PDC Weltmeisterschaft

Die PDC Weltmeisterschaft wird vom 15. Dezember 2020 bis 3. Januar 2021 im Alexandra Palace in London ausgetragen. 96 Spieler aus aller Welt nehmen teil.
Teilnehmer
Turnier Information

Neue Kolumnen
August 2020

Feedback:
Der Performance Darts Practice Plan


Dartoid in Indien:
Johnny


Adam "Thorn" Smith erreicht CloudBridge:
Die Doppel 20 von Costa Rica

Soll man lieber auf die !9 oder auf die 20 werfen?
Das Doppel zum Sieg 20/19




3. Dezember
PDC Home Tour 3
Andy Boulton gewann in Gruppe 12 alle sechs Spiele und setzte sich damit an die Tabellenspitze. Auf dem zweiten Platz steht Ron Meulenkamp, der fünf Spiele gewinnen konnte.
Heute steht die Gruppe 13 mit Ciaran Teehan, Krzysztof Ratajski, Michael Smith, Ryan Searle, Geert Nentjes, Joe Murnan und Simon Whitlock am Oche.
PDC Home Tour 3, Ergebnisse, Tabellen



2. Dezember
PDC Home Tour 3
Gruppe 11 wurde von Michael Smith gewonnen, der sich fünf Siege holte. Auf Platz zwei der Gruppentabelle folgt Luke Humphries mit vier Siegen.
Heute spielen in Gruppe 12 Barrie Bates, Ron Meulenkamp, Andy Boulton, Richard North, David Pallett, Andy Hamilton und Peter Jacques.
PDC Home Tour 3, Ergebnisse, Tabellen



PDC Weltmeisterschaft 2020/2021
Die PDC Weltmeisterschaft wird vor Zuschauern stattfinden - allerdings nur vor Zuschauern, die aus den weniger von Corona betroffenen Regionen des Vereinigten Königreichs kommen. Auch für sie gibt es freilich einige Einschränkungen: Pro Session werden höchsten 1000 Zuschauer im Alexandra Palace zugelassen, es gilt eine Maskenpflicht und die Masken dürfen nur an den Tischen und zum Essen und Trinken abgenommen werden, beides muss direkt an den Tisch über eine speziell App geordert werden. Es kommen nur Vierer-Tische in den Verkauf, an denen nur Leute aus dem gleichen Haushalt bzw. aus der jeweiligen Bubble sitzen dürfen. Kontakte zu anderen Tischen darf es nicht geben. Auch auf die sonst üblichen Kostümierungen muss man verzichten, darf aber einen Weihnachtspullover anziehen. Die üblichen Fangesänge dürfen ebenfalls nicht stattfinden. Dazu gelten Abstandsregeln, es gibt ein Einbahnstraßen System und Einlasszeiten für die einzelnen Tischgruppen.
PDC Weltmeisterschaft




1. Dezember
PDC Weltmeisterschaft 2020/2021
Gestern wurden noch in der Ricoh Arena in Coventry der Tour Card Inhaber und der Rest of the World Tour Card Inhaber Qualifier für die PDC Weltmeisterschaft ausgetragen. Über den Tour Card Inhaber Qualifier konnten sich Jamie Lewis, Nick Kenny, Matthew Edgar und Ciaran Teehan qualifizieren, über den Rest of the World Qualifier Karel Sedlacek und Niels Zonnefeld. Damit ist das Teilnehmerfeld des Turniers komplett.
PDC Weltmeisterschaft




PDC Home Tour 3
Heute wird die PDC Home Tour 3 fortgesetzt.
In Gruppe 11 stehen Ross Smith, Ryan Searle, Ryan Meikle, Conan Whitehead, Steve Beaton, Luke Humphries und Michael Smith zuhause am Oche.
PDC Home Tour 3, Ergebnisse, Tabellen



30. November
Van Gerwen verteidigt Titel
In einem ganz engen Finale schlug Michael van Gerwen Mervyn King mit 11:10 und verteidigte seinen Players Championship Finals Titel. Für van Gerwen war es seit dem Gewinn der UK Open im März der erste PDC Titel. Die Nummer 1 der Welt präsentierte sich bei diesem Turnier wieder in Bestform.
In den Halbfinale konnte sich van Gerwen gegen Gerwyn Price durchsetzen während King einen müde wirkenden und weit von seiner Bestform entfernten Weltmeister Peter Wright deutlich mit 11:4 besiegte.
Statistik
Bericht Finale




Brooks gewinnt PDC Unicorn World Youth Championship
Bradley Brooks besiegte in einem engen Finale der PDC Unicorn World Youth Championship Joe Davis mit 6:5 und wird der Nachfolger von Luke Humphries. Der 20-Jährige spielt schon drei Jahre ohne große Erfolge auf der Pro Tour. Brooks ist der erste Spieler aus dem JDC System, der die Jugend Weltmeisterschaft gewinnen konnte. Durch den Titelgewinn qualifizierte sich Brooks für die PDC Weltmeisterschaft.
Bericht Finale




29. November
Players Championship Finals - Tag 3
Heute wird das Turnier in Coventry zu Ende gespielt.
In der Nachmittags-Session fanden die hochklassigen Viertelfinale statt. Erster Sieger des Nachmittags war Mervyn King, der mit 10:8 gegen Damon Heta gewinnen konnte und zum ersten Mal seit 2014 wieder in ein im Fernsehen übertragenes Viertelfinale einzog. Dabei kam er von einem 2:7 Rückstand wieder ins Spiel. Auch Peter Wright konnte nach Rückstand sein Spiel gegen Michael Smith noch mit 10:6 gewinnen und überzeugte wieder auf den Doppeln. Deutlich schwerer hatte es Gerwyn Price, der sich am Ende Dank eines guten Entscheidungslegs mit 10:9 gegen Joe Cullen durchsetzte. Die beste Leistung zeigte Titelvertediger Michael van Gerwen zum Abschluss des Nachmittags gegen Dirk van Duijvenbode, der zwar selbst stark spielte, aber gegen einen entfesselten van Gerwen mit 10:5 verlor.
In den Halbfinalen wird jetzt in der Abendsession zuerst Peter Wright gegen Mervyn King antreten bevor Michael van Gerwen gegen Gerwyn Price spielt. Vor dem abschließenden Finale folgt noch das Finale der PDC Unicorn World Youth Championship zwischen Joe Davis und Bradley Brooks.
Zeitplan, Ergebnisse
Statistik



28. November
Players Championship Finals - Tag 2
Am zweiten Tag des Turniers wird in der Nachmittags-Session die zweite Runde gespielt und in der Abend-Session die dritte Runde. Wieder wird auf zwei Bühnen gespielt.
Die Top sechs der Welt - Michael van Gerwen, Peter Wright, Gerwyn Price, Michael Smith, Rob Cross and Nathan Aspinall - zogen alle in die zweite Runde ein. Besonders beeindruckend war Wrights Trefferquote auf die Doppel - sie betrug 100 Prozent. Auch Gabriel Clemens konnte gegen Martijn Kleermaker knapp gewinnen und steht in der nächsten Runde. Viele Spieler spielten Durchschnitte von über 100. Den höchsten Durchschnitt der ersten Runde hatte Mervyn King mit 105.12.
Zeitplan, Ergebnisse
Statistik



27. November
Players Championship Finals
Heute beginnt in Coventry in der Ricoh Arena hinter verschlossenen Türen das Finale der Players Championships. Die Top 64 des Players Championship Order of Merit werden in einer Nachmittags- und einer Abend-Session ihre Erstrundenspiele bestreiten.
Das Turnier wird auf der Hauptbühne mit dem Spiel zwischen Dirk van Duijvenbode und William O'Connor eröffnet, auf Bühne zwei mit dem Spiel zwischen Brendan Dolan und Luke Woodhouse.
In der Vorschau kommen Michael van Gerwen, Gerwyn Price und Peter Wright zu Wort.
Teilnehmer, Zeitplan, Ergebnisse
Vorschau
Statistik Erste Rundenew



26. November
PDC Home Tour 3
In Gruppe 10 spielte sich Steve West mit fünf Siegen an die Tabellenspitze. Auf dem zweiten Platz landete Joe Murnan mit vier Siegen.
Die PDC Home Tour 3 macht jetzt eine kurze Pause und wird dann am 1. Dezember fortgesetzt.
PDC Home Tour 3, Ergebnisse, Tabellen



25. November
PDC Home Tour 3

In der zehnten Gruppe spielen heute Marko Kantele, Kirk Shepherd, Steve Brown, Joe Murnan, Steve West und Ron Meulenkamp.
PDC Home Tour 3, Ergebnisse, Tabellen



PDC Rankings
Der Order of Merit wurde nach dem Grand Slam auf den neuesten Stand gebracht.
PDC Rankings



24. November
De Sousa gewinnt Grand Slam
Jose de Sousa schlug James Wade im Finale des Grand Slam mit 16:12 und holte sich als erster Portugiese den Titel bei einem im Fernsehen übertragenen Ranking Event der PDC.
Nach den spannenden Halbfinalen gestern war das Finale fast so eine Art Antiklimax - Jose de Sousa dominierte das Finale gegen James Wade, der nicht so stark spielte, wie in seinen vorherigen Spielen des Turniers.
Bericht, Statistik Finale



PDC Home Tour 3

Stephen Bunting setzte sich mit fünf Siegen an die Spitze der Gruppentabelle der Gruppe 9. auf dem zweiten Platz landete mit vier Siegen Kai Fan Leung.
PDC Home Tour 3, Ergebnisse, Tabellen



Players Championship Finals
Die PDC hat heute den Zeitplan der ersten Turnier Runde veröffentlicht, das am Freitag beginnen wird. Alle 32 Spiele der ersten Runde werden in einer Nachmittags - und einer Abendsession am Freitag auf zwei Bühnen in der Ricoh Arena in Coventry ausgetragen. Der einzige deutsche Teilnehmer, Gabriel Clemens, spielt am Nachmittag auf der Nebenbühne gegen Martijn Kleermaker. Titelverteidiger Michael van Gerwen spielt in der Abend-Session auf der Hauptbühne gegen Darius Labanauskas.
Teilnehmer, Zeitplannew



PDC Home Tour 3

In Gruppe 9 treten heute Kai Fan Leung, Daniel Larsson, Andy Hamilton, Ross Smith, Stephen Bunting, Mickey Mansell und Ciaran Teehan an. PDC Home Tour 3, Ergebnisse, Tabellen



23. November
De Sousa und Wade im Grand Slam Finale
Jose de Sousa und James Wade werden morgen im Finale des Grand Slam of Darts aufeinandertreffen.
Jose de Sousa gewann das erste Halbfinale gegen Simon Whitlock mit 16:12. Whitlock konnte nicht ganz an seine Form auf dem Spiel gegen van Gerwen anknüpfen, auch wenn er ein solides Spiel ablieferte. Jose de Sousa zog bei seinem Grand Slam Debüt verdient gleich ins Finale ein.
Das zweite Halbfinale begann ziemlich einseitig und wurde zunächst von Dimitri van den Bergh dominiert bis James Wade dann irgendwann auch im Spiel angekommen war. Van den Bergh konnte ihn einfach nicht abschütteln und nachdem van den Bergh Matchdarts verworfen hatte glich Wade zum 15:15 aus. Das Spiel ging ins Entscheidungsleg, indem Wade den Wurf hatte und auch besser scorte als sein Gegner. Wade gewann den Thriller mit 16:15 und zog zum dritten Mal in ein Grand Slam Finale ein.
Ergebnisse
Statistik Halbfinalenew



PDC Weltmeisterschaft 2020/2021

Wie die PDC heute bekannt gegeben hat, wird die PDC Weltmeisterschaft 2020/2021 vom 15. Dezember 2020 bis 3. Januar 2021 im Alexandra Palace in London ausgetragen.
Nähere Details, auch die Information, ob eventuell mit Zuschauern gespielt werden kann, werden in den nächsten Tagen veröffentlicht.



PDC Home Tour 3
Kim Huybrechts setzte sich mit fünf Siegen an die Spitze der Tabelle der Gruppe. Auf dem zweiten Platz stehen Steve Beaton und Steve Brown, die beide vier ihrer Spiele gewinnen konnten und beide die gleiche Legdifferenz haben.
PDC Home Tour 3, Ergebnisse, Tabellen



Grand Slam of Darts - Halbfinale

Heute finden beim Grand Slam in Coventry die Halbfinale statt.
Im ersten Halbfinale tritt Jose de Sousa gegen Simon Whitlock an. Danach spielt James Wade gegen Dimitri van den Bergh spielen.
Spielplan, Ergebnisse



PDC Home Tour 3

Die PDC Home Tour 3 wird heute fortgesetzt.
In Gruppe 8 stehen William Borland, Carl Wilkinson, Kim Huybrechts, John Henderson, Harald Leitinger, Steve Beaton und Steve Brown zuhause am Oche.
PDC Home Tour 3, Ergebnisse, Tabellen



22. November
Grand Slam of Darts - Viertelfinale
Heute wurden in Coventry in einer Nachmittags- und einer Abendsession alle Viertelfinale ausgetragen.
In der Nachmittags-Session gab es zwei umkämpfte Spiele. Zuerst spielte Michael Smith gegen Jose des Sousa. De Sousa dominierte zu Beginn das Spiel und führte mit 8:2. Michael Smith startete ein Comeback, er führte sogar mit 10:9. Danach konnte er aber nicht mehr wirklich mithalten und de Sousa gewann mit 14:16. Im zweiten Viertelfinale traf James Wade auf Damon Heta, der wie de Sousa sein Grand Slam Debüt spielte. Auch dieses Spiel war äußerst spannend. In diesem Fall lag Wade von Anfang an vorne und Heta lief die ganze Zeit hinterher. Heta ließ sich aber nie wirklich abschütteln, bis er zum 13:13 ausgleichen konnte. Danach kam nicht mehr allzuviel von ihm und Wade gewann mit 16:13.
Das Viertelfinalspiel zwischen Nathan Aspinall und Dimitri van den Bergh war spannend, mehr als eng und hätte eigentlich zwei Sieger verdient... gewonnen wurde es am Ende von Dimitri van den Bergh mit 16:15. Auch im letzten der Viertelfinale wurde es - nachdem van Gerwen lange Zeit gegen Simon Whitlock vorne gelegen war - dramatisch. Van Gerwen konnte einen hartnäckigen Whitlock einfach nicht abschütteln. Whitlock kam Dank seiner zwanzig 180 immer wieder heran, glich erst zum 13:13 und dann zum 15:15 aus. Van Gerwen vergab einen Matchdart auf die Doppel 1 während Whitlock seinen zweiten Matchdart in der Doppel 8 versenkte.
Morgen wird in den Halbfinalen Jose de Sousa gegen Simon Whitlock antreten und James Wade wird gegen Dimitri van den Bergh spielen.
Spielplan, Ergebnisse
Bericht, Statistik Viertelfinale



21. November
Smith, Heta, van Gerwen und Aspinall kommen weiter
Michael Smith, Damon Heta, Michael van Gerwen und Nathan Aspinall ziehen in die Viertelfinale ein.
Michael Smith gewann ganz knapp im Entscheidungsleg gegen Rob Cross. Damon Heta setzte sich etwas überraschend gegen Devon Petersen durch. Michael van Gerwen gewann mit 10:2 gegen Gary Anderson, der zwar einen Durchschnitt von fast 97 spielte, aber - möglicherweise doch beeinträchtig durch seinen Knieverletzung - gegen van Gerwens 101.81 Durchschnitt chancenlos war. Im letzten Spiel der zweiten Runde trafen Titelverteidiger Gerwyn Price und Nathan Aspinall aufeinander. Am Ende des hart umkämpften Spiels gewann Aspinall und der Titelverteidiger war ausgeschieden.
Statistik Tag 6



Grand Slam of Darts - Tag 6
Am sechsten Tag des Turniers wird die zweite Runde mit vier weiteren Spielen zu Ende gespielt.
Michael Smith beginnt den Abend gegen seinen World Cup Team Kollegen Rob Cross, Devon Petersen spielt danach gegen Damon Heta. Im dritten Spiel werden Michael van Gerwen und Gary Anderson aufeinander treffen und zum Abschluss spielt Titelverteidiger Gerwyn Price gegen Nathan Aspinall.
Spielplan, Ergebnisse



20. November
Van den Bergh, Wade, Whitlock und de Sousa in Viertelfinalen
Dimitri van den Bergh, James Wade, Simon Whitlock und Jose de Sousa gewannen ihre Zweitrundenspiele und zogen in die Viertelfinale des Turniers ein. Dimitri van den Bergh spielte dabei mit 103.61 den höchsten Durchschnitt und ließ einem eher schwach spielenden Jonny Clayton keine Chance. Das Match zwischen James Wade und Ian White war eine hochklassige Angelegenheit - beide Spieler hatten einen Durchschnitt von knapp unter 100. Wade traf aber die Doppel deutlich besser als sein Gegner und dominierte das Spiel. Das Spiel zwischen Simon Whitlock und Adam Hunt war weniger einseitig als die beiden ersten Spiele des Abends, aber beide Spieler waren weit von ihrer Bestleistung entfernt.Im letzten Spiel des Abends trafen Dave Chisnall und Jose de Sousa aufeinander. De Sousa steigerte sich im Lauf des Spielss und führte mit 8:2 als Chisnall ein Comeback begann. Aber es war zu spät und de Sousa gewann mit 10:7.
Bericht, Statistik Tag 5new



Grand Slam of Darts - Tag 5
Heute werden die ersten vier Zweitrunden-Spiele ausgetragen.
Dabei trifft Dimitri van den Bergh auf Jonny Clayton, James Wade spielt gegen Ian White, Simon Whitlock tritt gegen Adam Hunt an und Dave Chisnall steht gegen Jose de Sousa am Oche.
Spielplan, Ergebnisse



19. November
Weltmeister Wright ausgeschieden
In den letzten Gruppenspiele der Gruppen A, C, E und G war die Ausgangslage ziemlich kompliziert, da alle Spieler noch eine - zum Teil auch nur kleine - Chance hatten weiterzukommen. Am Ende gab es an den ersten Plätzen der Gruppentabellen A, C, E und G keine Veränderungen mehr und neben Michael van Gerwen zogen auch auch Michael Smith, Gerwyn Price und Devon Petersen mit drei Siegen in die Knockout-Phase. Der zweite Tabellenplatz in allen Gruppen war heftig umkämpft. In Gruppe C setzte sich Jose des Sousa durch, in Gruppe G Jonny Clayton. In den anderen beiden Gruppen standen nach Abschluss der dritten Gruppenspiel die Spieler auf dem zweiten Platz, die vor dem letzten Gruppenspieltag noch ohne Sieg auf dem letzten Tabellenplatz lagen - Ian White und Adam Hunt, die beide ihre bisher besten Leistungen zeigten. Während in Gruppe E Peter Wright gegen Devon Petersen in einem von beiden Spielern schwachen Spiel verlor, in dem er eigentlich nur drei Legs gebraucht hätte um weiterzukommen schlug Ian White mit dem höchsten Durchschnitt des Abends Dirk van Duijvenbode. Adam Hunt schlug in Gruppe A im direkten Vergleich Gabriel Clemens mit 5:2 und erzielte damit genau das Ergebnis, dass er brauchte um weiterzukommen.
Bericht, Statistik Tag 4



Grand Slam of Darts - Tag 4
Am vierten Turniertag spielen die Gruppen A, C, E und G ihre letzten Gruppenspiele aus. Lediglich Michael van Gerwen ist bisher sicher für die Knock-Out Phase qualifiziert. Michael Smith, Gerwyn Price und Devon Petersen haben allerdings gute Chancen weiterzukommen. Alle anderen Spieler brauchen auf jeden Fall noch einen Sieg - auch Weltmeister Peter Wright, der ausgerechnet gegen Devon Petersen antreten wird. Auch Gabriel Clemens braucht einen Sieg über Adam Hunt um in die Knockout-Phase des Turniers einzuziehen.
Spielplan, Ergebnisse



Alan Glazier verstorben
Die englische Dart Legende Alan Gazier verstarb am 12. November 2020 an den Folgen eines Herzinfarkts und von Covid 19. Glazier, 1939 geboren, war einer der ersten Dart Profis. Der Linkshänder mit dem Spitznamen "The Ton Machine" war bekannt wegen seines komplett schwarzen Outfits. Glazier spielte von 1975 bis 1997 in der BDO. 1977 gewann er die North American Open, 1978 die Swedish Open. 1979 verlor er im Finale der News of the World gegen Bobby George. Seine beste Platzierung bei der BDO Weltmeisterschaft erreichte er 1986 - da verlor er in den Halbfinalen gegen Eric Bristow.



18. November
Anderson, Cross, Heta und Aspinall ebenfalls weiter
In den letzten Gruppenspielen der Gruppen B, D, F und H holten sich Simon Whitlock, Dave Chisnall, James Wade und Dimitri van den Bergh ihren jeweils dritten Sieg und zogen als Tabellenerste in die Knock-Out Phase ein. In den anschließenden Spielen um die zweiten Tabellenplätze zeigten Rob Cross und Gary Anderson starke Leistungen und setzten sich gegen Luke Humphries und Ryan Searle durch - Anderson beeindruckte dabei mit einer Trefferquote auf den Doppeln von über 83 Prozent. Nathan Aspinall hatte keine Probleme mit Ricky Evans, der zwar hoch scorte, aber seine Doppel nicht traf. Hart umkämpft bis zum letzten Dart war das Spiel zwischen Damon Heta und Jermaine Wattimena, das am Ende Heta für sich entscheiden konnte.
Bericht, Statistik Tag 3



Players Championship Finals
Heute bestätigte die PDC die Auslosung für die erste Runde des Turniers, das ab 27. November ebenfalls hinter den verschlossenen Türen der Ricoh Arena in Coventry stattfinden wird. Alle 32 Erstrundenspiele werden am ersten Tag gespielt. Titelverteidiger Michael van Gerwen wird gegen Darius Labanauskas antreten, der einzige deutsche Teilnehmer Gabriel Clemens wird gegen Martijn Kleermaker spielen.
Teilnehmer, Auslosung Erste Runde



Grand Slam of Darts - Tag 3
Am dritten Tag des Turniers spielen die Gruppen B, D, F und H ihre letzten Gruppenspiele aus. In jeder der vier Gruppen hat sich bereits ein Spieler sicher für die Knock-Out Phase qualifiziert. Die restlichen vier Plätze unter den letzten 16 sind aber noch heftig umkämpft. Auch der verletzte Gary Anderson braucht unbedingt gegen Ryan Searle einen Sieg um weiterzukommen.
Spielplan, Ergebnisse



Van Gerwen, Wade, Whitlock, van den Bergh und Chisnall in Knock-Out Phase
Nach den zweiten Gruppenspielen sind Michael van Gerwen, James Wade, Simon Whitlock, Dimitri van den Bergh und Dave Chisnall nach ihren zweiten Siege bereits sicher eine Runde weiter. Peter Wright erkämpfte sich mit der Vorstellung des Tages seinen ersten Sieg. Gabriel Clemens blieb gegen Michael van Gerwen chancenlos und muss jetzt am Donnerstag sein letztes Gruppenspiel gegen Adam Hunt gewinnen.
Bericht, Statistik Tag 2



17. November
Grand Slam of Darts - Tag 2
Heute werden die zweiten Gruppenspiele gespielt - wieder treten zur Nachmittags-Session die Gruppen B, D, F und H an, am Abend die Gruppen A, C, E und G. Dabei Spielen die Sieger von gestern gegen die Sieger und die Verlierer gegen die Verlierer.
Titelverteidiger Gerwyn Price spielt gegen seinen World Cup Partner Jonny Clayton, Gabriel Clemens bekommt es mit der Nummer 1 der Welt Michael van Gerwen zu tun.
Spielplan, Ergebnisse



Price übersteht schweres Spiel gegen Suzuki
Titelverteidiger Gerwyn Price hätte beinahe sein erstes Gruppenspiel gegen Mikuru Suzuki verloren, aber die BDO Weltmeisterin verwarf mehrere Matchdarts und Price kam als Erster über die Ziellinie. Deutlich bessere Vorstellungen als der Titelverteidiger zeigten die Nummer 1 der Welt Michael van Gerwen, der Adam Hunt in weniger als neun Minuten "abservierte", James Wade, Michael Smith und vor allem Dimitri van den Bergh, der mit 114.85 einen neuen Rekord Durchschnitt bei diesem Turnier spielte. Auch der einzige deutsche Teilnehmer, Gabriel Clemens spielte stark und schlug Joe Cullen mit 5:2.
Bericht, Statistik Tag 1



16. November
Grand Slam of Darts - Tag 1
Am ersten Tag des Grand Slam werden die ersten Gruppenspiele in einer Nachmittags- und einer Abend-Session ausgetragen. Am Nachmittag spielen die Gruppen B, D, F und H, am Abend die Gruppen A, C, E und G. Das Spiel zwischen Rob Cross und Justin Pipe eröffnet das Turnier. Der einzige deutsche Teilnehmer, Gabriel Clemens - gegen Joe Cullen, wird ebenso wie Titelverteidiger Gerwyn Price - gegen Mikuru Suzuki - in der Abendsession auf der Bühne stehen.
Zeitplan, Ergebnisse



Grand Slam of Darts - Vorschau

Heute beginnt in Coventry hinter den verschlossenen Türen der Ricoh Arena der Grand Slam of Darts. In der Vorschau kommen Gerwyn Price, Michael van Gerwen und Lisa Ashton zu Wort.
Vorschau



15. November
Grand Slam of Darts
Nach Abschluss der Winter Series stehen auch alle Teilnehmer am Grand Slam of Darts fest, der am Montag hinter verschlossenen Türen in der Ricoh Arena in Coventry beginnen wird.
Die PDC hat jetzt die Gruppen und die ersten Gruppenspiele ausgelost. Der zweimalige Grand Slam Sieger Gerwyn Price wurde wie im letzten Jahr in die gleiche Gruppe gelost wie die BDO Weltmeisterin Mikuru Suzuki und wird auch gegen sie seine Titelverteidigung eröffnen. Der einzige deutsche Teilnehmer, Gabriel Clemens wurde zusammen mit Michael van Gerwen, Joe Cullen und Adam Hunt in Gruppe A gelost und wird in seinem ersten Spiel gegen Joe Cullen antreten, der gerade das letzte Event der Winter Series gewonnen hat.
Teilnehmer, Zeitplan, Auslosung



14. November
Winter Series - Tag 5
Joe Cullen konnte das letzte Players Championship des Jahres für sich entscheiden. Er schlug im Finale Krzysztof Ratajski mit 8:4. In den Halbfinalen standen Kim Huybrechts und Andy Boulton.
Auch am letzten Tag der Winter Series lief es nicht gut für die deutschsprachigen Teilnehmer, lediglich Gabriel Clemens und Christian Bunse erreichten die zweite Runde, alle anderen schieden bereits in Runde 1 aus. Damit steht auch fest, dass von den deutschsprachigen Tour Card Inhabern nur Gabriel Clemens und Mensur Suljovic an den Players Championship Finals teilnehmen werden.
Teilnehmer, Ergebnisse, Winter Series Order of Merit



PDC Rankings
Der Order of Merit, der Pro Tour Order of Merit und der Players Championship Order of Merit wurden nach dem Ende der Winter Series aktualisiert.
PDC Rankings



Winter Series - Tag 4
Peter Wright setzte sich im Finale des 22. Players Championships knapp mit 8:7 gegen Jose de Sousa durch und sichert sich seinen siebten Titel in diesem Jahr. Die Halbfinale erreichten Adrian Lewis und Joe Cullen.
Tag vier war wieder ein schlechter Tag für die deutschsprachigen Spieler - lediglich Max Hopp und Harald Leitinger konnten ihr erstes Spiel gewinnen bevor sie in Runde zwei ausschieden. Alle anderen scheiterten bereits in der ersten Runde.
Heute findet das 23. und letzte Players Championship des Jahres statt. Wie die gesamte Winter Series wird das Turnier auf PDC TV ab 15 Uhr live gestreamt.
Teilnehmer, Ergebnisse, Winter Series Order of Merit



13. November
Winter Series - Tag 3
Gerwyn Price schlug im Finale des 21. Players Championships knapp den Australier Damon Heta mit 8:6 und sicherte sich damit in diesem Jahr bereits seinen vierten Players Championship Titel. In den Halbfinalen standen Callan Rydz und William O'Connor. Nick Kenny warf bei seiner Erstrunden-Niederlage gegen Dimitri van den Bergh einen Neun-Darter.
Für die deutschsprachigen Spieler war es kein guter Tag. Gabriel Clemens und Rowby-John Rodriguez schieden gleich in der ersten Runde aus, alle anderen überstanden die zweite Runde nicht.
Heute findet Players Championship 22 statt. Wie die gesamte Winter Series wird das Turnier auf PDC TV ab 15 Uhr live gestreamt.
Teilnehmer, Ergebnisse, Winter Series Order of Merit



12. November
Winter Series - Tag 2
Michael Smith konnte auch das zweite Event der Winter Series gewinnen - er schlug in einem sehr engen Finale Jose de Sousa mit 8:7. Smith hatte, wie viele andere Spieler, den ganzen Tag brillante Darts gespielt. In den Halbfinalen standen Vincent van der Voort und Joe Cullen. Andy Hamilton und Rowby-John Rodriguez warfen einen Neun-Darter.
Gabriel Clemens war einer der überragenden Spieler des zweiten Tags, in zwei seiner Spiele hatte er einen Durchschnitt von 112. In den Viertelfinalen scheiterte er dann aber an Michael Smith. Von den anderen deutschsprachigen Spielern schieden Harald Leitinger, Martin Schindler und Christian Bunse in der ersten Runde aus, Max Hopp verlor in Runde 2 gegen Justin Pipe und Rowby-John Rodriguez in der dritten Runde gegen Dirk van Duijvenbode.
Heute findet Players Championship 21 statt. Wie die gesamte Winter Series wird das Turnier auf PDC TV ab 15 Uhr live gestreamt.



Dartoids World
Dartoid renoviert seine Garage und richtet sich dort auch einen Dart Raum ein, damit er endlich einen Platz zum trainieren hat. Als alles fertig ist, erlebt er eine unangenehme Überraschung...
Zum Blog:
Ameisen Angriff



11. November
Winter Series - Tag 1
Michael Smith gwinnt bei der Winter Series das 19. Players Championship des Jahres. Dazu schlug er im Finale Jermaine Wattimena mit 8:6. Für Smith war es nach zwei sieglosen Jahren der erste PDC Titel und entsprechend emotional war seine Reaktion auf den Sieg. In den Halbfinalen standen Brendan Dolan und Jose de Sousa.
Bis auf Steffen Siepmann und Mensur Suljovic sind alle deutschsprachigen Tour Card inhaber bei der Winter Series dabei. Martin Schindler und Gabriel Clemens erreichten am ersten Tag die dritte Runde, Christian Bunde erreichte die zweite Runde, Max Hopp, Hararald Leitinger und Rowby-John Rodriguez schieden in der ersten Runde aus.
Heute findet Players Championship 20 statt. Wie die gesamte Winter Series wird das Turnier auf PDC TV ab 15 Uhr live gestreamt.
Teilnehmer, Ergebnisse



10. November
PDC Winter Series
Heute beginnt in Coventry hinter den verschlossenen Türen der Ricoh Arena die PDC Winter Series, eine Serie von fünf Players Championships.
Die PDC Winter Series ist die letzte Chance der Tour Card Inhaber sich für den Grand Slam und das Players Championship Finale zu qualifizieren und das erspielte Preisgeld zählt sowohl zum Pro Tour Order of Merit als auch dem Order of Merit und damit für die Qualifikation für die PDC Weltmeisterschaft.
Teilnehmer, Ergebnisse



Grand Slam of Darts
Vor Beginn der Winter Series fand gestern am gleichen Austragungsort der Tour Card Inhaber Qualifier für den Grand Slam of Darts statt, über den acht Turnierplätze vergeben wurden. Qualifiziert haben sich Ricky Evans, Adam Hunt, Krzysztof Ratajski, Ryan Joyce, Dave Chisnall, Simon Whitlock, Justin Pipe und Gabriel Clemens, der sich im letzten Jahr in die zweite Runde des Turniers spielen konnte.
Teilnehmer Grand Slam



8. November
Wales gewinnt World Cup
Team Wales mit Gerwyn Price und Jonny Clayton holte sich seinen ersten World Cup Titel. Das Team, das als Favorit ins Turnier gegangen war, wurde der Favoritenrolle vollauf gerecht und holte sich als das stärkste und ausgeglichenste Team den Titel. Im Finale besiegten die Waliser Team England mit 3:0.
Das deutsche Team konnte in den Viertelfinalen ein geschwächtes niederländisches Team schlagen - Michael van Gerwen hatte wegen Rückenschmerzen im Krankenhaus behandelt werden müssen. In den Halbfinalen waren die Waliser dann aber einfach zu stark für Gabriel Clemens und Max Hopp. Team England mit Michael Smith und Rob Cross besiegte in den Halbfinalen das belgische Team mit 2:0.
Bericht, Statistik Finaltagnew
Ergebnisse



PDC World Cup
Heute wird der World Cup zu Ende gespielt - am Nachmittag finden die Viertelfinale statt, am Abend Halbfinale und Finale.
Mit dabei sind noch die Teams aus Kanada, Belgien, England, Australien, Niederlande, Wales, Österreich und Deutschland.
Spielpaarungen, Ergebnisse



7. November
PDC World Cup
Am ersten Tag des PDC World Cup gab es recht viele eindeutige Spiele und bis auf die Teams aus Nord Irland (gegen Kanada) und der Republik Irland (gegen Asutralien) kamen die gesetzten Teams eine Runde weiter. Team Deutschland schlug das finnische Team mit 5:0 und zeigte neben Wales, den Niederlanden, Kanada und Belgien die beste Leistung. Auch Titelverteidiger Schottland zog in die zweite Runde ein.
Heute wird in einer Nachmittags-und einer Abend Session die zweite Runde gespielt. Das Österreichische Team spielt am Nachmittag gegen Portugal, Team Deutschland in der Abend-Session gegen Griechenland. Das Format ändert sich in zwei Einzel, wenn nötig gefolgt von einem Doppel.
Statistik Zweite Rundenew
Bericht, Statistik Erste Runde
Spielpaarungen, Ergebnisse



6. November
PDC World Cup
Heute beginnt in Salzburg der PDC World Cup, der hinter verschlossenen Türen ohne Zuschauer gespielt wird. In einer Nachmittags- und einer Abend-Session wird die erste Runde ausgetragen, in der lediglich Doppel gespielt werden. Dem chinesische Team gelang es nicht, rechtzeitig nach Salzburg zu kommen - es wird daher durch ein Team Lettland mit Madars Razma und Janis Mustafejevs ersetzt.
Heute Nachmittag steht unter anderen auch das als Nummer 1 gesetzte englische Team Rob Cross/Michael Smith gegen Team Philippinen am Oche. Im deutschen Team wird heute Abend Gabriel Clemens an der Seite von Max Hopp sein World Cup Debüt geben. Das deutsche Team spielt gegen das finnische Team.
Vorschau
Teilnehmer, Spielpaarungen, Ergebnisse



PDC Home Tour 3
In der siebten Gruppe führt Alan Tabern mit fünf Siegen die Tabelle an dicht gefolgt von Andy Boulton ebenfalls mit fünf Siegen, aber der schlechteren Legdifferenz. Martin Schindler, bisher einziger deutscher Teilnehmer an der PDC Home Tour 3, konnte lediglich gegen David Pallett gewinnen und landete auf dem vorletzten Tabellenplatz.
Die PDC Home Tour 3 wird am 23. November fortgesetzt.
PDC Home Tour 3, Ergebnisse, Tabellen



5. November
PDC Home Tour 3
Chris Dobey setzte sich mit fünf Siegen an die Tabellenspitze der Gruppe sechs dicht gefolgt von Carl Wilkinson mit ebenfalls fünf Siegen aber der schlechteren Legdifferenz.
Heute spielt die siebte Gruppe mit David Pallett, Martijn Kleermaker, Steve West, Andy Boulton, Alan Tabern, Martin Schindler und Ross Smith. Für Schindler und einige andere Spieler ist es bereits der zweite Spieltag.
PDC Home Tour 3, Ergebnisse, Tabellen



4. November
Uniboffin - Die Unicorn AR Flights
Uniboffin wirft in seinem neuesten Blog einen Blick auf die neuen Unicorn AR Flights, die seit Juli im Handel sind und erläutert ihre Besonderheiten.
Zum Blog:
Test Flights



PDC Home Tour 3
Krzysztof Ratajski gewann in der fünften Gruppe alle seine Spiele und führt die Tabelle an vor Martijn Kleermaker und Ryan Meikle, die jeweis drei Spiele gewinnen konnten. Nathan Derry zog sich während des Spieltags aus dem Turnier zurück.
In der sechsten Gruppe stehen heute Carl Wilkinson, Peter Jacques, Chris Dobey, Andy Hamilton, Gary Blades, Barrie Bates und Geert Nentjes am Oche.
PDC Home Tour 3, Ergebnisse, Tabellen



3. November
PDC Home Tour 3
In Gruppe vier sicherte sich Simon Whitlock mit sechs Siegen den ersten Tabellenplatz. Auf den Plätzen zwei bis fünf folgen mit jeweils drei Siegen James Wilson, Kai Fan Leung, Richard North und Martin Schindler.
Heute treten in Gruppe fünf Jonathan Worsley, Ryan Meikle, Krzysztof Ratajski, Ron Meulenkamp, Nathan Derry, Martijn Kleermaker und Stephen Bunting an.
PDC Home Tour 3, Ergebnisse, Tabellen



2. November
PDC World Cup
Der PDC World Cup kann stattfinden, wird jetzt aber hinter verschlossenen Türen, also ohne Zuschauer, in Salzburg ausgetragen. Die PDC hat heute den genauen Zeitplan der ersten Runde am 6. November veröffentlicht.
Aufgrund der Reisebeschränkungen kann das Team Singapur nicht am Turnier teilnehmen und wird durch Team Portugal - Jose de Sousa/Jose Marquez - ersetzt. Daneben gab es zwei personelle Veränderungen: im chinesischen Team steht statt Xicheng Han Zizhao Zheng am Oche, in Team Spanien spielt Jose Noguera statt Christo Reyes.
PDC World Cup



PDC Rankings
Der Order of Merit wurde nach der European Championship auf den aktuellen Stand gebracht.
PDC Rankings



1. November
Wright gewinnt European Championship
In einem etwas einseitigen Finale schlug ein überragender Peter Wright James Wade mit 11:4 und holte sich den Titel. Wie bei allen seinen Spielen in diesem Turnier wirkte Wright hochkonzentriert während Wade von ihm ungewohnte Probleme auf den Doppeln hatte.
Zuvor hatte Wright in den Halbfinalen Jonny Clayton geschlagen während Wade sich knapp mit 11:10 gegen Devon Petersen durchsetzte.
Bericht Finale
Ergebnisse
Statistik



PDC Home Tour 3

Morgen spielt die vierte Gruppe der PDC Home Tour 3. Neben dem Deutschen Martin Schindler werden Kai Fan Leung, Kirk Shepherd, Richard North, Simon Whitlock, Krzysztof Kciuk und James Wilson am Oche stehen.
PDC Home Tour 3, Ergebnisse, Tabelle



30. Oktober
European Championship - Tag 2
In der Nachmittags-Session der zweiten Runde konnten William O'Connor, Devon Petersen, Jonny Clayton und James Wade ihre Spiele gewinnen. Petersen hatte dabei mit 101.09 den höchsten Durchschnitt, während Jonny Clayton erneut mit seiner Treffsicherheit auf den Doppeln beeindruckte.
Die hochklassige Abendsession begann gleich mit einer Überraschung - Dirk van Duijvenbode bezwang Michael Smith. Überraschend ging es auch weiter - ein hochkonzentrierte Peter Wright schlug Gerwyn Price mit 10:6 und Michael van Gerwen ging mit 4:10 gegen Ian White unter. Im letzten Spiel des Abends wurde es spannend und eng. Am Ende konnte Steve West, der zu Beginn das Spiel dominiert hatte, dann doch noch mit 10:9 gegen Mensur Suljovic gewinnen.
Morgen werden die Viertelfinale in einer Abendsession ausgetragen.
Ergebnisse
Statistik



European Championship - Tag 1
Jose de Sousa sorgte für einen ersten Höhepunkt bei der European Championship - der Debütant warf in seinem Spiel gegen Jeffrey de Zwaan einen Neun-Darter. Max Hopp und Gabriel Clemens schieden trotz guter Vorstellungen gegen Jonny Clayton und Peter Wright aus genauso wie auch der Titelverteidiger Rob Cross, der gegen den Debütanten Martijn Kleermaker nicht allzu viele Chancen hatte. Beindruckend spielten sich die drei Favoriten auf den Turniersieg Michael van Gerwen, Gerwyn Price und Peter Wright in die zweite Runde.
Heute wird das Turnier mit der zweiten Runde in einer Nachmittags- und einer Abend-Session fortgesetzt.
Bericht
Statistik



29. Oktober
European Championship
Heute wird in einer langen Dart Session die gesamte erste Runde gespielt und alle 32 Turnier Teilnehmer werden am Oche stehen. Eröffnet wird das Turnier von der Partie zwischen Dave Chisnall und Jamie Hughes. Die beiden deutschen Teilnehmer werden erst gegen Ende der Session auf der Bühne stehen, Gabriel Clemens erst im vorletzten Spiel. Max Hopp wird gegen Jonny Clayton antreten, Gabriel Clemens gegen Peter Wright.
Zeitplan, Ergebnisse



European Championship - Vorschau PDC

In der PDC Vorschau auf das Turnier kommen Titelverteidiger Rob Cross, Gerwyn Price und Michael van Gerwen zu Wort.
Vorschau PDC



PDC Home Tour 3
In der dritten Gruppe konnte sich Steve Beaton Dank der besseren Legdifferenz an die Tabellenspitze setzen. Wie Mickey Mansell auf Platz zwei konnte Beaton fünf seiner sechs Spiele gewinnen. Auch wenn es in der Tabelle knapp war - Beatons erster Platz ist auch durch die besseren Leistungen an diesem Tag gerechtfertigt, so warf er unter anderem den mit 117.92 auch den höchsten Durchschnitt des Tages.
Die PDC Home Tour 3 wird am 2. November fortgesetzt.
PDC Home Tour 3, Ergebnisse, Tabelle



28. Oktober
European Championship - Vorschau
Morgen beginnt in Oberhausen die European Championship mit den 16 Spielen der ersten Runde.
Es ist immer schwierig, Aussagen über den möglichen Verlauf eines Turniers zu machen. In diesem Jahr ist es auf Grund der Corona Pandemie fast unmöglich. Trotzdem hier eine Vorschau auf das Turnier:
Vorschau



PDC Home Tour 3
In der zweiten Gruppe setzte sich Chris Dobey mit fünf Siegen an die Spitze der Tabelle - knapp vor Marko Kantele, der ebenfalls fünf Spiele gewann, aber eine etwas schlechtere Leg Differenz hat. Daniel Larsson warf gegen Krzysztof Kciuk einen Neun-Darter.
Heute treten Nathan Derry, Steve Beaton, Mickey Mansell, Joe Murnan, Alan Tabern, Gary Blades und Richard North an.
PDC Home Tour 3, Ergebnisse, Tabelle



27. Oktober
PDC Home Tour 3

Am ersten Tag der PDC Home Tour konnte Andy Boulton fünf seiner sechs Spiele gewinnen und setzte sich an die Spitze der Tabelle.
Heute stehen Chris Dobey, Lisa Ashton, Ryan Meikle, Daniel Larsson, Marko Kantele, Krzysztof Kciuk und David Pallett am Oche.
PDC Home Tour 3, Ergebnisse, Tabelle



26. Oktober
European Championship
Nach den International Darts Open stehen die Teilnehmer der European Championship und die Spielpaarungen der Ersten Runde fest. Das Turnier wird in diesem Jahr vom 29. Oktober bis 1. November in Oberhausen stattfinden, die Anzahl der Zuschauer wurde inzwischen pro Session auf 250 begrenzt.
Der positiv auf Corona geteste Glen Durrant kann nicht am Turnier teilnehmen. Titelverteidiger Rob Cross wird in der ersten Runde auf den Niederländer Martijn Kleermaker treffen. Die beiden deutschen Teilnehmer Max Hopp und Gabriel Clemens spielen gegen Jonny Clayton und Peter Wright.
Teilnehmer, Spielplan



PDC Home Tour 3

Ab heute wird die PDC Home Tour 3 gesspielt, an der 42 Spieler beteiligt sind. Wieder wird Round Robin in Gruppen mit sieben Spielern gespielt, wobei jeder Spieler an drei Gruppen- Spieltagen am Oche stehen wird. Alle Ergebnisse fließen in eine Liga Tabelle ein. Die Top sieben der Tabelle treten dann in der Championship Group an.
In der heutigen Gruppe 1 stehen Luke Humphries, Barrie Bates, James Wilson, Andy Boulton, Adam Hunt, William Borland und Jonathan Worsley am Oche.
PDC Home Tour 3, Ergebnisse



PDC Rankings
Der Order of Merit, der Pro Tour Order of Merit und der European Tour Order of Merit wurden auf den aktuellen Stand gebracht.
PDC Rankings
European Tour



Cullen gewinnt in Riesa
Joe Cullen schlug im Finale der International Darts Open Michael van Gerwen überzeugend mit 8:5 und holte sich seinen zweiten European Tour Titel. In den Halbfinalen standen Mensur Suljovic und Michael Smith.
Franz Roetzsch und Max Hopp schieden beide trotz erneut guter Leistungen gegen Krzystzof Ratajski und Ross Smith in der dritten Runde aus.
Bericht Finale



25. Oktober
International Darts Open - Tag 3
Am dritten Tag wird das Turnier zu Ende gespielt: in der Nachmittags Session findet die dritte Runde statt, in der Abend Session werden Viertelfinale, Halbfinale und Finale gsepielt.
Franz Roetzsch und Max Hopp spielten sich mit überzeugenden Leistungen in die dritte Runde, die anderen deutschten Teilnehmer sind alle ausgeschieden. Ross Smith warf Titelverteidiger Gerwyn Price aus dem Turnier. Ebenfalls ausgeschieden sind von den gesetzten Spielern Adrian Lewis, Daryl Gurney, Rob Cross(gegen Frank Roetzsch), Stephen Bunting, Jose de Sousa(gegen Max Hopp) und Ian White.
Ergebnisse
Statistik



24. Oktober
International Darts Open - Tag 2
Heute wird bei den International Darts Open die zweite Runde in einer Nachmittags-und einer Abendsession ausgetragen. Die gesetzten Spieler treten gegen die Sieger der ersten Runde an.
Fünf der deutschen Spieler sind in Runde zwei noch dabei. Die beste Leistung der ersten Runde zeigte Ross Smith, der gegen Mario Vanderbogaerde ein brillantes Spiel ablieferte und dabei einen unglaublichen Durchschnitt von 112.86 hatte.
Ergebnisse
Statistik



23. Oktober
International Darts Open
Die International Darts Open beginnen heute mit der ersten Runde in einer Nachmittags - und Abend Session. In beiden Sessions stehen nur die Qualifikanten am Oche - unter ihnen auch elf deutsche Spieler.
In der Nachmittags-Session spielen Simeon Heinz, Franz Roetzsch, Michael Rosenauer und Sebastian Pohl, abends stehen Robert Marijanovic, Martin Schindler, Michael Unterbuchner, Arsen Ballaj, Max Hopp, Gabriel Clemens und Philipp Hagemann am Oche. Gabriel Clemens wurde gegen Philipp Hagemann ausgelost.
Teilnehmer, Spielplan, Ergebnisse
Statistik



22. Oktober
International Darts Open
Morgen beginnen in Riesa die International Darts Open, das vierte und letzte European Tour Turnier des Jahres. Es ist auch die letzte Möglichkeit für die Teilnehmer, sich noch für die European Championship in Obernhausen zu qualifizieren.
Heute Abend wurde in Riesa noch der Host Nation Qualifier für das Turnier gespielt, über den sich nach Absagen von Glen Durrant(positiver Covid 19 Test), Peter Wright, Dirk van Duijvenbode, Kyle Anderson, Niels Zonneveld und Ryan Murray acht deutsche Spieler qualifizieren konnten: Robert Marijanovic, Simeon Heinz, Michael Unterbuchner, Philipp Hagemann, Franz Rötzsch, Sebastina Pohl, Michael Rosenauer und Arsen Ballaj.
Die Auslosung hat bereits stattgefunden.
Teilnehmer, Zeitplan erste und zweite Runde



20. 0ktober
Humphries gewinnt PDC Home Tour 2

Luke Humphries gewinnt die PDC Home Tour 2. Sowohl Humphries als auch Jonny Clayton holten sich in der Championship Group fünf Siege aus sechs Spielen, aber wegen der besseren Leg Differenz ging der Sieg der Turnier Serie an den noch amtierenden Jugend Weltmeister.



PDC Home Tour 2

Heute wird die PDC Home Tour 2 in der Championship Group zu Ende gespielt. Mit dabei Krzysztof Ratajski, Kai Fan Leung, Ross Smith, Luke Humphries, Ron Meulenkamp, Damon Heta und Jonny Clayton.
PDC Home Tour 2, Ergebnisse



19. Oktober
PDC Rankings
Der Order of Merit, der Pro Tour Order of Merit und der European Tour Order of Merit wurden auf den aktuellen Stand gebracht.
PDC Rankings
European Tour



18. Oktober
Jose de Sousa gewinnt in Sindelfingen

Der Portugiese Jose de Sousa, der sich am letzten Tag des Turniers enorm steigern konnte, sorgte für eine Überraschung und schlug im Finale des Turniers Michael van Gerwen mit 8:4. Dabei spielte er einen Durchschnitt von 105.75 und traf seine Doppel sicher - van Gerwen hatte keine Chance gegen ihn.
In den Halbfinalen des Turniers standen Mensur Suljovic, dem in der dritten Runde ein unglaubliches Comeback gegen Jamie Hughes gelang, der aber im Halbfinale gegen van Gerwen wegen massiver Probleme auf den Doppeln chancenlos war, und Ian White, der nur knapp mit 6:7 an de Sousa scheiterte.
Ergebnisse
Statistik
Bericht Finale



Ashton und Hedman sichern sich Weltmeisterschafts Plätze

Lisa Ashton und Deta Hedman sichern sich über die Women's Series die beiden Plätze bei der PDC Weltmeisterschaft.
Lisa Ashton konnte auch am zweiten Tag der Women's Series ein Event gewinnen und schlug dazu im Finale Deta Hedman. Damit konnte sie niemand mehr von der Tabellenspitze und dem Platz bei der PDC WM verdrängen. Der zweite Platz war heftig umkämpft, aber auch wenn Fallon Sherrock das vierte Event der Women's Series gegen Corrine Hammond gewinnen konnte, belegte sie doch auf Grund der schlechteren Leg Differenz nur den dritten Tabellenplatz und Deta Hedman wird zum ersten Mal bei einer PDC Weltmeisterschaft am Oche stehen.
Ergebnisse



17. Oktober
European Darts Grand Prix
Nach dem zweiten Tag des European Darts Grand Prix sind alle deutschen Teilnehmer ausgeschieden. Auch heute zeigte Gabriel Clemens wieder die beste deutsche Leistung, schied aber etwas glücklos gegen James Wade aus. Auch Adam Hunt und David Evans, die an Tag 1 neben Clemens die besten Vorstellungen ablieferten, scheiterten an ihren gesetzten Gegnern. Von den gesetzten Spielern überstanden Daryl Gurney, Dave Chisnall und Krzysztof Ratjski die zweite Runde nicht. Mensur Suljovic spielte mit 105.43 den herausragenden Durchschnitt des zweiten Tags.
Teilnehmer, Spielplan, Ergebnisse
Statistik



PDC Women's Series
Die ersten beiden Events der PDC Women's Series wurde heute von Lisa Ashton und Deta Hedman gewonnen. Das Ranking wird von Deta Hedman angeführt, die nicht nur das zweite Event gewinnen konnte, sondern auch beim ersten Event in den Halbfinalen stand. Lisa Ashton steht beim Kampf um die beiden Plätze bei der PDC Weltmeisterschaft auf dem zweiten Platz, auf Platz drei folgt Fallon Sherrock, die beim ersten Event im Finale gegen Ashton verlor und im zweiten Event in den Halbfinalen von Deta Hedman geschlagen wurde.
Morgen folgen die Events 3 und 4 der Women's Series.
Sowohl der European Darts Grand Prix als auch die Women's Series werden auf PDC TV live gestreamt.
Women's Series, Ergebnisse



European Darts Grand Prix
Heute wird die zweite Runde des European Dart Grand Prix gespielt - die gesetzten Spieler treten gegen die Sieger der ersten Runde an. Mit dabei auch die beiden Finalisten der Premier League Glen Durrant und Nathan Aspinall.
Vier von neun deutschen Teilnehmern sind noch mit dabei, wobei Max Hopp und Gabriel Clemens in Runde 1 mit guten bis sehr guten Vorstellungen überzeugten während bei Nico Kurz und Ricardo Pietrezko durchaus nach oben noch Luft ist. Neben Gabriel Clemens zeigten Adam Hunt und David Evans die besten Vorstellungen der ersten Runde.
Sowohl der European Darts Grand Prix als auch die Women's Series werden heute auf PDC TV live gestreamt.
Teilnehmer, Spielplan, Ergebnisse
Statistik



World Cup
Die Auslosung des World Cups, der in diesem Jahr vom 6. - 8. November in Salzburg ausgetragen wird, hat stattgefunden.
Das als Nummer 1 gesetzte englische Team Rob Cross/Michael Smith spielt wie im letzten Jahr in der ersten Runde gegen das Team von den Philippinen Noel Malicdem/Lourence Ilagan. Das deutsche Team Max Hopp/Gabriel Clemens trifft auf das finnische Team Marko Kantele/Kim Viljanen. Team Austria Mensur Suljovic/Rowby-John Rodriguez tritt gegen Team USA Chuck Puleo/Danny Lauby an.
PDC World Cup



16. Oktober
Ashton gewinnt Grand Slam Qualifier

Mit einem 5:0 Sieg über Corrine Hammond sicherte sich Lisa Ashton zum zweiten Mal in Folge einen Platz beim Grand Slam of Darts. Im Finale spielte sie einen Durchschnitt von 87.4.
In den Halbfinalen standen Deta Hedman und Fallon Sherrock.
Ergebnisse



European Darts Grand Prix
Beim European Darts Grand Prix wird heute die erste Runde in einer Nachmittags - und Abend Session ausgetragen. In beiden Sessions stehen nur die Qualifikanten am Oche - unter ihnen auch neun deutsche Spieler.
In der Nachmittags-Session spielen Ricardo Pietreczko, Kai Gotthardt, Nico Kurz und Michael Unterbuchner. Am Abend stehen Max Hopp, Markus Buffler, Gabriel Clemens und steffen Siepmann am Oche. Die beiden letzt genannten werden gegeneinander antreten.
Teilnehmer, Spielplan, Ergebnisse
Statistik



PDC Women's Series
Während in Sindelfingen der European Darts Grand Prix gespielt wird, treffen sich die Frauen in Barnsley zur PDC Women's Series, an der über 80 Frauen antreten angeführt von Lisa Ashton und Fallon Sherrock. Auch ein paar deutsche Teilnehmerinnen haben gemeldet, nicht dabei ist hingegen die Damen Weltmeisterin Mikuru Suzuki.
Heute steht für sie der Women's Qualifier für den Grand Slam auf dem Programm, am Samstag und Sonntag werden in vier Events zwei Plaätze bei der PDC Weltmeisterschaft ausgespielt.
Sowohl der European Darts Grand Prix als auch die Women's Series werden auf PDC TV live gestreamt.
Women's Series, Ergebnisse



Durrant gewinnt Premier League
Glen Durrant, Debütant und Tabellenführer der diesjährigen Premier League, gewann auch das Finale gegen Nathan Aspinall. Es war lange ein Spiel auf Augenhöhe, aber Aspinall traf einfach seine Doppel 20 nicht und musste Durrant ziehen lassen.
Zuvor hatte Aspinall, der wie Durrant zum ersten Mal bei der Premier League dabei war, Peter Wright in den Halbfinalen geschlagen während Durrant sich in einem eher schwachen Halbfinale ganz knapp gegen Gary Anderson durchsetzte.
Bericht Finale, Statistik Finaltagnew



European Darts Grand Prix
Heute beginnt in Sindelfingen der European Darts Grand Prix, das dritte European Tour Event des Jahres.
Gestern Abend fanden vor Ort noch der Host Nation und der Associate Members Qualifier statt. Da von den gesetzten Spielern sowohl Peter Wright als auch Adrian Lewis und von den Tour Card Qualifiern Ryan Joyce und Darren Webster für das Turnier abgesagt hatten, rückten Jose des Sousa und Vincent van der Voort als gesetzte Spieler nach und im Host Nation Qualifier wurden sechs Plätze statt der üblichen zwei vergeben.
Über den Host Nation Qualifier qualifizierten sich Ricardo Pietreczko, Kai Gotthardt, Michael Unterbuchner, Robert Marijanovic, Markus Buffler und Nico Kurz, über den Associate Members Qualifier David Evans und Stefan Bellmont. Die Auslosung hat bereits stattgefunden.
Teilnehmer, Spielplan erste und zweite Runde



15. Oktober
Premier League
Heute Abend findet hinter verschlossenen Türen in der Ricoh Arena in Coventry die Premier League Play-Offs statt. Zunächst treffen in den Halbfinalen Glen Durrant und Gary Anderson aufeinander. Im zweiten Halbfinale spielt Peter Wright gegen Nathan Aspinall. Anschließend findet das Finale statt.
Vorschau



PDC World Cup

Der PDC World Cup zieht nach Salzburg in die Salzburg Arena um, da es für sie bereits ein genehmigtes Hygiene Konzept gibt. Pro Session sind 250 Zuschauer zugelassen.
PDC World Cup



PDC Home Tour 2

Am letzten Tag der dritten Phase qualifizierten sich noch Jonny Clayton und Luke Humphries für die Championship Gruppe, die am 20. Oktober gespielt wird. Gabriel Clemens landete auf dem vierten Platz der Gruppentabelle.
PDC Home Tour 2, Ergebnisse



14. Oktober
PDC World Cup
Nachdem bereits Gary Anderson für den PDC World Cup abgesagt hat, da er in der momentanen Situation auf Reisen ins Ausland verzichten möchte, hat jetzt Peter Wright nachgezogen und auch gleich für die beiden noch anstehenden European Tour Events seine Teilnahme abgesagt. Während auf der European Tour der Platz an einen weiteren Host Nation Qualifier vergeben werden wird, wird es beim World Cup ein komplett anderes schottisches Team geben - John Henderson und Robert Thornton werden Schottland in diesem Jahr vertreten.
Ob Darin Young für die USA teilnehmen kann, steht ebenfalls noch nicht fest. Der Amerikaner konnte sich zwar für den World Cup qualifizieren, leidet aber im Augenblick heftig unter Schwindelanfällen, die ihm das Dart spielen fast unmöglich machen.
PDC World Cup



PDC Home Tour 2
Aus der zweiten Gruppe der Phase 3 spielten sich Krzysztov Ratajski und Ross Smith in die Championship Group. Gruppen Dritter wurde Chris Dobey.
Heute steht in der letzten Gruppe der dritten Phase mit Gabriel Clemens der letzte im Turnier verbliebene deutsche Spieler am Oche. Mit ihm kämpfen Bradley Brooks, Kirk Shepherd, Kim Huybrechts, Jermaine Wattimena, Jonny Clayton und Luke Humphries um den Einzug in die Championship Group.
PDC Home Tour 2, Ergebnisse



13. Oktober
PDC Rankings
Der Order of Merit und der Challenge Tour Order of Merit wurden auf den aktuellen Stand gebracht.
PDC Rankings



12. Oktober
Price gewinnt World Grand Prix
Gerwyn Price schlägt im Finale des World Grand Prix Dirk van Duijvenbode mit 5:2 und holt sich den Titel. Ein zunächst ziemlich nervöser Dirk van Duijvenbode brauchte ein paar Legs, bis er im Spiel angekommen war und hatte dann durchaus auch seine Chancen, machte aber insgesamt zu viele Fehler um einem konstant spielenden Gerwyn Price wirklich gefährlich werden zu können.
Für Price war es der erste World Grand Prix Titel.
Ergebnisse
Bericht, Statistiknew



PDC Home Tour 2
Aus der ersten Gruppe der Phase 3 spielten sich Damon Heta und Kai Fan Leung in die Championship Group. Gruppen Dritter wurde Ron Meulenkamp.
Morgen werden in der zweiten Gruppe Krzysztof Ratajski, Chris Dobey, Ryan Meikle, Marko Kantele, Ross Smith und Nick Kenny antreten.
PDC Home Tour 2, Ergebnisse



PDC Challenge Tour
Am Wochenende wurde die PDC Challenge Tour mit insgesamt sechs Turnieren zu Ende gespielt. Am Samstag holte sich Keane Barry und David Evans je einen Sieg, am Samstag hießen die Sieger Jim Williams und wieder David Evans. Am Sonntag gewannen Ritchie Edhouse und Kevin Doets.
Auf den Plätzen 1 und 2 des Challenge Tour Orders of Merit stehen nach Abschluss der Saison David Evans und Ritchie Edhouse, die damit eine Zwei-Jahres Tour Card erhalten. Evans erhält noch zusätzlich einen Platz in der PDC Weltmeisterschaft.
Challenge Tour



11. Oktober
World Grand Prix - Halbfinale
Im Finale des World Grand Prix werden in diesem Jahr Dirk van Duijvenbode und Gerwyn Price aufeinandertreffen.
Im ersten Halbfinale besiegte Dirk van Duijvenbode in einem einseitigen Spiel Simon Whitlock mit 1:4 und zog in sein allererstes TV Turnier Finale ein. Während Whitlock einen rabenschwarzen Tag erwischt hatte, beeindruckte der Niederländer wieder mit seiner Sicherheit auf den Doppeln und seiner Nervenstärke.
Das zweite Halbfinale dagegen war hart umkämpft und Gerwyn Price gewann es mit seinem letzten Dart im Entscheidungsleg des fünften Sets nachdem Dave Chisnall, der als erster auf einem Finish stand, Matchdarts vergeben hatte.
Ergebnisse
Bericht, Statistik



PDC Home Tour 2
Morgen beginnt die dritte Phase der zweiten PDC Home Tour. In der ersten Gruppe treten Luke Woodhouse, Kai Fan Leung, Ron Meulenkamp, James Wilson, Andy Boulton, Carl Wilkinson und Damon Heta an.
Die Spiele werden wieder auf PDCTV live gestreamt.
PDC Home Tour 2, Ergebnisse



10. Oktober
World Grand Prix - Viertelfinale
Simon Whitlock zeigte in den Viertelfinalen die herausragende Leistung und warf den geschockten Titelverteidiger Michael van Gerwen durch einen überzeugenden 3:0 Sieg aus dem Turnier. Ausschlaggebend für den deutlichen und verdienten Sieg war Whitlocks Sicherheit auf den Doppeln sowohl zu Beginn als auch zum Ende der Legs. Auch Dirk van Duijvenbode sorgte für eine Überraschung und schlug Gary Anderson, der keinen guten Tag hatte. Gerwyn Price hatte kaum Schwierigkeiten mit Jeffrey de Zwaan und gewann mit 3:1. Spannend machte es Dave Chisnall, der die beiden ersten Sets des Spiels etwas unglücklich gegen Joe Cullen verlor, am Ende aber doch noch im Entscheidungsleg des fünften Sets als Erster über die Ziellinie kam.
In den Halbfinalen wird Simon Whitlock auf Dirk van Duijvenbode treffen und Gerwyn PRice wird gegen Dave Chisnall spielen.
Ergebnisse
Bericht, Statistik



9. Oktober
World Grand Prix - Tag 4
Am zweiten Abend der zweiten Runde gab es zwei sehr enge und spannende Spiele und zwei sehr einseitige. Sowohl Gerwyn Price als auch Jeffrey de Zwaan zeigten eine souveräne Leistung und gewannen jeweils mit 3:0 gegen Kim Huybrechts und Gabriel Clemens, der leider nicht an sein Erstrundenspiel anknüpfen konnte. Zu Beginn und am Ende des Abends gab es jeweils ein hart umkämpftes Spiel. Zu Beginn gewann Dave Chisnall mit 3:2 gegen Ryan Joyce, der im Spiel sieben Matchdarts verwarf, am Ende zog Joe Cullen mit dem gleichen Ergebnis gegen Jonny Clayton in die Viertelfinale ein.
Morgen Abend werden alle Viertelfinale ausgetragen.
Ergebnisse
Bericht, Statistik



World Grand Prix - Tag 3
Simon Whitlock, der als Nachrücker für den an Covid 19 erkrankten Adrian Lewis ins Turnier kam, konnte auch in der zweiten Runde nach einem epischen Spiel gegen Mervyn King einen Sieg feiern. Ganz einfach war auch das Weiterkommen für Michael van Gerwen und Gary Anderson nicht, das deutliche Ergebnis von 3:0 täuscht. Sowohl Devon Petersen als auch Danny Noppert hatten durchaus Chancen. Dirk van Duijvenbode gewann recht sicher mit 3:1 gegen Dimitri van den Bergh, der unsicher und auch unkonzentriert wirkte.
Heute wird die zweite Runde zu Ende gespielt, dabei wird auch Gabriel Clemens gegen Jeffrey de Zwaan am Oche stehen.
Ergebnisse
Bericht, Statistik



8. Oktober
World Grand Prix - Tag 2
Auch am zweiten Tag der ersten Runde schieden viele der gesetzte Spieler aus dem Turnier aus, darunter auch Weltmeister Peter Wright. Wright verlor gegen den Debütanten Ryan Joyce, der auf seinem Eingangs-Doppel, der Doppel 16, unglaublich sicher war. Auch Gabriel Clemens, ebenfalls Debütant und einziger deutscher Teilnehmer in diesem Jahr, kam durch seinen überraschenden Sieg über Nathan Aspinall eine Runde weiter. Weitere Sieger des Abends waren Gerwyn Price, Simon Whitlock, Joe Cullen, Jeffrey de Zwaan, Jonny Clayton, Kim Huybrechts und ein überragender Dave Chisnall.
Ergebnisse
Bericht, Statistik



PDC Home Tour 2
Am letzte Tag der Phase 2 zogen Andy Boutlon, Ron Meulenkam, Ryan Meikle und Marko Kantele in die dritte Phase des Turniers ein. Gruppenfünfter wurde Alan Tabern.
Das Turnier wird am 12. Oktober mit der ersten Gruppe der Phase 3 fortgesetzt.



7. Oktober
PDC Home Tour 2
Heute ist der letzte Tag der Phase 2.In der fünften Gruppe stehen Ryan Meikle, Steve Brown, Andy Boulton, Matthew Edgar, Marko Kantele, Ron Meulenkamp und Alan Tabern am Oche, der Andy Hamilton ersetzt, der sich an der Hand verletzt hat.
Aus Gruppe 4 Luke Humphries, Ross Smith, Joe Murnan und Damon Heta in die nächste Phase, Gruppen Fünfter wurde Luke Woodhouse.

PDC Home Tour 2, Ergebnisse



6. Oktober
World Grand Prix - Tag 1
Das letzte Spiel des ersten Abends war gleichzeitig auch das beste - Dimitri van den Bergh schlug Michael Smith mit 0:2 und zeigte dabei eine beindruckende Leistung. Weitere Sieger des Abends waren Danny Noppert, Dirk van Duijvenbode, der im schwächsten Spiel des Abends einen weit von seiner Bestform entfernten Mensur Suljovic schlug, Devon Petersen gegen einen stark spielenden Jose de Sousa, Mervyn King, Gary Anderson und Michael van Gerwen, der trotz des höchsten Durchschnitts des ersten Abends von 98.64 nicht wirklich überzeugte.
Ergebnisse
Bericht, Statistik



Die Debütanten
Beim diesjährigen World Grand Prix werden insgesamt sechs Debütanten am Oche stehen, darunter auch mit Gabriel Clemens der einzige deutsche Teilnehmer an diesem Turnier in diesem Jahr. Auf Grund der Corona Pandemie ist es in diesem Jahr besonders schwer, ihre Chancen einzuschätzen. In meinem Überblick versuche ich es anhand bisherigen Ergebnisse in diesem Jahr trotzdem.
Die Debütanten



World Grand Prix - Vorschau

Heute Abend beginnt in der Ricoh Arena in Coventry hinter verschlossenen Türen und unter besonderen Hygiene Regeln der PDC World Grand Prix.
Hier eine Vorschau:
Vorschau



PDC Home Tour 2
Heute spielt die vierte Gruppe ihre Phase 2. Mit dabei Barrie Bates, Mike de Decker, Luke Humphries, Joe Murnan und Ross Smith.
Aus Gruppe 3 spielten sich Carl Wilkinson, Kirk Shepherd, James Wilson, Nick Kenny in die nächste Phase, Gruppen Fünfter wurde Jeffrey de Zwaan.

PDC Home Tour 2, Ergebnisse



5. Oktober
PDC Home Tour 2
Heute wird die PDC Home Tour 2 fortgesetzt. In der dritten Gruppe der Phase 2 stehen Jeffrey de Zwaan, Adam Hunt, Nick Kenny, Geert Nentjes, Kirk Shepherd, Carl Wilkinson und James Wilson zuhause am Oche.
PDC Home Tour 2, Ergebnisse



1. Oktober
PDC Winter Series
Die PDC hat eine dritte Series von Players Championships angekündigt, die vom 10. - 14. November ebenfalls in der Ricoh Arena in Coventry hinter verschlossenen Türen stattfinden wird.
PDC Winter Series



Neuigkeiten PDC Turniere
Auch der Grand Slam of Darts muss in diesem Jahr hinter verschlossenen Türen und ohne Zuschauer gespielt werden genauso wie auch das Finale der Players Championships. Beide Turniere werden wie der am Dienstag nächster Woche beginnende World Grand Prix in der Ricoh Arena in Conevtry ausgetragen. Der Termin für das Players Championship Final bleibt unverändert, der Grand Slam wird vom 16. - 24. November gespielt.
Auch die Premier League Play-Offs ziehen in die Ricoh Arena in Coventry um und finden jetzt bereits am 15. Oktober statt - ebenfalls hinter verschlossenen Türen ohne Zuschauer.
Premier League
World Grand Prix
Players Championship Finals



PDC Home Tour 2
Am zweiten Spieltag der Phase 2 konnten sich Krzysztof Ratajski, Bradley Brooks, Kai Fan Leung und Gabriel Clemens einen Platz in der dritten Phase des Turniers sichern.
Die PDC Home Tour 2 wird 5. Oktober fortgesetzt.
PDC Home Tour 2, Ergebnisse



30. September
PDC Home Tour 2
In der zweiten Gruppe der Phase 2 stehen neben Gabriel Clemens and Martin Schindler Bradley Brooks - der sich gerade erst ins Finale der PDC Unicorn World Youth Championship gespielt hat - Ted Evetts, Kai Fan Leung, Mickey Mansell und Krzysztof Ratajski am Oche.
Gestern spielten sich Jonny Clayton, Chris Dobey, Jermaine Wattimena und Kim Huybrechts in die nächste Turnier Phase. Tabellenfünfter wurde Alan Tabern.
PDC Home Tour 2, Ergebnisse



29. September
World Grand Prix
Nach der Auslosung hat die PDC heute auch den Zeitplan für die erste Runde des Turniers veröffentlicht.
Das Spiel zwischen Adrian Lewis und Chris Dobey eröffnete am 6. Oktober die erste Runde und das Turnier. Am ersten Abend steht auch Titelverteidiger Michael van Gerwen gegen Krzysztof Ratajski am Oche. Am 7. Oktober wird die erste Runde mit dem Spiel zwischen Gabriel Clemens und Nathan Aspinall beendet.
Teilnehmer, Zeitplan



PDC Home Tour 2
Heute beginnt die zweite Phase der PDC Home Tour 2. In der ersten Gruppen stehen Stephen Bunting, Jonny Clayton, Chris Dobey, Kim Huybrechts, Daniel Larsson, Alan Tabern und Jermaine Wattimena am heimischen Oche.
PDC Home Tour 2, Ergebnisse



PDC Unicorn World Youth Championship
Im Finale der PDC Unicorn World Youth Championship werden am 29. November Joe Davis und Bradley Brooks aufeinandertreffen. In den Halbfinalen standen Jeffrey de Zwaan und Niels Zonneveld. Bester deutscher Spieler war Martin Schindler, der in den Viertelfinalen knapp gegen Bradley Brooks verlor. Brooks und Davis erhalten auch einen Platz im diesjährigen Grand Slam of Darts.



28. September
PDC Unicorn World Youth Championship
Heute wird im Anschluss an das Development Tour Wochenende in Barnsley noch die PDC Unicorn World Youth Championship ausgetragen. Angetreten sind dazu 96 Nachwuchsspieler. Da in diesem Jahr kaum Qualifikationen für das Turnier gespielt werden konnten, ist die Anzahl internationaler Spieler auch sehr gering. Es sind überwiegend junge Spieler aus Großbritannien und den Niederlanden dabei - dazu auch einige deutsche Nachwuchspieler, wobei die Spieler, die in Hildesheim auf der Bühne standen, nicht angereist sind. Martin Schindler ist in Barnsley und als Nummer 2 gesetzt. Als Nummer 1 gesetzt ist der Niederländer Jeffrey de Zwaan.
World Youth Championship



World Grand Prix
Nach der German Darts Championship stehen die Turnier Teilnehmer fest. Mervyn King, Jonny Clayton und Chris Dobey konnten sich noch einen Turnierplatz erspielen und verdängten Madars Razma, Damon Heta und Simon Whitlock. Die Auslosung für die erste Runde hat heute stattgefunden - Titelverteidiger Michael van Gerwen wird gegen Krzysztof Ratajski spielen. Der einzige deutsche Teilnehmer Gabriel Clemens, einer von mehreren Turnierdebütanten, spielt in Runde 1 gegen Nathan Aspinall und hat damit einen richtig schweren Gegner.
World Grand Prix



Development Tour
Am Wochenende wurde die diesjährige Development Tour mit sechs Events zu Ende gespielt. Zwei Turniere konnte dabei Keane Barry gewinnen, je einen Sieg holten sich Kevin Doets, Damian Mol, Ted Evetts und Callan Rydz. Keane Barry und Berry von Peer, die in der Abschluss Tabelle auf den Plätzen 2 und 3 landeten, erhalten dafür Zwei-Jahres Tour Cards, da der Tabellen Erste Ryan Meikle bereits im Besitz einer Tour Card ist. außerdem qualifizierten sich Meikle und Keane für die PDC Weltmeisterschaft.
Development Tour



PDC Rankings
Der Order of Merit, der Pro Tour Order of Merit und der European Tour of Merit wurden nach der German Darts Championship aktualisiert. Auch der Development Tour Order of Merit wurde auf den neuesten/Endstand bgebracht.
PDC Rankings
European Tour



27. September
Petersen gewinnt in Hildesheim
Devon Petersen schreibt Geschichte und holt sich als erster afrikanischer Spieler einen PDC Ranking Titel. Petersen, der als ungesetzter Spieler ins Turnier ging, zeigte das ganze Event über starke Leistungen und dominierte auch das Finale gegen Jonny Clayton, den er mit 8:3 besiegte. Petersen schlug am Finaltag Rob Cross, Krzysztof Ratajski und Danny Noppert nachdem er in der zweiten Runde bereits Gerwyn Price ausgeschaltet hatte. Clayton - als Nummer 13 gesetzt - schlug auf dem Weg ins Finale heute Weltmeister Peter Wright, Dave Chisnall und Mervyn King. Max Hopp, der einzige deutsche Teilnehmer, der am Finaltag noch im Turnier war, schied in der dritten Runde gegen Danny Noppert aus, der in den Viertelfinalen auch den Titelverteidiger Daryl Gurney aus dem Turnier warf.
Bericht



German Darts Championship - Tag 3
In Hildesheim ist heute Finaltag. In der Nachmittagssession findet die dritte Runde des Turniers statt, in der Abendsession wird es in Viertelfinalen, Halbfinalen und Finale zu Ende gespielt.
Von den fünf deutschen Spielern, die die zweite Runde erreichten, konnte sich nur Max Hopp gegen einen schwächelnden Ian White eine Runde weiter spielen. In Runde drei tritt er gegen Danny Noppert an, der auch in der zweiten Runde ein starkes Spiel ablieferte und mit Adrian Lewis ebenfalls einen gesetzten Spieler ausschaltete. Neben White und Lewis überstand von den gesetzten Spielern mit Gerwyn Price einer der Favoriten auf den Turniersieg die zweite Runde nicht. Er schied im Spiel des Tages gegen Devon Peterson aus, der einen 1:5 Rückstand mit einem grandiosen Comeback noch in einen 6:5 Sieg drehen konnte. Daneben hatte Jermaine Wattimena - als Nummer 16 gesetzt - gegen Mervyn Kings 103.83 Durchschnitt keine Chance.
Spielplan, Ergebnisse
Statistik



26. September
German Darts Championship - Tag 2
Heute wird die zweite Runde des Turniers in einer Nachmittags-und einer Abend-Session ausgetragen. Dabei treten die gesetzten Spieler gegen die Sieger der Ersten Runde an.
Erfreulicherweise konnten fünf der deutschen Teilnehmer gestern ihre Erstrundenspiele gewinnen und stehen heute in Runde zwei gegen einen der gesetzten Spieler am Oche. Am Nachmittag spielen Lukas Wenig gegen Dave Chisnall, Gabriel Clemens gegen Daryl Gurney und Dragutin Horvat gegen Nathan Aspinall. Am Abend treten Max Hopp gegen Ian White und Nico Kurz gegen James Wade an.
Spielplan, Ergebnisse
Statistik



25. September
German Darts Championship - Tag 1
Ab heute Nachmittag wird die erste Runde des Turniers in Hildesheim vor Zuschauern gespielt. Heute stehen nur die Qualifikanten am Oche - unter ihnen sieben deutsche Spieler angeführt von Max Hopp und Gabriel Clemens. Es gibt eine Nachmittags- und eine Abend-Session.
Spielplan, Ergebnisse
Statistik



PDC Home Tour 2
Aus der letzten Gruppe der Phase 1 konnten sich Krzysztof Ratajski, Kim Huybrechts und Stephen Bunting für die zweite Turnierphase qualifizieren. Auf dem vierten Platz landete Carl Wilkinson.
Die zweite Turnierphase beginnt am 29 September.
PDC Home Tour 2



Raymond van Barneveld Comeback
Raymond van Barneveld, der bei der letzten PDC Weltmeisterschaft seine große Karriere mit dem Ausscheiden in der ersten Runde gegen Daryn Young unrühmlich beendete, plant wohl ein Comeback. Er will im nächsten Jahr an der Qualifying School teilnehmen und sich seine Tour Card zurückholen.
Barneveld, der einen neuen Manager verpflichtet hat, sagt, dass er den Dartsport schmerzlich vermisst, auch wenn es zum damaligen Zeitpunkt die richtige Entscheidung gewesen sei, seine Karriere zu beenden.



24. September
German Darts Championship
Morgen beginnt in Hildesheim die German Darts Championship, das zweite Turnier der European Tour in diesem Jahr. Gespielt wird unter den besonderen Hygiene Vorschriften der Corona Pandemie vor Zuschauern. Für jede Session sind 500 Zuschauer zugelassen.
Heute fanden in Hildesheim noch der Associate Members und der Host Nation Qualifier statt. Über den Associate Members Qualifier qualifizierten sich Ronny Huybrechts und Cody Harris, über den Host Nation Qualifier sicherten sich nach der Turnierabsage von Simon Stevenson und Niels Zonneveld mit Lukas Wenig, Frank Roetzsch, Nico Kurz und Dragutin Horvat gleich vier deutsch Spieler einen Turnierplatz. Die Auslosung hat bereits stattgefunden.
Teilnehmer, Spielplan



PDC Home Tour 2
Heute spielt die 10. und letzte Gruppe der ersten Phase. Am Oche stehen Steve Beaton, Stephen Bunting, Matthew Edgar, Kim Huybrecht, John Michael, Krzysztof Ratajski und Carl Wilkinson.
Aus Gruppe 9 zogen Nick Kenny, Chris Dobey und Barrie Bates in die zweite Phase ein. Gruppenvierter wurde Ricky Evans.
PDC Home Tour 2, Ergebnisse



23. September
Players Championship Finale
Die PDC hat bekannt gegeben, dass das Players Championship Finale in diesem Jahr wegen der mit Corona Pandemie nicht in Minehead in Butlin's stattfinden kann. Wohin das Turnier verlegt werden wird, ist noch nicht bekannt. Aber es wird ohne Zuschauer hinter verschlossenen Türen zum vorgesehenem Zeitpunkt vom 27. - 29. November ausgetragen. Auch das Finale der PDC Unicorn World Youth Championship wird wieder zwischen den Halbfinalen und dem Finale des Players Championship Finales gespielt. Momentan ist Gabriel Clemens neben Mensur Suljovic der einzige deutschsprachige Spieler, der für das Players Championship Finale qualifiziert ist.
Players Championship Finale



PDC Home Tour 2
Heute steht die Gruppe 9 in Phase 1 am Oche. Es spielen Barrie Bates, Chris Dobey, Rickey Evans, Krzysztof Kciuk, Nick Kenny, Callan Rydz und Conan Whitehead.
Aus der achten Gruppe qualifizierten sich Luke Humphries, der alle sechs Spiele gewinnen konnte, Kai Fan Leung und erfreulicherweise auch Martin Schindler mit vier Siegen. Gruppenvierter ist Jamie Hughes.
PDC Home Tour 2, Ergebnisse



22. September
European Tour
Die PDC hat zwei weitere European Tour Events angekündigt. Vom 16. - 18. Oktober wird der European Darts Grand Prix als drittes Turnier der European Tour in Sindelfingen stattfinden. Vom 23. - 25. Oktober sollen in Riesa die International Darts Open als viertes Event der Tour ausgetragen werden. Für beide Events stehen sowohl die gesetzten Spieler als auch die Spieler, die sich über die Tour Card Inhaber Qualifikationen qualifiziert haben bereits fest. Nach diesen beiden Events werden die Top 32 des European Order of Merit feststehen, die sich für die European Championship 2020 qualifiziert haben.
European Darts Grand Prix
International Darts Open



PDC Home Tour 2
Heute spielt die Gruppe 8 ihre erste Phase aus. Mit dabei: Martin Schindler, Luke Humphries, Adrian Gray, Jamie Hughes, Lisa Ashton, Gary Blades und Kai Fan Leung.
Gestern konnten sich Jermaine Wattimena, Jeffrey de Zwaan und Jonny Clayton für die zweite Phase qualifizieren. Es war eine sehr enge Gruppe - auch der Viertplatzierte Ron Meulenkamp hatte wie die drei Qualifizierten am Ende acht Punkte auf seinem Konto.
PDC Home Tour 2, Ergebnisse



21. September
PDC Home Tour 2

Die PDC Home Tour 2 wird heute fortgesetzt. Heute stehen William Borland, Stephen Bunting, Jonny Clayton, Jeffrey de Zwaan, Nick Kenny, Ron Meulenkamp und Jermaine Wattimena am Oche.
PDC Home Tour 2, Ergebnisse



20. September
Price gewinnt World Series Finale
Gerwyn Price schlägt in einem spannenden und ausgewogenen Finale Rob Cross mit 11:9 und holt sich den World Series Titel. Zuvor hatte er sich am Nachmittag in den Viertelfinalen ebenfalls knapp gegen Nathan Aspinall durchgesetzt und dann in einem herausragenden Halbfinale Peter Wright mit 11:6 geschlagen. Cross besiegte in den Viertelfinalen Michael Smith und schlug in einem von beiden Spielern schwachen Halbfinale James Wade.
Ergebnisse
Bericht, Statistik Tag 3new



19. September
World Series of Darts Finale - Tag 1
Am ersten Tag des Finales der World Series merkte man einigen Spielern die lange Wettkampfpause noch an und es gab viele eher durchschnittliche Leistungen. Im besten Spiel des Abends zwischen Krzysztof Ratajski und Mensur Suljovic schied der einzige österreichische Turnierteilnehmer aus dem Turnier aus, obwohl er mit 102.64 den höchsten Durchschnitt des Turniertags spielte. Überraschend schieden auch sowohl Dave Chisnall als auch Joe Cullen und Ian White aus. Fallon Sherrock überstand die erste Runde ebenfalls ganz knapp nicht - der Kanadier Jeff Smith besiegte sie nach seinen Comeback im Entscheidungsleg mit 6:5.
Heute wird das Turnier mit der zweiten Runde fortgesetzt, in der die gesetzten Spieler ins Turnier eingreifen.
Bericht, Statistik Tag 1
Zeitplan, Ergebnisse
Statistik Tag 2new



17. September
World Series of Darts Finale
Morgen beginnt in Salzburg das Finale der World Series of Darts mit den Spielen der ersten Runde, an denen die gesetzten Spieler noch nicht beteiligt sind. Diese werden ersten in Runde zwei am Samstag gegen die Sieger der ersten Runde ins Turnier einsteigen. Das Turnier ist das erste Turnier seit über sechs Monaten, das vor Zuschauern stattfinden wird.
Vorschau
Teilnehmer, Zeitplan, Ergebnisse



PDC Rankings
Der Order of Merit, der Pro Tour Order of Merit und der Players Championship Order of Merit wurden nach der Autumn Series aktualisiert.
PDC Rankings
Pro Tour



16. September
PDC Autumn Series
Gerwyn Price ist mit zwei Siegen der erfolgreichste Spieler der PDC Autumn Series - er gewann die Turniere 4 und 5 und schlug dazu im Finale beim vierten Turnier Devon Petersen und beim heutigen fünften Turnier Krzysztof Ratajski. Je einen Sieg holten sich Peter Wright, Damon Heta und Michael van Gerwen.
Mensur Suljovic stand gegen van Gerwen im Finale und erreichte am Tag vier die Viertelfinale. Die anderen deutschspachigen Spieler waren nicht so erfolgreich und schieden meistens in Runde 1 oder 2 aus. Der an den anderen Tagen eher glücklose Martin Schindler stand an Tag 2 in den Viertelfinalen, Rowby-John Rodriguez spielte sich zwei Mal und Christian Bunse einmal unter die letzten 32.
Autumn Series, Ergebnisse



13. September
World Series of Darts Finale
Über den Qualifier qualifizierten sich Steve Beaton, Vincent van der Voort, Joe Cullen und Harry Ward für das Turnier.
Die PDC hat jetzt die Auslosung für die erste und zweite Runde veröffentlicht.
Finale World Series of Darts



10. September
PDC Autumn Series
Am Samstag beginnt die PDC Autumn Series in Niedernhausen. Bereits morgen findet am gleichen Austragungsort der World Series Finals Qualifier statt. Die PDC hat die Teilnehmerlisten veröffentlicht.
Gary Anderson wird weder an der Autumn Series noch am World Series Finale teilnehmen. Beim Finale der World Series rückt für ihn als gesetzter Spieler James Wade auf und für den freigewordenen Platz kommt Krzysztof Ratajski neu ins Teilnmehmerfeld.
Autumn Series, Ergebnisse



PDC Home Tour 2
Von Montag bis Mittwoch spielten die Gruppen 3-6 ihre erste Phase der PDC Home Tour 2. Für die zweite Phase qualifizierten sich am Montag James Wilson, Andy Hamilton und Bradley Brooks, am Dienstag Marko Kantele, Daniel Larsson und Damon Heta und am Mittwoch Ryan Meikle, Ross Smith und Gabriel Clemens.
PDC Home Tour 2



5. September
Premier League - 16. Spieltag
Ausgerechnet der Tabellenletzte Daryl Gurney spielte am so wichtigen letzten Spieltag vor den Play-Offs eine entscheidende Rolle - er schlug den Titelverteidiger Michael van Gerwen deutlich mit 8:2. Damit hatte der Niederländer keine Chance mehr in die Play-Offs einzuziehen und landete am Ende noch hinter Gerwyn Price auf dem sechsten Tabellenplatz. Gary Anderson, der sein Spiel gegen Gerwyn Price mit seiner wohl schlechtesten Leistung der Saison 3:8 verlor, war nach der Niederlage van Gerwens bereits qualifiziert - ebenso wie Peter Wright, der sich gegen Michael Smith einen 8:5 Sieg holte. Im letzten Spiel des Abends konnte dann Nathan Aspinall Tabellenführer Glen Durrant mit 8:3 besiegen und sicherte sich dank der besseren Legdifferenz gegenüber Gary Anderson noch den dritten Tabellenplatz.
Ergebnisse, Tabelle
Statistik



PDC Home Tour 2
Die PDC hat die Spieler der nächsten drei Gruppen bekannt gegeben, die von Montag bis Mittwoch nächster Woche ihre erste Turnierphase austragen werden. Am Montag steht mit Harald Leitinger der erste deutschsprachige Spieler am Home Oche, am Mittwoch ist mit Gabriel Clemens der erste deutsche Spieler dabei.
PDC Home Tour 2



4. September
Premier League - 15. Spieltag
Auch wenn die beiden in der Tabelle führenden Spieler Glen Durrant und Gary Anderson beide heute ihre Spiele verloren, änderte sich in der Tabelle selbst nichts und der Kampf um die Play-Off Plätze 2-4 wird erst morgen entschieden. Fest steht bisher lediglich, dass Durrant seinen Platz in den Play-Offs sicher hat und dass weder Daryl Gurney noch Michael Smith eine Chance haben, in die Play-Offs einzuziehen, auch wenn Smith sich heute gegen Gerwyn Price ein Unentschieden holte. Die anderen fünf Spieler kämpfen am letzten Spieltag um die übrigen drei Play-Off Plätze.
Ergebnisse, Tabelle
Statistik



Corona Splitter
Morgen startet die DDV Bundesliga in die neue Saison, ihre achzehnte. Alle Vereine haben ein entsprechendes Hygieneschutz-Konzepte entwickelt. Die letzte Saison konnte wegen der Corona Pandemie nicht zu Ende gespielt werden.
Die WDF veranstaltet vom 27. September - 1. November eine Men's and Women's Virtual Cup Online Singles Championship, an der aus jedem Mitgliedsland jeweils zwei Herren und zwei Damen teilnehmen können. Wie die Teilnehmer ausgesucht werden, bleibt jedem Land selbst überlassen. Näheres findet man auf der WDF Homepage oder bei Dartconnect.



3. September
Premier League - 14. Spieltag
Am 14. Spieltag der Premier League behauptete sich Glen Durrant durch ein Unentschieden gegen Michael van Gerwen an der Tabellenspitze und hat seinen Play-Off Platz bereits sicher. Van Gerwen konnte sich zwar einen Punkt holen, steht aber auf dem fünften Tabellenplatz, muss sich also an den nächsten beiden Spieltagen noch Punkte erspielen, damit er in die Play-Offs kommen kann. Gerwyn Price und Daryl Gurney trennten sich ebenfalls Unentschieden und Gurney hat als Tabellenletzter mit neun Punkten auf dem Konto keine Chance mehr auf die Play-Offs. Auch für Michael Smith schaut es nicht gut aus - er verlor mit 2:8 gegen Gary Anderson und muss auf jeden Fall seine letzten beiden Spiele gewinnen, um noch eine Chance auf die Play-Offs zu haben. Peter Wright schlug Nathan Aspinall mit einer herausragenden Vorstellung mit 8:5 und schob sich auf den dritten Tabellenplatz - drei Punkte hinter Anderson und fünf hinter Durrant.
Ergebnisse, Tabelle
Bericht, Statistik



2. September
PDC Home Tour 2
Am dritten Tag der Phase 1 spielte die dritte Gruppe. Mickey Mansell, Kirk Shepherd und Steve Brown erreichten die zweite Phase. Mickey Mansell dominierte die Gruppe und blieb ungeschlagen. Shepherd verlor nur sein Spiel gegen Mansell, Brown kassierte Niederlagen gegen Mansell und Shepherd. Auf dem vierten Platz liegt Lisa Ashton. Das Turnier wird am nächsten Montag fortgesetzt.
PDC Home Tour 2



Premier League - 13. Spieltag
Die Premier League wurde heute mit dem 13. Spieltag in Milton Keynes fortgesetzt und sie begann mit einem Unentschieden zwischen Glen Durrant und Michael Smith in einem Spiel, in dem Smith bereits deutlich geführt hatte. Ähnlich verlief auch das zweite Spiel, in dem Gary Anderson seinen deutlichen Vorsprung gegen Daryl Gurney fast noch verspielt hätte, dann aber doch noch mit 8:6 gewann. Im dritten Spiel des Abends musste Titelverteidiger Michael van Gerwen gegen Peter Wright eine heftige 1:8 Niederlage einstecken. Zum Abschluss des Abends besiegte Nathan Aspinall Gerwyn Price mit 8:6.
Ergebnisse, Tabelle
Bericht, Statistik



PDC Home Tour 2
Am zweiten Tag der Phase 1 spielte die zweite Gruppe und Jamie Lewis, Adam Hunt und Alan Tabern zogen in die zweite Phase ein. Während Lewis alle seine sechs Spiele gewann und Hunt lediglich zwei Niederlagen kassierte, sicherte sich Tabern sein Weiterkommen Dank der besseren Legdifferenz gegenüber Matthew Edgar und Gary Blades. Edgar steht auf dem vierten Tabellenplatz und muss nun abwarten, ob er am Ende der Phase 1 zu den fünf besten viertplatzierten Spielern gehören wird.
PDC Home Tour 2



1. September
PDC Home Tour 2
Die PDC trägt eine zweite Home Tour Series aus, um im Ranking niedriger platzierten Spielern eine Möglichkeit zu geben, gegeneinander anzutreten. Sie findet vom 31. August bis 15. Oktober in vier Phasen statt.
Gestern spielte die erste Gruppe der Phase 1 und Mike de Decker, Andy Boulton und Joe Murnan zogen in die zweite Phase ein.
PDC Home Tour 2



World Grand Prix
Wegen der anhaltenden Corona Pandemie findet der PDC World Grand Prix in diesem Jahr nicht in Dublin sondern in der Ricoh Arena in Coventry vom 6. - 12. Oktober hinter verschlossenen Türen statt.
Wie das Teilnehmerfeld momentan aussieht findet ihr hier:
World Grand Prix
















Kontakt © Global Darts. All Rights Reserved. Impressum
>