The Masters

Das Masters wird vom 28. - 30. Januar in der Marshall Arena in Milton Keynes ausgetragen.Die Top 24 des PDC Order of Merit nehmen teil.
Teilnehmer, Spielplan Erste und Zweite Runde
Turnier Information


Neue Kolumnen



Darts Performance Centre:
Haben van Gerwens Probleme den Dartsport aufregender gemacht?


Dartoid:
Die World Seniors Dart Championship verdient massive Unterstützung.


Ein Dartboard für Cloudbridge von Adam "Thorn" Smith:
Dart kann die Welt retten!


Lieber die 19 oder die 20?
Das Doppel zum Sieg 20/19







18. Januar
World Seniors Darts Championship
Vom 3. - 6. Februar wird in der Circus Tavern in Purfleet die World Seniors Darts Championship stattfinden. Die 24 Teilnehmer stehen inzwischen fest und auch Auslosung und Zeitplan stehen inzwischen fest.

Daneben wurde bekanntgegeben, dass das Turnier Teil einer World Seniors Tour ist. Weitere Einladungsturniere und auch Open Events wurden angekündigt und auch erste Teilnehmer sind bereits bekannt.
World Seniors Darts Championship
World Seniors Information



17. Januar
PDC Tour Card Inhaber 2022
Nach dem Abschluss der PDC Qualifying School stehen die Tour Card Inhaber für dieses Jahr fest.
Ihr findet sie hier:
Tour Card Inhaber 2022



16. Januar
PDC Qualifying School - Tour Cards für Josh Rock und Krzysztof Kciuk
Krzysztof Kiuk gewann das Finale am letzten Tag der Finalen Phase der European Qualifying School in Niedernhausen gegen Tony Martinez mit 6:3 und sicherte sich die letzte direkte Tour Card. In den Halbfinalen standen Dragutin Horvat und Fabian Schmutzler. Horvat hätte das Finale erreichen müssen, um sich noch über den Order of Merit eine Tour Card zu holen. Die elf Tour Cards über den Order of Merit gingen an Mario Vandenbogaerde, Jules van Dongen, Kevin Doets, Tony Martinez, Danny Jansen, Radek Szaganski, Damian Mol, Jimmy Hendriks, Ricardo Pietreczko, Vladimir Andersen und Rowby-John Rodriguez.
Bei der Uk Qualifying School konnte der Nordire Josh Rock das Finale mit 6:3 gegen seinen Landsmann Nathan Rafferty gewinnen und sich direkt die Tour Card holen. In den Halbfinale standen Ted Evetts und Matthew Edgar. Hier holten sich über das Ranking Jamie Clark, Ted Evetts, Connor Scutt, Richie Burnett, Kevin Burness, Scott Waites, Nathan Rafferty, Cameron Menzies, John O'Shea, George Killington, Mickey Mansell, Nick Fullwell und Shaun Wilkinson eine Tour Card.
Qualifying School Finale Phase, Bericht Tag 4
Qualifying School Orders of Merit Endstand



15. Januar
PDC Qualifying School - Finale Phase Tag 4

Heute ist der letzte Tag der Finalen Phase sowohl in Milton Keynes als auch in Niederhausen die finale Phase der Qualifying School. Wieder erhalten die jeweiligen Tagessieger an beiden Austragungsorten automatisch eine Tour Card. Die restlichen Tour Cards werden dann über den Qualifying School Order of Merit vergeben. Von den deutschsprachigen Spielern in Niedernhausen haben vor dem letzten Tag Rowby-John Rodriguez, Lukas Wenig und Ricardo Pietreczko die besten Chancen auf eine Tour Card.
Teilnehmer und Ergebnisse der finalen Phase findet ihr unter den untenstehenden Links:
EU Qualifying School 2022
UK Qualifying School 2022



Premier League - Formatänderung
Die PDC verändert nach siebzehn Auflagen des Turniers das Format in diesem Jahr grundlegend. Statt des gewohnten Ligaformats mit Hin und Rückspielen, einer Judgment Night, nach der zwei der Teilnehmer das Turnier verlassen müssen und den Play Offs, an denen die Top Vier der Liga-Tabelle teil nehmen, wird in diesem Jahr an jedem der 16 Abende ein eigenes Event mit Viertelfinalen, Halbfinalen und Finale ausgetragen. Auch in diesem Format werden die acht teilnehmenden Spieler jeweils zwei Mal in den Viertelfinalen aufeinandertreffen, während die Viertelfinalpaarungen am achten und sechzehnten Spieltag entsprechend der Tabellenpositionen nach dem siebten bzw. fünfzehnten Spieltag ausgelost werden.
Entsprechend der Ergebnisse erhalten die Spieler Ranking Punkte: der jeweilige Tagessieger erhält fünf Punkte und einen Bonus von 10 000 Pfund, der Finalist bekommt drei Punkte und die Halbfinalisten zwei Punkte. Wie bisher nehmen die Top Vier des Rankings an den Play-Offs teil.
Turnier Information



PDC Qualifying School - Tour Cards für Luc Peters und Ross Montgomery
Am dritten Tag der Finalen Phase gewann bei der European Qualifying School in Niedernhausen der Niederländer Luc Peters das Finale gegen Mario Vandenbogaerde mit 6:4 und sicherte sich direkt die Tour Card. Die Halbfinalen erreichten die Niederländer Kevin Doets und Danny Jansen. Der Österreicher Rowby-John Rodriguez spielte sich bis in die Viertelfinale.
Über die Uk Qualifying School sicherte sich der Schotte Ross Montgomery mit seinem 6:2 Sieg über Jamie Clark im Finale die Tour Card. Die Halbfinale erreichten John O'Shea und Kevin Burness.



14. Januar
PDC Qualifying School - Finale Phase Tag 3

Heute ist der dritte Tag der Finalen Phase sowohl in Milton Keynes als auch in Niederhausen die finale Phase der Qualifying School. Wieder erhalten die jeweiligen Tagessieger an beiden Austragungsorten automatisch eine Tour Card.
Teilnehmer und Ergebnisse der finalen Phase findet ihr unter den untenstehenden Links:
EU Qualifying School 2022
UK Qualifying School 2022



PDC Qualifying School - Raman und Webster sichern sich Tour Cards
Am zweiten Tag der Finalen Phase holte sich bei der European Qualifying School in Niedernhausen der Belgier Brian Raman mit seinem 6:4 Sieg im Finale über den Amerikaner Jules van Dongen direkt die Tour Card. In den Halbfinalen standen der Deutsche Lukas Wenig und der Niederländer Kevin Doets. Mit Kai Gotthardt und Daniel Klose erreichten daneben zwei weitere deutsche Spieler die Viertelfinale.
In der Uk Qualifying School holte sich Darren Webster mit seinem 6:1 Sieg über Scott Waites im Finale die Tour Card, die er Ende 2021 verloren hatte, gleich wieder zurück. Die Halbfinale erreichten der Jugendweltmeister Ted Evetts und Jamie Clark.
Qualifying School Finale Phase, Bericht Tag 2



13. Januar
PDC Qualifying School - Finale Phase Tag 2

Zweiter Tag der finalen Phase sowohl in Milton Keynes als auch in Niederhausen die finale Phase der Qualifying School. Wieder erhalten die jeweiligen Tagessieger an beiden Austragungsorten automatisch eine Tour Card.
Teilnehmer und Ergebnisse der finalen Phase findet ihr unter den untenstehenden Links:
EU Qualifying School 2022
UK Qualifying School 2022



PDC Qualifying School - Justicia und Wilson holen sich Tour Cards
Am ersten Tag der Finalen Phase holte sich bei der European Qualifying School in Niedernhausen Jose Justicia mit einem 6:0 Sieg über den Belgier Mario Vandenboagaerde die Tour Card zurück, die er vor zwei Jahren verloren hatte. Der Däne Vladimir Andersen und der Niederländer Damian Mol standen in den Halbfinalen. Beste deutschsprachige Spieler waren der Deutsche Ricardo Pietreczko und der Österreicher Roxy-James Rodriguez, die beide die Viertelfinale erreichten.
In der Uk Qualifiying School holte sich James Wilson mit seinem 6:1 Sieg über Cameron Menzies im Finale die Tour Card, die er Ende 2021 verloren hatte, gleich wieder zurück. Hier standen der frühere walisische Weltmeister Richie Burnett und George Killington in den Halbfinalen.
Qualifying School Finale Phase, Bericht Tag 1



12. Januar
PDC Qualifying School - Finale Phase
Heute beginnt sowohl in Milton Keynes als auch in Niederhausen die finale Phase der Qualifying School. Insgesamt 32 Tour Cards werden ausgespielt, wobei die jeweiligen Tagessieger an beiden Austragungsorten automatisch eine Tour Card erhalten. Die anderen Tour Cards werden über die UK/European Qualifying School Final Stage Orders of Merit nach dem vierten Tag der finalen Phase verteilt.
Teilnehmer und Ergebnisse der finalen Phase findet ihr unter den untenstehenden Links:
EU Qualifying School 2022
UK Qualifying School 2022



11. Januar
PDC Qualifying School
Heute ist der letzte Tag der ersten Phase der Qualifying School. Sowohl in Milton Keynes als auch in Niederhausen werden weitere acht Spieler direkt in die finale Phase der Qualifying School einziehen. Noch freie Plätze im jeweils 128 Teilnehmer starken Feld der finalen Phasen der beiden Qualifying Schools werden dann über den jeweiligen Q-School Order of Merit besetzt.
Teilnehmer und Ergebnisse findet ihr unter den untenstehenden Links:

EU Qualifying School 2022
UK Qualifying School 2022



The Masters
Danny Noppert verzichtet wegen der bevorstehenden Geburt seines ersten Kindes auf die Teilnahme am Masters.
Er wird entsprechend der PDC Regeln durch Simon Whitlock ersetzt, der jetzt an seiner Stelle in der ersten Runde des Turniers gegen Dirk van Duijvenbode spielen wird.
Teilnehmer, Spielplan Erste und Zweite Runde



10. Januar
PDC Qualifying School
Seit gestern läuft die diesjähriger PDC Qualifiying School und sowohl in Milton Keynes als auch in Niederhausen wird die erste Phase des Turniers ausgetragen. Über sie qualifizieren sich die Spieler, die dann in der Finalen Phase ab 12. Januar um die 32 Tour Cards kämpfen werden, die insgesamt in diesem Jahr vergeben werden.
Teilnehmer und Ergebnisse findet ihr unter den untenstehenden Links:

EU Qualifying School 2022
UK Qualifying School 2022



8. Januar
The Masters
Das Masters wird in diesem Jahr vom 28. - 30. Januar in der Marshall Arene in Milton Keynes ausgetragen. Die Top acht des PDC Order of Merit sind gesetzt und beginnen das Turnier erst in der zweiten Runde.
Die PDC hat jetzt den Spielplan und die Spielpaarungen der ersten und zweiten Runde des Turniers bekanntgegeben. Der einzige deutschsprachige Teilnehmer, Gabriel Clemens wird in der ersten Runde im Eröffnungspiel des Turniers gegen Krzysztof Ratajski spielen. In Runde zwei wäre Michael Smith sein Gegner. Titelverteidiger Jonny Clayton wird gegen den Sieger der Erstrundenpartie zwischen Dimitri van den Bergh und Ian White in seinen Kampf um die Titelverteidigung einsteigen. Weltmeister Peter Wright tritt in Runde zwei gegen den Sieger des rein niederländischen Spiels zwischen Dirk van Duijvenbode und Danny Noppert spielen.
Teilnehmer, Spielplan Erste und Zweite Runde



PDC Qualifying School
Auch in diesem Jahr wird die PDC Qualifying School aufgeteilt in eine UK und eine EU Qualifying School. Beide werden in zwei Phasen ausgetragen, wobei in der zweiten finalen Phase neben der Qualifikanten der ersten Phase die Spieler teilnehmen, die entweder ihre Tour Cards am Ende des letzten Jahres erworben haben oder auf den Plätzen 2-8 der jeweiligen Challenge Tour oder Development Tour Rankings am Ende der letzten Saison standen.
Die erste Phase beider Qualifying Schools wird vom 9.- 11. Januar ausgetragen, die Finale Phase direkt anschließend vom 12. - 15. Januar. Für die erste Phase haben sich insgesamt über 650 Spieler angemeldet. In der finalen Phase werden insgesamt 32 Tour Cards vergeben.
Qualifying School 2022



PDC Order of Merit vor und nach der Weltmeisterschaft
Auch in diesem Jahr könnt ihr den gesamte Order of Merit vor und nach der Weltmeisterschaft vergleichen. Im PDC Order of Merit nach der Weltmeisterschaft sind die momentanen Tour Card Inhaber und ihre Position im Ranking hervorgehoben und auch die Spieler, die erst in der Finalen Phase in die Qualifying School einsteigen werden.
Kompletter PDC Order of Merit vor und nach der Weltmeisterschaft



PDC Rankings
Der PDC Order of Merit wurde nach der Weltmeisterschaft aktualisiert.
PDC Rankings



4. Januar
Wright holt sich zum zweiten Mal den Titel
In einem sehr ausgeglichenen Finale gewann Peter Wright mit 7:5 gegen Michael Smith und holt sich zum zweiten Mal den Weltmeister Titel. Wright hatte die ersten beiden Sets des Spiels gewonnen, aber Smith konnte ausgleichen. In den folgenden Sets schien Smith leichte Vorteile zu haben und führte schließlich mit 5:4. Aber Wright gelang mit einem 12-Darter im Entscheidungsleg der 5:5 Ausgleich und er setzte zum Endspurt an während Smith resignierte. Wright sicherte sich erst das folgende Set mit 3:0 zur 6:5 Führung und gab auch im nächsten und letzten Set nur noch ein Leg ab bevor er mit seinem ersten Matchdart die Doppel 8 zum Sieg traf.
Ergebnisse
Bericht, Statistiknew



3. Januar
PDC Weltmeisterschaft - Halbfinale
Am 15. Tag der Weltmeisterschaft wurden die beiden Halbfinale ausgetragen. Im ersten Halbfinale setzte sich Michael Smith relativ problemlos mit 6:3 gegen James Wade durch, der nur langsam ins Spiel fand, sich dann aber steigern konnte. Im zweiten Halbfinale hatte Peter Wright den deutlich besseren Start. Gary Anderson kam stark zurück, aber im entscheidenden Leg des zehnten Sets behielt Wright die Nerven und kam dem 5:5 Ausgleich durch Anderson zuvor. Wright gewann mit 6:4.
Morgen abend findet das Finale statt, in dem Michael Smith gegen Peter Wright spielen wird.
Ergebnisse
Bericht, Statistiknew



2. Januar
It is this time of the year - Weihnachten und Neujahr in Wales
Im letzten Artikel folgen wir Gerwyn Price, Jonny Clayton und den anderen schon vor Weihnachten ausgeschiedenen walisischen Spieler in ihre Heimat.
Auch wenn Wales Teil von Großbritannien ist, hat es sich doch einige eigenständige Traditionen bewahrt.
It is this time of the year - Weihnachten und Neujahr in Walesnew



PDC Weltmeisterschaft - Tag 14
Die beiden Sessions des 14. Spieltags, in denen jeweils zwei Viertelfinale ausgetragen wurden, verliefen sehr unterschiedlich. Die beiden Viertelfinale am Nachmittag waren recht einseitig. James Wade gewann ein von beiden Spielern schwaches Spiel mit 5:0 gegen Mervyn King. Anschließend holte sich ein im Lauf des Spiels immer stärker werdender Gary Anderson einen 5:2 Sieg über Luke Humphries.
In der Abendsession dagegen waren beide Spiele heftig umkämpft. Peter Wright musste seine ganze Erfahrung ausspielen, um sich einen 5:4 Sieg über den Debütanten Callan Rydz zu holen. Im letzten Viertelfinale trafen Gerwyn Price und Michael Smith aufeinander und es wurde ein sehr intensives, hochklassiges Spiel, in dem Price zwar einen Neun-Darter warf, sich am Ende aber doch mit 4:5 geschlagen geben musste.
In den Halbfinalen werden zunächst Peter Wright und Gary Anderson aufeinandertreffen bevor James Wade gegen Michael Smith spielen wird.
Ergebnisse
Statistiknew



1. Januar 2022
PDC Weltmeisterschaft - Die Fünf-Minuten Analyse Tag 14
Viertelfinaltag im Alexandra Palace! Es finden wieder eine Nachmittags- und eine Abend-Session statt und in jeder Session werden zwei Viertelfinale gespielt.
Spiel des Tages: Persönlicher Favorit: Peter Wright v Callan Rydz Rein objektiv: Gerwyn Price v Michael Smith
Besonderheiten des zwölften Tags: Nur noch ein ungesetzter Spieler ist im Turnier: Callan Rydz. Er ist gleichzeitig der jüngste der Spieler, der heut am Oche steht
Was man sonst noch wissen sollte: Von den acht Spielern, die heute die Viertelfinale bestreiten, sind gleich fünf unter den Top Ten Spieler des PDC ORder of Merit. Und drei davon haben bereits mindestens einmal die Weltmeisterschaft gewonnen - darunter auch Titelverteidiger Gerwyn Price.
Zeitplan




Global Darts wünscht Allen ein gutes Neues Jahr!!!


31. Dezember
PDC Weltmeisterschaft - Tag 13
Am 13. Turniertag fanden die letzten sechs Achtelfinale statt. Drei der Spiele waren ziemlich eng. Mervyn King und Luke Humphries mussten sich jeweils von einem Rückstand wieder ins Spiel kämpfen, konnten dann aber am Ende mit einem 4:3 Sieg in die nächste Runde einziehen. Gary Anderson hingegegen musste sich gegen ein Comeback seines Gegners Rob Cross behaupten um ebenfalls unter die Letzten Acht einzuziehen. Unangefochtene Siege holten sich Callan Rydz, James Wade und Peter Wright.
Das Turnier wird am 1. Januar 2022 fortgesetzt.
Ergebnisse
Bericht, Statistiknew



30. Dezember
It is time to meet the Players - Wales
Unsere Reise führt weiter nach Wales. Sowohl bei der BDO Weltmeisterschaft als auch bei der PDC Weltmeisterschaft standen im Lauf der Jahre zahlreiche Spieler aus Wales am Oche - nicht nur der allerste Weltmeister Leighton Rees und der erste walisische PDC Weltmeister Gerwyn Price, der auch in diesem Jahr wieder zu den Favoriten auf den Turniersieg gehört.
It is time to meet the Players - Walesnew



PDC Weltmeisterschaft - Die Fünf-Minuten Analyse Tag 13
Es finden wieder eine Nachmittags- und eine Abend-Session statt und die vierte Runde wird zu Ende gespielt. In jeder Session finden jeweils drei Spiele statt.
Spiel des Tages: Persönlicher Favorit und Rein objektiv: Gary Anderson v Rob Cross, Peter Wright v Ryan Searle
Besonderheiten des zwölften Tags: Mit Allan Soutar und Martijn Kleermaker stehen gleich zwei Debütanten heute in den Achtelfinalen am Oche. Raymond Smith ist der einzige Nichteuropäer der noch im Turnier ist
Was man sonst noch wissen sollte: Vier ungesetzte und vier gesetzte Spieler sind heute dabei. Drei der Spieler haben die dritte Runde "übersprungen", mit Chris Dobey und Luke Humphries treten zwei davon gegeneinander an
Zeitplan



PDC Weltmeisterschaft - Tag 12
Am 12. Turniertag wurde zunächst die dritte Runde zu Ende gespielt. Da Dave Chisnall nach seinem positiven Covid 19 Test nicht mehr am Turnier teilnehmen konnte, fanden nur noch drei Drittrundenspiele statt, die von Alan Soutar, Callan Rydz und Gary Anderson gewonnen wurden. Rydz hatte keine Probleme gegen Aspinall, der weiter mit seiner Armverletzung zu kämpfen hat, während sowohl Soutar als auch Anderson sich erst durch Comebacks zum 4:3 Sieg kämpften. Daneben wurden die ersten beiden Spiele der vierten Runde gespielt. Gerwyn Price hatte gegen van Duijvenbode, der das erste Set gewann, leichtes Spiel und gewann mit 4:1. Das Spiel zwischen Jonny Clayton und Michael Smith entwickelte sich zum bisher besten Spiel des Turniers und wurde erst im Tie-Break von Michael Smith gewonnen.
Ergebnisse
Bericht, Statistiknew



29. Dezember
Chisnall positiv getestet

Mit Dave Chisnall wurde ein weiterer Spieler positiv auf Covid 19 getestet. Auch für ihn ist die PDC Weltmeisterschaft beendet. Sein Drittrundengegner Luke Humphries ein Freilos und zieht in die nächste Runde ein. Damit werden heute Nachmittag nur zwei Spiele gespielt.



PDC Weltmeisterschaft - Die Fünf-Minuten Analyse Tag 12
Es finden wieder eine Nachmittags- und eine Abend-Session statt, in der Nachmittags-Session werden drei Drittrundenspiele ausgetragen, in der Abend-Session ein Drittrundenspiel und die ersten beiden Spiele der vierten Runde.
Spiel des Tages: Persönlicher Favorit: Nathan Aspinall v Callan Rydz Rein objektiv: Jonny Clayton v Michael Smith
Besonderheiten des zwölften Tags: Callan Rydz ist mit seinen 23 Jahren der jüngste Spieler, der noch im Turnier ist und der einzige der Nachwuchsspieler, der die dritte Runde erreichte.
Was man sonst noch wissen sollte: Der Schotte Alan Soutar dürfte der einzige Spieler im Turnier sein, der während der Weihnachts-Pause gearbeitet hat. Im Dienstplan der Feuerwehr seiner Heimatstadt Arbroath war er auf jeden Fall fest eingeplant.
Zeitplan, Ergebnisse



PDC Weltmeisterschaft - Tag 11
Am 11. Tag des Turniers gab es wieder nur fünf Spiele der dritten Runde, von denen viele heftig umkämpft waren. Mervyn King hatte im ersten Spiel des Tages allerdings wenig Probleme und schlug Steve Lennon, der kaum ein Doppel traf, mit 4:0. Sowohl Ryan Searle, als auch Peter Wright geriet zunächst mit 0:2 in Rückstand, gewannen dann aber doch noch mit jeweils 4:2 gegen Danny Noppert und Damon Heta. Martijn Kleermaker hingegen konnte Joe Cullens Comeback abfangen und bei seinem Debüt mit einem 4:3 Sieg in die vierte Runde einziehen. Umkämpft war auch das Spiel zwischen Rob Cross und Daryl Gurney, das Cross mit einem 170 finish 4:3 gewinnen konnte.
Ergebnisse
Bericht, Statistiknew



28. Dezember
Van Gerwen positiv getestet

Auch für Michael van Gerwen ist die PDC Weltmeisterschaft beendet. Er wurde ebenfalls positiv auf Covid 19 getestet. Sein Drittrundengegner Chris Dobey erhält wie James Wade ein Freilos und zieht in die nächste Runde ein.



PDC Weltmeisterschaft - Die Fünf-Minuten Analyse Tag 11
Es finden wieder eine Nachmittags- und eine Abend-Session mit jeweils drei Drittrundenspielen statt
Spiel des Tages: Persönlicher Favorit: Ryan Searle v Danny Noppert Rein objektiv: Rob Cross v Daryl Gurney
Besonderheiten des elften Tags: Mit Martijn Kleermaker steht heute der letzte noch im Turnier verbliebene Debütant am Oche. Er hat in der ersten Runde den Griechen John Michael und in Runde zwei Simon Whitlock geschlagen - mit doch deutlich niedrigeren Durchschnitten als der seines heutigen Gegners Joe Cullen bei seinem Zweitrundensieg über Jim Williams.
Was man sonst noch wissen sollte: Heute Abend spielen gleich drei ehemalige Weltmeister ihre Drittrundenspiele: Rob Cross, Peter Wright und Michael van Gerwen. Und alle drei gehören bei der diesjährigen Weltmeisterschaft zum Kreis der Favoriten.
Zeitplan, Ergebnisse
Statistiknew



27. Dezember
PDC Weltmeisterschaft - Tag 10
Am zehnten Tag der PDC Weltmeisterschaft wurden die ersten fünf Drittrundenspiele ausgetragen. In der Abendsession wurden nur zwei Spiele gespielt, da James Wade wegen dens positiven Covid 19 Tests von Vincent van der Voort ein Freilos erhielt. Sowohl in der Nachmittags- als auch in der Abend-Session gab es ein sehr spannendes Spiel. Am Nachmittag schlug Dirk van Duijvenbode Ross Smith in einem bemerkenswerten Comeback mit 4:3, in der Abendsession war das Spiel zwischen Gerwyn Price und Kim Huybrechts hart umkämpft und endete in einem Sudden Death Leg, das Price sich holen konnte. Die beiden deutschen Spieler, Florian Hempel und Gabriel Clemens, waren ihren Drittrunden Gegnern Raymond Smith und Jonny Clayton bei weitem nicht gewachsen und verloren ihre Spiele deutlich. Daneben schlug noch ein eindrucksvoller Michael Smith William O'Connor mit 4:2
Ergebnisse
Bericht, Statistiknew



Van der Voort positiv getestet

Vincent van der Voort wurde positiv auf Covid 19 getestet und kann daher nicht weiter an der PDC Weltmeisterschaft teilnehmen. Sein Gegner in der dritten Runde, James Wade, erhält daher ein Freilos und zieht in die Vierte Runde des Turniers ein.



PDC Weltmeisterschaft - Die Fünf-Minuten Analyse Tag 10
Die Weihnachtspause ist vorbei und die Weltmeisterschaft wird heute fortgesetzt. Es werden eine Nachmittags- und eine Abendsession mit jeweils 3 Drittrundenspielen gespielt
Spiel des Tages: Persönlicher Favorit: Florian Hempel v Raymond Smith, Jonny Clayton v Gabriel Clemens Rein objektiv: Gerwyn Price v Kim Huybrechts
Besonderheiten des zehnten Tags: Heute spielt mit Florian Hempel der erste von zwei Debütanten, die die dritte Runde erreicht haben. Und seine Chancen gegen den Australier Raymond Smith noch eine Runde weiter zu kommen stehen gar nicht so schlecht...
Was man sonst noch wissen sollte: Raymond van Barneveld wurde posisitv auf Covid 19 getestet und ist in Quarantäne. Da er bereits ausgeschieden ist, hat es zunächst keinen Einfluss auf das Turnier. Ob er noch weitere Personen angesteckt hat, ist noch nicht bekannt.
Zeitplan, Ergebnisse
Statistiknew



24. Dezember



Global Darts wünscht allen Fröhliche Weihnachten!!!



PDC Weltmeisterschaft - Tag 9
Am letzten Tag vor der Weihnachtspause wurde die zweite Turnierrunde abgeschlossen. In der Nachmittags-Session spielte Callan Rydz das beste Spiel und ließ Brendan Dolan trotz seines 100 Durchschnitt keine Chance. Mensur Suljovic begann stark, konnte aber Alan Soutar nicht abschütteln. Suljovic vergab insgesamt acht Matchdarts, das Spiel ging in den Tie Break und Soutar konnte es gewinnen. Weitere Sieger am Nachmittag waren Damon Heta und Jose de Sousa. Am Abend geriet das mit Spannung erwartete Spiel zwischen Rob Cross und Raymond van Barneveld unerwartet einseitig - van Barneveld war ziemlich unsicher auf den Doppeln - und Cross gewann mit 3:1. Gabriel Clemens spielte nicht wirklich gut, gewann aber mit 3:0 gegen einen schwachen Lewy Williams. Umkämpft war das Spiel zwischen Chris Dobey und Rusty-Jake Rodriguez, der zunächst in Führung lag, aber am Ende mit 2:3 verlor. Danny Noppert holte sich zu Beginn der Abend-Session einen problemlosen 3:1 Sieg über Jason Heaver.
Ergebnisse
Statistiknew



23. Dezember
It is this time of the year - Weihnachten auf den Philippinen
Im Artikel reisen wir hinter Lourence Ilagan her in seine Heimat und schauen, was ihn dort in den nächsten Tagen erwartet.
Die Philippinen sind christlich geprägt, Weihnachten spielt also eine große Rolle und ist so wichtig, dass dort die Weihnachtszeit viele länger dauert, als sonst irgendwo auf der Welt.
It is this time of the year - Weihnachten auf den Philippinennew



PDC Weltmeisterschaft - Die Fünf-Minuten Analyse Tag 9
Heute ist der letzte Tag vor der dreitägigen Weihnachtspause und der letzte Tag der zweiten Runde. Wieder finden im Alexandra Palace eine Nachmittags- und eine Abendsession statt. Es werden jeweils vier Zweitrundenspiele ausgetragen
Spiel des Tages: Persönlicher Favorit: Gabriel Clemens v Lewis Williams. Rein objektiv: Rob Cross v Raymond van Barneveld
Besonderheiten des neunten Tags: Heute spielen gleich vier Debütanten ihre Zweitrundenspiele: Alan Soutar, Jason Heaver, Lewy Williams und Rusty-Jake Rodriguez.
Was man sonst noch wissen sollte: Insgesamt schaut es heute nach einem etwas zusammengewürfelten Spieltag aus und wie gestern ist es durchaus möglich, dass es wieder ein durchwachsener Tag werden wird. Aber einige der Spiele haben durchaus Potential - vor allem, wenn die gesetzten Spieler ihr A-Game abrufen können. Ein kleines bisschen ist es ein Deutsch-Österreichischer Tag - ein Deutscher und zwei Österreicher werden am Oche stehen.
Zeitplan



PDC Weltmeisterschaft - Tag 8
Der achte Tag der PDC Weltmeisterschaft war nicht unbedingt ein hochklassiger Tag, brachte aber neben einer Reihe von einseitigen Spielen auch drei unerwartet enge und spannende Spiele mit sich. Joe Cullen setzte sich knapp mit 3:2 gegen Jim Williams durch, Nathan Aspinall gewann ein denkbar knappes Spiel gegen Joe Murnan und Dirk van Duijvenbode gewann erst im Tie-Break gegen Boris Koltsov in einem Spiel, in dem beide Spieler Probleme auf den Doppeln hatten. Einseitige Siege holten sich William O'Connor gegen Glen Durrant, Luke Humphries gegen einen erstaunlich schwachen Rowby-John Rodriguez, ein starken Ryan Searle gegen William Borland, Kim Huybrechts gegen Steve Beaton und Martijn Kleermaker gegen Simon Whitlock. Mit Glen Durrant und Simon Whitlock sind zwei weitere, gesetzte Spieler ausgeschieden.
Ergebnisse
Bericht, Statistiknew



22. Dezember
PDC Weltmeisterschaft - Die Fünf-Minuten Analyse Tag 8
Heute finden im Alexandra Palace wieder eine Nachmittags- und eine Abendsession statt. Es werden jeweils vier Zweitrundenspiele ausgetragen
Spiel des Tages: Persönlicher Favorit: Ryan Searle v William Borland. Rein objektiv: Luke Humphries v Rowby-John Rodriguez
Besonderheiten des achten Tags:William Borland hat in seinem Erstrundenspiel bereits einen Neun-Darter geworfen. Sollte ihm das heute noch einmal gelingen, streicht er den Bonus von 100 000 Pfund ein, den der Sponsor Selco für den ersten Spieler ausgesetzt hat, der bei der Weltmeisterschaft zwei Neun-Darter wirft.
Was man sonst noch wissen sollte:Heute stehen drei Spieler am Oche, deren Form in letzter Zeit unvorhersehbar ist - Nathan Aspinall, Glen Durrant und Dirk van Duijvenbode. Je nachdem könnte es heute also einen spannenden oder eher mühsamen Darttag geben...
Zeitplan



21. Dezember
PDC Weltmeisterschaft - Tag 7
Heute wurde in der Nachmittags-Session die erste Runde zu Ende gespielt und es gab 3:0 Siege für Lewy Williams und Jason Lowe. Anschließend wurde am Nachmittag noch zwei Zweitrundenspiele gespielt. Das erste davon konnte Mervyn King mit einem unglaublichen Comeback noch mit 3:2 gewinnen, im zweiten holte sich Dave Chisnall den dritten 3:0 Sieg des Tages.
In der Abendsession sorgte Florian Hempel für den bisher größten Aufreger des Turniers, er schlug mit einer guten Leistung und einer beeindruckenden Treffer Quote auf den Doppeln von 75 Prozent den als Nummer fünf gesetzten Dimitri van den Bergh mit 3:1. Daneben schlug Vincent van der Voort Adam Hunt 3:0, ein Ergebnis, das das Spiel nicht wirklich wiederspiegelt, Michael Smith stürmte mit dem höchsten Durchschnitt des Tages von 106.32 zu einem 3:0 Sieg über Ron Meulenkamp und im letzten Spiel des Abends schlug der Australier Raymond Smith überraschend deutlich Devon Petersen mit 3:0. In Runde drei wird er auf Florian Hempel treffen.
Ergebnisse
Bericht, Statistiknew



It is time to meet the Players - Dart auf den Philippinen
Unsere Reise führt weiter auf die Philippinen. Mit Lourence Ilagan stand gestern gegen Raymond van Barneveld der philippinische Qualifikant auf der Bühne. Ilagan ist kein Unbekannter, aber neben ihm nahm schon mehrere andere philippinsche Dartspieler an der PDc Weltmeisterschaft und am PDC World Cup teil.
It is time to meet the Players - Dart auf den Philippinen 1new



PDC Weltmeisterschaft - Die Fünf-Minuten Analyse Tag 7
Heute finden im Alexandra Palace wieder eine Nachmittags- und eine Abendsession statt. Am Nachmittag werden die restlichen zwei Erstrundenspiele und zwei Zweitrundenspiel gespielt, am Abend vier Zweitrundenspiele.
Spiel des Tages: Persönlicher Favorit: Dimitri van den Bergh v Florian Hempel. Rein objektiv: Mervyn King v Ryan Joyce
Debütant des Tages: Toyokazu Shibata, Lewy Williams
Besonderheiten des siebten Tags:Der junge Waliser Lewis "Lewy" Williams beeindruckte Richie Burnett, der den Spitznamen Prince of Wales trägt, bei den UK Open 2021 so sehr, dass er seinen Spitznamen quasi ehrenhalber auf ihn übertrug. Deshalb gibt es jetzt zwei "Princes of Wales.
Was man sonst noch wissen sollte:Die Zweitrundenspiele heute sind wieder sehr international - zwei Engländer, die gegen zwei Niederländer spielen, ein Belgier, ein Deutscher, ein Südafrikaner und ein Australier.
Zeitplan, Ergebnisse
Statistiknew



PDC Weltmeisterschaft - Tag 6
Raymond van Barneveld hatte bei seinem mit Spannung erwarteten Spiel gegen Lourence Ilagan keinerlei Probleme sich durchzusetzen und zeigte eine sehr sichere Vorstellung mit dem besten Durchschnitt des Tages von 96.70. Auch die übrigen Spiele waren alle etwas einseitig und wurden alle mit 3:1 gewonnen. Überzeugend spielten Luke Woodhouse und Rusty-Jake Rodriguez bei ihren Erstrundensiegen. Eine eher schwache Leistung zeigte im Zweitrundenspiel James Wade, der zwar überlegen die ersten beiden Sets gewinnen konnte, dann aber auf Sparflamme schaltete. Trotzdem konnte Maik Kuivenhoven ihm lediglich ein Set abnehmen und Wade zog in die dritte Runde ein.
Ergebnisse
Bericht, Statistiknew



20. Dezember
PDC Weltmeisterschaft - Die Fünf-Minuten Analyse Tag 6
Heute wird im Alexandra Palace nur eine Abend-Session gespielt. Es finden also nur drei Erstrundenspiele und ein Zweitrundenspiel statt.
Spiel des Tages: Persönlicher Favorit: Rusty-Jake Rodriguez v Ben Robb. Rein objektiv: Raymond van Barneveld v Lourence Ilagan
Debütant des Tages: Rusty-Jake Rodriguez
Besonderheiten des sechsten Tags: Lourence Ilagan nimmt bereits zum sechsten Mal an der PDC weltmeisterschaft teil, konnte aber bisher noch kein Erstrundenspiel gewinnen. so bleibt sein bisher bestes internationales Ergebnis das Halbfinale der World Masters 2009.
Was man sonst noch wissen sollte: Raymond van Barneveld hatte eigentlich nach seinem ziemlich blamablen Erstrunden Weltmeisterschafts-Aus 2020 seine Karriere emotional beendet und seine Tour Card zurückgegeben, meldete sich aber 2021 wieder bei der Qualifying School zurück und qualifizierte sich über den Pro Tour Order für die PDC Weltmeisterschaft 2021/22. Er zählt aber bei dieser Weltmeisterschaft nicht zum Kreis der Favoriten.
Zeitplan



PDC Weltmeisterschaft - Tag 5
In der Nachmittags-Session am fünften Tag des Turniers schied mit Stephen Bunting ein weiterer gesetzter Spieler in seinem Zweitrundenspiel aus - er verlor mit 2:3 gegen Ross Smith, der mit 94.34 den besten Durchschnitt des Nachmittags hatte. Daneben gab es Siege für die beiden Debütanten Jason Heaver und Alan Soutar sowie für Maik Kuivenhoven.
Am Abend konnten mit Martijn Kleermaker und Florian Hempel zwei weitere Debütanten ihre Spiele gewinnen - Hempel dabei das deutsche Duell gegen Martin Schindler, der ihm einfach nicht gewachsen war. Im dritten Abendspiel trafen Steve Beaton und Fallon Sherrock aufeinander. Auch wenn Sherrock wieder ein gutes Spiel zeigte, verlor sie doch am Ende mit 2:3 gegen einen souverän wirkenden Beaton. Das letzte Spiel des Abends war dann das bisher hochklassigste des Turniers, in dem der junge Ire Keane Barry Jonny Clayton in den ersten vier Sets einen harten Kampf lieferte. Erst im fünften Set konnte Barry nicht mehr ganz mithalten und Jonny Clayton gewann das mit vielen High Finish beeindruckende Spiel mit dem bisher besten Turnier Durchschnitt von 103.7.
Ergebnisse
Bericht, Statistiknew



It's time to meet the players: Interview mit John Michael
Auch wenn Global Darts in diesem Jahr wieder nicht live in London dabei ist, wird es eine Reihe von Artikeln geben, die die Weltmeisterschaft begleiten und dabei ein bisschen auf die Internationalität des Turniers eingehen. Dabei wird aber soll aber auch ein wenig Weihnachtsstimmung mit einfliessen.
Heute geht es erst einmal nach Griechenland - John Michael, der einzige griechische Dartspieler in der PDC hat mir freundlicherweise ein paar Fragen beantwortet.
John Michael Interviewnew



19. Dezember
It is this time of the year - Griechenland
In unserem ersten Artikel führt uns die Reise passend zum Interview mit John Michael nach Griechendland.
In manchem ähnelt die Vorweihnachtszeit dem, was wir so gewöhnt sind, aber es gibt doch auch eine ganze Reihe von Unterschieden.
It is this time of the year - Griechenlandnew



PDC Weltmeisterschaft - Die Fünf-Minuten Analyse Tag 5
Auch heute finden eine Nachmittags- und eine Abend-Session statt. In jeder Session werden drei Erstrundenspiele und ein Zweitrunden Spiel gespielt
Spiel des Tages: Persönlicher Favorit: Florian Hempel v Martin Schindler. Und Steve Beaton v Fallon Sherrock. Rein objektiv: Jonny Clayton v Keane Barry
Debütanten des Tages: Ky Smith, Jason Heaver, Alan Soutar, Florian Hempel, Martijn Kleermaker
Besonderheiten des fünften Tags: Martijn Kleermaker hätte bereits letztes Jahr sein Debüt geben sollen, musste aber nach einem positiven Corona Test zuhause bleiben.
Was man sonst noch wissen sollte: In London gilt seit gestern wegen Omikron der Katastrophenfall. Bisher scheint sich das aber auf die PDC Weltmeisterschaft nicht auszuwirken.
Zeitplan



PDC Weltmeisterschaft - Tag 4
Der vierte Tag der Weltmeisterschaft war alles in allem nicht so spannend wie die vorhergehenden Tage - dazu waren die Spiele alle zu eindeutig. Den besten Durchschnitt spielte Rowby-John Rodriguez bei seinem problemlosen 3:0 Sieg über Nick Kenny mit 97.50. Ebenfalls mit 3:0 gewannen auch Callan Rydz und Adam Hunt. Alle anderen Spiele, auch die Zweitrundenspielen, wurden mit 3:1 gewonnen. Die Sieger waren Ross Smith, Mike de Decker, Ian White, Ted Evetts und Michael van Gerwen. Am Nachmittag erzielte Darius Labanauskas bei seiner Niederlage gegen Mike de Decker einen Neun-Darter.
Ergebnisse
Statistiknew



18. Dezember
PDC Weltmeisterschaft - Die Fünf-Minuten Analyse Tag 4
Auch heute finden eine Nachmittags- und eine Abend-Session statt. In jeder Session werden drei Erstrundenspiele und ein Zweitrunden Spiel gespielt
Spiel des Tages: Persönlicher Favorit: Ted Evetts v Jim Williams. Rein objektiv: Michael van Gerwen v Chas Barstow
Debütant des Tages: Immer noch Chas Barstow und Jim Williams
Besonderheiten des vierten Tags: Der Waliser Nick Kenny war ein erfolgreicher Jugendspieler, der 2010 den WDF Europe Cup Youth gewann und auch mit Erfolg auf der Development Tour spielte. Er entschied sich zunächst in der BDO zu bleiben. Drei Mal nahm er an der BDO Weltmeisterschaft teil bevor er dann doch zur PDC wechselte. In diesem Jahr steht er zum zweiten Mal auf der Bühne im Alexandra Palace.
Was man sonst noch wissen sollte: Heute stehen mit Jamie Hughes, Darius Labanauskas, Chris Landman, Jim Williams und Nick Kenny gleich fünf ehemalige BDO Spieler auf der Bühne.
Zeitplan



PDC Weltmeisterschaft - Tag 3
Auch am dritten Tag des Turniers war ein Erstrundenspiel das beste Spiel des Tages. Es war auch ein Spiel, in dem Geschichte geschrieben wurde, denn Debütant William Borland gewann das umkämpfte und fesselnde Spiel gegen Bradley Brooks mit einem Neun-Darter. Im ersten Zweitrundenspiel gab es den bisher größten Aufreger des Turniers und der erste gesetzte Spieler schied aus dem Turnier aus - Steve Lennon schlug Krzysztof Ratajski mit 3:1. Daneben gab es 3:0 Siege für Peter Wright, den zweiten gesetzten Spieler des Tages, Boris Koltsov und Ross Smith sowie zwei gute umkämpfte Spiele, die 3:2 zugunsten von Ryan Joyce und Keane Barry endeten und einen 3:2 Sieg für Joe Murnan über Paul Lim im bisher schwächsten Spiel des Turniers.
Ergebnisse
Bericht, Statistiknew



17. Dezember
PDC Weltmeisterschaft - Die Fünf-Minuten Analyse Tag 3
Auch heute finden eine Nachmittags- und eine Abend-Session statt. In jeder Session werden drei Erstrundenspiele und ein Zweitrunden Spiel gespielt
Spiel des Tages: Persönlicher Favorit: William Borland v Bradley Brooks aber auch Joe Murnan v Paul Lim. Rein objektiv: Krzystztof Ratajski v Steve Lennon
Debütant des Tages: Roman Benecky, William Borland
Besonderheiten des dritten Tags: Nachdem gestern mit Fabian Schmutzler der jüngste Spieler des Turniers auf der Bühne stand, steht heute mit Paul Lim der älteste Spieler auf der Bühne.
Was man sonst noch wissen sollte: Boris Koltsov steht bereits zum vierten Mal auf der Bühne des Alexandra Palace, konnte aber bisher noch nie gewinnen.
Zeitplan, Ergebnisse
Statistiknew



PDC Weltmeisterschaft - Tag 2
Am zweiten Tag der PDC Weltmeisterschaft fanden insgesamt sechs Erstrunden- und zwei Zweitrundenspiele statt. Mehrere der Erstrundenspiele waren ziemlich einseitig - gleich drei davon endeten mit 3:0, darunter auch das Spiel zwischen Ron Meulenkamp und Lisa Ashton, das bisher schlechteste Spiel des Turniers, in dem die viermalige Weltmeisterin weit hinter ihren Möglichkeiten zurückblieb und lediglich zwei Legs gewinnen konnte. Auch Fabian Schmutzler verlor mit 0:3 gegen Ryan Meikle.
Am Nachmittag war das Zweitrundenspiel zwischen Daryl Gurney und Ricky Evans, das Gurney 3:1 gewann, das beste Spiel. Das Spiel des Tages aber war das erste Erstrundenspiel, in dem sich William O'Connor und Dan Lauby ein Kopf an Kopf Rennen lieferten, das O'Connor gerade so gewinnen konnte. Im Zweitrundenspiel zwischen Gary Anderson und Adrian Lewis setzte sich Anderson ohne Probleme mit 3:1 durch.
Ergebnisse
Bericht, Statistiknew



It's time to meet the players: Interview mit John Michael
Auch wenn Global Darts in diesem Jahr wieder nicht live in London dabei ist, wird es eine Reihe von Artikeln geben, die die Weltmeisterschaft begleiten und dabei ein bisschen auf die Internationalität des Turniers eingehen. Dabei wird aber soll aber auch ein wenig Weihnachtsstimmung mit einfliessen.
Heute geht es erst einmal nach Griechenland - John Michael, der einzige griechische Dartspieler in der PDC hat mir freundlicherweise ein paar Fragen beantwortet.
John Michael Interviewnew



PDC Weltmeisterschaft - Die Fünf-Minuten Analyse Tag 2
Am zweiten Tag der Weltmeisterschaft finden eine Nachmittags- und eine Abend-Session statt. In jeder Session werden drei Erstrundenspiele und ein Zweitrunden Spiel gespielt
Spiel des Tages: Persönlicher Favorit: Ryan Meikle v Fabian Schmutzler. Rein objektiv: Gary Anderson v Adrian Lewis
Debütant des Tages: Nachdem gestern gar kein Debütant auf der Bühne stand, sind es heute gleich fünf: Chas Barstow, Scott Mitchell, Chris Landman, John Norman Jnr und Fabian Schmutzler
Besonderheiten des zweiten Tags: Vier ehemalige Weltmeister treten an: Scott Mitchell, Gary Anderson, Adrian Lewis und nicht zu vergessen Lisa Ashton, die vier Weltmeistertitel gewonnen hat
Was man sonst noch wissen sollte: Ein wirklich internationaler Tag: ein Nordire, zwei Spieler aus der Republik Irland, ein Amerikaner, ein Kanadier, ein Deutscher, ein Lette, ein Schotte, zwei Niederländer und sechs Engländer werden am Oche stehen
Zeitplan



PDC Weltmeisterschaft - Tag 1
Der erste Abend der PDC Weltmeisterschaft überraschte mit spannenden und guten Spielen. Weltmeister Gerwyn Price wurde durch einen selbstbewussten Ritchie Edhouse gleich zu einem weltmeisterlichen Spiel gezwungen und hatte mit 101.28 den höchsten Durchschnitt des Abends. Das Erstrundenspiel zwischen Adrian Lewis und Matt Campbell war ebenfalls hochklassig und spannend, Lewis steigerte sich und konnte 3:1 gewinnen. Ricky Evans spielte frei auf und brauchte nur etwas mehr als 20 Minuten für seinen 3:0 Sieg über Nitin Kumar.
Bericht, Statistiknew



15. Dezember
WDF News
Auf Grund der sich weltweit ausbreitenden Omicron Variante des Corona Virus hat die WDF nach den Dutch Open auch die WDF Weltmeisterschaften verschoben.
Die Dutch Open sollen jetzt vom 10. - 12. Juni ausgetragen werden, die WDF Weltmeisterschaften sollen vom 2. - 10. April stattfinden. Inwieweit die Verschiebung der Weltmeisterschaften sich auf die bereits getätigte Auslosung und den schon veröffentlichenten Zeitplan auswirken wird, wurde noch nicht bekanntgegeben.
Turnier Kalender 2022



PDC Weltmeisterschaft - Die Fünf-Minuten Analyse Tag 1
Heute beginnt in London die PDC Weltmeisterschaft 2021/22 - Zeit also für einen kurzen Blick auf das, was uns heute erwartet.
Spiel des Tages: Persönlicher Favorit: Adrian Lewis v Matt Campbell Rein objektiv: Titelverteidiger Gerwyn Price v Edhouse/Hudson
Debütant des Tages: Gibt es heute keinen
Besonderheiten des ersten Tags: Peter Hudson ist wohl der überraschenste Teilnehmer an dieser Weltmeisterschaft, er rückte erst gestern für den Chinesen Lihao Cheng nach, der wegn Visa Problemen nicht rechtzeitig anreisen kann.
Was man sonst noch wissen sollte: Heute findet nur eine Abendsession statt, in der drei Erstrunden- und ein Zweitrundenspiel auf dem Programm stehen.
Zeitplan, Ergebnisse



PDC Weltmeisterschaft - Vorschau der PDC
Auch die PDC wirft einen Blick auf die heute beginnende Weltmeisterschaft.
In ihrer Vorschau kommen Titelverteidiger Gerwyn Price, Fallon Sherrock, Peter Wright und Michael van Gerwen zu Wort.
PDC Vorschau



14. Dezember
PDC Weltmeisterschaft
Der chinesische Qualifikant Lihao Wen bekommt nicht rechtzeitig ein Visum und muss daher seine Teilnahme an der Weltmeisterschaft absagen. Für ihn rückt Peter "Rock" Hudson ins Teilnehmerfeld nach.
PDC Weltmeisterschaft



Daten...
Die PDC hat einige Daten zur diesjährigen Weltmeisterschaft zusammengetragen. Globaldarts hat sie noch ein bisschen ergänzt...
Statistische Daten



PDC Weltmeisterschaft
Morgen beginnt im Alexandra Palace in London die PDC Weltmeisterschaft 2021/22. Vom 15. Dezember bis zum 3. Januar 2022 wird in 95 Spielen der nächste Weltmeister ermittelt, der durchaus auch der amtierende Weltmeister sein könnte...Hier eine persönliche Vorschau auf die sechzehn Darttage, die vor uns liegen.
Der Saison Höhepunkt ist fast erreicht!



13. Dezember
Weitere Ergänzungen Who is Who
Heute folgen einige der noch fehlenden Teilnehmer an den WDF Weltmeisterschaften 2022.
Ergänzt wurden: Thibault Tricole, Scott Marsh, Mike Warburton, Andy Baetens, Aaron Turner, Aleksey Kadochnikov, Veronika Ihasz, Shawn Burt, Jim McEwan und Luke Littler.



11. Dezember
Ergänzungen Who is Who

Wie jedes Jahr sind vor den Weltmeisterschaften einige Ergänzungen des Who is Who erforderlich. Heute sind es zunächst viele der bisher fehlenden Spieler der PDC Weltmeisterschaft 2021/21.
Ergänzt wurden: Rusty-Jake Rodriguez, Ky Smith, John Norman Jnr, Roman Benecky, Lihao Wen, Fabian Schmutzler, Ben Robb und Chas Barstow.



WDF Weltmeisterschaften
Die WDF hat jetzt den genauen Zeitplan der Ersten und Zweiten Runden der Weltmeisterschaften der Frauen und Männer veröffentlicht.
Das Turnier eröffnen wird am 1. Januar 2022 das Spiel zwischen dem dreimaligen BDO Weltmeister Martin Adams und Jarred Cole. Bei den Frauen bestreiten Paula Jacklin und Rhian O'Sullivan das erste Spiel.
Zeitplan



PDC Weltmeisterschaft
Nach einem positiven Covid 19 Test ann der Spanier Juan Francisco Rodriguez bei der PDC Weltmeisterschaft nicht antreten. Für ihn rückt der australische Tour Card Inhaber Gordon Mathers ins Teilnehmerfeld des Turniers nach.
PDC Weltmeisterschaft



8. Dezember
WDF Weltmeisterschaften
Gestern fand die Auslosung der Ersten und Zweiten Runden der WDF Weltmeisterschaften 2022 statt. Der letzte BDO Weltmeister, Wayne Warren, wird in seinem ersten Spiel auf den Sieger der Erstrundenpartie zwischen Lee Shewan und Jordan Brooks treffen. Die Titelverteidigerin bei den Damen, Mikuru Suzuki, trifft in ihrem Erstrundenspiel auf Laura Turner. In Runde zwei würde Aileen de Graaf auf sie warten.
Auslosung Erste und Zweite Runden



7. Dezember
WDF Weltmeisterschaften
Am Wochenende wurden in England und in den Niederlande die Qualifikationsturniere für die WDF Weltmeisterschaften ausgetragen. Für das Frauenturnier qualifizierte sich in Assen die Niederländerin Marjolein Noijens, für das Herrenturnier der Niederländer Ryan de Vreede und der Belgier Mario Vandenbogaaerde. Für das Turnier der Mädchen qualifizierte sich aus dem rein deutschen Finale Wibke Riemann und auch für das Jungenturnier konnte sich neben dem Niederländer Bradley Roes mit Luis Liptow ein deutscher Teilnehmer qualifizieren.
In Lakeside in England qualifizierten sich die Waliserin Rhian O'Sullivan, die beiden Engländer Jarred Cole und Johnny Haines sowie für die Jugendturniere die Engländerin Eleanor Cairns und die beiden ebenfalls aus England stammenden Jungen Leighton Bennett und Charlie Large.
Daneben sagten nach Warren Parry und Donovan Lottering jetzt auch noch Jeremy Fagg, Landon Gardiner und Roman Obukhov ihre Teilnahme an der Weltmeisterschaft ab. Sie werden durch den Amerikaner Kevin Luke, den Schotten Shaun McDonald und den Engländer Jordan Brooks ersetzt. Bei den Damen hatte bereits Wendy Harper abgesagt und wurde durch Desi Mercer ersetzt. Fallon Sherrock hat die Einladung zur WDF Weltmeisterschaft abgeleht. Für sie rückt Lorraine Winstanley in die gesetzten Spielerinnen auf und Vicky Pruim rückt ins Teilnehmerfeld nach.
WDF Weltmeisterschaften



PDC Weltmeisterschaft

Auch bei der PDC Weltmeisterschaft gab es eine erste Absage - der Afrikaner Charles Losper kann wegen Visa Problemen nicht anreisen. Er wird durch den Belgier Mike de Decker ersetzt.
Zeitplan Erste und Zweite Runde



2. Dezember
PDC Weltmeisterschaft
Die PDC hat jetzt auch den genauen Zeitplan der Ersten und Zweiten Runde des Turniers veröffentlicht. Wie immer wird der Titelverteidiger gleich am ersten Turnier-Abend sein Zweitrundenspiel absolvieren - Gerwyn Price tritt gegen den Sieger der Erstrundenpartie zwischen Ritchie Edhouse und dem chinesischen Qualifikanten Lihao Wen an, die das Turnier eröffnen wird. Im letzten Zweitrundenspiel, das am 23. Dezember in der Abend-Session stattfindet wird, trifft Chris Dobey auf den Sieger der Erstrundenspiels zwischen Rusty-Jake Rodriguez und dem neuseeländischen Qualifikanten Ben Robb.
Zeitplan Erste und Zweite Runde



WDF Weltmeisterschaften
Bis auf die Spieler, die sich über die beiden Qualifikationsturniere in den Niederlanden und in England am 5. Dezember qualifizieren werden, sind die Teilnehmerfelder der Turniere jetzt komplett.
Ihr findet sie hier:
WDF Weltmeisterschaften



30. November
PDC Weltmeisterschaft
Gestern fand Tour Card Qualifier für die PDC Weltmeisterschaft statt und James Wilson, Boris Krcmar und Nicky Kenny konnten sich einen Platz im Turnier sichern. Damit ist das Teilnehmerfeld komplett und die PDC hat bereits die Auslosung für die erste und die zweite Turnierrunde durchgeführt.
Auslosung Erste und Zweite Runde
Teilnehmer



29. November
Wright gewinnt Players Championship Finals
Mit einem hauchdünnen 11:10 Sieg über Ryan Searle im Finale holt sich Peter Wright seinen ersten Players Championship Titel. Peter Wright hatte zuvor in den Viertelfinalen Titelverteidiger Michael van Gerwen mit 10:6 geschlagen und sich dann in den Halbfinalen in einem ziemlich einseitigen Spiel mit 11:6 gegen Jonny Clayton durchgesetzt. Clayton hatte große Probleme seine Doppel zu treffen. Ryan Searle erreichte sein erstes TV Finale mit einem hart erkämpften 10:9 Sieg über Daryl Gurney in den Viertelfinalen und einem unproblematischen 11:6 Sieg gegen Brendan Dolan in den Halbfinalen.
Mit einem 6:4 Sieg über Nathan Rafferty wurde Ted Evetts neuer PDC Unicorn World Youth Champion.
Ergebnisse
Statistik
Bericht Finalenew



Evetts neuer PDC Unicorn World Youth Champion
Der 24 Jahre alte Ted Evetts ist der neue PDC Unicorn World Youth Championship. Er schlug im Finale des Turniers, das auf der großen Bühne in Minehead statt fand, Nathan Rafferty mit 6:4. Evetts nahm zum siebten und letzten Mal an diesem Turnier teil.
Da Evetts bereits für die PDC Weltmeisterschaft qualifiziert ist, werden heute im Tour Card Qualifier drei statt zwei Turnierplätze vergeben.
Bericht Finalenew
Ergebnissenew



28. November
Players Championship Finals
Heute wird das Turnier in Minehead zu Ende gespielt. In der Nachmittags-Session finden die Viertelfinale statt. In der Abend-Session stehen dann die Halbfinale und das Finale auf dem Programm.
Zwischen den Halbfinalen und dem Finale wird auf der Hauptbühne das Finale der PDC Unicorn World Youth Championship zwischen Nathan Rafferty und Ted Evetts ausgetragen.
Ergebnisse



Players Championship Finals - Tag 2
Am zweiten Tag des Turniers wurden die Runde zwei und drei des Turniers gespielt. Für die größte Überraschung des Tages sorgte sicherlich Brendan Dolan, der sich in der dritten Runde mit 10:8 in einem eher zähen Spiel gegen Gerwyn Price durchsetzen konnte. Insgesamt wirkten viele der Spieler etwas müde, was vielleicht auch an den kühlen Temperaturen am Austragungsort lag. Beide deutsche Spieler schieden in der zweiten Runde aus, wobei Martin Schindler gegen Gerwyn Price ein ordentliches Spiel ablieferte, aber Price mit dem höchsten Durchschnitt des Tages von 106.65 nicht zu stoppen war. Richtig spannend wurde es dann im letzten Spiel des Tages, in dem sich Luke Humphries mit einem Comeback 9:8 in Führung spielte und dann doch noch mit 9:10 gegen Jonny Clayton verlor.
Ergebnisse
Statistik



27. November
Players Championship Finals
Heute wird das Turnier in Minehead fortgesetzt. In der Nachmittags-Session wird die zweite Runde gespielt, in der Abend-Session findet die dritte Runde statt. Wieder wird jede Session auf zwei Boards gespielt.
Martin Schindler tritt in Runde 2 auf der Hauptbühne gegen Gerwyn Price an, Gabriel Clemens spielt auf der zweiten Bühne gegen Damon Heta. Im Mittelpunkt des Interesses dürfte aber das Aufeinandertreffen zwischen Michael van Gerwen und Raymond van Barneveld stehen.
Zeitplan



26. November
Players Championship Finals - Tag 1
Heute wurde in Minehead die erste Runde des Turniers ausgetragen. Gespielt wurde in einer Nachmittags-und einer Abendsession an jeweils zwei Boards. Zwei deutsche Spieler - Gabriel Clemens und Martin Schindler - und drei Österreicher- Mensur Sulvjovic sowie Rowby-John und Rusty-Jake Rodriguez standen am Oche. Die beiden Deutschen kamen eine Runde weiter während alle drei Österreicher ihre Spiele verloren.
Ergebnisse
Statistik
Bericht Tag 1new



25. November
PDC Unicorn World Youth Championship
Alle Teilnehmer am Turnier sind inzwischen von der PDC bestätigt.
Das komplette Turnier wird in diesem Jahr an einem Tag in Minehead ausgetragen und das Finale findet dann in der Abendsession des Players Championship Finales zwischen den Halbfinalen und dem Finale statt. Die Gruppenauslosung für die erste Runde hat noch nicht stattgefunden.
PDC Unicorn Youth World Championship



24. November
Players Championship Finals

Jamie Hughes wurde positiv auf Corona getestet und kann nicht am Turnier teilnehmen.
Er wird durch Jelle Klaasen ersetzt.



World Seniors Darts Championship

Nachdem die Qualifikationen für das Turnier stattgefunden haben, ist das Teilnehmerfeld des Turniers, das vom 3. - 6. Februar 2022 geplan ist, komplett. Richie Howson und Kevin Burness haben sich qualifiziert.
World Seniors Darts Championship



22. November
Players Championship Finals

Die PDC hat den detaillierten Zeitplan der ersten Runde des Turniers, dass am kommenden Freitag beginnen wird, veröffentlicht. Das Turnier wird von der Begegnung zwischen Ryan Searle und Simon Whitlock in der Nachmittags-Session auf der Hauptbühne eröffnet. Die beiden deutschen Teilnehmer, Martin Schindler und Gabriel Clemens, spielen ebenfalls in der Nachmittags_Session aber auf der Nebenbühne gegen Ian White bzw. Steve Beaton.
Teilnehmer, Zeitplan Erste Runde



PDC Weltmeisterschaft
Am Wochenende fanden weitere Qualifikationsturniere für die PDC Weltmeisterschaft statt. Über den South-West Europe Qualifier qualifizierte sich der Spanier Juan Francisco Rodriguez, er gibt sein Debüt. Über den South East Qualifier konnte sich der Grieche John Michael ein weiteres Mal für die PDC Weltmeisterschaft qualifizieren. Der Sieger des CDC Continental Cups, der Kanadier Jeff Smith, erhält ebenfalls einen Platz in der PDC Weltmeisterschaft. Da Smith bereits über den Pro Tour Order of Merit qualiziert war, rückt ein weiterer Spieler des Pro Tour Order of Merit nach.
Zeitplan
Teilnehmer Stand 21. November



WDF Weltmeisterschaften

Auch die Teilnehmerfelder der WDF Weltmeisterschaften füllen sich weiter.
Wie sie momentan aussehen, findet ihr hier:
WDF Weltmeisterschaften



WDF News...
Auf Grund neuer Corona Maßnahmen in den Niederlande, wurden die WDF World Open in Assen abgesagt. Die im Rahmen des Turniers geplanten Qualifikationen für die WDF Weltmeisterschaft werden aber am 5. Dezember trotzdem ausgetragen.
Die kanadischen Klondike Open wurden von Shawn Burt und Darlene van Sleeuwen gewonnen. Sieger der Jugendturniere waren Nathan Osmond und Kylie Chapman. Die Virginia Classic wurden von Leonard Gates, der in den Viertelfinalen einen Neun-Darter warf, und Marliese Kiel gewonnen. Beim Jugendturnier war Ryan Avellino erfolgreich.
Deta Hedman gewann in Budapest sowohl die Hungarian Classic als auch die Hungarian Masters. Bei den Herren gewann Aleksey Kadochnikov die Hungarian Masters, Sieger der Hungarian Classic war Mark Barilli. Die Titel der beiden Mädchenturniere holte sich Aleksandra Zemtsova. Bei den Jungen holte sich Adam Sepsi den Titel der Hungarian Classic und DAvid Dobos gewann die HUngarian Masters.



Turnier Kalender 2022
Die Daten für die European Tour Qualifier wurden ergänzt.
Vorläufiger Turnier Kalender 2022new



PDC Rankings
Der PDC Order of Merit wurde nach dem Grand Slam aktualisiert.
PDC Rankings



WDF Rankings
Alle WDF Rankings wurde auf den neuesten Stand gebracht.
WDF Rankings



21. November
Price gewinnt Grand Slam
Gerwyn Price schlug im Finale des Grand Slam of Darts Peter Wright mit 16:8 und holte sich damit seinen dritten Titel bei diesem Turnier. Price dominierte das Finale gegen einen müde wirkenden Wright von Anfang an und zeigte sich dabei im Gegensatz zu seinem Gegner in Bestform. Erst gegen Schluss erlaubte sich auch Price einige Fehler und war nicht mehr ganz so sicher auf den Doppeln, aber Wright konnte mit einem 155 Finish aus dem Nichts lediglich noch auf 8:15 herankommen bevor Price im nächsten Leg das Spiel mit einer Doppel 12 beendete.
Bericht, Statistik - Final Tagnew



Grand Slam of Darts - Final Tag
Am Nachmittag fanden die beiden Halbfinale des Turniers statt. Im ersten Halbfinale dominierte Gerwyn Price deutlich und zeigte eine überzeugende Leistung zum 16:9 Sieg über James Wade, der sich gegen Ende des Spiels noch ein paar Legs holen konnte. Das zweite Halbfinale war deutlich enger, aber zunächst trotzdem eine etwas müde Angelegenheit. Michael Smith war bis zu seiner 12:8 Führung der etwas bessere Spieler. Dann wachte Peter Wright überraschenderweise auf einmal auf und spielte acht richtig starke Legs, die ihm den 16:12 Sieg und einen Platz im Finale gegen Gerwyn Price sicherten.
Ergebnisse



Grand Slam of Darts
Der Grand Slam of Darts wird heute in Wolverhampton zu Ende gespielt. In der Nachmittags-Session finden die Halbfinale statt, in der Abend-Session das Finale.
Das Halbfinale zwischen James Wade und Gerwyn Price eröffnet den Nachmittag. Danach werden im zweiten Halbfinale Michael Smith und Peter Wright aufeinandertreffen.
Zeitplan



20. November
Grand Slam of Darts - Tag 8
Auch die Viertelfinale des heutigen Abends waren hochklassige und spannende Spiele. Im ersten Spiel behielt Michael Smith die Nerven und konnte Michael van Gerwen mit 16:13 schlagen. Smith hatte die ersten fünf Legs des Spiels gewonnen und es gelang ihm, van Gerwen das ganze Spiel hindurch auf Abstand zu halten. Im zweiten Viertelfinale tat sich Peter Wright wie im Gruppenspiel schwer mit Fallon Sherrock, übernahm aber bald die Führung im Spiel und Sherrock kam zwar immer wieder heran, konnte aber nicht mehr ausgleichen oder gar das Spiel drehen. Auch Wright gewann mit 16:13 und wird morgen Nachmittag in den Halbfinalen gegen Michael Smith spielen.
Bericht, Statistik - Viertelfinale 2new
Ergebnisse



Grand Slam of Darts

Heute werden die Viertelfinale zu Ende gespielt.
Zunächst werden Michael van Gerwen und Michael Smith gegeneinander spielen. Im letzten Viertelfinale werden dann Peter Wright und Fallon Sherrock aufeinander treffen.
Zeitplan



19. November
Grand Slam of Darts - Tag 7
Beide Viertelfinale des heutigen Abends waren hochklassige, ziemlich ausgewogene Spiele. Im ersten Spiel des Abends konnte James Wade mit 16:14 gegen Rob Cross gewinnen - mit einem marginal höheren Durchschnitt, der etwas besseren Doppel Quote und einem 150 und einem 148 Finish als Highlights. Etwas weniger knapp mit 16:12 fiel Gerwyn Price Sieg über seinen Landsmann Jonny Clayton aus, der im Spiel zwar immer wieder ausgleichen, aber nie in Führung gehen konnte.
Am Sonntag werden also James Wade und Gerwyn Price in den Halbfinalen aufeinander treffen.
Bericht, Statistik - Viertelfinale 1new
Ergebnisse



Grand Slam of Darts

Heute werden die ersten beiden Viertelfinale des Grand Slam ausgetragen.
Zuerst treffen wie in den dritten Gruppenspielen James Wade und Rob Cross aufeinander. Danach gibt es ein rein walisischen Viertelfinale zwischen Gerwyn Price und Jonny Clayton.
Zeitplan



Grand Slam of Darts - Tag 6
Am sechsten Turniertag wurde die zweite Runde des Turniers zu Ende gespielt. Und auch an diesem Abend des Turniers, war es vor allem wieder Fallon Sherrock, die die Zuschauer in Wolverhampton begeisterte - sie schlug einen schwach spielenden Mensurs Suljovic mit einer konzentrierten Vorstellung mit 10:5 und zog bei ihrem Debüt in die Viertelfinale ein. Mit dem gleichen Ergebnis schlug Michael Smith Joe Cullen, der Probleme hatte, seine Doppel zu treffen. Daneben gab es zwei umkämpfte Spiele - ein eher mittelmäßiges zwischen Peter Wright und Jose de Sousa, in dem Titelverteidiger de Sousa knapp mit 9:10 verlor und ein hochklassiges, in dem sich Michael van Gerwen mit 10:8 gegen Gary Anderson durchsetzte.
Bericht, Statistik - Sechster Tagnew
Ergebnisse



18. November
Grand Slam of Darts
In Wolverhampton werden heute Abend die restlichen vier Partien der Last 16 ausgetragen.
Das Spiel zwischen Michael Smith und Joe Cullen wird den Abend eröffnen. Danach spielt Peter Wright gegen Titelverteidiger Jose de Sousa. Im dritten Spiel treffen Mensur Suljovic und Fallon Sherrock in einer Wiederholung des berühmten Weltmeisterschaftspiels aufeinander. Zum Abschluss werden Michael van Gerwen und Gary Anderson gegeneinander antreten.
Zeitplan



17. November
Grand Slam of Darts - Tag 5
Am fünften Tag des Turniers fanden die Zweitrundenspiele der Gruppen A-D statt und es war ein hochklassiger Abend mit überwiegend einseitigen Spielen. Lediglich das Spiel zwischen Gerwyn Price und Bradley Brooks war heftig umkämpft, wobei Price weit von seiner Bestleistung entfernt war. Am Ende konnte er doch noch mit 10:8 gewinnen. Deutliche Siege holten sich Rob Cross, James Wade und Jonny Clayton - Clayton mit dem höchsten Durchschnitt des Abends von 104.3. In den Viertelfinalen wird es ein rein walisisches Spiel zwischen Gerwyn Price und Jonny Clayton geben und eine Wiederholung des Gruppenspiels der Gruppe C zwischen James Wade und Rob Cross.
Bericht, Statistik - Fünfter Tagnew
Ergebnisse



Grand Slam of Darts
In Wolverhampton beginnt heute Abend die Knock-Out Phase des Turniers. Es finden die ersten vier Spiele der zweiten Runde statt.
Weltmeister Gerwyn Price trifft auf den Jugendweltmeister Bradley Brooks, Jonny Clayton spielt gegen Nathan Rafferty, James Wade bekommt es mit Rowby-John Rodriguez zu tun und Ryan Joyce wird gegen Rob Cross am Oche stehen. Das Format ist länger, es wird jetzt Best of 19 Legs gespielt.
Zeitplan



Grand Slam of Darts - Tag 4
Der letzte Abend der ersten Turnier Runde mit den dritten Gruppenspielen der Gruppen E-H begann mit einer Reihe mittelprächtiger, einseitiger Spiele. Höhepunkt war ein dominanter Mensur Suljovic, der Matt Campbell mit einem Durchschnitt von über 105 5:0 besiegte. Dann wurde es spannender, wenn auch nicht herausragend. Titelverteidiger Jose de Sousa gelang es, sich gegen Luke Humphries genau die drei Legs zu holen, die er brauchte, um im Turnier zu bleiben. In einem von beiden Spielern eher schwachen Spiel sicherte sich anschließend Peter Wright mit einem 5:0 Sieg über Mike de Decker das Weiterkommen. Zu Ende des Abends wurde es dann erst noch einmal spannend und Fallon Sherrock holte sich mit einem 170 Finish nach gutem Spiel den Platz in der nächsten Runde während Gabriel Clemens ausschied. Und dann kam zum Abschluss noch ein wirklich hochklassiges Spiel zwischen Gary Anderson und Raymond van Barneveld, das Anderson mit dem besseren Durchschnitt von 103.88 für sich entschied. Damit steht auch Anderson unter den Letzten 16, wo er auf Michael van Gerwen treffen wird.
Bericht, Statistik - Vierter Tagnew
Ergebnisse Tag 4, Gruppen Tabellen



16. November
Turnier Kalender 2022
Ein immer noch vorläufige Turnier Kalender für das nächste Jahr wurde mit den von der PDC bekanntgegebenen Turnieren bis Oktober 2022 ergänzt.
Vorläufiger Turnier Kalender 2022new



PDC Weltmeisterschaft
Inzwischen haben weiter internationale Qualifikationen stattgefunden. Darüber haben sich der Niederländer Chris Landman, der junge Tscheche Roman Benecky, Royden Lam und wieder einmal Paul Lim für die Weltmeisterschaft qualifziert. Für Lim wird es bereits die 26. Weltmeisterschaft sein.
Teilnehmer Stand 16. November



Grand Slam of Darts
Heute Abend wird die erste Runde des Turniers mit den dritten und letzten Gruppenspielen der Gruppen E-H beendete. Bisher hat aus diesen Gruppen nur Michael Smith seinen Platz unter den letzten 16 sicher. Unter anderen hat auch Gabriel Clemens durchaus gute Chancen sich zu qualifizieren, dazu sollte er sich aber gegen Fallon Sherrock einen Sieg holen, was - sollte sie wieder so spielen wie am Sonntagabend - nicht ganz einfach sein dürfte. Auch Raymond van Barneveld hat noch eine Chance, er tritt gegen Gary Anderson an.
Zeitplan



Grand Slam of Darts - Tag 3
Der abschließende Spieltag der Gruppen A-D war ein Tag der überraschenden Ergebnisse, an dem die jungen Spieler besonders beeindruckten. In Gruppe A konnte sich Martin Schindler mit einem tollen 5:4 Sieg über Gerwyn Price aus dem Turnier verabschieden und Nathan Rafferty kam Dank eines Siegs über Krzysztof Ratajski neben Price in die nächste Runde. In Gruppe B war es Bradley Brooks, der neben Jonny Clayton unter die letzten 16 einzog. In Gruppe C war James Wade endlich im Turnier angekommen und setzte sich mit einem ganz erstaunlichen 111.71 Durchschnitt bei seinem 5:2 Sieg über Rob Cross an die Spitze der Gruppentabelle während sich Cross auf dem zweiten Platz behauptete. In Gruppe D schlug ein nicht zu bremsender Rowby-John Rodriguez Stephen Bunting mit 5:1 und erreichte dadurch zusammen mit Ryan Joyce die Knock-Out Phase des Turniers.
Bericht, Statistik - Dritter Tagnew
Ergebnisse Tag 3, Gruppen Tabellen



15. November
Grand Slam of Darts
Heute Abend werden die dritten und letzten Gruppenspiele der Gruppen A-D ausgetragen. Bisher sind aus diesen Gruppen nur Ryan Joyce und Gerwyn Price sicher für die Knock-Out Phase qualifiziert. Jonny Clayton in Gruppe B und Rob Cross in Gruppe C haben nach zwei Siegen die besten Chancen weiterzukommen.
Zeitplan



Grand Slam of Darts - Tag 2
Für die Sensation des zweiten Grand Slam Tages sorgte Fallon Sherrock, die mit einer herausragenden Vorstellung und einem Durchschnitt von 101.5 Mike de Decker mit 5:0 besiegte und damit durchaus eine Chance hat, in die Knock Out Phase des Turniers einzuziehen. Den Platz in der Knock Oüt Phase sicher haben bereits Gerwyn Price, Ryan Joyce und Michael Smith, die sich alle ihren zweiten Sieg holten - van Gerwen mit einem unglaublichen Durchschnitt von 115.19. Sicher ausgeschieden sind Chris Dobey und leider Martin Schindler. Von den restlichen deutschsprachigen Spielern hat Gabriel Clemens, der sich heute gegen Peter Wright seinen zweiten Turniersieg holte, die beste Chance auf einen Platz unter den letzten 16.
Bericht, Statistik - Zweiter Tagnew
Ergebnisse Tag 2, Gruppen Tabellen



14. November
Grand Slam of Darts
Heute wird das Turnier mit den zweiten Gruppenspielen aller Gruppen und wieder in einer Nachmittags- und einer Abend-Session fortgesetzt. Am Nachmittag spielen wieder die Gruppen A-D, am Abend die Gruppen E-H. In jeder Session spielen zunächst die gestrigen Verlierer und anschließend die gestrigen Sieger gegeneinander.
Zeitplan



Grand Slam of Darts - Tag 1
Am ersten Tag des Grand Slam gab es bei den ersten Gruppenspielen vor allem in der Nachmittags-Session auch die ersten Überraschungen, denn Stephen Bunting, Mervyn King und James Wade verloren ihre Spiele. Die Abendsession brachte dann überwiegend eindeutige Ergebnisse. Lediglich das letzte Spiel des Tages zwischen Michael Smith und Raymond van Barneveld war umkämpft, Smith setzte sich am Ende durch. Glanzlichter beim überwiegend hochklassigen Turnierauftakt setzten Michael van Gerwen und Jonny Clayton. Die beiden Frauen verloren ihre Spiele deutlich.
Bericht, Statistik - Erster Tagnew



13. November
Grand Slam of Darts
Heute beginnt in Wolverhampton der Grand Slam of Darts. In einer Nachmittags- und einer Abend-Session spielen alle acht Gruppen ihre ersten Gruppenspiele.
Wegen eines postiven Corona Tests kann Dimitri van den Bergh nicht am Turnier teilnehmen und wird durch Chris Dobey ersetzt.
Martin Schindler spielt in der Nachmittags-Session gegen Krzysztof Ratajski, Gabriel Clemens spielt im ersten Spiel der Abend-Session gegen Mike de Decker. Die beiden Rodriguez Brüder sind ebenfalls in der Nachmittags-Session in Aktion während Mensur Suljovic wie Titelverteidiger Jose des Sousa am Abend auf der Bühen stehen wird.
In der Vorschau der PDC kommen Jose de Sousa, Jonny Clayton und Raymond van Barneveld zu Wort.
Gruppen Tabellen, Ergebnissenew
Statistiknew
Vorschau



8. November
Grand Slam of Darts
Nachdem mit dem Sieger der European Development Tour, Rusty-Jake Rodriguez, der letzte Turnier Teilnehmer feststand, hat die PDC heute den genauen Zeitplan für die ersten Gruppenspiele aller Gruppen am Samstag, den 13. November, bekanntgegeben. Am Samstag Nachmittag spielen die Gruppen A - D ihre ersten Gruppenspiele, dabei werden neben Martin Schindler auch die österreichischen Brüder Rusty-Jake und Rowby-John am Oche stehen. Am Abend haben dann die Gruppen E -H ihren ersten Auftritt und neben Titelverteidiger Jose de Sousa werden auch Gabriel Clemens und Mensur Suljovic ihre ersten Spiele absolvieren.
Erste Gruppenspiele



European Development Tour
Am Wochenende wurden die letzten sechs Events der European Development Tour ausgetragen. Rusty-Jake Rodriguez konnte erneut zwei der Events gewinnen und sich endgültig den ersten Tabellenplatz sichern. Völlig überraschend aber waren die beiden Sieg des erst 16 Jahre alten Deutschen Fabian Schmutzler, der zum ersten Mal an einem Development Tour Wochenende teil nahm. Er spielte sich damit auf den zweiten Tabellenplatz. Da Rodriguez bereits über den Pro Tour Order of Merit für die PDC Weltmeisterschaft qualifiziert war, rückt Schmutzler ins Teilnehmerfeld der Weltmeisterschaft. Die beiden anderen Events gewannen Sebastian Bialecki und Nico Kurz.
Development Tour 2021



5. November
Grand Slam of Darts
Heute fand zum Abschluss der Super Series 8 in Barnsley noch der Tour Card Holder Qualifier für den Grand Slam of Darts statt. Die acht zu vergebenden Turnierplätze sicherten sich Mike de Decker, Gabriel Clemens, Stephen Bunting, Raymond van Barneveld, Martin Schindler, Ryan Joyce, Krzysztof Ratajski und Boris Krcmar.
Die Auslosung der einzelnen Gruppen fand ebenfalls heute statt - Titelverteidiger Jose de Sousa wird in seiner Gruppe gegen Luke Humphries, Mensur Suljovic und Matt Campbell antreten.
Teilnehmer, Auslosung Gruppen



Players Championship Finals

Nach dem Ende der Super Series 8 stehen alle Teilnehmer des Players Championship Finals fest.
Die PDC hat die Teilnehmer und die Auslosung der ersten Runde bestätigt.
Teilnehmer, Spielpaarungen erste Runde



PDC Rankings
Der PDC Order of Merit, der Pro Tour Order of Merit und der Players Championship Order of Merit wurden nach der Super Series 8 aktualisiert.
PDC Rankings
Pro Tour



4. November
Super Series
Die Super Series 8 ging mit einem knappen 8:7 Sieg von Krzysztof Ratajski über Joe Cullen im 30. und letzten Players Championship des Jahres zu Ende. Ratajski gewann mit einem 112 Finish, nachdem er bereits mit 4:7 zurück gelegen hatte. In den Halbfinale standen Michael van Gerwen und Darius Labanauskas.
Bester deutscher Spieler war Martin Schindler, der unter den letzten 16 knapp gegen Danny Noppert verlor.
Morgen folgt in Barnsley noch der Qualifier für den Grand Slam of Darts, der aber nicht gestreamt wird.
PC 30 Teilnehmer, Ergebnisse



Super Series
Michael van Gerwen konnte mit einem Sieg über Nathan Aspinall im Finale das vorletzte Players Championship des Jahres gewinnen und sich damit seinen ersten Ranking Titel des Jahres sichern. In den Halbfinalen standen William O'Connor und Damon Heta.
Bester deutscher Spieler war Florian Hempel, der sich bis unter die letzten 16 spielte. Mickey Mansell und Steve West warfen einen Neun-Darter.
PC 29 Teilnehmer, Ergebnisse



3. November
Super Series
Ein herausragender Chris Dobey schlug im Finale des 28. Players Championships Ryan Searle mit 8:6 und holte sich damit seinen zweiten Pro Tour Titel des Jahres. In den Halbfinalen standen Dave Chisnall und Rob Cross. Gabriel Clemens, der die Viertelfinale erreichte und wieder bester deutschsprachiger Spieler war, warf in seinem Drittrundenspiel gegen Ross Smith einen Neun-Darter. Ebenfalls einen Neun-Darter warf Scott Waites in der ersten Runde, verlor aber das Spiel gegen Daryl Gurney.
Die Super Series wird heute mit dem 29. Players Championship fortgesetzt. Wieder werden zwei Boards live auf PDCTV gestreamt.
PC 29 Teilnehmer, Ergebnisse



2. November
PDC Super Series
Heute beginnt in Barnsley die achte und letzte Super Series des Jahres mit dem 28. Players Championship. Unter den Tour Card Inhabern, die nicht in Barnsley dabei sind, sind mit Robert Marijanovic, Steffen Siepmann und Michael Unterbuchner auch drei deutsche Spieler. Einer der Nachrücker ist Lukas Wenig.
Wieder werden zwei Boards live auf PDCTV gestreamt
PC 28 Teilnehmer, Ergebnisse



PDC World Championship
Über das Wochenende wurden weitere qualifizierte Spieler bestätigt. Ky Smith qualifizierte sich als Sieger der Oceanic Masters zum ersten Mal für die PDC Weltmeisterschaft während sein Vater Raymond Smith sich über die DPA Satellite Tour qualifizierte und zum zweiten Mal auf der Bühne des Alexanda Palace stehen wird. Boris Koltsov gewann den EADC Qualifier für die Weltmeisterschaft, der Chinese Lihao Wen den China Qualifier.
Teilnehmer Stand 1. November



1. November
UK Development Tour
Auf der UK Development Tour wurden am Wochenende die letzten sechs Events ausgetragen.
Bradley Brooks konnte zwei Turniere gewinnen und steht an der Spitze des Rankings. Damit sicherte er sich einen Platz bei der PDc Weltmeisterschaft und eine zwei Jahres Tour Card. Einen Platz beim Grand Slam hatte er bereits als Jugendweltmeister 2020 sicher. Nathan Rafferty, der ein Event des Wochenendes gewann und den zweiten Platz des Rankings inne hat, wird ebenfalls beim Grand Slam dabei sein.
Die anderen Events des Wochenendes wurden von Ted Evetts, Keelan Kay und Reece Colley gewonnen.
Development Tour 2021



31. Oktober
Clayton gewinnt World Series Finale
Jonny Clayton gewann das Finale der World Series mit 11:6 gegen Dimitri van den Bergh und sicherte sich überzeugend einen weiteren Titel. Bis zum 5:5 war es ein ganz enges Finale gewesen, dann konnte sich Clayton absetzten und sich unangefochten einen verdienten Sieg holen. Zuvor hatte Clayton in den Viertelfinalen seinen Landsmann Gerwyn Price geschlagen und sich in den Halbfinalen gegen Michael van Gerwen durchgesetzt. Van den Bergh schlug am Finaltag Kim Huybrechts und Krzysztof Ratajski.
Ergebnisse
Statistik



World Series of Darts Final
Heute wird das Turnier in Amsterdam zu Ende gespielt. Am Nachmittag finden die Viertelfinale statt, am Abend Halbfinale und Finale.
Auch am zweiten Tag gab es wieder einige überraschende Ergebnisse und mit Madars Razma, Gary Anderson, Fallon Sherrock und Peter Wright überstanden gleich vier gesetzte Spieler ihre ersten Spiele nicht. Bis auf Niels Zonneveld und Michael van Gerwen sind auch alle niederländischen Spieler am zweiten Turniertag ausgeschieden. Dimitri van den Bergh und Gerwyn Price waren in der zweiten Runde die einzigen Spieler, die einen Durchschnitt von über 100 spielten.



29. Oktober
World Series of Darts Final
Heute begann in Amsterdam das Finale der World Series of Darts. Es wurde die erste Runde ausgetragen. Dabei zeigten sich vor allem die niederländischen Spieler stark und sorgten für Überraschungen - lediglich Danny Noppert verlor gegen Jose de Sousa. Im rein niederländischen Duell zwischen Jeffrey de Zwaan und Dirk van Duijvenbode setzte sich van Duijvenbode durch. Den besten Durchschnitt des Abends spielte Mervyn King mit 115.62, er schlug James Wade mit 6:0. Gabriel Clemens - einziger deutscher Teilnehmer - verlor mit 3:6 gegen Krzystztof Ratajski.
Ergebnisse
Statistik



27. Oktober
WDF News
Sieger der Welsh Open waren Cameron Menzies und Kirsty Hutchinson, die sich damit einen Platz in der WDF Weltmeisterschaft 2022 sicherten. Bei den Welsh Classic gingen die Titel an Beau Greaves und den Franzosen Thibault Tricol. Die Jugendtitel der Welsh Open sicherten sich Luke Littler und Eleanor Cairns.



WDF Weltmeisterschaften
Die WDF Weltmeisterschaften 2022 werden vom 1. - 9. Januar im Lakeside Country Club in Frimley Green ausgetragen.
Die WDF hat Näheres über die Qualifikationskriterien bekanntgegeben. Mit den Siegern der WDF Gold Events stehen auch erste Teilnehmer bereits fest, darunter auch Fallon Sherrock, die damit sowohl an der PDC Weltmeisterschaft als auch an den WDF Weltmeisterschaften teilnehmen wird.
Turnier Information
WDF Weltmeisterschaften



World Series of Darts Final
Die PDC hat den genauen Zeitplan für die erste und zweite Runde des Turniers veröffentlicht, dass am Freitag in Amsterdam beginnen wird.
Das Spiel zwischen Kim Huybrechts und Michael Smith wird das Turnier eröffentlichen. Am Freitag werden in der ersten Runde nur die ungesetzten Spieler am Oche stehen, darunter auch Gabriel Clemens, der im zweiten Spiel des Abends gegen Krzystztof Ratajski spielt. Titelverteidiger Gerwyn Price spielt am Samstag in der zweiten Runde gegen den Sieger des Erstrundenspiels zwischen Jeffrey de Zwaan und Dirk van Duijvenbode.
Zeitplan



25. Oktober
PDC World Championship
Es haben sich bereits einige Spieler für die PDC Weltmeisterschaft qualifizieren können, die vom 15. Dezember 2021 bis zum 3. Januar 2022 im Alexandra Palace in London stattfinden wird. Jetzt hat die PDC die bereits qualifizierten Spieler sowie die Daten für die noch ausstehenden Qualifikations - Turniere bestätigt.
Zeitplan
Teilnehmer Stand 25. Oktober



PDC Unicorn Youth World Championship
Die PDC hat Details zur diesjährigen PDC Unicorn Youth World Championship bekanntgegeben.
Da es auf Grund der Corona Pandemie weiter Einschränkungen gibt, wird das Turnier in diesem Jahr an einem Tag gespielt und es wird deutlich weniger Teilnehmer geben - nämlich nur 32. Das Turnier wird am 28. November im Butlin's Resort in Minehead ausgetragen, dem Finaltag des Players Championship Finales. Die ersten Runden finden abseits der großen Bühne statt, das Finale wird auf der großen Bühne zwischen den Halbfinalen und dem Finale des Playes Championship Finals gespielt. Auch erste Teilnehmer sind schon bekannt.
PDC Unicorn Youth World Championship



24. Oktober
Siege für Sherrock, Ashton und Suzuki
Am letzten Tag der PDC Women's Series konnten Fallon Sherrock, Lisa Ashton und Mikuru Suzuki jeweils ein Turnier gewinnen, daneben verlor Ashton auch noch im Finale des letzten Events gegen Suzuki. Damit hat Ashton sich ebenfalls einen Platz beim Grand Slam gesichert.
Im abschließenden Ranking steht Fallon Sherrock auf dem ersten Platz, Lisa Ashton folgt auf Platz 2. Die Top Acht des Ranking können darüberhinaus kostenlos an der Qualifying School 2022 teilnehmen - neben Ashton und Sherrock sind das Deta Hedman, Mikuru Suzuki, Anastasia Dobromyslova, Rhian O'Sullivan und Trina Gulliver.
Teilnehmer, Ergebnisse
Abschließender Order of Merit



23. Oktober
Sherrock und Ashton für PDC Weltmeisterschaft qualifiziert
Auch wenn am morgigen Sonntag noch drei weitere Women's Series Events gespielt werden, steht bereits fest, dass die beiden Plätze in der PDC Weltmeisterschaft an Fallon Sherrock und Lisa Ashton gehen. Sherrock gewannn heute das erste und das dritte Event und verlor im zweiten im Finale gegen Lisa Ashton. Ashton stand im ersten Event heute in den Viertelfinalen, gewann das zweite und verlor beim dritten im Finale gegen Fallon Sherrock. Damit ist die Entscheidung über die Weltmeisterschaftsplätze gefallen - keiner kann den Beiden morgen noch gefährlich werden. Die Entscheidung über den zweiten Grand Slam Platz wird erst morgen fallen - momentan hat aber auch da Ashton die besten Karten.



PDC Women Series
Auch heute wird wieder in Barnsley gespielt - jetzt stehen die Frauen am Oche, die heute und morgen die letzten sechs Events der Women's Series austragen.
Für sie geht es um einen Platz im Grand Slam und die beiden Plätze in der PDC Weltmeisterschaft. Fallon Sherrock hat sich breits beim ersten Teil der Women's Series einen Grand Slam Platz gesichert.
Auch jeweils ein Board der Women's Series werden am Samstag und Sonntag live auf PDCTV gestreamt.
Teilnehmer, Ergebnisse



PDC Rankings
Der PDC Order of Merit, der Pro Tour Order of Merit und der Players Championship Order of Merit wurden nach der Super Series 7 aktualisiert.
PDC Rankings
Pro Tour



PDC Super Series
Michael Smith gewann das 27. und letzte Players Championship der Super Series 7 mit einem 8:6 Finalsieg über Ross Smith. Es war für Smith bereits der zweite Pro Tour Titel in diesem Jahr. In den Halbfinalen standen Rob Cross und zum ersten Mal Florian Hempel, der damit der beste deutschsprachige Spieler an diesem Tag war. Daneben spielte sich noch Martin Schindler bis in die Viertelfinale. Mensur Suljovic, Gabriel Clemens und Max Hopp erreichten die Letzten 32.
PC 27 Teilnehmer, Ergebnisse



22. Oktober
PDC Super Series
Sieger des 26. Players Championships am Donnerstag war Rob Cross, der im Finale Ryan Searle mit 8:6 besiegte. Die Halbfinale erreichten Madars Razma, der in seinem Halbfinale einen Neun-Darter erzielte, und Nathan Aspinall. Rowby-John Rodriguez, Martin Schindler und Gabriel Clemens spielten sich alle unter die letzten 32.
Heute wird die Super Series 7 mit dem 27. Players Championship beendet. Wieder werden zwei Boards live auf PDCTV gestreamt.



21. Oktober
PDC Super Series
Callan Rydz gewann gestern das 25. Players Championship mit einem 8:6 Finalsieg über Gabriel Clemens, der im Spiel bereits mit 3:0 geführt hatte. Für Rydz war es der zweite Pro Tour Sieg in diesem Jahr. Die Halbfinale erreichten Chris Dobey und Dirk van Duijvenbode. Martin Schindler schied unter den Letzten 16 gegen Gabriel Clemens aus, Mensur Suljovic spielte sich unter die Top 32.
Heute wird die Super Series 7 mit dem 26. Players Championship fortgesetzt. Wieder werden zwei Boards live auf PDCTV gestreamt.
PC 26 Teilnehmer, Ergebnisse



WDF News
Der Franzose Thibault Tricole und die Niederländerin Anca Zijlstra holten sich die Titel bei den Denmark Open und sicherten sich damit einen Platz bei der ersten WDF Weltmeisterschaft, die im Januar im Lakeside Country Club ausgetragen wird. Tricole ist der erste Franzose, der bei einer Weltmeisterschaft auf der Lakeside Bühne stehen wird. Die Denmark Masters wurden von Deta Hedman und Richar Veenstra gewonnen.



20. Oktober
PDC Super Series
Dimitri van den Bergh gewann das 24. Players Championship mit einem 8:5 Sieg über Adrian Lewis. In den Halbfinalen standen Kim Huybrechts und Dave Chisnall. Nathan Aspinall und Callan Rydz warfen beide im Verlauf des Turniers einen Neun-Darter. Bester deutschsprachiger Spieler war Martin Schindler, der sich bis unter die Letzten 16 spielte.
Heute wird die Super Series 7 mit dem 25. Players Championship fortgesetzt. Wieder werden zwei Boards live auf PDCTV gestreamt.
PC 25 Teilnehmer, Ergebnisse



World Series of Darts
Die PDC hat die Auslosung für die Erste - und Zweite Runde des Turniers bekanntgegeben. In der ersten Runde stehen nur die eingeladenen und qualifizierten Spieler am Oche, in Runde zwei treffen die gesetzten Spieler auf die Sieger der ersten Runde.
Der einzige deutsche Teilnehmer, Gabriel Clemens, wurde in Runde Eins gegen Krzystztof Ratajski ausgelost und würde bei einem Sieg in Runde Zwei auf Fallon Sherrock treffen.
Zeitplan, Teilnehmer, Auslosung



Turnier Kalender 2022
Ein erster, noch sehr vorläufiger, Turnier Kalender für das nächste Jahr ist oneline. Ihr findet ihn hier:
Vorläufiger Turnier Kalender 2022new



19. Oktober
PDC Super Series
Heute findet in Barnsley das 24. Players Championship des Jahres statt.
Neben den Tour Card Inhabern Gabriel Clemens, Florian Hempel, Max Hopp, Martin Schindler, Michael Unterbuchner und Mensur Suljovic nehmen auch Michael Rasztovits und Rowby-John und Rusty-Jake Rodriguez als Nachrücker am Turnier teil.
Wieder werden je zwei Boards live auf PDCTV gestreamt.
PC 24 Teilnehmer, Ergebnisse



World Series of Darts
Nach dem Tour Card Inhaber Qualifier für das World Series of Darts Finale ist das Teilnehmerfeld jetzt komplett. Die letzten freien Plätze sicherten sich Niels Zonneveld, Mervyn King, Maik Kuivenhoven und Kim Huybrechts.
Das Turnier findet vom 29. - 31. Oktober in Amsterdam statt.
WSOD Finale 2021



PDC Rankings
Der PDC Order of Merit wurde nach der European Championship aktualisiert.
PDC Order of Merit



18. Oktober
PDC Super Series
Heute beginnt in Barnsley die Super Series 7.
Zum Auftakt wird der Tour Card Inhaber World Series of Darts Final Qualifier ausgetragen, über den die letzten vier Teilnehmerplätze im Turnier besetzt werden. Von morgen an bis Freitag werden dann die Players Championships 24 - 27 gespielt.
Mit am Oche stehen heute auch die deutschen Tour Card Inhaber Florian Hempel, Max Hopp, Martin Schindler und Michael Unterbuchner. Gabriel Clemens muss den Qualifier nicht spielen - er erhielt eine Einladung zum Turnier und steht bereits im Teilnehmerfeld.
Teilnehmer



Cross gewinnt European Championship
Rob Cross schlug in Finale der European Championship Michael van Gerwen mit 11:8 und holte sich zum zweiten Mal den Titel. Es war für Cross der erste PDC Titel seit zwei Jahren.
Van Gerwen hatte sich mit überragenden Leistungen in den Viertelfinalen und Halbfinalen gegen Gerwyn Price und Nathan Aspinall ins Finale gespielt. Im Finale konnte er an diese Leistungen nicht anknüpfen und hatte dazu noch zahlreiche Fehlwürfe auf die Doppel. Cross Weg ins Finale führte am Finaltag über Siege gegen Jose de Sousa und Joe Cullen.
Statistik
Bericht Finale
Ergebnisse



16. Oktober
European Championship - Tag 2
Gestern Abend wurde die erste Runde des Turniers zu Ende gespielt. An diesem Abend blieben große Überraschungen aus und Adam Gawlas, Danny Noppert - wieder mit einem herausragenden Spiel -, James Wade, Nathan Aspinall, Ryan Searle, Michael van Gerwen, Gerwyn Price und Damon Heta zogen in die zweite Runde ein. Gerwyn Price spielte mit 104.53 den bisher höchsten Durchschnitt des Turniers. Der zweite deutsche Spieler im Turnier Gabriel Clemens verlor mit 3:6 gegen Heta, was vor allem auch an seinen Problemen auf den Doppeln lag.
Heute wird in einer Nachmittags- und einer Abend-Session die zweite Runde ausgetragen. Im letzten Spiel der Abend-Session trift Florian Hempel auf Mensur Suljovic.
Statistik
Zeitplan, Ergebnisse



15. Oktober
European Championship - Tag 1
Am ersten Abend der European Championship sorgte Florian Hempel für die größte Überraschung - er schlug einen weit unter seinen Möglichkeiten bleibenden Peter Wright mit 6:3 und warf den Titelverteidiger aus dem Turnier. Insgesamt war es kein hochklassiger erster Turnier Abend, den höchsten Durchschnitt hatte Brendan Dolan bei seinem 6:2 Sieg über Kim Huybrechts, er lag bei knapp 96. Weitere Sieger des ersten Abends waren William Borland - der gegen Simon Whitlock für die zweite große Überraschung des Abends sorgte - Rob Cross, Luke Humphries, Jose de Sousa, Mensur Suljovic und Joe Cullen.
Heute Abend wird die erste Runde zu Ende gespielt - wieder stehen acht Spiele auf dem Programm.
Statistik
Zeitplan, Ergebnisse



14. Oktober
European Championship
Heute Abend beginnt in der Salzburg Arena in Salzburg die 14. Ausgabe der European Championship. Auf dem Programm stehen die ersten acht Spiele der ersten Runde.
Eröffnet wird das Turnier mit dem Spiel Simon Whitlock v William Borland. Daneben wird unter anderem auch Titelverteidiger Peter Wright gegen Florian Hempel antreten.
In der PDC Vorschau kommt Titelverteidiger Peter Wright zu Wort.
Vorschau
Zeitplan, Ergebnisse



World Series of Darts Finale
Die PDC hat weitere Einzelheiten zu den Teilnehmern am World Series of Darts Finale bekanntgegeben, das Turnier wird vom 29. - 31. November in Amsterdam, Niederlande, statt finden.
Insgesamt erhielt elf weitere Spieler eine Einladung - darunter mit Gabriel Clemens auch ein deutscher Spieler, Jetzt sind noch vier Turnierplätze offen, die über einen Qualifier am 18. Oktober besetzt werden.
WSOD Finale 2021



12. Oktober
UniBoffin

In einem etwas älteren Blog hat sich Unicorns Uniboffin Gedanken darüber gemacht, was eigentlich hinter dem Phänomen der zum Teil hohen Anzahl von Bounce-Outs stecken könnte. Liegt es tatsächlich an der Qualität der Boards?
Boards zum Weinen...



11. Oktober
PDC Rankings
Der PDC Order of Merit wurde nach dem World Grand Prix aktualisiert.
PDC Order of Merit



9. Oktober
Clayton gewinnt World Grand Prix
Nach der Premier League und dem Masters konnte Jonny Clayton heute auch seinen ersten TV Major Ranking Titel holen. Er schlug Gerwyn Price im Finale des World Grand Prix mit einer eindrucksvollen und unglaublichen Vorstellung 5:1. Auch Price spielte ein gutes Spiel, war aber von Anfang an chancenlos gegen seinen Landsmann, der wieder sowohl auf seinen Eingangsdoppeln als auch auf seinen Finish-Doppeln sehr sicher war und neben einem 170 Finish noch weitere Highfinishs von 110, 152 und 164 Punkten sowie ein 116 Finish zum Sieg warf.
Bericht, Statistiknew



8. Oktober
World Grand Prix - Halbfinale
In beiden Halbfinalen heute Abend setzten sich die walisischen Spieler durch, so dass Jonny Clayton und Geryn Price morgen im Finale des World Grand Prix aufeinandertreffen werden.
Im ersten Halbfinale schlug Jonny Clayton Danny Noppert mit 4:1. Noppert wirkte etwas müde und konnte auch nicht an seine gute Leistung von gestern anknüpfen während Clayton sich auf einem ähnlichen Level bewegte, wie in seinen vorherigen Spielen. Das zweite Halbfinale zwischen Gerwyn Price und Stephen Bunting war ein merkwürdiges Spiel. Bunting dominierte zunächst, während Price eher schwach spielte und mit 0:2 in Rückstand geriet. Die nächste Pause dauerte länger als erwartet und es stellte sich heraus, dass Price mit Armproblemen zu kämpfen hatte. Als er wieder auf die Bühne kam, war davon nichts mehr zu spüren - er spielte deutlich besser und gewann die folgenden vier Sets zum Sieg.
Bericht, Statistik



World Grand Prix
Heute werden die Halbfinale des Turniers in der Morningside Arena in Leicester ausgetragen.
Zunächst spielt Jonny Clayton gegen Danny Noppert. Im Anschluss tritt Titelverteidiger Gerwyn Price gegen Stephen Bunting an. Das Format der Spiele in den Halbfinale ist länger - Best of Seven Sets.
Zeitplan, Ergebnisse



World Grand Prix - Tag 5
In den heutigen Viertelfinalen hatten weder Danny Noppert noch der Titelverteidiger Gerwyn Price Probleme mit ihren Gegner. Noppert schlug Ian White mit 3:1, Price setzte sich in einem nicht wirklich guten Spiel mit 3:1 gegen Dave Chisnall durch. Ein richtiger Thriller hingegen war das Spiel zwischen Krzysztof Ratajski gegen Jonny Clayton, das am Ende der Waliser nicht unverdient mit 3:2 gewinnen konnte. Im letzten Spiel des Abends trafen Stephen Bunting und Ryan Searle aufeinander, Bunting konnte es in einem dramatischen vierten Set für sich entscheiden.
Bericht, Statistiknew



7. Oktober
World Grand Prix
Viertelfinal-Abend beim World Grand Prix! Heute Abend werden in Leicester in den Viertelfinalen zuerst Danny Noppert und Ian White aufeinander treffen. Anschließend spielt Krzysztof Ratajski gegen Jonny Clayton. Im dritten Spiel steht der als Nummer 1 gesetzte Titelverteidiger Gerwyn Price gegen Dave Chisnall am Oche. Im letzten Viertelfinale wird Stephen Bunting gegen Ryan Searle antreten.
Zeitplan, Ergebnisse



World Grand Prix - Tag 4
Der zweite Abend der zweiten Runde begann mit einem Spiel das ganz ähnlich verlief wie das letzte Spiel des ersten Zweitrunden Abends - Darius Labanauskas sicherte sich die ersten beiden Sets jeweils mit 3:0, die nächsten beiden Sets gingen jeweils 3:1 an Ian White. Im fünften Set war ein Entscheidungsleg nötig, das White gewinnen konnte. Die beiden folgenden Spiele waren eher einseitig und wurden von Kryzsztof Ratajski und Danny Noppert gewonnen. Das letzte Spiel der zweiten Runde war nur zwei Sets ein ausgeglichenes Spiel, dann konnte Jonny Clayton zulegen und am Ende Jose de Sousa mit 3:1 schlagen. Damit sind bis auf Gerwyn Price und Dave Chisnall alle gesetzten Spieler nach der zweiten Runde aus dem Turnier ausgeschieden.
Bericht, Statistiknew



6. Oktober
World Grand Prix
Heute Abend wird die zweite Runde in der Morningside Arena in Leicester zu Ende gespielt. Wieder finden vier Spiele statt.
Der einzige gesetzte Spieler, der am Oche stehen wird, ist Jose de Sousa, der in einer Wiederholung des Premier League Finales auf Jonny Clayton treffen wird.
Zeitplan, Ergebnisse



World Grand Prix - Tag 3
Die ersten drei Spiele am ersten Zweitrunden-Abend waren eher eine klare Angelegenheit und Ryan Searle, Stephen Bunting und Gerwyn Price zogen alle mit 3:1 Siegen in die Viertelfinale ein. Das letzte Spiel des Abends zwischen Dave Chisnall und Ross Smith war hart umkämpft. Smith gewann die ersten beiden Sets ungefährdet, Chisnall gewann die nächsten beiden und das Spiel ging in ein entscheidendes fünftes Set. Smith gab alles, verlor dann aber doch ganz knapp im Sudden Death Leg - Chisnall machte 135 Punkte zum Sieg aus und zog in die Viertelfinale ein.
Bericht, Statistiknew



5. Oktober
World Grand Prix
Heute Abend ist der erste Zweitrunden-Abend des World Grand Prix. Das Format der Spiele ist jetzt länger und es finden vier Spiele statt.
Mit Luke Humphries und Ross Smith werden zwei der Debütanten des Jahres ihre Zweitrunden-Spiele spielen. Im Mittelpunkt des Interesses steht aber der zweite Auftritt des in der ersten Runde so souveränen Titelverteidigers Gerwyn Price, der gegen Mervyn King antreten wird.
Zeitplan, Ergebnisse



World Grand Prix - Tag 2
Am zweiten Erstrunden-Abend des World Grand Prix gab es eine Überraschung nach der anderen und mit Gary Anderson, Peter Wright und Michael van Gerwen schieden gleich drei der gesetzten Spieler aus dem Turnier aus. Während Anderson in einem von beiden Spielern schwachen Spiel wenigstens noch ein Set gewinnen konnte, verloren Wright und van Gerwen ohne Setgewinn gegen Rob Cross und Danny Noppert. Auch die Siege von Darius Labanauskas gegen Brendan Dolan und Krzysztof Ratajski gegen Nathan Aspinall kamen eher unerwartet. Gabriel Clemens verlor gegen Vincent van der Voort beide Sets im Entscheidungsleg, Glen Durrant hatte gegen Jose de Sousa keine Chance und Jonny Clayton fegte einen ebenfalls chancenlosen Callan Rydz mit einem 95.10 Durchschnitt - dem besten des Abends - von der Bühne.
Bericht, Statistiknew



4. Oktober
World Grand Prix
Heute wird die erste Runde zu Ende gespielt. Es finden die restlichen acht Erstrundenspiele statt und unter den Spielern auf der Bühne werden neben dem einzigen Deutschen, Gabriel Clemens, auch Michael van Gerwen, Gary Anderson, Peter Wright und Jose de Sousa sein. Daneben werden mit Darius Labanauskas und Callan Rydz zwei weitere Debütanten antreten.
Zeitplan, Ergebnisse



WDF News
Sieger der Catalonia Open waren der Belgier Andy Baetens und die Niederländerin Aileen de Graaf. Die beiden gewannen auch die Titel des FCD Anniversary Open.
Beim Washington Area Open sicherten sich Marlise Kiel und Bruce Robbins die Titel. Roman Obukhov gewann sowohl die Udmurtia Open als auch die Kalashnikov Open in Russland. Die Damen Turniere wurden von Elena Shulgina und Natalia Aleksandrova gewonnen. Sieger der australischen North Queensland Classic waren Raymond Smith und Maureen Homer.



World Grand Prix - Tag 1
Viele der Erstrundenspiele am ersten Tag des World Grand Prix waren ziemlich eindeutig und wurden mit 2:0 gewonnen, auch Titelverteidiger Gerwyn Price schlug Michael Smith mit 2:0 und dominierte das Spiel mit dem einzigen über 100 Durchschnitt des Abends. Neben ihm zeigte Stephen Bunting bei seinem 2:0 Sieg die beeindruckenste Leistung und ließ Daryl Gurney keine Chance. Drei der Spiele waren deutlich umkämpfter. Dave Chisnall schlug Mensur Suljovic mit 2:1 und holte sich dabei das letzte Set überlegen während James Wade und Ryan Searle beide jeweils erst mit ihrem letzten Dart mit ebenfalls mit 2:1 gegen Damon Heta und Dimitri van den Bergh gewannen.
Bericht, Statistik



3. Oktober
World Grand Prix
Heute wird in Leicester der erste Tag des World Grand Prix gespielt. Die ersten acht Spiele der ersten Runde finden statt. Eröffnet wird das Turnier mit der Partie Martijn Kleermaker v Mervyn King. Im weiteren Verlauf des Abends tritt der Titelverteidiger Gerwyn Price gegen Michael Smith an.
Ergebnisse



1. Oktober
World Grand Prix - Vorschau

Auch in diesem Jahr gibt es beim World Grand Prix einige Debütanten. In der Vorschau werden sie alle vorgestellt.
Vorschau



WDF Rankings
Die WDF Rankings wurden aktualisiert.
WDF Rankings











Kontakt © Global Darts. All Rights Reserved. Impressum
>