Premier League

Die erste Hälftede PDC Premier League wird wird hinter den verschlossenen Türen der Marshall Arena in Milton Keynes ausgetragen und am 5. April beginnen.
Teilnehmer, Spielplan
Turnier Information


Neue Kolumnen
März 2021

Der Darts Performance Centre Practice Plan:
Spiele des Practice Plans


Dartoid in Fukushima, Japan:
Dartsport überlebte Katastrophe in Fukushima - Japan

Adam "Thorn" Smith in CloudBridge:
Ich erforsche CloudBridge


Soll man lieber auf die 19 oder auf die 20 werfen?
Das Doppel zum Sieg 20/19








7. Mai
PDC Premier League - Zwölfter Spieltag
Michael van Gerwen geht nach seinem überzeugenden 8:3 Sieg über James Wade, der mit 110.28 den höchsten Durchschnitt des Spieltags hatte, mit zwei Punkten Vorsprung als Tabellenführer in den letzten Premier League Block. Jose de Sousa besiegte einen erneut schwachen Peter Wright mit 8:1. Jonny Clayton kämpfte sich gegen Nathan Aspinall zu einem 8:6 Sieg in einem Spiel, in dem beide Spieler große Probleme mit ihren Doppel hatten. Zum Abschluss des Tages fegte ein beeindruckender Gary Anderson Dimitri van den Bergh mit einem 107.85 Durchschnitt und einer Trefferquote auf die Doppel von 80 Prozent förmlich von der Bühne - er gewann mit 8:4.
Ergebnisse, Tabelle
Statistik



PDC Premier League
Der heutige 12. Spieltag ist der letzte Spieltag dieses Blocks. Danach folgt wieder eine Pause, bevor die Premier League vom vom 24. - 28. Mai in einem letzten Block zu Ende gespielt wird - dann allerdings vor Zuschauern.
Heute spielt Jose de Sousa gegen Peter Wright, der unbedingt einen Sieg braucht, Michael van Gerwen trifft auf James Wade, Jonny Clayton spielt gegen Nathan Aspinall und zum Abschluss des Abends treten Dimitri van den Bergh und Gary Anderson gegeneinander an.
Spielplan



6. Mai
PDC Premier League - Elfter Spieltag
Nach dem 11. Spieltag der Premier League stehen drei Spieler gemeinsam an der Spitze der Tabelle - Nathan Aspinall, Michael van Gerwen und Dimitri van den Bergh haben alle 15 Punkte auf dem Konto und sind nur getrennt durch die Legdifferenz.
Dimitri van den Bergh schlug Nathan Aspinall im ersten Spiel des Abends mit 8:6, der Belgier traf die Doppel etwas besser. Das zweite Spiel zwischen James Wade und Jose des Sousa endete Unentschieden 7:7 wobei de Sousa deutlich mehr Maxima warf während Wade Vorteile beim Ausmachen hatte. Das schottische Duell konnte ein starker Gary Anderson, der mit 104.63 den besten Durchschnitt des Abends spielte, mit 8:3 für sich entscheiden. Peter Wright hatte offensichtliche Probleme mit seiner Schulter. Das letzte Spiel des Abends war das schwächste des Spieltags - Michael van Gerwen konnte es gewinnen während für Jonny Clayton nicht viel zusammenlief.
Ergebnisse, Tabelle
Statistik, Berichtnew



PDC Premier League
Nach seiner Niederlage am gestrigen 10. Spieltag wird es für Gary Anderson eng, wenn er noch die Play-offs erreichen möchte. Heute sollte er sein Spiel gegen seinen Landsmann Peter Wright gewinnen. Wright hat aber auch nur einen Punkt mehr als Anderson und bräuchte selbst dringend einen Sieg...Eine ganz ähnliche Konstellation giibt es beim Spiel zwischen James Wade und Jose de Sousa - auch sie sind beide nicht unter den Top Vier und auch die Beiden trennt nur ein einziger Punkt. Daneben wird heute Jonny Clayton auf Michael van Gerwen treffen und Tabellenführer Nathan Aspinall spielt gegen Dimitri van den Bergh.
Spielplan



5. Mai
PDC Premier League - Zehnter Spieltag
Am zehnten Spieltag der Premiere League hatten einige Spieler Schwierigkeiten an ihre Leistungen vor der Pause anzuknüpfen. Die größten Probleme hatte Gary Anderson gegen einen gut spielenden Jose de Sousa - er verlor mit 3:8. Mit dem gleichen Ergebnis verlor auch Dimitri van den Bergh im besten Match des Abends gegen Michael van Gerwen, der heute eines seiner starken Spiele spielte. James Wade hatte gegen Jonny Clayton ein paar mehr Chancen, scorte aber insgesamt nicht gut genug und verlor mit 5:8. Im letzten Spiel des Abends, in dem beide Spieler keine besonders gute Vorstellung zeigten, schlug Nathan Aspinall Peter Wright ebenfalls mit 8:5 und führt jetzt die Tabelle mit zwei Punkten Vorsprung an.
Ergebnisse, Tabelle
Statistik, Berichtnew



PDC Premier League
Heute Abend geht es mit dem 10. Premier League Spieltag in die Rückrunde. Es sind nur noch acht Spieler im Turnier und deshalb werden nur noch vier Spiele pro Spieltag ausgetragen. Wenn auch alle Spiele interessant werden dürften - schließlich geht es jetzt um die Play-Off Plätze - liegt doch der Hauptaugenmerk auf doch dem Spiel zwischen Dimitri van den Bergh und Michael van Gerwen. In der Hinrunde gab es ein Unentschieden zwischen den Beiden.
Spielplan



4. Mai
PDC Premier League

Morgen beginnt die zweite Hälfte der Premier League - Zeit für einen Rückblick auf die Hinrunde und eine Vorschau auf das, was kommen wird.
Die zweite Hälfte der Premier League beginnt!



29. April
Weiter Super Series' angekündigt
Wie die PDC heute bekannt gab, wird es vor dem World Matchplay im Juli zwei weitere Super Series' geben.
Vom 14. - 17 Juni wird in der Marshall Arena in Milton Keynes die Super Series 4 gespielt. Vom 6. - 9. Juli findet die Super League 5 im University of Bolton Stadium in Bolton statt. Wieder wird jede Super Series aus vier Players Championships bestehen. Beide Series zählen noch für die Qualifikation zum World Matchplay.
Super Series



PDC Premier League
Die PDC hat jetzt die Spielpaarungen der zweiten Hälfte der Premier League bis zu den Play-Offs veröffentlicht.
Auch die zweite Saison Hälfte wird wieder in zwei Blocks hinter den verschlossenen Türren der Marshall Arena in Milton Keynes gespielt werden. Der erste Block wird vom 5. - 7. Mai gespielt. Die Spieltage 13 - 16 finden dann vom 24. - 27. Mai statt.
Die Saison endet mit den Play-Offs am 28. Mai.
Der letzte Block vom 24. - 27. Mai und die Play-Offs können wieder vor Zuschauern gespielt werden - bis zu 1000 Fans werden pro Abend zugelassen sein.new
Spielplan



28. April
PDC Rankings
Der PDC Order of Merit, der Pro Tour Order of Merit und der Players Championship Order of Merit wurden nach der Super Series 3 aktualisiert.
PDC Rankings
Pro Tour



27. April
Van den Bergh gewinnt letztes Super Series 3 Event
Dimitri van den Bergh schlug im Finale des 12. Players Championhips heute in Niedernhausen Dirk van Duijvenbode mit 8:7. Für van den Bergh war es der erste Sieg auf der Pro Tour. Die Halbfinale erreichten Danny Noppert und Robert Thornton, der als Nachrücker ins Turnier gekommen war. Krzystztof Ratajski warf bei seinem Erstrundensig über Keane Barry einen Neun-Darter.
Es war wieder kein besonders guter Tag für die deutschsprachigen Spieler. Wieder war es der Österreicher Rowby-John Rodriguez, der sich unter die Letzten 16 spielte und sich damit das beste Ergebnis holte. Martin Schindler erreichte mit guten Leistungen die Letzten 32 - das Boardfinale.
Berichtnew
Ergebnisse



26. April
Van Duijvenbode siegt bei Players Championship 11
Beim heutigen 11. Players Championship gab es ein rein niederländisches Finale zwischen Dirk van Duijvenbode und Martin Kleermaker in dem sich am Ende van Duijvenbode mit 8:6 durchsetzte. Für van Duijvenbode ist es der erste Sieg auf der Pro Tour. In den Halbfinalen standen Andy Boulton und Brendan Dolan.
Für die deutschsprachigen Spieler war es heute kein guter Tag. Florian Hempel, Gabriel Clemens und Rowby-John Rodriguez erreichten die zweite Runde, Mensur Suljovic stand unter den letzten 16. alle anderen schieden bereits in der ersten Runde aus.
Auch morgen, am letzten Tag der Super Series 3, werden wieder zwei Boards des Turniers auf PDCTV live gestreamt - allerdings bereits ab 12 Uhr.
Berichtnew
Ergebnisse



25. April
Michael Smith gewinnt Players Championship 10
Am Sonntag gewann Michael Smith das Finale des 10. Players Championships mit einem 8:5 Sieg über Ross Smith. Die Halbfinale erreichten Berry van Peer und Aaron Beeney - für beide war es das erste Halbfinale auf der Pro Tour. Der Sieger des gestrigen Tages - Jose des Sousa - warf unter den Letzten 16 gegen Jermaine Wattimena einen Neun-Darter und spielte im Spiel einen unglaublichen 117 Durchschnitt. Auch Stephen Bunting warf in der zweiten Runde des Turniers einen Neun-Darter.
Bester Deutscher war Martin Schindler, der sich bis in die Viertelfinale spielte. Die beiden Österreicher Roby-John und Rusty- Jake Rodriguez standen unter den Letzten 16.
Bericht
Ergebnisse



24. April
De Sousa gewinnt Players Championship 9
Jose de Sousa gewann heute das erste Event der Super Series 3 in Niederhausen, das neunte Players Championship des Jahres. Im Finale schlug er Luke Humphries mit 8:1 und einem unglaublichen Durchschnitt von 114 nachdem er bereits auf dem Weg ins Finale stark Vorstellungen gezeigt hatte. In den Halbfinalen standen Dimitri van den Bergh und Krzystztof Kciuk. Nathan Aspinall warf gegen Andy Boulton einen Neun-Darter.
Die besten deutschsprachigen Spieler waren Gabriel Clemens und Rowby-John Rodriguez, die sich unter die Letzten 16 spielten.
Bericht
Ergebnisse



23. April
PDC Super Series 3
Morgen beginnt in Niederhausen die dritte PDC Super Series des Jahres und bis Dienstag werden die Players Championships 9-12 ausgetragen.
Aufgrund der andauernden Corona Pandemie, die auch die Aus- und Einreise erschwert, werden nicht alle Tour Card Inhaber nach Deutschland kommen. So werden unter anderen auch Gary Anderson, Peter Wright, Gerwyn Price und James Wade nicht an der Super Series teilnehmen. Das Teilnehmerfeld wird mit Spielern des Qualifying School Order of Merit auf 128 aufgefüllt.
Wieder werden zwei Boards des Turniers auf PDCTV live gestreamt. Die ersten drei Tage beginnt das Turnier um 14 Uhr, am Dienstag bereits um 12 Uhr.
Super Series 3, Teilnehmer
Pro Tour



22. April
PDC Premier League - Judgement Night
In der diesjährigen Judgment Night trafen im ersten Spiel die beiden Spieler aufeinander, die bereits ausgeschieden waren - Rob Cross konnte das Spiel gewinnen und der Titelverteidiger ging ohne einen einzigen Punkt nachhause. In den folgenden Spielen ging es bereits um den Kampf um die Play Off Plätze. Zunächst schlug Jonny Clayton Michael van Gerwen, der wieder einen eher schwachen Abend hatte. Danach ließ Nathan Aspinall einem ebenfalls schwach spielenden Gary Anderson keine Chance. Jose des Sousa holte sich überraschend einen Punkt gegen Peter Wright, der zunächst wie der sichere Sieger ausgesehen hatte. Zum Abschluss des Abends lieferten sich Dimitri van den Bergh und James Wade noch einen hochklassigen Kampf, bei dem Wade den langsamern Start erwischte, dann aber immer stärker wurde und sich noch ein gerechtes Unentschieden holte.
Jetzt pausiert das Turnier wieder. Es wird am 5. Mai fortgesetzt.
Ergebnisse, Tabelle
Statistik, Berichtnew



Schindler gewinnt PDC Europe Super League
Mit einem knappen 11:10 Sieg gegen Florian Hempel gewann Martin Schindler die PDC Europe Super League und sicherte sich damit einen Platz in der PDC Weltmeisterschaft. Es war ein enges Spiel, in dem beide Spieler ein paar Matchdarts verwarfen, bevor sich Schindler im Entscheidungsleg dann doch noch mit einer Doppel 8 den Sieg holen konnte. In den Halbfinalen setzte sich Schindler ebenso knapp gegen Max Hopp durch - Schindler scorte besser, Hopp war sicherer auf den Doppeln. Im anderen Halbfinale konnte sich am Ende Florian Hempel mit 10:7 den Sieg gegen Dragutin Horvat. Es war von beiden Spielern ein ziemlich durchwachsenes Spiel.
Ergebnisse



21. April
PDC Premier League - Achter Spieltag
Neben Glen Durrant steht Rob Cross schon vor der Jugement Night als zweiter ausscheidender Spieler der diesjährigen Premier League fest - er verlor mit 5:7 gegen Nathan Aspinall - während sich Peter Wright mit einem 7:1 Sieg über Glen Durrant aus der Abstiegszone rettete. James Wade spielte ein drittes herausragendes Spiel in Folge und steht nach dem achten Spieltag auf dem vierten Tabellenplatz. Daneben gabe es noch einen Sieg von Michael van Gerwen gegen Jose de Sousa, der gegen den gut spielenden Niederländer einige Chancen liegen ließ, und eine Sieg des Tabellenführers Dimitri van den Bergh über Gary Anderson im schwächsten Spiel des Abends in dem beide Spieler große Probleme mit den Doppeln hatten.
Ergebnisse, Tabelle
Statistik, Berichtnew



Hylo PDC Europe Super League
In den Viertelfinalen war Martin Schindler der überragende Spieler - mit einem Durchschnitt von über 100 und einem 9:1 Sieg über Niko Springer zog er in die Halbfinale ein. Dank seines besseren Timings und einiger Doppel Probleme seines Gegners konnte sich auch Max Hopp mit einem 9:4 Sieg über Christian Bunse in die Halbfinale spielen. Daneben schaltete Dragutin Horvat den Super League Sieger der letzten beiden Jahre Nico Kurz aus und Florian Hempel holte sich Dank einer Aufholjagd einen hauchdünnen 9:8 Sieg über Lukas Wenig.
Halbfinale und Finale werden werden morgen ab 14.45 Uhr auf PDCTV gestreamt.
Ergebnisse Viertelfinale, Spielpaarungen Halbfinale



20. April
PDC Premier League - Siebter Spieltag
Glen Durrant ist nach seiner Niederlage gegen Jose de Sousa am siebten Spieltag der Premier League bereits vorzeitig ausgeschieden. Für wen ebenfalls die Judgement Night der letzte Spieltag sein wird ist allerdings weiter offen, nach dem heutigen Spieltag sind Peter Wright auf dem achten Tabellenplatz und Rob Cross auf Platz neun am meisten gefährdet, während sich James Wade mit dem besten Durchschnitt des Abends von knapp 106 und einem 7:4 Sieg über Wright erst einmal aus der Gefahrenzone spielen konnte. Er hat jetzt sieben Punkte auf dem Konto - nur einen weniger als Gary Anderson, der sich gegen Michael van Gerwen ein Unentschieden holte, Jonny Clayton und Jose de Sousa. Auch auf den vorderen Plätzen bleibt es eng - Dimitri van den Bergh führt nach seinem heutigen 7:4 Sieg über Rob Cross mit zehn Punkten die Tabelle an, auf den Plätzen 2 und 3 folgen Nathan Aspinall und Michael van Gerwen mit jeweils neun Punkten.
Tabelle
Statistik, Berichtnew



Hylo PDC Europe Super League
Aus der Gruppe 1 der Hauptrunde zogen Martin Schindler, Christian Bunse, Nico Kurz und Florian Hempel in die Viertelfinale ein, aus Gruppe 2 der Hauptrunde Lukas Wenig, der in der gesamten Runde lediglich ein Spiel von vierzehn verlor, Dragutin Horvat, Max Hopp und Niko Springer.
Die Viertelfinale werden morgen ab 15 Uhr auf PDCTV gestreamt.
Endstand Gruppen Hauptrunde, Spielpaarungen Viertelfinale



PDC Premier League
Am siebten Spieltag der Premier League muss Glen Durrant sein Spiel gegen Jose des Sousa gewinnen, wenn er noch eine Chance haben will, nach der Judgement Night am Donnerstag im Turnier zu bleiben. Daneben wird Rob Cross gegen Dmitri van den Bergh antreten, Nathan Aspinall spielt gegen Jonny Clayton, Peter Wright gegen James Wade und im letzten Spiel des Abends trifft Michael van Gerwen auf Gary Anderson - alles Spielpaarungen, die einen interessanten Abend versprechen.
Spielplan, Ergebnisse



Barry Hearn tritt ab
Wie die PDC bekannt gab, wird Barry Hearn als Vorsitzender der Matchroom Sport Group zurücktreten und jetzt als Präsident der Gruppe nur noch eine beratende Funktion ausüben. Sein Nachfolger als Vorsitzender wird sein Sohn Eddie Hearn, der bisher in der Matchroom Sport Group für den Boxsport zuständig und Vorsitzender der PDC war. Frank Smith wird sein Nachfolger als Vorsitzender für Matchroom Boxing. Steve Dawson wird den Vorsitz über World Snooker übernehmen, Matthew Porter, der CEO der PDC, wird zusätzlich Vorsitzender von Matchroom Multi Sport und Barrie Hearns Tochter Katie wird CEO von Matchroom Media.



Hylo PDC Europe Super League
Die Hauptrunde der Hylo PDC Europe Super League wird heute zu Ende gespielt und die Top Vier jeder Gruppe werden sich für die Viertelfinale qualifizieren.
Das Turnier wird weiter auf PDCTV gestreamt.
Zeitplan



19. April
PDC Premier League - Sechster Spieltag
Auch der sechste Spieltag der Premier League verlief ziemlich unvorhersehbar und einige Spieler hatten Probleme ihre Doppel zu treffen. Gary Anderson holte sich in einem ausgeglichenen Spiel gegen Rob Cross den Sieg, Jose de Sousa gewann gegen James Wade - es war ein hochklassiges Spiel von beiden Spielern. Dimitri van den Bergh schlug überraschend Jonny Clayton - Clayton war einer der Spieler mit Doppel Problemen, Michael van Gerwen setzte sich in einem schwachen Spiel gegen Glen Durrant durch, obwohl auch er seine Doppel nicht traf. Im letzten Spiel des Abends schlug Nathan Aspinall Peter Wright mit 7:3
Tabelle
Statistik, Bericht



Hylo PDC Europe Super League
Heute begann die Hauptrunde der Hylo PDC Europe Super League. Martin Schindler spielt weiter gut und konnte sich mit fünf Siegen aus sieben Spielen an die Tabellenspitze der Gruppe 1 der Hauptrunde setzten. An der Tabellenspitze der Gruppe 2 steht Lukas Wenig, der alle seine sieben Spiele gewinnen konnte. Ziemlich abgeschlagen auf dem vorletzten Platz der Gruppe steht Max Hopp, der lediglich zwei Spiele gewinnen konnte. Florian Hempel warf heute einen Neun-Darter.
Das Turnier wird weiter auf PDCTV gestreamt.
Gruppen Tabellen Hauptrunde



PDC Premier League
Heute beginnt der zweite Block der Premier League, der am 22. April mit der Judgement Night endet. Danach scheiden die beiden Tabellen Letzten aus dem Turnier aus.
Tabellenführer Jonny Clayton wird gegen heute gegen den Tabellen Zweiten Dimitri van den Bergh antreten. Der Tabellen Dritte Nathan Aspinall wird gegen Peter Wright spielen. Der Tabellen Letzte Glen Durrant spielt gegen Michael van Gerwen, Debütant de Sousa, der momentan auf dem vorletzten Platz steht, spielt gegen James Wade und das Spiel zwischen Rob Cross und Gary Anderson wird den Abend eröffnen.
Spielplan, Ergebnisse



18. April
Hylo PDC Europe Super League
Heute wurde die Vorrunde der Hylo PDC Super League zu Ende gespielt. Bester Spieler der Vorrunde war Martin Schindler, der als einziger Spieler alle seine 10 Spiele gewinnen konnte und der bisher mit 91.09 den besten Gesamt Durchschnitt gespielt hat. Bereits ausgeschieden sind in der Vorrunde unter anderen die Tour Card Inhaber Steffen Siepmann und Robert Marijanovic. Morgen beginnt die Hauptrunde.
Das Turnier wird weiter auf PDCTV gestreamt.
Gruppen Tabellen Endstand, Gruppen der Hauptrundenew



15. April
Hylo PDC Europe Super League
Am Samstag beginnt die Hylo PDC Europe Super League in Niedernhausen. Sie wird über das Wochenende bis nächste Woche Donnerstag ausgetragen, der Sieger qualifiziert sich für die PDC Weltmeisterschaft 2021/22.
Die PDC Europe hat jetzt die Gruppeneinteilung und die Live Streamingzeiten auf PDCTV bekannt gegeben.
Hylo PDC Europe Super League, Gruppen Tabellen nach dem ersten Tagnew



12. April
World Series of Darts Update
Die World Series of Darts wird auch in diesem Jahr wegen der Corona Pandemie nur sehr eingeschränkt stattfinden. Lediglich die Nordic Darts Masters im September in Kopenhagen und das Finale im Oktober sind geplant. Aber die PDC hat bereits die Daten für die US Darts Master, die Nordic Darts Masters, die New South Wales Darts Masters und die New Zealand Darts Masters 2022 bekanntgegeben.
World Series of Darts



9. April
Premier League - 4. Spieltag
Das spannendste Spiel des fünften Spieltags war das Spiel zwischen Michael van Gerwen und Nathan Aspinall, das in einem heiß umkämpften unentschieden endete. Aspinall warf dabei mit 105.38 den höchsten Durchschnitt des Tages und kam von einem Rückstand zurück ins Spiel. Glen Durrant verlor auch gegen James Wade und bleibt punktlos am Ende der Tabelle. Dimitri van den Bergh wirkte müde und hatte gegen Jose de Sousa nicht allzuviele Chancen - er musste seine erste Niederlage hinnehmen und statt ihm führt jetzt Jonny Clayton mit einem Punkt Vorsprung die Tabelle an. Clayton setzte sich mit 7:4 gegen Gary Anderson durch. Daneben gewann noch Peter Wright mit 7:5 gegen Rob Cross.
Damit ist der erste Block beendet - die Premier League wird am 19. April fortgesetzt.
Ergebnisse, Tabelle
Statistik, Berichtnew



PDC Premier League
Letzter Tag des ersten Blocks der Premier League. Bestimmt wird es wieder ein spannender und überraschender Abend. Zunächst werden Gary Anderson und Jonny Clayton aufeinander treffen - vielleicht ein weiteres Unentschieden? Anderson ist bisher sehr beständig, Clayton wackelte gestern ein bisschen. Dann gibt es Peter Wright gegen Rob Cross - Wright schwankt in seinen Leistungen ziemlich, Cross scheint immer stärker und sicherer zu werden. Michael van Gerwen v Nathan Aspinall steht als nächstes auf dem Programm - sicher auch ein interessantes Spiel. James Wade v Glen Durrant im vorletzten Spiel könnte auch interessant werden, wenn es Durrant gelingt, sich weiter zu verbessern. Und zum Abschluss gibt es dann noch Dimitri van den Bergh v Jose de Sousa. Beide sind eine Bereicherung für die Premier League!
Spielplan, Ergebnisse



8. April
Premier League - 4. Spieltag
Am vierten Spieltag war es Jose de Sousa, der einen Neun-Darter warf. Es reichte für ihn dann aber trotzdem nur zu einem Unentschieden gegen Nathan Aspinall und er steht mit jetzt zwei Punkten auf dem Konto auf dem vorletzten Tabellenplatz. Dimitri van den Bergh behauptete sich mit einem Unentschieden - und dem höchsten Durchschnitt des Abends von 101.02 - gegen Peter Wright an der Tabellenspitze. Daneben gab es eine überraschende Niederlage von Jonny Clayton gegen Rob Cross, ein noch überraschendere, aber verdiente Niederlage von Michael van Gerwen gegen James Wade und zum Abschluss des Abends eine weitere bittere Niederlage für Glen Durrant, dieses Mal gegen Gary Anderson.
Ergebnisse, Tabelle
Statistik, Berichtnew



PDC Premier League
Heute wird der vierte Spieltag der Premier League ausgetragen und er beginnt gleich mit dem Spiel des momentanen Tabellenführers Dimitri van den Bergh gegen den gestern wieder stark spielenden Peter Wright. Im zweiten Spiel steht dann der gestern so überragende Jonny Clayton gegen Rob Cross am Oche bevor es zum Aufeinandertreffen von Jose des Sousa mit Nathan Aspinall kommt. Das dürfte ein spannendes Spiel werden. Danach wird James Wade gegen Michael van Gerwen spielen. Wade ist noch nicht wirklich in der Premier League angetroffen, während van Gerwen sich gestern in alter Stärke präsentierte. Zum Abschluss spielt der bisher so glücklose Glen Durrant gegen den gestern ebenfalls glücklosen Gary Anderson - wenn Durrant sich nicht deutlich steigert, wird er aber wohl auch gegen Anderson ohne Punkt bleiben.
Spielplan



7. April
Premier League - 3. Spieltag
Der dritte Spieltag begann mit einem stark spielenden Michael van Gerwen, der einem durchaus gut spielenden Rob Cross keine Chance ließ. Der echte Höhepunkt des Abends war aber das letzte Spiel zwischen Jose de Sousa und Jonny Clayton. Jonny Clayton entzündete ein wahres Feuerwerk an 180gern, warf einen Neun-Darter und gewann trotz eines 108.48 Durchschnitts von de Sousa - dem höchsten des dritten Spieltags - vollkommen verdient mit 7:3. Dazwischen gab es eine bittere 0:7 Niederlage von Glen Durrant gegen Dimitri van den Bergh, der sich an die Tabellenspitze setzte, sowie Siege von Peter Wright, der deutlich besser spielte als gegen van Gerwen, und Nathan Aspinall.
Ergebnisse, Tabelle
Statistik, Berichtnew



PDC Premier League
Der dritte Spieltag verspricht von den Spielpaarungen her interessant zu werden, unter anderen steht das rein schottische Duell zwischen Gary Anderson und Peter Wright auf dem Programm. In welcher Form wird sich Wright heute gegen seinen bisher stark spielenden Landsmann präsentieren? Auch James Wade konnte gestern mit seiner Vorstellung alles andere als zufrieden sein - wie wird er sich heute gegen Nathan Aspinall präsentieren, der gestern ebenfalls eine Niederlage hinnehmen musste? Daneben wird Rob Cross gegen Michael van Gerwen antreten - ebenfalls eine interessante Partie. Glen Durrant muss heute gegen Dimitri van den Bergh spielen. Der Titelverteidiger bräuchte dringend einen ersten Punkt... Zum Abschluss dann noch Jose de Sousa v Jonny Clayton - bleibt Clayton weiter ungeschlagen?
Spielplan, Ergebnisse



6. April
Premier League - 2. Spieltag
Der zweite Spieltag war nicht ganz so hochklassig wie der erste. Die beste Leistung zeigte Dimitri van den Bergh, der sich mit 7:5 und einem Durchschnitt von 103.7 gegen Nathan Aspinall durchsetzte. Weitere Sieger des Abends waren Gary Anderson in einem umkämpften Spiel gegen Jose de Sousa, Jonny Clayton, der gegen Glen Durrant kaum Probleme hatte, Rob Cross gegen einen unerklärlich schwach spielenden James Wade und - im von beiden Spielern schlechtesten Spiel des Spieltags - Michael van Gerwen gegen Peter Wright, der nicht gut scorte und jede Menge Doppel verfehlte.
Ergebnisse, Tabelle
Statistik, Berichtnew



PDC Premier League
Heute am zweiten Premier League Spieltag dürfte das Aufeinandertreffen zwischen Peter Wright und Michael van Gerwen im Mittelpunkt des Interesses stehen, vor allem nach den ganzen verbalen Scharmützeln der beiden. Von den Durchschnitten des ersten Tages her betrachtet könnte es ein enges Spiel werden, wobei Wright auf Grund seiner Treffer Quote auf die Doppel deutlich im Vorteil wäre. Auch die anderen Spielpaarungen lassen enge Spiele erwarten. Glen Durrant wird sich aber gegen Jonny Clayton deutlich steigern müssen, wenn er eine Chance haben möchte.
Spielplan



5. April
Premier League - 1. Spieltag
Am ersten Spieltag der Premier League war Nathan Aspinall der einzige Sieger des Abends - er schlug Glen Durrant, der die schwächste Leistung des Abends zeigte, mit 7:3. Die anderen vier Spiele endeten alle Unentschieden 6:6. Alle vier Spiele waren hochklassig und auch die Debütanten Jose de Sousa, Jonny Clayton und Dimitri von den Bergh überzeugten. Das beste Spiel des Abends war das Spiel zwischen Peter Wright, der mit einer Trefferquote auf die Doppel von 100 Prozent beeindruckte, und Jonny Clayton, der mit 105.56 den höchsten Durchschnitt des Spieltags spielte.
Ergebnisse, Tabelle
Statistik, Berichtnew



Premier League - Wade ersetzt Price
Noch bevor die Premier League überhaupt begonnen hat, gibt es bereits den ersten Aufreger: Gerwyn Price wurde positiv auf Corona getestet und wird durch James Wade ersetzt. Wade ist der am höchsten im PDC Order of Merit platzierte Spieler, der bisher nicht für die Premier League eingeladen war.
So kommt es heute am ersten Spieltag natürlich auch nicht zu einer Neuauflage des Weltmeisterschafts-Finales sondern James Wade wird gegen den Finalisten Gary Anderson antreten. Das Spiel zwischen Nathan Aspinall und Glen Durrant, den beiden Finalisten der letztjährigen Premier League, eröffnet die Premier League Saison. Daneben spielt Rob Cross gegen Jose de Sousa, Peter Wright gegen Jonny Clayton und zum Abschluss des Abends tritt Michael van Gerwen gegen Dimitri van den Bergh an.
Spielplan



4. April
PDC Premier League
Morgen beginnt hinter den verschlossenen Türen der Marshall Arena in Milton Keynes die diesjährige Premier League. Auch diese Premier League ist stark von der Corona Pandemie beeinträchtigt. Daneben könnte die Premier League aber noch ein anderes Problem haben - nur wenige der teilnehmenden Spieler haben bisher in diesem Jahr überzeugende Leistungen gezeigt...
Wer gewinnt?



29. März
Hylo PDC Europe Super League
Die Super League muss sich dieses Jahr weiter an die Herausforderungen der Corona Pandemie anpassen und ändert wieder ihr Format. So wird die Zahl der Teilnehmer auf 24 aufgestockt, Spieler die unter den Top 32 des PDC Order of Merit stehen, können nicht mehr mitspielen und das Turnier wird nicht als eine Reihe von Liga Wochenenden gespielt, sondern als ein Turnier mit Vorrunde, Hauptrunde und Finalrunde vom 17. - 22. April im H+Hotel in Niedernhausen ausgetragen. Eines allerdings bleibt gleich - der Sieger erhält einen Platz bei der PDC Weltmeisterschaft.
Hylo PDC Europe Super League



25. März
PDC World Cup
Wie die PDC mitteilte, wird der PDC World Cup in diesem Jahr vom 9. - 12. September in Jena ausgetragen werden.
Ob er mit oder ohne Zuschauer gespielt werden kann, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abzusehen. Auch über die Teilnehmer ist noch nicht bekannt.
Zeitplan



22. März
PDC Premier League
Wie die PDC heute bekannt gegeben hat, werden auch die restlichen Spieltage der Premier League in der Marshall Arena in Milton Keynes ausgetragen, wobei immer noch die Option besteht, dass irgendwann doch noch Zuschauer zugelassen werden.
Wieder werden die Spieltage in zwei Blocks gespielt - die Spieltage 10 - 12 werden vom 5. - 7. Mai gespielt, die Spieltage 13 - 17 einschließlich der Play Offs vom 24. - 28. Mai.
Teilnehmer, Spielplan
Turnier Information



20. März
PDC Rankings
Der PDC Order of Merit, der Pro Tour Order of Merit und der Players Championship Order of Merit wurden nach der Super Series 2 aktualisiert.
PDC Rankings
Pro Tour



19. März
PDC Super Series 2 - Tag 4
Am letzten Tag der Super Series 2 meldete sich auch Peter Wright zurück und gewann Players Championship 8. Er schlug im Finale Weltmeister Gerwyn Price deutlich und verdient mit 8:3. In die Halbfinale spielten sich Joe Cullen und Brendan Dolan.
Eher überraschend nach seinem bisherigen Abschneiden erreichte heute Martin Schindler die Viertelfinale und war damit der beste deutschsprachige Spieler. Gabriel Clemens, Mensur Suljovic und Rowby-John Radriguez schieden in Runde 3 aus, Zoran Lerchbacher und Michael Rasztovits in Runde 2. Alle anderen verloren bereits in der ersten Runde.
Raymond van Barneveld - der wieder bereits in der ersten Runde ausschied - hatte nach dem Spiel gesundheitliche Probleme, die dazu führten, dass das Turnier unterbrochen werden musste. Nach der Behandlung durch die Sanitäter konnte er in sein Hotelzimmer zurückkehren.
Ergebnisse
Berichtnew



PDC Super Series 2
In Milton Keynes wird heute die PDC Super Series 2 mit dem achten Players Championship des Jahres zu Ende gespielt.
Wieder werden zwei Boards des Turniers auf PDCTV live gestreamt. Das Turnier beginnt aber heute bereits um 13 Uhr.
Super Series 2
Pro Tour



18. März
PDC Super Series 2 - Tag 3
Auch bei der Super Series 2 konnte Jonny Clayton heute ein Players Championship gewinnen. Er schlug im Finale völlig verdient James Wade mit 8:5. In den Halbfinalen standen Gabriel Clemens, einmal mehr der beste deutschsprachige Spieler des Tagse, und Tour Card Neuling Jason Heaver.
Alle anderen deutschen Spieler und der Österreicher Rusty-Jake Rodriguez schieden gleich in Runde 1 aus dem Turnier aus. Für die restlichen Österreicher war in der zweiten Runde Endstation, auch für Mensur Suljovic.
Ergebnisse
Bericht



PDC Super Series 2
Heute wird die Super Series 2 der PDC in Milton Keynes mit dem siebten Players Championship des Jahres fortgesetzt.
Auch dieses Mal werden jeweils zwei Boards pro Turnier auf PDCTV live gestreamt. Das Turnier beginnt um 15 Uhr.
Super Series 2
Pro Tour



Ergänzungen Who-is-Who

Weitere Spieler wurden im Who-is-Who ergänzt:
Steffen Siepmann, Gary Blades, Darren Penhall, Harald Leitinger und Aaron Beeney.



Ergebnisse...
Auch am letzten Wochenende fanden auf der DPA Satellite Tour weitere Turnier statt. In der South Australia Bubble gewann Andy Pinder beide Events. In der Australian Capital Territory Bubble konnte Jake Buckley das erste Turnier gewinnen. Beim zweiten Turnier gewann Greg Le'Strange.



17. März
PDC Super Series 2 - Tag 2
Am zweiten Tag der Super Series 2 sicherte sich Weltmeister Gerwyn Price den Sieg. Er schlug im Finale Luke Humphries mit 8:5. In den Halbfinalen standen der gestrige Sieger Brendan Dolan und Jamie Hughes. Während beide Halbfinale sehr enge Spiele waren, dominierte Price - der im Laufe des Tags immer stärker geworden war - das Finale. Für Price war es der zehnte Titel auf der Pro Tour.
Für die deutschsprachigen Spieler war Tag 2 der Super Series 2 ein Tag zum vergessen. Bis auf Mensur Suljovic und die beiden Rodriguz Brüder schieden alle bereits in der ersten Runde aus. Für Suljovic war in Runde 2 Schluss, die Rodriguez Brüder erreichten die dritte Runde.
Ergebnisse
Berichtnew



16. März
PDC Super Series 2 - Tag 1
Brendan Dolan gewinnt das erste Turnier der Super Series 2, im Finale schlägt er Michael Smith mit 8:6. Es war ein verdienter Sieg, Dolan hatte in allen seinen Spielen hohe Durchschnitte und sicher ausgemacht. Für Dolan war es der achte PDC Ranking Titel. In den Halbfinalen standen Alan Soutar und Joe Cullen. Im Lauf des Tages warfen sowohl Ritchie Edhouse als auch Wayne Jones einen Neun-Darter.
Auch für die meisten deutschen Spieler war es ein ordentlicher Tag, Max Hopp und Gabriel Clemens erreichten die dritte Runde, Martin Schindler schied in Runde 2 aus, lediglich Steffen Siepmann überstand die erste Runde nicht. Auch der Österreicher Michael Rasztovits schied bereits in Runde 1 aus, Zoran Lerchbacher und Rusty-Jake Rodriguez in Runde 2, Rowby-John Rodriguez in der dritten Runde und Mensur Suljovic in den Achtelfinalen.
Ergebnisse
Berichtnew



PDC Super Series 2
Heute beginnt in Bolton die Super Series 2 der PDC in Milton Keynes und bis einschließlich Freitag werden weitere vier Players Championships ausgetragen. Die meisten Tour Card Inhaber werden am Oche stehen. Von den deutschen Tour Card Inhabern fehlen mit Robert Marijanovic, Florian Hempel und Michael Unterbuchner gleich drei. Fehlende Tour Card Inhaber werden durch Nachrücker aus dem Qualifying School Order of Merit ersetzt.
Auch dieses Mal werden jeweils zwei Boards pro Turnier auf PDCTV live gestreamt. Die Turniere beginnen um 15 Uhr, am Freitag um 13 Uhr.
Teilnehmer
Tour Card Inhaber



15. März
Dartoid's World

Auf einer seiner Geschäftsreisen ist Dartoid auch in Japan unterwegs. Dabei hat er auch einen Termin in Fukushima bevor er sich in der Umgebung auf die Suche nach Möglichkeiten macht, Dart zu spielen.
Dartsport überlebte Katastrophe in Fukushima - Japan



Adam "Thorn" Smith around the World

Wir haben Thorn mitten im im Nebelwald von Costa Rico zurückgelassen. In diesem Blog erforscht er das Naturschutz-Gebiet CloudBridge.
Ich erforsche CloudBridge



12. März
PDC Premier League
Die PDC hat die Spielpaarungen der Spieltage der Premier League bis einschließlich der Judgment Night bekannt gegeben. Bis zur Judgement Night wird die PRemier League in zwei Blöcken vom 5. - 9. April und vom 19. - 22. April hinter den verschlossenen Türen der Marshall Arena in Milton Keynes gespielt werden.
Eröffnet wird das Turnier am 5. April mit einer Wiederholung des letztjährigen Finales - Titelverteidiger Glen Durrant wird gegen Nathan Aspinall spielen.
Teilnehmer, Spielplan, Spiel-Paarungen
Turnier Information



11. März
PDC Super Series 2
Nächste Woche Dienstag startet die Super Series 2 in Milton Keynes. Bis Freitag werden dann wieder vier Players Championships in Folge gespielt.
Auch wenn alle Tour Card Inhaber teilnehmen können, haben sich einige nicht angemeldet. Angeführt werden sie dieses Mal von Michael van Gerwen. Mit Michael Unterbuchner, Florian Hempel, Robert Marijanovic und Harald Leitinger werden neben anderen auch vier der deutschsprachigen Tour Card Inhaber nicht nach Milton Keynes reisen. Wieder werden die freien Plätze mit Spielern aufgefüllt, die über den Qualifying School Order of Merit nachrücken.
Teilnehmer



DPA Satellite Tour
Auf dem australischen DPA Circuit, der in diesem Jahr wegen Corona in verschiedenen, regionalen "Blasen" ausgetragen wird, fanden am Wochenende acht weitere Events statt und es gab acht verschiedene Sieger.
In Queensland holten sich Robbie King und Shaun Kopecki je einen Sieg, in Victoria waren es Aaron Simpson und Brody Klinge, in New South Wales Brendan Porter und Dave Marland und in Western Australia Tim Pusey und Koha Kokiri.



10. März
Darts Perfomance Centre
Der Practice Plan des Darts Performance Centres fand bei Spielern aller Levels große Zustimmung. Für alle, die den Practice Plan noch nicht kennen, werden in dieser Coaching Klinik einige des Sessions des Plans und ihre Trainings-Spiele vorgestellt.
Es ist ein cleverer Plan! Probiere einige der Spiele unseres Practice Plans aus



8. März
PDC Rankings
Der PDC Order of Merit wurde nach den UK Open aktualisiert.
PDC Rankings



7. März
Wade gewinnt UK Open
James Wade schlug im Finale Luke Humphries mit 11:5 und holte sich nach 2008 und 2011 zum dritten Mal den UK Open Titel.
Am letzten Turniertag hatte sich Wade mit Siegen über Simon Whitlock und Weltmeister Gerwyn Price souverän ins Finale gespielt. Luke Humphries hatte sich in den Viertelfinalen im Entscheidungsleg gegen Dave Chisnall durchgesetzt und dann mit einer überragenden Vorstellung in den Halbfinalen Titelverteidiger Michael van Gerwen ausgeschaltet, der trotz eines Durchschnitts von 106.27 gegen Humphries, der außer mit seinen Scores auch mit sicheren Highfinishs beeindruckte, keine Chance hatte.
Im Finale war dann aber Wade einfach zu stark für Humphries, der nicht mehr ganz so gut scorte und auch seine Doppel nicht mehr sicher traf. Wade war in beidem besser und holte sich verdient den Titel.
Ergebnisse
Statistik
Berichtnew



UK Open
Heute werden in Milton Keynes die UK Open zu Ende gespielt.
Am Nachmittag werden die Viertelfinale ausgetragen, am Abend Halbfinale und Finale. Nach den Viertelfinalen findet die Auslosung für die Halbfinale statt. Heute werden alle Spiele auf der Hauptbühne gespielt.



6. März
UK Open - Tag 2
Für die größte Überraschung am zweiten Tag der UK Open sorgte Krzysztof Ratajski, der sich in der sechsten Runde überraschend gegen den bis zu diesem Zeitpunkt nicht zu stoppenden Jonny Clayton durchsetzte und in die Viertelfinale des Turniers einzog. Ebenfalls ausgeschieden sind die beiden Deutschen Max Hopp und Gabriel Clemens. Hopp verlor in der fünften Runde ganz knapp gegen Peter Jacques, Clemens hatte in Runde 6 kaum eine Chance gegen einen überzeugend spielenden James Wade. Neben Wade und Ratajski zogen Dave Chisnall - der gegen Alan Soutar ziemlich zu kämpfen hatte - Gerwyn Price, Luke Humphries, Devon Petersen, Simon Whitlock und Michael van Gerwen, der sich erst im Entscheidungsleg gegen Jose des Sousa durchsetzte, in die Viertelfinale ein.
Ergebnisse, Auslosung Viertelfinale
Statistik Haupt- und Neben Bühne new




UK Open
Heute werden die UK Open fortgesetzt. In der Nachmittags-Session wird die fünfte Runde gespielt - auf jetzt nur noch vier Boards. Danach wird erneut ausgelost und in der Abendsession dann die sechste Runde gespielt. Da werden dann nur noch zwei Boards im Einsatz sein.
Titelverteidiger Michael van Gerwen spielt in der fünften Runde auf der Hauptbühne gegen Mensur Suljovic. Gabriel Clemens wird an Board 2 (über den PDC Stream live zu verfolgen) gegen Daryl Gurney spielen und Max Hopp an Board 4 gegen Peter Jacques.
Ergebnisse




5. März
UK Open - Tag 1
Nach dem ersten Tag der UK Open ist John Brown der einzige Spieler, der noch im Turnier ist und der das Turnier bereits in der ersten Runde begonnen hat. Er schlug in seinen vier Spielen Gavin Carlin, Nathan Rafferty, Chas Barstow und Mark McGeeney. Sein Vater Steve hatte ihm so konzentriert zugeschaut, dass er nicht rechtzeitig zu seinem eigenen Spiel am Board eintraf und daher vom Turnier ausgeschlossen wurde. Für mehr Aufsehen als John Brown sorgte aber ein anderer neuer Tour Card Inhaber - Alan Soutar warf erst Raymond van Barneveld und anschließend auch noch Mickey Mansell und Stephen Bunting aus dem Turnier und steht ebenfalls in der fünften Runde.
Erfreulich aus deutscher Sicht: auch Gabriel Clemens und Max Hopp werden am zweiten Turniertag noch dabei sein. Ausgeschieden sind unter anderen Gary Anderson, Nathan Aspinall, Joe Cullen und Peter Wright.
Ergebnisse
Statistik Haupt- und Neben Bühne
Berichtnew



UK Open
Heute beginnen in Milton Keynes hinter den verschlossenen Türen der Marshall Arena die UK Open.
Am Freitagnachmittag werden die Erste, Zweite und Dritte Runde gespielt. Anschließend findet die Auslosung für die Vierte Runde statt, die in der Abendsession ausgetragen wird.
Kurzfristig haben aus familiären Gründen noch Florian Hempel und Cristo Reyes abgesagt. Justin Pipe wurde bei der Anreise positiv auf Covid 19 getestet und kann daher nicht teilnehmen. Die jeweiligen Gegner erhalten ein Freilos.
Zeitplan, Ergebnisse, Auslosung Vierte Rundenew
Vorschau



4. März
Ergänzungen Who-is-Who
Einige der neuen Tour Card Inhaber wurden im Who-is-Who ergänzt:
Florian Hempel, Adam Gawlas, Jason Heaver, Jake Jones, Martin Lukeman, Jack Main, Lewis Williams, Eddie Lovely, Alan Soutar, Brett Claydon, John Brown und Berry van Peer.



3. März
UK Open
Inzwischen wurde auch der genaue Zeitplan mit der Board Zuteilung der Ersten, Zweiten und Dritten Runde des Turniers veröffentlicht.
Das Turnier wird am Freitag Nachmittag auf der Hauptbühne mit dem Erstrundenspiel zwischen Berry van Peer und Martin Schindler eröffnet. Das erste Spiel auf der zweiten Bühne wird das Erstrundenspiel zwischen Gordon Mathers und Kirk Shepherd sein.
Zeitplan



2. März
UK Open
Nach der Super Series stehen auch das Ranking der Tour Card Inhaber für die UK Open sowie alle Turnier Teilnehmer fest. In diesem Jahr wird es keine Amateur Qualifikanten geben, statt dessen bekommen je acht Spieler über den Development Tour Order of Merit, den Challenge Tour Order of Merit und die beiden Qualifying School Rankings einen Platz im Turnier.
Auch die Auslosung für die Erste, Zweite und Dritte Runde des Turniers hat bereits stattgefunden.
Teilnehmer, Auslosung



1. März
PDC Rankings
Der Order of Merit, der Pro Tour Order of Merit und der Players Championship Order of Merit wurden nach der Super Series 1 aktualisiert.
PDC Rankings
Pro Tour



PDC Super Series 1
Am Samstag und Sonntag wurde die Super Series 1 der PDC zu Ende gespielt.
Raymond van Barneveld krönte seine Rückkehr auf die PDC Pro Tour mit einem Sieg beim dritten Players Championship - er schlug im Finale Joe Cullen mit 8:6. In den Halbfinalen standen Danny Noppert und Ian White.
Beim vierten Players Championship konnte sich dann endlich Jonny Clayton den Sieg holen, nachdem er bei den ersten beiden Players Championships im Finale verloren hatte. Er besiegte Damon Heta. In den Halbfinalen standen Michael van Gerwen und Gabriel Clemens. Sowohl für Clemens, den erfolgreichsten deutsche Spieler der Super Series 1, als auch für van Gerwen war es das beste Ergebnis der Turnier Serie.
Ergebnisse











Kontakt © Global Darts. All Rights Reserved. Impressum
>