PDC World Championship

Die PDC World Championship wird seit dem Jahr 1994 ausgetragen.
Sie beginnt immer in den Wochen vor Weihnachten und zieht sich, unterbrochen durch die Feiertage, bis in neue Jahr, wobei es dann immer zu Überschneidungen mit der World Championship der BDO kommt.
Weil das Finale immer erst im neuen Jahr gespielt wird, wird das Turnier auch immer nach dem neuen Jahr genannt, das Turnier, dass Ende 2010 beginnt ist deshalb die Weltmeisterschaft 2011.
Die World Championship ist das wichtigste und größte Turnier der PDC.

In den Jahren von 1994 bis 2007 fand das Turnier in der Circus Tavern in Purfleet statt unter recht beengten Verhältnissen vor rund 800 Zuschauern, so dass die PDC 2007 in den Alexandra Palace umzog, in dem schon die "News of the World" stattgefunden hatten und der doch wesentlich mehr Platz bietet. Rund 2500 Zuschauer können so das Turnier vor Ort verfolgen.

Seit dem ersten Jahr wird die Weltmeisterschaft von Sky Sports übertragen, das seine Produktion auch an andere Fernsehsender verkauft. In Holland sendet SBS6, Sports1 in Deutschland, Fox Sports in den USA und Australien, TSN in Kanada, SuperSport in Süd Afrika), Ten Sports in Indien, CCTV in China, Showtime im Mittleren Osten Ukraine TV in der Ukraine, Sky in Neu Seeland, IKO in Polen, Starhub in Singapur, Sport1 in Ungarn Meersat in Malaysia, 7TV in Russland, Measat in Indonesien und J Sports in Japan wobei es sich aber nicht immer um Live Übertragungen handelt.

An der Hauptrunde der World Championship nehmen 64 Spieler teil, 2011 werden (wie immer)die Top 32 des Order of Merit dabei sein, dann wird es 20 eingeladene Spieler geben, die sich über Qualifikationsturniere außerhalb des UK qualifiziert haben oder aus dem PDPA Qualifier kommen. Dazu kommen die Top 4 des European Order of Merit die sich nicht anderweitig schon qualifiziert haben sowie die Top 16 des Players Championship Order of Merit, die nicht schon anders qualifiziert sind.

In der Vorrunde werden Legs gespielt - das Format ist Best of Seven -, sonst Sets und zwar in der ersten Runde Best of 5, in der zweiten und dritten Runde Best of Seven, im Viertelfinale Best of Nine, im Halbfinale Best of 11 und im Finale Best of 13.
Das Preisgeld ist über die Jahre immer weiter gestiegen, der Sieger wird 2014 250 000 Pfund erhalten und der Finalist 100 000 Pfund. Nach verschiedenen wechselnden Sponsoren wird das Turnier seit 2003 von Ladbrokes.com - einer Wettfirma gesponsert.

Obwohl das Turnier schon seit 16 Jahren ausgetragen wird, gab es bisher lediglich vier verschiedene Sieger. Dennis Priestley konnte die allererste World Championship gewinnen, Raymond van Barneveld war 2007 der Sieger, gleich in seinem ersten Jahr bei der PDC, John Part war bisher zwei Mal erfolgreich, 2003 und 2008. Dominiert hat das Turnier aber Phil Taylor mit bisher 16 PDC Weltmeister Titeln und bis auf 2008 stand er, wenn er schon nicht gewinnen konnte, doch im Finale.

Während Phil Taylor bei seinen ganzen Turnier Teilnahmen bisher lediglich 4 Spiele verloren hat, ist Raymond van Barneveld der bisher einzige Spieler, der Neun-Darter erzielen konnte, zwei sind es bis jetzt. 2010 wurden mit 507 die bisher meisten 180 des gesamten Turniers erzielt, davon hat alleine Simon Whitlock 58 geworfen.
Den höchsten bisher erzielten Durchschnitt hatte Phil Taylor 2002 während eines Zweitrunden Spiels mit 111.21.

Die PDC versucht immer wieder die Weltmeisterschaften etwas "aufzupeppen". Seit ein paar Jahren gibt es Walk-on Girls, die die Spieler auf die Bühnen begleiten. Bei der Weltmeisterschaft 2010 gab es erstmals eine Art Cheerleader Group, die während des Walk-On und in der Zeit vor dem Spiel kurze Tanzeinlagen zeigten.




PDC Weltmeister
1994Dennis Priestley6:1Phil Taylor
1995Phil Taylor6:2Rod Harrington
1996Phil Taylor6:4Dennis Priestley
1997Phil Taylor6:3Rod Harrington
1998Phil Taylor6:0Dennis Priestley
1999Phil Taylor6:2Peter Manley
2000Phil Taylor7:3Dennis Priestley
2001Phil Taylor7:0John Part
2002Phil Taylor7:0Peter Manley
2003John Part7:6Phil Taylor
2004Phil Taylor7:6Kevin Painter
2005Phil Taylor7:4Mark Dudbridge
2006Phil Taylor7:0Peter Manley
2007Raymond van Barneveld7:6Phil Taylor
2008John Part7:2Kirk Sheperd
2009Phil Taylor7:1Raymond van Barneveld
2010Phil Taylor7:3Simon Whitlock
2011Adrian Lewis7:5Gary Anderson
2012Adrian Lewis7:3Andy Hamilton
2013Phil Taylor7:4Michael van Gerwen
2014Michael van Gerwen7:4Peter Wright
2015Gary Anderson7:6Phil Taylor
2016Gary Anderson7:5Adrian Lewis
2017Michael van Gerwen7:3Gary Anderson




Preisgeld
SiegerFinalistHalbfinaleViertelfinaleLetzte 16Letzte 32Letzte 64Preliminary
2012200 000 Pfund100 000 Pfund50 000 Pfund25 000 Pfund15 000 Pfund10 000 Pfund6000 Pfund3500 Pfund
2013200 000 Pfund100 000 Pfund50 000 Pfund25 000 Pfund15 000 Pfund10 000 Pfund6000 Pfund3500 Pfund
2014250 000 Pfund100 000 Pfund50 000 Pfund25 000 Pfund15 000 Pfund10 000 Pfund6000 Pfund3500 Pfund
2015250 000 Pfund120 000 Pfund60 000 Pfund35 000 Pfund18 000 Pfund12 000 Pfund8000 Pfund3500 Pfund
2016300 000 Pfund150 000 Pfund70 000 Pfund35 000 Pfund22 000 Pfund15 000 Pfund10 000 Pfund4250 Pfund
2017350 000 Pfund160 000 Pfund80 000 Pfund38 000 Pfund25 000 Pfund17 000 Pfund10 000 Pfund4500 Pfund




PDC Weltmeisterschaft 2011
PDC Weltmeisterschaft 2012
PDC Weltmeisterschaft 2013
PDC Weltmeisterschaft 2014
PDC Weltmeisterschaft 2015
PDC Weltmeisterschaft 2016
PDC Weltmeisterschaft 2017







Kontakt © Global Darts. All Rights Reserved. Impressum