German Darts Championship
Die German Darts Championship ist das zehnte Turnier der PDC European Tour 2018 und finden vom 31. August - 2. September in Hildesheim statt.
Teilnehmer, Zeitplan
Turnier Information

Neue Kolumnen
31. Juli

Coaching Klinik 50:
Du Verlierer!...

Wäre Nordkoreas Staatsoberhaupt vielleicht ein herausragender Dartspieler?:
Lieber Jong-un...

Adam "Thorn" Smith ist wieder unterwegs:
Das Barbados Darts Festival





Interview mit Mark McGeeney

Mark McGeeney ist einer der Topspieler der BDO/WDF. In diesem Jahr erreichte er das Finale der BDO Weltmeisterschaft und wird wie im letzten Jahr am Grand Slam of Darts teilnehmen.
Zum Interview



13. August
Nordic und Baltic Tour
Am Wochenende fanden in Götheburg in Schweden die Events 7 und 8 der Nordic und Baltic Tour statt. Dabei holten sich Daniel Larsson und Marko Kantele je einen Sieg. Während des Turnier Wochenendes fanden auch die Qualifikationen für die European Tour Events 11,12 und 13 statt. Für das 11. Event qualifizierte sich Darius Labanauskas, für ET 12 Magnus Caris und für ET 13 Marko Kantele. Ausserdem wurde die Qualifikation für die PDC Unicorn World Youth Championship gespielt und Nicolai Rasmussen und Hampus Norrstrom sicherten sich die beiden Plätze für Spieler aus Skandinavien.
Nordic - und Baltic Tour



PDC Unicorn World Youth Championship
Die PDC Unicorn World Youth Championship wird in diesem Jahr zum achten Mal ausgetragen und die PDC hat Veränderungen für das Turnier angekündigt. Die Anzahl der Teilnehmer wird auf 96 steigen - 24 internationale Qualifikaenten und 72 Spieler des Developement Tour Order of Merit. Daneben wird das Format verändert - es wird zunächst in 32 Gruppen zu je drei Spielern gespielt und die 32 Gruppensieger treten dann im Knockout Format gegeneinander an.
PDC Unicorn World Youth Championship

Welche Spieler sich bisher für das Turnier qualifiziert haben findet ihr hier:
PDC Unicorn World Youth Championship 2018



Ergebnisse...
Bei den Mongolia Open holten sich Odkhuu Khundaganai und Erdenechimeg Dondov die Titel. Sieger der Mongolia Masters waren Altantulkhuur Myagmarsuren und beim Turnier der Frauen ebenfalls wieder Erdenechimeg Dondov.
Sieger der Events 7 und 8 des Championship Darts Circuit waren Chuck Paleo und Nick Linberg. Das Finale der CDC Jugendtour gewann Gavin Nicoll.



12. August
Wright gewinnt Melbourne Darts Masters
Mit einem hart erkämpften 11:8 Sieg über Michael Smith sicherte sich Peter Wright den Melbourne Darts Masters Titel. Zuvor hatte Wright in den Halbfinalen Michael van Gerwen 11:7 geschlagen während sich Smith mit 11:5 gegen Gary Anderson durchsetzte.
Am Freitag wird die World Series mit dem Turnier in Brisbane fortgesetzt.
Bericht, Ergebnisse, Statistik



11. August
Melbourne Darts Masters - Tag 2
Nach dem zweiten Tag der Melbourne Darts Masters ist mit Damon Heta der letzte der Qualifikanten ausgeschieden, wenn sich auch Gary Anderson gegen ihn schwer tat. Auch Michael Smith gegen Rob Cross und Michael van Gerwen gegen Simon Whitlock mussten kämpfen, um in die Halbfinale einziehen zu können. Lediglich Peter Wright holte sich gegen Raymond van Barneveld einen problemlosen 10:4 Sieg.
Morgen spielen in den Halbfinalen Michael Smith gegen Gary Anderson und Michael van Gerwen gegen Peter Wright.
Ergebnisse, Statistik



10. August
Melbourne Darts Masters - Tag 1
Am ersten Tag der Melbourne Darts Masters setzten sich bis auf Kyle Anderson die PDC Repräsentanten durch. Kyle Anderson wurde von Damon Deta besiegt, seinem besten Freund und Schulkameraden, der heute seinen 31. Geburtstag feierte. Michael van Gerwen glänzte am ersten Tag mit einem 112.16er Durchschnitt gegen Raymond Smith während Peter Wright mit einer unglaublichen Doppelquote beeindruckte: er traf seine 6 Doppel alle im ersten Versuch.
Ergebnisse, Statistik



8. August
Melbourne Darts Masters
Morgen wird die World Series of Darts mit den Melbourne Darts Masters fortgesetzt. Für die PDC stehen Michael van Gerwen, Simon Whitlock, Peter Wright, Raymond van Barneveld, Rob Cross, Michael Smith, Gary Anderson und Kyle Anderson am Oche. Unter den australiscehn Qualifikanten sind mit Mike Bonser und Raymond O'Donnell auch zwei World Series Debütanten. Das das Turnier im letzten Jahr von Phil Taylor gewonnen wurde, wird es in diesem Jahr auf jeden Fall einen neuen Champion geben.
Spielpaarungen, Zeitplan erste Runde



7. August
Coaching Klinik
Fast jeder Dartspieler wird von irgendwelchen Befürchtungen oder Ängsten befallen, wenn er ans Oche tritt. In dieser Coaching Klinik wird eine Möglichkeit gezeigt, wie man mit diesen Ängsten umgehen kann und sie möglicher weise sogar ganz los wird.
Das F Wort - Furcht!



Ergebnisse...
Sieger der Belgium Open am Samstag waren Glen Durrant und Lisa Ashton. Die Jugendtitel holten sich Daan Bastiaansen und Rosanne van der Velde. Die Belgium Masters Titel am Sonntag holten sich Justin van Tergouw und Lisa Ashton. Hier gingen die Jugendtitel an Danny de Graaf und Lena Rietbergen.
Sieger der Luxembourg Open waren Deta Gedman und Roger Janssen. Deta Hedman konnte auch die Luxembourg Masters gewinnen, den Herren Titel sicherte sich Mario Vandenbogarde.
Die Kuching City Open Darts in Malysia wurden von Michael Viola und Melania Maidi gewonnen.



5. August
Van Gerwen siegt in Auckland
Heute fanden in Auckland die Halbfinale und das Finale der Auckland Darts Masters statt. Da van Gerwen in den Halbfinalen Peter Wright schlug und Raymond van Barneveld sich gegen Simon Whitlock durchsetzte, kam es zu einem rein niederländischen Finale. Van Gerwen spielte im Finale nicht so stark, wie in seinen anderen Spielen des Turniers, dominierte aber auch das Finale und schlug seinen Landsmann mit 11:4.
Nächsten Freitag wird die World Series mit dem Turnier in Melbourne fortgesetzt.
Ergebnisse, Statistik



4. August
Auckland Darts Masters - Tag 2
Am zweiten Tag der Auckland Darts Masters schied mit Mark McGrath der letzte der Qualifikanten gegen Raymond van Barneveld aus dem Turnier aus. Auch für Weltmeister Rob Cross und Titelverteidiger Kyle Anderson war das Turnier in der zweiten Runde beendet. Im Spiel des Tages wurde Michael van Gerwen seine Frustration über sein frühes Ausscheiden aus dem World Matchplay los und schlug Gary Anderson mit 10:4.
Ergebnisse, Statistik



3. August
Auckland Darts Masters
Heute begannen in Auckland die Auckland Darts Masters. Corey Cadby hatte seine Teilnahme wegen Visaproblemen absagen müssen und wurde von Ben Robb ersetzt.
In der ersten Runde taten sich einige der PDC Repräsentanten schwer, gewannen dann aber - bis auf Michael Smith, der von Mark McGrath 6:4 geschlagen wurde - ihre Spiele. McGrath ist der einzige der acht Quialifikanten, der in die zweite Runde einzog. Die beste Leistung der ersten Runde zeigte Michael van Gerwen, der sich mit 6:2 und einem Durchschnitt von 102.45 gegen Cody Harris durchsetzte. Auch Titelverteidiger Kyle Anderson ist noch im Rennen.
Ergebnisse, Statistik
Turnier Information



31. Juli
Adam "Thorn" Smith around the World
Nachdem Adam "Thorn" Smith die Kreuzfahrt beendet hat, mach er sich auf den Weg nach Zentral Amerika. Zunächst geht es nach Panama.
Glückliches Los in Panama



PDC Rankings
Der PDC Order of Merit wurde nach dem World Matchplay aktualisiert.
PDC Rankings



29. Juli
Anderson gewinnt World Matchplay
In einem spannenden und sehr engen Finale schlug Gary Anderson Mensur Suljovic mit 21:19 und holte sich seinen ersten World Matchplay Titel.
Im Spiel hatte die Führung ständig gewechselt und die Spieler hatten sich auch abwechselnd schwächere Phasen in einem sehr hochklassigen Spiel gegönnt, die der Gegner dann konsequent für sich nutzte. Nachdem Suljovic einen vier Leg Rückstand aufgeholt hatte und zum 17:17 ausgeglichen hatte, ging das Spiel ins Tiebreak, indem zwei Legs Vorsprung zum Sieg nötig waren. Erst als es 19:19 stand gelang es Anderson die zwei nötigen Legs in Folge zum Sieg zu holen.
Statistik, Bericht Finale



World Matchplay
Im Finale des World Matchplay werden heute Mensur Suljovic und Gary Anderson aufeinandertreffen. Für beide Spieler ist es das erste World Matchplay Finale. Mensur Suljovic schlug in den Halbfinalen den lange nicht so stark wie in den Viertelfinalen spielenden Peter Wright mit 13:17. Das zweite Halbfinale war deutlich hochklassiger und Jeffrey de Zwaan beindruckte erneut, hatte aber am Ende gegen einen überragend spielenden Gary Anderson doch keine Chance. Anderson gewann mit 17:12.
Ergebnisse
Statistik, Bericht Halbfinale



28. Juli
World Matchplay - Viertelfinale 2
Der zweite Viertelfinalabend war nicht so hochklassig und spannend wie der erste. Darren Webster war nur schwer abzuschütteln, aber am Ende verlor er doch mit 10:16 gegen Mensur Suljovic. Noch deutlicher fiel das Ergebnis im zweiten Spiel des Abends aus - Peter Wright dominerte von Anfang an und schlug am Ende Simon Whitlock mit 16:5.
Heute treffen in den Halbfinale Mensur Suljovic und Peter Wright sowie Gary Anderson und Jeffrey de Zwaan aufeinander.
Ergebnisse
Statistik, Bericht



27. Juli
World Matchplay - Viertelfinale 1
Jeffrey de Zwaan konnte sein Traumdebüt beim World Matchplay auch in den Viertelfinalen mit einem 16:8 Sieg über Dave Chisnall fortsetzen. In dem zu Beginn engen Spiel konnte Chisnall nach dem 7:7 nicht mehr mithalten. Das zweite Viertelfinale war extrem eng und spannend. Gary Anderson warf bereits in seinem vierten Leg einen Neun-Darter, hatte aber im Lauf des Spiel große Schwierigkeiten seine Doppel 20 zu treffen. Joe Cullen nutze seine Chancen konsequent, vergab aber einige Matchdarts und am Ende zog Gary Anderson mit einem 19:17 Sieg in die Halbfinale ein.
Ergebnisse
Statistik, Bericht



25. Juli
World Matchplay - Tag 5
Der letzte Zweitrunden Abend war nicht ganz so hochklassige wie der erste, dafür gab es aber die nächste Überraschung - Rob Cross verlor gegen Darren Webster mit 8:11 und damit war ein weiterer Titelanwärter ausgeschieden. Im ersten Spiel des Abends, in dem beide Spieler mit den Doppeln zu kämpfen hatten, schlug Simon Whitlock James Wade. Anschließend besiegte Mensur Suljovic Ian White, der den Sieg trotz eines Comebacks nicht mehr verhindern konnte umd im letzten Spiel des Abends und der zweiten Runde hatte ein starker Peter Wright keine Probleme Kim Huybrechts 11:5 zu schlagen.
Ergebnisse
Statistik



Der dritte Pier
Der erste Abend der Zweiten Runde steht im Mittelpunkt des Artikels - das war aber auch ein herausragender Abend. Daneben mache ich einen kurzen Abstecher zu einer Blackpooler Besonderheit: Blackpool hat nämlich nicht nur einen oder zwei Piers sondern gleich drei.
Der dritte Pier



World Matchplay
Heute Abend wird die zweite Runde des Turniers zu Ende gespielt. Zuerst spielt Simon Whitlock gegen James Wade. Danach tritt Mensur Suljovic gegen Ian White an. im dritten Spiel werden der Weltmeister Rob Cross und Darren Webster am Oche stehen. Das letzte Spiel des Abends ist das Spiel zwischen Peter Wright und Kim Huybrechts.
Ergebnisse



World Matchplay - Tag 4
Was für ein Dartabend! Am ersten Zweitrunden Abend haben wir gleich drei spannende Spiele gesehen und ein einseitiges, in dem Joe Cullen einen nicht gut spielenden Daryl Gurney mit 11:3 besiegte. Die anderen drei Spiele waren ziemlich eng. Überraschend schlug Dave Chisnall Michael Smith mit 11:8, der einfach in der zweiten Hälfte des Spiels nicht mehr mithalten konnte. Jeffrey de Zwaan schaltete nach Michael van Gerwen auch einen stark spielenden Adrian Lewis aus und Gary Anderson besiegte nach einem langsamen Start Raymond van Barneveld mit 11:9. Mit 104.17 hatte Anderson den bisher höchsten Durchschnitt des Turniers.
Ergebnisse
Statistik, Bericht



24. Juli
Tanzend dahin gleiten...
Der dritte Artikel aus Blackpool wirft einen genaueren Blick auf den Austragungsort. Schließlich hat es einen Grund, warum der Empress Ballroom Empress Ballroom heißt. Aber natürlich kommen auch die Darts des letzten Erstrundenabends nicht zu kurz.
Tanzend dahin gleiten...



World Matchplay
Heute werden in Blackpool die ersten vier Spiele der zweiten Runde gespielt. Dave Chisnall spielt gegen Michael Smith, Daryl Gurney gegen Joe Cullen, Jeffrey de Zwaan gegen Adrian Lewis und Gary Anderson gegen Raymond van Barneveld.
Ergebnisse



World Matchplay - Tag 3
Der ketzte Abend mit Erstrundenspielen war ein unterhaltsamer Abend mit zwei Spielen, die in die Verlängerung gingen und zwei einseitogen Spielen. Das erste Spiel wurde von Kim Huybrechts im Sudden Death Leg gegenJohn Henderson gewonnen. Das zweite Match gewann Simon Whitlock mit 10:2.Im dritten Spiel konnte sich James Wade im Tiebreak gegen Jermaine Wattimena durchsetzen. Das letzte Spiel wurde von Peter Wright dominiert, wenn auch Jelle Klaasen ein paar mehr Chancen hatte, als Richard North gegen Simon Whitlock. Wright gewann mit 10:5 und warf sogar ein 170er Finish um sein neuntes Leg zu gewinnen.
Ergebnisse
Statistik, Bericht



23. Juli
World Matchplay - Tag 2
An einem langen Darttag in Blackpool fanden insgesamt acht Erstrundenspiele statt. Größere Überraschungen blieben aus, von den gesetzten Spielern schied lediglich Gerwyn Price gegen Joe Cullen aus dem Turnier aus. Mit Steve Lennon und Max Hopp überstanden zwei weitere Debütanten die erste Runde nicht. Als erstes Spiel in dieem Jahr ging das Spiel zwischen Daryl Gurney und Steve West in die Verlängerung, die am Ende Gurney gewinnen konnte, weil West einfach zu viele Matchdarts liegen ließ. Rob Cross und Gary Anderson spielten die bisher höchsten Durchschnitte des Turniers.
Ergebnisse
Statistik



Superleague Germany
Am dritten Spieltag der Superleague Germany war Martin Schindler der erfolgreichste Spieler, der 13 Spiele gewinnen konnte und damit die Tabellenführung übernahm. Maik Langendorf gewann 12 Spiele und rückte auf den dritten Tabellenplatz vor. Auch Gabriel Clemens hatte ein erfolgreiches Wochenende mit 10 Spielen. daneben warf er am Samstag noch einen Neun-Darter.
Superleague Germany



22. Juli
World Matchplay - Tag 2
Am zweiten Tag des World Matchplays wird eine Nachmittags-und eine Abend Session mit jeweils vier Erstrundenspielen gespielt. Am Nachmittag wird dabei Max Hopp gegen Ian White am Oche stehen. In der Abend Session werden Gary Anderson und Rob Cross, jetzt die Favoriten auf den Sieg, gegen Stephen Bunting bzw. Mervyn King am Oche stehen.



Jeder ist hier,...
Auch in diesem Jahr ist Globaldarts wieder ein paar Tage vor Ort, um live vom World Matchplay zu berichten.
Im ersten Artikel stehen natürlich die Darts des ersten, doch ziemlich überraschenden Abends des Turniers im Mittelpunkt, aber daneben handelt der Artikel auch von einem bekannten Musiker, der aus Blackpool stammt.
Jeder ist hier,...



21. Juli
World Matchplay - Tag 1
Der erste Tag des World Matchplay brachte gleich die wohl größte Sensation des diesjährigen Turniers - Michael van Gerwen, der vor dem Turnier als Favorit auf den Sieg galt - wurde wie bei den UK Open von seinem Landsmann Jeffrey de Zwaan aus dem Turnier geworfen. Dagegen verblassten natürlich die anderen Spiele des Abends etwas. Adrian Lewis konnte einen Comebacksieg über James Wilson feiern, Dave Chisnall hatte wenig Probleme gegen einen schwach spielenden Keegan Brown und Michael Smith schlug Jonny Clayton.
Ergebnisse
Statistik, Bericht



World Matchplay
Heute beginnt in Blackpool das World Matchplay. Es werden die ersten vier Spiele der ersten Runde gespielt. Dabei wird unter anderem auch der Favorit auf den Titelgewinn, Michael van Gerwen, gegen Jeffrey de Zwaan am Oche stehen.
Das Sky Team wird in diesem Jahr durch durch Phil Taylor ergänzt, der das Turnier im letzten Jahr zum 16. Mal gewinnen konnte bevor er sich zu Beginn diesen Jahres aus dem aktiven Sport zurückzog.



18. Juli
World Matchplay - Vorschau Teil 2

Die Top Favoriten auf den Sieg sind die gleichen wie im letzten Jahr nur Phil Taylor wurde durch Rob Cross ersetzt. Aber es gibt durchaus auch einige Außenseiter mit Chancen...
Die Favoriten



16. Juli
World Matchplay - Vorschau Teil 1
In diesem Jahr werden beim World Matchplay gleich sechs Debütanten zum ersten Mal die Bühne des Empress Ballrooms in den Winter Gardens in Blackpool betreten. Wer sind sie und wie schaut es mit ihren Chancen im Turnier aus? Im ersten Teil der Vorschau werden sie vorgestellt.
Die Debütanten



Ergebnisse...
Die Einzeltitel des WDF Europe Cup Youth holten sich der Niederländer Jurjen van Velde und die Engländerin Beau Greaves. Die Doppeltitel bei den Jungen gingen an das irische Doppel Heffernan/Barry, bei den Mädchen an das englische Doppel Greaves/Reeves. Den Team Wettbewerb der Jungen gewann das niederländische Team. Das deutsche Jungen Doppel Kolberg/Rahlf und das deutsche Mädchen Doppel Vogller/Becker standen beide in den Viertelfinalen.
Sieger der Wolverhampton Classic der BDO war Scott Baker, die Wolverhampton Open gewann Dave Parletti.



14. Juli
Smith gewinnt in Shanghai
Mit einem 8:2 Sieg über Rob Cross im Finale der Shanghai Darts Masters holt Michael Smith sich seinen ersten World Series Titel. Smith hatte zuvor in den Viertelfinalen den letzten asiatischen Repräsentanten, Royden Lam besiegt und in den Halbfinalen Michael van Gerwen ausgeschaltet. Cross, der im Finale nicht an seine Leistungen in den anderen Spielen des Turniers anknüpfen konnte, schlug in den Viertelfinalen James Wade und setzte sich in den Halbfinalen gegen Peter Wright durch.
Spielpaarungen, Ergebnisse, Statistik



12. Juli
Shangai Darts Masters
Morgen beginnen in Shanghai die Shanghai Darts Masters, ein weiteres Turnier der PDC World Series. Für die PDC stehen erneut Gary Anderson, Michael Smith, Michael van Gerwen, Daryl Gurney, Rob Cross, James Wade, Peter Wright und Gerwyn Price am Oche.Sie werden gegen die asiatischen Repräsentanten Royden Lam, Xiaochen Zonh, Lihao Wen, Lourence Ilagan. Chengan Liu, Hailong Chen, Segio Asada und Yuanjun Liu spielen. Titelverteidiger Michael van Gerwen wird in der ersten Runde gegen Lihao Wen spielen.
Das Turnier wird wieder über den Offizieller PDC Stream übertragen.
Spielpaarungen, Ergebnisse, Statistik



Ergebnisse...

Der Waliser Jim Williams und die Russin Anastasia Dobromyslova gewannen die Gateway BDO International Open. Sieger der RedDragion Welsh Open waren David Parletti und Fallon Sherrock.
Bei den Apatin Open gingen die Titel an den Serben Oliver Ferenc und die Ungarin Veronika Ihasz. Der Sieger des Open Youth Turniers war der Österreicher Nico Langer.



Auckland Darts Masters
Inzwischen stehen auch alle Teilnehmer der Auckland Darts Masters fest. Das Turnier wird vom 3. - 5. August ausgetragen werden. Über den letzten Qualifier qualifizierten sich noch Mark McGrath, geborener Engländer, der 2015 an der PDC Weltmeisterschaft teilnahm, und John Hurring für das Turnier.
Die PDC wird in Auckland durch Michael van Gerwen, Peter Wright, Rob Cross, Gary Anderson, Simon Whitlock, Kyle Anderson, Michael Smith und Raymond van Barneveld repräsentiert werden. Die PDC Spieler werden gegen Corey Cadby, Cody Harris, Warren Parry, Hauoai Puha, Tim Pusey, Tahuna Irwin, Mark McGrath und John Hurring antreten.
World Series of Darts



9. Juli
World Matchplay
Die PDC hat jetzt den detaillierten Zeitplan der ersten und zweiten Runde des World Matchplay veröffentlicht. Die erste Runde des Turniers wird am 21, 22. und 23. Juli stattfinden und das Spiel zwischen Adrian Lewis und James Wilson wird das Turnier eröffnen. Auch Michael van Gerwen, Favorit auf den Sieg, wird bereits am ersten Abend gegen Jeffrey de Zwaan spielen. Max Hopp spielt am Nachmittag des 22. Juli gegen Ian White, Mensur Suljovic am Sonntagabend gegen Steve Beaton. Das Spiel zwischen Peter Wright und Jelle Klaasen beendet am Montagabend dann die erste Runde. Am 24. und 25. Juli findet die zweite Runde statt, am 26. und 27. Juli werden die Viertelfinale gespielt, am 28. Juli die Halbfinale und am 29. Juli das Finale.
Teilnehmer, Zeitplan



Dartoids World

Dartoid glaubt in dem, was über das nordkoreanische Staatsoberhaupt bekannt ist, Anzeichen zu erkennen, dass er ein erfolgreicher Dartspieler sein könnte. Wird er sich wohl drauf einlassen, gegen Dartoid zu spielen???
Lieber Jong-un...



8. Juli
Anderson gewinnt U.S. Masters
Mit einem 8:4 Sieg über Rob Cross gewann Gary Anderson in Las Vegas die U.S.Masters. Anderson schlug am zweiten Tag des Turniers Dawson Murschell, den einzigen nordamerikanischen Spieler, der die erste Runde überstanden hatte, und einen starken James Wade in den Halbfinalen. Cross setzte sich gegen Michael Smith und Peter Wright durch. Vorjahressieger Michael van Gerwen war in den Viertelfinalen deutlich mit 3:8 von James Wade geschlagen worden.
Die acht Spieler und der PDC Tross reisen nach Shanghai weiter, wo am 13. und 14. Juli die Shanghai Darts Masters stattfinden werden.
Ergebnisse, Statistik



6. Juli
World Matchplay
Während der North American Championship in Las Vegas fand die Auslosung des World Matchplays statt. Der als Favorit auf den Sieg gehandelte Michael van Gerwen wird sein Turnier gegen Jeffrey de Zwaan eröffnen, der ihn bei den UK Open überrschand geschlagen hatte. Debütant Max Hopp wird in der ersten Runde auf Ian White treffen, Mensur Suljovic auf Steve Beaton.
World Matchplay Auslosung



U.S. Darts Masters
Heute beginnnen in Las Vegas die U.S.Darts Masters, das zweite Turnier der World Series of Darts 2018.
In der ersten Runde werden acht PDC Spieler auf acht nordamerikanische Spieler treffen, die acht Spieler, die sich über die Qualifikationen auch für die North American Championship qualifizieren konnten. Titelverteidiger Michael van Gerwen wird auf den neu gekrönten North American Champion Jeff Smith treffen. Der einzige Nordamerikaner, der im letzten Jahr die erste Runde des Turniers überstand, Dawson Murschell, trifft dieses Jahr in Runde 1 auf Gerwyn Price.
Auch dieses Turnier wird wieder über den Offizieller PDC Stream übertragen.
Spielpaarungen, Ergebnisse, Statistik
Turnier Information



Jeff Smith gewinnt North American Championship
Mit einem 6:4 Sieg über John Norman Jnr gewinnt Jeff Smith die North American Championship und sichert sich so einen Platz in der PDC Weltmeisterschaft 2019.
Smith zog nach Siegen über Ross Snook und Danny Lauby ins Finale ein, Norman schlug erst David Cameron mit 6:0 und gewann dann ein knappes Spiel gegen Dawson Murschell nachdem dieser einen Matchdart vergeben hatte.



5. Juli
North American Championship
Im Vorfeld der U.S. Darts Masters, des zweiten Turniers der diesjährigen World Series of Darts der PDC, findet die North American Championship heute in Las Vegas statt. Der Sieger des Turniers wird mit einem Platz in der PDC Weltmeisterschaft 2019 belohnt.
Es fanden vier Qualifikationsturniere statt, über die sich acht Spieler sowohl für die North American Championship als auch für U.S. Darts Masters qualifiziert haben. Folgende Spieler haben sich qualifiziert: Jeff Smith, Dawson Murschell. John Norman Jnr, DJ Sayre, David Cameron, Ross Snook, der bereits 2017 an der PDC Weltmeisterschaft teilgenommen hat, Joseph Huffmann und Daniel Lauby.
Die North American Championship wird heute ab 20 Uhr BST über den Offizieller PDC Stream übertragen.



Darts Performance Centre 01 Darts (Elementary range)
Natürlich gibt es neben den Elementary 02 Darts auch die Elementary 01 Darts des Darts Performance Centre. Auch sie sind erst kürzlich auf den Markt gekommen und zeichnen sich durch einen ganz besonderen Grip aus. Hier der erste von zwei Testberichten zu diesen Darts.
DPC Elementary 01 Darts



2. Juli
World Matchplay
Nach dem European Darts Matchplay stehen die Teilnehmer am World Matchplay in Blackpool jetzt fest.
Mit Jonny Clayton, Max Hopp, Jeffrey de Zwaan, Jermaine Wattimena und Steve Lennon wird es in diesem Jahr in Blackpool fünf Debütanten geben.
World Matchplay



1. Juli
Van Gerwen gewinnt European Darts Matchplay
Michael van Gerwen gewann in Hamburg das European Darts Matchplay mit einem 8:2 Sieg über William O'Connor. Sein Weg ins Finale führte über Siege über Robert Thornton, Ian White und Stephen Bunting am Finaltag. William O'Connor, der als ungesetzter Spieler ins Turnier ging, schlug am Finaltag Kim Huybrechts, Mensur Suljovic und Andy Boulton. Van Gerwen konnte bereits zum dritten Mal in Hamburg gewinnen, für O'Connor war es das erste Finale eines European Tour Events.
Ergebnisse
Statistik












Kontakt © Global Darts. All Rights Reserved. Impressum
>