Austrian Darts Championship
Die Austrian Darts Championship ist das 10. Turnier der European Tour 2019 und wird vom 30. August - 1. September in Schwechat bei Wien in Österreich ausgetragen.
Teilnehmer, Spielplan
Turnier Information


Neue Kolumnen
27. Mai

Coaching Klinik 55:
Flights und Schäfte

Was haben wir bloß vor DartConnect gemacht?? Nicht wirklich von Dartoid:
In den Tagen vor Dart Connect

Adam "Thorn" Smith in Costa Rica:
Yo, wirf und eine Flasche voll Rum





Interview mit Chuck Puleo

Der Amerikaner Chuck Puleo qualifizierte sich für die PDC Weltmeisterschaft 2019 und nahm zusammen mit Darin Young für Amerika am PDC World Cup teil.
Prag Zum Interview





15. August
World Series of Darts
Morgen kommt die World Series of Darts ins australische Melbourne.
Auslosung und Zeitplan der ersten Runde hat die PDC heute bekanntgegeben. Titelverteidiger Peter Wright spielt in seinem ersten Spiel gegen Corey Cadby. Damon Heta, der Sieger des Turniers in Brisbane, wird in seinem Erstrundenspiel wie in Brisbane auf James Wade treffen.
Das Turnier wird auf PDC TV gestreamt. Beginn ist 11.30 Uhr britischer Zeit.
Spielplan, Ergebnisse, Statistik
Turnier Information, Ranking



19 oder 20?

Im ersten Blog des Jahres 2019 geht Unicorns Uniboffin der Frage nach, ob man nicht vielleicht statt dem Zwanziger Feld einmal dem Neunzehner Feld eine Chance geben sollte...
Das Doppel zum Sieg 20/19




14. August
Vorläufiger Turnier Kalender 2020
Bisher hat die PDC ihren Turnier Kalender für das nächste Jahr noch nicht veröffentlicht. Aber es gibt bereits Turnierdaten von DDV, BDO, EDO und WDF, die ihr im Tunrier Kalender finden könnt!
Vorläufiger Turnier Kalender 2020



Ergebnisse...
Bei den Antwerp Open holten sich Wayne Warren und Astrid Trouwborst die Titel, die Jugendturniere gewannen James Beeton und Lerena Rietbergen. Beim darauf am Sonntag folgenden Belgium Open siegten Nick Kenny und Aileen de Graaf.Auch bei diesem Turnier holte sich James Beeton den Titel bei den Jungen, der Mädchentitel ging an Julie Berens.
Sieger der New Zealand Open waren Mark McGrath und Tina Osborne.
Beim CDC Wochenende in Chicago hatten beide Events mit Matt Campbell und Jeremiah Millar einen kanadischen Sieger. Für Campbell war es bereits der zweite Sieg der laufenden Saison.



12. August
Heta siegt in Brisbane
Der Australier Damon Heta konnte beim World Series Event in Brisbane seinen ersten PDC TV Titel feiern.
Heta, der den DPA Order of Merit anführt, war an seinem 32. Geburtstag vor den australischen Zuschauern der Überraschungssieger. In der ersten Runde am ersten Tag des Turniers hatte er bereits James Wade ausgeschaltet. Am zweiten Tag schlug er in den Viertelfinalen Gary Anderson, der wieder einmal mit seinen Doppeln zu kämpfen hatte, in den Halbfinalen seinen Landsmann Simon Whitlock und im Finale den Vorjahressieger Rob Cross. Das Finale war eine ganz enge Angelegenheit, in dem Heta im Gegensatz zu Cross seine Chancen nutzte. Cross hatte sich mit Siegen über James Bailey, Raymond van Barneveld und Daryl Gurney ins Finale gespielt. Gurney hatte in den Viertelfinalen Michael van Gerwen aus dem Turnier geworfen.
Ergebnisse, Bericht Finale, Statistik



PDC Challenge Tour
Am Wochenende fanden in Wolverhampton vier Events der PDC Challenge Tour statt und es gab vier verschiedene Sieger: Cameron Menzies, Patrick Lynskey, Jesus Noguera und Callan Rydz. Für Menzies und Noguera war es in diesem Jahr bereits der zweite Sieg auf der Challenge Tour und sie stehen jetzt auf den ersten beiden Plätzen des Challenge Tour Order of Merit.
Am Samstag warf Boris Koltsov einen Neun-Darter, am Sonntag Simon Preston.
Challenge Tour



9. August
Weitere BDO Neuigkeiten
Bei der BDO World Trophy, die vom 30. August bis 1. September in Blackburn ausgetragen wird, werden ein neuer MC und fünf neue Schiedsrichter auf der Bühne stehen.
Der neue MC wird Paul Booth sein, der unter anderem auch der MC der League of Legends war und schon viele Dartspieler durch Exhibitions begleitet hat. Der bekannteste der Schiedrichter ist John Fowler, der früher selbst Dartspieler war, inzwischen aber als MC und Schiedsrichter bei Turnieren und Exhibitions arbeitet. Die anderen vier neuen BDO Schiedrichter haben alle schon Erfahrung auf regionaler Ebene. Es sind Garin Roderick, Josh Clough, Harry Smith und Kerrie Crompton, die die erste offizielle weibliche Schiedrichterin auf der BDO Bühne sein wird.



8. August
World Series of Darts
Morgen beginnt in Brisbane das erste von drei World Series Turnieren in Australien und Neuseeland.
Auslosung, Zeitplan und Teilnehmer stehen bereits fest. Titelverteidiger und World Matchplay Sieger Rob Cross wird in der ersten Runde gegen James Bailey spielen, Gary Anderson hat mit Corey Cadby einen der schwierigsten ozeanischen Gegner zugelost bekommen.
Das Turnier wird auf ITV4 Live übertragen und auf PDC TV gestreamt. Beginn ist 19 Uhr britischer Zeit.
Spielplan, Ergebnisse, Statistik
Turnier Information



Dartoids World

Bei seinem Besuch in Thailand wirft Dartoid auch einen Blick auf den berühmten River Kwai.
Dart in der Nähe des River Kwai




6. August
BDO Neuigkeiten
Die BDO Neuigkeiten überschlagen sich momemntan förmlich.
Mit ihren Rücktritten erregten der beliebte BDO MC Richard "Little Richard" Ashdown und die Crew der BDO Referees ziemliches Aufsehen und schürten die Sorge auf einen weiteren Niedergang der BDO. Vollkommen gegenteilige Signale kamen vom BDO Vorstand, der einen neuen Dreijahresvertrag mit der bekannten Circus Tavern für die World Masters - und mit One80 L-Style einen neuen Sponsor - und einen Vertrag für die BDO Weltmeisterschaft ankündigte, die 2020 nicht mehr im Lakeside Country Club sondern in der O2 Arena in London stattfinden wird.
Details sind noch nicht bekannt. Die World Masters werden vom 23. - 28. Oktober stattfinden, die BDO Weltmeisterschaft vom 4. - 12. Januar 2020.



Adam "Thorn" Smith reist weiter

Noch ein letzter Tag in Dominical - Thorn paddelt durch die Mangroven Sümpfe bevor er den Abend an den Dartboards der San Clemente Bar verbringt.
Herden, Krokodile und Oches



Ergebnisse...
In Luxemburg gewann Aileen de Graaf sowohl die Luxenburg Open als auch die Luxemburg Masters. Bei den Herren gewann Matijn Kleermarker die Luxemburg Open und Luc Peters die Luxemburg Masters. Die beiden Mädchen Turniere gewann die Belgierin Femke de Vuyst, die Jungenturniere wurden vom Engländer James Beeton (Open) und dem Niederländer Pim van Bijnen (Masters) gewonnen.
Bei den Mongolia Open holten sich Gan-Erdene Sharavsambuu und Erdenechimeg Dondov die Titel. Erdenechimeg Dondov gewann auch das Damenturnier der Mongolia Masters, das der Herren wurde von Baatarkhuyag Tsend gewonnen.



5. August
World Matchplay Galerie

Hier ist sie endlich - die Galerie der ersten und zweiten Runde des World Matchplay:
Galerie



Ratajski und Dolan gewinnen in Hildesheim
Krzysztof Ratajski und Brendan Dolan waren die Sieger der Players Championships in Hildesheim. Ratajski gewann am Samstag das 21. Players Championship und schlug dazu im Finale Dimitri van den Bergh. Für Ratajski war es bereits der zweite Players Championship Titel in diesem Jahr, van den Bergh stand zum zweiten Mal in einem Finale. Die Halbfinale erreichten Ian White und Danny Noppert. Am Sonntag konnte Brendan Dolan seinen ersten zum Ranking zählenden Titel seit fast fünf Jahren feiern. Er schlug im Finale Jermaine Wattimena. Mensur Suljovic und Cody Harris standen in den Halbfinalen.
Besonders erfolgreich waren die deutschen und österreichischen Tour Card Inhaber am Wochenende nicht. Lediglich Gabriel Clemens konnte sich am Samstag unter die Top 32 und am Sonntag unter die Top 16 spielen und Mensur Suljovic erreichte am Samstag die Top 16 und stand am Sonntag in den Halbfinalen. Rowby-John Rodriguez und Martin Schindler schieden an beiden Tagen in der zweiten Runde aus. Max Hopp und Christian Bunse standen nach dem Erstrundenaus im 21. Players Championship am Sonntag in Runde zwei. Robert Marijanovic und Zoran Lerchbacher überstanden an beiden Tagen die erste Runde nicht.
Ergebnisse



PDC Rankings
Der PDC Order of Merit, der Pro Tour Order of Merit und der Players Championship Order of Merit wurden aktualisiert.
PDC Rankings
Pro Tour



2. August
Pro Tour Wochenende Hildesheim
Zu einem Pro Tour Wochenende kommt die PDC nach Hildesheim.
Heute finden die UK/European Tour Card Holders Qualifikationen für die European Tour Events 11 und 12 in Mannheim und Riesa statt. Morgen und am Sonntag werden dann die Players Championships 21 und 22 an gleicher Stelle ausgetragen.
Alle deutschsprachigen Tour Card Inhaber haben gemeldet, von den anderen fehlen unter anderem Michael van Gerwen - der anscheinend in diesem Jahr gar keine Players Championships mehr spielen wird - und Gary Anderson.
Teilnehmer
European Tour Event 11
European Tour Event 12




1. August
"Lassen Sie sich unterhalten"
An meinem letzten Abend beim World Matchplay wurde die zweite Runde zu Ende gespielt. Ganz so spannend wie am Abend vorher wurde es nicht, aber doch interessant.
Neben dem Turnier steht dieses Mal eine der Blackpooler Sehenswürdigkeiten im Mittelpunkt des Artikels, die sehr viel mit Unterhaltung - und wie man im Bild vielleicht erkennen kann auch ganz am Rande mit Dart - zu tun hat: der Comedy Carpet.
"Lassen Sie sich unterhalten"



31. Juli
Am Strand
An meinem vorletzten Tag in Blackpool begann am Abend die zweite Runde des World Matchplay. Es wurde ein toller Dart-Abend mit heftig umkämpften Spielen und Favoritensterben.
Aber was macht man tagsüber in Blackpool bevor das Turnier weitergeht? An diesem sonnigen und warmen Tag war es klar - man geht an den Strand!
Am Strand



30. Juli
PDC Weltmeisterschaft 2019/20
Nach dem Amerikaner Danny Baggish, der sich als Sieger der North American Championship qualifizieren konnte, stehen jetzt zwei weitere Teilnehmer fest. Paul Lim und Lourence Ilagan spielten am Wochenende auf der PDC Asian Tour mit guten Ergebnissen - Lim konnte eines der Turniere gewinnen und stand beim zweiten im Finale. Sie können damit im Asian Tour Order of Merit nicht mehr überholt werden und stehen bereits vor dem letzten Turnier Wochenende des Asian Tour als Teilnehmer an der Weltmeisterschaft fest.
PDC Weltmeisterschaft



Super League Germany
Am Wochenende wurde das dritte Wochenende der Unicorn Super League gespielt. Besonders erfolgreich waren Nico Kurz, Martin Schindler und Gabriel Clemens, die jeweils 10 Spiele gewinnen konnten. Ricardo Pietrecko sagte zum zweiten Mal in diesem Jahr ein Turnier Wochenende ab und scheidet damit vorzeitig aus.
Super League Germany



Champions League of Darts
Die PDC hat jetzt bekannt gegeben, welche acht Spieler in diesem Jahr die Champions League of Darts spielen werden. Es sind Michael van Gerwen, Rob Cross, Daryl Gurney, Gary Anderson, Michael Smith, Peter Wright, Gerwyn Price und James Wade.
Das Turnier wird 19. und 20. Oktober in Leicester ausgetragen.
Champions League



PDC Rankings
Der PDC Order of Merit wurde nach dem World Matchplay aktualisiert.
PDC Rankings



28. Juli
Cross gewinnt World Matchplay
Mit einem 18:13 Sieg über Michael Smith holte sich Rob Cross den World Matchplay Titel. Rob Cross hatte sich bei einem einseitigen Spielbeginn einen 9:0 Vorsprung erspielt bevor sich Smith sein erstes Leg holen konnte und ein bemerkenswertes Comeback startete. Er konnte sich bis auf einen Zwei-Leg Rückstand heranspielen. Aber Cross behielt die Nerven und kam als Erster über die Ziellinie.
Statistik, Bericht



27. Juli
World Matchplay - Halbfinale
Heute wurden in Blackpool die beiden Halbfinale ausgetragen. Im ersten Halbfinale traf Rob Cross auf Daryl Gurney. Gurney dominierte zunächst das Spiel und konnte mit 14:7 in Führung gehen. Aber Cross startete ein sensationelles Comeback zum 15:15 und schnappte sich dann die beiden letzten Legs des Spiels und den Sieg.
Das zweite Halbfinale zwischen Michael Smith und Glen Durrant blieb hingegen bis zum Schluss ein einseitiges Spiel. Daurrant konnte nicht an die Leistungen seiner bisherigen Spiele anknüpfen während Michael Smith eine starke Vorstellung zeigte und mit 17:10 gewinnen konnte.
Morgen abend treten im Finale also Rob Cross und Michael Smith gegeneinander an.
Ergebnisse
Statistik, Bericht



26. Juli
World Matchplay
Heute Abend werden die restlichen beiden Viertelfinale ausgetragen. Dabei wird Rob Cross gegen Stephen Bunting spielen und Peter Wright gegen Daryl Gurney.
Rob Cross wird beim Sponsor Betfred inzwischen als Favorit auf den Turniersieg gehandelt.
Spielplan, Ergebnisse



World Matchplay - Tag 6
Die ersten beiden Viertelfinale waren beide eine eindeutigen Angelegenheit. Mervyn King hielt gegen Michael Smith zwar lange mit, aber am Ende war Smith einfach besser und holte sich einen 16:11 Sieg. Das zweite Viertelfinale war noch einseitiger, vor allem, weil James Wade nie wirklich im Spiel war. Vielleicht machte ihm die Hitze auf der Bühne mehr zu schaffen als seinem Gegner Glen Durrant, der mit 16:7 gewinnen konnte. Smith und Durrant werden morgen in den Halbfinalen gegeneinander antreten.
Spielplan, Ergebnisse
Statistik, Bericht



25. Juli
World Matchplay - Tag 5
Tag zwei der zweiten Runde war weit weniger dramatisch als der erste Tag. Drei der Spiele waren doch ziemlich eindeutig und nur ein Spiel war knapp und endete noch dazu überraschend. Daryl Gurney schlug im ersten Spiel Keegan Brown mit 11:9, wobei beide Spieler nicht an ihre Leistung im ersten Spiel anknüpfen konnten. Krzysztof Ratajski hatte Rob Cross nicht viel entgegenzusetzen - Cross gewinnt mit 11:5. Simon Whitlock hat einem erneut sehr stark spielenden Peter Wright fast nichts entgegenzusetzen und Wright gewinnt mit 11:2. Das Spiel zwischen Stephen Bunting und Ian White wurde eigentlich von White dominiert. Aber auf einmal war Bunting zurück im Spiel und es ging in ein Tie Break. White hatte da wohl schon aufgegeben - Bunting gewinnt mit 14:12.
Spielplan, Ergebnisse
Statistik



Entlang der Piers
Am dritten Tag des Turniers hatte ich ein bisschen mehr Zeit, die ich unter anderem mit einem Spaziergang verbrachte. Deshalb dreht sich der dritte Artikel neben den Darts des letzten Erstrundentags auch um die Piers ganz allgemein, nicht nur die in Blackpool.
Entlang der Piers



World Matchplay
Am fünften Tag des Turniers wird die zweite Runde zu Ende gespielt. Daryl Gurney spielt gegen Keegan Brown, Stephen Bunting gegen Ian White und Rob Cross gegen Krzysztof Ratajski. Den Abschluss der zweiten Runde bildet das Spiel zwischen Peter Wright und Simon Whitlock, das einzige Spiel des Abends in dem zwei gesetzte Spieler aufeinander treffen werden.
Spielplan, Ergebnisse



24. Juli
World Matchplay - Tag 4
Der erste Zweitrundentag des World Matchplay war ein dramatischer Tag. Er begann mit einem knappen 12:10 Sieg von Michael Smith über Max Hopp, mit dem Smith zum ersten Mal überhaupt in die Viertelfinale des Turniers einzog. Im zweiten Spiel drehte James Wade wieder einmal ein Spiel und holte sich in der Verlängerung noch einen 13:11 Sieg über Mensur Suljovic. Dann warf Mervyn King mit einem starken Auftritt Titelverteidiger Gary Anderson aus dem Turnier und zum Abschluss folgte noch das Aufeinandertreffen von zwei dreifachen Weltmeistern, das ebenfalls in die Verlängerung ging und in dem am Ende Durrant Michael van Gerwen mit 13:11 schlagen konnte.
Spielplan, Ergebnisse
Statistik, Bericht



Darting Entertainment

Der zweite Tag des Turniers war ein Tag mit zwei Sessions. Sehr viel Zeit hat man da nicht für andere Dinge. Aber der Tag war auch so unterhaltsam genug!
Darting Entertainment



World Matchplay
Heute beginnt in Blackpool die zweite Runde des World Matchplay. Max Hopp wird im ersten Spiel des Abends gegen Michael Smith am Oche stehen. Dann folgen die Spielen zwischen James Wade und Mensur Suljovic sowie zwischen Gary Anderson und Mervyn King. Im letzten Spiel des Abends wird Michael van Gerwen gegen Glen Durrant spielen.
Spielplan, Ergebnisse



World Matchplay - Tag 3
Am letzten Erstrundentag schied mit Jonny Clayton ein weiterer gesetzter Spieler aus - er verlor gegen Keegan Brown. Die anderen drei gesetzten Spieler Simon Whitlock, Daryl Gurney und Peter Wright gewannen ihre Spiele. Simon Whitlock hatte aber gegen John Henderson ziemlich zu kämpfen. Beinahe wäre das Spiel noch ins Tie Break gegangen. Die souveränste Leistung und den besten Durchschnitt mit 102.04 zeigte Peter Wright gegen den Vincent van der Voort nur zu Beginn mit halten konnte.
Spielplan, Ergebnisse
Statistik, Bericht



23. Juli
World Matchplay
Heute wird in Blackpool die erste Runde des World Matchplay zu Ende gespielt. Vier Erstrundenspiele werden heute Abend noch ausgetragen. Dabei werden unter anderen noch Daryl Gurney und Peter Wright am Oche stehen. Wright konnte letzte Woche zwei Events der Pro Tour gewinnen und kurz zuvor die German Darts Masters - er scheint also in guter Form zu sein.
Spielplan, Ergebnisse



World Matchplay -Tag 2
Am zweiten Tag des World Matchplay gab es sowohl am Nachmittag als auch am Abend je ein wirklich heftig umkämpftes Spiel. Am Nachmittag war es das Spiel zwischen Daven Chisnall und Max Hopp, indem Hopp Nervenstärke bewies und mit 11:9 gewinnen konnte, am Abend war es das an Spannung kaum zu überbietende Spiel zwischen James Wade und Jeffrey de Zwaan, das am Ende von Wade im Sudden Death Leg gewonnen wurde. Die herausragende Leistung zeigte der dreimalige BDO Weltmeister Glen Durrant, der zum Abschluss des zweiten Tages Adrian Lewis mit 10:4 schlug. Michael van Gerwen spielte ein eher durchwachsenes Spiel, besiegte aber dennoch Steve Beaton mit 10:6.
Spielplan, Ergebnisse
Statistik, Bericht



22. Juli
Kein Badewetter...
Auch in diesem Jahr ist Global Darts wieder in Blackpool live dabei - für die erste und zweite Runde des Turniers - und natürlich gibt es wieder ein paar Artikel, in denen in diesem Jahr neben dem Turnier das Thema Unterhaltung eine Rolle spielt. Im ersten Artikel geht es um den Eröffnungs-Abend des World Matchplay und darum, warum das World Matchplay so gut nach Blackpool passt.
Kein Badewetter...



World Matchplay
Am zweiten Tag des World Matchplay wird eine Nachmittags- und eine Abendsession mit jeweils vier Erstrundenspielen gespielt.
In der Nachmittagsession wird unter anderen Max Hopp gegen Dave Chisnall spielen. In der Abendsession steht mit Mensur Suljovic der zweite deutschsprachige Spieler am Oche, er spielt gegen Jermaine Wattimena. Im Mittelpunkt des Interesses werden natürlich das Spiel zwischen der Nummer 1 der Welt Michael van Gerwen und Steve Beaton und das letzte Spiel des Abends zwischen Adrian Lewis und Glen Durrant stehen.



21. Juli
World Matchplay - Tag 1
Am ersten Abend des World Matchplay blieben die drei Debütanten ohne Erfolg. Nathan Aspinall verlor mit 5:10 gegen einen stark spielenden Mervyn King. Gary Anderson spielte zwar nicht besonders gut, aber Danny Noppert hatte dennoch keine Chance. Rob Cross überzeugte im letzten Spiel des Abends gegen Chris Dobey. In ein Sudden Death Leg ging es im spannensten Spiel des Abends zwischen Gerwyn Price und Stephen Bunting. Bunting besiegte am Ende Price mit 13:12.
Teilnehmer, Spielplan, Ergebnisse
Statistik, Bericht



20. Juli
World Matchplay
Heute Abend beginnt in Blackpool das World Matchplay - in diesem Jahr von der Wettfirma Betfred gesponsert. Die erste Runde wird von heute bis am Montag ausgetragen. Eröffnet wird das Turnier vom Spiel zwischen Nathan Aspinall und Mervyn King. Daneben wird heute auch Titelverteidiger Gary Anderson gegen Danny Noppert ins Turnier starten.

Vorschau
Teilnehmer, Spielplan, Ergebnisse



19. Juli
World Matchplay

Teil 2 der Debütanten Vorstellung des World Matchplays beschäftigt sich mit Glen Durrant, Jamie Hughes, Chris Dobey und Danny Noppert.
Die Debütanten - Teil 2




18. Juli
World Matchplay

Dieses Jahr gibt es beim World Matchplay gleich sieben Debütanten. Wir nehmen sie etwas genauer unter die Lupe.
Im heutigen ersten Teil geht es um Nathan Aspinall, Krzysztof Ratajski und Ricky Evans.
Die Debütanten - Teil 1



Wright gewinnt auch Players Championship 20
Peter Wright gewann auch das 20. Players Championship des Jahres in Barnsley. Sein Finalgegner war Joe Cullen, der aber keine Chance hatte. In den Halbfinalen standen Adrian Gray und Adrian Lewis.
Die deutschsprachigen Spieler schieden bis auf Christian Bunse und Mensur Suljovic alle in der ersten Runde aus. Bunse endete in Runde zwei, Suljovic in Runde drei.
Teilnehmer, Ergebnisse



PDC Rankings
Der PDC Order of Merit, der Pro Tour Order of Merit und der Players Championship Order of Merit wurden aktualisiert.
PDC Rankings
Pro Tour



17. Juli
Darts Performance Centre

Das Darts Performance Centre macht sich Gedanken über das kurz bevor stehenden World Matchplay. Dabei steht im Mittelpunkt der Überlegungen die Frage, ob Gary Anderson seinen Titel verteidigen kann.
World Matchplay 2019



Wright gewinnt Players Championship 19
Peter Wright sicherte sich zum zweiten Mal in nur vier Tagen einen PDC Titel - er gewann das 19. Players Championship des Jahres in Barnsley. Dazu schlug er im Finale Justin Pipe. Wright spielte ein starkes Turnier mit zahlreichen Durchschnitten von über 100 und zeigte sich bestens vorbereitet für das World Matchplay. In den Halbfinalen schlug er Gary Anderson, der ebenfalls einen guten Eindruck hinterließ. Aus deutscher Sicht erfreudlich - Gabriel Clemens spielte ähnlich stark wie bei den German Darts Masters und musste sich erst in den Halbfinale Justin Pipe geschlagen geben.
Kyle Anderson warf im Laufe des Turniers einen Neun-Darter. Martin Schindler und Mensur Suljovic standen unter den letzten 16, Max Hopp schied in Runde zwei aus, Christian Bunse, Zoran Lerchbacher und Rowby-John Rodriguez verloren in Runde 1.
Heute wird in Barnsley das 20. Players Championship ausgetragen.
Teilnehmer, Ergebnisse



16. Juli
PDC Pro Tour
Heute und morgen werden in Barnsley die Players Championships 19 und 20 ausgetragen. Viele der Teilnehmer am World Matchplay, das am Samstag in Blackpool beginnen wird, nutzen die Events als Turniervorbereitung.
Michael van Gerwen und James Wade haben nicht gemeldet, auch Robert Marijanovic ist nicht dabei.



15. Juli
PDC Challenge Tour
Am Wochenende wurden in Peterbrorough vier Turniere der PDC Challenge Tour ausgetragen und es gab vier verschiedene Sieger. Am Samstag gewannen Cody Harris und Nick Fullwell, am Sonntag waren Berry van Peer und Andy Jenkins erfolgreich. Jenkins warf darüberhinaus am Samstag noch einen Neun-Darter.
Stephen Burton behauptet sich weiter an der Spitze des Challenge Tour Order of Merit gefolgt von Boris Koltsov auf dem zweiten Platz und Andy Jenkins auf Platz drei.
Challenge Tour



WDF Europe Cup Youth
In Ankara wurde bis zum Sonntag der WDF Europe Cup Youth ausgetragen. Den Einzeltitel der Jungen sicherte sich der englische Überflieger Leighton Bennett. Der Doppel Titel ging an das niederländische Doppel Jurjen van der Velde/Luke van der Kawast. Den Team Wettbewerb gewann das Team der Republik Irland. Gesamsieger der Jungen waren die Niederlande. Bei den Mädchen ging der Einzeltitel überraschend an die Ungarin Tamara Kovacs. Die Mädchendoppel gewann das englische Duo Shannon Reeves/Beau Greaves. Gesamtsieger der Mädchen waren die Engländerinnen.
Auch Deutschland und Österreich waren mit Mädchen und Jungen Teams dabei, blieben aber ohne Erfolg.
WDF Europe Cup Youth



14. Juli
Wright gewinnt German Darts Masters
Zum zweiten Mal innerhalb von drei Jahren konnte Peter Wright die German Darts Masters gewinnen. Er schlug dazu im spannenden Finale Gabriel Clemens mit 8:6. Auch wenn Clemens am Ende verlor war es für ihn ein Erfolg und sein erstes im Fernsehen übetragene Bühnenfinale. Wright schlug am Finaltag Nico Kurz und James Wade, Clemens setzte sich gegen Rob Cross und Mensur Suljovic durch.
Die World Series of Darts wird im August mit dem Event in Brisbane fortgesetzt.
Ergebnisse, Bericht Finale, Statistiken



13. Juli
German Darts Masters - Tag 1
Am ersten Tag der German Darts Masters gab es gleich drei Siege für die deutschen Spieler. Gabriel Clemens schlug Raymond van Barneveld, Nico Kurz gewann gegen Gary Anderson und Martin Schindler schaltete mit einem unglaublichen Comeback Michael van Gerwen aus. Etwas Pech hatte Max Hopp, der zwar mit 106.62 den höchsten Durchschnitt spielte, dennoch aber an Rob Cross scheiterte.
Heute wird das Turnier in einer Abendsession zu Ende gespielt.
Spielplan, Ergebnisse, Statistik



12. Juli
German Darts Masters

Hier noch eine kurze Vorstellung der deutschen Teilnehmer!

Deutsche Teilnehmer




11. Juli
German Darts Masters
Morgen beginnen die dritten German Darts Masters, das zweite Turnier der World Series of Darts in diesem Jahr. Ausgetragen wird das Turnier in der Lanxess Arena in Köln. Acht PDC Repräsentanten werden auf acht deutsche Spieler treffen. Titelverteidiger Mensur Suljovic spielt in seinem ersten Spiel gegen Maik Langendorf.
Vorschau



10. Juli
PDC Weltmeisterschaft
Die PDC Weltmeisterschaft 2019/2020 wird von Freitag, dem 13. Dezember 2019 bis zum 1. Januar 2020 ausgetragen.
Der Kartenvorverkauf für die PDCTV-HD Annual Members beginnt am 22. Juli um 10 Uhr britischer Zeit für alle, die bis um 12 Uhr britischer Zeit am 17. Juli ein Jahresabo haben. Daneben wird es einen zweites Zeitfenster ab 24. Juli um 10 Uhr britischer Zeit geben, die sich bis zu diesem Zeitpunkt registriert haben. Am 26. Juli beginnt dann um um 10 Uhr britischer Zeit der normale Vorverkauf.
Alle Informationen zum Vorverkauf findet ihr hier: World Championship Ticket Sale



PDC World Matchplay
Die PDC hat die Auslosung und der Zeitplan der ersten Runde des Turniers bekanntgegeben, das ab 20. Juli in Blackpool ausgtragen werden wird. Das Spiel zwischen Nathan Asspinall und Mervyn King wird das Turnier eröffnen. Titelverteidiger Gary Anderson wird ebenfalls am ersten Turniertag gegen Danny Noppert am Oche stehen. Der einzige deutsche Teilnehmer, Max Hopp, spielt am zweiten Turniertag in der Nachmittags-Session gegen Dave Chisnall. In der Abendsession spielt Mensur Suljovic gegen Jermaine Wattimena, Michael van Gerwen gegen Steve Beaton und Adrian Lewis gegen Glen Durrant. Das letzte Spiel der ersten Runde ist am Montag, den 22. Juli, das Spiel zwischen Peter Wright und Vincent van der Voort.
World Matchplay 2019



8. Juli
German Darts Masters
Die PDC hat die Auslosung für die German Darts Masters bekannt gegeben, das zweite World Series Turnier des Jahres, das in diesem Jahr am 12. und 13. Juli in Köln stattfinden wird. Auch dort werden acht PDC Repräsentanten auf acht nationale Spieler treffen, wobei statt Gerwyn Price und Nathan Aspinall Mensur Suljovic und Raymond van Barneveld am Oche stehen werden. Die acht deutschen Spieler sind Max Hopp, Martin Schindler, Gabriel Clemens, Maik Langendorf, Nico Kurz, Kevin Münch, Christian Bunse und Robert Marijanovic. Titelverteidiger Mensur Suljovic wird gegen Maik Langendorf antreten.
Auslosung Erste Runde



World Series of Darts
Nach dem Turnier in Deutschland folgen auf der World Series im August noch Events in Brisbane und Melbourne in Australien sowie zum Abschluss das Turnier in Hamilton in Neuseeland.
Auch für diese Turniere ist nach den DPA Qualifikationen das Teilnehmerfeld jetzt komplett.
World Series of Darts



6. Juli
Aspinall gewinnt U.S. Darts Masters
Nathan Aspinall holte sich bei seinem World Series Debüt gleich den Titel - er besiegte im Finale der U.S. Darts Masters Michael Smith mit 8:4. Am zweiten Tag des Turniers, an dem die Viertelfinale, die Halbfinale und das Finale stattfanden, war Aspinall der herausragende Spieler, der in jedem Spiel einen Durchschnitt von über 100 hatte. In den Viertelfinale schlug er Rob Cross, in den Halbfinalen Peter Wright. Michael Smith spielte sich mit Siegen über Michael van Gerwen im schwächsten Spiel des Tages und Gerwyn Price, der zuvor Titelverteidiger Gary Anderson aus dem Turnier geworfen hatte, ins Finale.
Ergebnisse, Statistik



5. Juli
Baggish gewinnt North American Championship
Beim zweiten Turnier des gestrigen Tages waren dann die acht nordamerikanischen Qualifikanten unter sich. Am Ende triumphierte der 35 Jahre Danny Baggish und schlug im finale Vorjahressieger Jeff Smith mit 6:5. Smith hatte einen Matchdart aufs Bullseye vergeben.
Damit ist Baggish der erste Spieler, der sich für die PDC Weltmeisterschaft qualifiziert hat.
Ergebnisse, Bericht, Statistik



U.S.Darts Masters - Tag 1
Keiner der nordamerikanischen Qualifikanten überstand die erste Runde der U.S.Darts Masters, wenn auch einige der PDC Spieler, unter ihnen auch Titelverteidiger Gary Anderson, ziemlich zu kämpfen hatten. Besonders knapp war es für Peter Wright, der sich erst im Entscheidungsleg gegen den Kanadier Jeff Smith durchsetzen konnte. Die beste Leistung der ersten Runde zeigte Rob Cross, der als einziger Spieler einen Durchschnitt von über 100 spielte.
Zeitplan, Ergebnisse, Statistik



4. Juli
World Series of Darts
Heute beginnt die diesjährige World Series of Darts der PDC mit dem Turnier in Las Vegas, den U.S.Darts Masters. Über die vier Qualifikations Turniere konnten sich die vier Sieger qualifizieren - es waren Jeff Smith, Leonard Gates, Daniel Baggish und Elliot Milk. Daneben qualifizierten sich die vier Besten des Qualifier Order of Merit: Gary Mawson, Shawn Brenneman, Jim Long und Darin Young. Die acht nordamerikanischen Spieler werden in der ersten Runde auf acht PDC Repräsentanten treffen.
Nach der ersten Runde der U.S.Darts Masters spielen die acht nordamerikanischen Spieler unter sich in der North American Championship einen Platz in der nächsten PDC Weltmeisterschaft aus.
U.S.Darts Masters
World Series of Darts



Momentum Performance Darts

Die Momentum Performance Darts - designt vom jungen Niederländers Joeri Wienen und ganz neu auf dem Markt - wurden getestet.
Hier findet ihr den Testbericht:
Momentum Performance Darts



1. Juli
PDC World Matchplay
Nach den Czech Darts Open am Wochenende steht die Teilnehmerliste für das World Matchplay fest. Dank ihrer Leistungen konnten sich Jamie Hughes und Keegan Brown noch ins Teilnehmerfeld spielen - sie verdrängten Kyle Anderson und Ryan Searle. Insgesamt sieben Spieler werden in diesem Jahr in Blackpool ihr Debüt geben: Nathan Aspinall, Krzysztof Ratajski, Ricky Evans, Glen Durrant, Chris Dobey, Danny Noppert und Jamie Hughes. Die Auslosung fürs Turnier wird laut PDC nächste Woche stattfinden.
World Matchplay 2019



Hughes gewinnt Czech Darts Open
Mit einem 8:3 Sieg über einen am Ende doch müde wirkenden Stephen Bunting sicherte sich Jamie Hughes in Prag seinen ersten PDC Titel. Damit gelang ihm auch überraschend noch der Einzug ins World Matchplay, der tatsächlich auch nur durch den Sieg in Prag möglich war. Hughes spielte ein ungemein konstantes Turnier, bei dem er am Finaltag außer Bunting auch noch Ron Meulenkamp, Ian White und Simon Whitlock schlug. Auch die große Hitze auf der Bühne schien ihm im Gegensatz zu vielen anderen Spielern nicht allzuviel auszumachen. Mit Bunting und Hughes standen bei der Erstauflage des European Turniers in Prag zwei ungesetzte Spieler im Finale.
Ausser Hughes konnte sich auch Keegan Brown mit seinem Einzug ins Halbfinale der Czech Open Darts noch in letzter Minute einen Platz im World Matchplay schnappen.
Statistik
Bericht Finale



PDC Rankings
Der PDC Order of Merit, der Pro Tour Order of Merit und der European Tour Order of Merit wurden aktualisiert.
PDC Rankings
European Tour












Kontakt © Global Darts. All Rights Reserved. Impressum
>