The Masters
Das Masters wird vom 1. - 3. Februar 2019 in Milton Keynes ausgetragen. Die Top 16 des PDC Order of Merit nehmen daran teil. Teilnehmer, Zeitplan
Turnier Information


Premier League

Vom 7. Februar bis 23. Mai findet die diesjährige Premier League bis auf eine Ausnahme wieder Donnerstags statt. Der achte Spieltag wird bereist am Mittwoch, den 27. März stattfinden, am Tag darauf ist dann die Judgement Night.
Teilnehmer, Spielplan
Turnier Information


Neue Kolumnen
13. Dezember

Coaching Klinik 54:
Deine Darts! Der wichtigste Teil deiner Ausrüstung!

Dartoid bereitet sich auf eine Reise nach Südafrika vor:
Vorbereitungen: Darts in Kapstadt

Adam "Thorn" Smith zwischen Panama und Costa Rica:
Doppel in Panama, Gemischte Tripel in Costa Rica





Interview mit Michael Unterbuchner

Michael Unterbuchner hat einen anderen Weg gewählt als die meisten der aufstrebenden deutschen Spieler und ist erfolgreich auf dem WDF/BDO Circuit unterwegs. Er hat sich für die BDO Weltmeisterschaft qualifiziert.
Zum Interview





23. Januar
Gewinnt ein Set der neuen Adam Smith-Neale Darts!

Erst seit gestern sind sie auf dem Markt - die neuen Adam Smith-Neale Performance Darts. Das Darts Performance Centre hat uns ein Set der Darts in 22 g zur Verfügung gestellt, das ihr gewinnen könnt, wenn ihr ein paar Fragen beantwortet...
Adam Smith-Neale Gewinnspiel



22. Januar
PDC Awards 2019
Gestern fand in London das Awards Dinner of the Year der PDC statt.
Zum vierten Mal in Folge wurde dabei Michael van Gerwen als PDC Player of the Year ausgezeichnet. Daneben erhielt der Niederländer auch die Auszeichnung Pro Tour Player of the Year. Luke Humphries wurde als Bester Newcomer of the Year ausgezeichnet, Gary Anderson als Fans' Player of the Year, Michael Smith als PDPA Player's Player of the Year und Max Hopp als Young Player of the Year. Rod Harrington wurde in die PDC Hall of Fame eingeführt und Daryl Gurney erhielt die Auszeichnung Best Televised Performance of the Year.



Turnier Kalender
Im Turnier Kalender wurden die Daten der Nordic and Baltic Tour sowie der amerikanischen CDC Tour ergänzt.



21. Januar
Bild Super League Germany
Am Wochenende fand in Schwalmstadt das erste Turnier Wochenende der Bild Super League Germany statt. Am erfolgreichsten waren Robert Marijanovic und Nico Kurz, die beide 12 Punkte holten und die Tabelle anführen. Dragutin Horvat war mit acht Siegen nicht ganz so erfolgreich, warf aber in seinem Spiel gegen Manfred Bilderl eine Neun-Darter. Schlecht lief es für Nico Blum, der sich nur drei Punkte sichern konnte und noch schlechter für Ricardo Pietrezko, der mit nur zwei Punkten nach dem ersten Wochenende auf dem letzten Tabellenplatz steht.
Super League Germany



Veltlins Open
Die Samstags-Turniere der Veltlins Open wurden von Stefanie Lück und Philipp Hagemann gewonnen. Bei den Junioren Turnieren siegten Wibke Riemann und Oliver Lars Pieper. Am Sonntag holten sich Silke Lowe und Michael Unterbuchner den Sieg.



UK Qualifying School - Tage 3 + 4
Am dritten und vierten Tag der UK Qualifiying School holten sich Reece Robinson, Matt Clark, Kirk Shepherd und Nathan Derry die direkten Tour Cards.
Die Tour Cards über das UK Qualifying School Ranking gingen an Jonathan Worseley, Barrie Bates, Joe Murnan, Jamie Bain, Conan Whitehead, David Pallett, Adrian Gray, Andy Boulton, Gavin Carlin, Glen Durrant und Carl Wilkinson.
Ergebnisse



19.Januar
UK Qualifying School - Tag 2
Am zweiten Tag der UK Qualifying School in Wigan sicherten sich die beiden BDO Spieler Scott Baker und Mark McGeeney die direkten Tour Cards.
Beide Spieler haben Anfang Januar noch an der BDO Weltmeisterschaft in Lakeside teilgenommen. Baker hat im letzten Jahr die German Masters und die Winmau Wolverhampton Classic gewonnen. McGeeney hat ebenfalls im letzten Jahr diverse Turniersiege geholt und war bereits zwei Mal beim Grand Slam dabei. Für beide Spieler war es die erste Qualifying School.
Ergebnisse



18. Januar
Premier League
Die Premier League wird ab 7. Februar gespielt. Die PDC hat jetzt den Spielplan der einzelnen Spieltage bis zur Judgement Night am 28. März bekannt gegeben.
Am siebten Spieltag in Berlin wird es folgende Spielpaarungen geben: Gerwyn Price v Rob Cross, James Wade v Peter Wright, Michael van Gerwen v Daryl Gurney, Michael Smith v Mensur Suljovic und Gary Anderson v Raymond van Barneveld.
Teilnehmer, Spielplan



UK Qualifying School - Tag 1
Gestern begann in Wigan der zweite Teil der diesjährigen PDC Qualifiying School, bei der alle acht Finalisten eine direkte Tour Card erhalten. 11 weitere Tour Cards werden über den UK Qualifying School Order of Merit vergeben. Harry Ward und Jamie Hughes holten sich die beiden dierekten Tour Cards am ersten Tag.
Der 21 Jahre alte Henry Ward nahm bereits zum fünften Mal an der Qualifying School teil. Er hat spielt seit 2014 auf der Development Tour und der Challenge Tour der PDC und konnte sich bereits zwei Mal für die UK Open qualifizieren. Jamie Hughes, zweimaliger Lakeside Halbfinalist, hat bereits im letzten Jahr an der Qualifying School teilgenommen, sich aber keine Tour Card erspielt und so im letzten Jahr auf der Challenge Tour und ab und an auf der Pro Tour gespielt.
Ergebnisse



17. Januar
Ergänzungen Who is Who
Auch an den BDO Weltmeisterschaften haben einige Spieler teilgenommen, die bisher im Who is Who gefehlt haben. Ergänzt wurden zunächst: Suzuki Mikuru, Maria O'Brien, Daniel Day, Chris Landman, Dave Parletti, Kyle McKinstry, Scott Baker, Jeffrey van Egdom und Derk Telnekes.
Who is Who



Veltlins Open
Der DDV hat uns eine Pressemitteilung bezüglich der Veltlins Open zukommen lassen.
Die Pressemitteilung findet ihr hier:
Veltlins Open



15. Januar
Qualifying School
Am Donnerstag beginn die UK Qualifying School. Bis einschießlich Sonntag werden vier Turniere gespielt. Die acht Finalisten erhalten direkte Tour Cards. Elf zusätzliche Tour Cards gegen an die Top 11 des UK Qualifying School Order of Merit nach dem letzten Turnier der Qualifying School.
Da BDO Spieler keine negativen Folgen mehr befürchten müssen, wenn sie an der Qualifying School teilnehmen, sind unter den Teilnehmern auch zahlreiche BDO Spieler zu finden - angeführt vom neu gekrönten Lakeside Champion Glen Durrant und den ehenmaligen Damen Weltmeisterinnen Lisa Ashton und Anastasia Dobromyslova.
Nachdem die Anzahl der Teilneher für die UK Qualifying Scholl jetzt fest steht, wurden über den European Qualifying School Order of Merit noch sieben Tour Cards vergeben - an Madars Razma, Marko Kantele, Yordi Meeuwisse, Vincent van der Merr, John Michael, Jose de Sousa und Maik Kuivenhoven.
UK Qualifying School, Teilnehmer, European Qualifying School Order of Merit



12. Januar
Durrant gewinnt BDO Weltmeisterschaft
Glen Durrant sicherte sich mit einem 7:3 Sieg über Scott Waites seinen dritten Titel. Waites konnte nur bis zum 3:3 mithalten. Dann scorte er nicht mehr hoch genug und verfehlte vor allem zu viele seiner Doppel, während Durrant nach einer kurzen Schwächephase wieder Fahrt aufnahm. Er warf die höheren Scores und traf mit gewohnter Sicherheit seine Doppel - ein verdienter Sieg für einen sichtlich bewegten Durrant.
Bild Evert Zomer / BDO darts.
Bericht, Statistik



BDO Weltmeisterschaften - Herren Halbfinale
Nach ihren Siegen in den Halbfinalen werden morgen im Finale der Herren Scott Waites und Glen Durrant aufeinder treffen. Beide haben den Titel bereits zwei Mal gewonnen.
Michael Unterbuchner hatte im ersten Halbfinale gegen Scott Waites kaum eine Chance und konnte nur ein einziges Set gewinnen. Es war aber von beiden Spielern kein besonders gutes Spiel - Waites reichte ein 85.29 Durchschnitt zum Einzug ins Finale.
Das zweite Halbfinale zwischen Glen Durrant und Jim Williams war deutlich besser und auch ein ganzes Stück umkämpfter. Williams hielt bis zur Führung Durrants 4:3 gut mit, dann warf aber Durrant die höheren Scores und war auch sicherer auf den Doppeln als Williams, der zu Beginn des Spiels alles getroffen hatte. Durrant gewann mit 6:3.
Bild Evert Zomer / BDO darts.



Suzuki neue Weltmeisterin
Die Japanerin Mikuru Suzuki holte sich als erste Dartspielerin aus Asien den Damenweltmeister Titel. Suzuki schlug in einem ziemlich einseitigen Finale die Engländerin Lorraine Winstanley mit 3:0. Winstanley, die als Favoritin ins Spiel gegangen war, hatte gegen ein stark spielende Suzuki keine Chance. Suzuki hatte ihr bestes Spiel bis ins Finale aufgehoben und domierte alle drei Sets des Spiel. Sie hatte einen Durchschnitt von über 90, warf zwei 180er und überzeugte auch mit ihren Finishs.



BDO Weltmeisterschaften
Am vorletzten Tag der BDO Weltmeisterschaften werden in einer Nachmittags- und einer Abend-Session das Damen Finale und die beiden Halbfinale der Herren ausgetragen.
Die Nachmittag-Session beginnt mit dem Damen Finale zwischen Lorraine Winstanley und der Japanerin Mukuru Suzuki. Darauf folgt das erste Herren Halbfinale zwischen Michael Unterbuchner und Scott Waites. In der Abendsession wird das zweite Herren Halbfinale zwischen Jim Williams und Glen Durrant ausgetragen.
Bild Evert Zomer / BDO darts.
Die Weltmeisterschaft kann über den BDO Youtube Kanal verfolgt werden.
Ergebnisse



11. Januar
BDO Weltmeisterschaften - Tag 7
Heute werden im Lakeside Country Club die Damen Halbfinale und die Viertelfinale der Herren gespielt - wieder in einer Nachmittags- und einer Abendsession.
In der Nachmittags-Session spielt zuerst Michael Unterbuchner gegen Willem Mandigers. Darauf folgt das Damenhalbfinale zwischen Mikuru Suzuki und Maria O'Brien. Zum Abschluss des Nachmittags stehen sich dann Conan Whitehead und Scott Waites gegenüber.
Der Abend beginnt mit dem zweiten Damenhalbfinale zwischen Anastasia Dobromyslova und Lorraine Winstanley. Dann kommen zunächst Kyle McKinstry und Titelverteidiger Glen Durrant auf die Bühne. Das Spiel zwischen Jim Williams und Scott Mitchell beendet den siebten Tag der Weltmeisterschaften.
Bild Evert Zomer / BDO darts.
Die Weltmeisterschaft kann über den BDO Youtube Kanal verfolgt werden.
Ergebnisse



10. Januar
BDO Weltmeisterschaften
Am sechsten Tag der BDO Weltmeisterschaften finden im Lakeside Country Club die Damen Viertelfinale und die letzten drei Zweitrundenspiele der Herren statt. Beginnen wird der Spieltag mit dem Finale der BDO Jugend Weltmeisterschaft.
In der Nachmittags-Session werden nach dem Jugendfinale zwei Damen Viertelfinale und ein Herren Zweitrundenspiel gespielt. Am Abend folgen die anderen beiden Damenviertelfinale und die letzten beiden Zweitrundenspiele der Herren. Den Abschluss macht das Spiel zwischen Titelverteidiger Glen Durrant und Scott Baker.
Die Weltmeisterschaft kann über den BDO Youtube Kanal verfolgt werden.

Bild Evert Zomer / BDO darts.
Ergebnisse
Bericht, Statistik



9. Januar
BDO Weltmeisterschaften - Tag 5
Für die größte Überraschung am fünften Tag der BDO Weltmeisterschaften sorgte Conan Whitehead, der den als Nummer 1 gesetzten Mark McGeeney mit 4:0 aus dem Turnier warf. Ebenfalls mit 4:0 schlug Michael Unterbuchner Wayne Warren und Jim Williams Dean Reynolds. Scott Waites gab gegen Richard Veenstra lediglich ein Set ab und gewann 4:1, Willem Mandigers hatte es etwas schwerer und besiegte Wesley Harm mit 4:2. Hart umkämpft hingegen war das letzte Erstrundenspiel der Damen zwischen Trina Gulliver und Karolina Podgorska, das erst im Sudden Death Leg entschieden wurde. Trina Gulliver spielte dort ihr bestes Leg und gewann mit 2:1.

Bild Evert Zomer / BDO darts.
Bericht, Statistik



BDO Weltmeisterschaften
Heute wird im Lakeside Country Club in der Nachmittagssession das letzte Damen Erstrundenspiel zwischen Trina Gulliver und Karolina Podgorska ausgetragen. Daneben finden in der Nachmittagssession die ersten beiden Zweitrundenspiele der Herren statt. Im zweiten Spiel am Ende der Session wird Michael Unterbuchner gegen den Waliser Wayne Warren spielen.
In der Abendsession stehen dann drei Zweitrundenspiele der Herren auf dem Programm. Dabei werden unter anderem Mark McGeeney, Jim Williams und Scott Waites auf der Bühne stehen.
Die Weltmeisterschaft kann über den BDO Youtube Kanal verfolgt werden.
Ergebnisse



The Masters
The Masters ist das erste große PDC Turnier des Jahres. Teilnehmer sind die Top 16 des PDC Pro Tour Orders of Merit nach der PDC Weltmeisterschaft. Das Turnier wird vom 1. - 3. Februar in Milton Keynes ausgetragen.
Die PDC hat jetzt die Teilnehmer und den genauen Zeitplan bekannt gegeben.
The Masters



BDO Weltmeisterschaften - Tag 4
Am vierter Tag der BDO Weltmeisterschaften gab es ein paar Überraschungen und Dave Parletti, Ross Mongomery und Gary Robson überstanden ihre Erstrundenspile nicht. Keine Probleme weiterzukommen hatten mit Durchschnitten von über 90 Punkten Titelverteidiger Glen Durrant, Scott Mitchell und Kyle McKynstry. Bei den Damen erreichten Lorraine Winstanley und Aileen de Graaf die nächste Runde.
Bericht, Statistik



8. Januar
BDO Weltmeisterschaften
Heute wird im Lakeside Country Club die erste Runde der Herren zu Ende gespielt. Es gibt wieder eine Nachmittags- und eine Abendsession mit jeweils drei Herren - und einem Damen Erstrundenspiel.
Bei den Damen spielen heute Lorraine Winstanley und Aileen de Graaf ihre Erstrundenspiele. Bei den Herren wird in den Abendsession Titelverteidiger Glen Durrant gegen Mark McGrath sein Erstrundenspiel absolvieren.
Die Weltmeisterschaft kann über den BDO Youtube Kanal verfolgt werden.
Ergebnisse



BDO Weltmeisterschaften - Tag 3
Am dritten Tag der Weltmeisterschaften schied mit Andy Hamilton auch der dritte, ehemalige PDC Spieler sang-und klanglos aus dem Turnier wieder aus. Ähnlich wie bei Wes Newton war es ein ziemlich enttäuschender Auftritt. Es war ohnehin ein Tag der eher schwächernen Vorstellungen und der oft recht einseitigen Spiele. Michael Unterbuchner und Jim Williams waren die einzigen, die bei ihren Siegen einen Durchschnitt von über 90 hatten, dafür blieben zwei der anderen Sieger des Tages mit ihren Durchschnitten unter 80 Punkten. Im Damenspiel überzeugte Anastasia Dobromyslova vor allem im ersten Set, hatte aber keinerlei Probleme ihr Spiel gegen die Debütantin Laura Turnier 2:0 zu gewinnen.
Bericht, Statistik



7. Januar
BDO Weltmeisterschaften
Am dritten Tag der BDO Weltmeisterschaften finden zwar wieder eine Nachmittags- und eine Abend-Session statt, aber in der Nachmittags-Session wird kein Damenspiel stattfinden, lediglich die letzten beiden Vorrundenspielen und ein Erstrundenspiel der Herren werden gespielt. Am Abend folgen dann drei Erstrundenspiele der Herren und ein Damen Erstrundenspiel.
In der Abensession wird Michael Unterbuchner gegen den Australier Justin Thompson antreten.
Die Weltmeisterschaft kann über den BDO Youtube Kanal verfolgt werden.
Ergebnisse



6. Januar
Qualifying School - Tag 4
Die direkte Tour Card am vierten Tag der European Qualifying School in Hildesheim holte sich der Litauer Darius Labanauskas, der im Finale den Niederländer Vincent van der Meer mit 5:3 besiegte. Die Halbfinale erreichten der Niederländer Yordi Meeuwisse und der Lette Madars Razma.
Labanauskas hat im letzten Jahr an mehreren European Tour Events teilgenommen und sich über den Nordic und Baltic Qualifier für die PDC Weltmeisterschaft qualifiziert. Er sorgte für eine der Überraschungen der Weltmeisterschaft, als er in der zweiten Runde Raymond van Barneveld aus dem Turnier warf, verlor dann aber in Runde drei deutlich gegen Adrian Lewis.
Ergebnisse



BDO Weltmeisterschaften - Tag 2
Auch am zweiten Tag der BDO Weltmeisterschaften werden eine Nachmittags- und eine Abend-Session gespielt. Am Nachmittag gibt es ein Vorrundenspiel der Herren, ein Damen Erstundenspiel und zwei Erstrundenspiele der Herren, am Abend finden zwei Vorrundenspiele der Herren, ein Damen Erstundenspiel und ein Herren Erstrundenspiel statt.
Dabei hat am Nachmittag Scott Waites seinen Auftritt, während in der Abendsession Wayne Warren, der sich letztes Jahr so überraschend in die Viertelfinale spielte, im Erstrundenspiel gegen Mark Layton antreten wird.
Die Weltmeisterschaft kann über den BDO Youtube Kanal verfolgt werden.
Ergebnisse
Bericht, Statistik



Qualifying School - Tag 3
Die direkte Tour Card am dritten Tag der European Qualifying School in Hildesheim konnte sich mit Christian Bunse ein deutscher Spieler holen. Er schlug im Finale den Tschechen Pavel Jirka mit 5:2. In den Halbfinalen standen Boris Koltsov und Kenny Neyens.
Genau wie Zonneveld und Duivenbode hat auch Bunse auf der PDC Development Tour gespielt. Dort stand er 2018 drei Mal in einem Finale.
Ergebnisse



BDO Weltmeisterschaften - Tag 1
Am ersten Tag der BDO Weltmeisterschaften sorgte die Japanerin Mikuru Suzuki für die größte Überraschung. Sie schlug Titelverteidigerin Lisa Ashton mit 2:0 und zog in die nächste Runde ein. Mit Martin Phillips und Tony O'Shea überstanden zwei der großen Namen der BDO ihre Erstrundenspiele nicht, während der als Nummer 1 gesetzte Mark McGeeney gegen Derk Telnekes wenig Probleme hatte die zweite Runde zu erreichen. Ein rein australisches Vorrundenspiel gewann Justin Thompson mit 3:0 und dem höchsten Durchschnitt des Tages, er wird morgen Abend der Ertsrundengegner von Michael Unterbuchner sein.
Bericht, Statistik



5. Januar
BDO Weltmeisterschaften
Heute beginnen im Lakeside Country Club in Frimley Green die BDO Weltmeisterschaften.
Es werden eine Nachmittags- und eine Abend-Session gespielt. Am Nachmittag gibt es ein Vorrundenspiel der Herren, ein Damen Erstundenspiel und zwei Erstrundenspiele der Herren, am Abend finden zwei Vorrundenspiele der Herren, ein Damen Erstundenspiel und ein Herren Erstrundenspiel statt.
In der Nachmittagssession wird unter anderen die Titelverteidigerin Lisa Ashton gegen die Japanerin Mukuru Suzuki spielen, am Abend bestreitet BDO Legende Tony O'Sea sein Erstrundenspiel gegen Wesley Harms.
Die Weltmeisterschaft kann über den BDO Youtube Kanal verfolgt werden.
Ergebnisse



Qualifying School - Tag 2
Die direkte Tour Card am zweiten Tag der European Qualifying School in Hildesheim ging erneut an einen Niederländer, der an diesem Tag seinen 20. Geburtstag feierte - an Mike van Duivenbode. Er machte im Finale gegen Madars Razma noch einen 2:4 Rückstand wett. In den Halbfinalen standen der Finne Marko Kantele und der Kanadier Jeff Smith.
Wie Zonneveld hat auch van Duivenbode die PDC Development Tour gespielt und bereits zwei der Turniere gewinnen können.
Ergebnisse



4. Januar
Qualifying School - Tag 1
Die direkte Tour Card am ersten Tag der European Qualifying School in Hildesheim holte sich der Niederländer Niels Zonneveld. Er schlug im Finale den Österreicher Christian Goedl. In den Halbfinalen standen Hannes Schnier, ein weiterer Österreicher, und der junge Deutsche Nico Schlund.
Zonneveld hat bereits auf der PDC Developemnt Tour gespielt und im letzten Jahr eines der Turniere gewonnen. Die PDC hat jetzt bekannt gegeben, dass in diesem Jahr 30 Tour Cards vergeben werden - es werden daher wahrscheinlich bei der European Qualifying School nicht nur die vier garantierten Tour Cards für die jeweiligen Tourniersieger vergeben.
Ergebnisse



PDC Rankings
Der PDC Order of Merit wurden nach der PDC Weltmeisterschaft aktualisiert.
PDC Rankings



2. Januar
Qualifying School
In diesem Jahr finden die European Qualifying School und die UK Qualifying School zu unterschiedlichen Terminen statt. Die European Qualifying School, die wieder in Hildesheim ausgetragen wird, beginnt bereits morgen. 249 Spieler haben sich dafür angemeldet, darunter auch zahlreiche Deutsche. Die UK Qualifying School wird dann vom 17. - 20. Januar in Wigan ausgetragen.
European Qualifying School, Teilnehmer



World Series of Darts
Die Daten und Veranstaltungsorte der diesjährigen World Series of Darts stehen inzwischen fest. Bisher sind fünf Events geplant - in Las Vegas, Köln, Melbourne, Brisbane und in Hamilton in Neuseeland. Das Finale wird in diesem Jahr in Amsterdam stattfinden. Der Turnierkalender wurde entsprechend ergänzt.
World Series of Darts



Premier League
Nach dem Weltmeisterschaftsfinale gab die PDC die Teilnehmer der diesjährigen Premier League bekannt und es gab keine größeren Überraschungen. Eingeladen wurden: Michael van Gerwen, Rob Cross, Peter Wright, Gary Anderson, Michael Smith, Daryl Gurney, James Wade, Gerwyn Price, Mensur Suljovic und Raymond van Barneveld.
Premier League 2019



Dritter Weltmeister-Titel für van Gerwen
Michael van Gerwen schlug im Finale der Weltmeisterschaft Michael Smith mit 7:3 und holte sich verdient seinen dritten Weltmeistertitel. Michael Smith gelang es nicht, an die Leistungen seiner vorherigen Spiele anzuknüpfen und er war auch nicht in der Lage, die Chancen, die er von van Gerwen bekam, zu nutzen. Van Gerwen zeigte mit einem Durchschnitt von 102, 21 keine sensationelle Leistung, spielte aber beständig auf hohem Niveau und traf auch seine Doppel besser als Smith.
Bericht, Statistik












Kontakt © Global Darts. All Rights Reserved. Impressum
>