PDC World Match Play

Das PDC World Matchplay wird vom 13. - 21. Juli in Blackpool ausgetragen. Die Top 16 des Order of Merit und 16 Spieler des Pro Tour Order of Merit nehmen teil.
Teilnehmer, Zeitplan
Turnier Information
Turnierbaum





Neue Kolumnen
10. Juli

Olympia wirft seine Schatten voraus:
Dart in Paris


Adam "Thorn" Smith in San Jose:
Eine doppelte Dosis Tardos Ticos

Manchmal ist man selbst sein größter Gegner
Wie schlägt man seinen größten Gegner am Oche - sich selbst?



Weltmeisterschafts-Interviews

Amerikaner und CDC Spieler Alex Spellman
Zum Interview


Südafrikaner Simon Adams
Zum Interview

Amerikaner und ADO Präsident Jim Widmayer.
Zum Interview


PDC Weltmeisterschaft 2024/25
Die PDC Weltmeisterschaft wird vom 15. Dezember 2024 bis 3. Januar 2025 ausgetragen werden.
Tickets
Am 29. Juli 12 a.m British time für LIVEPDC.TV Annual Members:

Am 30. Juli 12 a.m British time für Priority Members:

Freier Verkauf ab 31. Juli 12 a.m. British time
und nur hier: seetickets
PDC Weltmeisterschaft 2024/25


19. Juli
PDC World Matchplay - Viertelfinale 2
Der zweite Viertelfinal Abend dürfte Rob Cross wohl als schwarzer Tag in Erinnerung bleiben - er konnte in keiner Weise an seine vorhergehenden Leistungen anknüpfen und das Spiel war vor allem geprägt von seinen Problemen die Doppel zu treffen. Seine Trefferquote lag zu einem Zeitpunkt bei 7 Prozent. Sie verbesserte sich zwar in der zweiten Hälfte des Spiels bis auf 21 Prozent, aber verdienter 16:7 Sieger des Spiels war am Ende Michael Smith für den es sicherlich auch kein einfaches Spiel war. Smith wird in den Halbfinalen gegen Michael von Gerwen antreten, der mit 16:10 gegen Andrew Gilding gewinnen konnte, der zu Beginn des Spiels sogar in Führung lag, der seine guten Vorstellung aber in diesem langen Format nicht durchhielt.
Ergebnissenew
Statistiknew



PDC World Matchplay
Zweiter Viertelfinaltag in Blackpool.
Das erste Spiel heute Abend ist eine Wiederholung des UK Open Finales von letztem Jahr - Michael van Gerwen wird gegen Andrew Gilding spielen. Im letzten Viertelfinale treffen mit Michael Smith und Rob Cross zwei ehemalige Weltmeister aufeinander.
Zeitplannew



PDC World Matchplay - Die zweite Runde
Inzwischen ist in Blackpool der Sommer ausgebrochen und das gute Wetter soll bis zum Wochenende anhalten. Nicht nur die Möwen wissen das zu schätzen.
Der zweite Artikel blickt zurück auf die zweite Runde.
Die Zweite Rundenew



PDC World Matchplay - Viertelfinale 1
Die Sieger des ersten Viertelfinales waren James Wade und Luke Humphries. James Wade schlug mit einer hochklassigen und durchgehend beständigen Leistung Ross Smith mit 16:10, der einfach nicht gegen ihn ankam. Luke Humphries schlug mit dem gleichen Ergebnis Dimitri van den Bergh, aber er hatte immer wieder mit sich selbst zu kämpfen und der Belgier kam immer wieder heran. Erst in den letzten paar Legs fand Humphries dann zu seinem Spiel und zog immer weiter davon.
Ergebnisse
Bericht, Statistik Tag 6new



18. Juli
PDC World Matchplay
Heute ist der erste Viertelfinaltag in Blackpool.
Im ersten Spiel heute Abend wird Ross Smith gegen James Wade spielen. Danach trifft Weltmeister Luke Humphries auf den UK Open Champion Dimitri van den Bergh - eine Wiederholung des UK Open Finales im März.
Zeitplannew



PDC World Matchplay - Die erste Runde
Global Darts ist inzwischen auch im heute etwas regnerischen Blackpool eingetroffen. Wie man hört, ist das in diesem Sommer hier aber der Normalzustand...
Im ersten Artikel geht es noch einmal um die erste Runde des Turniers.
Die Erste Rundenew


17. Juli
PDC World Matchplay - Tag 5
Die letzten vier Spiele der zweiten Runde begannen mit einem unerwartet deutlichen 11:5 Sieg von Andrew Gilding, der sich im Turnier immer weiter steigert, über Krzysztof Ratajski. Danach folgte das herausragende Spiel des Abends zwischen Rob Cross und Ryan Searle, das mit einem fast ebenso deutlichen 11:6 Sieg von Cross mti einem 106.99 Durchschnitt endete. Michael van Gerwen hatte zunächst wenig Probleme gegen Joe Cullen, der sich zu spät steigerte um dem 11:8 Sieg des Niederländers nach verhindern zu können. Zum Abschluss folgte das Spiel zwischen Michael Smith und Chris Dobey, das ebenso einseitig begann, dann aber noch ziemlich eng wurde, bevor Smith es knapp mit 11:9 gewinnen konnte.
Ergebnisse
Bericht, Statistik Tag 5new



PDC World Matchplay - Tag 4
Der erste Tag der zweiten Runde beendete Nathan Aspinalls Versuch trotz seiner Armverletzung den Titel zu verteidigen, er verlor mit 8:11 gegen James Wade. Ebenfalls ausgeschieden sind mit Gerwyn Price und Jonny Clayton zwei weitere gesetzte Spieler - sie verloren gegen Ross Smith und Dimitri van den Bergh. Eine Runde weiter ist ebenfalls Luke Humphries - er schlug Stephen Bunting mit 11:7.
Heute Abend Finden die anderen vier Spiele der zweiten Runde statt - unter anderen werden Rob Cross, Michael Smith und Michael van Gerwen auf der Bühne stehen.
Zeitplan Tag 5new
Bericht, Statistik Tag 4



15. Juli
PDC World Matchplay - Tag 2
Der zweite Tag des World Matchplay stand ein bisschen unter "Zeitdruck", was vor allem auch im letzten Spiel zu spüren war. Der gesetzte Dave Chisnall wirkte ziemlich nervös und brachte gar nichts auf die Reihe, so dass er am Ende mit 2:10 gegen Krzysztof Ratajski verlor. Auch Peter Wright fehlte die innere Ruhe und er schied ebenfalls als gesetzter Spieler mit einer Niederlage gegen Andrew Gilding aus dem Turnier aus. Der dritte gesetzte Spieler, der sein Spiel verlor, war Danny Noppert, der in der Nachmittag-Session James Wade nicht gewachsen war. Höhepunkte des Tages waren der Neun-Darter von Dimitri van den Bergh, der Martin Schindler schlug, Buntings Sieg im Tie Break gegen Ryan Joyce und ein fantastisches Spiel zwischen Rob Cross und Gian van Veen, das Cross im Sudden Death Leg gewinnen konnte.
Heute Abend werden die vier letzten Erstrundenpartien gespielt - darunter auch das mit Spannung erwartete Spiel zwischen Michael van Gerwen und Luke Littler.
Zeitplan Tag 3, Ergebnisse
Statistik Tag 3new
Bericht, Statistik Tag 2



14. Juli
PDC World Matchplay - Tag 1
Am Eröffnungsabend des World Matchplay konnten alle gesetzten Spieler ihre Spiele mit guten Leistungen gewinnen und in die zweite Runde einziehen. Besonders beineindruckend spielte Luke Humphries, der mit einem Durchschnitt von über 108 einen ebenfalls stark spielenden deutschen Debütanten Ricardo Pietreczko mit 10:4 schlagen konnte. Titelverteidiger Aspinall war anzusehen, dass er mit seinem verletzten Wurfarm Probleme hat, er kämpfte sich aber trotzdem zum Sieg.
Heute gibt es zwei Sessions, deren Anfangszeiten wegen des Finales der Fußball Europameisterschaft mit englischer Beteiligung deutlich vorgezogen wurden. Die Nachmittags-Session beginnt bereits um 13 Uhr MEZ, die Abend-Session um 17.30 MEZ. In der Nachmittags-Session spielt unter anderen Martin Schindler gegen Dimitri van den Bergh.
Zeitplan Tag 2, Ergebnissenew
Bericht, Statistik Tag 1



13. Juli
PDC World Matchplay
Heute beginnt das World Matchplay in Blackpool.
In der PDC Vorschau kommen Nathan Aspinall, Luke Humphries, Martin Schindler und Luke Littler zu Wort.
PDC Vorschau
Ergebnisse Tag 1



Tomas 'Shorty' Seyler verstorben
Am 11. Juli verstarb unerwartet und viel zu früh die ehemalige deutsche Nummer 1 Tomas Seyler.
Seyler hatte sowohl als Spieler als auch als Experte im Fernsehen viel zur Entwicklung des deutschen Dartsport beigetragen. Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie und seinen Freunden.
Zum Tod von Tomas "Shorty" Seylernew



12. Juli
PDC World Matchplay
Nur noch ein Tage bis das World Matchplay in Blackpool beginnen wird - Zeit für den fünften und letzten Debütant!
Der fünfte Debütant des Turniers wird auch der letzte Spieler sein, der am Montagabend auf die Bühne kommen wird - Ritchie Edhouse. Er wird gegen Chris Dobey spielen.
Die Debütanten - Ritchie Edhouse



11. Juli
PDC World Matchplay
Jetzt sind es nur noch zwei Tage bis das World Matchplay in Blackpool beginnen wird - und hier kommt der vierte Debütant!
Der vierte Debütant des Turniers, der zum vorletzten Erstrundenspiel am Montagabend auf die Bühne kommen wird ist Luke Littler. Er wurde gegen Michael van Gerwen ausgelost - ein Spiel, das durchaus ein Höhepunkt der ersten Runde werden könnte.
Die Debütanten - Luke Littler



10. Juli
PDC World Matchplay
Noch drei Tage bis das World Matchplay in Blackpool beginnen wird und hier ist der dritte Debütant!
Der dritte Debütant des Turniers, der einzige, der am zweiten Tag des Turniers auf der Bühne stehen wird, ist der junge Niederländer Gian van Veen. Er wird im ersten Spiel den Abend-Session am Sonntag gegen Rob Cross spielen.
Die Debütanten - Gian van Veen



Dartoids World
Nicht nur das World Matchplay steht vor der Tür - auch ein anderes sportliches Groß Ereignis kommt immer näher: die olympischen Spiele in Paris.
Dartoid hat sich auf der Suche nach einer Dart Bar in Paris gemacht, kommt aber leider zum Schluß, dass Paris in dieser Disziplin keine Gold Medaille gewinnen wird.
Dart in Paris



9. Juli
PDC World Matchplay
Noch vier Tage bis das World Matchplay in Blackpool beginnen wird und damit Zeit für den zweiten Debütanten!
Der zweite Debütant, der zum letzten Spiel des Eröffnungsabends - also direkt nach Pietreczko - auf die Bühne kommen wird, ist Luke Woodhouse. Woodhouse wird es mit Titelverteidiger Nathan Aspinall zu tun bekommen.
Die Debütanten - Luke Woodhouse



8. Juli
PDC World Matchplay
Noch fünf Tage bis das World Matchplay in Blackpool beginnen wird. Global Darts nutzt die Zeit, um euch jeden Tag einen der fünf Debütanten des Turniers vorzustellen.
Als erster Debütant muss der Deutsche Ricardo Pietreczko am Eröffnungsabend auf die Bühne. Er wurde gegen Weltmeister Luke Humphries ausgelost.
Die Debütanten - Ricardo Pietreczko



6. Juli
PDC World Matchplay
Inzwischen fand die Auslosung der ersten Turnierrunde statt und die PDC hat den Zeitplan veröffentlicht.
Die beiden deutschen Teilnehmer Ricardo Pietreczko wurden gegen WeltmeisterS Luke Humphries und Dimitri van den Bergh ausgelost, Pietreczko spielte am Eröffnungsabend gegen Humphries, Schindler am zweiten Tag in der Nachmittagssession gegen van den Bergh. Titelverteidiger Nathan Aspinall wird am Eröffnungsabend gegen Luke Woodhouse spielen. Im Fokus des Interesses dürfte aber am dritten Tag des Turniers das Spiel zwischen Michael van Gerwen und Debütant Luke Littler stehen.
Teilnehmer, Zeitplan Erste Runde



PDC Rankings
Der PDC Order of Merit, der Pro Tour Order of Merit und der Players Championship Order of Merit wurden aktualisiert.
PDC Rankings
Pro Tour



3. Juli
PDC World Matchplay
Nach den beiden Players Championships am Dienstag und heute in Milton Keynes stehen die Teilnehmer am World Matchplay in Blackpool fest, das am 13. Juli beginnen wird.
Fünf Debütanten werden in diesem Jahr in den Winter Gardens auf der Bühne stehen: Luke Littler, Gian van Veen, Ricardo Pietrezcko, Ritchie Edhouse und Luke Woodhouse. Neben Pietreczko konnte sich auch Martin Schindler für das Turnier qualifizieren.
Teilnehmer



Siege für Ross Smith und Clayton in Milton Keynes
Ross Smith und Jonny Clayton waren die Sieger der Players Championships 13 und 14 in Milton Keynes - der letzten beiden Players Championships, die zur Qualifikation für das World Matchplay zählen, das am 13. Juli in Blackpool beginnen wird.
Ross Smith holte sich den Titel beim 13. Players Championship mit einem knappen 8:7 Sieg über Wesley Plaisier. Die Halbfinale erreichten Cam Crabtree und Andy Boulton. Als bester deutscher Spieler spielte sich Kai Gotthardt unter die Top 16.
Beim 14. Players Championship konnte sich Jonny Clayton mit einem 8:5 Sieg ebenfalls über Wesley Plaisier den Sieg holten. In den Halbfinalen standen Ryan Joyce und Cameron Menzies. Martin Schindler war bester deutscher Spieler - er spielte sich mit einem Sieg über Gabriel Clemens unter den Top 16 bis in die Viertelfinale.
Teilnehmer, Ergebnisse



1. Juli
PDC Pro Tour
Morgen und am Mittwoch werden in Milton Keynes die Players Championships 13 und 14 ausgetragen. Von den Tour Card Inhabern haben Rob Cross, Jacques Labre, Adrian Lewis, Geert Nentjes, Pascal Rupprecht, Michele Turetta, Michael van Gerwen, Jules van Dongen, Adam Smith-Neale, Jamie Hughes (nur PC 13 ) für Milton Keynes nicht gemeldet. Für sie rücken Danny Jansen, Richie Burnett, Andy Boulton, Connor Scutt, Wesley Plaisier, John Henderson, Darryl Pilgrim, Stefan Bellmont, Lee Cocks und Aden Kirk (nur PC 13 ) nach.
Teilnehmer



30. Juni
England gewinnt PDC World Cup
Mit einem 10:6 Sieg über ein tapfer kämpfendes österreichisches Team konnte Team England den PDC World Cup gewinnen. Mit dem englischen Team - in dem Weltmeister Luke Humphries an der Seite von Michael Smith sein Debüt gab - gewann das als Nummer 1 gesetzte und stärkste Team das Turnier. England schlug auf dem Weg ins Finale heute erst das Team aus Nord Irland und in den Halbfinalen Team Schottland. Team Österreich hatte mit Siegen gegen Kroatien und gegen Belgien das Finale erreicht.
Ergebnisse Finaltagnew
Statistik Finaltagnew



PDC World Cup
Heute wird der World Cup in Frankfurt zu Ende gespielt. In der Nachmittags-Session finden die Viertelfinale statt, in der Abend-Session werden Halbfinale und Finale gespielt.
Mit Wales und den Niederlanden sind in der zweiten Runde gleich zwei der Top vier aus dem Turnier ausgeschieden. Wales verlor gegen Team Kroatien, Team Niederlande spielte zwar einen Durchschnitt von über 100, hatte aber eine miserable Trefferquote auf die Doppel und verlor mit 2:8 gegen ein starkes belgisches Team. Auch das deutsche Team schied aus, Team Nordirland schlug es knapp mit 8:7. Team England und Team Schottland - die anderen beiden Top gesetzten Teams - zogen ohne Probleme in die Viertelfinale ein. Die Viertelfinale erreichten daneben noch Team Österreich und eher überraschend das Team aus Schweden und das ungesetzte Team aus Italien.
Zeitplan Finaltag



29. Juni
PDC World Cup
Am dritten Turniertag wird in einer Nachmittags- und einer Abend-Session die zweite Runde ausgetragen und die Top gesetzten Teams von Schottland, Wales, England und den Niederlanden kommen ins Turnier. Sie werden gegen Polen, Kroatien, Frankreich und Belgien ausgelost. Das deutsche Team wird in der Abend-Session gegen die starken Nordiren antreten.
Die Gruppenphase endete mit ein paar Überraschungen. Für die größte Überraschung sorgte das Team Chinese Taipei, dass sich auf Kosten des eigentlich recht gut spielenden Teams der Republik in die zweite Runde spielte während sich Team Italien gegen Team Portugal behaupten konnte. Das deutsche Team zeigte ebenso wie Team Österreich ein zweites souveränes Spiel zum jeweiligen ersten Gruppenplatz.
Zeitplan, Ergebnisse Tag 3new
Statistik Tag 3new



28. Juni
PDC World Cup
Mit einer guten Vorstellung und einem Sieg über das neuseeländische Team begeisterte Team Deutschland im ersten Gruppenspiel die Zuschauer in Frankfurt. Auch Team Österreich holte sich im ersten Gruppenspiel einen Sieg. Stark spielte auch das Team aus Nord Irland während das schwedische Team mit Jeffrey de Graaf und Oskar Lukasiak mit 98.56 den höchsten Durchschnitt des Abends hatte.
Am zweiten Turniertag spielen in der Nachmittags-Session die Verlierer der ersten Gruppenspiele gegen das jeweilige dritte Team ihrer Gruppe und in der Abend-Session die Sieger der ersten Gruppenspiele gegen das jeweilige dritte Team ihrer Gruppe.
Ergebnisse Tag 1new
Statistik Tag 1new
Zeitplan, Ergebnisse Tag 2new
Statistik Tag 2new



26. Juni
PDC World Cup
Morgen beginnt in Frankfurt der PDC World Cup. Die PDC hat bereits den Spielplan des ersten Spieltags veröffentlicht, an dem die ersten Gruppenspiele aller Gruppen stattfinden werden. Eröffnet wird das Turnier mit dem Spiel Schweden gegen Spanien. Auch Team Deutschland wird zum ersten Gruppenspiel antreten und gegen das Team aus Neuseeland spielen.
Die vier Top gesetzten Teams beginnen das Turnier erst in der zweiten Runde am Samstag, ab der das Turnier im KO Format gespielt wird. Titelverteidiger Wales - als Nummer 2 gesetzt - tritt dabei in der Besetzung Jonny Clayton und Jim Williams an, da Gerwyn Price wegen einer Verletzung absagen musste.
Teilnehmer
Zeitplan erste Gruppenspiele



PDC Rankings
Der PDC Order of Merit, der Pro Tour Order of Merit und der European Tour Order of Merit wurden aktualisiert.
PDC Rankings
European Tour



24. Juni
Chisnall gewinnt European Darts Open
Mit einem 8:6 Sieg über Ross Smith im Finale gewann Dave Chisnall die European Darts Open in Leverkusen. Für Chisnall war es der siebte Titel auf der European Tour. In den Halbfinalen standen Michael Smith und Damon Heta.
Steve Bunting warf in der dritten Runde einen unglaublichen 117.12 Durchschnitt, verlor dann aber in den Viertelfinalen gegen Damon Heta. Auch Martin Schindler verlor in den Viertelfinalen, Michael Smith schlug ihn knapp mit 6:5.
Spielplan, Ergebnissenew
Statistiknew



PDC Development Tour
Am Wochenende wurden in Wigan fünf weitere Events der PDC Development Tour ausgetragen.
Es gab fünf verschiedene Sieger - Beau Greaves (zum ersten Mal), Keane Barry, Wessel Nijmann, Nathan Rafferty und Sebastian Bialecki. Keane Barry führt jetzt das Ranking vor Wessel Nijmann an.
Development Tour



23. Juni
PDC European Tour - Tag 3
Heute werden die European Darts Open in Leverkusen zu Ende gespielt. In der Nachmittags-Session findet die dritte Runde statt, in der Abend-Session werden Viertelfinale, Halbfinale und Finale ausgetragen.
Von den gesetzten Spielern schieden in der zweiten Runde fünf gleich wieder aus dem Turnier aus, darunter auch Titelverteidiger Gerwyn Price, der 2:6 von Dirk van Duijvenbode geschlagen wurde, und Ricardo Pietreczko, der mit 4:6 gegen Kevin Doets verlor. Martin Schindler gewann sein Zweitrundenspiel gegen Karel Sedlacek und trifft heute in der dritten Runde auf Dirk van Duijvenbode.
Spielplan



22. Juni
PDC European Tour - Tag 2
Am zweiten Turniertag kommen die gesetzten Spieler ins Turnier und spielen in der zweiten Runde gegen die Sieger der Erstrundenspiele.Wieder gibt es eine Nachmittags- und Eine Abend-Session.
Unter den gesetzten Spielern sind mit Martin Schindler und Ricardo Pietreczko auch zwei deutsche Spieler. Sie werden gegen Karel Sedlacek und gegen Kevin Doets antreten. Von den deutschen Qualifikanten überstand nur Kevin Troppmann die erste Runde und er wird heute gegen Stephen Bunting antreten. Auch Titelverteidiger Gerwyn Price greift heute ins Geschehen ein - er wird gegen Dirk van Duijvenbode spielen.
Teilnehmer, Spielplan, Ergebnissenew
Statistiknew



21. Juni
PDC European Tour - Tag 1
Heute beginnen in Leverkusen die European Darts Open, das achte Turnier der European Tour 2024. Wie immer werden am ersten Tag ausschließlich die Qualifier am Oche stehen und in einer Nachmittags- und einer Abend-Session die erste Runde austragen.
Gary Anderson, Luke Littler, Nathan Aspinall, Jonny Clayton und Ryan Searle haben für das Turnier abgesagt. Gian van Veen rückt für Gary Anderson unter die gesetzten Spieler auf. Ritchie Edhouse, Kevin Doets, Dylan Slevin, Jamie Hughes und Ryan Meikle rücken über die Reserve Liste nach.
Heute stehen fünf deutsche Qualifikanten am Oche: Nico Blum, Jan Dueckers, Kevin Troppmann, Nico Kurz und Gabriel Clemens.
Teilnehmer, Spielplan, Ergebnissenew
Statistiknew



20. Juni
WDF World Masters
Nach einem Jahr Pause wird in diesem Jahr die WDF wieder ein World Masters austragen, das vom 9. - 13. Oktober in Budapest, Ungarn, stattfinden wird. Viele der teilnehmenden Spieler stehen bereits fest. Auch zahlreiche deutsche Spieler haben sich bereits für das Turnier qualifiziert.
Teilnehmer
Turnier Information



19. Juni
PDC World Cup
Alle Teilnehmer des PDC World Cup, der vom 27. - 30. Juni in Frankfurt ausgetragen wird stehen inzwischen fest. England, Titelverteidger Wales, die Niederlande und Schottland gehen als gesetzte Teams ins Turnier und beginnen es in Runde 2. Deutschland und Österreich gehören zu den 12 Teams, die für die Gruppenphase gesetzt sind.
Teilnehmer
Gruppen-Auslosung



18. Juni
Women's World Matchplay
Nach den Women's Series Events am letzten Wochenende stehen die acht Teilnehmerinnen am diesjährigen Women's World Matchplay fest. Qualifiziert haben sich die Top Acht des One-Year Women's World Matchplay Order of Merit - Titelverteidigerin Beau Graves, Fallon Sherrock, Lisa Ashton - die am Wochenende zwei der vier Events gewinnen konnte - Mikuru Suzuki, Noa-Lynn van Leuwen, Rhian O'Sullivan, Anastasia Dobromylsova und Aileen de Graaf, die aber nicht am Turnier teilnehmen kann und durch Katie Sheldon ersetzt wird.
Auch die Auslosung der ersten Runde des Turniers, das am 21. Juli stattfinden wird, hat bereits stattgefunden.
Women's World Matchplay
One-Year Women's World Matchplay Order



PDC Europe Next Gen
Am Wochenende fanden in Hildesheim die Events 5 und 6 der PDC Europe Next Gen Tour statt. Niko Springer gewann das fünfte Event mit einem 6:0 Sieg über Marcel Gerdon. in den Halbfinalen standen Franz Roetzsch und Rene Eidams. Das sechste Event am Sonntag wurde von Steven Noster gewonnen, der sich im Finale gegen Kai Gotthardt durchsetzte. Niko Springer und Marcel Walpen erreichten die Halbfinale.
Kai Gotthardt führt jetzt vor Patrick Tringler das Ranking an, Niko Springer steht auf Platz 3.
PDC Europe Next Gennew



16. Juni
World Series of Darts
Nach den Bahrain Darts Masters konnte Luke Littler auch die Poland Darts Masters gewinnen. Er schlug im Finale Rob Cross mit 8:3. Wie Littler zeigte auch Cross bis zum Finale herausragende Vorstellungen. Littler spielte sich mit Siegen über einen starken Peter Wright und Michael Smith ins Finale. Cross schlug am Finaltag Stephen Bunting und Titelverteidger Michael van Gerwen, der seinerseits in den Viertelfinalen mit 109.98 den höchsten Durchschnitt des Abends spielte.
Zeitplan, Ergebnisse
Statistik
Bericht



15. Juni
PDC Women's Series
Dieses Wochenende werden in Wigan weitere vier Events der PDC Women's Series ausgetragen. Es sind die letzten Events die für die Qualifikation zum Women's World Matchplay im Juli in Blackpool zählen. Die Top Aucht des Rankings nach dem wochenende haben sich qualifiziert.
Zeitplan, Ergebnisse



14. Juni
World Series of Darts
Heute beginnen in Gliwice, Polen, die Poland Darts Masters.
Acht PDC Repräsentanten spielen in der ersten Runde gegen auch osteuropäische Repräsentanten. Einer der PDC Repräsentanten ist Titelverteidiger Michael van Gerwen, der in der ersten Runde auf den Tschechen Karel Sedlacek treffen wird.
Zeitplan, Ergebnisse
Statistik



PDC Rankings
Der PDC Order of Merit, der Pro Tour Order of Merit und der Players Championship Order of Merit wurden aktualisiert.
PDC Rankings
Pro Tour



13. Juni
PDC European Tour
Heute wurden in Hildesheim die Tour Card Inhaber Qualifier für die European Tour Events in Hildesheim und Antwerpen ausgetragen, die Ende August und Anfang September stattfinden werden. Lediglich zwei Spielern gelang es, sich für beide Turniere zu qualifizieren - Maik Kuivenhoven und Martin Lukeman. Von den deutschen Tour Card Inhabern konnte sich Gabriel Clemens für die Flanders Darts Trophy in Antwerpen qualifizieren.
German Darts Championship Hildesheim - Teilnehmer
Flanders Darts Trophy Antwerpen - Teilnehmer



Siege für Soutar und van den Bergh in Hildesheim
Die beiden Players Championships in Hildesheim wurden von Alan Soutar und Dimitri van den Bergh gewonnen.
Alan Soutar gewann das 11. Players Championship am Dienstag - er schlug im Finale Daryl Gurney knapp mit 8:7. In den Halbfinalen standen Raymond van Barneveld und Dirk van Duijvenbode. Stephen Bunting und Adam Hunt warfen Neun-Darter.
Am Mittwoch gewann Dimitri van den Bergh Players Championship 12 mit einem Finalsieg über Matt Campbell. In den Halbfinalen standen Danny Noppert und Madars Razma. Den Neun-Darter des Tages warf Boris Krcmar.
Für die deutschen Teilnehmer lief es nicht besonders gut - Kai Gotthardt erreichte beim 12. Players Championship die Top 16, die beste deutsche Platzierung in beiden Events.
Heute folgen die Tour Card Inhaber Qualifikationen für die European Tour Events 9 und 10 in Hildesheim und Antwerpen.
Teilnehmer, Ergebnissenew



10. Juni
PDC Pro Tour
Morgen und am Mittwoch werden in Hildesheim die Players Championships 11 und 12 ausgetragen. Von den Tour Card Inhabern haben Gary Anderson, Rob Cross, Chris Dobey, Luke Humphries, Jacques Labre, Adrian Lewis, Luke Littler, Adam Smith-Neale, Krzysztof Ratajski und Ryan Searle nicht für Hildesheim gemeldet. Für sie rücken Danny Jansen, Andy Boulton, Stefan Bellmont, Rene Eidams, Darryl Pilgrim, Lee Cocks, Noa- Lynn van Leuven Richie Burnett, Connor Scutt und Kai Gotthardt nach.
Am Donnerstag folgen dann ebenfalls in Hildesheim die Tour Card Inhaber Qualifikationen für die European Tour Events 9 und 10 in Hildesheim und Antwerpen.
Teilnehmer, Ergebnissenew
German Darts Championship Hildesheim
Flanders Darts Trophy Antwerpen



PDC Challenge Tour
Am Wochenende fanden in Leicester fünf weitere Events der PDC Challenge Tour statt. Erfolgreichster Spieler war Christian Kist, der zwei Turniere gewinnen konnte und damit auf den zweiten Platz des Rankings aufrückte. Daneben warf Kist im 11. Event der Challenge Tour einen Neun-Darter. Die anderen drei Sieger waren Connor Scutt, Justin Hood und Wesley Plaisier.
Bester deutscher Spieler war Dragutin Horvat, der bei den Events 13 und 14 im Finale stand und im 15. Event die Halbfinale erreichte. Als bester Deutscher steht er jetzt auf dem neuten Platz des Rankings. Ebenfalls einmal im Finale stand Michael Unterbuchner.
PDC Challenge Tour



9. Juni
Price gewinnt in Kopenhagen
Gerwyn Price konnte die Nordic Darts Masters in Kopenhagen gewinnen. Er schlug im Finale Rob Cross mit 8:5 - eine gelungene Revanche für seine Finalniederlage letztes Wochenende bei den US Darts Masters. Price erreichte das Finale mit Siegen über Madars Razma, Dimitri van den Bergh und Michael Smith. Cross setzte sich gegen Jeffrey de Graaf (mit einem Rekord Durchschnitt von 108.13), Stephen Bunting und Luke Humphries durch. Ausgerechnet Titelverteidiger Peter Wright war der einzige PDC Repräsentant, der sein Erstrundenspiel verlor - Johan Engström schlug ihn knapp mit 6:5.
Ergebnissenew
Statistiknew
Berichtnew



7. Juni
World Series of Darts

Heute beginnen die Nordic Darts Masters in Kopenhagen.
In der Vorschau der PDC kommen Titelverteidiger Peter Wright, Rob Cross und Stephen Bunting zu Wort, der nach einer fast zehn Jahren dauernden Pause auf die World Series zurückkehrt.
Vorschau

Ergebnisse, Zeitplannew
Statistik new



PDC Nordic und Baltic Tour
Am vergangen Wochenende fand in Finnland ein weiteres Wochenende der PDC Nordic und Baltic Tour statt, an dem zwei Pro Tour Events und drei European Tour Qualifikationen ausgetragen wurden. Die Schweden Johan Engström und Jeffrey de Graaf teilten sich die Pro Tour Siege, wobei Engström daneben noch bei de Graafs Sieg im Finale stand. Engström konnte auch die Qualifikation für die German Darts Championship, das neunte European Tour Event, gewinnen. Für die European Tour Events 8 und 10 qualifizierte sich Marko Kantele.
PDC Nordic und Baltic Tour



6. Juni
World Series of Darts
Am Freitag und Samstag wird die PDC World Series of Darts mit den Nordic Darts Masters in Kopenhagen fortgesetzt.
Am Turnier nehmen acht PDC Repräsentanten und acht Nordic und Baltic Repräsentanten teil. Unter den PDC Repräsentanten ist auch Titelverteidiger Peter Wright, der in der ersten Runde auf den Schweden Johan Engström treffen wird.
Spielpaarungennew



PDC Nordic und Baltic Tour
Am vergangen Wochenende fand in Finnland ein weiteres Wochenende der PDC Nordic und Baltic Tour statt, an dem zwei Pro Tour Events und drei European Tour Qualifikationen ausgetragen wurden. Die Schweden Johan Engström und Jeffrey de Graaf teilten sich die Pro Tour Siege, wobei Engström daneben noch bei de Graafs Sieg im Finale stand. Engström konnte auch die Qualifikation für die German Darts Championship, das neunte European Tour Event, gewinnen. Für die European Tour Events 8 und 10 qualifizierte sich Marko Kantele.
PDC Nordic und Baltic Tour



PDC European Tour
Am Wochenende fanden auch die East Europe Qualifier für die European Tour Events 9 - 13 sowie der Home Nation Qualifier für das European Tour Event 11, die Hungarian Darts Trophy, statt. Qualifiziert haben sich Krzysztof Kciuk (ET 9), Sebastian Bialecki (ET 10 + 11) Nandor Pres (ET 12) und Patrik Kovacs (ET 13). Die Home Nation Qualifikanten für die Hungarian Darts Trophy sind Andras Csoka, Gyorgy Jehirszki, Alberto Mario Bezjian und Janos Vegso.



2. Juni
Cross holt sich Titel in New York
Rob Cross sicherte sich mit einem knappen 8:7 Sieg über Gerwyn Price im Finale zum ersten Mal den Titel bei den US Darts Masters in New York. Cross spielte sich mit Siegen über Adam Sevada, Titelverteidiger Michael van Gerwen und Weltmeister Luke Humphries in Finale. Price schlug Jules van Dongen, Peter Wright und Luke Littler. Jeff Smith war der einzige nordamerikanische Repräsentant, der die zweite Runde erreichte - er besiegte Michael Smith, verlor dann aber in Runde 2 gegen Luke Littler, gegen den er keine Chance hatte.
Ergebnisse, Statistik, Berichtnew



Campbell gewinnt North American Championship
Der Kanadier Matt Campbell gewinnt die North American Championship Dank einer beständigen Leistung. Er schlug auf dem Weg ins Finale Jeff Smith und David Cameron bevor er sich im Finale gegen Stowe Buntz durchsetzte. Buntz erreichte das Finale mit Siegen gegen Jules van Dongen und Adam Sevada.
Campbell holte sich den Titel verdient, wird aber wegen einer PDC Regelung als Tour Card Inhaber weder einen Platz beim Grand Slam noch bei der Weltmeisterschaft bekommen. Die Plätze werden an einen anderen, bisher noch nicht bekannten Spieler der Championship Darts Corporation gehen.
Ergebnisse, Statistik, Berichtnew



30. Mai
World Series of Darts
Morgen und am Samstag werden in New York die U.S. Darts Masters ausgetragen, ein Turnier der World Series of Darts.
Am Turnier nehmen acht PDC Repräsentanten und acht nordamerikanische Dartspieler teil. Auch Michael van Gerwen wird wieder in New York dabei Sein und versuchen seinen Titel zu verteidigen. Er trifft morgen in der ersten Runde auf Danny Lauby.
Spielpaarungen, Ergebnisse, Statistiknew



North American Championship
Neben den Viertelfinalen, den Halbfinalen und dem Finale der U.S. Darts Masters wird am Samstag in New York auch die North American Championship gespielt. Teilnehmer sind die gleichen nordamerikanischen Spieler, die auch für die U.S. Darts Masters qualifiziert sind. Der Sieger erhält einen Platz in der PDC Weltmeisterschaft und beim Grand Slam of Darts.
Die beiden Finalisten des letzten Jahres, Matt Campbell und Jeff Smith, treffen bereits in den Viertelfinalen aufeinander.
Spielpaarungennew



27. Mai
Rock siegt in Rosmalen
Der junge Nordire Josh Rock holte sich in Rosmalen seinen ersten European Tour Titel. Er schlug im Finale Jonny Clayton mit 8:4.
Rock erreichte das Finale mit Siegen über Cameron Menzies, Gerwyn Price und Martin Schindler am Finaltag. Clayton schlug am Finaltag Titelverteidiger Dave Chisnall, Ryan Searle und Michael van Gerwen, hatte dann aber im Finale zu viele Fehlwürfe auf die Doppel.

Bericht Finalenew
Statistiknew
Gesamtstatistik European Tour 2024new



26. Mai
PDC European Tour - Tag 3
Die Dutch Darts Championship wird heute zu Ende gespielt. In der Nachmittag-Session findet die dritte Runde statt, in der Abend-Session folgen Viertelfinale, Halbfinale und Finale.
Nach der zweiten Runde sind von den niederländischen Teilnehmern noch Danny Noppert, Michael van Gerwen, Jermaine Wattimena und Gian van Veen im Turnier. Titelverteidiger Dave Chisnall gewann sein Zweitrundenspiel gegen Niels Zonneveld und spielt in der dritten Runde gegen Jonny Clayton. Auch Martin Schindler überstand die zweite Runde und trifft in Runde drei auf Dimitri van den Bergh. Von den gesetzten Spielern schieden Stephen Bunting, Daryl Gurney, Damon Heta, Ricardo Pietreczko (gegen Wattimena), Peter Wright und Ross Smith - trotz eines Neun-Darters - in der zweiten Runde aus.
Spielplan, Ergebnisse



25. Mai
PDC European Tour - Tag 2
Am zweiten Tag der Dutch Darts Championship in Rosmalen wird in einer Nachmittags- und einer Abend-Session die zweite Runde gespielt. Die gesetzten Spieler kommen ins Turnier und treten gegen die Sieger der ersten Runde an.
In der ersten Runde waren die niederländischen Teilnehmer sehr erfolgreich sechs von neun kamen weiter. Ausgeschieden sind lediglich Christian Kist, Damian Mol und Raymond van Barneveld, der von Cameron Menzies förmlich überrollte wurde. Heute tritt in der Nachmittagssession Titelverteidiger Dave Chisnall gegen Niels Zonneveld an. Der einzige Deutsch am ersten Tag, Gabriel Clemens, verlor ganz knapp gegen Dimitri van den Bergh.
Teilnehmer, Spielplan, Ergebnisse
Statistik



24. Mai
PDC European Tour - Tag 1
Heute beginnt in Rosmalen, Niederlande, die Dutch Darts Championship, das siebte Turnier der European Tour 2024. Wie immer werden am ersten Tag ausschließlich die Qualifier am Oche stehen und in einer Nachmittags- und einer Abend-Session die erste Runde austragen.
Michael Smith und Nathan Aspinall haben für das Turnier abgesagt. Jonny Clayton rückt für Michael Smith unter die gesetzten Spieler auf. Ritchie Edhouse und Jermaine Wattimena rücken über die Reserve Liste nach.
Über den Host Nation Qualifier qualifizierten sich gestern noch Moreno Blom, Damian Mol, Christian Kist und Marvin van Velzen.
Teilnehmer, Spielplan, Ergebnisse
Statistik



23. Mai
Sensationeller Littler gewinnt Premier League
Luke Littler gewann in der Londoner O2 Arena das Finale der Premier League mit einer weiteren tollen Leistung mit 11:7 gegen einen ebenfalls stark spielenden Luke Humphries und sicherte sich den Titel. Littler warf im Finale einen Neun-Darter.
Zuvor schlug Littler in den Halbfinalen Michael Smith mit 10:5, Humphries setzte sich mit dem gleichen Ergebnis gegen Michael van Gerwen durch.

Ergebnisse
Bericht, Statistik



PDC Premier League
Heute Abend finden die Premier League Play-Offs in London in der O2 Arena statt.
Im ersten Halbfinale wird Tabellenführer Luke Littler gegen den Vierten der Tabelle Michael Smith spielen. Danach tritt der Tabellen Zweite und Weltmeister Luke Humphries gegen den Tabellen Dritten und Titelverteidiger Michael van Gerwen an.

Vorschau Play-Offs
Zeitplan



21. Mai
World Series of Darts
Inzwischen stehen alle Teilnehmer der US Darts Masters 2024 fest. Das Turnier wird am 31. Mai und 1. Juni im Madison Square Garden in New York ausgetragen. Die PDC wird durch Luke Humphries, Titelverteidiger Michael van Gerwen, Michael Smith, Nathan Aspinall, Gerwyn Price, Rob Cross, Peter Wright und Luke Littler vertreten. Für Nord Amerika werden Matt Campbell, Jules van Dongen, Danny Lauby, Stowe Buntz, Alex Spellmann, David Cameron, Jeff Smith und Adam Sevada am Oche stehen.
Die acht Nordamerikaner tragen auch die North American Championship am 1. Juni aus.
US Darts Masters



20. Mai
PDC Rankings
Der PDC Order of Merit, der Pro Tour Order of Merit, der European Tour Order of Merit und der Players Championship Order of Merit wurden aktualisiert.
PDC Rankings
European Tour
Pro Tour



18. Mai
Smith gewinnt letzten Spieltag
Michael Smith schlug am letzten Premier League Tag in Sheffield nicht nur seinen direkten Rivalen um die Play-Off Plätze, Nathan Aspinall, sondern sicherte sich seinen zweiten Tagessieg der Saison. Damit zog Smith nach Luke Littler, Luke Humphries und Michael van Gerwen als letzter Spieler unter die Top Vier der Saison ein und wird bei den Play-Offs nächste Woche in London der Halbfinal Gegner von Tabellenführer Littler sein. Im zweiten Halbfinale tritt Weltmeister Luke Humphries gegen Titelverteidiger Michael van Gerwen an, den er in Sheffield in den Halbfinalen schlagen konnte.
Neben Aspinall verloren am letzten Spieltag auch Peter Wright, Gerwyn Price und Rob Cross bereits in den Viertelfinalen.
Ergebnisse
Statistik
Tabelle



12. Mai
Cross gewinnt Baltic Sea Darts Open
Rob Cross gewann in Kiel die Baltic Sea Darts Open mit einem 8:6 Sieg über Luke Humphries im Finale. Im hochklassigen Spiel warf Humphries zur Begeisterung der Zuschauer einen Neun-Darter.
Humphries schlug am Finaltag Ross Smith, Michael van Gerwen und Danny Noppert. Cross spielte sich mit Siegen über Stephen Bunting, Ritchie Edhouse und Madars Razma ins Finale.
Ergebnissenew
Statistiknew



PDC European Tour - Tag 3
Am Finaltag werden die Baltic Sea Darts Open in Kiel zu Ende gespielt. In der Nachmittags-Session fand die dritte Runde statt, in der Abend-Session folgen Viertelfinale, Halbfinale und Finale.
In der zweiten Runde des Turniers schieden gestern sechs der gesetzten Spieler gleich wieder aus dem Turnier aus - unter ihnen auch Titelverteidiger Dave Chisnall, der knapp gegen Madars Razma verlor. Ricardo Pietreczko und Franz Roetzsch gewannen ihre Spiele, schieden aber beide heute nachmittag in der dritten Runde aus, so dass in der Abend-Session kein deutscher Spieler mehr dabei ist.
Teilnehmer, Spielplannew



11. Mai
PDC European Tour - Tag 2
Am zweiten Tag Baltic Sea Darts Open greifen die gesetzen Spieler ins Geschehen ein. Sie spielen in der zweiten Runde gegen die Sieger der ersten Runde. Wieder finden eine Nachmittags- und eine Abend-Session statt.
Heute beginnt Dave Chisnall in der Abendsession im letzten Spiel des Tages seine Titelverteidigung gegen Madars Razma. Von den deutschen Qualifikanten überstanden lediglich Franz Roetzsch und Maritz Hilger die erste Runde. Beide stehen in der Nachmittags-Session auf der Bühne - Roetzsch im ersten Spiel gegen Josh Rock, Moritz Hilger im letzten Spiel gegen den einzigen gesetzen Deutschen Ricardo Pietreczko.
Teilnehmer, Spielplan, Ergebnisse
Statistik



10. Mai
PDC European Tour - Tag 1
Heute beginnen in Kiel die Baltic Sea Darts Open, das sechste Turnier der European Tour 2024. Wie immer werden am ersten Tag ausschließlich die Qualifier am Oche stehen und in einer Nachmittags- und einer Abend-Session die erste Runde austragen.
Gary Anderson und Gerwyn Price haben für das Turnier abgesagt. Joe Cullen und Krzystztof Ratajski rücken unter die gesetzten Spieler auf, Luke Woodhouse und Jermaine Wattimena rücken über die Reserve Liste nach.
Teilnehmer, Spielplan, Ergebnisse
Statistik



Humphries gewinnt 15. Spieltag
Luke Humphries konnte den 15. Spieltag der Premier League in Leeds gewinnen und damit seinen zweiten Tabellenplatz festigen. Er schlug im Finale Michael van Gerwen, der Nathan Aspinall vom dritten Tabellenplatz verdrängte. Michael Smith und Luke Littler erreichten die Halbfinale - verloren dort aber beide mit 6:1 gegen Humphries bzw. van Gerwen. Smith hat dadurch jetzt nur noch einen Punkt Rückstand auf Aspinall. Die beiden werden in einem alles entscheidenden Viertelfinale um den vierten Play-Off Platz nächste Woche aufeinander treffen.
Neben Aspinall konnten auch Peter Wright, Gerwyn Price und Rob Cross in Leeds nicht punkten.
Ergebnisse
Bericht, Statistiknew
Tabelle



9. Mai
PDC Premier League
Der 15. und vorletzter Spieltag der Premier League wird heute in Leeds gespielt.
Lediglich Luke Littler und Luke Humphries haben bereits ihren Play-Off Platz sicher - für sie geht es nur noch um die Platzierung. Der vorletzte und der letzte der Tabelle - Gerwyn Price und Peter Wright - haben keine Chance mehr auf einen Platz unter den Letzten Vier.
Im ersten Viertelfinale spielt Michael van Gerwen gegen Gerwyn Price. Danach trifft Tabellenführer Littler auf den Tabellenletzten Wright. Luke Humphries tritt im dritten Viertelfinale gegen Rob Cross an. Im letzten Viertelfinale spielt Nathan Aspinall gegen Michael Smith.
Vorschau Fünfzehnter Spieltag
Zeitplan



8. Mai
PDC European Tour
Heute fanden in Hildesheim noch die Tour Card Inhaber Qualifier für die European Tour Events 7 und 8 in Rosmalen und Leverkusen statt.
Sowohl für Rosmalen als auch für Leverkusen qualifizierten sich Jeffrey de Graaf, Dom Taylor und Owen Bates. Die anderen Qualifikanten für Rosmalen sind Madars Razma, Mickey Mansell, Cameron Menzies, Ryan Meikle, Niels Zonneveld, William O'Connor und Haupai Puha. Fur Leverkusen qualifizierten sich auch noch Nathan Rafferty, Radek Szaganski, Mike de Decker, Callan Rydz, Karel Sedlacek, Matthew Dennant und Andy Beatens.
Dutch Darts Championship Rosmalen
European Darts Open Leverkusen



Siege für Smith und Dolan in Hildesheim
Michael Smith und Brendan Dolan konnten die beiden Players Championships in Hildesheim für sich entscheiden.
Michael Smith gewann das 9. Players Championship am Montag. Er schlug im Finale Ryan Joyce mit 8:6. Die Halbfinale erreichten Ritchie Edhouse und Krzysztof Ratajski. Das 10. Players Championship am Dienstag wurde von Brendan Dolan gewonnen, der sich im Finale mit 8:4 gegen Jeffrey de Graaf durchsetzte. In den Halbfinalen standen Graham Hall und wieder Krzysztof Ratajski.
Für die deutschen Teilnehmer waren es keine guten Tage. Am Montag waren alle nach der zweiten Runde ausgeschieden. Am Dienstag war das beste Ergebnis ein Platz unter den Top 32 von Daniel Klose.
Teilnehmer, Ergebnissenew



6. Mai
PDC Pro Tour
Heute und morgen werden in Hildesheim die Players Championships 9 und 10 ausgetragen. Von den Tour Card Inhabern haben Nathan Aspinall, Rob Cross, Luke Humphries, Boris Krcmar, Jacques Labre, Adrian Lewis, Luke Littler, Robert Owen, Ryan Searle und Adam Smith-Neale nicht für Hildesheim gemeldet. Für sie rücken Danny Jansen, Andy Boulton, Stefan Bellmont, Oskar Lukasiak, Lee Cocks, Darryl Pilgrim, Noa-Lynn van Leuven, Richie Burnett, Rene Eidams und Kai Gotthardt nach.
Am Mittwoch folgen dann ebenfalls in Hildesheim die Tour Card Inhaber Qualifikationen für die European Tour Events 7 und 8 in Rosmalen und Leverkusen.
Teilnehmer
Dutch Darts Championship Rosmalen
European Darts Open Leverkusen



PDC Development Tour
Am Wochenende wurden in Hildesheim fünf Events der PDC Development Tour ausgetragen.
Die beiden Events am Freitag wurden von Roman Benecky und Gian van Veen gewonnen. Am Samstag hießen die Sieger Wessel Nijmann und Nathan Rafferty. Beim Event am Sonntag gab es mit Niko Springer einen deutschen Sieger. Springer stand daneben noch am Samstag gegen Wessel Nijmann im Finale und war damit mit Abstand der erfolgreichste deutsche Spieler.
Gian van Veen - der neben seinem Sieg auch am Sonntag im Finale stand und ein Halbfinale und ein Viertelfinale erreichte - führt das Development Tour Ranking an, Springer rückte auf den sechsten Platz vor.
Development Tour 2024new



2. Mai
Littler gewinnt auch in Aberdeen
Auch den 14. Premier League Spieltag in Aberdeen konnte Luke Littler gewinnen - er schlug im hochklassigen Finale Rob Cross mit 6:4. Littler erreichte das Finale mit einem knappen Sieg über Nathan Aspinall und einem deutlichen Sieg über Michael Smith. Cross schlug zum zweiten Mal in Folge Michael van Gerwen und danach eher knapp Luke Humphries, der nicht allzu sicher auf den Doppeln war. Littler baute seinen Vorsprung an der Tabellenspitze weiter aus, sonst änderte sich nicht viel in der Tabelle.
Neben van Gerwen blieben in Aberdeen Gerwyn Price - der ja wegen seiner Rückenprobleme nicht antreten konnte -, Peter Wright und Nathan Aspinall ohne Punktgewinn.
Ergebnisse
Bericht, Statistik
Tabelle



1. Mai

Wegen eines eingeklemmten Rückennervs musste Gerwyn Price den heutigen 14. Premier LEague Spieltag absagen. Sein Viertelfinal-Gegner Luke Humphries zieht mit einem Freilos in die Halbfinale ein und hat dadurch bereits bereits zwei Punkte für die Tabelle sicher und erhält +1 für die Legdifferenz während Price -6 für die Legdifferenz bekommt.



PDC Premier League
Der 14. Spieltag der Premier League findet heute in Aberdeen statt.
Peter Wright hofft, dass er heute auf heimischem Boden für die Fans eine gute Leistung zeigen kann. Er tritt im ersten Viertelfinale gegen Michael Smith an, der noch im Rennen um die Play-Off Plätze ist, aber dringend einen Sieg braucht. Im zweiten Viertelfinale spielt Tabellenführer Luke Littler gegen Nathan Aspinall. Danach trifft Rob Cross auf Michael van Gerwen, den er letzte Woche in den Halbfinalen schlagen konnte. Im letzten Viertelfinale spielt Luke Humphries gegen Gerwyn Price.
Vorschau Vierzehnter Spieltag
Zeitplan









Kontakt © Global Darts. All Rights Reserved. Impressum