Grand Slam of Darts

Der Grand Slam of Darts wird vom 10. - 18. November in Wolverhampton ausgetragen. Teilnehmer bei diesem Einladungsturnier sind unter anderem auch acht BDO Spieler.
Spielpaarungen, Zeitplan, Ergebnisse
Turnier Information


Neue Kolumnen
12. September

Coaching Klinik 52:
Das F Wort - Furcht!

Dart auf den Philippinen:
Das erste Philippine Open Dart Turnier in Tacloban City

Adam "Thorn" Smith ist inzwischen in Panama angekommen:
Glückliches Los in Panama





Interview mit Mark McGeeney

Mark McGeeney ist einer der Topspieler der BDO/WDF. In diesem Jahr erreichte er das Finale der BDO Weltmeisterschaft und wird wie im letzten Jahr am Grand Slam of Darts teilnehmen.
Zum Interview





18. November
PDC Weltmeisterschaft 2019
Beim Finale der Bild Super League Germany hatte Robert Marijanovic die besten Karten und setzte sich am Ende gegen Dragutin Horvat im Kampf um einen Startplatz bei der PDC Weltmeisterschaft durch. Für Marijanovic ist es bereits sein dritter Auftritt im Alexandra Palace.
Das afrikanische Qualifikationsturnier gewann Devon Petersen, der damit ebenfalls in den Alexandra Palace zurückkehrt.
Qualifikationen, bereits bekannte Teilnehmer



Price gewinnt Grand Slam
Überraschend und auf gegen Ende des Spiels nicht immer sportlich faire Weise besiegte Gerwyn Price im Finale Gary Anderson mit 16:13 und holte sich seinen ersten Major Titel. Vom Publikum wurde er gnadenlos ausgebuht. Schwer zu sagen sagen, inwiefern Price den Titel sportlich verdient gewonnen hat, wenn man ihm auch durchaus zugestehen muss, dass er kämpferisch stark gespielt hat und kein Spieler ist, der leicht aufgibt. Leider kein so schönes Ende eines wirklich interessanten Turniers mit vielen herausragenden Leistungen.
Statistik



Grand Slam of Darts - Halbfinale
Beide Halbfinale waren packende Spiele, in denen jeweils einem der Spieler die Kräfte am Ende zu verlassen schienen.
Im ersten Halbfinale schaute Mensur Suljovic schon wieder der sichere Sieger aus als er mit 10:5 führte. Aber Gerwyn Price gab nicht auf und kämpfte sich zurück zum Ausgleich. Dann aber schien es, als ob Suljovic keine Reserven mehr hatte, seine Scores lagen meist unter 100 Punkten und er traf auch seine Doppel nicht mehr. Price hingegen spielte einfach auf dem gleichen Level weiter und gewann mit 16:12.
Das Halbfinale zwischen Gary Anderson und Michael van Gerwen war zunächst eine enge Angelegenheit, in der van Gerwen die meiste Zeit vorne lag, während Anderson immer wieder ausgleichen konnte. Schließlich war es aber Anderson, der mit einem 11:9 Vorsprung in die Pause ging. Nach der Pause konnte van Gerwen zunächst zum 11:11 ausgleichen, aber Anderson zog gleich wieder davon und holte sich fünf der folgenden sechs Legs ebenfalls zum 16:12 Sieg. Damit war der Titelverteidiger ausgeschieden.
Im Finale treffen nun Gerwyn Price und Gary Anderson aufeinander.
Statistik



Grand Slam of Darts
Heute wird der Grand Slam in Wolverhampton zu Ende gespielt.
Am Nachmittag finden die beiden Halbfinale zwischen Mensur Suljovic und Gerwyn Price sowie Gary Anderson und Michael van Gerwen gespielt. In der Abendsession folgt dann das Finale.
Ergebnisse



17. November
Grand Slam of Darts - Viertelfinale 2
Auch die beiden heutigen Viertelfinale verliefen zeimlich unterschiedlich.
Im ersten Viertelfinale standen sich Gary Anderson und Michael Unterbuchner gegenüber und es war schnell klar, dass Unterbuchner gegen einen professionell spielenden Gary Anderson keine Chance haben würde. Anderson gewann am Ende deutlich mit 16:6.
Michael van Gerwen hingegen hatte auch bei seinem zweiten Spiel in diesem Turnier gegen Jonny Clayton ziemliche Schwierigkeiten. Bis zum 11:11 konnte er den Waliser nicht abschütteln, der konsequent jeden Fehler des Niederländers zu nutzen wusste. Dann konnte Clayton aber nicht mehr mithalten, scorte schlechter und war auch selbst nicht mehr so sicher auf seinen Doppeln. so dass van Gerwen, der sich auch in den letzten Legs einige Fehlwürfe auf die Doppel leistete, doch mit 16:12 über die Ziellinie ging.
Ergebnisse
Bericht, Statistik



PDC Weltmeisterschaft 2019
Heute fand in Düsseldorf die "Rest of the World" Damen-Qualifikation für die PDC Weltmeisterschaft statt. Anastasia Dobromyslova konnte sich aus einem Teilnehmerfeld von 82 Teilnemerinnen aus 15 Ländern heraus qualifizieren und wird zum zweiten Mal im Alexandra Palace auf der Bühne stehen.
Über das chinesische Qualifikationsturnier qualifizierte sich Yuanjun Liu, er wird sein Debüt geben. Zum zweiten Mal konnte sich Cody Harris als dritter der PDC Challenge Tour für die Weltmeisterschaft qualifizieren. Michael Barnard, der Führende des Challenge Tour Order of Merit, ist bereits über den Pro Tour Order of Merit qualifiziert und der zweitplatzierte Ted Evetts hatte sich bereits über den Development Tour Order of Merit einen Platz im Teilnehmerfeld der Weltmeisterschaft gesichert.
Qualifikationen, bereits bekannte Teilnehmer



16. November
Grand Slam of Darts - Viertelfinale 1
Die ersten beiden Viertelfinale waren vollkommen unterschiedlich. Im ersten Viertelfinale, das irgendwie nicht wirklich fesselnd war, spielte Mensur Suljovic ein starkes Spiel, während Dimitri van den Bergh nicht an seine vorhergehenden Leistungen anknüpfen konnte. Das Spiel war dadurch ziemlich einseitig. Suljovic gewnn mit 16:9.
Das zweite Viertelfinale was das genaue Gegenteil und wurde je näher es dem Ende zuging immer spannender. Zunächst hatte Whitlock dominiert und in Führung gelegen. Aber Price wollte nicht nachgeben, kämpfte sich immer wieder heran und gewann am Ende das Spiel, in dem er nie geführt hatte, mit 16:15. Dabei hatte ihm nicht nur sein Kampfgeist geholfen sondern auch die Tatsache, dass Whitlock diverse Matchdarts vergab.
Ergebnisse
Statistik



Grand Slam of Darts

Heute Abend werden die ersten beiden Viertelfinale der Turniers gespielt.
Als erstes spielt Dimitri van den Bergh gegen Mensur Suljovic. Im Anschluss tritt Simon Whitlock gegen Gerwyn Price an.
Ergebnisse



15. November
Grand Slam of Darts - Tag 6
Heute begann die Knock-Out Phase auch für die Gruppen A-D. Dabei sorgte Michael Unterbuchner für die größte Überraschung - er schlug James Wade mit 10:6 und zog in die Viertelfinale des Turniers ein. Jonny Clayton und Gary Anderson zeigten wieder sehr gute Vorstellungen und stehen ebenfalls in den Viertelfinalen. Das letzte Spiel des Abends zwischen Michael Smith und Michael van Gerwen war das engste Spiel - Smith begann stark, konnte aber van Gerwen nicht abschütteln, der schließlich die Führung übernahm und mit einem 10:8 Sieg eine Runde weiter kam.
Ergebnisse
Bericht, Statistik



Grand Slam of Darts - Tag 5
In der Knockout Phase der Gruppen E-H gabe es heute einige aufregende Spiele. Den Anfang machte Dimitri van den Bergh gegen Stephen Bunting, ein Spiel, in dem Bunting im Vergleich zu seinen Gruppenspielen schwach spielte und van den Bergh seinen ersten Neun-Darter im Fernsehen warf. Im zweiten Spiel konnte Josh Payne nur bis zum 5:5 mithalten, dann hatte er Gerwyn Price nichst mehr entgegenzusetzen. Sowohl Weltmeister Rob Cross als auch Peter Wright schwächelten und verloren ihre Spiele gegen Mensur Suljovic beziehungsweise Simon Whitlock.
Ergebnisse
Statistik



14. November
Grand Slam of Darts
Heute und morgen wird die zweite Runde des Turniers ausgetragen. Heute spielen die Gruppen E-H ihre ersten Knock-Out Spiele. Mit dabei unter anderem Mensur Suljovic, Stephen Bunting, Rob Cross und Peter Wright.
Ergebnisse



Tommy Cox verstorben
Tommy Cox, Mitbegründer der PDC und langjähriger Turnier Direktor, ist heute an einer Krebserkrankung verstorben. Cox, der zunächst als Spieler Manager gearbeitet hatte, hatte zusammen mit 14 Spielern, Dick Allix und John Markovic 1993 die BDO verlassen, um die PDC ins Leben zu rufen. Über 20 Jahre war er der Turnierdirektor der PDC, bis er sich 2015 zurückzog. Er hat nicht nur die PDC mitbegründet, sondern auch den Dartsport mit zu dem gemacht, was er heute ist.
Auch ich habe ihn bei meinen vielen Turnierbesuchen kennen- und schätzen gelernt. Er hinterlässt eine große Lücke.



Grand Slam of Darts - Tag 4
Bei den letzten Gruppenspielen der Gruppen A - D gab es dann doch noch einige Überraschungen. Sowohl Michael Unterbuchner als auch Wesley Harms konnten ihre Spiele gewinnen. Somit erreichten zwei BDO Spieler doch noch die Knock-Out Phase, wobei Unterbuchner der erste Deutsche ist, dem das gelang. Raymond van Barneveld verlor gegen Michael Smith mit 5:0 und ist aus dem Turnier geschieden, es dürfte das erste Mal sein, dass der Niederländer die Gruppenphase nicht überlebte. Michael van Gerwen gewann deutlich gegen Joe Murnan und zog doch noch in die nächste Runde ein, in diesem Jahr allerdings nur als Gruppenzweiter.
Ergebnisse, Tabellen
Bericht, Statistik



Noch viel mehr Darts...

Der zweite Artikel aus Wolverhampton hat eigentlich nur die Darts des zweiten Tags zum Inhalt. Und es gab wirklich genug Darts und Dart zu sehen!
Noch viel mehr Darts...



13. November
Grand Slam of Darts
Heute Abend werden die letzten Spiele der Gruppen A-D gespielt. Lediglich Gary Anderson und James Wade stehen bereits sicher unter den letzten 16. Mark Webster und Steve Hine sind bereits ausgeschieden. Auch Michael van Gerwen braucht noch einen Sieg, um weiterzukommen.
Michael Unterbucher hat noch eine Chance weiter zu kommen, muss dazu aber gegen Ian White gewinnen.
Ergebnisse



Grand Slam of Darts - Tag 3
Nach den dritten Gruppenspielen der Gruppen E-H stehen die Teilnehmer fest, die aus diesen Gruppen in die nächste Runde einziehen. Leider hat es in diesem Jahr keiner der vier BDO Spieler aus diesen Gruppen geschafft weiterzukommen, selbst Glen Durrant verlor überraschend gegen Andrew Gilding und landete nur auf dem dritten Platz in seiner Gruppe. Auch die beiden deutschen Spieler Max Hopp und Martin Schindler müssen nach der Gruppenphase nach Hause fahren. Max Hopp verlor sein letztes Gruppenspiel ganz knapp gegen den ausgerechnet heute endlich gut spielenden BDO Waliser Jim Williams, Martin Schindler gewann zwar gegen Mensur Suljovic, landete aber trotzdem auf dem letzten Platz in seiner Gruppe.
Ergebnisse, Tabellen
Bericht, Statistik



12.November
Grand Slam of Darts
Heute werden die letzten Gruppenspiele der Gruppen E-H ausgetragen. Da bisher lediglich Rob Cross für die letzten 16 qualifiziert ist und Ryan Searle als Einziger sicher ausgeschieden ist, geht es für die meisten Spieler noch um sehr viel.
Auch Max Hopp und Martin Schindler haben noch eine Chance weiter zu kommen.Hopp müsste dafür Jim Williams mit 5:1 oder 5:0 schlagen, Schindler müsste Mensur Suljovic mindestens mit 5:1 besiegen und dann darauf hoffen, dass Stephen Bunting gegen Scott Mitchell gewinnt.
Ergebnisse



Grand Slam of Darts - Tag 2, Abend
Am Abend des zweiten Tages wurden die zweiten Gruppenspiele der Grupen A-D gespielt, auch da spielten die Sieger des ersten Tages gegen die Sieger und die Verlierer gegen die Verlierer.
Auch am Abend gab es mehrer sehr gute Spiele - eines ragte aber heraus: Jonny Clayton schlug Michael van Gerwen mit 5:4 und spielte dabei einen Durchschnitt von 103.60. Der von van Gerwen lag mit 107.92 etwas höher, aber Clayton hatte die bessere Trefferquote auf die Doppel. Auch andere Spieler beeindruckten mit starken Leistungen, unter ihnen auch Michael Unterbuchner, der bei seinem 5:2 Sieg über Steven Hine das bisher beste Spiel der deutschen Turnierteilnehmer spielte.
Ergebnisse, Tabellen
Bericht, Statistik



11.November
Ein neuer Austragungsort

In meinem ersten Artikel aus Wolverhampton geht es natürlich um den neuen Austragungsort des Turniers. Aber natürlich handelt er auch von den zahllosen Darts des ersten langen Tags, an dem auch drei deutsche Spieler und eine Fliege beteiligt waren...
Ein neuer Austragungsort



Grand Slam of Darts - Tag 2, Nachmittag
Am Nachmittag des zweiten Tages wurden die zweiten Gruppenspiele der Grupen E-H gespielt, dabei spielten die Sieger des ersten Tages gegen die Sieger und die Verlierer gegen die Verlierer.
Im Spiel des Nachmittags trafen Gerwyn Price und Glen Durrant aufeinander, die beide hochklassige Darts spielten. Es war ein ganz enges Spiel, das Price am Ende mit 5:4 gewinnen konnte. Rob Cross holte sich über Dimitri van den Bergh in einem ähnlich hochklassigen Spiel ebenfalls einen 5:4 Sieg und qualifizierte sich als erste Spieler für die letzten 16.
Sowohl Max Hopp als auch Martin Schindler verloren ihre Spiele. Hopp muss in seinem dritten Spiel gegen Jim Williams gewinnen, um noch weiter kommen zu können. Martin Schindler müsste auf jeden Fall MEnsur Suljovic schlagen um noch weiter kommen zu können und darauf hoffen, dass Scott Mitchell Stephen Bunting schlägt. Nur dann kann er noch in die nächste Runde einziehen.
Ergebnisse
Statistik



Grand Slam of Darts - Tag 1, Abend
Die größte Überraschung der Abendsession, in der die Gruppen A-D ihre ersten Gruppenspiele absolvierten, war die Niederlage des etwas lustlos agierenden Raymond van Barneveld gegen Krzysztof Ratajski. Auch das Keegan Brown sich gegen Mark Webster würde durchsetzen können, war nicht unbedingt zu erwarten gewesen. Ziemlich kurios verlief das Spiel zwischen Michael Smith und Adam Smith-Neale, in dem Smith, der zunächst herausragend gespielt hatte, plötzlich kein Doppel mehr treffen konnte, so dass Smith-Neale noch auf 3:5 herankam. Die Favoriten holten sich alle ungefährdete Sieg, so schlug unter anderem Gary Anderson Michael Unterbuchner mit 5:2.
Ergebnisse
Bericht, Statistik



10. November
Grand Slam of Darts - Tag 1, Nachmittag
Bei den ersten Gruppenspielen der Gruppen E-H blieben die größeren Überraschungen aus und die jeweils stärker einzuschätzenden Spieler holten sich den Sieg. Von den gesetzten Spielern musste daher auch lediglich Simon Whitlock gegen den wieder eindrucksvoll spielenden Glen Durrant eine Niederlage hinnehmen. Das umkämpfteste Spiel lieferten sich zum Abschluss der Session Peter Wright und der BDO Spieler Jim Williams, das Wright nur knapp mit 5:4 gewinnen konnte.
Max Hopp setzte sich nach anfänglichen Schwierigkeiten gegen Josh Payne mit 5:3 durch, während Martin Schindler kein besonders gutes Spiel spielte und mit 3:5 verlor.
Statistik



Grand Slam of Darts
Heute beginnt in Wolverhampton der Grand Slam of Darts und in einer Nachmittags-und einer Abendsession werden in allen Gruppen die ersten Gruppenspiele stattfinden.
Am Nachmittag spielen die Gruppen E-H, am Abend die Gruppen A-D.
Ergebnisse



8. November
Grand Slam of Darts

Globaldarts wird auch in diesem Jahr wieder ein paar Tage in Wolverhampton vor Ort sein, um sich den neuen Austragungsort und natürlich vor allem auch die deutschen Teilnehmer genauer anzusehen.
Zur Einstimmung eine nicht nur ernst gemeinte Vorschau.
Vorschau Globaldarts



Coaching Klinik
Das Darts Performance Centre hatte Besuch des Women's Institute Darts Team. Das Team, das immer recht erfolgreich war, befand sich in einer Krise und hoffte, dass im DPC Probleme gefunden und beseitigt werden könnten. Auch andere Dartspieler können von den Erkenntnissen profitieren.
Das WI war in diesem Monat unsere Inspiration um dir zu helfen bessere Darts zu werfen



Ergebnisse...
Sieger der Hungarian Classic und der Hungarian Masters am Wochenende waren der Slowene Benjamin Pratnemer und die Niederländerin Aileen de Graaf. Der Österreicher Michael Rasztovits belegte bei den Hungarian Classic den dritten Platz. Auch bei den Hungarian Classic belegte mit Gregor Gorjup ein Österreicher Platz drei. Die Titel der Jugendturniere der Hungarian Classic holten sich der Niederländer Daan Bastaansen und die Ungarin Tamara Kovacs.
Sieger der Colorado Open waren Leonard Gates und Paula Murphy. Die Jugendtitel holten sich Ronan Miller und Rianna December.



7. November
Grand Slam of Darts
Jetzt hat die PDC auch den Zeitplan der ersten Gruppenspiele des Turniers veröffentlicht.
Am Samstagnachmittag werden die ersten Gruppenspiele der Gruppen E - H ausgetragen und das Spiel zwischen Max Hopp und Josh Payne wird das Turnier eröffnen. Auch Mensur Suljovic und Martin Schindler werden in der NAchmittags-Session am Oche stehen.
Am Stamstagabend werden dann die ersten Gruppenspiele der Gruppen A - D gespielt. Michael Unterbuchner spielt im vorletzten Spiel gegen Gary Anderson bevor dann Titelverteidiger Michael van Gerwen gegen Rary Robson seinen ersten Auftritt haben wird.
Zeitplan



6. November
Grand Slam of Darts
Heute fand die Gruppenauslosung des Grand Slam of Darts statt.
Titelverteidiger Michael van Gerwen hat eine relativ einfach Gruppe zugelost bekommen, er wird gegen Joe Murnan, Jonny Clayton und Gary Robson spielen. Michael Unterbuchner ist in Gruppe D zusammen mit Gary Anderson, Ian White und Sreve Hine. Max Hopp spiel in der Gruppenphase gegen Peter Wright, Josh Payne und Jim williams und Martin Schindler ist in Gruppe G mit Mensur Suljovic, Stephen Bunting und Scott Mitchell.
Auslosung



5. November
Grand Slam of Darts
Im Anschluss an die Unicorn World Youth Championship fand in Wigan der Tour Card Inhaber Qualifier für den Grand Slam of Darts statt, der am kommenden Wochenende in Wolverhampton beginnen wird. Acht Plätze wurden in diesem Jahr über den Qualifier ausgespielt, 93 Spieler nahmen daran teil. Qualifizieren konnten sich: Martin Schindler, Stephen Bunting, Andrew Gilding, Steve Hine, Mark Webster, Joe Murnan, Keegan Brown und Ryan Searle. Damit ist das Teilnehmerfeld des Turniers komplett. Die Auslosung wird wahrscheinlich morgen stattfinden.
Teilnehmer



Van den Bergh und Schindler im Finale der Unicorn World Youth Championship
Titelverteidiger Dimitri von den Bergh und Martin Schindler werden im Finale der Unicorn World Youth Championship am 25. November in Minehead aufeinandertreffen.
Die beiden Spieler setzten sich in einem Teilnehmerfeld von 96 Spielern am Ende durch. Schindler war im letzten Jahr noch in den Viertelfinalen ausgeschieden. Auch der Deutsche Christian Bunse hatte in diesem Jahr wieder einen guten Lauf - letztes Jahr war er noch in der Dritten Runde ausgeschieden, in diesem Jahr stand er in den Viertelfinalen.
Ergebnisse



Unicorn World Youth Championship
Heute findet in Wigan die diesjährige Unicorn World Youth Championship statt. Neben 21 internationalen Qualifikanten werden die Top 77 des Development Tour Order of Merit teilnehmen, die nach dem Development Tour Wochenende fest standen. Die Top 32 des Ranking sind gesetzt, unter ihnen auch Titelverteidiger Dimitri van den Bergh.
Unter den Teilnehmern sind neben deutschen Qualifikanten Sven Hesse und Lukas Wenig auch noch Christian Bunse, Martin Schindler, Sebastian Pohl, Nico Schlund, Nico Blum und Christopher Haensch, dies sich wie der Österreicher Rowby-John Rodriguez über den Develoment Tour Order of Merit qualifizierten. Rusty-Jaek Rodriguez ist als JDC Qualifikant mit dabei.
Unicorn World Youth Championship 2018



PDC Development Tour
Am Wochenende fanden in Wigan die letzten vier Turniere der diesjährigen PDC Development Tour statt und es gab vier verschiedene Sieger: Berry van Peer, Luke Humphries, Dimitri van den Bergh und Ted Evetts. Damit stehen Luke Humphries und Dimitri van den Bergh am Ende der Saison gemeinsam am ersten Platz des Ranking. Da beide auch bereits für die PDC World Championship qualifiziert sind, erhalten jetzt Ted Evetts und der junge Belgier Geert Nentjes auf den Plätzen 3 und 4 des Rankings die beiden Development Tour Plätze bei der PDC Weltmeisterschaft. Daneben erhält Evetts auch noch eine Zwei-Jahres Tour Card.
Von den deutschen Teilnehmern war Christian Bunse am erfolgreichsten, der beim letzten Event bis ins Finale kam. Daneben standen Nico Schklund und Nico Blum je einmal unter den Last 16. Auch der Östrreicher Rusty-Jake Rodriguez erreichte einmal die letzten 15, für seinen Bruder Rowby-John war zwei Mal unter den letzten 16 Endstation.
Development Tour



4. November
Wade gewinnt auch World Series of Darts Finale
Mit einem hauchdünnen 11:10 Sieg über Michael Smith gewinnt James Wade eine Woche nach seinem Sieg bei der European Championship auch das Finale der World Series of Darts. Nach einer von Wade dominierten Anfangsphase hatte sich keiner der Spieler wirklich absetzen können, wenn auch Wade die meiste Zeit des Spiels in Front lag. Beim Stand von 10:9 überwarf Wade sich und Smith konnte zum 10:10 ausgleichen. Smith hatte im entscheidenden Leg den Wurf, vergab aber einige Matchdarts und Wade konnte das Spiel am Ende doch noch - und nicht unverdient - gewinnen.
Zuvor hatte Smith in den Halbfinalen gegen einen am Ende stark aufkommenden Gerwyn Price gewonnen während Wade sein Spiel gegen Raymond van Barneveld problemlos mit 11:2 gewinnen konnte.
Bericht, Statistik



World Series of Darts Finale - Tag 3
Heute wird das Turnier zu Ende gespielt - in einer Nachmittags- und einer Abend-Session.
Nachdem gestern in der zweiten Runde mit Gary Anderson, Peter Wright, Rob Cross und Mensur Suljovic vier der gesetzten Spieler und möglichen Turniersieger ausgeschieden waren, sorgte heute in den Viertelfinalen am Nachmittag Raymond van Barneveld für die Sensation, als er den Titelverteidiger und Favoriten Michael van Gerwen mit seinem 10:8 Sieg aus dem Turnier warf. Auch Simon Whitlock, Dave Chisnall und Jamie Lewis überstanden die Viertelfinale nicht. In den Halbfinalen der Abendsession wird Gerwyn Price gegen Michael Smith antreten und Raymond van Barneveld wird gegen James Wade spielen.
Ergebnisse



3. November
World Series of Darts Finale
Heute Abend wird die zweite Runde des Turniers gespielt und die acht gesetzten Spieler treten gegen die Sieger der ersten Runde an. Titelverteidiger Michael van Gerwen trifft auf Damon Heta, der gestern Maik Langendorf schlagen konnte. Der als Nummer 1 gesetzte Peter Wright spielt gegen Gerwyn Price und Jamie Lewis, herausragender Spieler der ersten Runde, tritt gegen Weltmeister Rob Cross an.
Zeitplan, Ergebnisse
Statistik



World Series of Darts Finale - Tag 1
Überragender Spieler des ersten Tages war der Waliser Jamie Lewis, der bei seinem 6:2 Sieg über Dimitri van den Bergh einen Durchschnitt von 109,82 hatte. Alle drei australischen Spieler am ersten Tag gewannen ihre Spiele und sind ebenfalls eine Runde weiter. Max Hopp konnte leider seine gute Leistung von der European Championship nicht wiederholen und blieb gegen einen stark spielenden Dave Chisnall chancenlos. Maik Langendorf, der sich über den Qualifier noch für das Turnier qualifiziert hatte, verlor ein enges Spiel gegen den Australier Damon Heta mit 5:6.
Bericht, Statistik



2. November
World Series of Darts Finale

Dawson Murschell musste seine Teilnahme am Turnier wegen einer Erkrankung kurzfristig absagen. Max Hopp rückt über den World Series of Darts Order of Merit nach.
Teilnehmer, Zeitplan, Ergebnisse




World Series of Darts Finale
Heute Abend beginnt in Schwechat bei Wien das diesjähriger Finale der World Series of Darts. In diesem Jahr hatten die sechs Events der Turnierserie sechs verschiedene Sieger und es ist völlig offen, wer das Finale gewinnen wird. Titelverteidiger Michael van Gerwen, Favorit auf den Sieg, war letztes Wochendende bei der European Championship überraschend in der zweiten Runde ausgeschieden genau wie Mensur Suljovic, dem natürlich in seiner Heimatstadt Wien durchaus eine gute Leistung zuzutrauen ist.
In der heutigen ersten Runde werden aber die gesetzten Spieler noch nicht am Oche stehen, sie greifen erst morgen in der zweiten Runde in das Geschehen ein.
Vorschau



Ergebnisse...
Die Einzeltitel des Asia Pacific Cups holten sich die Japanerin Mikuru Suzuki und der Südkoreaner Choi Min Seok. Die Herren Doppel gewann das australische Doppel Justin Thompson/Adam Rowe. Auch bei den Damen ging der Doppel Titel nach Australien - hier gewannen Tori Kewish/Leanne Wilson. Sieger des Team Wettbewerbs war das japanische Team, den Gesamtsieg holte sich Team Australien.
Mikuru Suzuki gewann auch die Korea Open, den Titel bei den Herren holte sich der Koreaner Byung su Seo. Sieger des Alan King Memorial in Neuseeland waren Haupai Puha und Wendy Harper.
Die Titel des Bob Jones Memorial in Trenton, Kanada , holten sich David Cameron und Maria Mason. Beim Jugendturnier Next Talent in De Rijp in den Niederlanden sicherten sich der Winmau Masters Champion Jurjen van der Velde und Layla Brussel die Titel.



BDO Weltmeisterschaften
Da das Qualifikationsturnier für Asien für die BDO Weltmeisterschaft 2019 nicht stattfindet, rückt Wes Newton als Teilnehmer an der Weltmeisterschaft nach. Newton hatte bei den Play-Offs knapp einen Platz in der Weltmeisterschaft verpasst und qualifizierte sich jetzt über den BDO Invitation Table.
Teilnehmer



31. Oktober
BDO Weltmeisterschaften
Die BDO hat angekündigt, dass die Weltmeisterschaften vom 5. - 13. Januar 2019 wieder im Lakeside Country Club stattfinden werden. Inzwischen sind auch Eintrittskarten direkt über den Lakeside Country Club erhältich.
Daneben hat die BDO bekannt gegeben, dass sie einen Dreijahres-Vertrag mit Eurosport abgeschlossen hat, so dass die Übertragung der BDO World Darts Trophy, der Winmau World Masters und der BDO Weltmeisterschaften in den nächsten drei Jahren über diesen Fernsehsender gesichert ist. Ob wir auch in Deutschland diese Fernsehübertragungen verfolgen können geht aus der Mitteilung nicht hervor. Dort ist nur von Großbritannien, Australien und den Niederlanden die Rede.
Teilnehmer



DDV Präsidium
Der DDV hat einen neuen Präsidenten. Nachdem der bisherige Präsident Johann Peltzer aus persönlichen Gründen zurück getreten ist, wurde der bisherige Vizepräsident Michael Sandner zum neuen Präsidenten gewählt. Sabine Köhler wird neue Vizepräsidentin, Jörg Brochhausen wird Schriftführer und Bodo Wermke bleibt Schatzmeister. Daneben gibt es mit Axel Krauss zum ersten Mal einen hauptamtlichen Bundestrainer sowie mit Jürgen Wollmann einen Sportdirektor.
DDV



Grand Slam of Darts
Corey Cadby hat seine Teilnahme am Grand Slam of Darts abgesagt. Wie mit dem damit frei gewordenen Platz im Teilnehmer feld verfahren wird, ist noch nicht bekannt.



30. Oktober
World Series of Darts Finale
Auch der genaue Zeitplan der ersten beiden Runden des World Series of Darts Finale wurde jetzt bekannt gegeben.
Eröffnet wird das Turnier am 2. November mit dem Spiel zwischen dem Australier Raymond Smith und Keegan Brown. Maik Langendorf v Damon Heta steht als zweites Spiel des Abends auf dem Programm. Die zweite Runde am 3. November geginnt mit dem Spiel zwischen Michael Smith und dem Sieger der Erstrundenpartie Ian White v Kyle Anderson. Titelverteidiger Michael van Gerwen wird gegen Maik Langendorf oder Damon Heta die zweite Runde beenden.
Teilnehmer, Zeitplan



PDC Weltmeisterschaft 2019
Mit dem Australier James Bailey steht ein weiterer Teilnehmer der PDC Weltmeisterschaft fest. Bailey gewann die Oceanic Masters. Der Spieler aus Brisbane hatte Anfang des Jahres an der PDC Qualifying School teilgenommen, aber keine Tour Card gewonnen. Im Anschluss spielte er noch bei ein Challenge Tour Wochenende mit, bevor er nach Hause zurück fuhr. Beim World Series Event in Melbourne gab er sein WSOD Debüt. Auch an der Weltmeisterschaft wird Bailey zum ersten Mal teilnehmen.
Qualifikationen, bereits bekannte Teilnehmer



Ergebnisse...
Sieger der Northern Ireland Open am Wochenende waren Lorraine Winstanley und Jim Williams. Beau Greaves setzte sich beim Jugendturnier durch.
Mark McGeeney gewann sowohl die Turkish Open als auch die Turkish Masters und zusammen mit Scott Mitchell die Doppel der Turkish Open. Lisa Ashton holte sich den Titel bei den Turkish Open, Aileen de Graaf gewann die Turkish Masters. Die Damen Doppel der Turkish Open worden von Trina Gulliver und Paula Jacklin gewonnen.
Gary Mawson gewann den CDC Continental Cup mit einem 11:9 Sieg über Darin Young. Das fünfte Turnier der World E-Dart Turnier Serie gewann Boris Krcmar, der im Finale Royden Lam schlug. Das lokale Turnier des Darts Performance Centres - die New Forest Masters - gewann in diesem Jahr Paul Hogan. Sein Finalgegner war Aaron Monk. Bei den Damen setzte sich Shannon Littlewood durch.



PDC Rankings
Die PDC Rankings wurden aktualisiert.
PDC Rankings



29. Oktober
World Series of Darts Finale
Die PDC hat inzwischen die Auslosung für die ersten beiden Runden des Finales der World Series of Darts bekanntgegeben, das vom 2. - 4. November in Schwechat bei Wien ausgetragen werden wird.
In der ersten Runde am Freitag werden die Qualifikanten gegeneinander antreten - darunter auch Maik Langendorf, der gegen den Australier Damon Heta antreten wird. Am Samstag kommen dann die gesetzten Spieler ins Turnier und Mensur Suljovic wird gegen den Sieger des Erstrundenspiels zwischen Ross Smith und James Wade spielen. Sollte Maik Langendorf in der ersten Runde gewinnen, wartete in Runde zwei Titelverteidiger Michael van Gerwen auf ihn.
Teilnehmer, Auslosung



Wade gewinnt European Championship
Zum ersten Mal seit fast vier Jahren konnte James Wade wieder ein im Fernsehen übertragenes Turnier gewinnen - er schlug Simon Whitlock im Finale der European Championship mit 11:8. Das Finale war bis zum 8:8 ein ganz enges Spiel, dann aber konnte Wade die letzten drei Legs des Spiels in Folge gewinnen.
Auf dem Weg ins Finale schlug Wade am vierten Tag des Turniers zuerst Gerwyn Price in den Viertelfinalen und dann Max Hopp in den Halbfinalen und überlebte in beiden Spielen verworfene Matchdarts seiner Gegener. Simon Whitlock besiegte am Finaltag Steve West, der in der zweiten Runde des Turniers Michael van Gerwen geschlagen hatte, und dann in den Halbfinalen Joe Cullen.
Durch das Erreichen des Finales qualifizierten sich sowohl James Wade als auch Simon Whitlock für den GSOD.
Bericht
Ergebnisse
Statistik



PDC Weltmeisterschaft 2019
Boris Koltsov gewann den EA Darts Cooperation Qualifier für die PDC Weltmeisterschaft und wird nach 2015 und 2017 zum dritten Mal am Turnier teilnehmen. Auch der indische Qualifier wurde inzwischen ausgetragen und Nitin Kumar konnte sich als Sieger für die Weltmeisterschaft qualifizieren.
Qualifikationen, bereits bekannte Teilnehmer



26. Oktober
European Championship
Heute wird in Dortmund die erste Runde des Turniers in der Nachmittags-Session zu Ende gespielt. In der Abend-Session stehen dann die ersten vier Spiele der zweiten Runde auf dem Programm.
Am Nachmittag werden die drei deutschsprachigen Teilnehmer ihre Erstrundenspiele absolvieren: Max Hopp spielt gegen William O'Connor, Martin Schindler gegen James Wade und Mensur Suljovic gegen Cristo Reyes.
Zeitplan, Ergebnisse
Statistik



European Championship - Erster Tag
Die größte Überraschung des ersten, hochklassigen Abends war der deutliche 6:1 Sieg von Richard North über den als Nummer 4 gesetzten Ian White. White fand überhaupt nicht ins Spiel und North überrollte ihn förmlich. Titelverteidiger Michael van Gerwen konnte sich einen 6:2 Sieg über Paul Nicholson holen, musste dazu aber einen 110.32 Durchschnitt spielen. Peter Wright hatte es gegen Jermaine Wattimena deutlich einfacher und gewann mit 6:0.
Bericht
Statistik



25. Oktober
European Championship
Heute Abend beginnt in Dortmund die European Championship mit den ersten acht Spielen der ersten Runde.
Eröffnet wird das Turnier mit dem Spiel zwischen Steve West und Mervyn King. Höhepunkt des Abends dürfte das Aufeinandertreffen von Titelverteidiger Michael van Gerwen mit Paul Nicholson sein. Daneben stehen unter anderen auch Weltmeister Rob Cross und der als Nummer zwei gesetzte Peter Wright am Oche.
Zeitplan, Ergebnisse
Vorschau



Finder Darts Masters

Das Teilnehmerfeld des vom 7. - 9. Dezember stattfindenden Turniers ist jetzt komplett. Die letzte Wildcard erhielt für das Turnier der Jugendlichen der junge Niederländer Kevin Lasker.
Finder Darts Masters



22. Oktober
Players Championships Finale
Nach dem Pro Tour Wochenende in Barnsley stehen jetzt alle 64 Teilnehmer am Players Championships Finale fest, das vom 23. - 25. November in Minehead ausgetragen wird. Unter den Teilnehmern sind mit Mensur Suljovic und Rowby-John Rodriguez zwei österreichische und mit Martin Schindler, Max Hopp und Gabriel Clemens drei deutsche Spieler.
Die PDC hat bereits die Auslosung für das Turnier veröffentlicht. Titelverteidiger Michael van Gerwen wird gegen Matthew Edgar sein Turnier beginnen. Mensur Suljovic spielt gegen Keegan Brown, Rowby-John Rodriguez gegen Danny Noppert, Martin Schindler gegen Nathan Aspinall, Max Hopp gegen Steve West und Gabriel Clemens gegen Andrew Gilding.
Teilnehmer, Auslosung



Pro Tour Wochenende in Barnsley
Die beiden letzten Players Championships des Jahres, die am Wochenende in Barnsley ausgetragen wurden, wurden von Krzysztof Ratajski gewonnen. Ratajski schlug im Finale am Samstag Chris Dobey und setzte sich am Sonntag gegen Adrian Lewis durch. Damit sicherte sich Ratajski sowohl eine Platz im Players Championship Final als auch bei der PDC Weltmeisterschaft.
Bester deutschsprachiger Spieler am Samstag war Martin Schindler, der sich bis in die Halbfinale spielte. Mensur Suljovic erreichte sowohl am Samstag als auch am Sonntag die Halbfinale.
Während des Samstagsturniers warf Andrew Gilding einen Neun-Darter, am Sonnntag gelang es Jimmy Hendriks.
Players Championships 21 und 22



Finder Darts Masters
Die Organisatoren der Finder Darts Masters haben weitere Wildcards vergeben und jetzt ist das Teilnehmerfeld des Damen- und des Herren-Turniers komplett. Wildcards erhielten Fallon Sherrock, Martijn Kleermakers, Tony O'Shea, Wouter Vaes und Martin Adams.
Finder Darts Masters



World Series of Darts Finale
Die vier noch freien Turnierplätze sicherten sich beim World Series of Darts Final Qualifier am Wochenende in Barnsley Steve Beaton, Ross Smith, Keegan Brown und Maik Langendorf. Das Turnier wird vom 2. - 4. November in Schwechat bei Wien ausgetragen.
World Series of Darts



PDC Weltmeisterschaft 2019
Der Portugiese Jose de Sousa gewann den den South and West Europe Qualifier für die PDC Weltmeisterschaft und wird damit nach 2012 zum zweiten Mal an der PDC Weltmeisterschaft teilnehmen. Damals hatte er sein Vorrundenspiel mit 3:4 gegen Devon Petersen verloren. Am Qualifikationsturnier hatten über 300 Spieler teilgenommen.
Qualifikationen, bereits bekannte Teilnehmer



17. Oktober
European Championship
Heute hat die PDC den Zeitplan für die erste und zweite Runde des Turniers bekanntgegeben. Das Turnier wird am 25. Oktober mit dem Spiel zwischen Steve West und Mervyn King eröffnet. Auch Michael van Gerwen wird als Titelverteidiger bereits am ersten Turniertag gegen Paul Nicholson antreten. Max Hopp und Martin Schindler werden am zweiten Turniertag Nachmittags ihre Erstrundenspiele spielen. In der Abendsession des zweiten Tags wird die zweite Runde beginnen, die am dritten Turniertag in einer weiteran Abendsession zu Ende geht. Dann würden auch Max Hopp und Martin Schindler wieder am Oche stehen, sollten sie ihre Erstrundenspiele gewinnen.
Zeitplan



15. Oktober
European Championship
Nach der European Darts Trophy, dem letzten Event der European Tour 2018, stehen die 32 Teilnehmer der European Championship fest. In diesem Jahr werden mit Max Hopp und Martin Schindler zwei deutsche Spieler am Turnier teilnehmen.
Die PDC hat bereits die Auslosung für das Turnier veröffentlich. Titelverteidiger Michael van Gerwen wird in seinem Erstrundenspiel gegen Paul Nicholson antreten. Max Hopp wurde gegen William O'Connor ausgelost, Martin Schindler gegen James Wade. Mensur Suljovic tritt gegen Cristo Reyes an.
Teilnehmer, Auslosung Erste Runde



PDC Weltmeisterschaft 2019
Am Wochenende fand das letzte Turnier Wochenende der PDC Asian Tour statt. Damit steht auch der PDC Asian Tour Order of Merit fest und die Top Vier des Rankings, die sich für die PDC Weltmeisterschaft qualifizieren. Es sind Paul Lim, Royden Lam, Lourence Ilagan und Noel Malicdem. Malicdem nimmt zum ersten Mal an der PDC Weltmeisterschaft teil.
Qualifikationen, bereits bekannte Teilnehmer



14. Oktober
Van Gerwen gewinnt European Darts Trophy
Mit einem deutlichen 8:3 Sieg über James Wade verteidigte Michael van Gerwen seinen European Darts Trophy Titel in Göttingen. Van Gerwen war der beständigste Spieler des Wochenendes und zeigte auch die beste Leistung, in allen seinen Spielen lag sein Durchschnitt über 100. Am Finaltag schlug van Gerwen Stephen Bunting, Daryl Gurney und Michael Smith um ins Finale einzuziehen. James Wade besiegte auf dem Weg ins Finale Darren Webster, Rob Cross und Richard North.
Martin Schindler und Max Hopp schieden beide in der dritten Runde mit extrem knappen 5:6 Niederlagen aus dem Turnier aus.
Ergebnisse
Statistik
Bericht Finale



13. Oktober
European Darts Trophy
Heute wird in Göttingen die zweite Runde des Turniers gespielt. Die gesetzten Spieler kommen ins Turnier und treten gegen die Sieger von gestern an. Wieder gibt es eine Nachmittags-und eine Abendsession.
Von den sechs deutschen Qualifikanten überstanden Martin Schindler und Gabriel Clemens mit überzeugenden Siegen die erste Runde. Clemens wird im letzten Spiel der Nachmittags-Session gegen Jonny Clayton antreten, Martin Schindler im ersten Spiel der Abend-Session gegen Mervyn King. Max Hopp gehört zu den gesetzten Spielern und er trifft im vorletzen Spiel der Abend Session auf Krzysztof Ratajski.



12. Oktober
European Darts Trophy
In der Nachmittag-Session heute eröffnet das Spiel zwischen Luke Humphries und Keegan Brown das Turnier. Am Nachmittag wird Gabriel Clemens gegen Brendan Dolan spielen und Robert Marijanovic gegen Marko Kantele. Das Match zwischen Richard North und Christian Bunse eröffnet die Abend-Session, in der auch noch Martin Schindler gegen Luke Woodhouse antreten wird und Maik Langendorf gegen Jelle Klaasen. Im vorletzten Spiel des Abends wird dann Steffen Siepmann gegen Jeffrey de Zwaan am Oche stehen.



11. Oktober
European Darts Trophy
Morgen beginnt in Goettingen die European Darts Trophy - das letzte Event der European Tour 2019. Wie jedes Mal werden am ersten Turnier Tag die Qualifikanten in einer Nachmittags-und einer Abend Session gegeneinander antreten.
Heute Abend fand in Goettingen noch der Host Nation Qualifier statt, über den ausnahmsweise sechs Turnierplätze vergeben wurden, das Mensur Suljovic und Adrian Lewis kurzfristig ihre Teilnahme abgesagt hatten. Qualifiert haben sich: Martin Schindler, Maik Langendorf, Steffen Siepmann, Christian Bunse, Robert Marijanovic und Gabriel Clemens.
Teilnehmer, Zeitplan Erste und Zweite Runde



BDO Weltmeisterschaften
Auch wenn wohl immer noch nicht feststeht, wo in England die BDO Weltmeisterschaften im nächsten Jahr stattfinden werden, füllt sich das Teilnehmerfeld für beide Turniere. Inzwischen hat auch der neue Winmau World Masters Champion Adam Smith-Neale eine Einladung bekommen. Da Lisa Ashton - Siegerin des Damen Turniers der Winmau World Masters - bereits für die Damen Weltmeisterschaft qualifiziert war, konnte jetzt Laura Turner als "Standby" nachrücken.
Bereits bekannte Teilnehmer



10. Oktober
World Series of Darts Finale
Fast alle Teilnehmer des diesjährigen World Series of Darts Finales, dass vom 2. - 4. November in Schwechat bei Wien stattfinden wird, sind jetzt bekannt. Die letzten vier Turnierplätze werden am 19. Oktober in Barnsley beim PDC Tour Card Holders Qualifier ausgespielt. Sollte sich dabei kein weiterer deutscher oder österreichischer Spieler einen Platz holen, wird in diesem Jahr lediglich Mensur Suljovic als deutschspachiger Teilnehmer dabei sein.
World Series of Darts



Grand Slam of Darts
Heute wurden die BDO Spieler bestätigt, die in diesem Jahr am Grand Slam of Darts teilnehmen werden. Es sind der amtierende BDO Weltmeister Glen Durrant,der Weltmeisterschaftsfinalist Mark McGeeney und der neue World Masters Champion Adam Smith-Neale. Über das BDO Ranking qualifierten sich Jim Williams, Wesley Harms, Michael Unterbuchner, Scott Mitchell und Gary Robson. Sollten die beiden noch ausstehenden PDC Major Turniere von bereits qualifizierten Spielern gewonnen werden, wird auch Max Hopp beim Grand Slam dabei - es wären also erstmals zwei deutsche Spieler am Oche.
Der Grand Slam wird auch in diesem Jahr in Wolverhampton stattfinden, allerdings an einem anderen Spielort. Er wird vom 10. - 18. November im Aldersleigh Leisure Village ausgetragen.
Zeitplan, bereits bekannte Teilnehmer



9. Oktober
Waterkant Trophy
Am Wochenende fand in Hamburg die DDV Waterkant Trophy statt. Sieger am Samstag waren Mike Holz und Stefanie Lück. Bei den Jugendlichen holten sich Christina Schuler und Nico Kern den Sieg. Die Sonntagsturniere konnten Stefanie Rennoch und Marco Puls gewinnen.



Professional Darts Japan Qualifier
Am Wochenende wurden in Tokio die japanischen Qualifikationen für die PDC Weltmeisterschaft und für PDC Unicorn World Youth Championship statt. Seigo Asada qualifizierte sich zum zweiten Mal in Folge für die PDC Weltmeisterschaft während Tomoya Goto Japan bei der World Youth Championship am 5. November repräsentieren wird.
PDC Unicorn World Youth Championship
PDC Weltmeisterschaft



Finder Darts Masters
Die Veranstalter der Finder Darts Masters haben weitere Wildcards vergeben. Bei den Herren bekamen Ross Montgomery und Daniel Day eine Wildcard, für das Jugendturnier bekamen der Winmau World Masters Youth Sieger Jurjen van der Velder und sein Finalgegner Keane Barry eine Wildcard.
Finder Darts Masters



Superleague Germany
Am Wochenende fand das fünfte und letzte Superleague Wochenende in Bielefeld statt. Martin Schindler und Gabriel Clemens behaupteten sich an der Tabellenspitze, werden aber am Finale nicht teilnehmen, da sie bereits über den Pro Tour Order of Merit für die PDC Weltmeisterschaft qualifiziert sind. Daher werden in diesem Jahr die Spieler auf den Tabellenplätzen 3 - 10 einen Platz bei der Weltmeisterschaft unter sich ausspielen. Trotzdem waren Schindler und Gabriel mit 11 bzw. 10 Siegen die erfolgreichsten Spieler des Wochenendes. Nico Blum sicherte sich mit neun Siegen noch den 10. Tabellenplatz und wird beim Finale dabei sein.
Abgestiegen sind Max Hopp, der zum zweiten Mal bei einem wochenende nicht antrat, und Marvin Wehder, der den letzten Tabellenplatz belegt.
Bild Superleague Germany




PDC Rankings
Der Order of Merit wurde nach dem World Grand Prix aktualisiert.
PDC Rankings



8. Oktober
PDC Weltmeisterschaft 2019
Inzwischen fanden einige Qualifikationsturniere für die PDC Weltmeisterschaft statt. Karel Sedlacek qualifizierte sich über den East Europe Qualifier, Rowby-John Rodriguez über den South/East Europe Qualifier und Yordi Meeuwisse über den West Europe Qualifier. Kevin Burness wird als Sieger des Tom Kirby Memorial Irish Matchplays sein Debüt geben. Daniel Larrson und Darius Labanauskas stehen nach dem letzten Turnier Wochenende der Nordic und Baltic Tour als Top 2 des Nordic und Baltic Tour Order of Merits fest und sind ebenfalls qualifiziert.
Qualifikationen, bereits bekannte Teilnehmer



Nordic und Baltic Tour
Am Wochenende wurden die letzten beiden Events der Nordic und Baltic Tour in Island ausgetragen. Beide Turnier konnte Madars Razma gewinnen. Drei Spieler hatten noch die Chance , sich über den Nordic And Baltixc Tour Order of Merit für die PDC Weltmeisterschaft zu qualifizieren. Dank der besseren Ergebnisse werden Daniel Larsson und Darius Labanauskas zur WM fahren, Marko Kantele als Ranking Dritter wird zuhause bleiben.
Im Rahmen des Wochenendes wurden auch bereits die Qualifikationsturniere für die ersten drei European Tour Events 2019 gespielt. Für ET 1 qualifizierte sich Madars Razma, für ET 2 Kim Viljanen und für ET 3 Magnus Caris.
Nordic und Baltic Tour




Winmau World Masters
Adam Smith-Neale und Lisa Ashton gewannen die Winmau World Masters. Das WDDA Turnier wurde von Michael Davies gewonnen.
Für Ashton war es nach 2011 der zweite World Masters Titel. Ashton hatte das Damen Turnier dominiert und im Finale ein 135 Finish geworfen. Ashton erhielt noch während der World Masters eine Wildcard für die Finder Darts Masters. Adam Smith-Neale hat viele Jahre auf der PDC Development Tour gespielt und spielt jetzt auf der PDC Challenge Tour, nachdem er sich bisher keine Tour Card erspielen konnte. Als Sieger der World Masters ist er automatisch für die BDO Weltmeisterschaft qualifiziert.
Winmau World Masters



Van Gerwen gewinnt World Grand Prix
Michael van Gerwen setzte sich trotz einer für ihn schwachen Leistung im Finale des World Grand Prix mit 5:2 gegen Peter Wright durch und holte sich seinen vierten World Grand Prix Titel. Die beiden Spieler lagen bis zum 3:2 van Gerwens Kopf an Kopf. Erst dann konnte van Gerwen sich absetzen und am Schluss gewinnen. Wright hatte jede Menge Chancen und hätte durchaus an diesem Tag den Niederländer schlagen können. Aber es gelang ihm nicht van Gerwens Fehler für sich zu nutzen.
Bericht, Statistik



Burness gewinnt Irish Matchplay
Der Nordire Kevin Burness gewann das Finale des Tom Kirby Memorial Irish Matchplay gegen Mick McGowan. Burness, der seit Januar eine Tour Card hat auch wenn er bisher nicht durch nennenswerte Ergebnisse auf der Pro Tour aufgefallen ist, war der bessere Spieler des Finales, das vor dem World Grand Prix finale in Dublin ausgetragen wurde. Durch seinen Sieg ist Burness für die PDC Weltmeisterschaft qualifiziert.
Bericht, Statistik



5. Oktober
Winmau World Masters
Bei den Winmau World Masters wurden heute die beiden Jugendfinale und die Letzte 32 der Herren gespielt, bei denen die gesetzten Spieler ins Turnier kamen.
Beau Greaves gewann wie im letzten Jahr den Titel bei den Mädchen. Bei den Jungen verlor Keane Barry wie im letzten Jahr, dieses Mal allerdings nicht gegen Nico Blum, sondern gegen den Niederländer Jurjen van der Velde.
Fünf der gesetzten Herren überstanden ihr ersten Spiel unter den letzten 32 nicht. Der deutsche Michael Unterbuchner ist aber weiter im Rennen und warf darüberhinaus heute mit 97.20 den zweithöchsten Durchschnitt des Tages. Morgen wird er im vorletzen Spiel des Tages gegen Wayne Warren antreten. Der zweite deutsche Spieler, Ricardo Pietrezko, schied gegen Willem Mandigers aus.
Winmau World Masters



World Grand Prix - Tag 6
Während das Halbfinale zwischen Michael van Gerwen und Daryl Gurney nicht unbedingt überraschend verlief und van Gerwen am Ende mit 4:1 gewinnen konnte, war das erste Halbfinale des Abends zwischen Peter Wright und Mensur Suljovic spannend und nahm einen kuriosen Verlauf. Suljovic konnte die ersten drei Sets gewinnen und sah schon wie der sichere Sieger aus. Aber Peter Wright war auf einmal wieder da und konnte das Spiel noch in einen 4:3 Sieg für sich drehen. Und so werden morgen im Finale Michael van Gerwen und Peter Wright aufeinander treffen.
Ergebnisse
Statistik



Winmau World Masters
Heute ab zwölf Uhr kann man die World Masters wieder live über Winmau TV



World Grand Prix
Halbfinal-Abend in Dublin!
Es sind nur noch gesetzte Spieler im Turnier. Mensur Suljovic wird gegen Peter Wright spielen und Michael van Gerwen gegen den immer noch amtierenden Titelverteidiger Daryl Gurney. Das Format wird wieder verlängert - jetzt ist es Best of Seven Sets.
Zeitplan, Ergebnisse



World Grand Prix - Tag 5
Der Viertelfinal-Abend begann mit zwei ziemlich engen Spielen, in denen aber am Ende mit Mensur Suljovic und Peter Wright die gesetzten Spieler doch beide mit 3:2 ihre Spiele gewinnen konnten. Dann folgten ein ziemlich merkwürdiges Spiel zwischen Daryl Gurney und Gary Anderson, in dem Anderson ausgesprochen schwach spielte und am Ende auch noch mit Gurney auf der Bühne in Streit geriet. Gurney gewann mit 3:0. Michael van Gerwen hatte im letzten Spiel des Abends dann deutlich mehr Probleme mit Dave Chisnall als erwartet, holte sich dann aber doch mit einem Durchschnitt von über 100, dem ersten des Turniers, den 3:1 Sieg.
Ergebnisse
Bericht, Statistik


4. Oktober
Winmau World Masters
Bei den World Masters standen heute die Floor Matches der Damen und Herren, der Mädchen und Jungen an. Bei den Herren wurden die 16 Spieler erspielt, die morgen unter den letzten 32 auf die gesetzten Spieler treffen werden. Michael Unterbuchner ist in diesem Jahr gesetzt, er wird morgen auf den Engländer John Burgess treffen. Aber Unterbuchner ist nicht der einzige deutsche Spieler unter den letzten 32 - Ricardo Pietrezko ist einer der Spieler die sich heute für die letzten 32 qualifizieren konnten und er wird morgen gegen den Niederländer Willem Mandigers antreten. Bei den Jugendlichen finden morgen die Finale statt. Bei den Mädchen trifft die Siegerin des letzten Jahres Beau Greaves auf die Kanadierin Hayley Crowley, bei den Jungen spielt der Finalist des letzten Jahres Keane Barry aus der Republik Irland gegen den Niederländer Jurjen van der Velde.
Winmau World Masters



World Grand Prix
Heute Abend stehen im Citywest Hotel die Viertelfinale auf dem Programm. Michael van Gerwen, weiterhin bei den Wettfirmen als Favorit auf den Titel gehandelt, wird auf Dave Chisnall treffen, Mensur Suljovic spielt gegen Gerwyn Price, Peter Wright gegen James Wison und Titelverteidiger Daryl Gurney wird gegen Gary Anderson antreten.
Zeitplan



Hamilton erhält Wildcard für Finder Darts Masters
Nachdem er sich über die Play-Offs für die BDO Weltmeisterschaft qualifizieren konnte, erhielt Andy Hamilton eine Wildcard für die Finder Darts Masters. Hamilton, der seit April des Jahres wieder auf dem BDO Circuit spielt, wird zum ersten Mal an dem Turnier teilnehmen.
Finder Darts Masters



World Grand Prix - Tag 4
Auch drei der letzten vier Zweitrundenspiele waren ziemlich einseitig und die beiden gesetzten Spieler Mensur Suljovic und Peter Wright zogen mit 3:0 Siegen über Ian White und Jermaine Wattimena in die Viertelfinale ein. Gerwyn Price hatte ein bisschen mehr Probleme und musste immerhin ein Set an Steve Beaton abgeben. Zum Schluss des Abends folgte dann noch ein ganz enges und spannendes Spiel zwischen James Wilson und Adrian Lewis. James Wilson war deutlich sicherer auf den Eingangs-Doppeln und wurde dafür am Ende mit einem 3:2 Sieg belohnt.
Ergebnisse
Bericht, Statistik



Winmau World Masters
Heute begannen in Bridlington die diesjährigen Winmau World Masters mit den Play-Offs für die BDO Weltmeisterschaften. Bei den Herren wurden vier Plätze ausgespielt. Qualifizieren konnten sich der Pole Krzysztof Kcuik, der Schotte Ryan Hogarth und die beiden Engländer und früheren PDC Spieler Nigel Heydon und Andy Hamilton. Die beiden Plätze für die Damen sicherten sich die Japanerin Mikuru Suzuki - die erste Japanerin überhaupt, die an der BDO Weltmeisterschaft teilnehmen wird - und die Polin Karolina Podgarska. Der Schotte Nathan Girvan und der Engländer Leighton Bennert werden das Jugend Finale bestreiten.
Winmau World Masters



3. Oktober
World Grand Prix
Heute abend wird in Dublin die zweite Runde des Turniers zu Ende gespielt. Wieder stehen vier Spiele im Format Best of Five Sets. Der als Nummer 2 gesetzte Peter Wright wird gegen Jermaine Wattimena antreten. Mensur Suljovic spielt gegen Ian White, Steve Beaton, der in Runde 1 Weltmeister Rob Cross aus dem Turnier warf, gegen Gerwyn Price. Zum Abschluss des Abends und der zweiten Runde stehen Adrian Lewis und James Wilson am Oche.
Zeitplan, Ergebnisse



2. Oktober
World Grand Prix - Tag 3
Der erste Abend mit Zweitrundenspielen bestand aus drei ziemlich einseitigen Spielen und einem hart umkämpften und begann mit einer Überraschung. Dave Chisnall besiegte im ersten Spiel des Abends einen ausgesprochen schwach spielenden Raymond van Barneveld mit 3:0. Mit dem gleichen Ergebnis und ähnlicher Dominanz setzten sich auch Gary Anderson und Michael van Gerwen gegen Jeffrey de Zwaan und Darren Webster durch. Lediglich Titelverteidiger Daryl Gurney hatte gegen einen in der Mitte des Spiels stark aufkommenden Ron Meulenkamp ziemlich zu kämpfen, konnte am Ende aber dann doch mit 3:2 gewinnen.
Ergebnisse
Bericht, Statistik



World Grand Prix
Beim World Grand Prix werden heute die ersten vier Zweitrundenspiele ausgetragen. Das Format ist jetzt etwas länger - es wird Best of Five Sets gespielt. Turnierfavorit Michael van Gerwen wird auf Darren Webster treffen, der am ersten Turniertag den höchsten Durchschnitt spielte. Titelverteidiger Daryl Gurney spielt gegen Ron Meulenkamp, der Joe Cullen ausschaltete, Dave Chisnall spielt gegen Raymond van Barneveld und Gary Anderson steht ein sicher nicht einfaches Spiel gegen Jeffrey de Zwaan bevor.
Zeitplan



PDC Rankings
Der Order of Merit, der Pro Tour Order of Merit und der Players Championship Order of Merit wurden aktualisiert.
PDC Rankings



World Grand Prix - Tag 2
Am zweiten Tag des World Grand Prix schieden mit Rob Cross und Simon Whitlock gleich zwei der gesetzten Spieler aus und es war bis auf die letzten beiden Spiele ein Abend der deutlichen 2:0 Siege. Rob Cross fand überhaupt nicht ins Spiel und hatte darüberhinaus auch noch Schwierigkeiten, seine Doppel zu treffen, so dass Routinier Steve Beaton leichtes Spiel hatte. Simon Whitlock konnte zwar das erste Set gewinnen, aber dann war Wilson einfach der bessere Spieler und konnte 2:1 gewinnen. Das abschließende Spiel zwischen Michael Smith und Adrian Lewis war ein hart umkämpftes Spiel, bei dem Lewis am Ende mit 2:1 gewinnen konnte.
Ergebnisse
Bericht, Statistik



1. Oktober
World Grand Prix
Heute wird der World Grand Prix mit den letzten acht Erstrundenspielen fortgesetzt. Mit Spannung erwartet wird von vielen Dart Fans das Spiel zwischen Michael Smith und Adrian Lewis, das den Abschluss der ersten Runde bildet. Von den gesetzten Spielern werden Rob Cross, Peter Wright, Mensur Suljovic und Simon Whitlock auf der Bühne stehen.
Zeitplan



WDF Europe Cup
Sieger der Einzelturniere des WDF Europe Cups in Budapest in Ungarn waren der Ire Martin Heneghan und die Schweizerin Fiona Gaylor. Im Doppel gab es sowohl bei den Herren als auch bei den Damen englische Siege: Scott Mitchell und Daniel Day siegten bei den Herren, Deta Hedman und Maria O'Brien bei den Damen. die Team Wettbewerbe wurden vom schwedischen Herren Team und vom englischen Damen Team gewonnen. Gesamtsieger wurden sowohl bei den Damen als auch bei den Herren das englische Team.
Das beste Ergebnis der deutschen Mannschaft war das Halbfinale des Damen-Doppels Irina Armstrong und Anne Willkomm.
WDF Europe Cup



World Grand Prix - Tag 1
Am ersten Tag des World Grand Prix konnten sich die vier gesetzten Spieler - unter ihnen Titelverteidiger Daryl Gurney - ohne Probleme durchsetzen. Dennoch gab es bereits zwei Überraschungen in den anderen Spielen: Kim Huybrechts und Joe Cullen schieden gegen Jeffrey de Zwaan und Ron Meulenkamp aus dem Turnier aus. Auch Max Hopp hatte gegen Dave Chisnall, der einfach zu stark für ihn war, keine Chance und schied aus dem Turnier aus. Die beste Leistung des Abends zeigte mit einem Durchschnitt von 98.02 Darren Webster, der sich mit 2:0 gegen Stephen Bunting durchsetzte.
Ergebnisse
Bericht, Statistik












Kontakt © Global Darts. All Rights Reserved. Impressum
>