. Hier eine erste, positive Einschätzung von Barry Gribben.
Level 5 Darts



World Matchplay
Das Teilnehmerfeld des diesjährigen World Matchplays, das am 22. Juli beginnen wird, stand nach dem Pro Tour Wochenende in Barnsley fest. Jetzt hat auch die Auslosung für die erste Runde stattgefunden.
In diesem Jahr werden mit Steve West, Cristo Reyes, Rob Cross, Christian Kist und James Wilson fünf Spieler ihr Debüt beim World Matchplay geben. Titelverteidiger Michael van Gerwen wird in der ersten Runde auf Stephen Bunting treffen, Phil Taylor wird sein letztes World Matchplay gegen Gerwyn Price beginnen und dem einzigen deutschsprachigen Teilnehmer, Mensur Suljovic, wurde der Schotte John Henderson als Erstrundengegner zugelost.
Teilnehmer, Auslosung



10. Juli
Joe Cullen gewinnt in Barnsley
Joe Cullen war der Sieger des zweiten Players Championships in Barnsley. Er besiegte im Finale den Österreicher Zoran Lerchbacher. Für Lerchbacher war es die erste Finalteilnahme bei einem Ranking Turnier. In den Halbfinalen standen Daryl Gurney und Justin Pipe. Pipe sicherte sich mit seiner guten Platzierung die Teilnahme am World Matchplay in Blackpool.
Martin Schindler, Maik Langendorf und Rowby-John Rodriguez schieden in der ersten Runde aus, Max Hopp in Runde zwei.
Ergebnisse



PDC Rankings
Der PDC Order of Merit, der Pro Tour Order of Merit und der Players Championship Order of Merit wurden aktualisiert.
PDC Rankings



8. Juli
World Series of Darts
Nach Adrian Lewis hat jetzt auch Phil Taylor seine Teilnahme am nächsten World Series of Darts Event, den U.S. Darts Masters in Las Vegas abgesagt. Taylor fühlte sich wohl schon in Sanghai nicht fit und flog nach Hause statt nach Las Vegas.
World Series of Darts



Überraschungssieg für Darren Webster in Barnsley
Darren Webster gewann heute das 15. Players Championship in Barnsley - seit 12 Jahren der erste fürs Ranking zählende Titel Websters. Er schlug im Finale Daryl Gurney mit 6:1. In den Halbfinalen standen Kyle Anderson und Justin Pipe. Adrian Lewis hatte wegen einer Operation für das Wochenende abgesagt.
Für die deutschen und österreichischen Teilnehmer gab es ganz unterschiedliche Ergebnisse. Martin Schindler, Max Hopp und Zoran Lerchbacher schieden früh aus, Rowby-John Rodriguez erreichte die letzten 32, Maik Langendorf spielte sich unter die letzten 16.
Ergebnisse



7. Juli
Pro Tour Wochenende in Barnsley
Heute beginnt in Barnsley ein weiteres Pro Tour Wochenende mit dem UK Qualifier für das neunte Event der European Tour, die Dutch Darts Masters in Maastricht. Am Samstag und Sonntag werden dann die Players Championships 15 und 16 gespielt - die letzte Gelegenheit für die Spieler sich für das World Matchplay in Blackpool zu qualifizieren.
Max Hopp, Maik Langendorf, Martin Schindler, Zoran Lerchbacher und Rowby-John Rodriguez werden an den Players Championships teilnehmen.

Teilnehmer
Dutch Darts Masters



Van Gerwen verteidigt Shanghai Darts Masters Titel
Mit einem 8:0 Finalsieg über Dave Chisnall verteidigt Michael van Gerwen seinen Shanghai Darts Masters Titel. Zuvor hatte van Gerwen in den Viertelfinalen glücklich gegen Phil Taylor gewonnen, der einen Matchdart vergab, und sich dann in den Halbfinalen gegen James Wade durchgesetzt. Dave Chisnall besiegte in den Viertelfinalen Gerwyn Price mit 8:4 und schlug in den Halbfinalen Raymond van Barneveld mit dem gleichen Ergebnis.
Ergebnisse, Statistik



World Series of Darts
Die PDC hat die bereits bekannten Teilnehmer an den World Series Events in Australien und Neuseeland bekanntgegeben. Weder Michael van Gerwen noch Adrian Lewis werden wegen der bevorstehenden Geburt ihrer Kinder an den Events teilnehmen und auch Dave Chisnall wird nicht dabei sein. Stattdessen werden Michael Smith und Simon Whitlock am Oche stehen, der dritte freie Platz ist noch nicht endgültig vergeben.
World Series of Darts



5. Juli
Shanghai Darts Masters
Morgen beginnen die Shanghai Darts Masters, das zweite Turnier der World Series of Darts in diesem Jahr.
Adrian Lewis hat für das Turnier abgesagt und wurde durch Gerwyn Price ersetzt. Über den Chinese Qualifier qualifizierten sich Cheng An Liu, Xiao Chen Zong, Hai Long Chen und Wei Hong Li für das Turnier. Hai Long Chen wird gegen Titelverteidiger Michael van Gerwen antreten.
Das Turnier wird an beiden Turniertagen auf PDCTV-HD gestreamt.
Zeitplan, Ergebnisse, Statistik
Turnier Information



4. Juli
Ergebnisse...
Sieger der Einzelturniere des British Gold Cup waren Ryan Jones und Fallon Sherrock. Fallon Sherrock gewann zusammen mit Felicia Blay auch die Damen Doppel, die Herren Doppel gewannen Scott Baker und Dan Nicholls.
Sieger der Open Vienna waren der Belgier Sven Wens und die Ungarin Vivien Czipo. Bei den Jugendlichen gingen die Titel an die Ungarn Vivien Czipo und Nandor Pres. Beste österreichische Teilnehmer waren bei den Herren Hannes Schnier auf Platz 9 und bei den Damen Jasmin Schnier, Sophie Fasching, Sylvia Ehrenhofler und Catalina Pasa - alle auf Platz 5.
Am dritten Turnier Wochenende des amerikanischen Championship Darts Circuit konnten John Part und Larry Butler je ein Event gewinnen.



PDC Rankings
Der PDC Order of Merit, der Pro Tour Order of Merit und der European Tour Order of Merit wurden aktualisiert.
PDC Rankings



3. Juli
Wright siegt in Leverkusen
Peter Wright gewann in Leverkusen die European Darts Open und holte sich damit bereits seinen vierten European Tour Titel in diesem Jahr. Im Finale schlug er Mervyn King mit 6:2. Die Halbfinale erreichten Michael Smith und Mensur Suljovic. Michael van Gerwen war in der dritten Runde von Rob Cross ausgeschaltet worden.

Ergebnisse
Statistik
Gesamt Turnier Statistik European Tour 2017









Kontakt © Global Darts. All Rights Reserved. Impressum
>